27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 28. Jan 2019, 09:47

Ich hätte mein Statement mit dem Satz: " Wenn ein oder mehrere Fangruppierungen aus Protest den Support einstellen...." beginnen sollen. Somit wäre nicht der falsche Eindruck entstanden, es würde sich um die Mitte handeln. Ich meinte das eher allgemein.
Genau so allgemein ist meine Meinung zu den Pfiffen bei den Vertragsverlängerungen, nämlich :runter:. Der Zeitpunkt war zwar unglücklich, aber mit dieser Aktion die Spieler abzustrafen ist noch mehr als unglücklich :|
Where's the Revolution?

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mo 28. Jan 2019, 09:58

Patrick161085 hat geschrieben:Nein, hört sich nicht so an.
Und selbst wenn dem so wäre, lässt man sich ja von solchen Jüngelchen nicht verprügeln, als alter, weiser, seit 400 Jahren zum ECD-Geher.

Es ist einfach so hochgradig lächerlich mittlerweile, dass einige noch immer nicht verstehen (wollen), von wem und warum diese aktuelle Situation ins Leben gerufen wurde.
Aber das wird man in die verbitterten Köppe auch nicht mehr reinkommen.
Ach so.
Dann habe ich deine Äußerungen falsch interpretiert.
Was das prügeln angeht, so ist einem alten weisen seit 400 Jahren zum ECD Geher eine Prügelei schlicht und einfach zu asozial ...
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 28. Jan 2019, 10:01

Das weiss ich, das hat es früher ja auch nicht gegeben.

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mo 28. Jan 2019, 10:06

Patrick161085 hat geschrieben:Das weiss ich, das hat es früher ja auch nicht gegeben.
Ich kann dir leider nicht sagen was früher war. Ich bin noch keine 400 Jahre.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 28. Jan 2019, 10:51

Macht sich hier wirklich jemand ernsthaft Sorgen um den Fortbestand der Fankultur in Iserlohn? Ich sehe es eher als Generationswechsel, wie er immer und überall stattfindet.

Mag ja sein, dass der Stimmungsboykott eine gemeinsame Aktion vieler Fanclubs und der Mitte ist. Schaue ich aber aus meinem Eventies-Plätzchen auf die Stehplatz, dann gibt es nur einen Fleck, an dem eine Gruppe verzweifelt versucht, ein böses Gesicht zu machen und die Arme zu verschränken. Der Rest der Stehplatzseite ist zwar tatsächlich stiller geworden, aber die Schals und die Hände gehen gut durchmischt nach oben. Aber - jeder wie er meint. Solange sie mir nichts tun, können diese 700km zum Auswärtsspiel fahren und dort böse Gesichter machen und auf dem Handy datteln. Aber dass das dann nicht wirklich ernst genommen werden kann, ist doch auch klar. Ja, die Mitte hat das Potential sehr viel Positives zu bewirken. Aber sie hat auch außergewöhnliches Talent darin, sich selbst immer wieder ins Abseits zu stellen. Wäre das nicht so, würde die erbitterte Diskussion pro/contra doch gar nicht stattfinden.
Falls jetzt wieder die Plattitüde kommt, man solle doch das Gespräch suchen - das habe ich tatsächlich vor einigen Wochen getan. Es war ein höfliches Gespräch. Aber es hat mein Bild, dass es sich um Personen handelt, die vielleicht auch aufgrund ihres Alters komplexe und kausale Zusammenhänge nicht verstehen, bekräftigt. Ja, man kann auf Mende, Brück, Hommel und der GmbH jede Menge bittere Kritik abladen. Aber was sind denn die Alternativen? Wie soll denn eine gesunde Struktur aussehen? Wo soll das Geld herkommen? Darauf gab es nicht mal im Ansatz Antworten. Nur Vorwürfe und Beschimpfungen. Ist nicht meine Welt. Es wäre aber toll - und das meine ich ganz ernst - wenn die positive Energie dieser Truppe genutzt werden könnte.

Aber was wird jetzt passieren? Wird jetzt der Seilersee zusammenbrechen? Nein - auf keinen Fall.

Szenario 1:
Die Initiatoren der kompletten Aktion bleiben bei ihrem Boykott und behalten diesen auch in der nächsten Saison bei, da sie ja so eine Art Forderung gestellt haben und alles andere als eine Fortsetzung des Boykottes wäre ja inkonsequent. Dann bin ich überzeugt, dass sich aus dem Rest der Halle neue Gruppierungen bilden, die die "Steuerung" der Unterstützung übernehmen. Das kann man in kleinen Teilen schon erkennen. Dauert sicherlich seine Zeit. Wird aber kommen. Es kommen immer wieder junge neue Fans nach. Fans, die früher mit Kutte dastanden wandern Richtung Sitzplätze (um mich rum sitzen nur ins Alter gekommene und höchst liebenswerte Fans, die früher die wilden Stehplatzzeiten erlebt haben) und werden ruhiger. Einige verschwinden ganz. Das ist ein ganz normaler Lauf der Dinge. Siehst Du in jeder Sportart, bei der Fans eine Rolle spielen.

Szenario 2:
Alle beruhigen sich wieder. Normalität setzt ein. Und zur neuen Saison sind wir alle wieder da.

Der Standort Iserlohn mit seinen Menschen die diesem Verein und Sport seit vielen Jahren die Treue halten, ist nicht ernsthaft durch diese schreckliche Saison gefährdet. Dafür sind hier in der Vergangenheit schon ganz andere Sachen gelaufen, die allesamt im wahrsten Sinne existenzieller Bedeutung waren - und der Puck flutscht immer noch über das Eis, die Halle ist gut gefüllt. Ich kenne viele, die von dieser Saison und ihren Begebenheiten (vorsichtig ausgedrückt) enttäuscht sind. Ich kenne aber keinen, der seine DK gekündigt hat und auch keinen, der ernsthaft darüber nachgedacht hat.

Bei allem Verständnis für den Versuch über diesen Boykott etwas bewegen zu wollen. Das will ich wirklich niemand absprechen (Beleidigende Tapetrollen allerdings schon). Aber meine Meinung ist, dass sich momentan einige Personen aus dem Fan-Lager viel zu wichtig nehmen!
Zuletzt geändert von Gretelspapa am Mo 28. Jan 2019, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 28. Jan 2019, 11:07

Mögliche neue Strukturen stehen für Ende Februar auf der Agenda.

Und ob du es glaubst oder nicht, auch in der Mitte und bei den anderen organisierten Fanclubs freut man sich auch aktuell über IEC Tore.

Ich würde mich auch gerne mal mit dir unterhalten, besteht da Interesse?

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 28. Jan 2019, 11:08

Gretelspapa hat geschrieben:Macht sich hier wirklich jemand ernsthaft Sorgen um den Fortbestand der Fankultur in Iserlohn? Ich sehe es eher als Generationswechsel, wie er immer und überall stattfindet.

Sorgen mache ich mir eher um den Fortbestand des DEL-Standortes Iserlohn.
Aber das siehst Du ja sowieso irgenwie viel entspanter. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mo 28. Jan 2019, 11:12

@ Gretelspapa
:rauf: :rauf: :rauf: :rauf: :rauf:
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mo 28. Jan 2019, 11:51

Nochmal zum Spiel. Sehr interessant auch das Bartman vor dem Spiel Lautenschlager für seinen Kampf und Einsatz gegen München lobt und ihm dann 2:29 Minuten Eiszeit gibt ...
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 28. Jan 2019, 11:56

Bartman ist doch total am Ende.
Der ist ja komplett überfordert.
Wie oft hat Matsumoto ihm gestern gesagt, dass er endlich die scheiss Auszeit nehmen soll?

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mo 28. Jan 2019, 12:20

Patrick161085 hat geschrieben:Bartman ist doch total am Ende.
Der ist ja komplett überfordert.
Wie oft hat Matsumoto ihm gestern gesagt, dass er endlich die scheiss Auszeit nehmen soll?
Sehe ich auch so. Ich hoffe nur das die Verantwortlichen in Iserlohn das ebenfalls so sehen und die notwendigen Konsequenzen daraus ziehen.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 28. Jan 2019, 12:25

Eishockeypapst hat geschrieben:Nochmal zum Spiel. Sehr interessant auch das Bartman vor dem Spiel Lautenschlager für seinen Kampf und Einsatz gegen München lobt und ihm dann 2:29 Minuten Eiszeit gibt ...
Das siehst Du falsch. Er durfte doch 5 Minuten für Friedrich auf die Strafbank. Das zählt Bartmann bestimmt dazu. Und das hat er vorbildlich abgesessen :)
Spaß beiseite. Das gleiche habe ich gestern auch gesagt. und der arme Bappert darf sich auch immer nur umziehen.

Wenn der unumgängliche Umbruch im Kader kommt, dann muss auch ein neuer Trainer hier her. Bartman ist nicht der richtige. Es gibt in keinem Bereich des Spieles gute Ansätze. Das ist leider kein gutes Zeugnis.
Ich bleibe bei meinem Wunschtrainer Andreas Brockmann. Aber natürlich nur, wenn er mit Martinovic arbeiten darf ;)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 28. Jan 2019, 12:29

soese1 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben:Macht sich hier wirklich jemand ernsthaft Sorgen um den Fortbestand der Fankultur in Iserlohn? Ich sehe es eher als Generationswechsel, wie er immer und überall stattfindet.

Sorgen mache ich mir eher um den Fortbestand des DEL-Standortes Iserlohn.
Aber das siehst Du ja sowieso irgenwie viel entspanter. ;)
Diese Gefahr sehe ich schon auch (wenn auch nur leicht) - aber das würde das Eishockey und die grandios verrückten Iserlohner Fans (das sage ich als zugereister Badener) nicht davon abhalten, Freitags am Seilersee aufzulaufen. Herne oder Bad Nauheim, Kassel oder Dresden. Hauptsache Hockey.

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 28. Jan 2019, 14:06

Sonderzug nach Crimmitschau? :schock:

We few, we happy few, we band of brothers

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 28. Jan 2019, 15:01

Gretelspapa hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben:Macht sich hier wirklich jemand ernsthaft Sorgen um den Fortbestand der Fankultur in Iserlohn? Ich sehe es eher als Generationswechsel, wie er immer und überall stattfindet.

Sorgen mache ich mir eher um den Fortbestand des DEL-Standortes Iserlohn.
Aber das siehst Du ja sowieso irgenwie viel entspanter. ;)
Diese Gefahr sehe ich schon auch (wenn auch nur leicht) - aber das würde das Eishockey und die grandios verrückten Iserlohner Fans (das sage ich als zugereister Badener) nicht davon abhalten, Freitags am Seilersee aufzulaufen. Herne oder Bad Nauheim, Kassel oder Dresden. Hauptsache Hockey.

Ich stelle mir mal vor, Die Lizenz wird verkauft und die Roosters in der Liga abgemeldet.
Wer spielt denn dann in Liga 2 ? Welcher Club, welche Spieler, wer führt die Geschäfte weiter, wer stellt ein Team zusammen, wer.............. :O
Zuletzt geändert von soese1 am Mo 28. Jan 2019, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 28. Jan 2019, 15:09

Warum sehen hier eigentlich immer dann, wenn es sportlich nicht läuft, also meistens, gerade in den Spielern die sehr wenig bis überhaupt keine Eiszeit bekommen, oder den Club so wie Shevyrin verlassen, weil sie keine Eiszeit bekommen, die vermeidlichen Heilsbringer ? ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 28. Jan 2019, 15:17

soese1 hat geschrieben:Warum sehen hier eigentlich immer dann, wenn es sportlich nicht läuft, also meistens, gerade in den Spielern die sehr wenig bis überhaupt keine Eiszeit bekommen, oder den Club so wie Shevyrin verlassen, weil sie keine Eiszeit bekommen, die vermeidlichen Heilsbringer ? ;)
a) weil es ein natürlicher Reflex ist.
b) ich sehe es nicht als Heilsbringer. Aber nehmen wir Shevy. Zu keiner Zeit bei keinem Trainer hatte er Vertrauen über Eiszeit bekommen. Obwohl er immer wieder angedeutet hat, dass er kein Schlechter ist. (Das erinnert mich sehr an die Anfänge von Friedrich). Auf alle Fälle, war er ein guter Back-up. Jetzt, in der DEL 2 bekommt er volles Vertrauen und gehört bereits jetzt zu den besten Verteidigern der DEL 2. Auch in den Special Teams. DIe EN hatte vor kurzem einen schönen Bericht darüber. Ihn gehen zu lassen ist sicher ein Baustein der verkorksten Situation.
c) Lautenschlager und Bappert nicht zu bringen ist als Aussenstehender schwer zu verstehen, da wir lieber mit 2,5 Reihen gespielt haben oder einen Stürmer als Verteidiger aufgestellt haben. Und trotzdem ständig verloren. Und Lautenschlager hat seine Sache meist gut gemacht. Auf alle Fälle nicht schlechter als einige arivierte Spieler. Es sind sicherlich nicht die Heilsbringer.

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon Warlock » Mo 28. Jan 2019, 15:43

Gretelspapa hat geschrieben:
Eishockeypapst hat geschrieben:Nochmal zum Spiel. Sehr interessant auch das Bartman vor dem Spiel Lautenschlager für seinen Kampf und Einsatz gegen München lobt und ihm dann 2:29 Minuten Eiszeit gibt ...
Das siehst Du falsch. Er durfte doch 5 Minuten für Friedrich auf die Strafbank. Das zählt Bartmann bestimmt dazu. Und das hat er vorbildlich abgesessen :)
Spaß beiseite. Das gleiche habe ich gestern auch gesagt. und der arme Bappert darf sich auch immer nur umziehen.

Wenn der unumgängliche Umbruch im Kader kommt, dann muss auch ein neuer Trainer hier her. Bartman ist nicht der richtige. Es gibt in keinem Bereich des Spieles gute Ansätze. Das ist leider kein gutes Zeugnis.
Ich bleibe bei meinem Wunschtrainer Andreas Brockmann. Aber natürlich nur, wenn er mit Martinovic arbeiten darf ;)
Ich werfe mal den Namen Gentkes in die Runde. Hat zwar keine DEL Erfahrung aber er hat schon oft aus wenig viel gemacht.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 28. Jan 2019, 16:37

Gretelspapa hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Warum sehen hier eigentlich immer dann, wenn es sportlich nicht läuft, also meistens, gerade in den Spielern die sehr wenig bis überhaupt keine Eiszeit bekommen, oder den Club so wie Shevyrin verlassen, weil sie keine Eiszeit bekommen, die vermeidlichen Heilsbringer ? ;)
a) weil es ein natürlicher Reflex ist.
b) ich sehe es nicht als Heilsbringer. Aber nehmen wir Shevy. Zu keiner Zeit bei keinem Trainer hatte er Vertrauen über Eiszeit bekommen. Obwohl er immer wieder angedeutet hat, dass er kein Schlechter ist. (Das erinnert mich sehr an die Anfänge von Friedrich). Auf alle Fälle, war er ein guter Back-up. Jetzt, in der DEL 2 bekommt er volles Vertrauen und gehört bereits jetzt zu den besten Verteidigern der DEL 2. Auch in den Special Teams. DIe EN hatte vor kurzem einen schönen Bericht darüber. Ihn gehen zu lassen ist sicher ein Baustein der verkorksten Situation.
c) Lautenschlager und Bappert nicht zu bringen ist als Aussenstehender schwer zu verstehen, da wir lieber mit 2,5 Reihen gespielt haben oder einen Stürmer als Verteidiger aufgestellt haben. Und trotzdem ständig verloren. Und Lautenschlager hat seine Sache meist gut gemacht. Auf alle Fälle nicht schlechter als einige arivierte Spieler. Es sind sicherlich nicht die Heilsbringer.
Da ist er nicht der Einzige, der in der DEL2 top ist, sich in der DEL aber nicht durchsetzen konnte. ;)
Allerdings sind wir da ja grundsätzlich einer Meinung, den hätte ich auch nicht gehen lassen. Zumindest nicht zu dem Zeitpunkt und auch zu keinem Anderen, wenn ich ihn nicht durch einen Besseren ersetzte ! Aber das ist es ja. Hätten die Roosters Alexander Dotzler verpflichtet, wäre er noch hier ? Und da gibt es dann für mich keine zwei Meinungen. Wenn ich Alexander Dotzler bekommen kann und Dennis Shevyrin dafür weichen musste, dann war das eine richtige Entscheidung. :dontknow:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 27.01.2019 – IEC vs. KEC - DEL 2018/2019 - 43. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 28. Jan 2019, 16:58

soese1 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Warum sehen hier eigentlich immer dann, wenn es sportlich nicht läuft, also meistens, gerade in den Spielern die sehr wenig bis überhaupt keine Eiszeit bekommen, oder den Club so wie Shevyrin verlassen, weil sie keine Eiszeit bekommen, die vermeidlichen Heilsbringer ? ;)
a) weil es ein natürlicher Reflex ist.
b) ich sehe es nicht als Heilsbringer. Aber nehmen wir Shevy. Zu keiner Zeit bei keinem Trainer hatte er Vertrauen über Eiszeit bekommen. Obwohl er immer wieder angedeutet hat, dass er kein Schlechter ist. (Das erinnert mich sehr an die Anfänge von Friedrich). Auf alle Fälle, war er ein guter Back-up. Jetzt, in der DEL 2 bekommt er volles Vertrauen und gehört bereits jetzt zu den besten Verteidigern der DEL 2. Auch in den Special Teams. DIe EN hatte vor kurzem einen schönen Bericht darüber. Ihn gehen zu lassen ist sicher ein Baustein der verkorksten Situation.
c) Lautenschlager und Bappert nicht zu bringen ist als Aussenstehender schwer zu verstehen, da wir lieber mit 2,5 Reihen gespielt haben oder einen Stürmer als Verteidiger aufgestellt haben. Und trotzdem ständig verloren. Und Lautenschlager hat seine Sache meist gut gemacht. Auf alle Fälle nicht schlechter als einige arivierte Spieler. Es sind sicherlich nicht die Heilsbringer.
Da ist er nicht der Einzige, der in der DEL2 top ist, sich in der DEL aber nicht durchsetzen konnte. ;)
Allerdings sind wir da ja grundsätzlich einer Meinung, den hätte ich auch nicht gehen lassen. Zumindest nicht zu dem Zeitpunkt und auch zu keinem Anderen, wenn ich ihn nicht durch einen Besseren ersetzte ! Aber das ist es ja. Hätten die Roosters Alexander Dotzler verpflichtet, wäre er noch hier ? Und da gibt es dann für mich keine zwei Meinungen. Wenn ich Alexander Dotzler bekommen kann und Dennis Shevyrin dafür weichen musste, dann war das eine richtige Entscheidung. :dontknow:
Solche Dinge sind nicht die Fehler, dass sind die verzweifelten Versuche die Fehler wieder zu korrigieren. Da war seine Bitte um Vertragsauflösung sicher eine sehr willkommene Geschichte. Und da sind wir uns dann glaube ich wieder einig, dass was hier nicht stimmt, ist jahrelanges Missmanagement dessen Folgen immer schwerer wiegen und die Roosters deshalb von Saison zu Saison immer schneller einholen.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !