03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag 4:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag 4:1

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 1. Nov 2019, 22:53

DEL - 17. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

So. 03.11.2019 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:00 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2019/2020:
18.10.2019 - NIT vs. IEC - 2 : 1 n.V.
____________________________________

Tabellensituation:
NIT Platz 7 / 24 Punkte / 42:44 Tore / 8 Siege / 8 Niederlagen
IEC Platz 12 / 17 Punkte / 36:49 Tore / 5 Siege / 11 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: NIT Platz 7 (49,85%) – IEC Platz 14 (48,04%)
Überzahl: NIT Platz 8 (18,03%) – IEC Platz 14 (10,77%)
Unterzahl: NIT Platz 2 (89,04%) – IEC Platz 11 (76,00%)
Fair Play: NIT Platz 3 (10,00 Minuten/Spiel) – IEC Platz 10 (13,25 Minuten/Spiel)
____________________________________

17. Spieltag der DEL-Hauptrunde und letzte Anstrengung vor der Deutschland-Cup-Pause. Die Roosters können diese Pause gebrauchen, um sich über gewisse Dinge klar zu werden, denn nach der erneuten Niederlage gegen das Schlusslicht der Liga, in diesem Fall in Schwenningen mit 1:4, muss man sich die Frage stellen, wieso man gegen diese Teams nicht bestehen kann. Der Gegner aus Nürnberg verlor bei seiner Red Party am Donnerstag gegen die Eisbären Berlin knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen und hält sich im Mittelfeld der Tabelle.

Es ist weiterhin ein Problem der Ice Tigers, dass sie mit einigen Ausfällen zu kämpfen haben und zuletzt mit einer kurzen Bank auskommen mussten. Daher sehnt man sich nach der anstehenden Länderspielpause, nach der der eine oder andere Spieler aus dem Lazarett aufs Eis zurückkommen soll. In Iserlohn wird man aber wieder mit einer kurzen Bank auflaufen, wobei die Qualität der Spieler schon für sich spricht. Bester Torschütze ist aktuell allerdings jemand, von dem man das nicht unbedingt erwarten konnte; Daniel Fischbuch ist zweitbester Scorer und hat schon sieben Treffer erzielt. Ihm folgt Brandon Buck mit sechs Toren. Bester Scorer ist der ehemalige Iserlohner Chris Brown mit 14 Punkten. Im Tor ist Niklas Treutle (14 Spiele / SV% 93,03 / GAA 2,27) ein wichtiger Faktor, ihn zu bezwingen ist schon eine Herausforderung. Sein Backup Jonas Langmann (2 Spiele / SV% 90,79 / GAA 3,53) kommt bisher nicht zum Zuge. Stark sind die Ice Tigers in Unterzahl, hier belegt man Platz zwei; allerdings kassiert man auch wenige Strafen, man hat das drittfairste Team auf dem Eis in der DEL. Am Bullypunkt sowie in Überzahl steht man im Mittelfeld der Liga.

Die letzten Begegnungen der Thomas Sabo Ice Tigers:
  • EBB – NIT 6:2
  • WOB – NIT 2:4
  • MAN – NIT 2:0
  • NIT – EBB 2:3 n.P.
  • Chris Brown 14 Punkte (3 T / 11 A)
  • Daniel Fischbuch 13 Punkte (7 T / 6 A)
  • Brandon Buck 13 Punkte (6 T / 7 A)
  • Patrick Reimer 8 Punkte (2 T / 6 A)
  • Eugen Alanov 8 Punkte (2 T / 6 A)
  • Will Acton 7 Punkte (2 T / 5 A)
  • Andreas Eder 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Oliver Mebus 6 Punkte (3 T / 3 A)
  • Rylan Schwartz 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Brett Festerling 5 Punkte (0 T / 5 A)
  • Kevin Schulze 5 Punkte (3 T / 2 A)
Und weiterhin keine Konstanz im Roosters-Spiel. Man hat sich zwar reingehängt, am Einsatz lag es bestimmt nicht, aber irgendwie kommt nach einem Schritt nach vorne mindestens einer zurück. Dazu die Tradition gegen die Kellerkinder schlecht auszusehen und oftmals zu verlieren will man offenbar auch in dieser Saison nicht ablegen. Loben muss man die vierte Reihe um Fleischer, Samanski und Lautenschlager, die viel Energie aufs Eis bringen, so zumindest die Aussage von O`Leary. Diese Reihe konnte auch den einzigen Treffer in Schwenningen markieren, was man sich mit den Leistungen der letzten Spiele redlich verdient hat. Sie sorgen zudem für Entlastung der anderen Reihen, die übrigens während es Spiels in Schwenningen umgestellt wurden. Halmo und Greiner tauschten die Reihen, es brachte aber am Freitag nur einen kurzen positiven Effekt. Im Tor zeigte Anthony Peters (12 Spiele / SV% 93,06 / GAA 2,55) wieder eine sehr solide, sichere und gute Leistung, bei den Gegentreffern war er machtlos. Es wird sich zeigen, ob am Sonntag Andy Jenike (4 Spiele / SV% 90,37 / GAA 3,14), der gegen Mannheim eine starke Leistung zeigte, eine weitere Chance erhält oder ob O´Leary an Peters festhält. Die Special-Teams bleiben weiterhin die ganz große Schwäche der Roosters, insbesondere das Überzahlspiel. Man kommt oft nur schwer in die gegnerische Angriffszone und spielt dann zu behäbig und zu kompliziert. Und gegen Schwenningen hat man wieder zu wenig Schüsse aufs Tor des Gegners gebracht, ein weiteres Problem der Waldstädter. Ansprechen muss man auch die vielen unnötigen Strafen, die man zuletzt immer wieder kassiert hat. War man zu Saisonbeginn noch eins der fairsten Teams ist man in dieser Wertung inzwischen auf Platz 10 gefallen. Viele Baustellen also, die es nicht nur bis Sonntag, sondern vor allem dann in der Pause, zu analysieren und zu beheben gilt.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – KEV 2:3
  • DEG – IEC 4:2
  • MAN – IEC 5:7
  • SWW – IEC 4:1
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Michael Halmo 11 Punkte (3 T / 8 A)
  • Brett Findlay 11 Punkte (3 T / 8 A)
  • Marko Friedrich 8 Punkte (3 T / 5 A)
  • Alexander Petan 8 Punkte (4 T / 4 A)
  • Brody Sutter 8 Punkte (4 T / 4 A)
  • Ryan O´Connor 8 Punkte (2 T / 6 A)
  • Mike Hoeffel 6 Punkte (5 T / 1 A)
  • Christopher Rumble 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Alexej Dmitriev 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Robert Raymond 4 Punkte (1 T / 3 A)
  • vier Spieler mit 3 Punkten
  • drei Spieler mit 2 Punkten
  • Daniel Weiss und Tim Fleischer 1 Punkt (1 T / 0 A)
Es gilt nochmal die letzten Körner in die Waagschale zu werfen, bevor es zu einer Pause kommt, in der das Team der Roosters Freizeit genießen darf. Aber vor der Freizeit steht harte Arbeit, wenn man denn gegen Nürnberg drei Punkte einfahren will. Die Ice Tigers mögen ersatzgeschwächt sein, aber man darf sie in keinem Fall unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen. Die Qualität im Kader der Nürnberger ist sehr hoch und auch mit der kurzen Bank sind sie ein ernstzunehmender Kontrahent. Wichtig wäre es für die Sauerländer sich mit einem Erfolgserlebnis in die Pause zu verabschieden und sich Luft nach unten in der Tabelle zu verschaffen. Noch ist gerade das Mittelfeld nah beieinander, sodass man den Anschluss durchaus halten kann. Dafür bedarf es aber einer konzentrierten Leistung über 60 Minuten, eine Vermeidung von Strafen und mehr Schüssen auf den Kasten des Gegners. Es hört sich so einfach an, aber offenbar ist genau hier das Problem der Roosters zu sehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Sa 2. Nov 2019, 17:47

Da muss ein Sieg her. :twisted:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 2. Nov 2019, 18:04

Ich bin mal auf die Zuschauerzahl gespannt... :roll:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 2. Nov 2019, 19:27

Ich tippe auf 3.900 bis max. 4.100 ... !

Ein Sieg wäre wichtig ... aber ich denke da wird nach dem Spiel vom Freitag wieder Verunsicherung sein, zumal man vor den eigenen Fans ran muss! Und Nürnberg kann in Aussicht der Pause alles reinhauen, zudem hat man mit Treutle einen der besten Goalies in der DEL im Kasten, den müssen wir mit unseren wenigen Schüssen erstmal überwinden!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 3. Nov 2019, 10:32

:gruebel: Haben wir überhaupt schon mal ein Heimspiel gegen Nürnberg gewonnen ? Kann mich nicht erinnern. :D

Aber gerade deshalb und weil sie sich am Freitag mal wieder traditionell beim Tabellenletzten selbst geschlagen haben wird es höchste Zeit, dass dieses Team auch mal mit derartigen Traditionen bricht. Dem Tiger werden heute die Zähne gezogen ! :schal:
Zuletzt geändert von soese1 am So 3. Nov 2019, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 3. Nov 2019, 10:40

Sir Henry hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 18:04
Ich bin mal auf die Zuschauerzahl gespannt... :roll:
Hier glaube ich allerdings, dass die unverhältnismäßige Preiserhöhung und die Tatsache dass man in dieser Saison für deutlich mehr Geld ein deutlich billigeres Team anbietet, mehr zum Zuschauerschwund beitragen als die Ergebnisse. Da haben die mahnenden Stimmen, die prognostiziert haben, dass sich dieses hemmungslose hinlangen in die Börse der Fans dann auch mal als finanzielles Eigentor erweisen könnte wohl nicht soo falsch gelegen. Es gibt eine ganze Menge Gelegenheitsbesucher, die deshalb nicht mehr so oft oder überhaupt nicht mehr kommen und das sind halt die, die sonst die freien Plätze belegt haben.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 3. Nov 2019, 13:17

Sonntag Abend find ich immer blöd.
Du musst um 16:45 Uhr los und bis kurz nach zehn zu Hause.
Da ist der halbe Tag inne Fritten :|

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 3. Nov 2019, 14:54

Es wird keine Veränderungen im Lineup geben ... also darf auch Friedrich nach seiner Strafe ran, keine disziplinarischen Maßnahmen. Ganz ehrlich: solche Aussagen trifft man nicht, wenn keine Taten folgen, weil man dann den Respekt und die Glaubwürdigkeit verliert. Und das Ding von Marko war genau so eine Strafe, die man nicht mehr sehen wollte! Na jut ... Hommel und O´Leary müssen das wissen und verantworten!

Peters scheint wohl im Tor zu stehen und auch sonst wird es keine Veränderungen geben. Bin gespannt ob Grenier wieder mit Friedrich und Sutter spielen wird.

Wenn ich ehrlich bin, dann rechne ich heute nicht mit Punkten ... der Stachel von Freitag sitzt tief und es würde mich überraschen, wenn man heute wieder völlig anders auftritt als wie gegen Schwenningen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

tomte
Beiträge: 0
Registriert: Do 5. Mär 2015, 02:57

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tomte » So 3. Nov 2019, 15:41

soese1 hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 10:32
:gruebel: Haben wir überhaupt schon mal ein Heimspiel gegen Nürnberg gewonnen ? Kann mich nicht erinnern. :D

Aber gerade deshalb und weil sie sich am Freitag mal wieder traditionell beim Tabellenletzten selbst geschlagen haben wird es höchste Zeit, dass dieses Team auch mal mit derartigen Traditionen bricht. Dem Tiger werden heute die Zähne gezogen ! :schal:
Bei Heimspielen sieht unsere Statistik eigentlich ganz ok aus. Gabs nicht ein Kantersieg letzte Saison gegen den Sabo? Nur hier bei mir sehe ich seit 6 Jahren keinen Auswärtssieg mehr und bekomme den Spott der Kollegen ab.
Deswegen heute sehr gern 3 Punkte!

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 3. Nov 2019, 15:53

Einen Friedrich „abzustrafen“ wäre eine Farce ohnegleichen. Kein anderer Spieler steht für so viel Herzblut und Leidenschaft für die Roosters. Seit Jahren gibt er in jedem Spiel alles. Ja, momentan läuft es nicht - und ja, die Strafe war schlichtweg saudumm. Wenn aber Friedrich gerade durch ein Tal geht und eventuell aus Frust die ein oder andere blöde Aktion macht, dann hat er es sich absolut verdient, zu Hundert Prozent unterstützt zu werden.

Hommels Ankündigung war schlichtweg ein Fehler. Zum einen lässt der dezimierte Kader in der momentanen Situation keine entsprechenden Nichtberücksichtigungen zu, zum anderen sollte man das intern klären. Aber so wie die jungen Spieler Fehler machen dürfen, so darf auch Hommel ab und zu suboptimal auftreten.

Ich bin (mal wieder) positiv davon überzeugt, dass die Mannschaft heute wieder antworten wird.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 3. Nov 2019, 16:14

Ich halte von solchen Ankündigung auch nichts, gerade wenn keine Taten folgen. Nicht falsch verstehen, ich bin froh, dass Friedrich dabei sein wird. Er hat nur eben das Beispiel für ein dummes Foul geboten, das dann auch noch zum vorentscheidenden Tor führte.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 3. Nov 2019, 16:18

Nach dem Sieg von Krefeld kann es passieren, wenn alles doof läuft, dass wir die rote Laterne mit in die Pause nehmen. Um so wichtiger wäre heute ein Sieg!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 3. Nov 2019, 16:39

JudgeDark hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 16:14
Ich halte von solchen Ankündigung auch nichts, gerade wenn keine Taten folgen. Nicht falsch verstehen, ich bin froh, dass Friedrich dabei sein wird. Er hat nur eben das Beispiel für ein dummes Foul geboten, das dann auch noch zum vorentscheidenden Tor führte.
Verstehe ich schon. Bin überzeugt, dass Hommels auch nicht mehr glücklich über seine öffentliche Ankündigung ist. Denn natürlich ist es so, dass wenn so etwas angekündigt war, Friedrichs Aktion genau die war, die gemeint war.
Umso besser, dass sich der Verstand dann trotzdem durchsetzt.

Ja, die 3 Punkte sind enorm wichtig. Verrückte Liga...

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 3. Nov 2019, 19:35

Hochverdiente Führung der Roosters, hätte noch höher sein müssen....
Where's the Revolution?

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 3. Nov 2019, 19:44

Für mich das beste Drittel der Saison. Power von Anfang an. Zahlreiche Chancen. Könnte gut und gerne 4:1 stehen.
Weiter so.

tomte
Beiträge: 0
Registriert: Do 5. Mär 2015, 02:57

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tomte » So 3. Nov 2019, 20:25

die Pfeifen echt gar nichts...

tomte
Beiträge: 0
Registriert: Do 5. Mär 2015, 02:57

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tomte » So 3. Nov 2019, 20:25

oder zu früh

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 3. Nov 2019, 20:28

Ja, seltsame Linie, die da die Schiris fahren :roll:
Dennoch hätten die Roosters bereits Alles klar machen müssen....
Where's the Revolution?

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 3. Nov 2019, 20:32

Einfach weiter kämpfen, ackern, Gas geben. Dann holen wir den Dreier.

We few, we happy few, we band of brothers

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 03.11.2019 – IEC vs. NIT - DEL 2019/2020 - 17. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » So 3. Nov 2019, 21:11

Bislang ein sehr gutes Spiel der Roosters. Ordentlich gekämpft gute Defensive und vorne Alarm gemacht. Nur 3436 Zuschauer. Und teilweise ne Stimmung wie auf dem Friedhof.

Vom Wort Slot werde ich die Nacht träumen dank der Kommentatoren der Telekom ^^