Seite 3 von 3

Re: 13.04.2021 – IEC vs. SWW - DEL 2020/2021 - 40. Spieltag 3:2 n.V.

Verfasst: Mi 14. Apr 2021, 08:56
von IrgendwannEinmal
Wieder lautet die Frage, ist das Glas halb leer oder halb voll. Angesichts der Düsseldorfer und Wolfsburger Siege würde ich sagen: Es ist halb leer.
Hoffen wir, dass sich Köln heute mit einer Niederlage (Straubing muss auch punkten) aus dem Playoff-Rennen schießt.

Wolfsburg hat eine sehr gute Ausgangsposition, spielt jetzt noch 2x gegen Straubing, die aber auch dringend punkten müssen. Da dürfte es jedoch ganz schwer werden, noch heranzukommen.
Die DEG sollte gegen Augsburg zuhause gewinnen, muss dann am Sonntag nach München. Auch da ist man nicht chancenlos.

Ohne Überraschungen (s.o.) müssen wir mindestens 4 Punkte holen, vielleicht mehr. Das dürfte angesichts des kleines Kaders sehr schwer werden. So bleibt zu hoffen, dass Steve Whitney und Baxmann mit in den Bus klettern. In jedem Fall sollte man auch Elten mitnehmen.

Gestern gab es kein Spektakel, aber ganz seriöses Hockey. Beide Teams haben defensiv kaum etwas zugelassen. Es war unglaublich schwer, überhaupt in den Slot zu kommen. Beide Mannschaften wirkten mit zunehmender Spieldauer dazu müde; es gab, gerade bei Bailey, diverse technische Fehler, die ihm normal so nicht passieren.

Schrader & Co. haben das Spiel gestern nicht gedreht, ich bin aber bei Brick: Einige Abseitsentscheidungen waren falsch; zudem haben die Streifenhörnchen eine klare Behinderung von Joe Whitney im Slot beim Überzahlspiel im Mittelabschnitt übersehen - das hätte uns 1:30 Min. 5 gegen 3 beschert.

Auffälligkeiten:
* Schwenningen hat den Fehler gemacht, nach dem Powerbreak im letzten Drittel fast nur noch die Scheibe tief zu spielen - gerade, als uns auch die Kraft ausging.

* Das Penalty Killing auf beiden Seiten war extrem stark.

* Wer war bei uns, positiv gesagt, der Drecksack, der in der letzten Minute den Puck zur Schwenninger Bank schießt und so - fragwürdig - die Bankstrafe auslöst? Clever!

* Bitte zieht Grenier in der Überzahl nicht vors Tor! Beim 4 vs. 3 in der Overtime war das fast immer der Fall - völlig verschenkt!

* Es war eine Willensleistung: Ankerts Hammer und auch Friedrichs Solo - pure Energie!

* Die Mannschaft lebt: Die Freude beim Ausgleich und nach dem Sieg war überwältigend!


Best of Windgassen: Kapitän Weidner / mögliches Playoff-Viertelfinale gegen Berlin / Brent Tapper / Nach mehreren Wechseln der Topreihe spricht er immer noch davon, dass Joe Whitney in der 4.Reihe ist / "Was macht es so kompliziert?" "Nichts."

Re: 13.04.2021 – IEC vs. SWW - DEL 2020/2021 - 40. Spieltag 3:2 n.V.

Verfasst: Mi 14. Apr 2021, 11:03
von Schwabenrooster
Hat auch mal davon gesprochen das Iserlohn vielleicht ins Halbfinale kommt. Was soll so ein Unsinn zum jetzigen Zeitpunkt ? :wall:

Re: 13.04.2021 – IEC vs. SWW - DEL 2020/2021 - 40. Spieltag 3:2 n.V.

Verfasst: Mi 14. Apr 2021, 19:49
von JudgeDark
Was mir mal aufgefallen ist, dass die Hauptschiris gerne mal im Weg stehen und das nicht nur bei unseren Spielen ... die sind manchmal sehr unbeweglich hinter dem Tor. Und aktuell verletzten sich die ganzen Schiris, auch sehr auffällig.

Der Sieg war wichtig und man wird sehen, ob es am Ende reicht oder nicht. Die Spiele gegen Ingolstadt und München sind schon Herausforderungen, können aber auch wirklich eine Chance sein, weil sich der Gegner zurückhält oder die Spannung verloren hat. Wir werden es erleben ... !

https://eishockey-magazin.de/der-captain-geht-voran-torsten-ankert-fuehrt-die-roosters-zum-overtime-sieg-gegen-schwenningen/archives/161180
(Quelle: eishockey-magazin.de)