Seite 1 von 2

02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag 3:1

Verfasst: So 29. Sep 2019, 21:16
von JudgeDark
DEL - 07. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

Mi. 02.10.2019 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2018/2019:
28.09.2018 - EBB vs. IEC - 4 : 3
07.12.2018 - IEC vs. EBB - 3 : 2
02.01.2019 - EBB vs. IEC - 4 : 3 n.P.
24.02.2019 - IEC vs. EBB - 2: 5
____________________________________

Tabellensituation:
EBB Platz 13 / 5 Punkte / 10:16 Tore / 2 Siege / 3 Niederlagen
IEC Platz 12 / 6 Punkte / 11:16 Tore / 2 Siege / 4 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: EBB Platz 4 (51,56%) – IEC Platz 10 (49,02%)
Überzahl: EBB Platz 14 (7,69%) – IEC Platz 13 (11,54%)
Unterzahl: EBB Platz 10 (70,37%) – IEC Platz 13 (62,50%)
Fair Play: EBB Platz 13 (14,40 Minuten/Spiel) – IEC Platz 2 (8,67 Minuten/Spiel)
____________________________________

Am Spieltag vor dem Tag der deutschen Einheit geht die DEL in die 7. Runde in dieser Saison, hierbei sind die Eisbären aus Berlin zu Gast bei den Iserlohn Roosters. Die Roosters konnten auch ihr drittes Spiel vor heimischer Kulisse am Sonntag nicht gewinnen, in Overtime musste man sich mit 2:3 gegen die DEG geschlagen geben. Berlin hatte am Sonntag spielfrei in der DEL, sie traten aber in einem Freundschaftsspiel gegen die Chicago Blackhawks an. Am Freitag waren die Eisbären zu Gast in Mannheim und verloren dort mit 1:4.

Berlin hat nicht die beste Saison hinter sich. Nachdem Sportdirektor Stephane Richer das Team übernommen hatte, musste für die neue Spielzeit ein neuer Trainer gefunden werden. Das Amt wird nun von Serge Aubin wahrgenommen, der zwei Jahre die Hamburg Freezers in der DEL gecoacht hat und die Liga daher kennt. Zusammen mit Richer hat man sieben neue Spieler in die Hauptstadt geholt, die dem Team ein anderes Gesicht verleihen sollen. Im Tor wird ein alter Bekannter für Berlin auflaufen, denn Sebastian Dahm (4 spiele / SV% 88,89 / GAA 3,21) zog es zu den Eisbären. Als Backup soll Maximilian Franzreb (2 Spiele / SV% 84,62 / GAA 3,00) endlich den Durchbruch schaffen. Doch beide haben sich bisher als nicht so sattelfest erwiesen, wie man sich das vielleicht gedacht hat. In der Defensive hat man mit den US-Boys John Ramage (kommt aus der AHL) und Ryan McKiernan (kommt aus Düsseldorf) Erfahrung an die Spree geholt.

Offensiv ist der Kanadier Maxim Lapierre (aus Lugano – SUI) als Königstransfer anzusehen, hat er in seiner Vita 700 Spiele in der NHL zu stehen. Von ihm hofft man, dass er offensiv wie defensiv Akzente setzen kann, dabei ist er als Raubein bekannt, hat aber bisher noch nicht eine Strafe kassiert. Hinzu kommt als weiterer Top-Transfer Nationalspieler Leo Pföderl, der von Nürnberg zu den Eisbären wechselte. Zwei weitere Neuzugänge sind Lukas Reichel (aus der Jugend) und Fabian Dietz, den es von den Lausitzer Füchsen nach Berlin zog. Insbesondere Reichel weiß zu überzeugen, der 17-Jährige hat in fünf Spielen schon drei Punkte einstreichen können. Ansonsten hofft man die Mannschaft in dieser Saison frühzeitig in die richtigen Bahnen zu lenken, eine Aufgabe die nun bei Aubin liegt. Bisher haben die Berliner noch nicht überzeugen können und sind, ähnlich wie die Roosters, schwach in ihren Special-Teams.

Die letzten Begegnungen der Eisbären Berlin:
  • BHV – EBB 5:0
  • EBB – KEC 3:2 n.O.
  • RBM – EBB 4:2
  • MAN – EBB 4:1
Topscorer der Eisbären Berlin:
  • James Sheppard 4 Punkte (1 T / 3 A)
  • Marcel Noebels 3 Punkte (2 T / 1 A)
  • Lukas Reichel 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Maxim Lapierre 2 Punkt (1 T / 1 A)
  • Ryan McKiernen 2 Punkte (0 T / 2 A)
  • Sean Backman 2 Punkte (1 T / 1 A)
  • Leo Pföderl 2 Punkt (1 T / 1 A)
  • neun Spieler mit einem Punkt
Es war wieder ein harter Kampf, den die Iserlohner am Sonntag zu bestreiten hatten. Am Ende stand man mit einem Punkt da, die DEG hatte die Roosters in der Overtime bezwungen, als man in einer fragwürdigen Unterzahl den entscheidenden Treffer kassierte. Es war ein zerfahrenes Spiel, in dem die Iserlohner nur selten zu einer Struktur fanden. Einzig der Kampf und der Einsatz stimmten, man hängte sich insbesondere in der Defensive richtig rein. Doch im Spiel nach vorne offenbarten sich wieder einige Schwächen. Das Passspiel war nicht sicher und auch nicht präzise genug und im Abschluss war man teilweise viel zu harmlos. Es ist festzustellen, dass man viel zu selten aufs Tor schießt, offenbar fehlt hier der Mut oder man denkt einfach zu viel nach. Im Tor zeigte wieder Anthony Peters (5 Spiele / SV% 94,83 / GAA 1,92) eine gute Leistung, an den Toren war er machtlos; es ist davon auszugehen, dass er auch gegen Berlin das Tor hüten wird. Wichtig war, dass Jens Baxmann, der sich auf ein Wiedersehn mit seinen langjährigen Mannschaftskameraden freuen kann, und Alex Petan nach ihren Erkrankungen wieder dabei sein konnten, sodass die Iserlohner mit vier Reihen agieren konnten. Am Ende im letzten Drittel stellte Coach O´Leary dann auf drei Reihen um, die jungen Wilden in den Reihen der Roosters erhielten keine Eiszeit mehr.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – SWW 1:4
  • KRE – IEC 3:1
  • BHV – IEC 1:2 n.P.
  • IEC – DEG 2:3 n.O.
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Alexej Dmitriev 4 Punkte (1 T / 3 A)
  • Brody Sutter 4 Punkte (3 T / 1 A)
  • Brett Findlay 4 Punkte (1 T / 3 A)
  • Michael Halmo 3 Punkte (0 T / 3 A)
  • Christopher Rumble 3 Punkte (0 T / 3 A)
  • Alexander Petan 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Ryan O´Connor 2 Punkte (2 T / 0 A)
  • Bobby Raymond 2 Punkte (0 T / 2 A)
  • sechs Spieler mit einem Punkt
Wird es für den ersten Heimsieg reichen? Nach der Niederlage gegen die DEG, die dritte Heimniederlage in Folge, wäre es Zeit endlich auf eigenem Eis zu punkten. Waren es in der vergangenen Spielzeit die Auswärtsspiele, die man nicht gewinnen konnte, so sind es zurzeit die Heimspiele, die man nicht für sich entscheiden kann. Die Fans stehen weiter hinter dem Team, was man insbesondere im letzten Drittel gegen die DEG erleben konnte, als die Eishalle wieder zur Eishölle mutierte. Berlin steht aktuell hinter Iserlohn, man hat aber ein Spiel weniger und das Potential, welches im Berliner Kader steckt, wird sicher irgendwann erwachen. Es ist wieder ein hartes Stück Arbeit zu erwarten. Trainer O´Leary muss es endlich schaffen das Team von einem einfachen Offensivspiel zu überzeugen, die Pucks müssen zum Tor, weil nur so Gefahr vor selbigem generiert werden kann und Tore erzielt werden können.

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mo 30. Sep 2019, 21:29
von JudgeDark
Die Eisbären haben übrigens 1:3 gegen die Blackhawks verloren ... und ich bin gespannt, ob sie am Mittwoch schnell in den Ligaalltag zurückfinden werden!

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 08:05
von JudgeDark

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 17:10
von JudgeDark

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 18:35
von Schwabenrooster
Das EM macht dir Konkurrenz. :schock:

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 19:55
von JudgeDark
Es gibt keine Konkurrenz, nur Mitbewerber! ;)

Spaß beiseite ... wieso kommst du darauf, Schwabe! Freuen wir uns doch, dass es so viele Infos rund um die Roosters und die anderen Teams gibt.

Ich bin gespannt auf morgen ... ! Natürlich auf die Leistung der Roosters, ob es wieder einen Schritt nach vorne gibt oder die Entwicklung stagniert (an einen Rückschritt möchte ich gar nicht denken). Und auf die Leistungsfähigkeit der Eisbären; das Spiel gegen die Blackhawks kann beflügeln aber auch hemmen, wenn man eben wieder im Alltag funktionieren muss.

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 20:09
von Schwabenrooster
Das stimmt, der Bericht ist recht gut gemacht. :)

Bei der WP gibt es ein neuen Postcast zum Spiel. https://www.wp.de/sport/lokalsport/mend ... 51341.html

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 20:25
von Go Habs
Ich tippe auf ein 4:2 für die Roosters vor 4198 Zuschauern. :cool:

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 12:47
von JudgeDark
Ach ja, der Sebastian ist schon ein klasse Typ!

Eisbären-Torwart Dahm warnt vor der Hölle von Iserlohn
(Quelle: morgenpost.de)

Sehnsucht nach erstem Heimsieg
(Quelle: come-on.de)

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 17:01
von Schwabenrooster

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 19:40
von Franky
:schock: :schock: :schock:

Die können ja Überzahl :O

Die können ja ein Tor im ersten Drittel schießen :O

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 21:35
von Franky
Was ein tolles und intensives Spiel grade im letzten Drittel. Kaum zu glauben, dass beide Teams unten in der Tabelle stehen.

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 21:48
von Franky
2. Tor von Hoeffel zum 3:1. Liest er hier mit? :rauf:

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 21:52
von soese1
Franky hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 21:48
2. Tor von Hoeffel zum 3:1. Liest er hier mit? :rauf:
:rauf:

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 21:59
von casinosoul
Gleiches Ergebnis wie gegen Chicago Black Hawks. :D

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 22:34
von Eishockeypapst
Das bislang beste Spiel der Roosters, vor allem offensiv. Das zweite Tor sinnbildlich für die Mannschaft, rein gekämpft und gearbeitet.
Peters macht mich sprachlos. Ich frage mich wirklich wie die doch sehr durchwachsenen Statistiken in NA bei ihm zustande gekommen sind. Aber scheinbar hat Anders Palm bei Peters genau das gesehen und zu Tage gefördert was er jetzt aufs Eis bringt. Aktuell Weltklasse.
Berlin war keinesfalls schwach, im Gegenteil. Man hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck als würden da zwei Mannschaften vom unteren Tabellenende gegeneinander spielen und man muss neidlos anerkennen das der erst siebzehnjährige Lukas Reichel eine Granate ist. Selbst als Fan der gegnerischen Mannschaft macht es Spaß so einem begnadeten Eishockeyspieler zuzuschauen.

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag 3:1

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 22:49
von JudgeDark
Endlich ... drei Punkte! Endlich ... der erste Heimsieg!

Es war kein hochklassiges (dafür zu viele Fehler auf beiden Seiten) aber rassiges Spiel, es ging rauf und runter, Berlin insgesamt für mich etwas stärker. Der Sieg geht aber voll in Ordnung, man hat sich die drei Punkte erarbeitet! Peters ist echt ne klasse Besetzung im Tor ... richtig stark! Auch Rumble fand ich heute stark, über Bobby müssen wir nicht viel reden, ein echter Leader!

Gute Besserung an Daniel Weiß ... hoffentlich ist da nicht mehr kaputt gegangen, als er in die Bande gerauscht ist!

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag 3:1

Verfasst: Mi 2. Okt 2019, 23:34
von JimBob
Ganz hart erkämpfter Sieg mit dem Glück des Tüchtigen und einem Peters im Gott-Modus.

Aber auch mal ganz ehrlich....Berlin muss bei dem 1 auf 0 das Ding machen als wir im 2. Drittel mit 5 Mann zum Wechseln fahren (Danke Peters!) und von den liegen gelassenen Chancen im Powerplay bei 5 gegen 3 und 5 gegen 4 ( Danke Unvermögen und wieder...Danke Peters) gar nicht zu reden.

Ich sage aber auch, das Glück hat sich die ganze Truppe hart erarbeitet. Und das macht Hoffnung. Hoffnung das wir da unten endlich mal wieder ein TEAM auf dem Eis sehen das zusammen kämpft, zusammen gewinnt und zusammen verliert. Dann ist nämlich auch die Halle wieder sofort da. Und das war sie heute. Für ein Mittwochsspiel teilweise grandiose Stimmung :rauf: Weiter so Leute. Alle zusammen :rauf:
Und irgendwann, irgendwann einmal............

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag 3:1

Verfasst: Do 3. Okt 2019, 00:22
von casinosoul
Was ist der zuverlässlichste Stimmungsindikator am Seilersee?

Wenn man den Trommler mit seiner Trommel hört, dann ist die Stimmung am Boden.

Wenn die Trommelei des Trommlers nicht mehr hörbar ist, dann ist geile Stimmung am See.

Re: 02.10.2019 – IEC vs. EBB - DEL 2019/2020 - 07. Spieltag 3:1

Verfasst: Do 3. Okt 2019, 01:22
von Sir Henry
Heiser, angeschickert und happy :sauf:
Wow, wat ne Schlacht. Wen soll man rausheben (Ok, Peters), was kritisieren? Roosters Hockey vor leider nur 3900 Zuschauern. Stimmung war dennoch klasse und so war's ne gute Sache. Ach ja, habt Ihr auf die Shirts der Spieler bei der Ehrenrunde geachtet? Mehr Identifikation mit dem Verein geht wohl kaum noch :rauf: Schööönen Feiertag Euch Allen :hand: