12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

PENNY-DEL - 02. Spieltag 2021/2022 - 28. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

So. 12.09.2021 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 16:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2020/2021:
05.01.2021 - IEC vs. EBB - 5 : 2
28.01.2021 - EBB vs. IEC - 4 : 2
12.02.2021 - IEC vs. EBB - 1 : 4
07.03.2021 - EBB vs. IEC - 5 : 2
____________________________________

Tabellensituation:
EBB Platz 15 / 0 Punkte / 1:4 Tore / 0 Siege / 1 Niederlagen
IEC Platz 1 / 3 Punkte / 4:1 Tore / 1 Siege / 0 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: EBB Platz 8 (49,06%) – IEC Platz 1 (63,92%)
Überzahl: EBB Platz 8 (0,0%) – IEC Platz 13 (0,0%)
Unterzahl: EBB Platz 10 (80,00%) – IEC Platz 1 (100%)
Fair Play: EBB Platz 7 (10,00 Minuten/Spiel) – IEC Platz 10 (13,00 Minuten/Spiel)
____________________________________

Und gleich steht das zweite Heimspiel in der neuen Saison für die Iserlohn Roosters an und schon ist der amtierende Meister aus Berlin zu Gast bei den Sauerländern, das Team gegen welches man in den Playoffs der Vorsaison nach hartem Kampf in drei Spielen ausgeschieden ist. Berlin durfte bereits am Donnerstag zu Hause gegen München die neue Saison eröffnen und erlitt einen Dämpfer, man verlor nach einem hochklassigen und rasanten Spiel mit 1:4. Die Roosters hatten ihrerseits am Freitag Nürnberg zu Gast am Seilersee, das Spiel endete nach einem fulminanten Auftritt der Roosters in der Eishölle am Seilersee mit 4:1 für die Sauerländer.

Am Ende war der Titel für die Eisbären verdient, zeigte man über die gesamte vergangene Saison eine solide und starke Leistung. Nun gilt es für das Hauptstadtteam die Erwartungen der Fans, die sicher eine Titelverteidigung erwarten, zu erfüllen. Hierzu hat man das Team gezielt verstärkt, von zehn Spielern der Meistermannschaft musste oder hat man sich getrennt. Dazu zählt unter anderem Kris Foucault, der nun in Iserlohn aktiv ist. Weiterhin waren John Ramage, Ryan McKiernan (herber Verlust für die Eisbären), Lukas Reichel (auch ein schwerwiegender Verlust), Thomas Reichel, Nino Kinder, Fabian Dietz, Mark Olver, Haakon Hänelt und Pierre-Cedric Labrie zu ersetzen.

Im Tor setzen Trainer Serge Aubin und Sportdirektor Stephane Richer wieder auf den bärenstarken Mathias Niederberger, neben dem der junge Tobias Ancicka und der Neuzugang Leon Hungerecker für das Tor zur Verfügung stehen. In der Defensive soll der Kanadier Morgan Ellis die Lücke schließen, die der Abgang von McKiernan gerissen hat, Ellis war schon in Köln aktiv und kommt jetzt aus Ingolstadt an die Spree. Aus Düsseldorf konnte man sich die Dienste von Nicholas B. Jensen sichern. In der Offensive nahm man Manuel Wiederer aus Deggendorf unter Vertrag, aus der AHL kommt der Kanadier Yannick Veilleux, Bennet Roßmy war zuvor für die Lausitzer Füchse aktiv und nimmt eine U23-Position ein. Königstransfer ist sicher Kevin Clark, der zuletzt in Schweden gespielt hat; in Krefeld wie auch in Hamburg hat Clark schon DEL-Luft geschnuppert und insbesondere in Hamburg sorgte er durch seine Tore und Vorlagen für Furore.

Die letzten Begegnungen der Eisbären Berlin:
  • EBB – RBM 1:4
Topscorer der Eisbären Berlin:
  • Zach Boychuck 1 Punkte (1 T / 0 A)
  • Fiovanni Fiore 1 Punkte (0 T / 1 A)
Was ein Auftakt in Iserlohn! In einer mit 3.500 Zuschauern gut gefüllten Halle feierten die Roosters einen Auftaktsieg gegen Nürnberg und zeigten dabei viele gute Ansätze im Offensivspiel. Gelungenes Passspiel von hinten heraus, Kombinationen in der Offensive und einfallsreiche Ideen vor dem Kasten, nur beim Abschluss fand man nicht immer den richtigen Weg ins Tor, was auch an Treutle zwischen den Pfosten lag. Andy Jenike (1 Spiel / SV% 96,67 / GAA 1,00) zeigte auf der Gegenseite im Tor der Roosters seine ganze Klasse, auch wenn er ab und an mit der Fanghand mal ein Luftloch schnappte, so z. B. beim 0:1 durch Schmölz nach wenigen Sekunden im ersten Drittel. Trotzdem war er der Rückhalt der Roosters, denn die zeigten in der Defensive einiges an Verbesserungspotential, denn oft konnte sich der Gegner relativ einfach vor Jenike kombinieren. Auffällig ist, dass bereits viele Spieler der Roosters einen Scorerpunkt ergattern konnten, ein Trend der hoffentlich in der Saison anhält, war doch im letzten Jahr das „Secondary Scoring“ so ein kleines Problemchen der Waldstädter. Einzig Kris Foucault sticht aus der Reihe heraus, der mit Berlin im letzten Jahr noch Meister wurde; drei Punkte hat er bereits erzielt und ist damit aktuell der Topscorer der Liga (wohlgemerkt nach einem Spiel). Auffällig auch, dass man keiner handfesten Auseinandersetzung aus dem Weg geht, was Labrie und Acolatse unter dem Jubel der Fans unter Beweis stellten. Gegen Nürnberg fehlten Philip Riefers (Grund unbekannt) und Brent Aubin, der nach bestandenem Einbürgerungstest noch auf seinen deutschen Pass wartet. Abzuwarten bleibt, ob Taro Jentzsch nach seinem Check gegen die Bande fit ist für die Begegnung mit den Eisbären.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – NIT 4:1
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Kris Foucault 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Nicholas Schilkey 1 Punkt (1 T / 0 A)
  • Joseph Whitney 1 Punkte (1 T / 0 A)
  • Casey Bailey 1 Punkte (1 T / 0 A)
  • Erik Buschmann 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Eric Cornel 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Simon Sezemsky 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Sena Acolatse 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Luke Adam 1 Punkt (0 T / 1 A)
Am Freitag zeigte sich die Eishölle am Seilersee von ihrer lauten und euphorischen Seite. Die Fans bereiteten den Spielern einen gebührenden Empfang, nachdem man so lange auf Live-Sport verzichten musste. Es bleibt zu hoffen, dass auch am Sonntag gegen Berlin die Stimmung so gut sein wird. Berlin hat zwar das Spiel gegen München verloren, zeigte aber immer wieder, was für ein starkes Team man ist; schnelles Aufbauspiel und Zug zum Tor sind da zu beobachten und die Roosters müssen gegen diesen starken Gegner von Beginn an hellwach sein, wenn man auch das zweite Spiel für sich entscheiden will. Mit Mathias Niederberger steht eine Wand im Kasten der Eisbären, die es zu überwinden gilt. Das Potential ist aber in jedem Fall bei den Roosters vorhanden, um auch diesen Gegner bezwingen zu können.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Fan98
Beiträge: 0
Registriert: So 22. Dez 2019, 18:12

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Fan98 »

Vielen Dank für den tollen Vorbericht.

Leider sieht der Ticket Verkauf für heute bei weitem nicht so gut aus wie gegen Nürnberg. Ich glaube es wird heute sehr schwer die 3000 Zuschauer zu knacken. Vielleicht überlegen es sich nach dem tollen Erlebnis von Freitag noch ein paar Leute heute zu kommen.
Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Gretelspapa »

Hallo alle zusammen :tschakka:

Zunächst auch von mir da “Große Dankeschön” an Judge. Es gehört nun schon seit Jahren zum fest verankerten Ritual, den Spielbericht zu lesen.

Kaum zu glauben, dass wir so lange ausharren mussten - endlich wieder Eishalle. Freitag war einfach nur perfekt. Die alten Gesichter, die zu kleinen Pappschalen, zu früh ausverkaufte “Süße Tüten” die miserable Soundanlage und bei den Losen verloren. Kann es was Schöneres geben? Zum Glück können wir heute schon wieder hin.

Zum Team: In den vergangenen Jahren hat mir immer einiges nicht zugesagt. Ich war mit Mendes Arbeit über seine letzten Jahre unzufrieden. O’Leary war für mich unerträglich. Spielerverpflichtungen wie Fischer und Baxmann konnte ich nie verstehen. Auch die Nibelungentreue zu Dieter nicht. Dafür musste ich mir auch hier ab und zu mal Gegenwind holen :-).

Mit der Entwicklung im letzten Jahr und insbesondere der Zusammenstellung diese Saison habe ich für mich das erste mal das Gefühl, dass alles passt. Der Gesamtkomplex Philosophie/sportliche Ausrichtung stimmt. Hommel hat offensichtlich sehr schnell gelernt. Mit Tapper haben wir einen Trainer mit einer Ausstrahlung - das ist schon unheimlich.

Ich freue mich riesig auf alles was kommt.

Und mein absoluter Wunschspieler ist an Bord: Acolatse.

Heute rechne ich nicht wirklich mit einem Sieg. Berlin ist wesentlich stärker raus die bisher erzielten Ergebnisse. Und bei uns benötigt es noch einige Spiele für die Abstimmung. Aber solange sie alle so kämpfen n wie Freitag, ist alles OK.

Euch allen einen schönen Sonntag. “Wir sind alle…”
Bastiano-77
Beiträge: 0
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 23:30

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Bastiano-77 »

"Zum Team: In den vergangenen Jahren hat mir immer einiges nicht zugesagt. Ich war mit Mendes Arbeit über seine letzten Jahre unzufrieden. O’Leary war für mich unerträglich. Spielerverpflichtungen wie Fischer und Baxmann konnte ich nie verstehen. Auch die Nibelungentreue zu Dieter nicht. Dafür musste ich mir auch hier ab und zu mal Gegenwind holen :-)."

Ja das alles hat mich in den letzten Jahren auch sehr gequält, hätte ich nicht besser auf den Punkt bringen können!
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Bastiano-77 hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 12:20 "Zum Team: In den vergangenen Jahren hat mir immer einiges nicht zugesagt. Ich war mit Mendes Arbeit über seine letzten Jahre unzufrieden. O’Leary war für mich unerträglich. Spielerverpflichtungen wie Fischer und Baxmann konnte ich nie verstehen. Auch die Nibelungentreue zu Dieter nicht. Dafür musste ich mir auch hier ab und zu mal Gegenwind holen :-)."

Ja das alles hat mich in den letzten Jahren auch sehr gequält, hätte ich nicht besser auf den Punkt bringen können!

Ich denke was die Sportliche Leitung betrifft, da hat man sich in
den beiden letzten Jahren wirklich weiterentwickelt und auf allen Positionen
einen Schritt nach vorn gemacht. Der Plan mit Hommi ist aufgegangen.
Das Brad Tapper jetzt hinter der Bande steht unterstreicht dies ja
nochmal sehr eindrucksvoll, da bin ich dabei.
Ich glaube es war sogar der Papa von Gretel, der es hier mal
so formuliert hat : Sportlich hatte Mende schon lange fertig.
Dem war so und Hommi hat seine Chance zu zeigen dass
er es besser kann vortrefflich genutzt.
Bis auf einen Punkt kann ich mich dem also auch anschließen.

Naja, was unseren Dieter betrifft, da hat sicher jeder der
dazu was zu sagen hatte hier bereits mehrfach alles gesagt. :)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Danke für die Blumen ... ihr wisst ja, es ist mir eine Freude, wenn ich euch eine Freude machen kann.

Heute wird erheblich schwerer gegen Berlin als am Freitag gegen Nürnberg, gerade wenn die Defensivarbeit nicht besser wird. Viel wird auch von Jenike im Tor abhängen ... ! Eine Prognose traue ich mir nicht zu ... alles ist möglich!

Spieltag 2: Roosters vs. Berlin
(Quelle: iserlohn-roosters.de)

Stadionheft - der Link
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Die Roosters haben keineswegs enttäuscht aber gegen die Eisbären darfste Dir keine Nachlässigkeiten im eigenen Drittel erlauben. Die gab's bereits am Freitag aber Nürnberg ist auch nicht Berlin... :|
Where's the Revolution?
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Und genau diese Nachlässigkeiten hat man sich heute erlaubt, gerade in Drittel zwei und drei. Berlin hat uns am Ende klar die Grenzen aufgezeigt und war einfach abgezockt genug, um die Roosters abzukochen. Dazu kamen eben viele kleine Fehler in der Defensive, insbesondere im Aufbau, der oftmals sehr ungenau und überhastet war. Und man hatte den Eindruck, dass dem Team am Ende die Kraft gefehlt hat.

Im ersten Drittel haben die Schiris die Berliner im Spiel gehalten, es gab so einige Entscheidungen, die ein wenig merkwürdig waren, während des ganzen Spiels ... ! Aber Berlin hat gezeigt, dass sie eben eins der besten Teams in der Liga sind und haben am Ende verdient gewonnen. Und unsere Jungs haben im Powerplay noch einiges zu tun, das war nämlich am Ende noch nicht gut genug.

Die Roosters haben nie aufgesteckt, aber es hat nicht gereicht. Tapper am Ende mit wildem Reihentausch und für meinen Geschmack hat er zu früh den Goalie gezogen ... ! Ist aber auch egal, denn heute hat das bessere Team gewonnen und die Roosters können trotzdem mit erhobenem Haupt vom Eis gehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von Gretelspapa »

Zustimmung zu Judge. Aber kein Grund zur Sorge. Ich habe viel Gutes gesehen.

Enttäuscht war ich von der Stimmung. Kein Vergleich zu Freitag.
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

2. Spieltag, 2. Trikot-Sponsor.

Wie schon erwähnt war da zunächst mehr drin. Die Strafzeitenverteilung war im 1. Drittel wirklich fragwürdig, aber daran lag es nicht.
Am Blackout zum gegnerischen Doppelschlag schon eher. Das 4. Gegentor war von Berlin noch gut direkt gespielt, die beiden folgenden Gegentore einfach Iserlohner Dusseligkeit in der eigenen Zone. Berlin hat dann eben die Klasse sich umgehend dafür zu bedanken.
Schade, aber der Auftritt hat meine Hoffnung auf eine gute Saison keineswegs gemindert.

U.a. bei unserem letzten Powerplay, war zu sehen, was die neue Goalie-Zonen-Regelung ausmacht, als der gegnerische Befreiungsschlag in eine Ecke ging, Jenike nicht hin durfte und zwei Berliner schnell in unserer Zone am Start waren.
Ansonsten gefällt mir u,a, die Verteilung der Tore (Ziegler heute Doppeltorschütze) und Acolatses Intensität. Ich weiß nicht, was der seinen Gegenspielern an Trash Talk steckt, aber es gelingt ihm jeweils innerhalb von Nano-Sekunden in deren Kopf zu kommen. :rauf:

Freitag folgt das 1. Auswärtsspiel, ich habe schon jetzt Bock darauf!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Die Trikotsponsorakquise ist in jedem Fall kreativ. Unser Spiel leider nicht.

Die Mannschaft möchte viel, investiert sehr viel und kreiert offensiv auch viele gute Momente. Es mangelt jedoch an ganz grundliegenden Dingen.

Ja, man hatte bei den Gegentoren auch Pech (Ewanyk, Ankert) und gegen eine so starke Truppe kann man verlieren. Es ist eher die Art und Weise, wie wir verlieren.

10 Gegentore in den beiden letzten Vorbereitungsspielen, nur 1 Gegentor zwar gegen Nürnberg (Jenike sei Dank!), nun erneut 7 Tore, was bei 55 Schüssen, davon 38 aufs Tor (!), nicht verwundern kann.
Einerseits passen die Abwehrpärchen noch nicht richtig zusammen und produzieren haufenweise Aufbaufehler. Andererseits, und dies halte ich für gravierender, hat die Mannschaft überhaupt keine "Kompaktheit". Gerade die Außen kommen viel zu langsam (wenn überhaupt!) zurück, so dass wir turnover im zweistelligen Bereich haben. Dies muss dringend abgestellt werden - auf Dauer kann man so nicht gewinnen.

Acolatse: Er ist ein sehr guter Hockeyspieler. Trash Talk gehört auch ´mal dazu. Jedoch permanent Nebenkriegsschauplätze anzuzetteln, macht keinen Sinn und erinnert ein wenig an seine erste Straubinger Saison. Für sein Spiel war es gestern nicht förderlich!

U23-Regelung: Wir können froh sein, dass sich Proske nochmals hineingeworfen hat, zumal auch Rausch nur "Quotenspieler" war mit 3 Wechseln. Hoffentlich kann Jentzsch bald wieder eingreifen. Dies ändert jedoch nichts daran, dass wir einen weiteren U23-Spieler benötigen.
Blockphilosoph
Beiträge: 0
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 08:53

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von Blockphilosoph »

IrgendwannEinmal hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 07:32 Die Trikotsponsorakquise ist in jedem Fall kreativ. Unser Spiel leider nicht.

Die Mannschaft möchte viel, investiert sehr viel und kreiert offensiv auch viele gute Momente. Es mangelt jedoch an ganz grundliegenden Dingen.

Ja, man hatte bei den Gegentoren auch Pech (Ewanyk, Ankert) und gegen eine so starke Truppe kann man verlieren. Es ist eher die Art und Weise, wie wir verlieren.

10 Gegentore in den beiden letzten Vorbereitungsspielen, nur 1 Gegentor zwar gegen Nürnberg (Jenike sei Dank!), nun erneut 7 Tore, was bei 55 Schüssen, davon 38 aufs Tor (!), nicht verwundern kann.
Einerseits passen die Abwehrpärchen noch nicht richtig zusammen und produzieren haufenweise Aufbaufehler. Andererseits, und dies halte ich für gravierender, hat die Mannschaft überhaupt keine "Kompaktheit". Gerade die Außen kommen viel zu langsam (wenn überhaupt!) zurück, so dass wir turnover im zweistelligen Bereich haben. Dies muss dringend abgestellt werden - auf Dauer kann man so nicht gewinnen.

Acolatse: Er ist ein sehr guter Hockeyspieler. Trash Talk gehört auch ´mal dazu. Jedoch permanent Nebenkriegsschauplätze anzuzetteln, macht keinen Sinn und erinnert ein wenig an seine erste Straubinger Saison. Für sein Spiel war es gestern nicht förderlich!

U23-Regelung: Wir können froh sein, dass sich Proske nochmals hineingeworfen hat, zumal auch Rausch nur "Quotenspieler" war mit 3 Wechseln. Hoffentlich kann Jentzsch bald wieder eingreifen. Dies ändert jedoch nichts daran, dass wir einen weiteren U23-Spieler benötigen.
Dem möchte ich nur eins entgegnen:
Teile Deine Auffassung in keinerlei Hinsicht.
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Das musst Du doch auch nicht. Jeder kann, darf, soll seine Sicht haben.

Die mangelnde Kompaktheit und Defensivschwäche ist jedoch nicht wegzudiskutieren; da sind auch die Zahlen eindeutig.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Ich habe so wie der Papa von Gretel auch sehr viel Gutes gesehen.
IWE beschreibt das Spiel schon sehr treffend, da fehlt mir eigentlich
nur die Bewertung des Gegners.
Denn die Berliner waren gestern ab dem zweiten Drittel einfach
bärenstark und eben diese Stärke und nicht unbedingt die eigenen Schwächen,
die da zweifellos noch vorhanden sind, haben gestern den Unterschied gemacht.
Deshalb sehe ich die Dinge an denen es ab da gemangelt hat auch
nicht ganz soo grundsätzlich wie er.
Den Kritikpunkt, dass unsere Offensive nicht schnell genug mit zurück
arbeitet lasse ich gelten. Da sei allerdings auch erwähnt, dass unsere
Jungs insgesamt das Tempo welches die Berliner speziell im zweiten Drittel
vorgelegt haben nicht halten konnten.
Ab der 22. Minute haben die unsere Jungs in Drittel 2 quasi an die Wand gespielt
und ihnen wie Judge es formuliert hat ihre Grenzen sehr deutlich aufgezeigt.
Was die läuferisch und auch technisch drauf haben wenn sie mal
so richtig loslegen und vor allem auch über welche Distanz sie das
mit hohem Tempo auf´s Eis bringen, dass war dann gestern schon sehenswert.
Im letzten Drittel haben wir dann die Gegentore bekommen, welche
die Jungs in Drittel zwei mit viel kämpferischen Einsatz und einer
abermals guten Torhüterleistung noch ganz gut verhindern konnten.
Im letzten Drittel hat dann offensichtlich tatsächlich auch die Kraft gefehlt da
weiter physisch so stark gegenzuhalten und wohl auch um die
Konzentration weiter so hoch zu halten. Gerade die Gegentore
4 und 5 waren meiner Meinung nach letzterem geschuldet und
da waren die Berliner dann eben gnadenlos abgezockt zur Stelle
um diese kurzen Moment mentaler Schwäche eiskalt auszunutzen.
Da hatten sie unsere Jungs dann auch da wo sie sie haben wollten, zermürbt,
zerknirscht, ganz einfach platt gespielt.
Die sind halt auch nicht von ungefähr Meister geworden, dass ist schon eine
richtig starke Truppe. Ich denke von derartiger Qualität sind wir weit entfernt.
Aber was unsere Jungs im ersten Drittel gegen noch nicht
so ganz aufgewachte Eisbären zeigen konnten und auch
mit welcher kämpferischen Einstellung sie dann einem läuferisch
wie spielerisch eben sehr deutlich überlegenem Gegner begegnet sind,
dass macht doch eher zuversichtlich und Lust auf mehr.
Was Acolatse betrifft, ich glaube genau dafür haben sie ihn geholt.
D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von Gretelspapa »

Acolatse: +2
Noch Fragen?

Der Junge ist nicht nur in der Provokation sondern ebenfalls spielerisch total abgezockt. Versucht auch in größter Bedrängnis die spielerische Lösung. Im 1:1 in der Defensive extrem stark Mich begeistert die #14 gewaltig.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Gretelspapa hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 10:22 Acolatse: +2
Noch Fragen?

Der Junge ist nicht nur in der Provokation sondern ebenfalls spielerisch total abgezockt. Versucht auch in größter Bedrängnis die spielerische Lösung. Im 1:1 in der Defensive extrem stark Mich begeistert die #14 gewaltig.
Ganz ohne Zweifel eine Verstärkung für unsere Defensive.
Kann sich ja an dieser Stelle mal jeder selbst überlegen
ob ihm Raymond, den ich persönlich auch immer sehr gut fand,
lieber in dieser Mannschaft wäre.
Wie gesagt, dass seine aggressive Art Hockey zu spielen
und den Gegner ständig zu provozieren auch genau der Grund für
seine Verpflichtung war, da bin ich mir einigermaßen sicher.
Wem das nicht gefällt dem sei gesagt, gewöhnt euch daran.
Es würde mich sehr wundern, wenn dies nicht genau die
Gangart ist, die dem 'Trainer Brad Tapper bei ihm vorschwebt.
Ich denke wir werden mit dem Jungen in dieser Saison etwas erleben
was wir in Iserlohn so lange nicht gesehen haben.

Dirty Hockey
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Für meinen Geschmack macht Acolatse zu viel Theater. Seine Fähigkeiten sind unbestritten; dies war aber gestern kontraproduktiv.
Bei den Verteidigern ist für mich bisher Buschmann die positive Überraschung.

Die turnover könnte man reduzieren, wenn man gegen spielstärkere Mannschaften nicht so offensiv agieren würde. Aber ich denke, dies ist Tapps Grundüberzeugung: Immer Feuer frei.
Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von Gretelspapa »

IrgendwannEinmal hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 12:53 Für meinen Geschmack macht Acolatse zu viel Theater. Seine Fähigkeiten sind unbestritten; dies war aber gestern kontraproduktiv.
Bei den Verteidigern ist für mich bisher Buschmann die positive Überraschung.

Die turnover könnte man reduzieren, wenn man gegen spielstärkere Mannschaften nicht so offensiv agieren würde. Aber ich denke, dies ist Tapps Grundüberzeugung: Immer Feuer frei.
Buschmann absolut. Aber auch Sezemsky deutet Potenzial an.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von soese1 »

IrgendwannEinmal hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 12:53 .....Aber ich denke, dies ist Tapps Grundüberzeugung: Immer Feuer frei.
Das denke ich auch.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 12.09.2021 – IEC vs. EBB - DEL 2021/2022 - 02. Spieltag 4:7

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Gretelspapa hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 14:05
IrgendwannEinmal hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 12:53
Buschmann absolut. Aber auch Sezemsky deutet Potenzial an.
Von Buschmann habe ich ehrlich gesagt erwartet, dass er den Sprung schafft.
Sezemsky hat mit Sicherheit das Potenzial zum Leistungsträger, dass sehe ich ebenfalls genauso.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Antworten