08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag 3:5

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag 3:5

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 6. Okt 2017, 23:03

DEL - 11. Spieltag 2017/2018

Bild gg. Bild

So. 08.10.2017 - Königpalast, Krefeld - Spielbeginn: 19:00 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 16/17:
02.10.2016 - KRE vs. IEC - 2 : 4
09.12.2016 - IEC vs. KRE - 4 : 1
15.01.2017 - KRE vs. IEC - 3 : 2 OT
29.01.2017 - IEC vs. KRE - 7 : 3
____________________________________

Spieltag 11 bietet den Roosters ein Westderby bei den Pinguinen aus Krefeld. Die Krefelder gehen gestärkt in das Spiel, konnten sie mit einem ersatzgeschwächten Kader die Kölner Haie auf eigenem Eis mit 5:3 besiegen. Mit 13 Punkten steht man nun auf Platz 10. In Iserlohn geht die Talfahrt dagegen weiter, auch das vierte Heimspiel konnte nicht erfolgreich bestritten werden, man verlor am Ende mit 3:6 gegen die Berliner Eisbären. Die Situation spitzt sich langsam aber sicher zu.

Nach dem letzten Platz in der vergangenen Spielzeit, der selbst durch den Wechsel des Trainers (Fritzmeier musste gehen, Adduono kam zurück) nicht verhindert werden konnte, galt es in Krefeld einen Neustart zu wagen. Nach den üblichen Pleitegerüchten vor der Saison und der Inthronisierung von Matthias Roos zum Sportdirektor und Geschäftsführer (Anm.: Roos bewundert die solide Arbeit der Iserlohn Roosters), wurde das Team völlig auf den Kopf gestellt. Fünfzehn Spieler mussten die Pinguine verlassen, dreizehn neue Profis wurden unter Vertrag genommen. Ob dieser Umbruch am Ende auch Erfolg haben wird muss sich zeigen, bisher läuft es zumindest noch nicht ganz rund.

Im Tor wurden Niklas Treutle und Patrick Galbraith ersetzt, da sie nicht die Sicherheit für das Team ausstrahlen, die man sich in Krefeld erwartet hatte. Diese soll nun der kanadische Hühne (1,95 m) Andrew Engelage bringen (8 Spiele / FQ 92,23% / GAA 2,7), der bisher in Norwegen, Italien und Schweden (zuletzt bein Karlskoga) zumeist in den zweiten Ligen für Aufsehen gesorgt hat. Sein Backup ist Patrick Klein (2 Spiele / FQ 86,27% / GAA 4,08), der letzte Saison an Kassel ausgeliehen war. Weiterhin steht den Pinguinen der in Iserlohn gut bekannte Michel Weidekamp zur Verfügung, der auch schon zu einem Einsatz gekommen ist. In der Defensive sollen Patrick Seifert (kommt aus Wolfsburg), Kurt Davis (ehemals DEG), Joel Keussen (Frankfurt – DEL2) sowie der Finne Markus Nordlund, der kurzfristig für den nicht lizensierten Franzosen Antonin Manavian verpflichtet wurde, sorgen.

Im Sturm stehen sieben neue Spieler zur Verfügung, die Angreifer wie Mike Collins (Ingostadt), Marco Rosa (Asiago – Alps HL) und der enttäuschende Mark Mancari vergessen machen sollen. Diego Hofland, der auch auf eine Iserlohner Vergangenheit zurück blicken kann, kommt aus Bad Nauheim in die Seidenstadt. Die Norweger Mathias Trettenes (Almtuna – SWE) sowie Tommy Kristiansen (Stavanger – NOR) schnüren gemeinsam die Schlittschuhe für Krefeld. Der Kanadier Justin Feser wechselt aus Olten (SUI) nach Krefeld, das Krefelder Urgestein Adrian Grygiel kommt aus Augsburg zurück an den Niederrhein. Dazu ergänzt Nikolas Linsenmaier (Freiburg – DEL2) die Reihen der Pinguine, er ist zurzeit aber an seinen alten Club ausgeliehen. Kurz vor Saisonbeginn wurde dann noch Christoph Gawlik verpflichtet, der nach einer langen Verletzung versuchen will wieder Fuß in der DEL zu fassen.

Die letzten Begegnungen der Krefeld Pinguine:
  • MAN – KEV 4:1
  • STR – KEV 0:1 PN
  • WOB – KEV 3:2 PN
  • KEV – KEC 5:3
Topscorer der Krefeld Pinguine:
  • Marcel Müller 11 Punkte (5 Tore / 6 Assists)
  • Daniel Pietta 10 Punkte (4 Tore / 6 Assists)
  • Dragan Umicevic 7 Punkte (2 Tore / 5 Assists)
  • Justin Feser 5 Punkte (3Tore / 2 Assists)
  • Patrick Seifert 5 Punkte (5 Assists)
  • Mathias Trettenes 5 Punkte (2 Tore / 5 Assists)
Man muss sich bei einem Blick auf die Leistung der Iserlohner die Frage stellen, was in dem Team nicht funktioniert. Wieder keine Punkte für die Roosters am Freitag auf eigenem Eis. Mit 19 geschossenen Toren ist man mit Abstand das schwächste Team und mit 40 Gegentreffern die Schießbude der Liga. Weiterhin hat man nur 7 Punkte einspielen können, die Rote Laterne steht immer noch am Seilersee. Dabei fing das Freitagsspiel gut an, die Roosters zeigten Einsatz, Kampf und trafen das Tor. Doch dann folgte im zweiten Drittel der spontane Einbruch, es lief auf einmal nicht mehr und ganz schnell geriet man ins Hintertreffen. Die Spannung war weg, der Einsatz war weg, der Kampf war weg, die Hühner ließen die Köpfe hängen und fügten sich in ihr Schicksal, so hatte es den Anschein. Man kam zwar im letzten Drittel nochmal auf, doch wirkten viele Angriffe wie Stückwerk. Dazu fehlte mal wieder das Scheibenglück und eine löchrige Defensive machte den Rest.

Weiterhin wird die Personaldecke der Iserlohner immer kleiner, denn im Spiel gegen Berlin rutschte Blaine Down nach einem Zweikampf in die Band und konnte danach nicht wieder zurück aufs Eis. Es bleibt zu hoffen, dass nicht auch noch Down nicht zur Verfügung steht, muss man schon auf Dahm, Kahle und Costello verzichten. Im Tor ist Mathias Lange (5 Spiele / FQ 85,22%/ GAA 3,71), der einem zurzeit leidtun kann; seine Vorderleute lassen ihn oftmals völlig im Stich und er steht immer wieder unter Dauerbeschuss. Gut eingeführt hat sich Oscar Eklund, der in seinem ersten Spiel eine souveräne Leistung zeigte und sich durchaus zu einer Verstärkung entwickeln könnte. Erste offene Kritik war am Seilersee auch gegen Trainer Pasanen zu hören, wobei diese noch moderat ausfiel. Es bleibt abzuwarten, wie lange der Iserlohner Eishockeyfan sich diese Leistungen des Teams noch ansehen wird. Aktuell ist man mit einer Quote von 47,02% das schwächste Team am Bullipunkt. In Überzahl ist nur Straubing noch schlechter als die Roosters, die mit Krefeld bei einer Quote von 9,68% gleichstehen. In Unterzahl sind die Roosters mit 83,87% das viertbeste Team hinter Ingolstadt, München und Mannheim.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • AEV – IEC 2:4
  • IEC – DEG 1:5
  • ING – IEC X:X
  • IEC – EBB X:X
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Jack Combs 6 Punkte (2 Tor / 4 Assists)
  • Chad Costello 5 Punkte (2 Tor / 3 Assists)
  • Justin Florek 5 Punkte (2 Tore / 3 Assists)
  • Blaine Down 4 Punkte (2 Tore / 2 Assists)
  • Johannes Salmonsson 4 Punkte (1 Tor / 3 Assists)
  • Jason Jaspers 4 Punkte (3 Tore / 1 Assist)
  • Travis Turnbull 4 Punkte (3 Tore / 1 Assist)
  • Johan Larsson 4 Punkte (1 Tor / 3 Assists)
Derbytime am 11. Spieltag und für beide Teams, Krefeld wie Iserlohn, ist die Begegnung richtungsweisend. Wohin soll der weitere Weg der Clubs gehen? Krefeld möchte natürlich den Anschluss ans Mittelfeld nicht verlieren und Iserlohn will aus dem Tabellenkeller raus. Beide Teams blicken auf eine katastrophale Saison 16/17 zurück, man bildete das Schlusslicht der DEL. Das will man in dieser Spielzeit verhindern. Daher kann man von beiden Teams vollen Einsatz erwarten, was dem Derby noch mehr Brisanz geben dürfte. Es gab schon zwei Vergleiche in der Vorbereitung, jedes Team konnte ein Spiel für sich entscheiden. Wer wird nun als Sieger vom Eis gehen? Am Sonntagabend werden wir schlauer sein.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Roland » Sa 7. Okt 2017, 11:08

Es wird sicher eine Zitterspiel. Darf und will nicht daran denken wenn wir wieder verlieren sollten.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 7. Okt 2017, 15:11

Roland hat geschrieben:Es wird sicher eine Zitterspiel. Darf und will nicht daran denken wenn wir wieder verlieren sollten.
Ne, besser nicht...
Ich würde mich allerdings nicht wundern, wenn die Roosters Punkt(e) aus Krefeld mitehmen würden, wäre wieder einmal typisch, auswärts...Krefeld liegt den Roosters...mal schauen und hoffen!
Where's the Revolution?

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 7. Okt 2017, 15:45

Selbst wenn man 3 Punkte holt , stinkt die Scheixxe immer noch gewaltig.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 7. Okt 2017, 16:31

dafri hat geschrieben:Selbst wenn man 3 Punkte holt , stinkt die Scheixxe immer noch gewaltig.
Zweifellos :|
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 7. Okt 2017, 20:36

dafri hat geschrieben:Selbst wenn man 3 Punkte holt , stinkt die Scheixxe immer noch gewaltig.
Dem ist leider so.

Wird keine einfache Aufgabe. Krefeld ist motiviert, wir gehen auf dem Zahnfleisch. Ich tippe aktuell auf eine eindeutige Niederlage.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » So 8. Okt 2017, 01:56

Wenn die Mannschaft gewinnt, spielt sie jedenfalls nicht gegen den Trainer.

Allerdings sehe ich das morgen als Schicksalsspiel,
wenn wir in Krefeld untergehen ist Jari eigentlich nicht mehr zu halten.

Ob es ein neuer besser macht.. we will see.
Ist Greg Poss eigentlich noch in Österreich ? :D
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon fireheinz » So 8. Okt 2017, 11:43

Eigentlich fahre ich immer sehr gerne nach Krefeld, aber ich kann mir das im Augenblick echt nicht antun. Warum? Es tut mir sehr weh wenn ich sehe wie
die ganze Liga über uns lacht.
Und selbst die Telekom Moderatoren ringen um passende Worte für diese katastrophale abwehrleistung!
Wann wird endlich gehandelt? Ach ja, ein Grossteil der Karten ist ja schon verkauft......
Also ein Grundstock an Moos ist im sack und somit lehnt man sich
entspannt zurück und lässt den Dingen seinen Lauf.
Zuletzt geändert von fireheinz am So 8. Okt 2017, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 8. Okt 2017, 14:39

Weghauen. Scheiß Krefeld.

We few, we happy few, we band of brothers

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » So 8. Okt 2017, 18:27

Ich glaube heute wird wieder so ein Spiel bei dem man sich zusammenreißt und Krefeld aus ihrer eigenen Halle schießt. Oder man verliert knapp.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 18:55

AUUUUFHOLJAAAAGD !!!!!
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:13

JAAAAAAAAAA !!!!
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:25

Ich mach das jetzt wie bei den YR hier
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:27

Die #88 bei Krefeld ist gut. Das wird mal einer wenn der richtig groß ist :nicken:
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:30

Martin Ness könnte der Sohn von Tomas sein
KOSCHITZE

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon mallet » So 8. Okt 2017, 19:33

eine klassische psychologische Form von Übersprunghandlungen ;)

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:33

NEEEEEIIIIIIIIIIN !!!!!!!!
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:35

Die #42 von Iserlohn war mal bei Yello
KOSCHITZE

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 8. Okt 2017, 19:36

... und bei Krefeld. :nicken:
KOSCHITZE

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 08.10.2017 - KRE vs. IEC - DEL 2017/2018 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » So 8. Okt 2017, 19:41

Erste Drittel war mal wieder nicht übel. Ich hab etwas Angst dass es jetzt wieder zum Hühnerhaufen wird. Starker Save eben von Matze.

Ich frag mich wie Blank so eine Strafe in Kauf genommen hat. Ich mein, was geht in den Spielern manchmal vor? Der guckt ja nicht auf seinen Arm und denkt sich "Ups, warum hängt denn da ein Stock zwischen meinem Arm fest?" Die Spieler wissen doch dass sie ihrem Team mit solchen Aktionen schaden. Und am Ende hängt es wieder von so einem Rotz ab...
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous