Willkommen, Rob Daum !

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 22. Jan 2018, 12:59

JudgeDark hat geschrieben:Man hofft auf einen Schub für das Team und will ein Zeichen für die Zukunft setzen.
waren das nicht auch die Argumente bei der Vertragsverlängerung seines Vorgängers?
Naja.. ich bin noch etwas skeptisch, das gebe ich gerne zu. Aber vertraue da Karsten, er ist da mehr im Thema als ich :)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 22. Jan 2018, 15:32

Im Grunde mögen das Standardargumente sein ... die haut man natürlich für die Presse raus. Das heißt aber nicht, dass man dies nicht auch so meint und es passt ja auch auf die Situation denke ich.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 22. Jan 2018, 15:54

JudgeDark hat geschrieben:Im Grunde mögen das Standardargumente sein ... die haut man natürlich für die Presse raus. Das heißt aber nicht, dass man dies nicht auch so meint und es passt ja auch auf die Situation denke ich.
Ich denke schon, dass es auch ein wichtiges Signal an die Mannschaft ist. Am Anfang der Saison konnten sich die Spieler noch hinter dem stark kritisierten Pasanen verstecken (teilweise sicherlich zu recht). Ein angeschlagener Trainer ist nie gut, um die Mannschaft an die obere Leistungsgrenze zu bekommen. Jetzt ist klar, dass die Spieler in der Pflicht sind. Und es gibt einige Kandidaten, die noch nicht (konstant) so geliefert haben, wie sicherlich auch vom Verein erwartet (Martinovic (kann definitiv viel mehr), Turnbull (zu oft zu wenig), Salmonsson (glaube noch immer an ihn), Costello (zu volatil)...)

Mich würde brennend interessieren, welche Spieler für Daum gesetzt sind und welche er gerne ersetzen würde. Aber eines scheint mir inzwichen sicher - auch wenn der komplette Kader achtmal ausgetauscht wird - einer läuft immer noch mit der 62 aufs Eis: Dieter. Wie bei Jari wohl auch für Daum gesetzt. Und dies zeigt mir, das ich keine Ahnung vom Eihockey habe ;-)

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon Warlock » Mo 22. Jan 2018, 16:00

Ich glaube das es mit der 62 auch ein Stück weit mit seiner Herkunft zusammenhängt. Ein Iserlohner war immer im Team seid DEL Zugehörigkeit. Und ich kann es nur wiederholen mit einem stabilen Nebenmann hat er seine Leistung gebracht.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 22. Jan 2018, 16:06

Gretelspapa hat geschrieben:... einer läuft immer noch mit der 62 aufs Eis: Dieter. Wie bei Jari wohl auch für Daum gesetzt. Und dies zeigt mir, das ich keine Ahnung vom Eihockey habe ;-)
Hier sind wir absolut einer Meinung ... zumindest bzgl. der Person. Ich habe aber die vorsichtige Hoffnung, dass sich nach der Saison doch was verändern könnte.
Kann natürlich sein, dass Brück und/oder Mende ihn unbedingt halten wollen ... aber hier kann ich nur spekulieren.

Ansonsten sehe ich es auch so, dass das Team gefordert ist ... und man wird sehen, ob da noch versteckte Reserven sind, die jetzt abgerufen werden, wo es drauf ankommt die PO zu erreichen. Was dann in den PO passiert, das steht dann auf einem ganz anderen Blatt.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

Rob Daum freigestellt

Ungelesener Beitragvon Hamlet » Mi 21. Nov 2018, 20:31

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich entschieden, ihren Cheftrainer Rob Daum ab sofort freizustellen. Daum wurde diese Entscheidung am Vormittag mitgeteilt. Grund für die Freistellung ist die unzufriedenstellende sportliche Entwicklung der Mannschaft in den zurückliegenden Wochen.

Die Assistenztrainer Jamie Bartman und Christian Hommel werden die Trainingsarbeit übernehmen.
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Rob Daum freigestellt

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 21. Nov 2018, 20:42

Thema wird bereits hier diskutiert:
http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... 65#p109365
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

cinnamongirl***
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 09:52

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon cinnamongirl*** » Do 14. Feb 2019, 19:04

Ich hab das schon an anderer Stelle gesagt - von mir aus kann Herr Daum hier gerne nochmal eine Chance haben. Jetzt, zum Anfang der kommenden Saison, wie auch immer. Immerhin steht der Mann noch bei uns auf der Gehaltsliste und wir haben mit ihm zumindest die Heimspiele gewonnen. Ich weiss nicht, was sich das Managment überlegt hat, warum es mit Bartman und Hommel dann so viel besser klappen sollte, hat es ja bewiesenermassen nicht.

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Do 14. Feb 2019, 20:00

cinnamongirl*** hat geschrieben:Ich hab das schon an anderer Stelle gesagt - von mir aus kann Herr Daum hier gerne nochmal eine Chance haben. Jetzt, zum Anfang der kommenden Saison, wie auch immer. Immerhin steht der Mann noch bei uns auf der Gehaltsliste und wir haben mit ihm zumindest die Heimspiele gewonnen. Ich weiss nicht, was sich das Managment überlegt hat, warum es mit Bartman und Hommel dann so viel besser klappen sollte, hat es ja bewiesenermassen nicht.
Rob " the flop" Daum ist in meinen Augen der Hauptverantwortliche das die Saison so gnadenlos gegen die Wand gefahren wurde. Da wäre es besser ganz ohne Trainer zu spielen bevor der nochmal an der Bande steht.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 14. Feb 2019, 20:49

Daum und Iserlohn passt nicht ... ! Zu der Erkenntnis sollte jeder gekommen sein.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 15. Feb 2019, 10:05

Eishockeypapst hat geschrieben: Rob " the flop" Daum ist in meinen Augen der Hauptverantwortliche das die Saison so gnadenlos gegen die Wand gefahren wurde.
Die Hauptverantwortung dafür liegt bei Karsten Mende. Er ist/war bis hier hin verantwortlich für alle Personslentscheidungen im sportlichen Bereich. Auch für die Personsonalie Daum ! Dass er sich von Daum zu unsinnigen Entscheidungen sowohl bei der Kderplanung wie auch während der laufenden Saison hat hinreißen lassen, ist Zeugnis seiner Kompetenz. Über das Führ- und Wider seiner Arbeit kann man geteilter Meinung sein, aber man kann ihn sicher nicht aus der Verantwortung heraus diskutieren.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Fr 15. Feb 2019, 11:18

soese1 hat geschrieben:
Eishockeypapst hat geschrieben: Rob " the flop" Daum ist in meinen Augen der Hauptverantwortliche das die Saison so gnadenlos gegen die Wand gefahren wurde.
Die Hauptverantwortung dafür liegt bei Karsten Mende. Er ist/war bis hier hin verantwortlich für alle Personslentscheidungen im sportlichen Bereich. Auch für die Personsonalie Daum ! Dass er sich von Daum zu unsinnigen Entscheidungen sowohl bei der Kderplanung wie auch während der laufenden Saison hat hinreißen lassen, ist Zeugnis seiner Kompetenz. Über das Führ- und Wider seiner Arbeit kann man geteilter Meinung sein, aber man kann ihn sicher nicht aus der Verantwortung heraus diskutieren.
Ja das stimmt allerdings. Sucht man die Wurzel allen Übels, dann muss man bei Mende anfangen. Hatte ihn aufgrund der aktuellen Umstände außen vor gelassen, aber natürlich hast du recht wenn du sagst, das er für die Verpflichtung von Daum verantwortlich ist und dann seine zum Teil unsinnigen Personalentscheidungen abgenickt hat.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: Willkommen, Rob Daum !

Ungelesener Beitragvon mallet » Fr 15. Feb 2019, 11:44

Eishockeypapst hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:
Eishockeypapst hat geschrieben: Rob " the flop" Daum ist in meinen Augen der Hauptverantwortliche das die Saison so gnadenlos gegen die Wand gefahren wurde.
Die Hauptverantwortung dafür liegt bei Karsten Mende. Er ist/war bis hier hin verantwortlich für alle Personslentscheidungen im sportlichen Bereich. Auch für die Personsonalie Daum ! Dass er sich von Daum zu unsinnigen Entscheidungen sowohl bei der Kderplanung wie auch während der laufenden Saison hat hinreißen lassen, ist Zeugnis seiner Kompetenz. Über das Führ- und Wider seiner Arbeit kann man geteilter Meinung sein, aber man kann ihn sicher nicht aus der Verantwortung heraus diskutieren.
Ja das stimmt allerdings. Sucht man die Wurzel allen Übels, dann muss man bei Mende anfangen. Hatte ihn aufgrund der aktuellen Umstände außen vor gelassen, aber natürlich hast du recht wenn du sagst, das er für die Verpflichtung von Daum verantwortlich ist und dann seine zum Teil unsinnigen Personalentscheidungen abgenickt hat.
Das Wort "abgenickt" trifft hier sehr genau die Arbeitssichtweise; K.M. hatte keinen Konkurrenzdruck, es trudelte seit Jahren und er musste sich nicht erklären. Die Öffentlichkeit nahm es als sportliche Schicksalsschläge, Pech und Inkompetenz der Spieler alles hin... der Chef :kaffee: