16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 14. Feb 2020, 23:04

DEL - 45. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

So. 16.02.2020 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 16:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2019/2020:
22.09.2019 - KEV vs. IEC - 3 : 1
24.10.2019 - IEC vs. KEV - 2 : 3
12.01.2020 - KEV vs. IEC - 3 : 4 n.P.
____________________________________

Tabellensituation:
KEV Platz 12 / 45 Punkte / 117:143 Tore / 13 Siege / 31 Niederlagen
IEC Platz 13 / 42 Punkte / 97:138 Tore / 14 Siege / 30 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: KEV Platz 3 (50,97%) – IEC Platz 12 (48,61%)
Überzahl: KEV Platz 10 (16,85%) – IEC Platz 13 (11,98%)
Unterzahl: KEV Platz 14 (77,63%) – IEC Platz 12 (78,38%)
Fair Play: KEV Platz 3 (9,50 Minuten/Spiel) – IEC Platz 12 (12,18 Minuten/Spiel)
____________________________________

Zweites Heimspiel in Folge für die Roosters nach der Länderspielpause und diesmal kommt es zum Duell mit dem Westrivalen aus Krefeld, die Pinguine geben ihre Visitenkarte am Seilersee ab. Am Freitag hatten die Seidenstädter die Eisbären Berlin aus der Hauptstadt zu Gast, das Spiel in der Yayla-Arena endete mit 0:2. Die Iserlohner traten gegen den aktuellen Ligaprimus aus München an, man verlor das Spiel am Ende mit 2:4.

Nach dem Ärger um Mikhail Ponomarev und der drohenden Insolvenz der Pinguine, hat man nun finanziell Ruhe in Krefeld, doch sportlich wird es wieder nicht für die Playoffs reichen, wie die Zukunft aussehen wird, kann man am Niederrhein aktuell noch nicht wirklich abschätzen. Von den letzten elf Spielen im Jahr 2020 konnten die Pinguine fünf gewinnen, die letzten beiden Partien verließ man allerdings als Verlierer das Eis. Bemerkenswert weiterhin die Leistung des ehemaligen Iserlohners Chad Costello, der auch in dieser Saison, der zweiten in Krefeld, der absolute Leistungsträger ist und mit 46 Punkten die DEL-Scorerwertung anführt. Auf Platz fünf steht in dieser Wertung zurzeit Daniel Pietta, der wieder eine Top-Leistung für seine Pinguine zeigt (42 Punkte). Costello hat die meisten Tore für die Krefelder geschossen, Pietta hat die meisten Vorlagen gegeben. Im Tor stand am Freitag Neuzugang Oskar Östlund (3 Spiele / SV% 95,24 / GAA 2,02), da Jussi Rynnäs (26 Spiele / SV% 92,18 / GAA 2,81) angeschlagen sein soll (ihm droht eine Hüft-OP), andere Gerüchte sprechen aber von einem anstehenden Wechsel in die EBEL. Bemerkenswert ist, dass alle 13 Siege in der regulären Spielzeit erzielt wurden, man konnte keine Verlängerung und auch kein Penaltyschießen für sich entscheiden. Zwei der drei Vergleiche konnte Krefeld für sich entscheiden und natürlich möchte Trainer Pierre Beaulieu mit seinem Team auch das letzte Spiel der Saison gegen die Roosters gewinnen.

Die letzten Begegnungen der Krefeld Pinguine:
  • BHV – KEV 4:1
  • KEV – KEC 8:2
  • AEV – KEV 2:1
  • KEV – EBB 0:2
Topscorer der Krefeld Pinguine:
  • Chad Costello 46 Punkte (19 T / 27 A)
  • Daniel Pietta 42 Punkte (14 T / 28 A)
  • William Besse 31 Punkt (17 T / 14 A)
  • Vicent Saponari 29 Punkt (8 T / 21 A)
  • Phillip Bruggisser 26 Punkte (10 T / 16 A)
  • Laurin Braun 21 Punkte (10 T / 11 A)
  • Garrett Noonan 18 Punkte (5 T / 13 A)
  • Justin Hodgman 14 Punkte (2 T / 12 A)
  • Jacob Lagacé 14 Punkte (6 T / 8 A)
  • Jeremy Welsh 13 Punkte (6 T / 7 A)
  • Alex Trivellato 11 Punkte (3 T / 8 A)
  • Torsten Ankert 10 Punkte (2 T / 8 A)
In Iserlohn schielt man mit Sorge in Richtung rote Laterne, denn die Schwenninger, die einige Spieler abgegeben haben, konnten den Kölnern die 14. Niederlage in Serie verpassen und rückten damit den Roosters auf die Pelle, es sind nur noch fünf Punkte zwischen den beiden Teams. Schwenningen hat dabei noch ein Spiel in der Hinterhand, Punkte sind also für die Sauerländer sehr wichtig. Gegen München konnte man nur im letzten Drittel wirklich mithalten, zuvor in den zwei Dritteln war man arg in die Defensive gedrängt worden. Es war der Verdienst von Andy Jenike (25 Spiele / SV% 92,52 / GAA 2,84), dass die Roosters im Spiel blieben und dies bis kurz vor Schluss vom Ergebnis ausgeglichen halten konnten. Im letzten Drittel zeigte man dann eine Steigerung, verlor aber dann aufgrund einer starken Einzelleistung von Trevor Parkes das Spiel gegen die roten Bullen. Bei einigen Spielern konnte man ein wenig sehen, dass nach der Pause der Rhythmus fehlte; es ist aber auch möglich, dass die Motivation verloren gegangen ist, weil man eben keine Chance mehr hat die Playoffs zu erreichen. Beide Tore gegen München wurden allerdings schön rausgespielt, das gibt Hoffnung für den Vergleich mit dem Tabellennachbarn aus dem Westen. Da Jenike Vaterfreuden entgegen blickt, kann es durchaus sein, dass Anthony Peters (23 Spiele / SV% 90,46 / GAA 3,29) gegen die Pinguine zwischen die Pfosten rückt.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • DEG – IEC 5:1
  • ING – IEC 2:1 n.V.
  • IEC – NIT 5:4 n.P.
  • IEC – RBM 2:4
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Michael Halmo 26 Punkte (10 T / 16 A)
  • Alexander Petan 22 Punkte (7 T / 15 A)
  • Ryan O´Connor 22 Punkte (6 T / 16 A)
  • Brody Sutter 18 Punkte (11 T / 7 A)
  • Christopher Rumble 14 Punkte (3 T / 11 A)
  • Alexej Dmitriev 13 Punkte (3 T / 10 A)
  • Michael Clarke 11 Punkte (7 T / 4 A)
  • Jamie MacQueen 11 Punkte (5 T / 6 A)
  • Julian Lautenschlager 11 Punkte (4 T / 7 A)
  • Bobby Raymond 10 Punkte (4 T / 6 A)
  • Marko Friedrich 10 Punkte (3 T / 7 A)
  • Mike Hoeffel 9 Punkte (5 T / 4 A)
Es geht im Grunde um die goldene Ananas, wenn am Sonntag die beiden Teams aus dem Westen die Schläger am Seilersee kreuzen werden. Doch geht es auch für manchen Spieler darum sich für spätere Aufgaben zu empfehlen. Daher ist zu erwarten, dass ein munteres Spielchen zu sehen sein wird. Krefeld steht aktuell nur drei Punkte vor den Roosters, es wäre also ein lohnendes Ziel gegen den Rivalen zu gewinnen und somit punktetechnisch auszugleichen. Zudem würde man somit Krefeld in einen Dreikampf um die rote Laterne ziehen, was diese Disziplin interessanter gestalten könnte. Gespannt sein darf man auf den Zuschauerzuspruch, gerade weil es für beide Teams um nichts mehr geht.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 15. Feb 2020, 08:01

Naja, es geht schon noch um Einiges. Schwennningen punktet und man kann noch die Westrivalen Krefeld und sogar Köln ( ;) ) hinter sich lassen. Mit gleichem Einsatz wie gestern bleiben die Punkte am Seilersee :rauf:
Where's the Revolution?

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Sa 15. Feb 2020, 11:19

Köln gestern mit Defeat # 14 in a row. :O :schock: :red:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 15. Feb 2020, 14:28

Das sehen wir so, Sir ... aber ob das Team das ebenso sieht ist die Frage! Ich denke primär geht es darum nicht Letzer zu werden und dann zählt die Platzierung ... vor Krefeld und Köln wäre natürlich nett, aber was kaufen kann man sich für alles nicht. Schön wäre eben, wenn wir weiterhin sagen könnten, niemals Letzter in unserer DEL-Zeit gewesen sein, als es noch keinen Abstieg gab.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 16. Feb 2020, 09:32

JudgeDark hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 14:28
Das sehen wir so, Sir ... aber ob das Team das ebenso sieht ist die Frage!
Warum sollten sie, wenn ihr Dienstherr selbst die Saison längst abgehakt hat.
Für den Ein- oder Anderen dürfte es tatsächlich noch darum gehen, sich für eine Vertragsverlängerung zu empfehlen, aber den meisten dürfte es wohl genauso am Arsch vorbei gehen wie man diese Saidon abschließt wie Herrn Brück.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 16. Feb 2020, 15:09

Ich glaube wir werden heute kein gutes Spiel sehen ... am Ende ein knapper Sieg für die Roosters.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 16. Feb 2020, 16:26

JudgeDark hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 14:28
Schön wäre eben, wenn wir weiterhin sagen könnten, niemals Letzter in unserer DEL-Zeit gewesen sein, als es noch keinen Abstieg gab.
:nicken:
Absolut!

Dann hat man in Schwenningen ja gleich fünfmal soviel die Saison abgehakt wie der Böse Bube Brück. :cool:

Wenn es ein Sieg vs. Krefeld wird, dann meinetwegen auch ein dreckiger. Kann losgehen!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 16. Feb 2020, 17:13

Tor bei 20:00, Peters hatte freie Sicht. :roll:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 16. Feb 2020, 17:52

Iwie typisches Roostersspiel, da kann man echt die Lust verlieren. :runter:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » So 16. Feb 2020, 18:34

Die Roosters spielen beeindruckend schlecht und die Stimmung paßt sich dem ganzen an. Oder umgekehrt ?! Egal. Anfang März ist der Krampf vorbei.

Wann hat man es mal erlebt, dass Gäste Fans über längere Strecken den Ton am Seilersee angeben. Seltenst.

Es bleibt wie immer die Hoffnung auf eine bessere Saison 2020 21 mit mindestens Platz 10.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 16. Feb 2020, 18:36

Ich habe die Lust verloren und bin gegangen. Zumal die Stimmung richtig kacke war, da haben sich die Ränge der Leistung auf dem Eis angepasst.

Die gleichen Spieler wie Freitag auf dem Eis, doch die Leistung unterirdisch. Peters bei den ersten beiden Treffern daneben, im zweiten Drittel dann das ganze Team lustlos, hektisch. kompliziert und unglücklich. Konnte mir das nicht mehr ansehen.

Gab wohl ne Ansage, jetzt hängen sie sich ja wenigstens rein.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 16. Feb 2020, 19:26

Solche Spiele hat's immer schon gegeben. Fängt gut an, trotzdem gerät man durch dumme Fehler in Rückstand, hängt durch, versucht nochmal was...klappt nix! Nach dem nächsten Spieltag dürfte dann auch die theoretische Möglichkeit auf Platz 10 Geschichte sein....endlich...schade...wie auch immer :|
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 16. Feb 2020, 19:46

Sind wir ehrlich ... das Thema ist schon länger Geschichte, wer daran noch geglaubt hat, der glaubt auch an den Osterhasen. Dazu waren die Leistungen einfach nicht beständig genug ... ! Und wie ich schon schrieb, der Blick richtet sich nach unten, Krefeld und Köln sollten kein Thema mehr sein, Schwenningen muss man auf Abstand halten.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Duris2# » So 16. Feb 2020, 19:47

So, der Frust muss raus, sonst platze ich! Das war absolut gar nichts. In allen Mannschaftsteilen totales Null Bock Hockey. Und mit allen Mannschaftsteilen meine ich auch das Trainerteam. Zu Weifenbachszeiten hätte ich gesagt, es gab keine Kohle, aber heute? So eine bescheidene Einstellung zum Sport und zu seiner Arbeit....Ich habe das DNL Spiel heute Mittag gesehen, so sieht es aus, wenn man unbedingt gewinnen will. Was sagte Hommel noch, es wird um Verträge gespielt? Dann scheinen aber sehr wenige Spieler einen Vertrag in Iserlohn haben zu wollen. Und der kurze Blank kann einem nur Leid tun, zwischen diesen beiden Antihockeyspielern auflaufen zu müssen. So, ich habe fertig, nächste Woche gehe ich wieder hin.
Wem gehört die Chiefs?

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 16. Feb 2020, 19:54

JudgeDark hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 19:46
Sind wir ehrlich ... das Thema ist schon länger Geschichte, wer daran noch geglaubt hat, der glaubt auch an den Osterhasen. Dazu waren die Leistungen einfach nicht beständig genug ... ! Und wie ich schon schrieb, der Blick richtet sich nach unten, Krefeld und Köln sollten kein Thema mehr sein, Schwenningen muss man auf Abstand halten.
Köln hatte ich auch mit einem ironischen Zwinkern versehen und natürlich ist die Geschichte schon lange durch, das weiß ich auch. Das Gerede von Platz 10 (von offizieller Seite) nervte schon sehr....
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 16. Feb 2020, 20:26

Die stehen doch auch schon länger nicht dahinter, Sir Henry ... sonst hätten sie den Deal mit Grenier denke ich nicht gemacht. Ich denke mit der offenen Art ist es noch nicht ganz so weit her bei der Clubführung, wie man das immer sagt. Diese Durchhalteparolen sind einfach überflüssig ... wir sind doch alle nicht völlig vor den Schrank gelaufen!
Duris2# hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 19:47
So, der Frust muss raus, sonst platze ich! Das war absolut gar nichts. In allen Mannschaftsteilen totales Null Bock Hockey. Und mit allen Mannschaftsteilen meine ich auch das Trainerteam. Zu Weifenbachszeiten hätte ich gesagt, es gab keine Kohle, aber heute? So eine bescheidene Einstellung zum Sport und zu seiner Arbeit....Ich habe das DNL Spiel heute Mittag gesehen, so sieht es aus, wenn man unbedingt gewinnen will. Was sagte Hommel noch, es wird um Verträge gespielt? Dann scheinen aber sehr wenige Spieler einen Vertrag in Iserlohn haben zu wollen. Und der kurze Blank kann einem nur Leid tun, zwischen diesen beiden Antihockeyspielern auflaufen zu müssen. So, ich habe fertig, nächste Woche gehe ich wieder hin.

Da bin ich ganz deiner Meinung ... und der letzte Satz trifft auch auch mich zu! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 16. Feb 2020, 20:28

Duris2# hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 19:47
Das war absolut gar nichts. In allen Mannschaftsteilen totales Null Bock Hockey.
Wie soll sich eine Manschaft die von ihrem Club schon Anfang Februar abgehakt wurde denn dann auch jetzt noch zu guten Leistungen motivieren?!
Die Roosters haben die Saison vor zwei Wochen für jeden öffentlichen abgehakt und also auch die Spieler und ich übrigens auch.
Aber ich wünsche Dir natürlich trotzdem nächste Woche noch mal viel Spaß und gut Unterhaltung beim fröhlichen Schaulaufen.
Ich gehe nächste Ssison wieder hin. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Franky » So 16. Feb 2020, 20:31

Irgendwie habe ich grade ein Video der Muppets vor Augen mit einem Lied, dass nur 2 Buchstaben hat ;)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 16. Feb 2020, 20:38

Franky hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 20:31
Irgendwie habe ich grade ein Video der Muppets vor Augen mit einem Lied, dass nur 2 Buchstaben hat ;)
Dito ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 16.02.2020 – IEC vs. KEV - DEL 2019/2020 - 45. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Mo 17. Feb 2020, 07:27

"Null-Bock-Hockey" habe ich nicht gesehen. Die Mannschaft hat bis zum Ende gefightet; hat gerade im letzten Drittel alles rausgehauen, was sie im Tank hat. Das Problem ist aber: Da ist nicht viel.

Ohne Grenier (und ich halte den Deal für sehr sinnvoll) ist spielerisch überhaupt nichts da. Lediglich Halmo (dem aber gestern auch längst nicht alles gelang) und ab und an Lautenschlager versprühen so etwas wie "Spielkultur".

Wir sind um Monate zurückgeworfen und wieder bei der Feststellung, dass diese schwache Mannschaft ganz viel Glück braucht, um ein Spiel in der DEL zu gewinnen. Gestern gab es gefühlt 100 Torschüssen, von denen aber bestenfalls fünf gefährlich waren. Beide Tore waren dann ja auch eher Zufall.
Zudem immer wieder Ausfälle unserer Leistungsträger, wie gestern beim Shorthander.

An die Adresse unseres Managers gerichtet: Bitte nicht noch einmal solch gravierenden Fehler bei der Kaderzusammenstellung; die nächste Saison ist eine besondere!