19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag 5:2

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag 5:2

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 18. Feb 2017, 13:31

DEL - 49. Spieltag 2016/2017

G A M E D A Y am Seilersee

Bild gg. Bild

So. 19.02.2017 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 14:00 Uhr
Bild
_____________________________________

Spielleitung:

Aufgrund der Verhinderung von Manipulationen werden die Schiris erst kurz vor dem Spiel bekannt gegeben!
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 16/17:
14.10.2016 - IEC vs. MUN - 2 : 1
11.11.2016 - MUN vs. IEC - 4 : 3
05.01.2017 - MUN vs. IEC - 6 : 1
____________________________________

Das letzte Heimspiel der Spielzeit 2016/2017 steht an und die Iserlohn Roosters empfangen keinen geringeren als den amtierenden deutschen Meister und Tabellenführer der DEL. Red Bull München wird am Seilersee das vorletzte Auswärtsspiel der Hauptrunde bestreiten, bevor man nach zwei Heimspielen am letzten Spieltag in Bremerhaven antreten muss. Insgesamt sind es noch vier Spieltage bevor feststeht, wer Hauptrundenmeister wird, wer sich direkt für die Playoffs qualifiziert, wer das Heimrecht sein eignen nennen kann und welche Teams durch die Mühle der Pre-Playoffs müssen. Für die Iserlohner ist nach der Niederlage vom Freitag, als man knapp gegen die Kölner Haie verlor (1:2 n. V.) die Saison nach der Hauptrunde vorbei, zu groß ist der Abstand auf Platz 10. Für München geht es dagegen um den Sieg in der Hauptrunde und damit verbunden um die beste Ausgangsposition für die anstehenden Playoffs.

Im Spitzenspiel am Freitag, als die Münchner die Adler aus Mannheim zu Gast hatten, konnte das Team von Don Jackson nicht siegreich vom Eis gehen, mit 3:5 entführte Mannheim drei Punkte aus der Isarstadt und rückte dem Ligaprimus damit in der Tabelle auf den Pelz. Mit 97 Punkten ist Mannheim nun Zweiter, München steht mit 99 Punkten noch auf dem ersten Platz. Diesen Platz an der Sonne möchte man natürlich verteidigen, darum wird man in Iserlohn sicher nicht mit angezogener Handbremse auftreten, sondern vielmehr alles in die Waagschale werfen. Dritter ist aktuell Nürnberg mit 95 Punkten, die Kölner Haie folgen auf Platz vier mit 94 Punkten. Damit werden diese vier Teams den Hauptrundensieger unter sich ausmachen, denn Augsburg auf Platz fünf hat schon neun Punkte Rückstand auf die Haie.

Mit München kommt ein Team an den Seilersee, was im Kader sehr ausgeglichen besetzt ist. Natürlich steht dem Club dafür auch eine entsprechende finanzielle Ausstattung zur Verfügung und daraus formt man nun schon im zweiten Jahr in Folge ein Team, welches in jedem Fall ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wird. Ausgeglichen tritt man auch beim Vergleich der Auswärts- und Heimspiele auf, denn man konnte 17 Heimpartien gewinnen, ging aber auch in 16 Begegnungen als Sieger vom fremden Eis. Im Februar haben die roten Bullen von fünf Spielen drei verloren und zwei gewonnen, immer stetig im Wechsel. Folgt man dem Gesetz der Serie, dann werden die Münchner am Sonntag in Iserlohn gewinnen, doch sollte man sich nicht zu sicher sein, haben die Iserlohner auch gegen Köln gezeigt, dass man ein Spitzenteam an den Rande einer Niederlage spielen und kämpfen kann.

Topscorer der Münchner ist Keith Aucoin mit 46 Punkten, er ist auch der beste Vorlagengeber der Bayern (31 Assists). Weiterhin bemerkenswert präsentiert sich der Ex-Iserlohner Michael Wolf, der mit 42 Punkten zweitbester Scorer ist. Bester Goalgetter ist Jason Jaffray mit 19 Treffern, stärkster Verteidiger ist Konrad Abeltshauser mit 30 Punkten. Bemerkenswert tritt München in der +/- - Statistik auf; von den ersten 10 in dieser Wertung sind sieben aus München! Ganz vorne stehen Jason Jaffray und Yannic Seidenberg mit +29, gefolgt von Michael Wolf mit +28 und Abeltshauser mit +27. Im Tor setzt Jackson weiterhin auf einen stetigen Wechsel, stehen ihm mit Danny aus den Birken (25 Spiele – 92,22% / 2,2) und David Leggio (23 Spiele – 90,48% / 2,29) zwei starke Keeper zur Verfügung, die durch eine starke Defensive unterstützt werden.

Scorerwertung Red Bull München:
Keith Aucoin 46 Punkte (15 Tore, 31 Assists), Michael Wolf 42 Punkte (15 Tore, 27 Assists), Yannic Seidenberg 40 Punkte (12 Tore, 28 Assists), Jason Jaffray 39 Punkte (19 Tore, 20 Assists), Mads Christensen 37 Punkte (16 Tore, 21 Assists), Jonathan Matsumoto 33 Punkte (10 Tore, 23 Assists), Konrad Abeltshauser 30 Punkte (10 Tore, 20 Assists), Deron Quint 26 Punkte (8 Tore, 18 Assists), Dominik Kahun 25 Punkte (8 Tore, 17 Assists) sowie Derek Joslin 24 Punkte (9 Tore, 15 Assists) und Brooks Macek 24 Punkte (14 Tore, 10 Assists)

In Iserlohn hingen am Freitag die Köpfe der Spieler, als sie das Eis verließen. Das lag sicher nicht an der gezeigten Leistung, denn die war gegen einen Meisterschaftskandidaten aus Köln bemerkenswert gut. Es war vielmehr das Ergebnis, denn die knappe Niederlage nach Verlängerung tat sehr weh, denn man hätte schon in der regulären Spielzeit das Match für sich entscheiden können. Allerdings scheiterte man immer wieder am gut aufgelegten Wesslau, der ein ums andere Mal die Chancen der Roosters vereitelte. Dazu kam sicher auch noch ein wenig Pech, denn jeder weiß, dass die Roosters in dieser Spielzeit nicht unbedingt vom Glück geküsst worden sind. Trotzdem sollten die Iserlohner mit erhobenem Haupt auf das Freitagsspiel blicken, denn daraus kann man Mut für die schwere Aufgabe gegen München ziehen.

Stark war wieder Chet Pickard (23 Spiele – 92,09% / 2,92) zwischen den Pfosten, der mit einigen richtig starken Paraden zum guten Auftreten seiner Roosters beigetragen hat. Zudem scheint er der Defensivabteilung die nötige Sicherheit zu geben, an der es oftmals in der Saison gefehlt hat. Man muss allen im Defensivverbund ein gutes Zeugnis ausstellen, denn alle haben am Freitag einen guten Job abgeliefert, was auch für den oftmals unsicheren Orendorz gilt. Sehr auffällig auch das abgeklärte Auftreten von Denis Shevyrin, der eine sehr solide Vorstellung bot. Aber auch die drei Offensivreihen zeigen weiterhin starke Leistungen, die Reihen harmonieren und hängen sich rein. Besonders auffällig der Wandel von David Dziurzynski, der seit dem Weggang der NHL-erfahrenen Jones und Halischuk aufzublühen scheint, sich reinhängt, kämpft und Tore macht. Die drei Reihen zeigen sogar gute Spielzüge und sind in der Lage, sich vor das gegnerische Tor zu kombinieren. Natürlich klappt nicht immer alles, aber die Auftritte der Iserlohner stehen in keinem Vergleich zum großen Teil der Saison. Dies wird von den Fans honoriert, die auch am Freitag wie ein Mann hinter dem Team gestanden haben und dies auch im letzten Heimspiel der Saison gegen München tun werden. Es ist weiter das Ziel der Iserlohner nicht Letzter zu werden, man hat weiterhin fünf Punkte Vorsprung vor den Krefelder Pinguinen, bei denen zuletzt auch einige Spieler das Team verlassen haben (Klubertanz nach Linz, Müller in Richtung Schweden).

