Quo Vadis ? Roosters

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 9. Jan 2017, 10:20

Warlock hat geschrieben:... Hommel bis zum Ende der Saison coachen lassen ...
Nix da. Der Hommsi bleibt da, wo er ist. Das ist wichtiger. :nono:
KOSCHITZE

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 9. Jan 2017, 10:30

JudgeDark hat geschrieben:Es ist aber so, dass Jari hilflos auf die Situation blickt und im Grunde nichts tut ... warum auch immer!

Was soll er denn machen ? Die die Frage wird ja hier von Einigen klar und deutlich beantwortet.

Die eigentliche Frage ist aber, wenn man das ganze mal realistisch und nicht durch die " Pasanen-muss weg-Brille " betrachtet, was kann er denn eigentlich machen ?! Eine Frage, auf die wir hier alle keine Antwort wissen, weil wir keine Ahnung haben was da alles so wirklich los ist und auch sonst von nix !

Ich stelle mir jetzt mal vor, ich bin der Trainer.
Ich habe da ein Team, von dem eigentlich von Anfang an klar war, dass es in der Konstellation eine echte Wichstruppe geworden ist, die man sich da eingekauft hat und die ich ja im Grunde längst abgehakt habe, weile es eine feststehende Tatsache ist, dass da zu viele Penner dabei sind, bei denen Hopfen und Malz verloren ist. Ich habe es vor lauter Verzweiflung auch schon auf die ganz üble Art versucht und die faulsten Drecksäcke in diesem Sauhaufen öffentlich an den Pranger gestellt, ohne Wirkung ! Da sind einfach ein Paar Typen dabei, denen würde ich am liebsten vor jeder Trainingseinheit mit Anlauf in die Eier treten.
Was mache ich also mit denen ? Ich für meinen Teil bin mir einigermaßen sicher, dass der Trainer seine Gründe dafür haben wird, so zu handeln, wie er es gerade tut. Ich bin mir genau so sicher, dass es gute Gründe sein müssen und auch , dass er weiß, was er da macht. Jedenfalls ganz sicher besser, als all die Experten hier, die ihm seit vielen Wochen immer mal wieder die Kompetenz absprechen !
Ich kann auch ein Paar Dinge nicht nachvollziehen ! Ich bilde mir allerdings nicht ein, dass das daran liegt, dass ich es besser weiß als der Coach, sondern bin mir der Tatsache bewusst, dass das daran liegt, dass eben genau das nicht der Fall ist. Also kann ich über die Gründe dafür, warum er nicht die Arbeitsverweigerer in seinem Team auf die Tribüne setzt und den Jungen Schevyrin, Kahle und Bettahar deren Eiszeiten überlässt nur mutmaßen. Was aber nichts bringt, denn ich habe wie gesagt weder die Kompetenz das beurteilen zu können, noch habe ich Einblick in das was da intern so los ist. Also bleibt mir eigentlich nur mich zu fragen, wie würde ich denn eigentlich, wäre ich der Trainer, handeln. Würde ich wirklich meine drei jungen und zweifellos hungrigen Spieler Teil dieser katastrophalen Misere sein lassen '? Oder würde ich meine " Jungs " lieber genau davor schützten und sie wirklich nur dann einsetzen, wenn es unbedingt sein muss ? Was wäre denn eigentlich mit denen, die ich dafür auf die Tribüne setzen würde. Wäre das für diese Säcke, die eh keinen Bock haben für die Roosters Leistung zu bringen, wirklich eine Bestrafung, oder doch eher das Gegenteil, weil ich sie damit aus der Schusslinie nehmen würde und ganz nebenbei meine " Jungs " genau dort positionieren würde ?! Ist es dann nicht doch mehr Bestrafung für solche Charakterschweine, wenn ich ihnen so viel Eiszeit gebe wie es eben geht. Wenn ich die miesen Typen aufs Eis schicke, so nach dem Motto, wenn ihr schon nicht bereit seid etwas zu leisten, dann soll das auch Jeder sehen ! Jeder, die Fans, die Trainer der Gegner und so weiter. Geht auf´s Eis ihr Nieten und macht euch immer lächerlicher. Seht mit an, wie die Düsseldorfer Graupen hinter der Bande stehen und euch auslachen, ihr armseligen Witzfiguren. :gruebel: :dontknow:

Ich habe es ja schon des Öfteren hier gesagt, für mich ist auch nicht alles schlüssig. Aber ich maße mir nun mal nicht an, es wirklich realistisch bewerten zu können oder es gar besser zu wissen, als der Mann, der in den beiden zurückliegenden Spielzeiten, mit einer Mannschaft, die ganz sicher eher zu den preislich günstigeren in der DEL gehörte, die Liga gerockt hat, wie kein Rooster-Trainer das jemals vor ihm zustande gebracht hat ! Dazu fehlt mir, genau wie jedem Anderen hier sowohl die Kompetenz, wie auch jegliches internes Wissen und im Gegensatz zu so manchem User hier auch die Phantasie.
Zuletzt geändert von soese1 am Mo 9. Jan 2017, 12:18, insgesamt 3-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 9. Jan 2017, 10:52

fireheinz hat geschrieben: 2. Eisfläche , wofür? Die Jugend spielt doch eh nicht.

Könnte mir durchaus vorstellen das solche Äußerungen aus Richtung Stadtwerke oder Rat kommen
Kein Problem. Argumentationshilfe:

http://stats.pointstreak.com/standings. ... onid=16473

Oh doch, die Jugend spielt, und zwar galaktisch. Sie fände eine 2. Eisfläche toll.

soese1 hat geschrieben:... wenn ihr schon nicht bereit seid etwas zu leisten, dann soll das auch Jeder sehen ! Jeder, die Fans, Die Trainer der Gegner und so weiter. Geht auf´s Eis ihr Nieten und macht euch immer lächerlicher...
Genau mit diesem Ansatz hoffe ich immer darauf, dass irgendein überlegener Gegner wirklich mal zeigt, wo der Hammer hängt, und mal 16:0 gewinnt (München, Nürnberg, Wolfsburg, Augsburg, Mannheim sollten das drauf haben). Das wäre die Maxi-Blamage für die Jungs, und das würde sie vermutlich mehr erreichen als die Worte irgendeines Trainers. Aber leider sind Eishockeyspieler immer zu fair, um einen Gegner restlos zu deklassieren, und hören dann immer im letzten Drittel auf. Ausnahme vielleicht Nürnberg, die schaffen schon mal ein 9:0 :floet: ... gegen weitaus bessere Roosters sogar.
Zuletzt geändert von MeikelWuulw13 am Mo 9. Jan 2017, 11:07, insgesamt 2-mal geändert.
KOSCHITZE

Gretelspapa

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 9. Jan 2017, 10:56

soese1 hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:Es ist aber so, dass Jari hilflos auf die Situation blickt und im Grunde nichts tut ... warum auch immer!

Was soll er denn machen ?
Allein sein nicht nachvollziehbarer Umgang mit Kahle, Bettahar und Shevyrin ist für mich schon Grund, mir seine sofortige Freistellung zu wünschen. Das kann kein normaler Mensch mehr nachvollziehen.

Pasanen mosert seit Saisonbeginn über Mannschaft, Einstellung, Fitness - zwischendurch bekommt Pickard sein Fett ab - dann wieder die Mannschaft etc. Was macht er? Immer wieder lässt er die gleichen ran. Keinerlei Maßnahmen. Und dabei ist gar nicht entscheidend, ob die Maßnahmen Besserung bringen. Es geht auch um ganz klare Kante, was bei den Roosters erwartet wird. Mit Respekt schaue ich zu Kreuzer nach Düsseldorf.

Pasanen ist garantiert ein gutet Taktiker. Mit der Traummannschaft der letzten beiden Jahre konnte er arbeiten. Aber jetzt, wo es offensichtlich im Team überhaupt nicht passt, wo es offensichtlich zwischenmenschlich gewaltig scheppert (Blank-Interview), scheint er total überfordert mit der Situation.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 9. Jan 2017, 10:59

Endlich scheinen es die meisten einzusehen, das Pasanen kein guter Trainer ist und die letzten Jahre von anderen gelebt hat.
Dies ist seine erste wirklich schwierige Situation in Iserlohn, und er versagt gnadenlos.

Das ist genau der Pasanen, der in Schwenningen vom Hof gejagt wurde.

Ich hoffe sehr, dass man nicht mit ihm in die neue Saison geht.

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 9. Jan 2017, 11:03

Patrick161085 hat geschrieben:
Ich hoffe sehr, dass man nicht mit ihm in die neue Saison geht.
Kann es mir nicht vorstellen,das der gerade frisch verlängerte Vertrag wieder rückgängig gemacht wird.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Jan 2017, 11:05

@soese
Ich möchte kurz anmerken, dass ich sicher nicht zu der Fraktion mit der "Pasanen-muss weg-Brille" gehöre ... ich hinterfrage nur, was da passiert bzw. nicht passiert. Und es ist nunmal so, dass es diese Spielzeit mal schwierig ist, doch sieht man von Pasanen, aber auch von der Vereinsführung, nicht wirklich viel. Man hört Durchhalteparolen, es wird über Aufarbeitung gesprochen ... ! Und ... ?!

Nichts und ... gebracht hat es nichts!

Man kann natürlich darüber streiten, ob es Sinn macht die jungen Spieler zu bringen oder nicht ... ich für meinen Teil würde sie spielen lassen, denn so bekommen sie Spielpraxis, die sie auf der Bank oder der Tribüne nicht bekommen. Aber das soll jeder für sich beurteilen, hierfür braucht man keine Fachkompetenz. Ich für meinen Teil sage ja nicht, dass man das tun muss, dass ich die Weisheit mit Löffeln gefressen habe, aber das wäre ein Weg, den ich gehen würde.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 9. Jan 2017, 11:12

JudgeDark hat geschrieben: Man kann natürlich darüber streiten, ob es Sinn macht die jungen Spieler zu bringen oder nicht ... .
Spätestens seit gestern kann man nicht mal darüber streiten. Schlechter geht nicht. Die jungen Spieler müssen "Kilometer fressen". Wenn nicht jetzt, wann dann? Klar werden sie Fehler machen. Aber sie werden schnell lernen. Und wie gesagt, schlechter als das, was die arrivierten anbieten kann es nicht werden.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Jan 2017, 11:17

Sehe ich auch so, Papa von Gretel ... aber es ist durchaus legitim das auch anders zu beurteilen, so wie es z. B. soese tut und das muss man akzeptieren. Es gibt immer zwei Seiten, auch in diesem Fall.

Und was nun wirklich besser wäre, dass werden wir eh nie erfahren, weil die Nummer eben schon durch ist. Die Vergangenheit können wir nicht ändern.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Buschi
Beiträge: 0
Registriert: So 8. Jan 2017, 19:25

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Buschi » Mo 9. Jan 2017, 11:33

Für mich ist es erstmal wichtiger die Saison mit Anstand zuende zu spielen , dieses heisst für mich auch das man den jungen und auch den willigen eine Chance gibt sich zu beweisen um daraus den Grundstock für die neue Saison zu formen um diese sinnvoll zu ergänzen .
Das der Vertrag mit Pasanen und Bartmann verlängert wurde ist einfach den geschuldet das Sie eigentlich gute Trainer sind .
Die Verträge aufzulösen bring meiner Meinung rein gar nichts .Stattdessen sollten lieber die Spieler die wirklich wollen eingesetzt und weiter gefördert werden.
Ich für meinen Teil kann damit leben wenn wir aus dieser Tatsache alle weiteren Spiele verlieren sollten und ich sehe die Truppe das sie kämpft.
Ich möchte meine Mannschaft kämpfen sehen und das kann nur passieren wenn auch mal Alibi Spieler auf die Tribüne müssen.
Desweiteren gebe ich das mal zu bedenken welche Aussendarstellung diese Tatsache gerade für die jungen deutschen Spieler bedeutet.
Leider ist es bei manchen Menschen so , das man Sie schon loben kann wenn Sie ihre Hose richtig herum anhaben !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 9. Jan 2017, 11:51

Gretelspapa hat geschrieben: Und wie gesagt, schlechter als das, was die arrivierten anbieten kann es nicht werden.


Doch kann es ! Und dass wäre nicht mal unwahrscheinlich und was wäre dann ?!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Mo 9. Jan 2017, 11:52

Ich möchte jetzt eine Aufholjagd erleben wie Krefeld in der letzten Saison. Wozu die noch in der Lage waren, Mannomann! Aber die Hoffnung habe ich ein wenig aufgegeben. Mit dem Haufen wird das nicht passieren.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 9. Jan 2017, 11:53

JudgeDark hat geschrieben:@soese
Ich möchte kurz anmerken, dass ich sicher nicht zu der Fraktion mit der "Pasanen-muss weg-Brille" gehöre ... ich hinterfrage nur, was da passiert bzw. nicht passiert.
Ja, ich weiß.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon mallet » Mo 9. Jan 2017, 12:15

Wenn Jari Pasanen hier bleiben soll, dann muss er seine "Bernd-Haake-Maske" absetzen und Karsten Mende eine mindestens 180 Grad-Drehung schaffen.

Gretelspapa

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 9. Jan 2017, 12:22

soese1 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben: Und wie gesagt, schlechter als das, was die arrivierten anbieten kann es nicht werden.


Doch kann es ! Und dass wäre nicht mal unwahrscheinlich und was wäre dann ?!
Wie soll den "schlechter" aussehen? 15. Tabellenplatz? 0:8 gegen die DEG? Noch weniger Einsatz? Noch lustloser? Noch ideenloser?

Nein Soese, das ist schon ein spielerischer und kämpferischer Tiefpunkt. Und Kahle, Shevy und Bettahar haben bei ihren bisherigen Auftritten nicht den Eindruck gemacht, dass es mit ihnen schlimmer wird.

Ich habe wie Du lange zu Pasanen gestanden. Aber er gibt eine völlig unglückliche Figur ab. Nichts, aber auch gar nichts verbessert sich. Seine ständigen Umstellungen sorgen sicher auch nicht für ein besseres Zusammenspiel. Ich bin total enttäuscht von ihm. Irgendetwas müsste kommen.

Und ich bin mir ganz sicher - bei Hommel müssten sich einige Spieler ganz warm anziehen. Für mich die sofortige Lösung. Hommel!!!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 9. Jan 2017, 12:29

Gretelspapa hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:
Gretelspapa hat geschrieben: Und wie gesagt, schlechter als das, was die arrivierten anbieten kann es nicht werden.


Doch kann es ! Und dass wäre nicht mal unwahrscheinlich und was wäre dann ?!
Wie soll den "schlechter" aussehen? 15. Tabellenplatz? 0:8 gegen die DEG? Noch weniger Einsatz? Noch lustloser? Noch ideenloser?

Naja, sie könnten zweistellig verlieren. ;) :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 9. Jan 2017, 12:29

Gretelspapa hat geschrieben:Für mich die sofortige Lösung. Hommel!!!
Nein.

http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... 719#p93719
KOSCHITZE

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon mallet » Mo 9. Jan 2017, 12:31

Ich behaupte, dass das Eiswerk eine Jeanne dÀrc braucht. :D Und das ist Christian Hommel.
Er ist am Seilersee zwar verwurzelt, aber dennoch integer und - Schleimen liegt ihm nicht. Seine Ziele stehen ihm im Gesicht geschrieben. :jump:

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 9. Jan 2017, 12:51

Ich habe es ja schon vor Wochen gesagt und was der Boris jetzt da mal raus gelassen hat bestätigt es ja auch.
Die können es einfach nicht besser ! Diese Mannschaft hat einfach nicht mehr genügend Qualität um in der DEL mitzuhalten.
Der Aderlass war einfach zu groß und das was geholt wurde ist auch noch weitest gehend Schrott !
Im Derby gegen die DEG sind es Blank, Friedrich und Ross, die scoren und die ganzen neuen Pfeifen laufen da rum wie besoffen.
Ich war ja nicht live dabei und muss mich an dem orientieren, was am Bildschirm zu sehen ist. Hat Down überhaupt ein einziges Bulli gewonnen ?!
Wenn ja, dann muss das der Kamera entgangen sein. Da verlängert man Anfang Januar schon wieder einen Vertrag mit dem " Einäugigen unter den blinden Greisen " und wir diskutieren hier über den Trainer, dass ist doch völlig gaga ! :schuettel:
Zuletzt geändert von soese1 am Mo 9. Jan 2017, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis ? Roosters

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 9. Jan 2017, 12:54

mallet hat geschrieben:Ich behaupte, dass das Eiswerk eine Jeanne dÀrc braucht. :D Und das ist Christian Hommel.
Ich sehe gerade Hommel in Ritterrüstung auf nem Pferd in die Halle reiten ... was für Bilder! :D
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)