15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 14. Sep 2019, 14:11

DEL - 02. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

So. 15.09.2019 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 16:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2018/2019:
14.10.2018 - IEC vs. STR - 2 : 4
16.11.2018 - STR vs. IEC – 2 : 1
13.12.2018 - IEC vs. STR - 3 : 4
22.02.2019 - STR vs. IEC – 4 : 5
____________________________________

Tabellensituation:
STR Platz 6 / 2 Punkte / 4:3 Tore / 1 Siege / 0 Niederlagen
IEC Platz 7 / 2 Punkte / 3:2 Tore / 1 Siege / 0 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: STR Platz 10 (48,21%) – IEC Platz 4 (52,00%)
Überzahl: STR Platz 3 (33,33%) – IEC Platz 7 (20,00%)
Unterzahl: STR Platz 6 (83,33%) – IEC Platz 12 (66,67%)
Fair Play: STR Platz 12 (26,00 Minuten/Spiel) – IEC Platz 8 (10,00 Minuten/Spiel)
____________________________________

Im ersten Heimspiel der Saison empfangen die Iserlohn Roosters die Straubing Tigers am Seilersee. Dabei gehören die Tigers nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Roosters, oftmals tut man sich gegen die kampfstarken Niederbayern sehr schwer. Der Saisonstart verlief für den Iserlohner Gegner zu Hause gegen Krefeld etwas rumpelig, am Ende konnte man aber einen Rückstand drehen und mit 4:3 nach 38 Sekunden in der Verlägerung gewinnen. Die Roosters selber traten zum Saisonbeginn gleich zu einem Westderby bei den Kölnern Haien an und schafften einen überraschenden 3:2-Sieg nach Verlängerung. Gespannt sein darf man auf die Unterstützung von den Rängen, ist dies doch das erste Heimspiel nach dem Stimmungsboykott der letzten Spielzeit.

In Straubing setzt man auf Kontinuität. Das konnte man tun, weil die Gesellschafter die Schatulle aufgemacht haben, um einige Leistungsträger an den Club zu binden. So trennte man sich nur von fünf Spielern aus dem letzten Kader, dem Trainer Tom Pokel steht somit ein eingespieltes Team zur Verfügung. Gehen mussten oder wollten Steven Seigo, Dylan Wruck (jetzt Heilbronn), Thomas Brandl, Marco Pfleger sowie Jared Aulin. Interessant auch, dass man nur einen Kontingentspieler für die neue Saison verpflichtet hat, Chase Balisy, der aus der AHL nach Straubing wechselt, gilt als agiler Spielmacher, der allerdings zuletzt nicht unbedingt überzeugen konnte und nun in Europa einen Neuanfang wagt. In der Defensive wurde Benedikt Kohl aus Ingolstadt verpflichtet, für die Offensive stehen Tim Brunnhuber, Marco Baßler und Travis Turnbull im Lineup. Turnbull wird also gleich am zweiten Spieltag an seine alte Wirkungsstätte zurückkommen, in der er sich zuletzt als nicht ausreichend gewürdigt gesehen hat; in Straubing kann er nun beweisen, dass diese Aussage der Realität entspricht. Den Willen dazu hat er gleich mit seinem ersten Tor und dem ersten Assist für Straubing unter Beweis gestellt.

Im Tor ist Jeff Zatkoff (1 Spiel / SV% 86,36 / GAA 3,00) als klare Nr. 1 zu sehen, Sebastian Vogl wird wohl nur wenige Einsätze bekommen, sofern Zatkoff sich nicht verletzt. In der Defensive ist sicher der Schwede Eriksson zu beachten, der einer der Motoren des Teams ist. Ebenso liegt der Strafbankkönig der letzten Saison im Fokus, Sena Acolatse wird zeigen müssen, ob er seine Nerven im Zaun halten kann. Offensiv kann man wieder auf die Dienste des letztjährigen Hauptrundentopscorers Jeremy Williams setzen, der mit Michael Connolly an seiner Seite immer für Gefahr sorgt. Aber auch Talent Stefan Loibl sowie Antoine Laganiere und Kael Mouillierat stehen für Qualität. Insgesamt muss man davon ausgehen, dass die Tigers einen sehr ausgeglichenen Kader aufbieten werden und alle Reihen in der Lage sind das gegnerische Tor zu treffen. Dazu verfügt man über eine solide Defensive mit einem überdurchschnittlichen Goalie, die dem Gegner das Toreschießen nicht so leicht machen werden.

Die letzten Begegnungen der Straubing Tigers:
  • STR – KEV 4:3 n.V.
Topscorer der Straubing Tigers:
  • Travis Turnbull 2 Punkte (1 T / 1 A)
  • Antoine Laganiere 2 Punkte (2 T / 0 A)
  • Sandro Schöneberger 1 Punkt (0 T / 1 A)
  • Benedikt Schopper 1 Punkt (0 T / 1 A)
  • Jeremy Williams 1 Punkte (1 T / 0 A)
  • Fredrik Eriksson 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Stephan Daschner 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • T. J. Mulock 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Michael Connolly 1 Punkte (0 T/ 1 A)
Nach der nicht so vielversprechenden Vorbereitung der Roosters war man doch etwas über das Auftreten der Iserlohner beim Westrivalen aus Köln überrascht. Insbesondere in der Defensive wusste das Team zu gefallen, die Räume vor dem eigenen Tor wurden eng gemacht, der Gegner kam somit nicht in die gefährliche Zone und musste es von den Außenbahnen versuchen. Hier war es Anthony Peters (1 Spiel / SV% 93,10 / GAA 1,96), der dann die meisten Schüsse der Haie parieren konnte, dabei wirkte er ruhig und besonnen, hatte allerdings auch in manchen Situationen das Glück des Tüchtigen. Ob Peters am Sonntag wieder zwischen den Pfosten stehen wird oder ob Andreas Jenike seine Chance erhält, wird sich am Sonntag zeigen. Auch nach vorne wussten die Roosters mit gefälligen Kombinationen zu gefallen, es wurde viel auf den Körper des Gegners gearbeitet und man konnte sich einige Torchancen herausspielen, wobei man in einigen Situationen zu verspielt wirkte, wo ein direkter Abschluss besser gewesen wäre. Offensiv- wie Defensivformationen wirkten solide und harmonierten für das erste Saisonspiel gut. Änderung werden nötig, da Tim Fleischer einen Puck ins Gesicht bekam und direkt in Krankenhaus gefahren werden musste; ob er am Sonntag einsatzfähig ist muss sich zeigen.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • KEC – IEC 2:3 n.V.
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Michael Halmo 3 Punkte (0 T / 3 A)
  • Brody Sutter 2 Punkte (2 T / 0 A)
  • Bobby Raymond 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Brett Findlay 1 Punkte (0 T / 1 A)
  • Alexander Petan 1 Punkte (1 T / 0 A)
  • Michael Clarke 1 Punkte (0 T / 1 A)
Erster Heimauftritt der Waldstädter und man darf gespannt sein, wie die eigenen Spieler ihre erste Begegnung mit den heimischen Fans in einem Punktspiel wahrnehmen werden. In Köln war man von der großen Kulisse von mehr als 17.000 Zuschauern begeistert, wie wird es nun bei knapp 5.000 Fans sein, die ihr Team wieder unterstützen wollen und nach dem Sieg in Köln sicher freudig erregt in das erste Heimspiel der Saison gehen werden. Auch in Köln waren es die Iserlohner Fans, die für die Stimmung in der Lanxess-Arena gesorgt haben, nur selten war eine umfangreiche Unterstützung für die Haie zu hören. Mit Straubing kommt ein Gegner, der unbequem zu spielen sein wird und es bedarf wieder einer kompakten Teamleistung, um die Niederbayern zu bezwingen. Eine Prognose ist schwierig, gerade zum jetzigen Saisonzeitpunkt. Wenn die Roosters es allerdings schaffen die Leistung aus Köln zu kompensieren und auf das eigene Eis zu bringen, dann kann man auch die Tigers aus Straubing bezwingen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 14. Sep 2019, 17:48

Vielen Dank Judge. Wie immer :rauf:

Gibt es eigentlich belastbare Aussagen zu Friedrich und Todd? Wäre schon gut, sie schnellstmöglich auf dem Eis zu sehen.

Mit Peters habe ich noch keinen hundertprozentigen Frieden geschlossen. Für mich ist das manchmal schon ein wildes Rumgefuchtel. Kann die vielen positiven Kommentare nicht ganz nachvollziehen. Die Verteidiger haben da schon ganz viel vor dem Tor abgeräumt.

Auch Baxmann ist mir zu langsam. Zu langsam in seinen Entscheidungen und leider ganz oft im 1:1. Da hoffe ich noch auf Steigerung. Mit seiner Erfahrung sollte das auch kommen.

Aber das ist schon wieder Einzelkritik auf hohem Niveau :)

Nach dem super Trip nach Köln freue ich mich nun wie ein kleines Kind auf morgen. Nach der ganzen Scheisse mit dem Stimmungsboykott endlich wieder den richtigen Seilersee erleben.

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Sa 14. Sep 2019, 22:08

Nach dem Ganiosen Auftritt in Köln bin ich überzeugt davon das Straubing morgen von der 1. bis zur letzten Minute die Hölle auf Erden erleben wird.Die Fans wollten diesen Umbruch und stehen wie eine Mauer hinter der ganzen Roosters Organisation ! Morgen bebt die alte " Puckhöhle " am Seilersee wieder wie zu alten Zeiten und die Spieler werden " getragen " von einer Welle der Begeisterung von den Rängen wie sie es noch nie erlebt haben, da bin ich mir sicher .
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

eberhard10
Beiträge: 0
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:49

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eberhard10 » Sa 14. Sep 2019, 23:19

Ich hoffe es auch das Eis muss brennen wie früher

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 15. Sep 2019, 08:44

Gretelspapa hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 17:48
Vielen Dank Judge. Wie immer :rauf:

Nach der ganzen Scheisse mit dem Stimmungsboykott endlich wieder den richtigen Seilersee erleben.
Das wäre in der Tat das allerwichtigste. :twisted:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 15. Sep 2019, 10:21

Tim Fleischer und Mike Halmo, der an allen drei Treffern der Blau-Weißen in der Lanxess-Arena beteiligt war, werden dabei sein können.
:D

https://iserlohn-roosters.de/2019/09/14 ... lnj__wXLqU
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 15. Sep 2019, 10:42

Wie immer, top Vorbericht Judge :rauf: Bald geht's los :jump:

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 15. Sep 2019, 11:38

@Papa von Gretel und JimBob
Gerne doch ... !


Peters im Tor, Halmo und Fleischer dabei ... das finde ich gut! Es ist toll, dass O´Leary die jungen Spieler durchweg spielen lässt, nur so können sie wachsen und besser werden!

Freu mich auf heute ... ! :)

Ich denke aber, dass es ein hartes Stück Arbeit wird ... bin gespannt ob die taktische Ausrichtung auch gegen die Tigers erfolgreich sein kann.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 15. Sep 2019, 12:22

JudgeDark hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 11:38


Ich denke aber, dass es ein hartes Stück Arbeit wird ... bin gespannt ob die taktische Ausrichtung auch gegen die Tigers erfolgreich sein kann.
Das ist ja gegen STR eigentlich immer so. :nicken:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » So 15. Sep 2019, 12:29

...noch 3 Stunden 47 Minuten ...das Fieber steigt
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 15. Sep 2019, 13:00

Die7 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 12:29
...noch 3 Stunden 47 Minuten ...das Fieber steigt
Das ist ansteckend. :greis:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » So 15. Sep 2019, 13:24

Schwabenrooster hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 13:00
Die7 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 12:29
...noch 3 Stunden 47 Minuten ...das Fieber steigt
Das ist ansteckend. :greis:
...das habe ich seit 51 Jahren ...
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » So 15. Sep 2019, 17:56

Ich will ja jetzt nicht übertreiben , aber Alexei Dmitriev ist gegen letzte Saison nicht wieder zu erkennen und blüht in der Reihe mit Petan und Fingley so richtig auf.
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » So 15. Sep 2019, 18:13

1.Drittel-10 min gebraucht um in die Partie zu kommen. Dann dicke Chancen und kein Glück 2 mal Latte.

2.Drittel - schnelles Gegentor aber nie das Gefühl das die Mannschaft resigniert. Sie spielt Schnur stracks ihr Spiel runter und belohnt sich 2 mal..

Es ist der erwartet harte Gegner. Ähnliches Spielsystem wie wir.. da entscheiden heute Nuancen wer das Spiel gewinnt ..
Bin gespannt

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » So 15. Sep 2019, 18:55

Welche Erklärung haben die 4 Schwarz Weißen Affen für das nichtgegebene Tor?? Astreines Tor .. Gegen uns und da bin ich mir zu 1000% sicher hätte es gezählt .. lachhaft ..

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 15. Sep 2019, 20:00

Ich habe viele Meinungen gehört die das Ding drin gesehen haben ... ! Muss ich mir mal anschauen ... !

Man muss ehrlich sein, der Sieg für Straubing geht in Ordnung, sie waren das bessere und zielstrebigere Team. Man hat auch gemerkt, dass sie im Gegensatz zu den Roosters eingespielt waren. Die Defensive der Iserlohner recht solide, ein starker Peters wie ich finde im Kasten. Nur nach vorne läuft mir noch nicht genug, hier sehe ich noch echten Bedarf!

Dazu hat das Powerplay den Unterschied gemacht ... wir haben keins genutzt, die Straubinger halt gleich zwei! In den letzten fünf Minuten wirkten die Roosters müde, das System benötigt viel Kraft.
Die ersten 10 Minuten mussten sich die Roosters an den Lärm gewöhnen glaube ich ... kennen wir. Wobei der Lärm insgesamt sicher noch steigerungsfähig ist. Dann kam man besser ins Spiel, es war dann ausgeglichen. Im zweiten Drittel erst schwach, dann immer besser, die Tore waren schön herausgespielt; leider gab es davon viel zu wenig zu sehen. Das letzte Drittel erst ausgeglichen, aber man sah förmlich die Waagschale immer mehr nach Straubing kippen.

Am Ende war es ein Glücksspiel bzw. haben die Tigers die besseren Schützen gehabt ... nur Drehochse hätte nicht sein müssen!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 15. Sep 2019, 20:36

Ich glaube, der Schiri hatte die Situation bereits abgepfiffen...also in dem Moment, als der Puck über die Linie rutschte. Ansonsten wäre es ein reguläres Tor gewesen!
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 15. Sep 2019, 20:45

Dann hätte er den Videobeweis nicht benötigt finde ich ... ! Aber egal ... nicht gegeben ist nicht gegeben, wobei ein 3:1 zu der Zeit sicher vieles einfacher gemacht hätte.

Mund abwischen und Freitag wieder angreifen ... ! Dazu harte Arbeit in der Woche und dann wird das auch was mit einem Heimsieg ... früher oder später! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 15. Sep 2019, 20:51

Das Ergebnis geht in Ordnung. Aber viel hat nicht gefehlt, dann hätten wir 2 oder 3 Punkte gehabt. Ich bin mir sicher, dass unsere Truppe in einigen Wochen, wenn Sie besser eingespielt sind, uns noch öfters begeistern werden.

Peters. Sehr stark. Im 2 Drittel einige sensationelle Saves. Das beruhigt mich ungemein.
Raymond. Das hat uns gefehlt.
Halmo. Ein Volltreffer.
Petan und Findley. Machen Freude.
Dimitriev. Passt in der Reihe.
Weidner. Wieder der Alte. Sehr wertvoll.

Über eine Sache habe ich mich allerdings geärgert. Hoeffels Stockschlag war selten dämlich und völlig unnötig. Und es war die Strafe, die zum 2:2 geführt hat. Unnötige Stockschläge und daraus resultierende Strafen hatten wir vergangene Saison zuhauf. Da bin ich noch traumatisiert.

Aber das erste Wochenende ist viel besser gelaufen als erwartet. Das macht viel Lust und Hoffnung auf die kommenden Wochen.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2019 – IEC vs. STR - DEL 2019/2020 - 02. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 15. Sep 2019, 21:03

Gretelspapa hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 20:51
Aber das erste Wochenende ist viel besser gelaufen als erwartet. Das macht viel Lust und Hoffnung auf die kommenden Wochen.
Da stimme ich dir absolut zu ... !
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)