29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag 2:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 27. Sep 2019, 22:33

DEL - 06. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

So. 29.09.2019 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 17:00 Uhr – Live-Spiel bei Sport1
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2018/2019:
16.09.2018 - DEG vs. IEC - 5 : 1
26.10.2018 - IEC vs. DEG - 6 : 3
26.12.2018 - DEG vs. IEC - 3 : 2
20.02.2019 - IEC vs. DEG - 4 : 2
____________________________________

Tabellensituation:
DEG Platz 6 / 8 Punkte / 12:9 Tore / 3 Siege / 2 Niederlagen
IEC Platz 12 / 5 Punkte / 9:13 Tore / 2 Siege / 3 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: DEG Platz 13 (47,70%) – IEC Platz 7 (49,42%)
Überzahl: DEG Platz 10 (18,18%) – IEC Platz 14 (5,26%)
Unterzahl: DEG Platz 4 (84,62%) – IEC Platz 13 (58,82%)
Fair Play: DEG Platz 8 (11,20 Minuten/Spiel) – IEC Platz 2 (7,60 Minuten/Spiel)
____________________________________

Am sechsten Spieltag folgt bereits das dritte Westderby der Saison und diesmal ist die Düsseldorfer EG zu Gast bei den Iserlohn Roosters am Seilersee. In der Vorbereitung haben beide Teams bereits die Schläger gekreuzt, in zwei Spielen konnten beide Teams jeweils einen Sieg davontragen. Am Freitag hatte die DEG die Nürnberg Ice Tigers zu Gast im heimischen ISS-Dome, das Spiel gewann man mit 3:0. Die Iserlohner mussten im Norden der Republik antreten, bei den Fischtown Pinguins erkämpfen man sich zwei Punkte mit einem 2:1 Sieg nach Penaltyschießen. Die Begegnung am Sonntag wird Live bei Sport 1 übertragen, sodass jeder Roostersfan das Spiel am heimischen TV-Gerät verfolgen kann, auch wenn er kein Magenta-TV-Kunde ist.

Wie bereits im Vorbericht zum Vorbereitungsspiel angemerkt, war auch die DEG gezwungen den Kader komplett umzubauen, weil einige Spieler den Verein verließen, auch wenn man nicht unbedingt damit rechnen konnte. 17 neue Kräfte mussten unter Vertrag genommen werden, also auch in Düsseldorf muss man sich in Geduld üben, bevor die Zahnräder alle richtig ineinandergreifen. Dabei ist allerdings die Qualität der Spieler, die von Trainer Kreis und dem sportlichen Leiter Niki Mondt verpflichtet wurden, eine ganz andere als in Iserlohn, auch wenn sich namenhafte Spieler wie z. B. Philip Gogulla oder Jaedon Descheneau anderen Clubs angeschlossen haben. Folgende neuen Kräfte konnte man in der NRW-Landeshauptstadt begrüßen: Nicholas B. Jensen (DEN - BHV), Johannes Johannesen (NOR - Stavanger), Christoph Körner (BHV – inzwischen in der DEL2), Victor Svensson (SWE - Storhamar), Chad Nehring (CAN/D - BHV), Reid Gardiner (CAN – AHL/ECHL), Nicolas Geitner (Bad Nauheim), Tobias Eder (RBM), Luke Adam (CAN – MAN), Maxi Kammerer (Rückkehrer nach US-Ausflug), Rihards Bukarts (LAT – SWW), Alexander Sulzer (KEC), Alexander Urbom (SWE – Djurgardens), Hendrik Hane (Eigengewächs), Michael Fomin (Duisburg) und Alexander Dersch (Nachwuchstalent, kommt aus den Kanada zurück).

Im Tor gibt weiterhin Mathias Niederberger (5 Spiele / SV% 93,88 / GAA 1,79) den Alleinunterhalter, sein Backup ist der junge 19-Jähriger Hendrik Hane. Dies ist durchaus ein Risiko, auch wenn Niederberger zu den Topleuten seiner Zunft in der DEL gehört. Sollte er sich verletzen oder überspielt sein, dann steht die DEG vor einem echten Problem sofern Hane nicht über sich hinauswächst. Aktuell plagen die Düsseldorfer leichte Verletzungssorgen. So ist Johannes Johannesen weiterhin mit einer Gehirnerschütterung außer Gefecht gesetzt, die er in der Vorbereitung gegen die Roosters erlitten hat. Zudem hat sich Leon Niederberger im Training verletzt, dafür wurde nun Charlie Jahnke von den Berliner Eisbären ausgeliehen. Auf dem Weg der Genesung ist Alex Sulzer, der offenbar den Kampf gegen seine Krebserkrankung gewinnen wird.

Die letzten Begegnungen der Düsseldorfer EG:
  • RBM – DEG 3:2
  • AEV – DEG 3:4 n.P.
  • STR – DEG 2:3
  • DEG – NIT 3:0
Topscorer der Düsseldorfer EG:
  • Reid Gardiner 5 Punkte (1 T / 4 A)
  • Jerome Flaake 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Ken Andre Olimb 3 Punkte (2 T / 1 A)
  • Marco Nowak 3 Punkt (1 T / 2 A)
  • Rihards Bukarts 2 Punkte (1 T / 1 A)
  • Chad Nehring 2 Punkte (0 T / 2 A)
  • Maxi Kammerer 2 Punkt (0 T / 2 A)
  • Alexander Barta 2 Punkte (1 T / 1 A)
  • fünf Spieler mit einem Punkt
Es war ein hartes Stück Arbeit für die Waldstädter, doch man konnte sich in Bremerhaven zwei Punkte erkämpfen und mit an den heimischen Seilersee bringen. Das Team hat sich reingehängt, auch wenn man auf Baxmann, Petan und Buschmann verzichten musste. Dafür war Daine Todd zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Eis und zeigte eine solide Vorstellung. Richtig stark präsentierte sich Anthony Peters (4 Spiele / SV% 95,68 / GAA 1,68) der aktuell einen klaren Vorteil vor Andy Jenike (1 Spiel / SV% 86,21 / GAA 4,00) hat; er gehört zurzeit zu den statistisch besten Goalies der DEL. Man kann bei den Iserlohnern keinen Spieler hervorheben, das Team hat insgesamt eine gute und vor allem kämpferische Leistung gezeigt, man ist als Team aufgetreten, hat als Team gekämpft und sich mit ein wenig Glück die zwei Punkte verdient. Ob gegen die DEG weitere Spieler in den Kader zurückkommen oder weitere Spieler ausfallen muss sich zeigen. In Unterzahl haben sich die Roosters verbessert, gegen Bremerhaven kassierte man kein Tor mit einem Mann weniger auf dem Eis; doch das Überzahlspiel bleibt weiterhin verbesserungswürdig.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – STR 2:3 n.P2.
  • IEC – SWW 1:4
  • KRE – IEC 3:1
  • BHV – IEC 1:2 n.P.
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Brody Sutter 3 Punkte (2 T / 1 A)
  • Alexej Dmitriev 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Michael Halmo 3 Punkte (0 T / 3 A)
  • Brett Findlay 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Alexander Petan 2 Punkte (1 T / 1 A)
  • Ryan O´Connor 2 Punkte (2 T / 0 A)
  • Christopher Rumble 2 Punkte (0 T / 2 A)
  • Bobby Raymond 2 Punkte (0 T / 2 A)
  • fünf Spieler mit einem Punkt
Der Sieg und insbesondere der Auftritt des Teams am Freitag war ein Schritt in die richtige Richtung, der dem Team Selbstvertrauen geben sollte, um am Sonntag gegen den Nachbarn aus Düsseldorf bestehen und den ersten Heimsieg feiern zu können. Die Fans werden sicher ihre Roosters anfeuern und ihren Teil dazu beitragen, dass der richtige Stimmungsrahmen geschaffen wird, um den Westrivalen bezwingen zu können. Allerdings ist auch am Sonntag von einem harten Stück Arbeit auszugehen, insbesondere wenn sich die Personalsituation nicht entschärft. Regeneration ist angesagt, um alle Kräfte mobilisieren zu können. Es ist davon auszugehen, dass das Spiel am Sonntag mit vielen Emotionen verbunden sein wird, hat man doch schon in der Vorbereitung erste zarte Bande knüpfen können. Somit wird sich den Fans am Seilersee sowie an den Bildschirmen zu Hause sicher ein interessantes Spiel präsentieren, mit hoffentlich dem ersten Heimsieg für unsere Roosters.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 28. Sep 2019, 11:39

Man kann es kaum glauben, aber Trainer Kreis verzichtet in Iserlohn auf Niederberger und gibt dem jungen Hendrik Hane die Chance!

Hendrik Hane feiert DEL-Debüt in Iserlohn
(Quelle: wz.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 28. Sep 2019, 11:48

JudgeDark hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 11:39
Man kann es kaum glauben, aber Trainer Kreis verzichtet in Iserlohn auf Niederberger und gibt dem jungen Hendrik Hane die Chance!

Hendrik Hane feiert DEL-Debüt in Iserlohn
(Quelle: wz.de)
Mmh, ich glaube nicht, dass Kreis die Roosters damit abwertet und unterschätzt. Dennoch nicht unbedingt ein Nachteil für uns ;)
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 28. Sep 2019, 12:38

Man kann es so oder so sehen wenn man auf Trainer Kreis schaut ... ! Ob es aber ein Vorteil ist ... mal sehen, Hane soll schon ein Guter sein.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 28. Sep 2019, 13:16

Sche.....egal wen die in's Tor stellen. WEGHAUEN! Dazu noch Spocht 1 Spiel :twisted: Stimmung muss am Siedepunkt sein. Am besten schon vor'm Spiel und die rot-gelben Schlümpfe gebührend empfangen :twisted: Scheiß DEG

We few, we happy few, we band of brothers

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Sa 28. Sep 2019, 14:18

IEC, DEG, Tim Fleischer und Hendrik Hane am Seilersee, da war doch was ...

http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... =38&t=6275

Wer Probleme hat, sich auf dieses Derby einzustimmen, der setze am besten genau hier wieder an. :boxen:
KOSCHITZE

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Sa 28. Sep 2019, 18:14

JudgeDark hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 12:38
Man kann es so oder so sehen wenn man auf Trainer Kreis schaut ... ! Ob es aber ein Vorteil ist ... mal sehen, Hane soll schon ein Guter sein.
Ich denke auch. Kreis wird sich schon was gedacht haben. Er kann die Lage besser einsehen. Wir sollten uns nicht zu früh freuen.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Sa 28. Sep 2019, 19:19

4:3 Sieg der Roosters vor 4967 Zuschauern. :tschakka:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 29. Sep 2019, 13:00

Düsseldorf reist zum West-Duell nach Iserlohn
(Quelle: yahoo.com)

Spieltag 6: Roosters vs. DEG
(Quelle: iserlohn-roosters.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 29. Sep 2019, 14:59

Sir Henry hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 11:48
JudgeDark hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 11:39
Man kann es kaum glauben, aber Trainer Kreis verzichtet in Iserlohn auf Niederberger und gibt dem jungen Hendrik Hane die Chance!

Hendrik Hane feiert DEL-Debüt in Iserlohn
(Quelle: wz.de)
Mmh, ich glaube nicht, dass Kreis die Roosters damit abwertet und unterschätzt. Dennoch nicht unbedingt ein Nachteil für uns ;)
Scheint ein überragendes Talent zu sein.https://www.wz.de/sport/eishockey/deg/e ... d-35051547

Ich hoffe er macht nicht den Strahlmeyer. :roll:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 29. Sep 2019, 15:04

JudgeDark hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 13:00
Düsseldorf reist zum West-Duell nach Iserlohn
(Quelle: yahoo.com)

Spieltag 6: Roosters vs. DEG
(Quelle: iserlohn-roosters.de)
In Bremerhaven fehlten Alex Petan und Jens Baxmann erkrankt, es besteht die Chance, dass sie gegen die DEG dabei sind.
Das klingt schon mal ganz gut. Wir brauchen Petans Tore. :motz:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 29. Sep 2019, 17:36

Läuft wie immer, Duseltor zm 0-1. :roll:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » So 29. Sep 2019, 17:40

Weiterkämpfen. Das erste Drittel war ok. Mit etwas Glück wären wir vorn. Heute geht was :cool:

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » So 29. Sep 2019, 18:08

Dämliche Strafzeiten. Die Tore aufzuholen wird schwer.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » So 29. Sep 2019, 18:31

Diese Specialteams sind wirklich "Specialteams" .. ganz ehrlich da passt überhaupt nichts .. keine Schüsse in Überzahl, gefühlt 20 Schüsse in Unterzahl. Keine Bewegung ,kein Tempo .. überhaupt kein Druck aufs Tor in Überzahl.. aus dem Spiel heraus geht auch überhaupt nichts.. kein Umschaltspiel nach vorne keine Druckphasen in denen man wenigstens mal das Gefühl hat " ja jetzt könnte was gehen" ... 16 neue Spieler zu integrieren und zusammenzufügen ist verdammt schwer ,aber nach vorne sehe ich aktuell keine Fortschtitte oder Verbesserungen ... Weiß nicht ob das für irgendetwas reicht dieses Jahr.. es ist noch früh in der Saison , aber wenn du als Mannschaft keine Impulse bekommst und keine Erfolge ist auch da irgendwann sense mit der Moral.. dann kommt das was wir zu genüge kennen .. Verunsicherung Hektik unnötiger Aktionismus ..

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 29. Sep 2019, 19:24

Naja, 2 Unterzahltore kassiert und den Rückstand mit 2 Überzahltoren ausgeglichen.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » So 29. Sep 2019, 19:30

Es war ein Kampfspiel mit dem glücklicheren Ende für die DEG. Ich habe Fortschritte gesehen und glaube mittlerweile dass Platz 10 möglich ist. :cool:

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » So 29. Sep 2019, 19:30

Sehr gut zurück gekämpft. Die Strafe im der Overtime ???
Ansonsten muss man sagen ,der Sturm ist bisher ein laues Windchen. Hoffentlich bringen die Herbst Stürme noch etwas.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Franky » So 29. Sep 2019, 19:33

Die Stafe.. naja, der Schläger war halt im Gesicht. Ob es in der 2. oder in der 62. Minute passiert, darf keine Rolle spielen. Aber geschimpft auf den Schiri habe ich trotzdem :D
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 29.09.2019 – IEC vs. DEG - DEL 2019/2020 - 06. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 29. Sep 2019, 19:34

Ich finde, dass war auch heute wieder gar nicht schlecht.
1 Punkt gegen den ausgewiesenen Angstgegner DEG. Es wären vielleicht sogar 2 geworden, wenn sich Findlay dieses selten dämliche Foul beim Bulli spart. Für mich bleibt es dabei, die Truppe verkauft sich besser als erwartet. Die Roosters haben eine gute Moral in ihrer dünn besetzten Truppe und das ist erst einmal gut. Was mir so überhaupt nicht gefällt, ist dass furchtbar ungenaue Passspiel, welches sich durch alle Formationen zieht. Das macht den Spielaufbau unnötig schwer. Aber ich denke, daran kann man arbeiten und es verbessern. An Platz 10 glaube ich allerdings nach wie vor nicht.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !