28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Roland »

dafri hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Das mit dem trainieren hat Moser schon nach 2 Spielen bemängelt.
Ich würde das nicht so runterspielen
Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Eishockeypapst »

JudgeDark hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 20:14 Dies wurde gerade in der Roosters-Kabine abgegeben!

Bild

Ich dachte man könnte nicht noch schlechter Spielen als Donnerstag ... ich wurde leider heute enttäuscht und eines besseren belehrt.

Das hat nichts mehr mit Unvermögen zu tun, das war Arbeitsverweigerung und das kann nur gegen den Trainer gehen, alles andere würde mich wundern und wäre unverständlich.

Was tun?
Ich denke O´Leary hat zum letzten Mal an der Bande gestanden, so sind die Gesetze des Sports. Dann holt man einen anderen Trainer, der dann vielleicht schon am Team für die nächste Spielzeit basteln darf, oder zumindest am Konzept. Es gäbe da sogar einen Kandidaten, mit dem ich nicht unzufrieden wäre ... war zuletzt in Krefeld aktiv!
Ich sehe es genauso wie Judge.
Die Mannschaft, bzw. Teile der Mannschaft spielen ganz offensichtlich gegen den Trainer und das hat er sich selbst zuzuschreiben.
Ich kann nicht als Trainer mehrfach in der Öffentlichkeit bestimmte Spielergruppen (die Erfahrenen) kritisieren. Da braucht auch niemand sagen das muss ein Profi abkönnen.
Das ist Unsinn. Empathie sollte für jeden Trainer eine der wichtigsten Eigenschaften sein. O Leary geht das ganz offensichtlich ab.
Das ist wie im normalen Berufsleben, Kritik unter vier Augen muss man abkönnen. Vor anderen kritisiert zu werden wird meistens zum Bummerang ...
Mit einem neuen Trainer wird man zwar in dieser Saison nicht mehr Platz zehn erreichen, aber ich könnte mir vorstellen das der ein oder andere Spieler doch noch sein wahres können zeigt und man so vielleicht nicht schon wieder den fast kompletten Sturm austauschen muss.
Einige schreiben immer wieder von einem gescheiterten Experiment. Ich sehe das anders. Das ist aktuell ein Rückschlag, aber gescheitert ist man erst, wenn man in der nächsten Saison absteigt.
Jetzt hat man noch die Möglichkeit an verschieden Schrauben zu drehen um genau das im nächsten Jahr zu vermeiden und wenn eine dieser Schrauben der Trainer ist, soll es halt so sein.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

hier der komplette O-Ton von Moeser:

"Es kann schon sein, dass es eine Kopfsache ist, da muss man die Gründe dafür suchen...ob das mit der Vorbereitung zusaammenhängt...wie wir trainieren...wie wir dann ins Spiel gehen..ich glaube da müssen wir uns alle zusammensetzen...die Spieler mit den Trainern und rausfinden was da passsiert ist".
Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Roland »

ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Ich denke kaum jemand findet O'leary unsymphatisch. Aber bei 14 Punkten Rückstand zum Jahresende und einem blutleeren Auftritt vor heimischer Kulisse wäre unter Normalbedingungen ein Wechsel notwendig.
Es sei denn, der IEC hätte vor der Saison ganz klar kommuniziert, dass man aufgrund von finanziellen Problemen einen nicht wettbewerbsfähigen Kader zusammengestellt hat. Dann müsste man die Situation schon ein wenig anders einschätzen.

Ehrlicherweise glaube ich nicht, dass die Mannschaft auch ohne O'Leary viel mehr Potential hat. Die Truppe ist für mich absolut keine PLayoff-Mannschaft. Es fällt mir schwer, überhaupt einen Bezug zu diesem Team zu finden. Selten habe ich so mit einem Team gefremdelt wie dieses Jahr.
Aber etwas mehr können sie schon ich denke da an das 1 Spiel in Köln, der Sieg in Mannheim und der Sieg gegen München
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von dafri »

Roland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:12
dafri hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Das mit dem trainieren hat Moser schon nach 2 Spielen bemängelt.
Ich würde das nicht so runterspielen
Ne. Auf keinen Fall. Ich hatte nach dem ersten Möser Interview vor ein paar Wochen das Gefühl das er das Training anzweifelt.
Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Roland »

ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:18 hier der komplette O-Ton von Moeser:

"Es kann schon sein, dass es eine Kopfsache ist, da muss man die Gründe dafür suchen...ob das mit der Vorbereitung zusaammenhängt...wie wir trainieren...wie wir dann ins Spiel gehen..ich glaube da müssen wir uns alle zusammensetzen...die Spieler mit den Trainern und rausfinden was da passsiert ist".
Ja eben Wie wir trainieren da meint er doch nicht den Eismeister
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

Eishockeypapst hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:16
JudgeDark hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 20:14 Dies wurde gerade in der Roosters-Kabine abgegeben!

Bild

Ich dachte man könnte nicht noch schlechter Spielen als Donnerstag ... ich wurde leider heute enttäuscht und eines besseren belehrt.

Das hat nichts mehr mit Unvermögen zu tun, das war Arbeitsverweigerung und das kann nur gegen den Trainer gehen, alles andere würde mich wundern und wäre unverständlich.

Was tun?
Ich denke O´Leary hat zum letzten Mal an der Bande gestanden, so sind die Gesetze des Sports. Dann holt man einen anderen Trainer, der dann vielleicht schon am Team für die nächste Spielzeit basteln darf, oder zumindest am Konzept. Es gäbe da sogar einen Kandidaten, mit dem ich nicht unzufrieden wäre ... war zuletzt in Krefeld aktiv!
Ich sehe es genauso wie Judge.
Die Mannschaft, bzw. Teile der Mannschaft spielen ganz offensichtlich gegen den Trainer und das hat er sich selbst zuzuschreiben.
Ich kann nicht als Trainer mehrfach in der Öffentlichkeit bestimmte Spielergruppen (die Erfahrenen) kritisieren. Da braucht auch niemand sagen das muss ein Profi abkönnen.
Das ist Unsinn. Empathie sollte für jeden Trainer eine der wichtigsten Eigenschaften sein. O Leary geht das ganz offensichtlich ab.
Das ist wie im normalen Berufsleben, Kritik unter vier Augen muss man abkönnen. Vor anderen kritisiert zu werden wird meistens zum Bummerang ...
Mit einem neuen Trainer wird man zwar in dieser Saison nicht mehr Platz zehn erreichen, aber ich könnte mir vorstellen das der ein oder andere Spieler doch noch sein wahres können zeigt und man so vielleicht nicht schon wieder den fast kompletten Sturm austauschen muss.
Einige schreiben immer wieder von einem gescheiterten Experiment. Ich sehe das anders. Das ist aktuell ein Rückschlag, aber gescheitert ist man erst, wenn man in der nächsten Saison absteigt.
Jetzt hat man noch die Möglichkeit an verschieden Schrauben zu drehen um genau das im nächsten Jahr zu vermeiden und wenn eine dieser Schrauben der Trainer ist, soll es halt so sein.
Was war genau das Konzept? Findest du O'leary hat das Konzept bislang gut umgesetzt und gluabst du aufgrund der bisherigen Performance, dass O'leary der richtige Mann ist?
Zuletzt geändert von ECD-Sauerland am Sa 28. Dez 2019, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Möser hat zuletzt unter Pavel gearbeitet ... da hat O´Leary einen nicht so einfachen Stand. ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Eishockeypapst hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:16 Jetzt hat man noch die Möglichkeit an verschieden Schrauben zu drehen um genau das im nächsten Jahr zu vermeiden und wenn eine dieser Schrauben der Trainer ist, soll es halt so sein.

Der Ansatz unserer Durchlauchtigkeit ist nicht so falsch ... gescheitert ist das Projekt erst, wenn wir wirklich in der nächsten Saison den Weg in die DEL2 gehen sollten. Bis dahin kann man gegensteuern, und wenn das eben auf der Trainerposition ist, dann ist das so.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

Roland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:18
ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Ich denke kaum jemand findet O'leary unsymphatisch. Aber bei 14 Punkten Rückstand zum Jahresende und einem blutleeren Auftritt vor heimischer Kulisse wäre unter Normalbedingungen ein Wechsel notwendig.
Es sei denn, der IEC hätte vor der Saison ganz klar kommuniziert, dass man aufgrund von finanziellen Problemen einen nicht wettbewerbsfähigen Kader zusammengestellt hat. Dann müsste man die Situation schon ein wenig anders einschätzen.

Ehrlicherweise glaube ich nicht, dass die Mannschaft auch ohne O'Leary viel mehr Potential hat. Die Truppe ist für mich absolut keine PLayoff-Mannschaft. Es fällt mir schwer, überhaupt einen Bezug zu diesem Team zu finden. Selten habe ich so mit einem Team gefremdelt wie dieses Jahr.
Aber etwas mehr können sie schon ich denke da an das 1 Spiel in Köln, der Sieg in Mannheim und der Sieg gegen München
Da gebe ich dir recht, Roland. Komplett Wettbewerbsunfähig ist das Team auch nicht. Aber aktuell schon.
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

Das Problem ist doch Folgendes, Wenn wir jetzt weiter so rumgurken, wird der Zuschauerschnitt spürbar sinken und es fehlen uns wichtige Einnahmen für die erste Abstiegssaison. Deswegen ist auch diese Saison bereits ein wichtiger Baustein für die nächste Spielzeit.
Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Gretelspapa »

ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Ich denke kaum jemand findet O'leary unsymphatisch. Aber bei 14 Punkten Rückstand zum Jahresende und einem blutleeren Auftritt vor heimischer Kulisse wäre unter Normalbedingungen ein Wechsel notwendig.
Es sei denn, der IEC hätte vor der Saison ganz klar kommuniziert, dass man aufgrund von finanziellen Problemen einen nicht wettbewerbsfähigen Kader zusammengestellt hat. Dann müsste man die Situation schon ein wenig anders einschätzen.

Ehrlicherweise glaube ich nicht, dass die Mannschaft auch ohne O'Leary viel mehr Potential hat. Die Truppe ist für mich absolut keine PLayoff-Mannschaft. Es fällt mir schwer, überhaupt einen Bezug zu diesem Team zu finden. Selten habe ich so mit einem Team gefremdelt wie dieses Jahr.
Dann bin ich die Ausnahme. Denn ich finde O‘L extrem unsympathisch. Für mich ein ganz komischer Zeitgenosse.

Und dann mal völlig emotionslos die Chronologie.
- die Truppe wird im Laufe des Sommers von Hommsi zusammengestellt. Der Torwarttrainer und O‘L sitzen mit am Tisch.
- mit wenig Vorbereitung geht es in die Saison.
- wir erleben in den ersten Wochen genau das, was man uns versprochen hat. Eine kämpfende Truppe, die auch Spiele überzeugend gewinnen kann. Platz 8-10 war in Reichweite.
- O‘L ist nie zufrieden. Äußert sich nach jedem Spiel kritisch und will alles verbessern.
- je länger er mit dem Team arbeitet, desto schlechter werden die Leistungen, der körperliche Einsatz reduziert und entsprechend fallen die Ergebnisse aus.
- Hommel reagiert: Mit Möser, Grenier und McQueen holt er für Iserlohner Verhältnisse gute Spieler.
- die Leistungen verschlechtern sich weiter. Keinerlei Spielidee erkennbar.
- das Team beginnt, Frust und Lustlosigkeit an den Tag zu legen.

Für mich ohne wenn und aber: O‘L ist völlig, aber sowas von völlig überfordert.

Hätten wir nicht einige wirklich bemerkenswerte Leistungen des Teams gesehen, wäre ich nicht überzeugt. So aber schon. Der Trainer ist der faule Apfel im Korb.

Leider ist die Saison gelaufen. Kein Trainer der Welt kann das diese Saison noch richten. Trotzdem würde ich jetzt versuchen einen Trainer zu holen, mit dem man in die nächste Saison geht. Dann kann er bereits jetzt mit den bleibenden Spielern arbeiten.
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

Gretelspapa hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:26
ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Ich denke kaum jemand findet O'leary unsymphatisch. Aber bei 14 Punkten Rückstand zum Jahresende und einem blutleeren Auftritt vor heimischer Kulisse wäre unter Normalbedingungen ein Wechsel notwendig.
Es sei denn, der IEC hätte vor der Saison ganz klar kommuniziert, dass man aufgrund von finanziellen Problemen einen nicht wettbewerbsfähigen Kader zusammengestellt hat. Dann müsste man die Situation schon ein wenig anders einschätzen.

Und dann mal völlig emotionslos die Chronologie.
- die Truppe wird im Laufe des Sommers von Hommsi zusammengestellt. Der Torwarttrainer und O‘L sitzen mit am Tisch.
- mit wenig Vorbereitung geht es in die Saison.
- wir erleben in den ersten Wochen genau das, was man uns versprochen hat. Eine kämpfende Truppe, die auch Spiele überzeugend gewinnen kann. Platz 8-10 war in Reichweite.
- O‘L ist nie zufrieden. Äußert sich nach jedem Spiel kritisch und will alles verbessern.
- je länger er mit dem Team arbeitet, desto schlechter werden die Leistungen, der körperliche Einsatz reduziert und entsprechend fallen die Ergebnisse aus.
- Hommel reagiert: Mit Möser, Grenier und McQueen holt er für Iserlohner Verhältnisse gute Spieler.
- die Leistungen verschlechtern sich weiter. Keinerlei Spielidee erkennbar.
- das Team beginnt, Frust und Lustlosigkeit an den Tag zu legen.

Für mich ohne wenn und aber: O‘L ist völlig, aber sowas von völlig überfordert.

Hätten wir nicht einige wirklich bemerkenswerte Leistungen des Teams gesehen, wäre ich nicht überzeugt. So aber schon. Der Trainer ist der faule Apfel im Korb.

Leider ist die Saison gelaufen. Kein Trainer der Welt kann das diese Saison noch richten. Trotzdem würde ich jetzt versuchen einen Trainer zu holen, mit dem man in die nächste Saison geht. Dann kann er bereits jetzt mit den bleibenden Spielern arbeiten.
und wir versauen uns nicht die Zuschauereinnahmen. Ansonsten hast du es ganz gut zusammengefasst. Das Team spielt schon lange nicht mehr das versprochene "Rosterhockey". Und das war das Minimum, was uns versprochen wurde und was der Trainer abliefern muss. Wenn es spielerisch nicht läuft muss mindestens die Mentalität stimmen.
eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von eckenga »

Klingt nach ner Retourkutsche die Aussage von Möser.
Wenn der Trainer die Spieler in aller Öffentlichkeit kritisiert, kritisiert er mal den Trainer in aller Öffentlichkeit. Sein Motiv?? In drei Tagen ist er wieder Spieler in Mannheim voraussichtlich- wobei ich denke nach dieser Aussage weiß er bereits mehr.. Aber das zeigt die Zerrissenheit in dem Gefüge.. und das finde ich sehr traurig. Das schlimmste finde ich daran das diese Ganze Scheisse immer auf den Rücken des Vereins ausgetragen wird und dadurch den Fans jede Illusion genommen wird noch Playoff Spiele zu sehen .. das kotzt mich immer am meisten an
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Franky »

Hier die PK (Pressekonferenz) zum Spiel:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von ECD-Sauerland »

Moeser hat es mit einem versöhnlichen Unterton gesagt und (wie von mir zitiert wurde) immer von "wir" gesprochen. Also er hat die Spieler extra miteinbezogen.
Das klang nicht nach Abrechnung oder Retourkutsche. Trotzdem ist die Aussage (unbeabsichtigt?) eine deutliche Kritik an seinem Trainer, der die Spieler nicht richtig eingestellt bekommt.
Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Roland »

Gretelspapa hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:26
ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:10 Ich denke kaum jemand findet O'leary unsymphatisch. Aber bei 14 Punkten Rückstand zum Jahresende und einem blutleeren Auftritt vor heimischer Kulisse wäre unter Normalbedingungen ein Wechsel notwendig.
Es sei denn, der IEC hätte vor der Saison ganz klar kommuniziert, dass man aufgrund von finanziellen Problemen einen nicht wettbewerbsfähigen Kader zusammengestellt hat. Dann müsste man die Situation schon ein wenig anders einschätzen.

Ehrlicherweise glaube ich nicht, dass die Mannschaft auch ohne O'Leary viel mehr Potential hat. Die Truppe ist für mich absolut keine PLayoff-Mannschaft. Es fällt mir schwer, überhaupt einen Bezug zu diesem Team zu finden. Selten habe ich so mit einem Team gefremdelt wie dieses Jahr.
Dann bin ich die Ausnahme. Denn ich finde O‘L extrem unsympathisch. Für mich ein ganz komischer Zeitgenosse.

Und dann mal völlig emotionslos die Chronologie.
- die Truppe wird im Laufe des Sommers von Hommsi zusammengestellt. Der Torwarttrainer und O‘L sitzen mit am Tisch.
- mit wenig Vorbereitung geht es in die Saison.
- wir erleben in den ersten Wochen genau das, was man uns versprochen hat. Eine kämpfende Truppe, die auch Spiele überzeugend gewinnen kann. Platz 8-10 war in Reichweite.
- O‘L ist nie zufrieden. Äußert sich nach jedem Spiel kritisch und will alles verbessern.
- je länger er mit dem Team arbeitet, desto schlechter werden die Leistungen, der körperliche Einsatz reduziert und entsprechend fallen die Ergebnisse aus.
- Hommel reagiert: Mit Möser, Grenier und McQueen holt er für Iserlohner Verhältnisse gute Spieler.
- die Leistungen verschlechtern sich weiter. Keinerlei Spielidee erkennbar.
- das Team beginnt, Frust und Lustlosigkeit an den Tag zu legen.

Für mich ohne wenn und aber: O‘L ist völlig, aber sowas von völlig überfordert.

Hätten wir nicht einige wirklich bemerkenswerte Leistungen des Teams gesehen, wäre ich nicht überzeugt. So aber schon. Der Trainer ist der faule Apfel im Korb.

Leider ist die Saison gelaufen. Kein Trainer der Welt kann das diese Saison noch richten. Trotzdem würde ich jetzt versuchen einen Trainer zu holen, mit dem man in die nächste Saison geht. Dann kann er bereits jetzt mit den bleibenden Spielern arbeiten.
Mehr kann man dazu nicht sagen alles richtig dargestellt
eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von eckenga »

ECD-Sauerland hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:36 Moeser hat es mit einem versöhnlichen Unterton gesagt und (wie von mir zitiert wurde) immer von "wir" gesprochen. Also er hat die Spieler extra miteinbezogen.
Das klang nicht nach Abrechnung oder Retourkutsche. Trotzdem ist die Aussage (unbeabsichtigt?) eine deutliche Kritik an seinem Trainer, der die Spieler nicht richtig eingestellt bekommt.

Ah ok.. hab das nicht gesehen das Interview. Gut abervdem Trainer gibt er einen deutlichen Seitenhieb und das mache ich nur wenn ich weiß unter diesem Trainer Spiele ich nicht mehr in welcher Form auch immer
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Franky hat geschrieben: Sa 28. Dez 2019, 21:33 Hier die PK (Pressekonferenz) zum Spiel:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Ich möchte da nichts reininterpretieren und auch nicht zynisch klingen aber die Aussagen von O Leary erinnern mich an die letzten PKs von Mason damals, unterschwellige Kritik an der Mannschaft, Ausweichen der Fragen...Ich habe das Gefühl, das Tischtuch ist zerrissen :roll:
Where's the Revolution?
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 28.12.2019 – IEC vs. AEV - DEL 2019/2020 - 32. Spieltag 1:6

Ungelesener Beitrag von dafri »

Mist. Alles Scheixxe bei den Roosters.
Antworten