Parkhaus & 2. Eisfläche - Entwicklung der Roosters

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 25. Dez 2016, 11:47

Klar gibt es noch andere Sportarten, doch welchen Stellenwert haben diese, schon alleine im Vergleich mit dem großen Fußball!? Wir wissen alle, dass im Interesse der Zuschauer da erst DEL-Eishockey kommt, nach dem Rundball und es ist wie BrickTop schreibt, es ist ein Werbeträger für die Stadt. Ob das der Stadt in welcher Form auch immer was bringt, kann ich nicht sagen ... aber die Roosters machen die Stadt bekannt.

Ich habe großen Respekt vor den genannten Sportarten, weil da auch viele Erfolge gefeiert werden ... aber sie haben eben nicht die Wirkung wie Eishockey in der höchsten deutschen Liga. Allerdings haben sie auch nicht so hohe Anforderungen wie die Roosters mit ihrem recht teuren Sport.

Man kann es ja sehen wie man will, aber ich habe nie verstanden, dass die Stadt sich hier nie so richtig positioniert hat ... gerade beim Erreichen von PO oder ähnlichem. Man sieht niergendwo ein Schild der Stadt, wo z. B. sowas wie "Heimat der Iserlohn Roosters" draufsteht oder man hat sich nie wirklich zu den Erfolgen geäußert. Ich würde da als Bürgermeister oder Stadtvertreter durchaus den verbalen Schulterschluss suchen, ganz unabhängig von Förderung, Entgegenkommen oder was auch immer. Und das kann man gerne auch bei anderen Sportarten tun ... aber auch hier Fehlanzeige, zumindest nach meinem Kenntnisstand.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Dez 2016, 11:48

Brick Top hat geschrieben: Und darüber hinaus: Kommt man irgendwo in Deutschland herum und nennt Iserlohn als Heimatort, womit verbindet das der Gegenüber, egal aus welchem Teil Deutschlands er kommt?
Einen größeren Werbeträger hat die Stadt nicht ansatzweise!
Inwieweit sich das niederschlägt, kann ich nicht einschätzen.
Die Tourismus-Branche schließe ich da allerdings mal weitgehend aus. :cool:
Natürlich ist das toll, wenn man unsere kleine Heimatstadt kennt. Du kommst ja auch gut rum und kennst das. Als ich (2x) in Schweden "Eishockeyurlaub" gemacht habe, war das auch immer wieder cool, wenn mich die Leute aufgrund meines Roosterstrikot angesprochen haben. Wie zum Beispiel ein sehr tolles Gespräch mit dem ehemalige Torhüter Jonas Eriksson, als ich in Mora war (Er spielte in Kasse, Duisburg und war der Vorgänger von Radek Toth in Chrimitschau). Aber davon kann sich ein Herr Ahrens auch nichts kaufen. Für ihn zählt ein Parkhaus mehr. Ob er sich damit ein Denkmal setzen will? Keine Ahnung, mit seiner Schule am Bömberg ist er ja auf die Nase gefallen, meine ich..
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 25. Dez 2016, 12:35

Eigentlich kann man die Diskussion ganz einfach führen. Man muss nicht einmal Argumente bringen wie "Werbeträger. Leuchtturm der Stadt" oder so ähnliches. Hier läuft man ggf. Gefahr, Gegenargumente zu hören, die evtl. auch ziehen.

Es reicht m.E. wenn man das Parkhaus für 10 Mio. erwähnt. Wenn dafür Geld vorhanden ist, dann müsste es auch für die Eisfläche so sein. Denn das Parkhaus macht kaum Sinn und wenn, dann nur so lange die Roosters hier sind. Und die hängen von der Eisfläche ab.

Ergo: Erst Eisfläche und dann Parkhaus. So einfach ist es eigentlich.

PS: damit meine ich nicht, dass die obigen Diskussionen nicht interessant sind. Man kann es jedoch noch einfacher haben ;-)

Erst Parkhaus und dann eine/keine Eisfläche ist dämlich bis *gaga*. Wobei alleine das Parkhaus schon *gaga* ist.

Wir bauen uns ein Parkhaus für die Roosters und wissen nicht mal, ob sie weiter konkurrenzfähig sind.

Man muss sich nur mal den Wert des Parkhauses vor Augen führen. Das wäre bestimmt teurer als die Halle auf dem freien Markt. Wenn es die Roosters nicht geben würde, wäre die Halle quasi wertlos weil Betriebskosten bestimmt größer als Einnahmen dann sind.

Wie Banane das alles ist. :-)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Dez 2016, 13:56

ich will keine Lanze für die Stadt brechen, überhaupt nicht. Aber nun stell dir mal vor, du wärst Steuerzahler in Iserlohn und hättest mit Eishockey überhaupt nichts am Hut. Nun baut die Stadt aus Steuergeldern ein Parkaus, wo auch ein Teil der Einnahmen wieder zurück fließen. Wenn man jetzt nicht nachrechnen will, wie unsinnig das ganze ist.. vielleicht noch Okay.
Nun finanziert die Stadt eine Eisfläche, die ausschließlich dem Trainingsbetrieb des Iserlohner ECs zur Verfügung steht. Keine öffentlichen Eiszeiten. So einfach ist das dann nicht mehr.

Natürlich geht solch ein Projekt nur zusammen mit den Roosters. Darüber muss gesprochen werden, und zwar zwischen Brück und Ahrens. Die Finanzierung und Refinanzierung muss diskutiert werden und das zusammen mit der Pacht der Eishalle. Ich vermute mal, das ist auch der Grund der Kündigung seitens Wolfgang Brücks. Wenn er den Vertrag nicht fristgerecht gekündigt hätte, wäre die Diskussionsgrundlage nicht zusammenhängend (Eishalle + 2. Eisfläche) möglich. Kaufmännisch nachvollziehbar. Nun kann man nur hoffen, dass da nicht 2 Dickköpfe aufeinander prallen und die Seitenhiebe nicht öffentlich ausgetragen werden. Solche Sätze seitens Ahrens "..eigentlich müssten die Roosters einer Verlängerung mit Kusshand zustimmen." sind für beide Parteien nicht grade förderlich. Nicht nur die Roosters haben Defizite in der Öffentlichkeitsarbeit. ;)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 25. Dez 2016, 16:23

Ein Denkfehler ist dabei ... soviel ich gelesen habe ist die zweite Eisfläche nicht nur für den Trainingsbetrieb der Roosters vorgesehen, sondern z. B. auch für die Kringeldreher, zum öffentlichen Laufen usw. ... ! Es gehen z. B. meist nicht so viele Menschen zum öffentlichen Laufen, da kann man locker in die günstiger zu betreibende kleine Halle wechseln, während dann z. B. in der Großen Trainingsbetrieb von wem auch immer erfolgen kann.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand das Parkhaus als sinnvoll erachtet, wenn es kein Eishockey mehr in Iserlohn geben würde, zumindest in der DEL. Jut, eine zweite Eisfläche macht auch nur mit den Roosters wirklich Sinn ... ! Wie auch immer ... ich für meinen Teil finde das Parkhaus albern, ist Geldverschwendung. Shuttleservice zum Hemberg und zum anderen Parkhaus wäre günstiger, da bleibe ich bei. Will man sich die Roosters als was auch immer erhalten, dann ist die zweite Fläche Pflichtprogramm, sonst zahlt man eine unnötige Strafe, die das Budget des Clubs nur noch mehr schröpft.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon fireheinz » So 25. Dez 2016, 16:47

Wenn ich es in der Presse richtig mitbekommen habe soll das Parkhaus die Bismarkstrasse entlasten, im Hinblick auf die Gesamtschule.
Aber hier sammelt sich schon der ganze Schwachsinn!
Wer soll denn da tagsüber parken um die Strasse zu entlasten?
Die Lehrkräfte?
Die Schüler werden doch sowieso mit dem Auto möglichst bis ins Klassenzimmer gefahren.

Also in meinen Augen braucht niemand das Parkhaus !

Wie schon vorher mehrfach angeführt: vorhandene Parkplätze in der näheren Umgebung ausnutzen und attraktiver machen, z.b. durch einen Shuttleservice.
Sicherlich wären viele bereit auch einen Euro für so einen Dienst zu zahlen.

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 25. Dez 2016, 17:09

@Franky: Genau das stell ich mir ja vor. Ich bin Steuerzahler in Iserlohn. Und ich hätte mit Eishockey nicht zu tun.

Fall 1: Die Stadt würde kein Parkhaus bauen. Die Roosters wollen jedoch eine zweite Eisfläche. --> Hier könnte jede Seite Pro und Contra geben. Argumente gäbe es auf beiden Seiten genug. Geld für die Eisfläche würde woanders fehlen. Dieser Fall (kein Parkhaus) liegt jedoch nicht vor. Insofern braucht man hier nicht weiter zu denken.

Fall 2: Die Stadt baut ein Parkhaus, die Roosters bekommen jedoch keine zweite Eisfläche. --> Ich als Steuerzahler denke... seid ihr noch ganz sauber.... es ist offensichtlich, dass die Roosters auf Dauer nicht zukunftsfähig sind und der Standort in Gefahr wäre. Wozu dann ein Parkhaus. 10 Mio. sind vorhanden. Refinanzierung hin oder her. Das trägt sich nie. Also muss die Stadt letztendlich die zweite Eisfläche bauen, damit ein IEC vor allem durch einen noch vorhandenen Spielbetrieb Auslastung für das Parkhaus erzeugt. Mit Schwimmen und spazieren gehen trägt sich das doch nie.
Ergo:
1. 10 Mio sind da.
2. Ohne zweite Eisfläche auf Dauer Roosters in Gefahr
3. Ohne Roosters Parkhaus völlig grotesk und unrentabel

Folge: Parkhaus bedingt zweite Eisfläche. Alles andere wäre vermutlich noch eine viel größere Geldverschwendung. Ein Parkhaus für die Schwimmer und Spaziergänger für 10 Mio Euro und Bestandsschutz für den Schotterplatz für 2 mal Kirmes und Zirkus. 10 Mio. für Spaziergänger und Wanderer trotz genügend Parkraum. Schützen von Zirkus und Kirmes und das einzige TOP-Event in Iserlohn soll sich selber finanzieren. Dann sollen die mal die Schwimmpreise so anheben, dass sich das Schwimmbad auch selber trägt (bin selber Schwimmer). Das könnte/würde passieren. Willkommen bei RTL und Mario Barth. Wie auch immer seine Sendung heißt.

Das denke ich gerade... was denkst du....? ;-)

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 25. Dez 2016, 17:17

Und mir fällt gerade noch etwas anderes ein.... Was für ein Spiel mit dem Feuer das hier ist.... Und wie die Roosters jetzt DOCH erpressbar sind. Stand heute gibt es vorerst für nächste Saison keine Halle.
Wozu soll man seine Dauerkarte verlängern, wenn es theoretisch keine Halle gibt. Also ich werde mir zweimal überlegen, diese zu verlängern. Ist das Geld gezahlt ist es weg. Weißt du, ob und wo die Roosters nächste Saison spielen? Das ganze ist von Seiten der Roosters nur eine Drohkulisse, wenn sie die auch mit gewisser Wahrscheinlichkeit umsetzen würden.

Wenn das nicht mal ein Eigentor war in Bezug auf Dauerkarten. Was für eine Sch.... das alles ist.

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » So 25. Dez 2016, 17:59

Kirst hat geschrieben: Wozu soll man seine Dauerkarte verlängern, wenn es theoretisch keine Halle gibt. Also ich werde mir zweimal überlegen, diese zu verlängern. Ist das Geld gezahlt ist es weg. Weißt du, ob und wo die Roosters nächste Saison spielen? Wenn das nicht mal ein Eigentor war in Bezug auf Dauerkarten.
Genau das gleiche hatte ich auch schon im Kopf. Und ich denke viele von denen die sich letzte Saison das erste mal eine Dauerkarte geholt haben werden sich auch darüber Gedanken machen.

Gretelspapa

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 25. Dez 2016, 18:22

Nach der Kündigung des Pachtvertrages, wird es aktuell sehr schwer, irgendwelche Vertragsgespräche zu führen. Ich hoffe sehr, die Verantwortlichen wissen was sie tun :nono: :nono: :nono:

Gretelspapa

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 25. Dez 2016, 18:28

20 Tage vor Ende der Kündigungsfrist der Dauerkartenabos ist diese Meldung ein Fiasko. Jeder der Verstand hat, wird umgehend sein Abo kündigen. Am 16. Januar gilt das Abo. Gehen die Roosters am 17. in die Insolvenz, ist die Kohle weg.
Sollte es keine Lösung mit der Stadt geben, ist die Insolvenz unumgänglich.

Ich warte mit meiner Kündigung bis zum 9. Januar.

Von außen betrachtet, sind da einige Schildbürger unterwegs.

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon trottel72 » So 25. Dez 2016, 18:40

Nicht nur die Spieler produzieren Eigentore.
Anscheinend kann das die Vereinsführung auch.
Wie glaubwürdig ist das denn: Dauerkarten anbieten und keiner weiß wie es weiter geht. :runter:

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon trottel72 » So 25. Dez 2016, 18:52

Wenn das eine Hängepartie wird ist es sicherlich nicht ohne Risiko sich frühzeitig für eine Dauerkarte zu entscheiden. Und dann fehlt den Roostern ein Teil Planungsicherheit. Na wenn der Schuss Mal nicht nach hinten los geht. Oder ist das etwa so gewollt.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Dez 2016, 18:53

Ihr seid echt witzig. Soll man erst einen neuen Pachtvertrag unterschreiben und dann auf Spielersuche gehen, und die neue Saison vorbereiten? Habt ihr so wenig vertrauen und glaubt tatsächlich, dass die Lichter in der kommenden Saison hier aus gehen?? :lol:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Gretelspapa

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 25. Dez 2016, 19:09

Franky hat geschrieben:Ihr seid echt witzig. Soll man erst einen neuen Pachtvertrag unterschreiben und dann auf Spielersuche gehen, und die neue Saison vorbereiten? Habt ihr so wenig vertrauen und glaubt tatsächlich, dass die Lichter in der kommenden Saison hier aus gehen?? :lol:
Ja, ich habe so wenig Vertrauen. So eine Aktion, gerade mal 20 Tage vor Ende der Abo-Kündigungsfristen, ist alles andere als optimal. Dazu kommt, dass die nächsten Tage aufgrund von Ferienzeiten nicht mit schnellen Entscheidungen zu rechnen ist.

Das ist kein Ruhmesblatt für alle Beteiligten.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Dez 2016, 19:14

Was soll Herr Brück machen? Die Kündigungsfrist verstreichen lassen und somit sich selbst in eine schlechtere Verhandlungsposition begeben?
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 25. Dez 2016, 19:24

Ich persönlich habe sehr grosses Vertrauen, dass wir auch die nächste Saison spielen. Aber nicht zu 100 %. Und 1300 Euro in der "theoeretischen" Situation sind verdammt viel, was da über die EC-Karte abgebucht wird.

An der Stelle der Roosters sollte man die Frist verlängern. Nicht nur die Roosters wollen planen und Sicherheit. Ich auch ;-).

Gretelspapa

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 25. Dez 2016, 19:29

Franky hat geschrieben:Was soll Herr Brück machen? Die Kündigungsfrist verstreichen lassen und somit sich selbst in eine schlechtere Verhandlungsposition begeben?
Es vielleicht nicht soweit kommen lassen. Wie auch immer, ich habe natürlich überhaupt keinen Einblick in die Gespräche der Vergangenheit. Außerdem rede ich nicht nur von Brück sondern auch von der Stadt.

Fakt ist, die Kündigungen der Abos werden die Faxgeräte heißlaufen lassen.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 16/17

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Dez 2016, 19:33

Gretelspapa hat geschrieben:
Fakt ist, die Kündigungen der Abos werden die Faxgeräte heißlaufen lassen.
Wir werden es sehen, jedoch nie erfahren, ob die ein oder andere Kündigung aufgrund der sportlichen Situation bedingt sind oder aufgrund des Säbelrasselns mit der Stadt. Nun aber schon von einem Faktum zu sprechen, halte ich für verfrüht.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 25. Dez 2016, 20:39

Man muss sagen, dass der Zeitpunkt der Kündigung sehr ungünstig ist, denne es werden nun einige überlegen, ob sie die DK verlängern oder nicht. Es ist nunmal Fakt, dass das für Unruhe und Unsicherheit sorgt und nicht jeder so ein Gottvertrauen hat wie Franky (was ich nicht kritisieren möchte). Gerade diejenigen, die sich die erste DK geholt haben werden nun nachdenklich werden ... klar, auch wegen der sportlichen Situation, aber auch wegen fehlender Planungssicherheit. Man muss einfach jedem zugestehen, wenn er jetzt unsicher ist.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)