Kader 2017/18/19/........

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Fr 27. Sep 2019, 16:23

Hardy86 hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 16:19
Lässt du Raedeke, Wruck, Button auch gelten? ;)
Ich zitiere mich selbst:
Dazu zähle ich niemanden, der bereits in der AHL/NHL/SHL oder einige Jahre DEL gespielt hat.
Die AHL ist keine Colleague-Liga, sondern vom Niveau mit der DEL vergleichbar.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 27. Sep 2019, 16:36

Franky hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 16:12
"Junge Spieler, die sich bei uns entwickelt haben".
Dazu zähle ich niemanden, der bereits in der AHL/NHL/SHL oder einige Jahre DEL gespielt hat. Aber solche, wie Books Macek, Lean Bergmann oder Michi Wolf.
Ein Name wurde hier noch genannt.. Mads Christens. Ja, den würde ich auch als "Junger Spieler, der sich bei uns entwickelt hat" dazu zählen.
Aber doch sicherlich nicht Mark Bell oder Pat Kavanagh. ;)
Da gebe ich Dir Recht, aber auch darum ging es eigentlich nicht.
Sondern darum, das man in Iserlohn Spieler, egal ob 20, 25 oder 27 Jahre alt die sich bewehren schwer bis überhaupt nicht halten kann.
Es sein den man lässt sich das wie zum Beispiel im Fall von Michi Wolf richtig was kosten und selbst das hatte nur Bestand bis dann die Münchner die Schatulle mal ganz, ganz weit geöffnet haben um ihn hier loszueisen. Meiner Meinung nach waren wie gesagt in den letzten Jahren sowieso die zahlreichen Fehleinkäufe das Problem. Damit gute Jungs nicht halten zu können müssen all die anderen " Kleinen" ganz genau so zurecht kommen.
Das kam dann bei uns halt immer noch oben drauf.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Fr 27. Sep 2019, 16:42

@Soese: da bin ich ja auch bei dir. Gerne hätte ich auch den ein oder anderen Torhüter weiterhin hier gesehen und nicht in Mannheim oder Berlin. Oder natürlich Nick Peterson oder Mark Bell. Das waren aber ja schon gestandene Spieler.
Ich bezog mich halt streng an den Satz, den ich ja mehrmals zitiert habe. Und da gab es meines Erachtens nicht so viele junge Spieler, die wir gefördert haben und dann weg geschnappt wurden. Jedenfalls nicht solche, die ich unbedingt gerne hier behalten hätte.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Hardy86
Beiträge: 0
Registriert: Do 11. Feb 2016, 19:57

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Hardy86 » Fr 27. Sep 2019, 17:14

Franky hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 16:23
Hardy86 hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 16:19
Lässt du Raedeke, Wruck, Button auch gelten? ;)
Ich zitiere mich selbst:
Dazu zähle ich niemanden, der bereits in der AHL/NHL/SHL oder einige Jahre DEL gespielt hat.
Die AHL ist keine Colleague-Liga, sondern vom Niveau mit der DEL vergleichbar.
Und ich dachte immer die AHL wäre sowas wie eine Thekenliga... :D

Wruck kam übrigens 22 jährig und mit 0 AHL Einsätzen.

Aber darum geht es ja wie gesagt auch gar nicht. Sondern darum, dass Spieler die hier zu Leistungsträgern wurden schwierig bis gar nicht zu halten waren.

Und die hier häufig genannten Wolf und Bergmann, die gibt's vielleicht alle 10 Jahre mal. Oder das jemand aus einer 4. klassigen US Liga hier groß aufspielt.

Spieler die mit Anfang 20 und ein paar AHL Einsätzen zu uns kommen und dann richtig durchstarten zähle ich daher durchaus dazu. Aber das kann ja jeder beurteilen wie er mag... ;)
Seit wir zwei uns gefunden... :knuddel: Ooooh ECD... :schal:

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Fr 27. Sep 2019, 17:31

171 AHL Spiele sind aber doch mehr, als nur ein paar :D
Naja.. ich habe deine eigentlich Intention nun erkannt und da liegen wir ja nicht allzuweit von einander entfernt. Damit soll es ja nun auch gut sein. :)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 27. Sep 2019, 17:34

Ich möchte betonen, dass bei Wolf nicht zwangsläufig die Schatulle das Argument war ... die hätte er sicher auch vorher öffnen können! Das ergegangen ist war zum einen die Nähe zu seiner Familie sowie die Möglichkeit um Titel mitspielen zu können. Geld gehört sicher auch dazu, aber ich glaube, dass das nicht der Hauptbeweggrund war.

Ansonsten ist es nunmal so, dass wir eben nicht die Gehälter zahlen können wie andere Clubs ... und daher gehen diese "Zeitarbeiter" dann dahin, wo es mehr gibt, was ich legitim finde. Und auch die Top-Clubs haben schon Leute verloren, z. B. an die US-Ligen oder eben an die KHL, bei denen selbst München, Mannheim und Co. nicht mithalten können. Man muss aber auch sagen, dass das sicher seltener vorkommt, als das eben die guten Spieler von den kleinen Clubs abgeworben werden. Mich hat ja überrascht, dass z. B. Augsburg, Straubing und Bremerhaven bestimmte Spieler halten konnten ... dafür wird es Gründe geben. Und wir haben es auch mal eine Saison geschafft und gleich sind wir dritter nach der Hauptrunde gewesen.

Die aktuelle Situation hier ist leider ein gewachsenes Problem ... man hat sich auf dem Erfolg ausgeruht, diesen aber auch ein Stück weit als Messlatte genommen. Dann hat man leider drei Jahre in Folge auf die falschen Pferde gesetzt, hinter der Bande wie auf dem Eis. Und nun war eben eine echte Neuausrichtung nötig, die wir diese Saison angefangen haben und man wird sehen, ob dies nun der richtige Weg war oder nicht. Denn wie auch in den letzten Jahren, ist man nachher immer schlauer; vorher war Euphorie da, auch bei uns neben dem Eis ... leider sind wir dabei regelmäßig enttäuscht worden. Nur weiß man das eben nicht vorher und daher möchte ich auch diese Saison und diesen Kader nach vier Spieltagen nicht abschreiben.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Fr 27. Sep 2019, 21:42

Was ich bisher von Anthony Peters gesehen habe, muss ich festhalten, dass man sich auf der Position eher verstärkt, als verschlechtert hat.
Für mich eine positive Überraschung, hoffentlich bleibt er auf diesem Level.
Negativ aufgefallen bisher bei mir Hoeffel :(
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 27. Sep 2019, 21:44

Sehe ich auch so. Hoeffel oft mit dummen und überflüssigen Strafen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 28. Sep 2019, 09:06

Naja, der Top-Scorer war er ja in Bremerhaven auch nicht gerade.
Trotzdem hat er dort seinen Job gemacht, sonst hätte er dort sicher nicht drei Jahre gespielt.
Den würde ich mal noch nicht so wirklich negativ bewerten. So wie es aussieht, hat er seine Rolle im Team noch nicht gefunden oder noch nicht verinnerlicht. Ich finde ja, er bringt eigentlich die Physis mit um die Rolle des Tough Guy zu übernehmen. Das müsste ihm vielleicht mal Jemand sagen. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 28. Sep 2019, 09:25

Hoeffel ist auch für mich bisher eine große Enttäuschung. Auch Baxmann hat mich nicht begeistert.

Aber in der Tat, sollte man auch ihnen die Zeit geben.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 28. Sep 2019, 11:17

Ja klar.. Zeit bekommen die natürlich auch von mir. Ist ja auch nur eine Momentaufnahme nach 5 Spielen.
Bisher muss ich aber sagen, dass ich 4 gute von 5 Spielen gesehen habe. Mir macht diese Mannschaft mehr Spaß, weil sie als Mannschaft spielt und jeder für jeden kämpft. Ich schaue mir solche Kämpfer lieber an, als die Combs, Turnbulls oder Blair Jones dieser Welt :nicken:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Sa 28. Sep 2019, 11:28

Franky hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 11:17
Blair Jones dieser Welt :nicken:
Ach Gott, den hatte ich ja schon völlig verdrängt...
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 28. Sep 2019, 11:44

Ich habe von Hoeffel eben noch gar nichts gesehen ... als Scoringwunder hab ich ihn eh nicht gesehen. Aber ich habe aus Bremerhaven Körperspiel bei ihm in Erinnerung und das fehlt mir komplett. Er wirkt irgendwie ratlos und verunsichert ... ich will nicht schreiben, dass er lustlos wirkt, auch wenn das manchmal mein Eindruck ist; allerdings glaube ich, dass ich ihm damit Unrecht tue.

Peters ist vielleicht doch die AL wert ... bin davon allerdings nicht ausgegangen. Ich glaube er wächst mit der Aufgabe, auf seinen Schultern lasstet eine immense Verantwortung. Allerdings wird Jenike damit nicht glücklich sein und man wird sehen, wie er das verpackt. Er kam ja hier hin um mehr Eiszeit zu bekommen ... das wird schwierig, wenn Peters weiterhin solche Leistungen zeigt.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 29. Sep 2019, 12:28

Da waren sich ja im Vorfeld hier eine ganze Menge Leute darüber einig, dass die Verpflichtung von Peters nur dann Sinn macht, wenn er einen deutschen Pass bekommt. So richtig verstanden, was ein solcher Pass an dessen Qualität ändern würde, habe ich dabei nicht.
Skeptisch war ich deshalb eher so ein Wenig, was die Verpflichtung von Jenike betrifft. Da war mein erster Gedanke direkt, dass man wohl beabsichtigt mit einer gesetzten Nr. 1 die Saison zu bestreiten und Jenike wohl als die gesetzte Nr. 2 verpflichtet wird. Weil ich Peters aber überhaupt nicht einzuschätzen wusste habe ich mich bei der Diskussion darüber dann auch lieber mal zurück gehalten. Jetzt sieht irgendwie alles danach aus, dass Peters das Zeug zu einer echten Nr. 1 hat. Also danach, dass Hommi auch hier einen richtig guten griff gemacht hat und ein Plan aufgeht. Das sollte dann für Jenike auch bitte kein Problem darstellen die Nr. 2 zu sein. Das hätte er dann zu akzeptieren und professionell anzunehmen. Desweiteren sollter er sich mittlerweile daran gewöhnt haben.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 29. Sep 2019, 12:57

Die Meinung bzgl. Peters und deutschem Pass rührt daher, dass man seine Leistungsfähigkeit nicht einzuschätzen wusste. Eine AL für einen Goalie muss schon eine Granate bedeuten ... aktuell haben wir die. Man sollte aber den Lobgesang nicht zu laut singen, wir sind gerade am Anfang der Saison. Wenn er das Niveau halten kann, dann hat man nichts falsch gemacht. Wäre er aber mit Jenike auf einer Stufe, dann wäre eine AL im Tor Verschwendung gewesen.

Warten wir also ab und hoffen, dass er diese Leistung konstant die Saison zeigen kann, dann wird sich Jenike wirklich mit dem Platz auf der Bank und gelegentlichen Einsätzen begnügen müssen, zumal er bei seinem Einsatz nicht wirklich souverän und sicher wirkte. Es ist für ihn natürlich blöd, denn über Spiele findet man wohl auch seine Form ... wenn man eben auf der Bank sitzt, dann klappt das eben nicht.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 5. Okt 2019, 12:02

Erstes (vorsichtiges) Zwischenfazit...

Man ist mit dem Motto "Charakter schlägt Talent" in die neue Saison gegangen und ist ein hohes Risiko eingegangen. Man weiß nie vorher, ob die Spieler zueinander passen und miteinander können. Die Jahre zuvor hat es oft nicht geklappt. Da hatten wir viel Talent auf dem Eis, herausgekommen ist nichts zählbares.
"Wie wollen Euch kämpfen sehen", verpuffte bei einigen Möchtegernstars und etablierten Spielern.
In diesem Jahr hat man viel Mut bewiesen, man ist einen neuen Weg in die Zukunft gegangen. Und bisher hat sich dieses Risiko bezahlt gemacht. Das Team steht als Team auf dem Eis und kämpft um jeden Zentimeter. Natürlich sieht man bei einigen Pässen die fehlende individuelle Qualität. Aber das Motto bewies doch das ein oder andere Mal bereits "Charakter schlägt Talent".
Die Fans stehen hinter dem Team, das kann ich aus den vielen Beiträgen hier lesen. Viel Skepsis wurde bereits vernichtend geschlagen :D
Sogar soese1 findet mehr lobende Worte, als Kritik ;-) Das freut mich sehr und ich hoffe, dass wir alle weiterhin diesen Weg mitgehen werden.

Weiter so, auf gehts Roosters, kämpfen und siegen! :schal: :schal: :schal:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 5. Okt 2019, 12:17

Kann die Ausführungen von Franky durchaus bestätigen, bis auf einen Schönheitsfehler ... der Kader ist einfach zu dünn besetzt. Wir spielen schon fast die ganze Saison mit nem eingeschränkten Kader, oft nur mit drei Reihen, das wird das Team nicht durchhalten. Wenn wir Pech haben, dann fehlen uns am Ende die Körner, die wir jetzt schon in die Waagschale werfen mussten. Friedrich und Todd sicher nicht eh nicht fit müssen jetzt schon richtig ranklotzen. Warum z. B. Fleischer gestern nicht aufgelaufen ist kann ich nicht nachvollziehen.

Weiterhin bin ich ein Befürworter des Weges der jungen Spieler und die hängen sich auch rein. Man merkt aber, dass ihnen noch einiges fehlt und daher werden sie gerade zum Ende der Spiele nur noch sporadisch oder gar nicht gebracht. Noch ein Faktor, der die anderen Spieler belastet. Vielleicht sind es einfach zu viele junge Kräfte auf einen Schlag.

Mein Fazit: es fehlen mir noch zwei gestandene Profis in unseren Reihen, wobei einer davon gerne ein Knipser sein darf. Lasst die jungen Wilden in der DEL2 oder der OL Erfahrung sammeln, die brauchen sie noch.

Allerdings muss man auch konstatieren, dass sich das Team wirklich entwickelt und wir eine Mannschaft auf dem Eis sehen ... ich habe allerdings die Sorge, dass die Körner so früh verbraucht sein werden, denn unser Spiel ist sehr kraftaufwendig.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 5. Okt 2019, 12:46

Ja, der Kader ist zu dünn besetzt, das kann nicht die ganze Saison gut gehen. Einige Spieler haben 30 Minuten und mehr Eiszeit pro Spiel, da sind Kräfteverschleiß und Verletzungen vorprogrammiert :|
Where's the Revolution?

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Sa 5. Okt 2019, 12:53

... unser Spiel ist sehr kraftaufwendig.
Oh, ja. Das Gehüpfe bringt mich um. Besonders, wenn's nach der Arbeit ohne Essen direkt zum Spiel geht und für Pommes XXL keine Zeit mehr ist. Bin eben nicht mehr der Jüngste. :greis:
KOSCHITZE

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19/........

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 5. Okt 2019, 14:33

Und trotzdem sollte man erstmal das Gute am jetzigen Kader sehen. Die Zeit zum Meckern kommt noch - wegen mir aber erst im April/Mai ;)

Da lobt man eine Situation und es folgt "Ja - aber". Erinnert mich an japanische Business-Englisch "Basically you are right, but...". Bin ich nicht immer ein Freund von. Natürlich ist Kritik erlaubt, aber alles zu seiner Zeit und es kommt auch auf die Proportionen und Verteilung an. ich genieße jetzt erstmal diese Truppe und die bisherige Punktausbeute, mit der wohl nicht viele gerechnet haben. :D
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)