13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag 2:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag 2:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 2. Sep 2019, 19:40

DEL - 01. Spieltag 2019/2020 - 26. Saison

Bildgg.Bild

Fr. 13.09.2019 - LANXESS arena - Köln - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2018/2019:
12.10.2018 - KEC vs. IEC - 2 : 1 n.V.
23.11.2018 - IEC vs. KEC - 1 : 3
04.01.2019 - KEC vs. IEC - 2 : 1
27.01.2019 - IEC vs. KEC - 3 : 4 n.P.
____________________________________

Tabellensituation – Endstand Hauptrunde 2018/2019:
KEC Platz 4 / 86 Punkte / 147:139 Tore / 29 Siege / 23 Niederlagen
IEC Platz 13 / 56 Punkte / 162:189 Tore / 17 Siege / 35 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
noch keine Werte vorhanden
____________________________________

Es ist wieder soweit, die neue Saison steht an alles wird wieder auf Anfang gedreht. Der Titelverteidiger aus Mannheim ist das gejagte Team und hierfür haben alle Teams erhebliche Veränderungen in Kauf genommen. Das gilt auch für die Kontrahenten aus Köln wie aus der Waldstadt, die heiß sind auf die Saison und endlich eine Leistungsprobe unter Wettkampfbedingungen herbeisehnen.

Bei den Kölner Haien ist die einschneidenste Veränderung hinter der Bande zu verzeichnen, denn dort steht ab dieser Saison der ehemalige Augsburger Erfolgscoach Mike Stewart, der sich nach zwei starken Jahren mit den Panthern nun einer neuen Aufgabe stellt. Der Kader wurde gezielt verstärkt, wobei Manager Mahon auch in Iserlohn fündig geworden ist. Der Topscorer der Roosters aus der letzten Spielzeit Jon Matsumoto wird zukünftig für die Haie auf Tore- und Punktejagd gehen und somit sein Gastspiel am Seilersee nach nur einem Jahr beenden. Weiterhin wurde Jason Bast aus Bremerhaven geholt, Zach Sill schließt sich aus Prag kommend den Haien an. In der Defensive konnte der starke Tayler Aronson aus Nürnberg unter Vertrag genommen werden, Jakub Kindl kommt aus Pilsen nach Köln (er hat immerhin über 350 NHL-Partien absolviert) und Kevin Gagne spielte zuletzt bei Mora in Schweden und wird nun in Köln gegnerische Stürmer am Toreschießen hindern.

Nach der letzten Saison trennte man sich von erfahrenen Spielern, wie Kai Hospelt, Felix Schütz und Alexander Sulzer, drei namenhafte deutsche Spieler. Dazu bekamen Corey Potter, Steve Pinizzotto (er konnte nur 17 Begegnungen aufgrund einer Verletzung absolvieren), Rok Ticar, Morgan Ellis sowie Austin Madaisky, der nach Iserlohn wechselte, keinen neuen Vertrag. Zudem beendete Zuschauerliebling Ryan Jones seine Karriere. Im Tor wird man wieder auf die Wand Gustaf Wesslau setzen, wobei es interessant sein wird zu sehen, ob Hannibal Weitzmann mehr Spiele bekommen wird als zuletzt. Defensiv setzt man weiterhin auf Spieler wie Domink Tiffels, Pascal Zerressen und Moritz Müller, die durch junge Spieler wie Simon Gnyp und Colin Ugbekile unterstützt werden. Offensiv bleibt abzuwarten, ob Marcel Müller nach seiner Verletzung zu alter Stärke zurückfinden wird, er ist quasi ein Neuzugang für die Haie. Ansonsten sieht man Kontinuität, man hat eine Vielzahl von Spieler der letzten Saison gehalten (Dumont, Akeson, F. Tiffels, Genoway, Hanowski, Uvira, Pfohl). Dazu stehen noch die Nachwuchsspieler Robin Palka, Dani Bindels und Mick Köhler unter Vertrag.

Die letzten Begegnungen der Kölner Haie:
  • Fehlanzeige
Topscorer der Kölner Haie:
  • Fehlanzeige
In Iserlohn ist nach drei weniger erfolgreichen Jahren ein Umbruch erfolgt, der auch bitter nötig und durch die gesundheitlichen Probleme von Manager Mende beeinflusst war. Christian Hommel ist nun der neue sportlicher Leiter, Jason O´Leary (Headcoach) und Jim Midgley (Assistentcoach) stehen hinter der Bande (unterstützt von Torwarttrainer Andreas Palm) und das Team zeigt sich in einem völlig neuen Gesicht. Viele Spieler mussten die Roosters verlassen, viele neue Gesichter konnte man dafür am Seilersee begrüßen. Dies fängt bei den Goalies an, denn mit Andreas Jenike und Anthony Peters werden zwei neue Spieler diese wichtige Position zwischen den Pfosten einnehmen. Der eine ist ein bekanntes Gesicht aus der DEL, der viel Routine mitbringt; der andere ist neu in der DEL, für den 28-jährigen Peters ist es die erste Station in Europa. Es wird sich zeigen, ob ihnen die Herzen der Iserlohner Fans zufliegen und sie sich als starker Rückhalt ihres Teams erweisen.

In der Defensive haben nur Dieter Orendorz (er geht in seine elfte Saison bei den Roosters) und Daine Todd einen neuen Vertrag erhalten. Neu in Iserlohn sind Routinier Jens Baxmann (EBB), Ryan O´Conner (Finnland), Chris Rumble (BHV) sowie die Jungster Tobias Schmitz und Erik Buschmann. Ein Rückkehrer ist Bobby Raymond, der nach drei Jahren in Salzburg die Schlittschuhe wieder für die Roosters schnüren wird. Aus persönlichen Gründen wurde der Vertrag mit Austin Madaisky noch vor der Saison ausgesetzt (er kam aus Köln an den Seilersee), es bleibt abzuwarten, ob er irgendwann für die Iserlohner auflaufen wird.

In der Offensive wurden nur fünf Spieler gehalten (Clarke, Weidner, Lautenschlager, Dmitriev, Friedrich), wobei man bei Clarke abwarten muss, wie er seine schwere Verletzung aus dem letzten Jahr auskurieren konnte. Neu im Team sind Alex Petan und Brett Findlay (beide Bolzano), Arbeitstier Mike Hoeffel (BHV), Brodie Sutter (Finnland), Daniel Weiß (NIT), Mike Halmo (Finnland) sowie die jungen Wilden Tim Fleischer und Neal Samanski. Das Team der Roosters ist nur schwer einzuschätzen, doch zeigt die Vita der Spieler, dass ehrliche Arbeit wieder ein Thema am Seilersee sein wird. Wenn sich dies bestätigt und das Team das aufs Eis bekommt, dann können die Fans wieder Roostershockey erwarten, wie man es eine ganze Weile vermisst hat. Ob dies erfolgreich sein kann wird sich dann nach den 52. Spieltagen zeigen. Das Ziel ist Platz 10, doch bis dahin ist es noch ein ganz weiter Weg. Verzichten muss man zu Beginn der Saison auf Daine Todd sowie auf Marko Friedrich, die sich beide in der Vorbereitung Verletzungen zugezogen haben und vorerst ausfallen werden. Ob Mike Halmo dieses Schicksal teilen wird (er wurden aufgrund von Verletzungen beim Thialf-Cup und gegen Wolfsburg geschont) muss sich noch zeigen. Sollte sich dies so bewahrheiten, dann wäre das natürlich keine günstige Voraussetzung für den Saisonstart.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • Fehlanzeige
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Fehlanzeige
Es ist angerichtet, die Vorbereitung ist vorbei und nun geht es wieder um Punkte in der DEL. Köln will wieder um den Titel mitspielen und ganz bestimmt das erste Westderby der Saison zur Saisoneröffnung für sich entscheiden. Die Roosters haben natürlich was dagegen und werden unter Beweis stellen müssen, dass das Kollektiv funktioniert und man auch Teams wie Köln herausfordern kann. Ob es am Ende für Punkte reicht, wer weiß das schon. Fakt ist, dass sich die Fans auf die neue Spielzeit freuen und wieder hinter den Sauerländern stehen werden. Dies soll auch das neue Motto der Fans „Gemeinsam für Iserlohn“ zeigen und man plant beim Gastspiel in der Rheinmetropole komplett in weiß aufzutreten (entweder mit dem neuen Motto-Shirt oder einem weißen Trikot).

Also lasset die Spiele beginnen … in den Farben getrennt, in der Sache vereint!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Sep 2019, 19:27

Hier nochmal der Vorbericht zum Saisonstart mit vielen Grüßen von Fuerteventura!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 9. Sep 2019, 19:37

Danke Judge :rauf:
Dann auch nochmal von mir der Aufruf an Alle, die sich vorgenommen haben, falls es nicht gut läuft, die Roosters auszupfeifen oder Schmähgesänge anzustimmen: Bleibt Zuhause!
Auf nach Kölle :roosters:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Sep 2019, 19:50

Ich denke in Köln wird kein Iserlohner so reagieren, am Sonntag könnte das anders aussehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Mo 9. Sep 2019, 20:23

Ich glaube nicht das die Fans die Mannschaft auspfeifen.. die stehen hinter ihr wie eine Mauer denke ich .
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Sep 2019, 22:08

Hm, in der Vorbereitung gegen WOB sah das anders aus, leider.

Aber wie gesagt, in Köln wird das nicht so sein.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

ECD-Sauerland
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 12:16

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon ECD-Sauerland » Mo 9. Sep 2019, 23:09

Was heute zwischen den Zeilen rauszulesen war beim Eishockey-Talk lässt auf nichts gutes schließen.

Aus meiner Sicht lassen sich die Kernbotschaften (versteckten Botschaften) auf folgende Punkte herunterbrechen.

- Wir sind extrem schlecht besetzt in der Offensive.
- Hommel ist beunruhigt, dass wir bereits zu Beginn der Saison Probleme hinsichtlich der Einstellung gezeigt haben.
- Unser Coach scheint bereits leicht angezählt zu sein aufgrund der kampflosen Leistung gegen Wolfsburg.
- Es hat sich noch kein klarer Captain herauskristallisiert.
- Beide Torhüter haben noch nicht überzeugt
- Koch hat nicht überzeugt
- Im Team stimmt die Chemie noch nicht ganz

Für mich wäre ein Bestehen in Köln (Niederlage mit weniger als 3 Toren) bereits ein Erfolg.

Das klingt alles nicht gerade viel versprechend.

BiBaButzemann
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 10:52
Wohnort: Arnsberg

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon BiBaButzemann » Mo 9. Sep 2019, 23:35

ECD-Sauerland hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 23:09
Was heute zwischen den Zeilen rauszulesen war beim Eishockey-Talk lässt auf nichts gutes schließen.

Aus meiner Sicht lassen sich die Kernbotschaften (versteckten Botschaften) auf folgende Punkte herunterbrechen.

- Wir sind extrem schlecht besetzt in der Offensive.
- Hommel ist beunruhigt, dass wir bereits zu Beginn der Saison Probleme hinsichtlich der Einstellung gezeigt haben.
- Unser Coach scheint bereits leicht angezählt zu sein aufgrund der kampflosen Leistung gegen Wolfsburg.
- Es hat sich noch kein klarer Captain herauskristallisiert.
- Beide Torhüter haben noch nicht überzeugt
- Koch hat nicht überzeugt
- Im Team stimmt die Chemie noch nicht ganz

Für mich wäre ein Bestehen in Köln (Niederlage mit weniger als 3 Toren) bereits ein Erfolg.

Das klingt alles nicht gerade viel versprechend.

Verstehe! Versteckte Botschaften :roll:

- Wir sind extrem schlecht besetzt in der Offensive.
Wer hat das gesagt?
- Hommel ist beunruhigt, dass wir bereits zu Beginn der Saison Probleme hinsichtlich der Einstellung gezeigt haben.
Was hat er denn genau gesagt?
- Unser Coach scheint bereits leicht angezählt zu sein aufgrund der kampflosen Leistung gegen Wolfsburg.
Äh, bitte? Sagt wer?
- Es hat sich noch kein klarer Captain herauskristallisiert.
Okay...
- Beide Torhüter haben noch nicht überzeugt
Dann kann es ja weitergehen.
- Koch hat nicht überzeugt
Und nu?
- Im Team stimmt die Chemie noch nicht ganz
Was will man dagegen tun?

Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Roland » Di 10. Sep 2019, 10:09

Naja begeistert bin ich auch nicht was Team und Trainer bisher geliefert haben.
Eine Niederlage gegen Köln mit nur 3 Tore Unterschied wäre in der Tat ein Erfolg!
Das könnte Matsomoto ganz alleine schaffen aber er ist ja nett.
Wem haben wir eigentlich für das Gehalt von Matsomoto geholt?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 10. Sep 2019, 10:15

Ich warte mal die ersten Spiele ab. Schwarzmalerei bringt uns ja nicht weiter.

Halmo soll wohl zum Start fit sein, was ich sehr begrüßen würde.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Di 10. Sep 2019, 14:04

Roland hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 10:09
Das könnte Matsomoto ganz alleine schaffen aber er ist ja nett.
Musste laut lachen. :lol:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Do 12. Sep 2019, 13:07

Die Roosters hatten ganze 5 Vorbereitungsspiele. Eines würde ich davon nicht allzu ernst nehmen: Tilburg.
Nahezu der gesamte Kader ist umgebaut. Es zeigt sich noch keine Harmonie geschweige denn ein gutes Zusammenspiel.
Der Auftaktgegner Köln hatte ganze 8 Testspiele. Sie scheinen eingespielter und auch vom Kader her weitaus breiter und stärker aufgestellt.

Ich tippe auf ein 6:0 der Haie vor 17.500 Zuschauern (700 Iserlohner).

Bei der aktuellen Mannschaft kann es nur um die Vermeidung des letzten Platzes gehen. Ich sehe lediglich Schwenningen und Krefeld ähnlich schwach.
Platz 10 wäre eine Überraschung für mich.

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Do 12. Sep 2019, 13:32

Go Habs hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:07
Die Roosters hatten ganze 5 Vorbereitungsspiele. Eines würde ich davon nicht allzu ernst nehmen: Tilburg.
Nahezu der gesamte Kader ist umgebaut. Es zeigt sich noch keine Harmonie geschweige denn ein gutes Zusammenspiel.
Der Auftaktgegner Köln hatte ganze 8 Testspiele. Sie scheinen eingespielter und auch vom Kader her weitaus breiter und stärker aufgestellt.

Ich tippe auf ein 6:0 der Haie vor 17.500 Zuschauern (700 Iserlohner).

Bei der aktuellen Mannschaft kann es nur um die Vermeidung des letzten Platzes gehen. Ich sehe lediglich Schwenningen und Krefeld ähnlich schwach.
Platz 10 wäre eine Überraschung für mich.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass da einiges an Ironie drin steckt.
Warum nimmst Du Tilburg aus? Ich konnte die Truppe letztes Jahr einige Male sehen (insbesondere in den PlayOffs gegen Herne). Das ist eine gut eingespielte Truppe, die locker im Mittelfeld der DEL 2 stehen würde, dürfte sie aufsteigen.

Natürlich wäre alles andere als eine Niederlage in Köln als "Überraschung" anzusehen. Aber das wir uns sofort als Schiessbude sehen, das sehe ich nicht.
Das Wolfsburgspiel ist mir zu sehr überbewertet. Wir machen unsere Chancen nicht. Die machen einfache Tore. Und schon läuft es schlecht.

Die einzigen Sorgen die ich habe, ist die Torwartposition. Aber auch hier gilt es die ersten Spiele abzuwarten.

Wir sind morgen in Köln und geben die Hoffnung erst auf, wenn das Spiel vorüber ist.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 12. Sep 2019, 14:59

Bobby Raymond wird die Roosters als Capitano auf's Eis führen :rauf:
Where's the Revolution?

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Do 12. Sep 2019, 15:05

Sir Henry hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 14:59
Bobby Raymond wird die Roosters als Capitano auf's Eis führen :rauf:
Eine von außen gesehen gute Entscheidung.
Friedrich mit dem hochverdienten "A". Vielleicht auch noch ein guter Zwischenschritt zum zukünftigen "C".
Das zweite "A" geht an Baxmann. Erfahrung ist da. Persönlichkeit soll auch das sein. Alles nachvollziehbar. Für mich war er allerdings die allergrößte Enttäuschung im Spiel gegen Wolfsburg. Hoffe doch sehr, dass er mich schon morgen völlig beruhigt :-)

Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hamlet » Do 12. Sep 2019, 15:07

Go Habs hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:07
Die Roosters hatten ganze 5 Vorbereitungsspiele. Eines würde ich davon nicht allzu ernst nehmen: Tilburg.
Nahezu der gesamte Kader ist umgebaut. Es zeigt sich noch keine Harmonie geschweige denn ein gutes Zusammenspiel.
Der Auftaktgegner Köln hatte ganze 8 Testspiele. Sie scheinen eingespielter und auch vom Kader her weitaus breiter und stärker aufgestellt.

Ich tippe auf ein 6:0 der Haie vor 17.500 Zuschauern (700 Iserlohner).

Bei der aktuellen Mannschaft kann es nur um die Vermeidung des letzten Platzes gehen. Ich sehe lediglich Schwenningen und Krefeld ähnlich schwach.
Platz 10 wäre eine Überraschung für mich.
Platz 10 ist doch riesig.
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 12. Sep 2019, 19:22

Was auch immer man von der Saison erwarten mag, ich freue mich erstmal darauf, dass es morgen wieder los geht ... ! Es wird schwer sein in Köln zu punkten, gerade zum jetzigen Zeitpunkt, aber ich glaube, dass wir uns diese Saison steigern werden und am Ende mindestens um Platz 10 mitreden können. Werde jedenfalls morgen in Köln sein und hoffe auf ein gutes und enges Spiel.

Peters wird morgen im Tor stehen, Halmo ist wohl mit dabei. Bei Friedrich und Todd müssen wir wohl noch Geduld haben.

Iserlohn Roosters reisen mit rund 1000 Fans im Rücken zum Westderby nach Köln – Raymond neuer Kapitän
(Quelle: eishockey-magazin.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 12. Sep 2019, 19:41

Klar hängen die Punkte morgen in Köln eigentlich unerreichbar hoch. Dennoch hoffe ich auf einen engagierten Auftritt unserer Roosters, das wäre auch enorm wichtig für das erste Heimspiel am Sonntag. Die Heimspiele müssen die Punkte bringen und genau da sind auch die Fans gefragt. Morgen werden wir mit Sicherheit laut sein, vielleicht hilft es dem Team ja :rauf:
Where's the Revolution?

Babypups
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Sep 2019, 19:59

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Babypups » Do 12. Sep 2019, 20:31

Nabend zusammen! :cool:

Ich hätte kurzfristig ein Ticket für Block 605 abzugeben. Bei Interesse bitte PN. Danke.

P.S. Poste es mal hier. Wenn falsch, bitte verschieben. :rauf:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 13.09.2019 - KEC vs. IEC - DEL 2019/2020 - 01. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 13. Sep 2019, 11:42

Roosters starten in Köln in die Saison
Christian Hommel und Jason O´Leary haben sich entschieden, dass genaue Line-Up nicht mehr am Tag vor dem Spiel offen zu legen. „Wir nehmen uns damit eine kleine Chance, vielleicht hier und da mal zu überraschen“, so Hommel.
(Quelle: iserlohn-roosters.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)