15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag 4:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag 4:1

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 10. Sep 2017, 21:58

DEL - 03. Spieltag 2017/2018

Bild gg. Bild

Fr. 15.09.2017 - LANXESS arena - Köln - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 16/17:
09.10.16 - KEC vs. IEC - 7 : 2
27.11.16 - IEC vs. KEC - 3 : 2 SO
28.12.16 - KEC vs. IEC - 3 : 2
17.02.17 - IEC vs. KEC - 1 : 2 OT
____________________________________

Das zweite Auswärtsspiel in Folge steht für die Iserlohn Roosters in der neuen Saison an, am dritten Spieltag ist man zu Gast bei den Kölner Haien. Die Kölner sind durchaus gut in die Saison gestartet und konnten in einem engen Match am ersten Spieltag mit 5:4 nach Verlängerungen gegen Bremerhaven gewinnen. Am zweiten Spieltag war man zu Gast bei den Grizzlys aus Wolfsburg und fuhr nach einem 4:2-Sieg mit drei Punkten zurück an den Rhein. Die Iserlohner starteten mit einer Niederlage nach Verlängerungen gegen Schwenningen in die neue Saison (1:2), das erste Auswärtsmatch bestritt man in Nürnberg, wo man nach einer couragierten Leistung mit 1:4 das Nachsehen hatte. Damit stehen die Roosters zur Zeit mit einem Punkt und einem Torverhältnis von 2:6 auf dem 12. Tabellenplatz, die Kölner stehen mit fünf Zählern auf Platz vier.

In Köln nimmt man erneut einen Anlauf auf den Meistertitel und hat dafür insbesondere in der Offensive für Veränderung gesorgt. Die Defensive bleib nahezu unverändert, im Tor ist weiterhin Gustaf Wesslau der große Rückhalt der Haie; sein Backup ist weiterhin der Ex-Iserlohner Daniar Dshunussow, der in der letzten Spielzeit gerade mal vier Einsatze verbuchen konnte. In der Defensive setzt man weiterhin auf Erfahrung, man hat sich nur von Thorsten Ankert getrennt, der Vertrag mit dem Kölner Urgestein wurde nicht mehr verlängert, nachdem Ankert auch eher die Tribüne bevölkern musste (nun spielt er in Wolfsburg). Aus Bremerhaven ist Dominik Tiffels an den Rhein gewechselt, wobei der „kölsche Jung“ wohl eher beim Kooperationspartner in Frankfurt zum Einsatz kommen wird. Mit Shawn Lalonde steht ein offensivstarker Verteidiger zur Verfügung, dessen Schlagschuss in der Liga gefürchtet wird, trägt er wieder den Titel „der Hammer“ der DEL. Neuer Kapitän und Leitwolf der Kölner ist Christian Ehrhoff. Zudem stehen mit Corey Potter, Pascal Zerressen, Frederik Eriksson, Alexander Sulzer und Moritz Müller erfahrene Defensivspieler zur Verfügung.

Im Sturm wurde durch Trainer Cory Clouston und Sportdirektor Mark Mahon der größte Schnitt vollzogen. Unter anderem war der unerwartete Abgang von Patrick Hager zu kompensieren, der vorzeitig zu Red Bull München gewechselt ist. Weiterhin zog es Max Reinhart zurück in die NHL, er läuft nun für Ottawa auf. Mit Travis Turnbull, der trotz bestehendem Vertrag gehen durfte und Johannes Salmonsson (beide nach Iserlohn) und Marcel Ohmann (Wolfsburg) sowie Dane Byers (Manchester) mussten weitere Spieler ersetzt werden. Königstransfer ist sicher der Heimkehrer Felix Schütz (spielte von 2011 – 2013 für Köln), der seinen Weg zurück von Rögle aus Schweden zu den Haien gefunden hat. Von Augsburg konnten mit Ben Hanowski und Justin Shugg zwei Leistungsträger der Panther abgeworben werden. Und aus Iserlohn nahm man Dylan Wruck und nach der langfristigen Verletzung von Alexandre Bolduc auch Blair Jones unter Vertrag. Bei Wruck muss man sicher abwarten, in wie weit er sich von seiner Schulterverletzung erholt hat und ob ein Spieler wie er in Köln funktionieren kann. Bei Blair Jones bleibt abzuwarten, ob es sich bei ihm wirklich um so einen undisziplinierten Quertreiber handelt, wie er sich zuletzt in Iserlohn präsentiert hat, was auch zu seiner Suspendierung und einer frühzeitigen Vertragsauflösung führte. Allerdings führte sich Jones gleich gut ein, schoss er im ersten Match gleich mal zwei Tore, unter anderem den Gamewinner.

In der Vorbereitung lief es wie folgt:
  • Sieg gegen Ingolstadt 2:3
  • Niederlage gegen Örebro 1:5
  • Sieg gegen Rögle 7:4 (Köln-Cup)
  • Niederlage gegen Lugano 3:4 (Köln-Cup)
  • Niederlagen gegen Krefeld 7:3
  • Sieg gegen Iserlohn 2:3 n. V.
  • Niederlage gegen Augsburg 2:3 n. P.
Topscorer der Kölner Haie:
  • Philip Gogulla 7 Punkte (3 / 4)
  • Frederik Eriksson 4 Punkte (1 / 3)
  • Kai Hospelt 3 Punkte (1 / 2)
  • Shawn Lalonde (1 / 1), Blair Jones (2 / 0), Justin Shugg (1 / 1), Ryan Jones (0 / 2) 2 Punkte
Die Iserlohner konnten bei ihrem ersten Auftritt nicht überzeugen, wirkten noch nicht homogen als Mannschaft. Insbesondere das Aufbauspiel klappte zu selten, viele Pässe waren nicht genau genug und es fehlte der letzte Wille zum Sieg. In Nürnberg zeigte man dann ein anderes Gesicht, setzte die Icetigers unter Druck und konnte sogar verdient in Führung gehen. Doch dann kassierte man unnötig kurz vor der Pause den Ausgleich und im zweiten Drittel zwei vermeidbare Tore, was die Niederlage einläutete. Man war zwar weiterhin, insbesondere im dritten Drittel das bessere Team, aber leider fand der Puck den Weg nicht vorbei an Jenicke im Kasten der Nürnberger. Und so kassierte man am Ende noch das vierte Gegentor in den leeren Kasten und fährt nach einer starken Leistung und viel Aufwand ohne Ertrag nach Hause.

Man kann keinem Spieler unterstellen sich nicht reingehängt zu haben, aber irgendwie läuft es noch nicht rund in der Roosters-Maschinerie. Die erste Reihe wirkt ein wenig verspielt, es fehlt der klare Zug zum Tor. Und auch bei den anderen Reihen fehlt das Scheibenglück, der Puck will einfach nicht ins Tor gehen. Natürlich hatte man mit Strahlmeier und Jenicke zwei starke Goalies gegen sich, doch waren es nicht nur diese, die ein besseres Ergebnis verhinderten. Gerade gegen Nürnberg war eine klare Steigerung zu verzeichnen, doch bleib sie wie gesagt ohne den nötigen Erfolg, um siegreich vom Eis gehen zu können. Am Ende fiel auf, dass Marko Friedrich in der Defensive eingesetzt wurde, Dennis Shevyrin tauchte nicht mehr auf. Es wäre bitter, wenn er neben Fischer ausfallen würde, bei dem noch nicht klar ist, wie lange er den Roosters fehlen wird. Auch Boris Blank blieb nach einem harten Openice-Hit auf der Bank bzw. erschien er nicht mehr auf dem Eis; auch hier ist nur zu hoffen, dass er sich nicht verletzt hat. Denn es wäre bitter, wenn der Saisonauftakt gleich mit so vielen Verletzungen das Team unter Druck setzen würde. Wobei der Druck aufgrund des Auswärtsprogramms eh vorhanden ist. Wer gegen Köln im Tor stehen wird ist noch nicht klar, beide Goalies haben am vergangenen Wochenende solide Leistungen gezeigt.

Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Blaine Down 2 Punkt (0 / 2)
  • Johann Larsson 1 Punkt (0 / 1)
  • Jason Jaspers 1 Punkt (1 / 0)
  • Justin Florek 1 Punkt (1 / 0)
In der Vorbereitung lieferten sich die beiden Teams ein enges Match, die Haie gewannen am Ende nach einem Fehler von Combs durch einen Alleingang von Ehrhoff in der Verlängerung mit 2:3. Im letzten Jahr kamen die Roosters beim ersten Besuch in der Lanxess-Arena mit 7:2 unter die Räder, wobei sich Köln damals insbesondere im letzten Drittel gnädig zeigte und mindestens zwei Gänge zurück schaltete. Insbesondere für Travis Turnbull wie auch für Johan Salmonsson wird es ein besonderes Spiel sein, gleiches gilt für Wruck und Jones auf Seiten der Kölner. Das erste Derby für beide Teams steht an und natürlich wollen beide siegreich vom Eis gehen. Die Iserlohner werden gezwungen sein alles in die Waagschale zu werfen, um gegen ein so stark besetztes Team auf fremden Eis bestehen zu können. Vor allem weil man endlich ein Erfolgserlebnis feiern und drei Punkte mit an den Seilersee bringen möchte.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Fr 15. Sep 2017, 07:18

So, Autochen ist vollgetankt, Köfferchen gepackt und Zimmerchen gebucht. Um 15 Uhr (hoffentlich) geht's los Richtung Rhein ... :bounce:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 15. Sep 2017, 08:31

Dann viel Spaß! Du wirst veränderte Reihen erleben.

Jaspers wird mit Down und Brown spielen, Florek und Salmonsson bekommen Weidner zwischen sich; da bin ich gespannt drauf, denn Weidern hat mich bisher überzeugt, er ist stärker als viele angenommen haben. Bassen wird mit Friedrich und ich denke Kahle den vierten Sturm bilden. Fischer kann noch nicht wieder mitwirken, mit einer Rückkehr des Verteidigers wird am Dienstag gerechnet. Blank fällt nach dem Hit in Nürnberg für unbestimmte Zeit aus, er hat sich eine Oberkörperverletzung zugezogen.

Ich bin gespannt, wie sich die Roosters aus der Affäre ziehen werden. Eine Leistung wie gegen Nürnberg wird schon nötig sein, um in Köln bestehen zu können. Wenn man dann noch die Chancen nutzt, dann ist sogar was drin. Allerdings ist Köln stark gestartet und hat Wesslau zwischen den Pfosten, ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Besonders motiviert dürften Jones und Wruck sein ... sie treffen auf die alten Kameraden. Gerade Jones der "Möchtegern-Star" (lt. Jari) wird sicher was zeigen wollen. Vielleicht auch ein Schwachpunkt, wenn man ihn ein wenig kitzelt. ;)
Bei uns werden Turnbull und Salmonsson an die alte Wirkungsstätte zurück kommen ... hoffentlich motiviert den Haien die Zähne zu ziehen.

Hier ein bischen Presse:

Blair Jones trifft mit den Haien am Wochenende auf seinen Ex-Club
(Quelle: rundschau-online.de)

Westderby bei den Haien
(Quelle: come-on)

„Wir müssen die Kleinigkeiten verbessern“
(Quelle: ikz-online.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Fr 15. Sep 2017, 09:47

Ja, das mit den veränderten Reihen habe ich gestern auch auf der HP gelesen. Man steckt halt viel zu wenig in der Mannschaft drin, um das letztlich beurteilen zu können; auf dem Papier bzw. dem Display sieht es aber meines Erachtens ganz vielversprechend aus ...

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Fr 15. Sep 2017, 12:40

@Hessenrooster: Nicht dass Du nachher im Paschas landest.... :red:
Jo, vom Sorpesee rollt um 17 Uhr der Kleinbus Richtung Domstadt, Alles geben für die Roosters :schal:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 15. Sep 2017, 19:16

Dann euch viel Spaß vor Ort ... !

Ich packe gerade Koffer und werde mir noch das Spiel ansehen ... morgen geht es dann für ne Woche in die Sonne und vielleicht darf ich mich über einen Sieg freuen, auch wenn Köln für mich klarer Favorit ist.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Fr 15. Sep 2017, 20:03

Mein Gott haben die Rooster Pech ... mittlerweile wäre der Ausgleich mehr als verdient
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Fr 15. Sep 2017, 20:06

Die7 hat geschrieben:Mein Gott haben die Rooster Pech ... mittlerweile wäre der Ausgleich mehr als verdient
Würde ehr sagen ... Glück das sie nicht noch weiter hinten liegen ... und das Powerplay ist noch genauso mies wie die letzten Jahre auch.

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Sep 2017, 20:14

AU man. Und ewig grüsst das Murmeltier.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Fr 15. Sep 2017, 20:27

Läuft genau wie in N. :(
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Roland » Fr 15. Sep 2017, 20:39

Blair Jones scheint sich in Köln sau wohl zu fühlen, warum hat er bei uns nicht so gespielt.

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Sep 2017, 20:43

Roland hat geschrieben:Blair Jones scheint sich in Köln sau wohl zu fühlen, warum hat er bei uns nicht so gespielt.

Hab da so eine Vermutung. ;) Ich hoffe das Mende und Brück....ach was...das wird schon noch alles.... :O

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Fr 15. Sep 2017, 20:49

3:0 schönes Tor.
Fischer macht sich gut als Co Kommentator. Wäre aber besser wenn er bald wieder spielt.
Wenn man kein Glück vor dem Tor hat kommt schnell Pech hinzu.

Wenn der erste Sieg da ist platzt der Knoten.

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Sep 2017, 20:51

Bin gespannt wie die Stimmungslage nach dem München Heimspiel so ist.

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Fr 15. Sep 2017, 20:53

Defensiv schlecht und die Scheiße am Schläger. Aber Köln auch Bockstark. Schütz und LaLonde zusammen spielen die komplette Defensive aus.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Sep 2017, 20:55

Sehr schlecht. Keine Veränderung zur letzten Saison. Aber ist ja noch früh.

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Fr 15. Sep 2017, 20:55

Hab sie Steigerung von " Null Bock Eishockey " gesehen. Gucke seit9:34 noch zu spielen im 2. Drittel. Das war absolut blutleer. Was war vorher ?? 30 min dauerdruck aufs Kölner Tor??

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Sep 2017, 20:57

Nüchts. Wirkt richtig Lustlos.

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Fr 15. Sep 2017, 20:59

Wenn ich mir den weiteren Spielplan vom September anschauen bekomm ich ein wenig Angst. :(

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 15. Sep 2017, 21:00

Hm, vorne trifft man nicht und hinten ist man in den entscheidenden Moment nicht da.

3:0 ist zu hoch, aber so ist es nunmal. Das Spiel ist insgesamt sehr blutleer, aber sie versuchen es.

Bin gespannt wie lange man zusieht, bevor reagiert wird, z. B. mit nem neuen Defender oder.......! Bin da ganz bei dafri.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)