Seite 1 von 5

12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag 3:4

Verfasst: Fr 10. Jan 2020, 23:17
von JudgeDark
DEL - 37. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

Bildgg.Bild

So. 12.01.2020 – Yayla Arena - Krefeld - Spielbeginn: 16:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2019/2020:
22.09.2019 - KEV vs. IEC - 3 : 1
24.10.2019 - IEC vs. KEV - 2 : 3
____________________________________

Tabellensituation:
KEV Platz 12 / 35 Punkte / 95:121 Tore / 10 Siege / 26 Niederlagen
IEC Platz 13 / 34 Punkte / 74:109 Tore / 11 Siege / 25 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: KEV Platz 3 (53,08%) – IEC Platz 12 (48,17%)
Überzahl: KEV Platz 10 (17,24%) – IEC Platz 13 (12,59%)
Unterzahl: KEV Platz 12 (76,86%) – IEC Platz 11 (79,35%)
Fair Play: KEV Platz 3 (9,33 Minuten/Spiel) – IEC Platz 13 (12,58 Minuten/Spiel)
____________________________________

Am kommenden Sonntag, dem 37. Spieltag in der DEL, sind die Roosters zu Gast bei den Pinguinen aus Krefeld in der Yayla Arena, das nächste Westderby steht also an. Die Krefelder traten am Freitag zum wichtigen Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Nürnberg an. Ziel war es den Abstand auf Platz 11 zu verkürzen, was aber nicht gelang, man verlor knapp mit 0:1 bei den Ice Tigers. Die Roosters hatten ihrerseits den Tabellenzweiten aus Straubing zu Gast am Seilersee, nach einer kontinuierlichen Steigerung feierte man am Ende einen verdienten 5:2-Erfolg gegen die Tigers.

In Krefeld sieht man wieder ein wenig Licht am Ende des Tunnels, zumindest sportlich. Denn die finanzielle Situation der Pinguine ist weiterhin nicht wirklich geklärt, wie es weitergehen wird steht noch in den Sternen, denn auch die letzten Gespräche verliefen nicht gerade erfolgreich. Dies wird sich sicher auch auf die sportliche Leistungsfähigkeit des Teams ausgewirkt haben, was man um die Weihnachtszeit merken konnte. Fünf Spiele gingen in Folge verloren, man verlor den Anschluss an die Playoffplätze. Das neue Jahr hingegen fing dann positiv für die Krefelder an und das Team gewann unter Interimstrainer Pierre Beaulieu gegen Schwenningen und auch in Köln und man konnte sich so ein wenig freischwimmen und Abstand zwischen sich und die Teams am Tabellenende legen. Das wichtige Spiel gegen Nürnberg, den direkten Konkurrenten um Platz 10, verloren die Krefelder dann allerdings und somit sind die drei Teams im Tabellenkeller wieder enger zusammengerückt. Beaulieu hat offenbar Chancen den Trainerposten offiziell zu übernehmen, hier steht aber die endgültige Entscheidung noch aus. Aktuell stellen die Seidenstädter die beiden Topscorer der Liga, der Ex-Iserlohner Costello führt diese Wertung mit 39 Punkten, Daniel Pietta folgt ihm mit 37 Punkten. Costello hat zusammen mit Reihenkollegen William Besse die meisten Treffer erzielt (jeweils 16), Pietta hat mit 25 Assists die meisten Vorlagen gegeben. Primär gilt es also diese Top-Reihe aus dem Spiel zu nehmen, was schwer genug sein dürfte. Allerdings könnte es sein, dass Besse nach dem Foul von Moritz Müller aufgrund einer Gehirnerschütterung nicht mitwirken kann, gegen Nürnberg war er schon nicht dabei. Im Tor überzeugte zuletzt Jussi Rynnäs (23 Spiele / SV% 91,84 / GAA 2,84), der Hüne überzeugt durch extreme Ruhe und starke Reflexe. Sein Backup Dimitri Pätzold (15 Spiele / SV% 88,45 / GAA 3,75) kann diese Saison nicht so überzeugen, ihm werden Wechselabsichten in die DEL2 nachgesagt. Stark ist Krefeld am Bullypunkt, in Unterzahl stellt man das zweitschwächste Team der Liga.

Die letzten Begegnungen der Krefeld Pinguine:
  • RBM – KEV 6:1
  • KEV – SWW 3:0
  • KEC – KEV 1:3
  • NIT – KEV 1:0
Topscorer der Krefeld Pinguine:
  • Chad Costello 39 Punkte (16 T / 23 A)
  • Daniel Pietta 37 Punkte (12 T / 25 A)
  • William Besse 25 Punkt (16 T / 9 A)
  • Vicent Saponari 24 Punkt (5 T / 19 A)
  • Phillip Bruggisser 18 Punkte (8 T / 10 A)
  • Garrett Noonan 17 Punkte (5 T / 12 A)
  • Laurin Braun 14 Punkte (6 T / 8 A)
  • Justin Hodgman 14 Punkte (2 T / 12 A)
  • Jacob Lagacé 10 Punkte (5 T / 5 A)
  • Alex Trivellato 10 Punkte (2 T / 8 A)
Was geht noch für die Iserlohn Roosters? Nach dem Sieg gegen Straubing hat man die rote Laterne an Schwenningen abgegeben, man steht nun mit 34 Punkten auf Rang 13, nur einen Punkt hinter dem Gegner aus Krefeld. Nürnberg auf Platz 11 sowie auch Augsburg auf 10 haben 46 Punkte, also zwölf Punkte mehr als die Iserlohner. Gegen Krefeld möchte man in jedem Fall den ersten Saisonsieg feiern und auch ein Sieg in einem Derby schmeckt besonders gut. Zuletzt konnten die Sauerländer zweimal auf eigenem Eis überzeugen und gegen Gegner aus der oberen Tabellenregion Siege einfahren. Lag es gegen Berlin an einem wirklich starken ersten Drittel, hat man sich gegen Straubing stetig gesteigert und das Spiel am Ende verdient für sich entschieden. Dabei zeigt aktuell Andy Jenike (18 Spiele / SV% 92,26 / GAA 2,91) im Kasten eine starke Leistung, laut Trainer O´Leary hat er zurzeit knapp die Nase vor seinem Torwartkollegen Anthony Peters (21 Spiele / SV% 91,25 / GAA 3,00). Die Personalsituation hatte sich am Freitag etwas entzerrt, weil Clarke, Rumble und Fleischer wieder mit dabei sein konnten. Es bleibt zu hoffen, dass keine neuen Ausfälle hinzukommen und man mindestens mit dem gleichen Kader in Krefeld antreten kann. Herausheben muss man am Freitag sicher Julian Lautenschlager, der eine starke Partie ablieferte und mit zwei Punkten (1 T / 1 A) maßgeblich zum Sieg beitrug. Aber auch Jamie MacQueen kommt immer besser in Tritt, inzwischen hat er 6 Punkte in neun Spielen erzielen können (4 T / 2 A), er scheint in Iserlohn angekommen zu sein.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • NIT – IEC 4:5 n.V.
  • MAN – IEC 2:0
  • IEC – EBB 5:2
  • IEC – STR 5:2
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Michael Halmo 20 Punkte (7 T / 13 A)
  • Alexander Petan 17 Punkte (7 T / 10 A)
  • Ryan O´Connor 16 Punkte (4 T / 12 A)
  • Alexandre Grenier 14 Punkte (7 T / 7 A)
  • Brody Sutter 14 Punkte (7 T / 7 A)
  • Alexej Dmitriev 13 Punkte (3 T / 10 A)
  • Michael Clarke 10 Punkte (6 T / 4 A)
  • Marko Friedrich 10 Punkte (3 T / 7 A)
  • Mike Hoeffel 9 Punkte (5 T / 4 A)
  • Bobby Raymond 8 Punkte (3 T / 5 A)
  • Christopher Rumble 7 Punkte (1 T / 6 A)
Es ist zu hoffen, dass die Roosters auch auf fremden Eis eine solche Leistung abrufen können, wie man das zuletzt gegen Berlin und insbesondere gegen Straubing gezeigt hat. Krefeld ist nicht zu unterschätzen und auch die Pinguine wollen den Strohhalm greifen, der die Hoffnung auf die Teilnahme an den Playoffs aufrecht hält. Wir reden zwar nur über eine theoretische Chance, aber wenn eins der Teams eine Serie hinlegen könnte, dann ist viel Möglich, noch sind einige Spieltage zu absolvieren. Es ist ein umkämpftes Match zu erwarten und für die Roosters gilt es die Topscorer der Liga in Schach zu halten. Wenn die Iserlohner dies schaffen und defensiv stabil stehen, dann ist der erste Dreier in dieser Saison gegen Krefeld im Rahmen des Möglichen.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 07:59
von Schwabenrooster
dann ist viele Möglich
Ich hab das gesehen. :D

Krefeld hat gestern gegen nicht gerade starke Nürnberger keine Tore geschossen und keine Punkte geholt, dort zu gewinnen ist sicherlich möglich.
Es ist das Pre-Pre-Pre-Pre-Pre-Playoff-Finale. :idee:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 08:17
von JudgeDark
Danke für den Hinweis!

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 15:06
von Roland
39 Scorerpunkte für Costello mehr als Daniel Pietta, daß der so in Krefeld einschlägt Hammer!

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 19:06
von Go Habs
Sch... die Wand an.... haben wir beide Spiele gegen KEV verloren :O .

Es ist Zeit für einen Sieg gegen Krefeld.

Mit neuen Selbstbewußtsein und der Positivsträhe werden vielleicht nicjt mehr die POs erreicht. Ich aber habe wieder viel Spaß an den Roosters und glaube dass es den meisten hier auch so geht.

Weiter so :rauf:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 19:17
von soese1
Ja und bei den letzen Spielen kann man auch durchaus wieder mal von sehr guten, geschlossen Mannschaftsleistungen sprechen.
Mc Queen und Grenier auch durchaus mit ansprechenden Auftritten. So darf es von mir aus gerne weiter gehen. :rauf:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 10:51
von Rooster1405
Wird ein spannendes Spiel denke ich. Man muss den Aufschwung mitnehmen und die Leistung der letzten Spiele bringen, dann ist was drin. Unabhängig davon, dass Krefeld fernab der Eisfläche Probleme hat, die schielen auch noch auf Platz 10.
Ein Sieg oder wenigstens ein Teilerfolg wäre enorm wichtig.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 10:59
von Schwabenrooster
Wenn man wirklich noch wie Lautenschlager am Freitag sagte an die PO´s glaubt, dann hilft nur ein glatter Sieg, nix mit OT oder so. :nono:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 13:39
von MeikelWuulw13
Wir musse sein bereit von Anfang an und 60 Minuten konzentriert bleiben. Wir musse spielen einfach vor de Tor und immer eine Mann im Slot haben und viel auf Tor schießen. Und wir musse Schlittschuh laufen und die kleine Sachen richtig machen. Und musse richtige Entscheidungen treffen und von de Strafbank weg bleiben. Solange rechnerisch alles möglich ist, musse wir denken von Spiel zu Spiel und an unsere Chance glauben.
So kann es klappen ! :jump:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 15:25
von JudgeDark
Da musst nun aber viel Kleingeld ins Phrasenschwein werfen! ;)

Ich bin gespannt, ob man Krefeld bezwingen kann oder die dritte Niederlage gegen die Pinguine kassiert ... möglich ist alles.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 15:41
von Duris2#
Grenier nicht in der Aufstellung :gruebel:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 16:27
von Schwabenrooster
Duris2# hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 15:41
Grenier nicht in der Aufstellung :gruebel:
Habe ich nichts von gehört. :dontknow:

In Krefeld ist wieder mal Chaos angesagt, lt. Roos fällt innerhalb der nächsen 5 Wochen die Entscheidung über die Insolvenz noch in dieser Saison. :roll:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 16:29
von Schwabenrooster
Hast Recht, Grenier leicht verletzt nicht dabei. :runter:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 16:48
von Schwabenrooster
Unnötiger Schlenker von Petan und dann ein scheinbar harmloser Schlenker von Ankert, der von Braun abgefälscht wird. :(

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 16:50
von JudgeDark
Oh man, da fummelt sich Petan ein Loch ins Bein und schon ist es passiert. :roll:

Und dann fälscht Petan den Puck noch ab.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 17:10
von Schwabenrooster
Das Ergebnis ist geradezu absurd, in allen Belangen die bessere Mannschaft, sowohl quantitativ als auch qualitativ die besseren Chancen. :wall:

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 17:10
von tamifranz
Gutes Roosters Spiel im ersten Drittel.....

Hoffentlich stimmt dann am Ende das Ergebnis....

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 17:11
von JudgeDark
Wir sind das bessere Team bisher ... aber konnten das noch nicht in etwas Zählbares umwandeln. Naja ... zwei Drittel haben wir noch. Ein wenig mehr Zug zum Tor würde ich mir wünschen.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 17:16
von tamifranz
Und wieder mal sehr komische Strafzeiten...,Strafzeitkombination (2x) , noch nie gehört oder gesehen.

Re: 12.01.2020 - KEV vs. IEC - DEL 2019/2020 - 37. Spieltag

Verfasst: So 12. Jan 2020, 17:24
von Schwabenrooster
tamifranz hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 17:16
Und wieder mal sehr komische Strafzeiten...,Strafzeitkombination (2x) , noch nie gehört oder gesehen.
Sagte auch der Reporter, sowas wird sonst nie gepfiffen, wäre an sich zweimal PP gewesen. :karte: