wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Hamlet » Sa 22. Dez 2018, 12:25

Dauerkartenpreise werden auch für Bestandskunden angepasst
(Quelle: iserlohn-roosters.de)

Bei den bisher gezeigten Leistungen scheint es doch mehr als verständlich, wenn man sich zukünftig die verteuerte Dauerkarte erspart.

Das was in dieser Saison gezeigt wurde, hat zumindest bei mir für erheblichen Frust gesorgt.

***Die EDIT***
Ich habe mal den Artikel zur Preiserhöhung hier eingebunden, damit alle wissen worum es geht!
JudgeDark
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 22. Dez 2018, 15:49

Egal ob Eishockey, Dienstleistungen oder Konsumgüter, die Preise richten sich nicht unbedingt nach Leistung, sondern auch und vor allem nach wirtschaftlichen Gesichtspunten und dem Markt.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 22. Dez 2018, 16:27

Werden eigentlich die Preise für Bestandskunden auch angehoben?

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Sa 22. Dez 2018, 16:29

Wenn ich richtig informiert bin, dann ist genau das geplant.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 22. Dez 2018, 16:43

Meines Erachtens ist die Frist für die Kündigung des DK-Abo abgelaufen (bin gerade zu faul um aufstehen und nachzuschauen :) )
Eine Preiserhöhung ermöglicht ein Sonderkündigungsrecht (das mit der Ankündigung (hat schriftlich zu erfolgen) gut sichtbar erwähnt werden muss).
Wollen die Verantwortlichen wirklich Kündigungen riskieren? Allerdings muss ich zugestehen, dass in unserem Umfeld von Block Y wohl alle trotz Preis und aktuell dargebotenen Leistungen keiner kündigen würde. Bin gespannt...

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 22. Dez 2018, 17:18

Franky hat geschrieben:Egal ob Eishockey, Dienstleistungen oder Konsumgüter, die Preise richten sich nicht unbedingt nach Leistung, sondern auch und vor allem nach wirtschaftlichen Gesichtspunten und dem Markt.

Womit sich die Frage nach Rechtfertigung im Fall der Iserlohn Roosters aber keineswegs erübrigt.
Ich habe es an anderer Stelle schon mal erwähnt. Das was die Iserlohn Roosters ihren Fans außerhalb der sportlichen Unterhaltung und der VIP-Bereiche anbietet ist im Ligavergleich unterm Strich ebenfalls miserabel und rechtfertigt meiner Meinung nach schon die aktuellen Preise nicht.
Zuletzt geändert von soese1 am Sa 22. Dez 2018, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Sa 22. Dez 2018, 17:25

Gretelspapa hat geschrieben:Meines Erachtens ist die Frist für die Kündigung des DK-Abo abgelaufen (bin gerade zu faul um aufstehen und nachzuschauen :) )
Wenn ich das in den ABGs richtig gelesen habe ist der 15.01.2019 der Stichtag

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 22. Dez 2018, 17:32

Mkler77 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben:Meines Erachtens ist die Frist für die Kündigung des DK-Abo abgelaufen (bin gerade zu faul um aufstehen und nachzuschauen :) )
Wenn ich das in den ABGs richtig gelesen habe ist der 15.01.2019 der Stichtag
Dankeschön. Dann kann ich liegenbleiben :)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 22. Dez 2018, 17:33

soese1 hat geschrieben: Womit sich die Frage nach Rechtfertigung im Fall der Iserlohn Roosters aber keineswegs erübrigt.
Ich habe es an anderer Stelle schon mal erwähnt. Das was die Iserlohn Roosters ihren Fans außerhalb der sportlichen Unterhaltung und der VIP-Bereiche anbietet ist im Ligavergleich unterm Strich ebenfalls miserabel und rechtfertigt meiner Meinung nach schon die aktuellen Preise nicht.
Ernstgemeinte Frage.. ich kenne mich in anderen Stadien zu wenig aus. Wir sollten gleiches mit gleichem vergleichen. Was bietet Straubing, Schwenningen, Augsburg und Bremerhafen denn so mehr ausserhalb des sportlichen Bereichs?
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 22. Dez 2018, 17:45

Franky hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben: Womit sich die Frage nach Rechtfertigung im Fall der Iserlohn Roosters aber keineswegs erübrigt.
Ich habe es an anderer Stelle schon mal erwähnt. Das was die Iserlohn Roosters ihren Fans außerhalb der sportlichen Unterhaltung und der VIP-Bereiche anbietet ist im Ligavergleich unterm Strich ebenfalls miserabel und rechtfertigt meiner Meinung nach schon die aktuellen Preise nicht.
Ernstgemeinte Frage.. ich kenne mich in anderen Stadien zu wenig aus. Wir sollten gleiches mit gleichem vergleichen. Was bietet Straubing, Schwenningen, Augsburg und Bremerhafen denn so mehr ausserhalb des sportlichen Bereichs?
In Straubing war ich noch nicht und Schwenningen ist lange her. Und wenn ich von Ligavergleich spreche, dann schließt das alle Clubs mit ein und nicht nur diese vier. Das die Roosters das schlechteste Angebot machen habe ich ja nicht gesagt. Allerdings glaube ich schon, dass da nicht viel schlechters zu finden ist. ;) Und ich denke da muss ich auch überhaupt nicht viel dazu schreiben. Das fängt bei den Sanitären Anlagen an, führt über die Tribüne, wo es nicht gerade selten wiederlich nach Ammoniak stinkt, vorbei an den mittlerweile ja auch kostenpflichtigen und einfach nur peinlichen Rollstuhlplätzen..........................................................
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 22. Dez 2018, 17:56

soese1 hat geschrieben:
Franky hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben: Womit sich die Frage nach Rechtfertigung im Fall der Iserlohn Roosters aber keineswegs erübrigt.
Ich habe es an anderer Stelle schon mal erwähnt. Das was die Iserlohn Roosters ihren Fans außerhalb der sportlichen Unterhaltung und der VIP-Bereiche anbietet ist im Ligavergleich unterm Strich ebenfalls miserabel und rechtfertigt meiner Meinung nach schon die aktuellen Preise nicht.
Ernstgemeinte Frage.. ich kenne mich in anderen Stadien zu wenig aus. Wir sollten gleiches mit gleichem vergleichen. Was bietet Straubing, Schwenningen, Augsburg und Bremerhafen denn so mehr ausserhalb des sportlichen Bereichs?
In Straubing war ich noch nicht und Schwenningen ist lange her. Und wenn ich von Ligavergleich spreche, dann schließt das alle Clubs mit ein und nicht nur diese vier. ;) Und ich denke da muss ich auch überhaupt nicht viel dazu schreiben. Das fängt bei den Sanitären Anlagen an, führt über die Tribüne, wo es nicht gerade selten wiederlich nach Ammoniak stinkt, vorbei an den mittlerweile ja auch kostenpflichtigen und einfach nur peinlichen Rollstuhlplätzen..........................................................
Ich fange mal mit den Plätzen an. Habe heute gelernt, dass ich zur Gruppe der Kunden gehöre. Und Kunden wollen tolle Sitzplätze. Wir sitzen in Block Y. Bessere Plätze kann ich mir nicht vorstellen. Grandiose Sicht und unglaublich nahe dran.
Sanitäre Anlagen? Für eine Sportvranstaltung ausreichend.
Kulinarisches Angebot: Mehr Vielfalt wäre schön und mein Bockwursttrauma habe ich ja bereits mehrfach erwähnt. Aber, die Geschwindigkeit bei der Ausgabe ist super, keine blöden Kartensysteme und Preise, die OK sind.
Parken geht super.
Seilersee ist Seilersee. Ich gehe gerne hin und finde 650 Euro (Mitglied) absolut in Ordnung. Dass der Preis allerdings zu 100% für meine Tochter, also für Kinder aufgerufen wird ist nicht normal. Da haben andere Vereine familienfreundliche Angebote. Aber Angebot und Nachfrage regeln das eben.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 22. Dez 2018, 18:23

Gretelspapa hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:
Franky hat geschrieben: Ernstgemeinte Frage.. ich kenne mich in anderen Stadien zu wenig aus. Wir sollten gleiches mit gleichem vergleichen. Was bietet Straubing, Schwenningen, Augsburg und Bremerhafen denn so mehr ausserhalb des sportlichen Bereichs?
In Straubing war ich noch nicht und Schwenningen ist lange her. Und wenn ich von Ligavergleich spreche, dann schließt das alle Clubs mit ein und nicht nur diese vier. ;) Und ich denke da muss ich auch überhaupt nicht viel dazu schreiben. Das fängt bei den Sanitären Anlagen an, führt über die Tribüne, wo es nicht gerade selten wiederlich nach Ammoniak stinkt, vorbei an den mittlerweile ja auch kostenpflichtigen und einfach nur peinlichen Rollstuhlplätzen..........................................................
Ich fange mal mit den Plätzen an. Habe heute gelernt, dass ich zur Gruppe der Kunden gehöre. Und Kunden wollen tolle Sitzplätze. Wir sitzen in Block Y. Bessere Plätze kann ich mir nicht vorstellen. Grandiose Sicht und unglaublich nahe dran.
Sanitäre Anlagen? Für eine Sportvranstaltung ausreichend.
Kulinarisches Angebot: Mehr Vielfalt wäre schön und mein Bockwursttrauma habe ich ja bereits mehrfach erwähnt. Aber, die Geschwindigkeit bei der Ausgabe ist super, keine blöden Kartensysteme und Preise, die OK sind.
Parken geht super.
Seilersee ist Seilersee. Ich gehe gerne hin und finde 650 Euro (Mitglied) absolut in Ordnung. Dass der Preis allerdings zu 100% für meine Tochter, also für Kinder aufgerufen wird ist nicht normal. Da haben andere Vereine familienfreundliche Angebote. Aber Angebot und Nachfrage regeln das eben.
Ich fasse mal zusammen :
Die nähe zum Spiel, ( welche in der Tat ein ganz großer Pluspunkt ist ! ) Sanitäre Anlagen über die man ganz sicher geteilter Meinung sein kann, die Geschwindigkeit der "Bockwurstausgabe", und dass Parken sind die Aspekte, die eine derartige Preiserhöhung rechtfertigen ?! Na dann :) Du hast aber schon mitbekommen, dass ich mich auf den Vergleich mit den anderen 13 Clubs der Liga bezogen habe, gelle ? ;)

Ernst gemeinte Gegenfrage Franky :
Das die Qualität des Sportlichen Angebots der beiden letzten und der aktuellen Saison nicht der Grund für eine Erhöhung der im Vergleich mit dem was man geboten bekommt, sowieso schon gepfefferten Preise sein kann, darüber besteht wohl, hoffen ich zumindest, Einigkeit. Das was der Papa von Gretel ins Feld führt eher auch nicht. Also was bitte schön sind die wirtschaftlichen und Markt-relevanten Aspekte, die diese Preiserhöhung rechtfertigen ? Klärt mich auf Leute, ich vermag es nicht zu sehnen, hätte aber auch gerne eine Antwort auf diese Frage und von den Iserlohn Roosters werden wir die wohl nicht bekommen. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 22. Dez 2018, 18:43

Soviel ich gehört habe wird es kein Sonderkündigungsrecht geben, wobei ich da skeptisch bin.
Und Papa von Gretel, Block C und D sind besser, aber leider auch erheblich teurer. ;)

Ich sehe jedenfalls keinen Grund die Preise so erheblich zu erhöhen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Sa 22. Dez 2018, 18:55

JudgeDark hat geschrieben:Soviel ich gehört habe wird es kein Sonderkündigungsrecht geben, wobei ich da skeptisch bin.
Und Papa von Gretel, Block C und D sind besser, aber leider auch erheblich teurer. ;)

Ich sehe jedenfalls keinen Grund die Preise so erheblich zu erhöhen.
Aussage meiner Frau (Juristin): Kommt die Ankündigung der Preiserhöhung angemessene Zeit vor der Kündigungsfrist, entfällt das Sonderkündigungsrecht, da die Frist ausreichend war. Kommt die Ankündigung nach Ablauf der Frist, gibt es das Sonderkündigungsrecht.
Block C und D kenne ich aus früheren Zeiten. Sitzabstand zu gering. Sicht finde ich persönlich besser hinter dem Tor. Ich bleibe in Y. Da habe ich Fischer besser im Blick :)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 22. Dez 2018, 19:11

soese1 hat geschrieben:Und wenn ich von Ligavergleich spreche, dann schließt das alle Clubs mit ein und nicht nur diese vier.
Seid mir nicht böse, wenn ich nur diesen einen Satz nun rauspicke. Ich habe aufgrund von Weihnachtsvorbereitung (in diesem Jahr sind wir die Gastgeber für unsere Familie) nicht so viel Zeit habe.
Die anderen Clubs habe ich deswegen nicht mit eingeschlossen, weil die meisten davon Mieter einer Multifunktionsarena sind, die von einem Großsponsor getragen, wie Saturn, O2, Lanxxes, ISS,.. getragen wird. daher mein Einwand, wir sollten gleiches mit gleichem vergleichen.
Natürlich haben beide Typen (Arena vs. altmodische Eishalle) eine ähnliche Preisphilosophie in den Eintrittspreisen, aber dennoch sind die Grundbedingungen anders. Und über eines sind wir uns doch einig, eine sterile MuFu-Arena wollen wir nicht. Aber natürlich will auch ich saubere Toiletten. Aber wer zum Kacken in die Eishalle geht, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren! ;)
Mir persönlich, auch wenn nicht unmittelbar betroffen, würde mir für Kiki und Co bessere Bedingungen für die Rollis eher wünschen.
Wenn das Thema nach den Feiertagen noch aktuell ist, werde ich mich ggf nochmal zu Wort melden. Aber bis dahin müsst ihr es mir nachsehen, dass Familie vorgeht ;-)
In diesem Sinne, frohe Weihnachten :)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

ralfino
Beiträge: 0
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 15:36

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon ralfino » Sa 22. Dez 2018, 19:16

Gretelspapa hat geschrieben:
Mkler77 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben:Meines Erachtens ist die Frist für die Kündigung des DK-Abo abgelaufen (bin gerade zu faul um aufstehen und nachzuschauen :) )
Wenn ich das in den ABGs richtig gelesen habe ist der 15.01.2019 der Stichtag
Dankeschön. Dann kann ich liegenbleiben :)
Als die automatische Verlängerung der Dauerkarten eingeführt wurde, stand im Kleingedruckten, dass auch noch bis zum 15.4. Gekündigt werden kann.!

Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Hamlet » Sa 22. Dez 2018, 22:15

hier mal die wichtigsten Passagen aus den AGB`s bei einem Dauerkartenabo:

Die Laufzeit des
Dauerkarten-Abonnement-Vertrages verlängert sich
automatisch um jeweils eine weitere Spielzeit (01.08. des
Folgejahres bis 31.07. des übernächsten Jahres), wenn
der Dauerkarten-Abonnement-Vertrag nicht bis zum
15.01. der laufenden Spielzeit schriftlich, d.h. per
Anschreiben oder Telefax , gegenüber den Iserlohn
Roosters GmbH, Seeuferstr. 25, 58636 Iserlohn,
gekündigt wird. Maßgebend für die Einhaltung der
vorbezeichneten Kündigungsfrist ist das
Posteingangsdatum bei der Iserlohn Roosters GmbH


und weiter heißt es da:

Die Iserlohn Roosters GmbH ist berechtigt, die
Preise des Dauerkarten-Abonnements vor Beginn einer
jeweiligen Saison zu erhöhen bzw. die damit verbundenen
Leistungen zu ändern. Eine eventuelle Preiserhöhung
oder eine Änderung der damit verbundenen Leistungen
wird bis längstens zum 30.04. des jeweiligen Jahres auf
der Internetseite http://www.iserlohn-roosters.de bekannt gegeben. Sofern sich hinsichtlich der Preise des Dauerkarten-Abonnements im Vergleich zur vorherigen Spielzeit
Erhöhungen oder hinsichtlich des damit verbundenen
Leistungsumfangs im Vergleich zur vorherigen Spielzeit
Änderungen ergeben, hat der Dauerkarten-Abonnement
ein Sonderkündigungsrecht, seinen
Dauerkarten-Abonnement-Vertrag bis 3 Wochen nach
Bekanntgabe dieser Preis- oder Leistungsänderungen zu
kündigen.


Bislang ist aber auf der Internetseite (meines Erachtens) noch nichts klar geschrieben. Wundert mich auch nicht, da die Internetseiten nicht sonderlich gepflegt sind.
Ich finde schon, daß die (langjährigen) Dauerkarteninhaber rechtzeitig informiert werden sollten, um ggf. auch rechtzeitig zu kündigen. Das auch wegen der miserablen Leistungen der
Vergangenheit. Denn jedes Jahr für "Mist" teuer bezahlen, finde ich schon grenzwärtig.
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Sa 22. Dez 2018, 22:21

Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was genau das Weihnachtsgeschenk von Brück an die Fans seien wird.

Ein neuer Trainer.... neue WC Anlagen auf der Stehplatzseite ... ein neues Parkhaus.... ein neuer Vereinsvorstand... eine Vertragsverlängerung mit einem Spieler....

Ne es handelt sich scheinbar um eine Preiserhöhung.
Jawoll da spürt man doch den heiligen Geist.
Oder hat der Brück nur etwas zu geistreiches getrunken?

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Sa 22. Dez 2018, 23:45

Franky hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Aber wer zum Kacken in die Eishalle geht, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren! ;)
Also ich möchte doch sehr bitten solche Ausgrenzungen gegenüber verdienten (Vorsicht, doppeldeutig:) Anhängern, die sich auch noch um die südlichere Bockwurstwiederausgabe kümmern, zu unterlassen. :D
Obwohl sowas eher auf längere Auswärtsfahrten gehört, um wenigstens das gegnerische Klärwerk schachmatt zu setzen. :cool:

Ich bin sehr gespannt, ob, wie und wann diese Bekanntgabe kommt.
Es wirkt mir so, als ob man seitens der Roosters einen günstigen Zeitpunkt abwarten möchte. Und was, wenn der bis zur Frist nicht kommt?
Ist allerdings lediglich mein subjektiver Eindruck.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: wie möchte man eigentlich die neuen Kartenpreise der nächsten Saison rechtfertigen?

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 23. Dez 2018, 02:22

Franky hat geschrieben: Aber wer zum Kacken in die Eishalle geht, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren!
:lol: Top 3 der Sprüche dieses Jahr :lol:

We few, we happy few, we band of brothers