20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Hardy86
Beiträge: 0
Registriert: Do 11. Feb 2016, 19:57

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Hardy86 » Sa 21. Sep 2019, 23:21

Es fehlt noch an vielen Stellen an Abstimmung und Spielverständnis. Gewillt scheint die Truppe zu sein.

Findlay, Petan, Halmo, Raymond gefallen. Von dem ein oder anderen muss sicherlich noch mehr kommen.
Bei den jungen Spielern muss man einfach Geduld haben. Talent ist jedenfalls da.
Ein weiterer Scorer wäre noch gut, aber vermutlich nicht mehr im Budget.

Bei den Torhütern hat Peters bisher den besseren Eindruck hinterlassen. Hatte sehr gute Saves, wenn auch teilweise etwas unorthodox. :D
JudgeDark hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 17:57
Sind wir ehrlich ... die Eishockey-Hölle ist zurzeit nicht in Iserlohn! Auch gestern haben wir uns nicht von der Seite gezeigt, die von vielen angekündigt worden ist! Es reicht nicht die ersten fünf Minuten laut zu sein, um diesen Titel weiterhin in Anspruch nehmen zu können! Auch wir sind noch lange nicht bei der Leistungsfähigkeit, die wir uns selber zusprechen ... !
Tja. Ich glaube diese Eishölle wird es auf Sicht nicht mehr geben!
Zum einen verbindet jeder etwas anderes mit diesem Begriff, zum anderen haben sich auch die Begleitumstände extrem geändert.

Ich hab mein erstes Eishockeyspiel 1986 in der Eishalle gesehen. In dieser Zeit war der ECD sowas wie das gallische Dorf in der Bundesliga. Gefühlt waren alle gegen uns, häufig auch die Schiedsrichter. Dementsprechend war ein großer Zusammenhalt zwischen Fans, Spieler und Verein. Wenn das Licht aus- und die Wunderkerzen angingen, dann brannte die Luft... :D

Aber das ist der Geist der Zeit. Heute heißt es ja auch Wunderkerzen wären viel zu gefährlich in einer Halle.
Aber in all den Jahren ist glaube ich nie etwas passiert, außer villeicht einem Loch in einer Strumpfhose... ;)
Ein gebrochener Finger aufgrund eines Nasenpopels ist vermutlich genauso wahrschenlich. Aber gut... :D Es wird wohl Vorschriften geben... :roll:

Sonderfahrten erfolgten mit der Mannschaft auf dem Rückweg. Heute gilt dies als unprofessionell. :lol:
[b][color=#000080]Seit wir zwei uns gefunden...[/color][/b] [color=#000080][b]Ooooh ECD[/b][/color]... :schal: :jump:

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 22. Sep 2019, 10:22

https://www.eishockey-magazin.de/iserlo ... O861-U3rNk

Ausgerechnet der Schalker ärgert mich zum wiederholten Mal. :red:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » So 22. Sep 2019, 10:25

Auch wenn das Spiel nicht wirklich toll war und ich auch nicht viel Spaß beim zuschauen hatte am letzten Freitag ... egal das war letzten Freitag ... am kommenden bin ich trotzdem wieder da um von der Tribüne aus das Team zu unterstützen. :rauf:
Gretelspapa hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 12:01
In Nürnberg verabschiedet sich gerade „der“ Gesellschafter...

Sowas hab ich auch gehört.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 22. Sep 2019, 11:35

Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 22. Sep 2019, 11:56

Hardy86 hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 23:21
Tja. Ich glaube diese Eishölle wird es auf Sicht nicht mehr geben!
Zum einen verbindet jeder etwas anderes mit diesem Begriff, zum anderen haben sich auch die Begleitumstände extrem geändert.
Vorab zur Info: Ich bin seit 1998 am Seilersee (Zuzug nach Münster) Eishockey schaue ich seit 1984 (Meine Anfangszeit war beim MERC und in Hügelsheim (ist was für Kenner ;-)). Die ersten Jahre in Iserlohn nur sporadisch. Ab 2007 regelmäßig, seit 6 Jahren mit Dauerkarte. Daher kenne ich die guten alten Zeiten nur aus den Erzählungen meiner Sitzplatznachbarn und dem Film. Daher kann ich schon verstehen, dass man diese Zeiten vermisst. Aber da wir alle sehr gerne die Vergangenheit glorifizieren, frage ich mich manchmal schon, ob es den Blick nicht trübt.

Ich nehme hier eine Art Selbstgeiselung wahr, dass neben der Kritik am Team/Management auch die Kritik an der Stimmung - manchmal verbunden mit gegenseitiger Schuldzuweisung - ein beliebtes Thema ist.

Meine Wahrnehmung ist eine andere. Während einer Saison bin ich ab und zu in der DEL2 (Kaufbeuren, Bad Nauheim, Freiburg) oder in der OL/Bayernliga (jetzt wieder regelmäßig beim EV Füssen :) ) unterwegs. Dazu kommen regelmäßige Auswärtsfahrten mit den Roosters. NIrgends, aber wirklich nirgends, ist die Stimmung mit der in Iserlohn vergleichbar. Ja, das geht sicher immer noch besser. Und ein Spiel wie Freitag lähmt das (heutige) Publikum. Aber müssen wir das wirklich immer wieder in Frage stellen? Wohlwissend, dass es sowieso so ist wie es ist?

Nein wir sind wie wir sind. Und das ist gut so.

Wir werden zwischen den Ultras, den Stehplätzlern, den Sitzplätzlern und dem Rest der Zuschauer niemals eine einheitliche Sprache finden. Ich weiß nicht mal, ob die Ultras untereinander eine Sprache sprechen. Oder ein Block Y Sitzplätzler mit einem aus Block M?. Die 4.000 Zuschauer findet man in allen Sinus-Millieus wieder. Das sind völlig unterschiedliche Wünsche und Erwartungen an einen Besuch eines Spiels. Es eint alle die Liebe zum Spiel. Das war es dann aber auch schon. Ich bin zum Beispiel den Ultras dankbar für die Aktion mit den weißen T-Shirts. Die Choreo vergangenen Freitag war unfassbar geil. Meinen Respekt für diese Wahnsinnsarbeit. Das ist so viel Positives für den Verein. Genauso angewidert bin ich aber, wenn ein Teil dieser Ultras besoffen in Köln völlig aggressiv Richtung Kölner Fans agiert. Das ist nicht meine Welt und wird es auch nie sein. Großartig, dass die Stimmung von der Stehplatzseite wieder besser wird. Bescheuert (aus meiner Sicht), dass es diesen Boykott geben musste. Was ich sagen will - akzeptiert, dass es so ist wie es ist. Die Gesellschaft verändert sich immerfort radikal. Und seid froh, dass es am Seilersee unterm Strich immer noch tauend mal besser ist, als in jeder anderen Eishalle dieser Welt.
Zuletzt geändert von Gretelspapa am So 22. Sep 2019, 13:14, insgesamt 2-mal geändert.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 22. Sep 2019, 12:10

Und seit froh, dass es am Seilersee unterm Strich immer noch tauend mal besser ist, als in jeder anderen Eishalle dieser Welt.
In Ambri isses auch schön. :twisted:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 22. Sep 2019, 15:31

Schwabenrooster hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 10:22
https://www.eishockey-magazin.de/iserlo ... O861-U3rNk

Ausgerechnet der Schalker ärgert mich zum wiederholten Mal. :red:
Wieso stellst du eigentlich immer mal wieder Artikel rein, die schon vorher hier zu finden waren?

@Papa von Gretel
Ja, die Gesellschaft ändern sich und damit wahrscheinlich auch das Verhalten der Fans. Ich für meinen Teil möchte sicher nicht an alten Zöpfen hängen bleiben; mir geht es darum, dass Anspruch und Realität eben nicht passen. Es wird eben viel über die Hölle am Seilersee geredet, aber die sind wir in den letzten drei Jahren nur noch höchst selten, so zumindest mein Empfinden.
Ich stimme dir allerdings zu, dass wir weiterhin mit die beste Stimmung haben, da ist es in vielen anderen Hallen einfach zu viel Event und zu wenig das alte Fantum, um es mal so zu nennen!

@Mkler77
Hm ... wenn du nächsten Freitag wieder in der Halle stehst, dann könnte das sehr sehr einsam für dich werden! ;) :D

Bzgl. Nürnberg: das ist doch schon offiziell, dass Thomas Sabo nach der Saison aufhören wird!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » So 22. Sep 2019, 20:37

JudgeDark hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 15:31
@Mkler77
Hm ... wenn du nächsten Freitag wieder in der Halle stehst, dann könnte das sehr sehr einsam für dich werden! ;) :D
Dann komme ich eben erst am Sonntag wieder zu den Roosters. Das haben sie jetzt davon. :aetsch:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 22. Sep 2019, 21:02

Das ist mir persönlich auch viel lieber, denn solche Unterstützung kann der der Club wirklich gebrauchen und sich glücklich schätzen, dass es solche Unterstützer gibt! :rauf:
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Rooster1405
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Feb 2017, 08:52

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Rooster1405 » Mo 23. Sep 2019, 10:10

Ich muss sagen, dass beide Mannschaften schwach waren, wobei Schwenningen die Tore gemacht hat. Und dass was Strahlmeier halten musste hat er auch gehalten. Jenike hat viel abprallen lassen und wirkte unsicher. Aber war ja auch sein erstes Spiel. Ich habe viele Fehler, Unkonzentriertheiten und Unstimmigkeiten im Aufbau erkannt, die Pässe kamen leider auch gar nicht an, so kam kein Spielfluss zustande. Und Offensiv war es einfach zu harmlos. Außerdem war die Mannschaft nicht so kampfbereit wie z. B. am ersten Spielwochenende. Hört sich jetzt erst einmal negativ an, dennoch sind wir am Anfang der Saison, die Räder müssen (hoffentlich) noch ineinander greifen.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 20.09.2019 – IEC vs. SWW - DEL 2019/2020 - 03. Spieltag 1:4

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Mo 23. Sep 2019, 17:14

JudgeDark hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 15:31
Schwabenrooster hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 10:22
https://www.eishockey-magazin.de/iserlo ... O861-U3rNk

Ausgerechnet der Schalker ärgert mich zum wiederholten Mal. :red:
Wieso stellst du eigentlich immer mal wieder Artikel rein, die schon vorher hier zu finden waren?

@Papa von Gretel
Ja, die Gesellschaft ändern sich und damit wahrscheinlich auch das Verhalten der Fans. Ich für meinen Teil möchte sicher nicht an alten Zöpfen hängen bleiben; mir geht es darum, dass Anspruch und Realität eben nicht passen. Es wird eben viel über die Hölle am Seilersee geredet, aber die sind wir in den letzten drei Jahren nur noch höchst selten, so zumindest mein Empfinden.
Ich stimme dir allerdings zu, dass wir weiterhin mit die beste Stimmung haben, da ist es in vielen anderen Hallen einfach zu viel Event und zu wenig das alte Fantum, um es mal so zu nennen!

@Mkler77
Hm ... wenn du nächsten Freitag wieder in der Halle stehst, dann könnte das sehr sehr einsam für dich werden! ;) :D

Bzgl. Nürnberg: das ist doch schon offiziell, dass Thomas Sabo nach der Saison aufhören wird!
Sorry, habe ich nicht gesehen. :)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump: