26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 27. Jan 2020, 17:22

trottel72 hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 16:35
@ Go Habs
Da bin ich aber froh das ich mit meiner Meinung/ Analyse nicht ganz alleine da stehe.
Danke du hast es sehr deutlich auf den Punkt gebracht.
Diese """ Selbstzufriedenheit""" kann auch erklären das gute Spieler die neu an den Seilersee kommen im Laufe der Saison immer schlechter werden.
Hier bist Du mit deinen Gedanken zum Iserlohner Eishockey niemals alleine.
;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Mo 27. Jan 2020, 19:07

JudgeDark hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 17:18

Eine Kritik in Richtung Organisation Roosters kann ich ehrlich gesagt da nicht raushören.
O'Leary sagt das sich in Iserlohn die Kultur ändern muss
Damit kann er nur die Organisation meinen.
Die Mannschaft ändert sich von Saison zu Saison.
Also muss die Kultur von der Organisation gelebt werden.
Die Spieler können nicht die "Roosters Kultur" mitbringen.
Und die jeweils " neuen Spieler " müssen diese Kultur vorgelebt bekommen.

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon mallet » Mo 27. Jan 2020, 23:12

Wahre Worte und ein gut zementierter Text.

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Di 28. Jan 2020, 07:03

Damit kann er nur die Organisation meinen.
Gossenslangnerisch würde ich sagen, dass man seine Worte auf vielfältige Art deuten kann, gerade nach einem fürchterlich schlechten Spiel sollte man sie auch nicht auf die Goldwaage legen.
Er wird lernen müssen, präziser zu formulieren, ansonsten treten hier die O´Leary-Versteher in die Bütt.

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Di 28. Jan 2020, 07:28

IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 07:03
Damit kann er nur die Organisation meinen.
...
Er wird lernen müssen, präziser zu formulieren, ansonsten treten hier die O´Leary-Versteher in die Bütt.
Schon passiert. Das machen bereits die Wirtschaftsheinis.
http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... 20#p118275
KOSCHITZE

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Di 28. Jan 2020, 09:39

Er wird lernen müssen, präziser zu formulieren, ansonsten treten hier die O´Leary-Versteher in die Bütt.
[/quote]

Würde er präziser formulieren dann müsste er klar "" Ross und Reiter nennen "" in diesem Fall könnte er gleich seinen Abschied mit verkünden.
Er versucht es sehr diplomatisch auszudrücken.

Ich wiederhole mich mit folgendem:
Mason ( auch wenn er nicht der Heilsbringer und Sympathisant war ) formulierte ähnlich als er von Adlern und Enten sprach, nur hat diese damals fast keiner verstanden.0

Und seit seiner Zeit haben wir viele Spieler und auch Trainer kommen und gehen sehen, und viele von denen haben komischerweise in Iserlohn kein Charakter und auch keine Kultur gezeigt.
Ja.... gute Spieler kamen und wurden im laufe der Saison immer schlechter.

Wer hat denn jetzt die Iserlohner " Kultur " nicht gelebt die Spieler oder die Organisation.

Ungern füge ich noch hinzu: Der Fisch stinkt vom Kopf her.

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Di 28. Jan 2020, 10:32

Ja.... gute Spieler kamen und wurden im laufe der Saison immer schlechter.
Ist mir viel zu pauschal.

Matsumoto hat seine beste Saison gespielt, Bergmann hat es vom Seilersee in die NHL geschafft, Wruck wurde Rookie des Jahres, Buschmann hat es in den Dunstkreis der Nationalelf geschafft, Jenike hat zu alter Form gefunden, Macek ist durchgestartet usw. usw. usw.
ich denke, für jedes Negativbeispiel gibt es den positiven Kontrapunkt

Und: Vielleicht waren die vermeintlich "guten Spieler" gar nicht so gut? Hier denke ich z.B. an Halischuk, der völlig "verschlissen" ankam und auch anschließend die Karriere beendet hat.

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 26.01.2020 - DEG vs. IEC - DEL 2019/2020 - 41. Spieltag 5:1

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Di 28. Jan 2020, 11:11

Okay.......
Hier nur ein selbst Erlebtes Beispiel mit der
" Kultur " der Roosters Organisation,
" Ross und Reiter " werde ich nicht nennen.

Vor ca. 3 Wochen habe ich ein neues Mitglied der Roosters Organisation
( wie ich meine auf einer Schlüsselposition der Roosters ) auf ein Thema/ Sache angesprochen.

Die Antwort war:
Ja das ist bekannt, kostet aber Geld daher können wir es nicht ändern.

Na.... wie hat sich bei dem neuen Mitarbeiter wohl schon in kürzester die Roosters Kultur manifestiert.

Diese Thema/Sache wäre ( wenn man Iniative zeigen würde ) schnell und preiswert zu lösen.es Es gibt sogar aktive Sponsoren bei den Roosters welche dieses Thema/Sache in ihrem Portfolio haben und sicherlich Tips und Hilfestellung geben könnten wie es zu lösen wäre

Man muss halt die Iniative ergreifen und auch mal Kreativität zeigen.

Es gibt halt Macher oder es gibt Verwalter.

Wozu gehört wohl der neue Mitarbeiter der Roosters Organisation.

Oder war es vorher ein Macher und hat sich nur schon angepasst, da er schon aufgegeben hat.