17.09.2021 - AEV vs. IEC - DEL 2021/2022 - 03. Spieltag 1:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 17.09.2021 - AEV vs. IEC - DEL 2021/2022 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Das sehe ich alles sehr ähnlich wie der Papa von Gretel.
Recht deutlicher Sieg der aus meiner Sicht so auch zu erwarten war.
Ehelechner hat es gut erkannt und auf den Punkt gebracht, Tapper hat sein Team optimal auf den Gegner eingestellt.
Wir haben sehr viel Qualität und individuelle Klasse auf dem Eis und meiner Meinung nach einen der besten Trainer hinter der Bande.

:rauf:

Bis hierhin kann man wohl sagen, hat die sportliche Leitung der Roosters alles richtig gemacht.
Und auch ich bin begeistert von unserer #14 und ich sehe bei den Neuberpflichtungen eben auch keine Niete, alle passen ganz hervorragend zu den Roosters 21/22.
Wann gabe es das früher mal, dass kann man an einer, nein, an einer halben Hand abzählen.
Ich hatte es ja an anderer Stelle schon geschrieben, die Roosters haben im Bereich der sportlichen Verantwortlichkeit so wie ich das sehe mit Hommi einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Da ist offensichtlich endlich, endlich einer am Werk, der ganz genau weiß was er macht.
Wielange habe ich das herbeigeseht.

:tschakka:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 17.09.2021 - AEV vs. IEC - DEL 2021/2022 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Die erste gute Nachricht war, dass Ehelechner das Spiel kommentiert. Bei Auswärtsspielen in Bayern wird es in der Hauptrunde wohl wieder öfter vorkommen, dass er oder Schwele / Goldmann am Mikro sind.

Der Auftakt war zunächst aus unserer Sicht fahrig. Augsburg kontrollierte erfolgreich die neutrale Zone und war stets näher an der Scheibe.
Da war die Spielleitung noch nicht zu beanstanden.
Dies änderte sich allerdings mit der Strafe gegen Adam, die danach zum 5-3 führende habe ich nicht gesehen, hatte da aber nicht den Eindruck etwas verpasst zu haben. In der Situation hätte das Spiel eine andere Richtung nehmen können. Auch das in der Folge konsequente Übersehen von Stockchecks wie Beinstellen zuzüglich eines Checks von hinten direkt vor Schiriaugen war daneben.

Hut ab vor dem Unterzahlspiel wie auch generell davor, wie schnell die Defensive nach dem letzten WE dermaßen kompakt formiert wurde. Vor wenigen Tagen überraschte mich Buschmann mit einer Performance, auf die ich zwar gehofft, mit der ich aber nicht unbedingt sicher gerechnet hatte, und ansonsten war es Acolatse, welcher neben seiner Agitation einen fokussierten Job erledigte. In Augsburg das gleiche Bild und er traf erneut, diesmal sogar zum Game-Winner. Defensiv konnte man gestern allerdings einfach jeden herausheben. Gefallen hat mir auch, wie konsequent der Goalie abgeschirmt wurde. Da wurden keine Gefangenen gemacht. :rauf: Bei dem einen abgefälschten Gegentreffer konnte Weitzmann nichts machen, die Goalie-Position wirkt durch die Bank solide. Sein späterer Interview-Hinweis zum Goalie Coach ist auch ein Fingerzeig.
Gefreut hat mich ebenso Adams erster Treffer, den hat er sich redlich verdient. Seine Vorbereitung zum Tor von Schilkey war bereits wieder erste Sahne.
Ansonsten erfreut mich stets das Stickhandling von Foucault. Er traf bereits früh leider nur das Gestänge, dafür dann im Schlussabschnitt ins Netz.
Letztlich gehört das gesamte Team hervorgehoben. Wie dies zunehmend das Heft in die Hand nahm, vorne jede Menge Steals fabrizierte und hinten erfolgreich dicht machte, das macht noch mehr Vorfreude aufs übermorgige Spiel.

Augsburg hat eine der wenigen stimmungsvollen DEL-Hallen. Dass man allerdings nach diesem einen Jahr Durststrecke bereits zu Beginn Anti-Gesänge bringt statt das eigene Team zu supporten, ist schon ein Armutszeugnis.
Wenn dann noch Zuschauer zwei, drei Minuten vor Schluss gehen, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.
Einige Mitmenschen sind offensichtlich sehr schnell wieder satt und frustriert statt sich der keineswegs selbstverständlichen Dinge wie z.B. der großartigsten Sportart zu erfreuen. :dontknow:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 17.09.2021 - AEV vs. IEC - DEL 2021/2022 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Brick Top hat geschrieben: Sa 18. Sep 2021, 12:36

Augsburg hat eine der wenigen stimmungsvollen DEL-Hallen. Dass man allerdings nach diesem einen Jahr Durststrecke bereits zu Beginn Anti-Gesänge bringt statt das eigene Team zu supporten, ist schon ein Armutszeugnis.
Wenn dann noch Zuschauer zwei, drei Minuten vor Schluss gehen, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.
Die Leute dort haben wohl gestern Abend realisiert, dass nicht mehr die Roosters, sondern ihre Panther jetzt der Underdog sind.

:D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Bastiano-77
Beiträge: 0
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 23:30

Re: 17.09.2021 - AEV vs. IEC - DEL 2021/2022 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitrag von Bastiano-77 »

soese1 hat geschrieben: Sa 18. Sep 2021, 10:21 Das sehe ich alles sehr ähnlich wie der Papa von Gretel.
Recht deutlicher Sieg der aus meiner Sicht so auch zu erwarten war.
Ehelechner hat es gut erkannt und auf den Punkt gebracht, Tapper hat sein Team optimal auf den Gegner eingestellt.
Wir haben sehr viel Qualität und individuelle Klasse auf dem Eis und meiner Meinung nach einen der besten Trainer hinter der Bande.

:rauf:

Bis hierhin kann man wohl sagen, hat die sportliche Leitung der Roosters alles richtig gemacht.
Und auch ich bin begeistert von unserer #14 und ich sehe bei den Neuberpflichtungen eben auch keine Niete, alle passen ganz hervorragend zu den Roosters 21/22.
Wann gabe es das früher mal, dass kann man an einer, nein, an einer halben Hand abzählen.
Ich hatte es ja an anderer Stelle schon geschrieben, die Roosters haben im Bereich der sportlichen Verantwortlichkeit so wie ich das sehe mit Hommi einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Da ist offensichtlich endlich, endlich einer am Werk, der ganz genau weiß was er macht.
Wielange habe ich das herbeigeseht.

:tschakka:
Ich kann Soese und Gretel nur zu 100% zustimmen; nach so vielen Jahren des doch überwiegenden Leidens steht da jetzt was richtig gutes auf dem Eis, das ist Hockey auf sehr hohem Niveau mit sehr vielen verschiedenen Charaktertypen; kein wirkliches Gefälle mehr, Trainer Top (nicht nur der Headcoach); und: wenn 80% des Erfolges einer Mannschaft auf den Torhüter gehen dann haben wir mit Weitzmann die restlichen 20% gleich dazu... :D
Antworten