15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag 4:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Fr 15. Sep 2017, 22:25

Patrick161085 hat geschrieben:
dafri hat geschrieben:Sorry,aber auf diese Spielweise habe ich absolut keinen Bock mehr. Das ist exakt der selbe Shice wie letzte Saison.
Erst am Ende der Saison hat man wieder Roosters Hockey gesehen.

.
Da hat sich die Mannschaft auch ohne Trainer zusammen gesetzt und ihr eigenes Ding gemacht, ohne taktische Zwänge.

...mich erinnert das auch an die letzte Spielzeit. Man muss aber auch die Erwartungshaltung runterschrauben zur Spielzeit mit Platz 3. Das fällt mir auch sehr schwer.

Trotz allem glaube ich nicht an Pech, wir haben früher viele Spiele schon im ersten Drittel für uns entschieden (haben die Gegner zum Teil überrollt), da waren nicht die taktischen Zwänge,... und das Team ist dann nicht die letzten 5 min hinterher gerannt um das taktische Geplänkel der ersten 2 Drittel wieder gut zu machen.

Ich kann mich auch nicht mit dem aktuellen System anfreunden, ne, ne, ne,......
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

roosterfan-dortmund
Beiträge: 0
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 22:25
Wohnort: Dortmund

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon roosterfan-dortmund » Fr 15. Sep 2017, 22:28

Schuld nur allein beim Trainer zu suchen ist mir zu billig. Mag sein das Ihr Recht habt und Pasanen wirklich unsere Jungs in ein System drängt das ihnen nicht liegt. Aber wenn ich mehrere Überzahlen und 100% Chancen nicht nutze (und wir hatten heute genug solcher Möglichkeiten) sowie immer nur flach schieße, dann ist es klar das die Dinger nicht reingehen. Erwarte vorm Tor einfach viel mehr Aggressivität, Kampfgeist und schnellere Bewegungen! Und das ist in meinen Augen fehlender Wille und nicht allein einer falschen Taktik geschuldet.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Fr 15. Sep 2017, 22:29

Alles schon gesagt zum Spiel....
Grad auf der Rückfahrt....
Eines noch, Zuschauerzahl und Stimmung war eine Blamage für Köln. Sorry, immer nette Leute dort aber das ist ein Witz :runter:
Where's the Revolution?

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Fr 15. Sep 2017, 22:31

Also von Fanseite wird man diese Saison sicher nicht so lange ruhig bleiben. Was da wieder an liebloses Rumgefummel auf dem Eis passiert ist ja grauenhaft. Und nach DER verkorksten Saison darf man auch mal recht früh schon kritisieren, BEVOR das Kind wieder in den Brunnen gefallen ist. Für mich stellt sich zwar noch nicht die Trainerfrage, aber ewig angucken kann ich mir das nicht. Möglicherweise passt das System wirklich nicht zu den Spielern, aber dann muss die GF schnellstmöglichst mit dem Trainer reden. Ich bin eigentlich ein Jari-Fan aber ich möchte nicht mehr bis zum Februar warten, nur um dann zu sehen dass die Saison gelaufen ist.

Vielleicht redet jetzt auch nur der Frust aus mir. Hoffen wir mal dass wir am Sonntag eine andere Mannschaft sehen!
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Fr 15. Sep 2017, 22:35

roosterfan-dortmund hat geschrieben:Schuld nur allein beim Trainer zu suchen ist mir zu billig. Mag sein das Ihr Recht habt und Pasanen wirklich unsere Jungs in ein System drängt das ihnen nicht liegt. Aber wenn ich mehrere Überzahlen und 100% Chancen nicht nutze (und wir hatten heute genug solcher Möglichkeiten) sowie immer nur flach schieße, dann ist es klar das die Dinger nicht reingehen. Erwarte vorm Tor einfach viel mehr Aggressivität, Kampfgeist und schnellere Bewegungen! Und das ist in meinen Augen fehlender Wille und nicht allein einer falschen Taktik geschuldet.


...sehe ich nicht so....

Wie schon geschrieben, nicht nur eine Spielzeit haben wir die Gegner im ersten Drittel Überrollt....., nein es war mal ein Markenzeichen der Roosters....
Pech gibt es nicht,......ist man im Sumpf (im Spiel) drin kommt man nicht mehr raus und dann funktioniert auch kein Überzahlspiel !

Das Team hat die Qualität für Platz 7-10, alles Andere liegt in der Taktik / Training / Vorgabe ans Team

Aber wie schon geschrieben, mir gefällt die Spielweise nicht (letzte Drittel 4. Reihe auf die Bank und HARAKIRI, oder wie das auch immer geschrieben wird)
Zuletzt geändert von tamifranz am Fr 15. Sep 2017, 22:58, insgesamt 2-mal geändert.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 15. Sep 2017, 22:43

roosterfan-dortmund hat geschrieben:Schuld nur allein beim Trainer zu suchen ist mir zu billig. Mag sein das Ihr Recht habt und Pasanen wirklich unsere Jungs in ein System drängt das ihnen nicht liegt. Aber wenn ich mehrere Überzahlen und 100% Chancen nicht nutze (und wir hatten heute genug solcher Möglichkeiten) sowie immer nur flach schieße, dann ist es klar das die Dinger nicht reingehen. Erwarte vorm Tor einfach viel mehr Aggressivität, Kampfgeist und schnellere Bewegungen! Und das ist in meinen Augen fehlender Wille und nicht allein einer falschen Taktik geschuldet.
Wenn das System nicht passt, dann sind Spieler (egal in welchem Sport) schnell unmotiviert und bringen nicht 100%! Es ist Aufgabe des Trainers mit dem Spielermaterial das zu spielen, was erfolgreich sein kann. Es ist nicht Aufgabe des Trainers mit den Spielern das zu spielen, was man meint, was funktioniert. In meinen Augen passiert aber genau das ... und es fehlt mir hier die steuernde Hand, die dann eben ein anderes System probiert. Das führt zu Frust bei den Spielern, die anders könnten (davon bin ich überzeugt), aber durch taktische Zwänge eben nicht dürfen. Mich erinnert das alles viel zu sehr an die letzte Spielzeit ... und das kann nicht am Team liegen!

Nein, ich will nicht Schwarzmalen und alles schlecht reden, aber diese Parallelen zur letzten Saison sind einfach sehr auffällig ... und das nicht nur bei mir, sondern bei vielen Fans, die sicher nicht erst seit gestern mit diesem Sport zu tun haben. Bringen wir es auf den Punkt: wenn Jari mit seinem System Erfolge feiert, dann bitte gerne ... wenn es aber nicht klappt, dann muss man Alternativen zur Hand haben! Und da sehe ich für mich zurzeit keine Entwicklung.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Warlock » Fr 15. Sep 2017, 22:53

Ich behaupte mit der richtigen Taktik haben wir sogar ein Team das um Platz 6 spielen kann.
Wenn man sich die einzelnen Spieler in den ersten drei Reihen ansieht könnte man auf die Idee kommen das evtl aggressives Forechecking angebracht wäre.
Für mich ist auch nicht entscheidend ob hoch oder flach geschossen wird.Einer von den Jungs muß verdammt nochmal vor den Goalie.Endlich hat man diese Brocken die nicht so einfach weggeschoben werden können.Solange der Goalie freie Sicht auf jeden Schuss hat wird man keinen Erfolg haben.

roosterfan-dortmund
Beiträge: 0
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 22:25
Wohnort: Dortmund

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon roosterfan-dortmund » Fr 15. Sep 2017, 22:56

Das die Roosters zu körperlos Spielen und nicht gerade mit taktischen Feinheiten überzeugen gebe ich Dir recht (das ist in der Tat der Einfluss des Trainers) Aber wenn ich mit mehreren Jungs direkt vorm Tor stehe und die Scheibe dann nicht irgendwie über die Linie bringe - das darf nicht sein! Hat nichts mit Scheibenglück oder Pech zu tun, sondern ist meiner Meinung nach mangelnde Aggressivität & Duchsetzungsvermögen.
Habe noch ein klein wenig die Hoffnung das auch ein wenig gegen Schwenningen und heute am wirklich schlechten Eis gelegen hat, denn am Sonntag in Nürnberg waren sie ja besser drauf. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :)
Kommt unserer Spielweise ja nicht gerade zu gute...

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Fr 15. Sep 2017, 23:02

Warlock hat geschrieben:Ich behaupte mit der richtigen Taktik haben wir sogar ein Team das um Platz 6 spielen kann.
Wenn man sich die einzelnen Spieler in den ersten drei Reihen ansieht könnte man auf die Idee kommen das evtl aggressives Forechecking angebracht wäre.
Für mich ist auch nicht entscheidend ob hoch oder flach geschossen wird.Einer von den Jungs muß verdammt nochmal vor den Goalie.Endlich hat man diese Brocken die nicht so einfach weggeschoben werden können.Solange der Goalie freie Sicht auf jeden Schuss hat wird man keinen Erfolg haben.


Noch ist ja nicht groß was passiert, aber die Sinne sollte doch geschärft sein, denn das was gezeigt wird stimmt aus meiner Sicht mit dem Leistungsvermögen der Spieler nicht überein !

...das können andere Teams in unserer Klasse besser, schauen wir mal am Sonntag nach BHV....
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Fr 15. Sep 2017, 23:06

Schon krass wie schnell die Euphorie der Ernüchterung weichen kann obwohl wir erst 3 von 52 Spielen gespielt haben. 2 davon gegen klare Titelkandidaten auswärts und ein Auftaktspiel gegen Schwenningen, das wir durch ein irreguläres und ein Duseltor verloren haben, wobei Combs auch noch den Penalty verschießt. Gott kommt mal wieder runter, da kriegt man ja Depressionen wenn man das hier liest :| Nach Veröffentlichung des Spieltags hab ich gesagt wir haben nach 5 Spielen 3 Punkte, weil ich nen Sieg gegen Schwenningen einkalkuliert hab. Diese ersten 5 Spiele sind absolutes Gift für uns, das muss aber doch bitte auch jedem klar gewesen sein, soviele Experten wie hier rumrennen. Für uns beginnt die Saison entweder mit Glück in BHV, wobei ich da von einer unglücklichen Niederlage ausgehe oder mit dem Dosen-Spiel. Und dann haben sowohl Trainer als auch Mannschaft 5 Spiele Zeit mir als Fan zu zeigen das man in die Playoffs will. Solange Füße still halten und Mannschaft erstmal gegen das Süßgesöff nach vorne peitschen. Zeit zu meckern und zu nörgeln bleibt uns eh noch genug, kennen wir ja von letztem Jahr.

We few, we happy few, we band of brothers

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Fr 15. Sep 2017, 23:09

JimBob hat geschrieben:Schon krass wie schnell die Euphorie der Ernüchterung weichen kann obwohl wir erst 3 von 52 Spielen gespielt haben. 2 davon gegen klare Titelkandidaten auswärts und ein Auftaktspiel gegen Schwenningen, das wir durch ein irreguläres und ein Duseltor verloren haben, wobei Combs auch noch den Penalty verschießt. Gott kommt mal wieder runter, da kriegt man ja Depressionen wenn man das hier liest :| Nach Veröffentlichung des Spieltags hab ich gesagt wir haben nach 5 Spielen 3 Punkte, weil ich nen Sieg gegen Schwenningen einkalkuliert hab. Diese ersten 5 Spiele sind absolutes Gift für uns, das muss aber doch bitte auch jedem klar gewesen sein, soviele Experten wie hier rumrennen. Für uns beginnt die Saison entweder mit Glück in BHV, wobei ich da von einer unglücklichen Niederlage ausgehe oder mit dem Dosen-Spiel. Und dann haben sowohl Trainer als auch Mannschaft 5 Spiele Zeit mir als Fan zu zeigen das man in die Playoffs will. Solange Füße still halten und Mannschaft erstmal gegen das Süßgesöff nach vorne peitschen. Zeit zu meckern und zu nörgeln bleibt uns eh noch genug, kennen wir ja von letztem Jahr.


BHV in Mannheim ????
Augsburg mit zwei Auswärtspartien ???

Nee, nee, die Pille wirkt nicht....
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

roosterfan-dortmund
Beiträge: 0
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 22:25
Wohnort: Dortmund

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon roosterfan-dortmund » Fr 15. Sep 2017, 23:17

Es wird auf jeden Fall Zeit "JETZT" zu reagieren und nicht wieder so lange wie in der letzten Saison zu warten - da sind wir uns glaube ich alle einig.
Glaube auch das die Jungs eigentlich mehr drauf haben, deshalb bin ich ja so enttäuscht. Weiß das ich nicht gerade ein Fan von Turnbull war, als er noch in Köln gespielt hat - da war er einfach auf der falschen Seite. :baeh:
Und jetzt kommt der zu uns, bringt dazu noch seine halbe Clique und den Top-Torschützen der letzten Saison mit und dann sowas? Trainer hin oder her...die Chancen waren ausreichend da und müssen verwandelt werden.
Klar sind die vielen Auswärtsspiele Gift für uns. Aber alle drei Mannschaften waren meiner Meinung nach schlagbar! Wie lange soll man warten, denn die nächsten Aufgaben werden nicht einfacher.
Deshalb jetzt eine vernünftige und schnelle Fehleranalyse warum plötzlich alle bei uns das Tore schießen verlernt haben und woran es gelegen hat. Teamgeist scheint in der Truppe zu stimmen und das ist bei unseren Möglichkeiten / Budget schon einmal ein ganz wichtiger Punkt.
Aber bitte jetzt nicht wieder diese Gequatsche das wir "Abwarten müssen und die Mannschaft sich ja erst einmal finden muss". Mit dieser Haltung sind wir letztes Jahr tief gefallen.

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Warlock » Fr 15. Sep 2017, 23:54

Das ist ja das was die meisten hier so negativ stimmt.Alle drei waren absolut schlagbar.Schwenningen und Köln haben ebenfalls das halbe Team getauscht waren auch noch nicht im Vollmodus,Nürnberg kann auch noch nicht über 3Drittel die volle Leistung gehen.Alle drei waren schlagbar.
Und wenn ich weiß das sich das Team durch die vielen Neuzugänge noch finden muß lasse ich so spielen das die entscheidenden Spieler am effektivsten spielen können.
Sorry aber mit schwarz malen oder zu hohen Erwartungen hat das nix zu tun. Ich sage nicht das Jari ein schlechter Trainer ist,aber irgendjemand muß ihm klar machen das es JETZT Zeit ist etwas zu ändern bevor der September rum ist und man wieder unten drinn festhängt.Die letzte Saison hat bei allen Beteiligten Spuren hinterlassen.Noch so eine Saison und man hat die Fortschritte seid der Zeit des Unaussprechlichen komplett eingerissen.

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 16. Sep 2017, 00:31

Es ist aber auch so das in Köln und Nürnberg keine holländische Milchmädchen auf dem Eis stehen die darauf warten das man einen rein macht. Ehrhoff, Gogulla, Lalonde, Müller, Hospelt, Sulzer, Uvira, Latta, Wesslau, Reimer, Ehliz, Reinprecht, Köppchen, Festerling......das sind ja nunmal keine Niemande, die wissen ja nunmal auch wie sie gegen uns spielen müssen, die spielen auch nicht erst seit gestern. Und wenn München, Mannheim, Köln, Nürnberg so durchziehen......sorry, aber dann haben wir da oben auch nix verloren und so objektiv muss ich dann auch sein, das sind einfach andere Qualitäten die da auf dem Eis stehen, das hat man auch schon im Vorbereitungsspiel gegen Öln gesehen, wenn die erste Reihe da ins Rollen kommt und Bock hat werden wir immer Probleme haben.

Augsburg ist und bleibt für mich heimlicher Kandidat auf Platz 5, die haben fast die komplette Truppe zusammen halten können und haben saustarke Special-Teams.

DAS ist ein Fehler den ich uns ankreide, wenn Du mit den Qualitäten in der Breite nicht so mithalten kannst, dann sorg dafür das deine Special-Teams Randale machen. Wird bei uns schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Und zu Yorks Zeiten brauchte man das nicht weil der alte Mann im PP die Hände und die Übersicht hatte das so zu lenken wie er lustig war. Wann haben wir denn das letzte Mal im PP ein Tor aus einem herausgespielten Spielzug gemacht? Gefühlt schon zwei Saisons her.

We few, we happy few, we band of brothers

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Sa 16. Sep 2017, 00:41

...genau das was alles hier geschrieben wurde bis jetzt habe ich schon nach dem ersten Spiel gesagt...Pasanen kann nichts anderes ,sein System bricht uns wieder das Genik weil es die Spieler Lustlos macht ...

Ich zitiere mich mal nach dem Spiel gegen Schwenningen ...

Das ist das Pasansche System was uns letzte Saison auch das Genick gebrochen hat ... mein Reden ... er kann nichts anderes... das hat ihm in Essen damals schon den Job gekostet... hätte er hier in Iserlohn nicht Mike York und Robert Hock gehabt dann hätte er nichts zustande gebracht ... warten wir bis ende Oktober dann werden wir sehen wozu er allein Imstande ist


Und der Meinung bin ich immer noch ... allein bringt er nichts zustande ...
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Sa 16. Sep 2017, 00:50

JudgeDark hat geschrieben:
roosterfan-dortmund hat geschrieben:Schuld nur allein beim Trainer zu suchen ist mir zu billig. Mag sein das Ihr Recht habt und Pasanen wirklich unsere Jungs in ein System drängt das ihnen nicht liegt. Aber wenn ich mehrere Überzahlen und 100% Chancen nicht nutze (und wir hatten heute genug solcher Möglichkeiten) sowie immer nur flach schieße, dann ist es klar das die Dinger nicht reingehen. Erwarte vorm Tor einfach viel mehr Aggressivität, Kampfgeist und schnellere Bewegungen! Und das ist in meinen Augen fehlender Wille und nicht allein einer falschen Taktik geschuldet.
Wenn das System nicht passt, dann sind Spieler (egal in welchem Sport) schnell unmotiviert und bringen nicht 100%! Es ist Aufgabe des Trainers mit dem Spielermaterial das zu spielen, was erfolgreich sein kann. Es ist nicht Aufgabe des Trainers mit den Spielern das zu spielen, was man meint, was funktioniert. In meinen Augen passiert aber genau das ... und es fehlt mir hier die steuernde Hand, die dann eben ein anderes System probiert. Das führt zu Frust bei den Spielern, die anders könnten (davon bin ich überzeugt), aber durch taktische Zwänge eben nicht dürfen. Mich erinnert das alles viel zu sehr an die letzte Spielzeit ... und das kann nicht am Team liegen!

Nein, ich will nicht Schwarzmalen und alles schlecht reden, aber diese Parallelen zur letzten Saison sind einfach sehr auffällig ... und das nicht nur bei mir, sondern bei vielen Fans, die sicher nicht erst seit gestern mit diesem Sport zu tun haben. Bringen wir es auf den Punkt: wenn Jari mit seinem System Erfolge feiert, dann bitte gerne ... wenn es aber nicht klappt, dann muss man Alternativen zur Hand haben! Und da sehe ich für mich zurzeit keine Entwicklung.

Du meinst das Pasansche System Judge ... das sagte ich schon nach dem ersten Spiel ... langsam sollte es auch Mende merken,aber der ist Unterwegs auf der Suche nach einem Verteidiger...
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Sa 16. Sep 2017, 02:00

Alle die hier Panik schieben müssen doch schwer gestört sein.
Anders ist das nicht zu erklären...

Am schlimmsten der Dortmunder.. Fehleranalyse und alles wird gut.

Probleme sind nur dornige Tore :D

Dritter Spieltag... 11 neue Spieler im Team.. trotzdem kreieren sie Chancen ohne Ende, aber es wird aufm System rumgehackt.

Gute Nacht, ihr Experten. Sonntag gibts nen Dreier.
Also für mich, Monika und Claudia zumindestens :D

Spaß ;)
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

Hardy86
Beiträge: 0
Registriert: Do 11. Feb 2016, 19:57

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hardy86 » Sa 16. Sep 2017, 04:32

JimBob hat geschrieben:Es ist aber auch so das in Köln und Nürnberg keine holländische Milchmädchen auf dem Eis stehen die darauf warten das man einen rein macht. Ehrhoff, Gogulla, Lalonde, Müller, Hospelt, Sulzer, Uvira, Latta, Wesslau, Reimer, Ehliz, Reinprecht, Köppchen, Festerling......das sind ja nunmal keine Niemande, die wissen ja nunmal auch wie sie gegen uns spielen müssen, die spielen auch nicht erst seit gestern. Und wenn München, Mannheim, Köln, Nürnberg so durchziehen......sorry, aber dann haben wir da oben auch nix verloren und so objektiv muss ich dann auch sein, das sind einfach andere Qualitäten die da auf dem Eis stehen, das hat man auch schon im Vorbereitungsspiel gegen Öln gesehen, wenn die erste Reihe da ins Rollen kommt und Bock hat werden wir immer Probleme haben.

Augsburg ist und bleibt für mich heimlicher Kandidat auf Platz 5, die haben fast die komplette Truppe zusammen halten können und haben saustarke Special-Teams.

DAS ist ein Fehler den ich uns ankreide, wenn Du mit den Qualitäten in der Breite nicht so mithalten kannst, dann sorg dafür das deine Special-Teams Randale machen. Wird bei uns schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Und zu Yorks Zeiten brauchte man das nicht weil der alte Mann im PP die Hände und die Übersicht hatte das so zu lenken wie er lustig war. Wann haben wir denn das letzte Mal im PP ein Tor aus einem herausgespielten Spielzug gemacht? Gefühlt schon zwei Saisons her.
So sehe ich es auch! ;) Köln, Nürnberg und Konsorten sind für uns nur machbar wenn vieles zusammenkommt.

Mir fehlt auch das spielerische Element und vor allem das körperliche Spiel. Nur mit tiefer Defensive und abgefälschten Distanzschüssen wird es auch diese Saison sehr düster werden... Ich sehe auch nicht wie manche hier diese Vielzahl von herausgespielten Chancen.

Die Punkte aus dem Schwenningen Spiel fehlen natürlich. Ich habe da kein "Weghauen" erwartet, aber zumindest einen erkennbaren bedingungslosen Kampf zum Erfolg. Das habe ich etwas vermisst.

Seit der letzten Saison wirkt das System hemmend, das ist für mich zumindest Fakt.

Auch bei der Kaderzusammenstellung bin ich seit letzter Saison skeptisch. Es wird versucht eine möglichst große Anzahl ordentlicher Einzelspieler an den Seilersee zu holen. Mir persönlich wären 2 oder 3 absolute Topleute auf Kosten der 3. und 4. Reihe lieber.
Das Iserlohner Eishockey hat in den erfolgreichen Zeiten immer von Kampf, Emotion, Willen und den Fähigkeiten von einigen wenigen Führungsspielern gelebt, die das Ganze getragen haben.

York, Petersen, Macek - Hock, Wolf, Tapper - Evtushevsky, Doucet, McNeil - Pouzar, Jarkko, Held - nur mal ein paar prägende Namen aus erfolgreichen Zeiten der letzten 3 Jahrzehnte... :)

Es ist Stand heute kein Spieler im Kader der den Takt angibt, der der Truppe mal einen Ruck verpasst und andere mitzieht. Da war der "alte Mann" der letzte...
Seit wir zwei uns gefunden... :knuddel: Ooooh ECD... :schal:

evtuchevskifuerarme

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Sa 16. Sep 2017, 08:07

Vor Wochen schrieb ich bei der Betrachtung des Spielplans, dass hier nach fünf Spieltagen am Trainer gesägt wird - nun sind es drei geworden...seufz.

Die jetzige Mannschaft mit der der vergangenen Saison zu vergleichen, verbietet sich - wenn man die Spiele tatsächlich gesehen hat! Das Auftreten ist ein ganz anderes.

Ja, vorne fehlen bisher Durchschlagskraft und Scheibenglück; ansonsten waren beide Auswärtsspiele gegen brutal gut besetzte Teams nicht enttäuschend.
Was ist denn bisher passiert? Man hat bei Gandalf und in Öln verloren, so what? Es fehlen halt die Punkte aus der ersten Partie, ansonsten würde wahrscheinlich Zufriedenheit herrschen.
Der Spielplan ist nicht unser Freund - und hier im Forum der Nervösen wird bei einer Niederlage in B´haven bestimmt Panik ausbrechen.

Friedrich hat mir als Verteidiger übrigens 2x gut gefallen - könnte eine dauerhafte Lösung sein; sein Tempo tut uns hinten gut.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.09.2017 - KEC vs. IEC - DEL 2017/2018 - 03. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 16. Sep 2017, 08:09

Wenn ich mir die Leistung gegen Krefeld im letzten Spiel ansehe, wo die Jungs richtig Bock hatten und dann jetzt diese recht emotionslosen Auftritte, dann muss da doch was passiert sein. Keine Ahnung was, aber da stehen zwei unterschiedliche Teams auf dem Eis.

Es geht auch nicht um Frust oder Enttäuschung. Man hat halt ein Bild der Chaossaison vor Augen und ist entsprechend geprägt. Klar sind Köln und Nürnberg gerade zu Hause stark, aber sie waren nicht die Übermannschaften.

Ich hoffe, dass sie zu sich finden und das Punkten anfangen. Und wenn nicht,........!

Jetzt fliege ich erstmal nach Fuerte! :cool:

PS: Das mit Friedrich sehe ich auch so!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)