30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag 4:5

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag 4:5

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 28. Dez 2019, 20:55

DEL - 33. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

Bildgg.Bild

Mo. 30.12.2019 - Arena Nürnberger Versicherung - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2019/2020:
18.10.2019 - NIT vs. IEC - 2 : 1 n.V.
03.11.2019 - IEC vs. NIT - 4 : 1
____________________________________

Tabellensituation:
NIT Platz 11 / 42 Punkte / 87:99 Tore / 15 Siege / 16 Niederlagen
IEC Platz 14 / 26 Punkte / 59:99 Tore / 8 Siege / 24 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: NIT Platz 4 (51,47%) – IEC Platz 12 (47,89%)
Überzahl: NIT Platz 12 (15,60%) – IEC Platz 14 (9,09%)
Unterzahl: NIT Platz 5 (83,46%) – IEC Platz 10 (79,86%)
Fair Play: NIT Platz 4 (9,48 Minuten/Spiel) – IEC Platz 13 (13,16 Minuten/Spiel)
____________________________________

Letzter Spieltag im Jahr 2019, letzter Spieltag bevor ein neues Jahrzehnt anbricht und die Roosters reisen zum Auswärtsspiel zu den Thomas Sabo Ice Tigers nach Nürnberg. Diese hatten am Samstag den aktuellen Tabellenführer aus München zu Gast, mit 1:5 hatte man dabei das Nachsehen. Die Iserlohner hatten ebenso wie Nürnberg jetzt zwei Heimspiele am Stück, am Samstag waren die Panther aus Augsburg Gegner der Sauerländer am heimischen Seilersee, das Spiel ging nach einer weiteren indiskutablen Leistung mit 1:6 verloren, man eroberte mit wehenden Fahnen die rote Laterne in der DEL.

In Nürnberg läuft es mal wieder nicht wie erhofft, denn bei den letzten neun Spielen ging man mit sieben Niederlagen vom Eis und ist inzwischen aus den Playoff-Rängen herausgeflogen. Trainer Kurt Kleinendorst findet nicht den Schlüssel, um das Team in die Erfolgsspur zu führen, zumal die Verletztenmisere vom Anfang der Saison inzwischen nicht mehr als Grund herhalten kann. Vielleicht ist es die drohende Veränderung, die den Ice Tigers unvermeidlich bevorsteht und diese hat aktuell nicht viel mit Planungssicherheit zu tun, zumindest nicht nach außen. Der Rückzug von Thomas Sabo wiegt schwer, es müssen erstmal die richtigen Geldgeber gefunden werden. Im Tor ist Niklas Treutle (27 Spiele / SV% 90,99 / GAA 2,94) der Alleinunterhalte, sein Backup Jonas Langmann (4 Spiele / SV% 92,00 / GAA 3,07) erhält nur sporadische Einsätze. Traditionell stark ist man am Bullypunkt, auch in Unterzahl gehört man zu den Top-Fünf, dafür ist die Überzahl eine der Baustellen bei den Ice Tigers. Top-Scorer ist überraschend Daniel Fischbuch, der sich in Nürnberg richtig wohl zu fühlen scheint, 26 Punkte stehen zu buche, zusammen mit Brandon Buck ist er mit 11 Treffern Top-Goalgetter der Nürnberger. Die meisten Vorlagen liefert Chris Brown, der eine Iserlohner Vergangenheit aufweisen kann. Das Spiel am Montag ist für die Ice Tigers enorm wichtig, denn man will sich den 10. Platz von Augsburg zurückholen, dafür bedarf es drei Punkte gegen die angeschlagenen Roosters. Es ist also davon auszugehen, dass Nürnberg die Sauerländern nicht unterschätzen wird.

Die letzten Begegnungen der Thomas Sabo Ice Tigers:
  • NIT - WOB 3:5
  • EBB – NIT 2:0
  • AEV – NIT 6:3
  • NIT – RBM 1:5
  • Daniel Fischbuch 26 Punkte (11 T / 15 A)
  • Chris Brown 24 Punkte (7 T / 17 A)
  • Brandon Buck 22 Punkte (11 T / 11 A)
  • Patrick Reimer 17 Punkte (9 T / 8 A)
  • Will Acton 16 Punkte (4 T / 12 A)
  • Eugen Alanov 13 Punkte (4 T / 9 A)
  • Tim Bender 13 Punkte (4 T / 9 A)
  • Kevin Schulze 11 Punkte (5 T / 6 A)
  • Rylan Schwartz 10 Punkte (5 T / 5 A)
  • Philippe Dupuis 10 Punkte (1 T / 9 A)
Beim letzten Gastspiel in Nürnberg konnte man den Ice Tigers einen Punkt abtrotzen, beim ersten Heimspiel zeigten die Roosters eine der wenigen überzeugenden Leistungen dieser Saison, man gewann klar und verdient mit 4:1. Seither will es aber in Iserlohn nicht richtig laufen, das Team kommt nicht wirklich in Tritt. Offensiv hakt es gewaltig, Spielaufbau und der Abschluss entwickelten sich zu einem Trauerspiel. So auch im letzten Spiel gegen Augsburg, als man im zweiten Drittel schon mit 1:6 hinten lag und der Auftritt der Sauerländer eher einer Arbeitsverweigerung glich. Selbst die Defensivabteilung, die sonst eher noch stabile Leistungen zeigen konnte, wirkte diesmal verunsichert und teilweise lustlos und unmotiviert. Leidtun müssen einem die Goalies, denn Anthony Peters (21 Spiele / SV% 91,25 / GAA 3,00) und Andy Jenike (14 Spiele / SV% 91,78 / GAA 3,05), der nach dem 0:4 für Peters gegen den AEV aufs Eis kam, wirken teilweise sehr alleingelassen und verhindern durch gute Paraden, dass die Niederlagen noch eindeutiger ausfallen. Es bleibt abzuwarten, ob sich am Seilersee in den nächsten Tagen etwas ändern wird, oder ob man so weitermachen wird. Fakt ist, dass die Nachverpflichtungen von Grenier und MacQueen und die Trennung von Findlay nicht die Impulse gebracht haben, die man sich erhofft hat. Fakt ist auch, dass man sich wieder viel Kredit bei den Fans verspielt hat, die zwar leidgeprüft sind, aber keine Lust mehr auf eine blutleere Truppe auf dem Eis haben.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • ING – IEC 3:2
  • WOB – IEC 4:1
  • IEC – DEG 0:1
  • IEC – AEV 1:6
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Michael Halmo 18 Punkte (6 T / 12 A)
  • Ryan O´Connor 14 Punkte (3 T / 11 A)
  • Alexander Petan 13 Punkte (6 T / 7 A)
  • Brody Sutter 11 Punkte (6 T / 5 A)
  • Alexandre Grenier 10 Punkte (7 T / 3 A)
  • Marko Friedrich 10 Punkte (3 T / 7 A)
  • Alexej Dmitriev 10 Punkte (2 T / 8 A)
  • Mike Hoeffel 9 Punkte (5 T / 4 A)
  • Christopher Rumble 7 Punkte (1 T / 6 A)
  • Michael Clarke 7 Punkte (4 T / 3 A)
  • Robert Raymond 5 Punkte (1 T / 4 A)
Es ist bitter für den geneigten Roosters-Fan, denn wieder läuft eine Saison nicht so, wie man es sich erhofft hat. Ja, man wollte dem Team Zeit geben und der neue Weg wurde mitgegangen. Aber niemand hätte damit gerechnet, dass dieser Weg so schnell zu dem Ergebnis führt, das nun alle in der Tabelle sehen können. Die rote Laterne ist am Seilersee und es sieht aktuell nicht danach aus, dass man diese noch abgeben wird, zu schwach sind die Auftritte der Roosters und ein Aufbäumen ist nicht zu erkennen. Erschreckend dabei, dass nach einem gedachten Tiefpunkt zuletzt noch weitere folgten, obwohl man dachte, dass es nicht noch schlechter werden kann. Was also wird am Seilersee passieren, es wird eine spannende Zeit rund um den Jahreswechsel im Sauerland.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 28. Dez 2019, 21:31

Respekt Judge, Respekt. Du bist so eine Art Kapitän, der bis zum Schluss an Bord bleibt. Ich weiß nicht, ob ich noch Lust hätte, die Vorberichte zu schreiben. Ich ziehe meinen Hut! Danke.

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Sa 28. Dez 2019, 21:50

Gretelspapa hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 21:31
Respekt Judge, Respekt. Du bist so eine Art Kapitän, der bis zum Schluss an Bord bleibt. Ich weiß nicht, ob ich noch Lust hätte, die Vorberichte zu schreiben. Ich ziehe meinen Hut! Danke.
Dem kann ich mich nur anschließen. Danke. :rauf:

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 28. Dez 2019, 22:45

Gretelspapa hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 21:31
Respekt Judge, Respekt. Du bist so eine Art Kapitän, der bis zum Schluss an Bord bleibt. Ich weiß nicht, ob ich noch Lust hätte, die Vorberichte zu schreiben. Ich ziehe meinen Hut! Danke.
Ja, klasse Judge. Unglaublich, Deine Motivation :rauf:
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass nicht alle Roosters mit nach Nürnberg fahren.... :roll:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 28. Dez 2019, 23:53

Danke!

Vielleicht ist es für mich eine Art meinen Ärger über die Situation zu kanalisieren und den Frust abzubauen. Zudem habe ich mich dieser Aufgabe verschrieben und dann ziehe ich das durch, da ich sonst für mich kein Recht habe den Club und die Mannschaft zu kritisieren, insbesondere wenn man seinen Job nicht macht, so wie wir das aktuell wieder erleben.

Es ist doch echt erschreckend zu sehen, wie sich dieser Club verändert hat und was aus der Eishölle am Seilersee geworden ist. Es ist ein echtes Trauerspiel ... ! Und wenn man meint, dass es besser wird, dann holt einen die Realität jede Saison schneller ein ... das ist doch nur noch frustrierend. Mit den Vorberichten hoffe ich eine gewisse Kontinuität zu bieten und zudem zeigen mir die Leser oft genug, dass man diese Berichte zu schätzen weiß. Ich habe auch immer betont, dass ich das gerne mache und da muss mir dann auch egal sein, wie die aktuelle Situation ist.

Was wollen wird? Wir wollen ein Team sehen, das sich den Arsch aufreißt und keinen cm Eis hergibt; wenn wir das hätten, dann wären wir trotzdem zufrieden und würden das Team anfeuern und abfeiern. Aber das, was wir die letzten vier Jahre hier erleben, ist irgendwie das Gegenteil ... ein schlafender Riese, der durch die ganze Steinumdreherei zu nem lauen Lüftchen verkommen ist. Ja, auch ich bin frustriert und mehr als unzufrieden mit der Situation am Seilersee ... ! Aber irgendwie muss es auch weitergehen und es geht weiter, nur leider nicht immer so, wie wir uns das wünschen würden.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon ECD-Sauerland » So 29. Dez 2019, 16:30

Vielen Dank für deine Mühe. Es macht immer viel Freude deine Vorberichte zu lesen.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 29. Dez 2019, 17:07

Danke ... und ich kann mich nur wiederholen: es ist mir eine Freude, wenn es euch eine Freude ist. :)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 29. Dez 2019, 17:58

Ich kann mir vorstellen, dass es gut tut, seinen Ärger im Schreiben zu verarbeiten. Es ist ja ähnlich wie die Diskussionen hier. Man kann seinen Frust loswerden und es macht es etwas leichter, diese Situation zu "ertragen". Ich finde es im Übrigen klasse, in welcher Form hier diskutiert wird, sehr sachlich und fair gegenüber anderen Meinungen.
Where's the Revolution?

ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon ECD-Sauerland » So 29. Dez 2019, 22:25

Was glaubt ihr denn jetzt, wie wir in Nürnberg abschneiden werden? Im Endeffekt ist es ein Endspiel für O'Leary,

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Franky » So 29. Dez 2019, 22:34

Nürnberg hat die letzten 5 Partien verloren, stehen derzeit auf Rang 11. Ich denke, deren Ansprüche sind auch etwas höher und gegen morgen sicherlich als Favorit in die Partie.
Mir ist es egal, ob man morgen mit 0 Punkten die Heimreise antritt. Aber ich will endlich wieder sehen, wie man sich reinhängt. Ich will auch mal wieder sehen, dass ein Puck auch mal den eigenen Mitspieler beim Passspiel findet.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 30. Dez 2019, 08:16

Schließe mich Franky an ... genau so sehe ich das auch!

Bandencheck: Das wird für die Ice Tigers gegen Iserlohn wichtig (für mehr Infos die Bildergalerie ansehen)
(Quelle: nordbayern.de)

Trainer Kleinendorst wird nach der Trauerfeier für seinen Bruder wieder hinter der Bande stehen ... bin gespannt, ob das Team dadurch anders auftreten wird.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 30. Dez 2019, 08:50

Mein Tipp. Klare Niederlage für uns. Und unter O' Leary keinen 3er mehr.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 30. Dez 2019, 09:08

dafri hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 08:50
Mein Tipp. Klare Niederlage für uns. Und unter O' Leary keinen 3er mehr.
Sehe ich genauso. Was immer innerhalb der Mannschaft, bzw. mit dem Trainer im Argen liegt, es wird wohl nicht innerhalb 48 Stunden ausgeräumt sein....und wird es auch nicht in der nächsten Zeit :|
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 30. Dez 2019, 11:34

Ice Tigers Nürnberg nach fünf Pleiten in Folge unter Zugzwang
(Quelle: br.de)

Die schwarze Serie bei den Ice Tigers
(Quelle: ikz-online.de)

Hm ... !

... und Trainer Jason O’Leary bemühte sich um einige moderatere Töne als direkt nach der Augsburg-Pleite. „Die Jungs haben einen guten Charakter, aber sie müssen begreifen, dass Kampfgeist in jedem Spiel und von der ersten Minute an nötig ist.“ Die fehlende Konstanz taucht in seinen Analysen regelmäßig auf, aber er betont, dass die Mannschaft ja gezeigt habe, wie es besser gehe. Seine Devise: „Ich will positiv denken, denn von außen kommt jetzt genug Negatives.“

Ab hier kann ich nicht mehr folgen ... !

Die Order an seine Spieler beinhaltet das Vermeiden individueller Fehler sowie Effizienz der „special teams“.

Unterzahl läuft ja einigermaßen, aber bei unserer Überzahl wirkt diese Aussage doch wie Hohn und Spot, so kommt es mir zumindest vor! Individuelle Fehler kann man O´Leary nicht ankreiden, aber für das Powerplay ist er ebenso verantwortlich wie die Jungs, die auf dem Eis stehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 30. Dez 2019, 12:39

Ich kann den ganzen Aussagen nicht folgen. Ein erfolgloser Fußballtrainer hat mal gesagt: das ist Alles bla bla bla, Alles bla bla bla. Mehr fällt mir dazu auch nicht ein. :roll:
Ach so, man muss in jedem Spiel von der ersten Minute an Kampfgeist zeigen....warum bin ich da nicht sofort drauf gekommen. Das ist die Lösung aller Probleme :jump:
Where's the Revolution?

Fan98
Beiträge: 0
Registriert: So 22. Dez 2019, 18:12

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Fan98 » Mo 30. Dez 2019, 13:02

O'Leary wird mit seinen Aussagen immer unglaubwürdiger. Dieses ewige hin und her seiner Aussagen hat nichts mit Professionalität zu tun. Wenn er der Mannschaft auch jedes Spiel etwas neues an Spielsystem vermittelt, ist kein wunder, das wir das was wir sehen, zu sehen bekommen.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 30. Dez 2019, 13:12

JudgeDark hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 11:34
Die Jungs haben einen guten Charakter, aber sie müssen begreifen, dass Kampfgeist in jedem Spiel und von der ersten Minute an nötig ist.“
Na das ist doch mal ein Lösungsansatz.
Ich drücke die Daumen, dass sie das dann jetzt endlich mal verstehen.
:D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hamlet » Mo 30. Dez 2019, 13:12

Mir ist es völlig egal, wie die abschneiden. Ob 0 , 1 , 2 oder 3 Punkte. Ich schaue mir den Mist eh nicht mehr an.

Hast Du eine Flasche als Chef, werden es früher oder später nur Flaschen sein, die ihn umgeben. Am Ende bekommt man dafür nur noch Flaschenpfand.
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 30. Dez 2019, 19:56

:O
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 30.12.2019- NIT vs. IEC - DEL 2019/2020 - 33. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 30. Dez 2019, 20:07

Hamlet hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 13:12
Mir ist es völlig egal, wie die abschneiden. Ob 0 , 1 , 2 oder 3 Punkte. Ich schaue mir den Mist eh nicht mehr an.

Hast Du eine Flasche als Chef, werden es früher oder später nur Flaschen sein, die ihn umgeben. Am Ende bekommt man dafür nur noch Flaschenpfand.


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Das erste Drittel war schon mal ganz gut, schade das Du es nicht gesehen hast ! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”