Scorerwertung der Iserlohn Roosters:
Blaine Down 30 Punkte (16 Tore, 14 Assists), Troy Milam 26 Punkte (6 Tor, 20 Assists), Jason Jaspers 26 Punkte (11 Tore, 15 Assist), Luigi Caporusso 23 Punkte (10 Tore, 13 Assists), Greg Rallo 22 Punkte (10 Tore, 12 Assists), Ryan Button 21 Punkten (4 Tor, 17 Assists), Dylan Wruck 21 Punkte (8 Tor, 13 Assists), Blair Jones 19 Punkte (7 Tor, 12 Assists), Hannu Pikkarainen 17 Punkte (2 Tore, 15 Assists), Dave Dziurzynski 16 Punkte (10 Tore, 6 Assists), Michel Periard 15 Punkte (15 Assists) und Chad Bassen 14 Punkte (9 Tore, 5 Assists) sowie Boris Blank 14 Punkte (7 Tore, 7 Assists)

Der letzte Tanz am Seilersee! Die Roosters möchten sich natürlich mit einer guten Vorstellung von ihren Fans verabschieden und werden alles daran setzen, um gegen München siegreich sein zu können. Natürlich ist München nicht irgendwer der da als Gegner auf dem Eis steht, denn auch sie wollen die drei Punkte für sich gewinnen, um den ersten Platz zu festigen. Doch dürfen die Roten Bullen nicht den Fehler machen die Iserlohner zu unterschätzen. Es ist zu erwarten, dass diese nochmals über sich hinaus wachsen werden, angefeuert von einer ausverkauften Eishalle am Seilersee. Die Fans werden das Team feiern und das Team wird versuchen, den Fans für die Unterstützung der Saison zu danken, indem man den Münchnern einen großen Kampf bieten wird, der hoffentlich mit drei Punkten für das Gemüt gedankt wird.

Abschließen möchte ich mit einem Zitat unseres emotionalen JimBob!

EXPECT US
`CAUSE HELL NEVER DIES
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 18. Feb 2017, 21:47

Ich wünsche mir ein versöhnliches, letztes Heimspiel. Ein Sieg wäre natürlich das Sahnehäubchen aber eine ähnliche Leistung wie am Freitag...bin mir sicher dass die Roosters auch Alles was noch geht daran setzen werden, dem deutschen Meister ein Bein zu stellen!
Das Ganze noch mit der passenden Stimmung und (fast) Alles ist wieder im Lot.
Dieses Rumpfteam hat in den letzten Wochen gezeigt, dass es wieder Roosters Hockey spielen kann! Wenn der Kader zur neuen Saison mit guten Leuten aufgefüllt wird, freuen wir uns, genau in einem Jahr, wieder auf die Playoffs!
Where's the Revolution?

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 19. Feb 2017, 10:25

Letztes Heimspiel. Nochmal alles raushauen und ordentlich verabschieden. Auf geht's :schal:

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 11:01

Ich bin guter Dinge, dass wir ein gutes und spannendes Spiel sehen werden, die Roosters werden den Münchnern alles abverlangen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » So 19. Feb 2017, 14:27

Die Scheibe von Wruck war übrigens Glasklar drin. In der Übertorperspektive deutlich zu sehen. Achja bös ist der der böses denkt.

MAD2209
Beiträge: 0
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 14:57
Wohnort: Lüdenscheid

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MAD2209 » So 19. Feb 2017, 14:47

Was ein MEGA geiles Spiel !!!!!
Hätte schon gut und gerne 4-1 Stehen können !!!! :rauf: :rauf: :rauf:
Nach Siegen erneut zu gewinnen, macht einen guten Eishockeyclub aus. Zu verlieren und mit einem Sieg zurückzukommen, macht auch einen guten Eishockeyclub aus.

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » So 19. Feb 2017, 14:48

MAD2209 hat geschrieben:Was ein MEGA geiles Spiel !!!!!
Hätte schon gut und gerne 4-1 Stehen können !!!! :rauf: :rauf: :rauf:
3:1 müsste es stehen ..

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Feb 2017, 18:36

Was für eine Schlacht, welch eine Stimmung :rauf: :rauf: :rauf:
Bitte alle Spieler die heute auf dem Eis standen, sofern noch nicht geschehen, weiter verpflichten!!!
Where's the Revolution?

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » So 19. Feb 2017, 18:47

Sir Henry hat geschrieben: Bitte alle Spieler die heute auf dem Eis standen, sofern noch nicht geschehen, weiter verpflichten!!!
Bin auch der Meinung, dass ab dem Moment die faulen Hunde aussortiert worden sind wir endlich eine Mannschaft gesehen habe auf dem Eis wo jeder für den anderen kämpft und das trotz nur 3 Reihen :jump:

Deshalb auch meine Hoffnung / Bitte jeden versuchen zu halten denn man hat definitiv gesehen, dass die verbleibenden Spieler es auch wollen. Jetzt noch mit 4-5 Spielern 2 erfahrene wenn möglich aus der DEL und noch 3 aus dem Norden dann spielen wir auch nächstes Jahr wieder Playoff´s :jump: :jump:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 18:49

Euphorie in allen Ehren, Sir Henry ... aber wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen, dazu ist zu viel Scheiß passiert. Jetzt bieten sich viele an ... keine Frage; einige davon haben davor aber nicht wirklich viel angeboten.

Was eine klasse Leistung des Teams ... verdienter Sieg gegen zwischendurch ein wenig lustlos wirkende Münchner, wobei ich glaube, dass ihnen nicht viel eingefallen ist. Denn die Roosters haben geackert und gearbeitet und sich diesen Sieg verdient. Caporusso heute absolut klasse ... wenn ma n den nicht hält, dann weiß ich auch nicht ... gerne auch zwei oder drei Jahre! Insgesamt eine geschlossene Teamleistung ... schade nur, dass es das letzte Spiel am See in dieser Spielzeit war.

Aktion am Ende auch sehr schön ... hat mir gefallen. Die wissen schon, was sie an uns Fans haben! :rauf:
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 18:50

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Feb 2017, 19:15

Die Aktion mit dem Banner fand ich auch toll. Apropos Banner: was stand eigentlich auf dem Banner, welches vor dem Spiel in der Mitte der Stehplätze ausgerollt wurde?
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 19:33

"RB zerfetzen" ... oder so ähnlich! Ich fand es überflüssig!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Feb 2017, 19:38

JudgeDark hat geschrieben:"RB zerfetzen" ... oder so ähnlich! Ich fand es überflüssig!
Ach herrjeh, wie peinlich :|
Diejenigen, die das Banner hoch gehalten haben, sahen mir aber so aus als ob sie die RB Brause in rauen Mengen konsumieren... :roll:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 19:40

Würde mich nicht wundern, wenn die auf der Südtribüne gestanden haben, als die Sperre für den BVB ausgesprochen wurde. Oder man hat sich das Banner dort geliehen! :roll:
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 19. Feb 2017, 19:41

Chronologisch von hinten:

- endlich mal Pasanen-Sprechchöre
- cooles Plakat der Mannschaft
- war das ein Abschiedsfoto von Milam, Picks, Dizzy und Rallo?
- Button wirkte auch so als wolle er noch mal zum Abschied winken
- Geiler Sieg. Wirklich eine Schlacht.
- Von denen dürfte eigentlich jeder nächste Saison spielen. Ach ne. Das waren doch die Spieler, die so schlecht waren. Ich weiß auch nicht. Was soll man machen? Eigentlich alle rauswerfen und gleichzeitig verlängern.
- Dizzy: Bärenstark. Jetzt auch mit dem Stock geil. Dann auch teilweise schnell. Ich versteh es nicht. Aber von mir aus auch gerne behalten.
- Leccio: was war mit dem denn los. Hält nix fest?
- Schiris: Schuss von Wruck war nie ein Tor. Richtig entschieden. Die Kamera ist nicht direkt über dem Tor. War nie drin.
- RB vs. Roosters: Wo ist da der Unterschied. Wir haben Gesellschafter (Plural). RB hat einen (Singular) Mäzen. Beide GmbHs sind abhängig von Personen. Es gibt keinen Verein in der DEL. Wer damit nicht klarkommt muss zu hause bleiben. Wir haben mal genauso ohne sportlichen Aufstieg eine Lizenz einfach gekauft. Sportlich wären wir nie in die DEL gekommen.
- Plakat vor dem Spiel: Unter aller Kanone, respektlos und widerlich. Was soll so ein Plakat vor allem vor dem Hintergrund der Vorkommnisse beim BVB. Für so einen martialischen Spruch gehörten wir genauso bestraft wie der BVB. Bei uns im Block nur angewidertes Staunen. Mir fällt es schwer, bei solchen Plakaten noch Stimmung zu machen. Zu anfangs hätte ich RB den Sieg gekönnt. So etwas muss sich niemand bieten lassen. Das Plakat letzte Saison gegen Sabo war irgendwas zwischen Meinungsäußerung und Beleidigung.
Heute war es definitiv zu viel. Solche Leute gehören nicht ins Stadion. Die gleichen Leute, die solch ein Plakat hochhalten, würden ausrasten, wenn es ihnen selber gegolten hätte.
Respekt vor den RB-Fans. Die sind nicht ausgerastet ob dieser Beleidigung und martialischen Aufforderung und somit eindeutig sympathischer. Lieber RB in der Liga als so Leute in den eigenen Reihen. :|
Ich fand es nur zum Schämen und es überschattet so einen tollen Sieg. Ich wollte nicht auswärts im Roosters-Trikot sitzen und so angegriffen werden.
Hoffentlich handelt der Verein... ähh.. GmbH.. sonst handelt noch die DEL. Und das dann zu Recht.

Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » So 19. Feb 2017, 20:00

Diesen Typen muss jetzt wirklich auch von Vereinsseite Einhalt geboten werden! Es ist nur noch peinlich und beschämend. :runter: :runter: :runter:
Wem gehört die Chiefs?

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Franky » So 19. Feb 2017, 20:11

Ich finde es irgendwie lustig. Da gibt es bei denen auf der Webseite ein "Ultrateamfoto". Natürlich alle Gesichter verpixelt. Das Foto hat in etwa den gleichen Witz, wie ein Mädelsfoto bei den Taliban :lol: :lol: :lol:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Feb 2017, 20:27

Kirst hat geschrieben:Respekt vor den RB-Fans. Die sind nicht ausgerastet ob dieser Beleidigung und martialischen Aufforderung und somit eindeutig sympathischer.

Die konnte das nicht lesen, darum ist nichts passiert! ;) :D

Das Plakat war über ... den Vergleich in Richtung BVB hatte ich ja auch schon angebracht.

Das war kein Abschiedsfoto, die Frauen wollten ein Bild mit den ganzen Kindern machen! Bei Button gebe ich dir aber recht Kirst, der wirkte sehr wehmütig. Es gibt da ja auch so Gerüchte, dass er nächste Spielzeit nicht hier unter Vertrag stehen wird. Und bei Dizzy bleibe ich ebenso dabei ... dem haben sie was in den Tee getan; nur schade, dass er das jetzt erst aufs Eis bringt.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 19.02.2017 – IEC vs. MUN - DEL 2016/2017 - 49. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 19. Feb 2017, 20:34

Nur mal so zum Verständnis:
Weil auf einem Plakat steht, dass ein beim Gegner stark engagierter Konzern bzw. sein Produkt, ein Brausegetränk, zerfetzt gehört, gehören wir alle bestraft!?
Und man könne froh sein, dass die gegnerischen Fans nicht ausgerastet sind?
Das ist in der Tat eine sehr martialische Sichtweise!

Ich halte das Plakat wie JudgeDark für schlicht und erfreifend überflüssig! Da wollte wohl irgendwer auf der Welle mitschwimmen und Reaktionen provozieren.
Was zumindest hier partiell gelungen ist.
Oder gab es irgendwelche wirklich schlimmen Vorkommnisse (z.B. persönliche Beleidigungen auf Plakaten gegenüber Leuten nach einer Krankheit o.ä., Gewalt-Eskalationen, etc.)?

By the way:
Dass wir den Aufstieg in den Folgejahren, als dieser noch sportlich möglich war, nie geschafft hätten, ist pure Spekulation.
Der EHC hat sich jedoch mitnichten "genauso" eine Lizenz gekauft, die sind 2010 sportlich aufgestiegen. Als sie in der DEL kurz vor dem Exitus standen, hat dann Red Bull den Laden übernommen.


Und nun zum wirklich Wichtigen:
Der Mannschaft, die einfach wieder eine großartige Leistung hingelegt hat! :rauf:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!