Spielerproblem oder Trainerproblem?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 3. Okt 2017, 12:18

Dünn besetzt ist vielleicht nicht ganz richtig ... in meinen Augen fehlt nur ein Verteidiger in der Summe. Aber die Qualität ist so ne andere Sache, Spieler wie Martinovic und Fischer bringen in meinen Augen nicht das, was man sich von ihnen erwartet hat. Dieter fand ich sehr solide, aber auch er fällt langsam immer mehr ab (schlechtester +/- - Wert aktuell).
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon fireheinz » Di 3. Okt 2017, 19:56

Wie war das noch? Als Jari anfing klappte doch erst nichts und erst als Jamie dazu kam lief es dann! Also Jamie hat sich doch irgendwie vernûnftig eingebracht, wo sind seine Impulse jetzt?? Soll heißen, darf er das Maul nicht mehr aufmachen weil Jari alles besser Weiss??? Muss er sich genau so einfügen in jaris system wie die Spieler? Oder hat er auch keine Lösung parat? Könnte mir Jamie als headcoach auch nicht vorstellen, wen schon dann beide weg.
Was denkt ihr?
Zuletzt geändert von fireheinz am Di 3. Okt 2017, 19:59, insgesamt 2-mal geändert.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 3. Okt 2017, 19:58

Ist möglich ... aber genau wie alles zurzeit Spekulation!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Di 3. Okt 2017, 21:08

Ja.

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Di 3. Okt 2017, 22:10

Hat Bartman eigentlich alle notwendigen Trainerlizenzen ?

Dann könnte man doch York als Teamchef holen... :cool:
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Die7 » Mi 4. Okt 2017, 00:05

Ich habe grade bei Facebook oder Twitter gelesen das Dahm wahrscheinlich Kreuzband und Meniskus gerissrn hat ... Kann leider den Link nicht koperen .... wenn es so ist wird er wohl länger ausfallen ...
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 4. Okt 2017, 14:53

Noch ist es Gerücht ... aber wenn sich das bestätigt, dann ........ Supergau!

Hier noch ein durchaus interessanter Artikel:

Iserlohn Roosters bleiben am Tabellenende - Weber im Anflug auf den Seilersee?
(Quelle: wochenkurier.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Warlock » Mi 4. Okt 2017, 15:27

Das wäre echt bitter.Matse scheint nicht immer sicher zu sein.Kann an mangelnder Spielpraxis liegen.Allerdings habe ich ihn letzte Saison schon nicht mehr so stark gesehen.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 4. Okt 2017, 15:49

Dem Autor soll mal jemand die +/- Regularien erläutern.

TSchmitz
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 22:08

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon TSchmitz » Mi 4. Okt 2017, 17:10

Hallo Mitleidende!

- Jaris' Zeit ist abgelaufen...so ist nun mal der Job und man kann sich im Guten trennen, das sollte nun aber zügig passieren

- Die Erfolge der letzten Jahre waren eng mit Mike York verbunden; ihn zu gehen lassen
war einer der größten Fehler von Mende, ansonsten macht er eigentlich keinen so verkehrten Job

->also Carsten: York kann bestimmt auch Trainer, ruf ihn an und kriech zu Kreuze!!!

@Patrick: ich mag Deinen Stil...haben wir in Ingolstadt Spiel 3 zusammen hochprozentiges getrunken?
@Bono: ernsthaft, ich vermisse Deine Beiträge...

Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Mi 4. Okt 2017, 17:42

Wem gehört die Chiefs?

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon dafri » Mi 4. Okt 2017, 17:47

Au man. Die Roosters haben aber auch Hammer Pech. Da holt man sich Hoffnungsträger wie Dahm und Costello,und dann fallen diese beiden Neuzugänge schon früh in der Saison aus.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 4. Okt 2017, 17:49

Oh man ... Costello auch OP, bitter ... genau wie mit Dahm, wobei man froh sein kann, dass es kein Riss ist. Für Kahle tut es mir sehr leid, er hat sich immer reingehängt, gerade zuletzt auch immer den Körperkontakt gesucht; wenn aber wieder die Schulter im Eimer ist, dann sollte er lieber mit dem Profieishockey aufhören.

Eklund ... würde ich nehmen, wobei wir langsam zu Skandinavien-1-B mutieren. ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon dafri » Mi 4. Okt 2017, 17:54

Bei den vielen Verletzten werden die Verantwortlichen bei den Roosters wohl erst einmal Geld für Spieler freihalten als für 1-2 neue Trainer.

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Warlock » Mi 4. Okt 2017, 19:20

Sollte man meinen.Wobei sich der Artikel im IKZ für mich schon so liest als wenn man Tacheles geredet hätte und weiß das keine Ausreden mehr zählen.
Warten wir es ab.

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mi 4. Okt 2017, 22:26

Naja, mit Rumpftruppen sind wir ja des öfteren nicht soooooo schlecht gefahren. Ist halt die Frage ob die Jungs wollen oder nicht. Vielleicht doch alles nur Kopfsache? :gruebel: Ach keine Ahnung....Freitag ab in die Halle und trotzdem von Anfang an Knallkette geben, mal schauen was passiert :dontknow: Ich befürchte nur das es verdammt ungemütlich werden wird sollten wir nochmal so abgewatscht werden. Berlin ist ja jetzt auch nicht irgend'ne Hobbytruppe ohne Ambitionen.......vielleicht sollten wir den Jungs auch Mut machen mit 'nem Plakat oder so....ich weiß es nicht.
Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen. Aufgeben werden wir nie. Iserlohn halt.

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 4. Okt 2017, 22:28

Ganz ehrlich, für mich liest sich das auf der Homepage wie politische Hinhaltetaktik, überzeugt mich nicht.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon mallet » Mi 4. Okt 2017, 22:39

Wenn man etwas verändern will, dann braucht man Mut, Kraft, Intelligenz, Erfahrung, Mittel... :|

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mi 4. Okt 2017, 22:41

JudgeDark hat geschrieben:Ganz ehrlich, für mich liest sich das auf der Homepage wie politische Hinhaltetaktik, überzeugt mich nicht.
...oder auch eine gewisse Ratlosigkeit. Parallelen zur letzten Saison, also die fehlende Einstellung einiger Spieler, wurden ja klar verneint. Also woran liegt es dann?
Where's the Revolution?

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Spielerproblem oder Trainerproblem?

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mi 4. Okt 2017, 23:27

Jetzt stelle man sich, so blöd das auch klingt, auch nur mal für ein paar Sekunden vor das stimmt alles was wir in den letzten Tagen gehört und heute auf der HP gelesen haben.........Teamgeist ist da, hört man sowohl von Spielern als auch vom Umfeld, Spielplan war scheiße, brauchen wir nicht drüber reden, 2-3 Langzeitverletzte inkl. Goalie, Shevy heult fast beim TV-Interview nach'm Düsseldorfspiel und spricht von "Busbeinen" wobei man ihm die Verzweiflung ansieht weil er selbst weiß wie bekloppt sich das anhört aber er wirklich nicht zu wissen scheint woran es liegt, Combs ist angep...t wie nur was weil er die Hütte nicht trifft, sieht man oft nach Chancen bei ihm, Turnbull legt sich fast jedes Spiel mit Schiedsrichtern als auch Gegnern an, macht genau das wofür man ihn bei Öln noch gehasst hat und was wir dringend gebraucht haben. Die Defense hat, außer in Unterzahl komischerweise, massive Probleme. Wir kriegen Hütten bei denen man sich fragt wie sowas passieren kann. Wir machen vorne mehrere 100% ige pro Spiel nicht, unser Powerplay sieht teilweise gut aus, funzt aber nicht was das Toreschießen angeht. Sorry, sollte das alles, ich glaub das eigentlich auch nicht, aber sollte das alles so stimmen wie man uns erzählt..........ja gottverdammt da weiß man doch was man machen muss!!! :evil:

We few, we happy few, we band of brothers