Seite 185 von 198

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 21:43
von Body-Rooster
Franky hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 20:31
Du hattest die Dauerkarte aber nicht mit einer Grenierverpflichtung gekauft.
Aber bei der Wettbewerbsverzerrung hast du natürlich Recht. Als Krefeld ihre Spieler in ganz Europa abgaben, waren auch am Seilersee nicht wirklich davon angetan.
Das hat auch nichts speziell mit der Grenierverpflichtung zu tun. Sondern es geht doch darum, die Saison ordnungsgemäß mit der vollen Truppe zu Ende zu spielen. Buschmann und Lautenschlager sind ja auch schon bei Herne im Gespräch/Vertrag ist unterschrieben, nur noch nicht vollzogen
1. Es besteht ja immer noch die theoretische Chance
2. Die Dauerkarteninhaber zahlen doch für eine ganze Saison und nicht nur bis Ende Januar.
3. Sponsoren macht man mit solchen Aktionen auch nicht glücklich
4. Was sollen die anderen Spieler denken? Sollen die sich wirklich noch den "Hintern aufreißen"
5. Wie war das noch mit der groß geschriebenen Mentalität am Seilersee am Anfang der Saison? Jeder hat sich der Organisation unterzuordnen!

Da muss man dem O`Leary wieder recht geben: Wo bleibt die Siegermentalität?

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 22:42
von Franky
Ich kann den Unmut absolut verstehen. Moralisch gesehen gebe ich euch absolut Recht! Das möchte ich hier klar und deutlich hervorheben.
Pragmatisch gesehen, habt ihr eine Dauerkarte für X Spiele. Diese Gegenleistung wird erfüllt. Treibt man es auf die Spitze, so muss man sagen, dass Grenier eine Nachverpflichtung ist. Ein nach dem Erwerb gewonnener Bonus.
Bei einer Kinokarte kann mir auch vorher keiner Spannung bis zum Schluss garantieren, Bei Filmen wie Prometheus oder LaLaLand wäre so etwas auch furchtbar in die Hose gegangen, so langweilig wie die waren.

Herne ist übrigens ein Kooperationspartner. Wenn die Spielberechtigung für die Playoffs überall gleich gehandhabt wird, bringt es nun herzlich wenig, dass sie für Herne auflaufen, da man 10 Spiele vorher absolvieren muss (siehe Dimi Pätzold). Herne hat nur noch 8 Spiele zu spielen.

Wie gesagt, moralisch finde ich es ebenfalls verwerflich, aber geschäftlich ist der Grenier-Deal absolut nachvollziehbar und sogar excellent ausgehandelt!

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 22:45
von Patrick161085
Die 10 Spiele haben keine Bedeutung, da beide nun in erster Linie Spieler des HEV sind mit einer Förderlizenz für die Roosters.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 22:48
von Franky
Patrick161085 hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 22:45
Die 10 Spiele haben keine Bedeutung, da beide nun in erster Linie Spieler des HEV sind mit einer Förderlizenz für die Roosters.
Ah okay. Danke für die Richtigstellung.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 22:51
von dafri
Das Spieler wie Grenier und O'Connor überhaupt nach so einer Saison bei den Roosters unterschreiben finde ich schon ne Nummer.
Das zeigt das bei den Roosters doch einiges in Takt ist,sonst hätten die beiden,wenn auch mit Option,sofort wo anders unterschrieben.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 3. Feb 2020, 23:51
von Body-Rooster
Franky hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 22:42
Ich kann den Unmut absolut verstehen. Moralisch gesehen gebe ich euch absolut Recht! Das möchte ich hier klar und deutlich hervorheben.
Pragmatisch gesehen, habt ihr eine Dauerkarte für X Spiele. Diese Gegenleistung wird erfüllt. Treibt man es auf die Spitze, so muss man sagen, dass Grenier eine Nachverpflichtung ist. Ein nach dem Erwerb gewonnener Bonus.
Bei einer Kinokarte kann mir auch vorher keiner Spannung bis zum Schluss garantieren, Bei Filmen wie Prometheus oder LaLaLand wäre so etwas auch furchtbar in die Hose gegangen, so langweilig wie die waren.

Herne ist übrigens ein Kooperationspartner. Wenn die Spielberechtigung für die Playoffs überall gleich gehandhabt wird, bringt es nun herzlich wenig, dass sie für Herne auflaufen, da man 10 Spiele vorher absolvieren muss (siehe Dimi Pätzold). Herne hat nur noch 8 Spiele zu spielen.

Wie gesagt, moralisch finde ich es ebenfalls verwerflich, aber geschäftlich ist der Grenier-Deal absolut nachvollziehbar und sogar excellent ausgehandelt!
Es geht doch gar nicht um die Spannung, es geht auch nicht um Grenier. Wir können auch mit Grenier oder einen anderen Spieler alle spielen verlieren oder schlecht spielen. Schlechte Spiele haben wir ja genug gehabt. Außerdem hat doch unser Sportlicher Leiter heute noch angekündigt, dass wir die Saison nicht abhaken.

Du sitzt im Kino und schaust dir ein Film an und 20 Minuten vor Ende geht das Licht an und die Reinigungskräfte fangen an zu putzen. Dann kannst du auch den Film bis zum Ende anschauen.....

Wirtschaftlich ist das sicherlich ein Deal, aber Vertragsauflösungen sind ja bei den Roosters auch nicht so ganz abwegig.
Man hat seine eigene Philosophie vom Anfang der Saison unterlaufen! Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 01:21
von tomte
Wird nächste Saison eigentlich auch noch ein Trainergehalt frei, oder gabs mit Daum ne Einigung die ich nicht mitbekommen habe?

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 01:31
von Brick Top
Es gab mit Daum eine Einigung, die Du nicht mitbekommen hast. ;)

Dass Förderlizenzen in die eine oder andere Richtung genutzt werden, ist Sinn der Regelung. Dass einige Youngster hier dermaßen einschlagen, hätte ich nicht mit gerechnet. Ich kann damit leben, dass ihnen in Herne noch mehr Spielpraxis gegeben wird. Da können sie schon mal Meisterschaft üben. :D
Sollten alle ALs inklusive Todd wieder spielfähig sein, dann ist es nur sinnvoll, dass man sich nicht die restlichen Spiele um die goldene Ananas eine davon bezahlender Weise auf die Tribüne setzt.
Alles darüber hinaus würde ich nicht so drall finden, aber darauf kommt es vermutlich nicht an. :cool:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 02:02
von tomte
thx

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 07:00
von soese1
Body-Rooster hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 23:51
Franky hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 22:42
Ich kann den Unmut absolut verstehen. Moralisch gesehen gebe ich euch absolut Recht! Das möchte ich hier klar und deutlich hervorheben.
Pragmatisch gesehen, habt ihr eine Dauerkarte für X Spiele. Diese Gegenleistung wird erfüllt. Treibt man es auf die Spitze, so muss man sagen, dass Grenier eine Nachverpflichtung ist. Ein nach dem Erwerb gewonnener Bonus.
Bei einer Kinokarte kann mir auch vorher keiner Spannung bis zum Schluss garantieren, Bei Filmen wie Prometheus oder LaLaLand wäre so etwas auch furchtbar in die Hose gegangen, so langweilig wie die waren.

Herne ist übrigens ein Kooperationspartner. Wenn die Spielberechtigung für die Playoffs überall gleich gehandhabt wird, bringt es nun herzlich wenig, dass sie für Herne auflaufen, da man 10 Spiele vorher absolvieren muss (siehe Dimi Pätzold). Herne hat nur noch 8 Spiele zu spielen.

Wie gesagt, moralisch finde ich es ebenfalls verwerflich, aber geschäftlich ist der Grenier-Deal absolut nachvollziehbar und sogar excellent ausgehandelt!
Es geht doch gar nicht um die Spannung, es geht auch nicht um Grenier. Wir können auch mit Grenier oder einen anderen Spieler alle spielen verlieren oder schlecht spielen. Schlechte Spiele haben wir ja genug gehabt. Außerdem hat doch unser Sportlicher Leiter heute noch angekündigt, dass wir die Saison nicht abhaken.

Du sitzt im Kino und schaust dir ein Film an und 20 Minuten vor Ende geht das Licht an und die Reinigungskräfte fangen an zu putzen. Dann kannst du auch den Film bis zum Ende anschauen.....

Wirtschaftlich ist das sicherlich ein Deal, aber Vertragsauflösungen sind ja bei den Roosters auch nicht so ganz abwegig.
Man hat seine eigene Philosophie vom Anfang der Saison unterlaufen! Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
Ich sehe in dem ganzen Schmu auch nur eine Mogelpackung mit der Aufschrift Transparenz.
Würde mich wunder, wenn er aus der Schweiz zurück kommt. Aber so kann man natürlich auch versuchen uns Fans Scheiße als Bonbons zu verkaufen. Eine Scheiße die man selbst vor noch nicht so langer Zeit auf schärfste verurteilt hat. Ich möchte mein Geld für die noch ausstehenden Spiele zurück ! Die Saison wird aber deshalb nicht abgehakt, ich lach mich tot. Und sowas habe ich gemeint, wenn ich gesagt habe ich traue dem Ganzen noch nicht so wirklich. Ich könnte kotzen. Fi.. dich selbst Brück. :karte:

***Edit by JudgeDark***
Ich habe mal den Stinkefinger rausgenommen, weil der die Darstellung gesprengt hat!

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 07:25
von IrgendwannEinmal
Ich könnte kotzen. Fi.. dich selbst Brück.
Immer dieser Gossenslang hier! Im Gegensatz zu Franky scheinst Du übles Kraut zu rauchen. Es braucht nicht viel, damit einige Forumsnutzer auf Betriebstemperatur kommen.

Gestern noch habe ich Hommel für seine missratene Kaderplanung kritisiert; dies hat er aber gut hinbekommen. Entweder spielt ein echter Leistungsträger kommende Saison am Seilersee oder wir bekommen eine Ablöse, die uns wirtschaftlich in einer der wichtigsten Spielzeiten der Geschichte weiterhelfen wird.

Ich finde es grotesk, von Wettbewerbsverzerrung zu faseln. Wo is denn in dieser Liga Fairness, wo ist denn der Wettbewerb?
Ist es Wettbewerb, wenn man mit gut 30 % des Etats gegen Red Bull, Dynamo oder Mannheim aufläuft? Ist es fair, dass Köln und Düsseldorf restlos überschuldet sind, dass Krefeld jahrelange an der Insolvenz vorbeischrammt, aber einen Kader zusammenstellt, der nicht zu finanzieren ist? Ist es ok, dass die Topvereine durch die Republik fliegen, wir aber mit dem Bus durch Deutschland kacheln, um dann sonntags trotzdem eine Topleistung abzuliefern?

Bevor man also von Wettbewerbsverzerrung spricht, sollte die Liga über wahren Wettbewerb nachdenken. Da daran naturgemäß überhaupt kein Interesse besteht, sehe ich keinen Grund, nun internettypisch auf den Empörungsmodus hochzuschalten.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 08:03
von Eishockeypapst
IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 07:25
Ich könnte kotzen. Fi.. dich selbst Brück.
Immer dieser Gossenslang hier! Im Gegensatz zu Franky scheinst Du übles Kraut zu rauchen. Es braucht nicht viel, damit einige Forumsnutzer auf Betriebstemperatur kommen.

Gestern noch habe ich Hommel für seine missratene Kaderplanung kritisiert; dies hat er aber gut hinbekommen. Entweder spielt ein echter Leistungsträger kommende Saison am Seilersee oder wir bekommen eine Ablöse, die uns wirtschaftlich in einer der wichtigsten Spielzeiten der Geschichte weiterhelfen wird.

Ich finde es grotesk, von Wettbewerbsverzerrung zu faseln. Wo is denn in dieser Liga Fairness, wo ist denn der Wettbewerb?
Ist es Wettbewerb, wenn man mit gut 30 % des Etats gegen Red Bull, Dynamo oder Mannheim aufläuft? Ist es fair, dass Köln und Düsseldorf restlos überschuldet sind, dass Krefeld jahrelange an der Insolvenz vorbeischrammt, aber einen Kader zusammenstellt, der nicht zu finanzieren ist? Ist es ok, dass die Topvereine durch die Republik fliegen, wir aber mit dem Bus durch Deutschland kacheln, um dann sonntags trotzdem eine Topleistung abzuliefern?

Bevor man also von Wettbewerbsverzerrung spricht, sollte die Liga über wahren Wettbewerb nachdenken. Da daran naturgemäß überhaupt kein Interesse besteht, sehe ich keinen Grund, nun internettypisch auf den Empörungsmodus hochzuschalten.
:rauf: :rauf:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 08:40
von Patrick161085
Ich stimme ihm selten zu, aber hier hat soese doch komplett recht, wenn auch scharf ausgedrückt.
Die Roosters haben dieses System oft genug kritisiert, wenden es jetzt aber selber an.
Natürlich ist es wirtschaftlich sinnig, weil man jetzt zwei Monate Gehalt von Grenier spart, gibt aber auch gleichzeitig den besten Mann ab und sagt im nächsten Satz, man will die bestmögliche Platzierung. Das passt nicht.
Oder werden die Eintrittspreise nun auch um ein paar Euro gesenkt und die DK-Inhaber bekommen ein paar Spiele erstattet?

Wie hoch die "Ablöse" sein wird wissen wir auch nicht, vielleicht sind es 100.000, vielleicht aber auch nur 10.000

Man soll einfach offen sagen, dass man die Saison jetzt abschenkt und gut ist.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 08:46
von soese1
IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 07:25
Ich könnte kotzen. Fi.. dich selbst Brück.
Immer dieser Gossenslang hier! Im Gegensatz zu Franky scheinst Du übles Kraut zu rauchen. Es braucht nicht viel, damit einige Forumsnutzer auf Betriebstemperatur kommen.

Gestern noch habe ich Hommel für seine missratene Kaderplanung kritisiert; dies hat er aber gut hinbekommen. Entweder spielt ein echter Leistungsträger kommende Saison am Seilersee oder wir bekommen eine Ablöse, die uns wirtschaftlich in einer der wichtigsten Spielzeiten der Geschichte weiterhelfen wird.

Ich finde es grotesk, von Wettbewerbsverzerrung zu faseln. Wo is denn in dieser Liga Fairness, wo ist denn der Wettbewerb?
Ist es Wettbewerb, wenn man mit gut 30 % des Etats gegen Red Bull, Dynamo oder Mannheim aufläuft? Ist es fair, dass Köln und Düsseldorf restlos überschuldet sind, dass Krefeld jahrelange an der Insolvenz vorbeischrammt, aber einen Kader zusammenstellt, der nicht zu finanzieren ist? Ist es ok, dass die Topvereine durch die Republik fliegen, wir aber mit dem Bus durch Deutschland kacheln, um dann sonntags trotzdem eine Topleistung abzuliefern?

Bevor man also von Wettbewerbsverzerrung spricht, sollte die Liga über wahren Wettbewerb nachdenken. Da daran naturgemäß überhaupt kein Interesse besteht, sehe ich keinen Grund, nun internettypisch auf den Empörungsmodus hochzuschalten.
Ich habe nicht von Wettbewerbsverzerrung gefaselt. Das war Herr Brück höchstselbst.
Was das betrifft sehe ich das sehr ähnlich wie Du.
Was mich ankotzt ist eben mal wieder dieser verlogene Singsang den man uns jetzt hier als Transparenz verkauften will um uns das, was man eben selbst vor nicht so langer Zeit sehr scharf als Wettbewerbsverzerrung kritisiert hat als den "Big Deal" schön zu reden.
Im Grunde hat man nichts anderes gemacht als Grenier für den Rest der Saison zu verhökern und dass was man dafür einstreicht ist dann jetzt für uns Deppen eine Ablöse für einen "Klopapiervertag".
Denn Fackt ist doch, dass sich Genier mit den Schweizern längst darüber einig ist, dass wenn er jetzt das zeigt, was die sich offensichtlich von ihm versprechen nächste Saison dort spielen wird.
Das hätte man den Fans aber ganz sicher so nicht unterschieben können.
Wir haben uns in den letzten Wochen/Monaten, sehr viel hier darüber unterhalten, dass wenn es schon nicht für mehr reicht wir erwarten, dass man mit diesem Team die Saison anständig zu Ende bringt und eben nicht vorzeitig abhakt!
Eine aus unserer Sicht sehr legitime Erwartungshaltung. Wir haben dafür immerhin im Voraus bezahlt.
Und in diesem Kontext empfinde ich das was da jetzt passiert und noch dazu auf so eine verlogene Art und Weise, eben als sehr unanständig und unfair mir und der Mannschaft gegenüber.
Ob wirtschaftlich nachvollziehbar oder, oder....... Wie tief will man denn noch sinken am Seilersee ?!
Mit so einer Art Transparenz wird man verlorengegangenes Vertrauen und Glaubwürdig sicher nicht zurückgewinnen.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 08:47
von IrgendwannEinmal
Auch ich hätte lieber in den verbliebenen Spielen einen Grenier für mein Geld gesehen - dennoch ist die Forderung im Sinne des Wettbewerbs Schwachsinn.

Und: Warum sollte die frühere Aussage der Roosters noch Relevanz haben? Stand da bereits das große Gespenst, der Abstieg, vor der Tür? Waren da die Etatunterschiede in der Liga, die jedes Jahr größer werden, so ausgeprägt? Natürlich nicht.

Zudem: Grenier kam doch erst im November - hatte ihr da nicht auch bereits die DK gekauft? Spieler kommen, Spieler gehen.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 08:50
von IrgendwannEinmal
Eine persönliche Enttäuschung verstehe ich. Aber bitte nicht mit Wettbewerbsverzerrung in einer Profiliga wie der DEL oder der Forderung nach Transparenz kommen.

Und wer schreibt "Fck dich, Brück", sollte niemals schreiben:
Wie tief will man denn noch sinken am Seilersee ?!

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 09:00
von soese1
Patrick161085 hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 08:40
Ich stimme ihm selten zu, aber hier hat soese doch komplett recht, wenn auch scharf ausgedrückt.
Die Roosters haben dieses System oft genug kritisiert, wenden es jetzt aber selber an.
Natürlich ist es wirtschaftlich sinnig, weil man jetzt zwei Monate Gehalt von Grenier spart, gibt aber auch gleichzeitig den besten Mann ab und sagt im nächsten Satz, man will die bestmögliche Platzierung. Das passt nicht.
Oder werden die Eintrittspreise nun auch um ein paar Euro gesenkt und die DK-Inhaber bekommen ein paar Spiele erstattet?

Wie hoch die "Ablöse" sein wird wissen wir auch nicht, vielleicht sind es 100.000, vielleicht aber auch nur 10.000

Man soll einfach offen sagen, dass man die Saison jetzt abschenkt und gut ist.
:rauf:
Würde mich aber auch interessieren für wieviel Kohle man Grenier jetzt für den Rest der Saison in die Schweiz und uns Fans mal wieder für doof verkauft. Ablöse für die kommende Saison :lol: :aetsch:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 09:01
von soese1
IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 08:50
Eine persönliche Enttäuschung verstehe ich. Aber bitte nicht mit Wettbewerbsverzerrung in einer Profiliga wie der DEL oder der Forderung nach Transparenz kommen.

Und wer schreibt "Fck dich, Brück", sollte niemals schreiben:
Wie tief will man denn noch sinken am Seilersee ?!
Wenn Du das sagst.
;)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 09:13
von Patrick161085
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jetzt Geld von Lausanne bekommt.
Man wird lediglich das Gehalt für Grenier sparen.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 09:31
von soese1
Patrick161085 hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 09:13
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jetzt Geld von Lausanne bekommt.
Man wird lediglich das Gehalt für Grenier sparen.
Ich schon, aber auch wenn nicht, sehe ich das nicht anders.