Seite 148 von 173

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 11. Mär 2019, 17:18
von Mkler77
Laut Ierlohner Kreisanzeiger von heute gehören Dahm, Fischer, Turnbull und Schmidt auch zu Spielern die nächste Saison wohl nicht mehr bei den Roosters spielen.

https://www.ikz-online.de/sport/lokalsp ... 33293.html

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 11. Mär 2019, 17:29
von dafri
soese1 hat geschrieben:
Warlock hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen das die Umsetzung des neuen Konzepts durchaus anspruchsvoll ist.

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass ich was verpasst/übersehen habe. Was ist das neue Konzept, wie sieht es aus, wo kann ich es mir ansehen, worüber reden wir hier ?

Also ich höre schon recht klar die Vision und Vorstellung der neuen Ausrichtung von Christian Hommel in den YouTube "Kabinengespräch".
Kann man schon irgendwie raushören.....wenn man möchte ;) :D

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mo 11. Mär 2019, 18:49
von JudgeDark
Die sollen jetzt endlich den neuen Trainer verkünden ... und die Vertragsverlängerung mit Matsumoto! ;)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 12:11
von Warlock
soese1 hat geschrieben:
Warlock hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen das die Umsetzung des neuen Konzepts durchaus anspruchsvoll ist.

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass ich was verpasst/übersehen habe. Was ist das neue Konzept, wie sieht es aus, wo kann ich es mir ansehen, worüber reden wir hier ?
Also wenn ich zunächst mal davon ausgehe das Hommel die Dinge die er sagt auch so umsetzen kann wie er möchte werden wir in der nächsten Saison ein Team sehen das wieder um jeden Puck um jeden Millimeter Eis kämpfen wird. Man wird nicht mehr Checks unbeantwortet lassen und wird in der eigenen Zone wieder mehr auf Sicherheit gehen. Ich hoffe dahingehend auf Spieler wie Teubert oder Tapper.
Desweiteren will man den Nachwuchs besser integrieren und Spieler die nach der DNL noch nicht für die DEL bereit sind Unterklassig weiter ausbilden. Letzteres wird 2-3 Jahre in Anspruch nehmen. Es klingt für mich aber dahingehend das man für die nächsten Jahre einen Plan hat.
Natürlich muss man als Fan auch bereit sein dieses zu erkennen zu glauben und mitzutragen.
Niemand weiß ob diese Dinge funktionieren. Vielleicht stellt sich auch alles als Wunschdenken oder als Träumerei heraus mag sein das am Ende wieder nur viel heiße Luft dabei herauskommt. Aber zumindest klingt Hommel nach einer anderen Herangehensweise als bisher. Und das ist mehr als wir bisher hatten.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 13:24
von casinosoul
dafri hat geschrieben: Also ich höre schon recht klar die Vision und Vorstellung der neuen Ausrichtung von Christian Hommel in den YouTube "Kabinengespräch".
Kann man schon irgendwie raushören.....wenn man möchte ;) :D
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen", meinte einst Altkanzler Schmidt. Bin zwar nicht ganz visionslos, aber solche "Visionen" im "Kabinengespräch" sind ganz unterhaltsam, aber kaum mehr als etwas Zuspruch für Fans, die nach Orientierung suchen. Deswegen gefällt mir der Hommel auch. :-)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 13:31
von soese1
Vielleicht hab ich da ja einen Denkfehler wenn ich einen Unterschied darin sehe, eine Vision oder ein Konzept zu haben. Aber für mich ist eine Vision nun mal nichts substanzielles.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 13:41
von soese1
Ich sehe Hommi allerdings auch nicht als den, der den Roosters eine neue konzeptionelle Ausrichtung zu verpassen hat. Sondern viel mehr als Teil eines solchen Konzeptes, an dessen Entstehung er natürlich zu beteiligen wäre um seine Vision mit einzubrimgen.Seine Aufgaben lägen meiner Meinung nach dann vorrangig in der Umsetzung. Aber dafür müsste dann erst einmal ein Soches formuliert werden. :dontknow: Ich sehe es nicht. :kuck:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 18:32
von Gretelspapa
Am Anfang stehen Visionen und eine klare Philosophie. Das ist die oberste Ebene. Danach kommt die konzeptionelle Umsetzung um die Vision zu realisieren.
Dieser Schritt kann erst in den nächsten Monaten folgen.

Zu Helmut Schmidt: Es ist sein berühmtestes Zitat. Aber er hat es so oft relativiert und hat zu Lebzeiten immer wieder darauf angesprochen geantwortet, dass er es niemals mehr so formulieren würde.
Es sind Visionen, die die Welt verändern. Im Kleinen und im Großen.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 18:47
von JudgeDark
Gretelspapa hat geschrieben:Zu Helmut Schmidt: Es ist sein berühmtestes Zitat. Aber er hat es so oft relativiert und hat zu Lebzeiten immer wieder darauf angesprochen geantwortet, dass er es niemals mehr so formulieren würde.
Es sind Visionen, die die Welt verändern. Im Kleinen und im Großen.
Hier muss man nur einen anderen großen Politiker zitieren: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern"! ;)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Di 12. Mär 2019, 21:07
von Eishockeypapst
soese1 hat geschrieben:Vielleicht hab ich da ja einen Denkfehler wenn ich einen Unterschied darin sehe, eine Vision oder ein Konzept zu haben. Aber für mich ist eine Vision nun mal nichts substanzielles.
Wie müsste denn ein für dich überzeugendes Konzept aussehen?

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mi 13. Mär 2019, 06:46
von soese1
Eishockeypapst hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Vielleicht hab ich da ja einen Denkfehler wenn ich einen Unterschied darin sehe, eine Vision oder ein Konzept zu haben. Aber für mich ist eine Vision nun mal nichts substanzielles.
Wie müsste denn ein für dich überzeugendes Konzept aussehen?
:nono: Ich gehöre weder zu Denen, die ernsthaft eine konzeptionelle Neuausrichtung erwartet haben, noch gehöre ich zu Denen, die eine Solche ultimativ eingefordert haben. Ich Frage nur nach, wie diese dann jetzt konkret aussieht, bzw. wo sie denn bleibt. Oder anders formuliert, ich lege den Finger auf die Wunde Derer, die zu diesem unsinnigen Stimmungsboykot aufgerufen haben, um diese albern formulierte Forderung mit sowas wie einem Ultimatum durchzusetzen. Aber so wie es aussieht, braucht es nichts der Gleichen und es reicht ein Bissel was visionäres zu erzählen um den " Fanmob " zu beschwichtigen und wieder auf Kurs zu bringen. ;)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mi 13. Mär 2019, 06:51
von soese1
Gretelspapa hat geschrieben:Am Anfang stehen Visionen und eine klare Philosophie. Das ist die oberste Ebene. Danach kommt die konzeptionelle Umsetzung um die Vision zu realisieren.
Dieser Schritt kann erst in den nächsten Monaten folgen.

Zu Helmut Schmidt: Es ist sein berühmtestes Zitat. Aber er hat es so oft relativiert und hat zu Lebzeiten immer wieder darauf angesprochen geantwortet, dass er es niemals mehr so formulieren würde.
Es sind Visionen, die die Welt verändern. Im Kleinen und im Großen.
:rauf: Wenn es Christian Hommel gelingt, seine Vision der neuen Mannschaft umzusetzen und diese vielleicht sogar zu so etwas wie der neuen Philosophie der Roosters zu machen, dann wäre das schon eine positive Entwicklung. Ich drücke ihm wie gesagt beide Daumen.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mi 13. Mär 2019, 07:25
von casinosoul
Gretelspapa hat geschrieben: Es sind Visionen, die die Welt verändern. Im Kleinen und im Großen.
Das unterschreibe ich voll und ganz. Im Guten wie im Schlechten können Visionen die Welt verändern.

Jetzt sind die Roosters allerdings nur ein klitzekleiner Teil "der Welt", in der sie handeln. Diese "Welt", nennen wir sie mal Profihockey in Europa, engt den Handlungsspielraum gerade auch für kleine Clubs doch arg ein (Geld und kein Geld, Spielermarkt, Spielerlotterie usw.). Diese Welt ist zwar nicht so überraschungsarm wie die Welt des Profifußballs (selbst mittelgroße Proficlubs gewinnen inzwischen nie die CL), aber die harten, vom Geld diktierten Gesetzmäßigkeiten lassen im Hockey noch die tollsten "Konzepte" oder "Visionen" rasch ziemlich alt aussehen. Neben dem Faktor Geld spielt bereits bei der Kaderzusammenstellung ein (un)glückliches Händchen sowie (un)günstige Gelegenheiten eine ganz wichtige Rolle.


Was will ich damit sagen? "Konzepte" sind ganz gut und schön, aber oftmals kaum mehr als Beruhigungspillen für Leute, die es nicht ertragen können, dass der sportliche Erfolg vom Geld abhängt. Zu - sagen wir mal - 50 %. Die anderen 50 % sind Glücksache (günstige Gelegenheiten und so etwas) bei der Kaderzusammenstellungi und im Saisonverlauf. "Konzepte" und "Visionen" können dagegen kaum etwas bewirken. Allenfalls im kongenialen Einzelfall.

Wenn wir ein Konzept oder eine Vision brauchen, dann bitte nicht bei der Kaderzusammenstellung oder im "Kabinengespräch", also beim Gutzureden zu den Fans, sondern bei der Frage, in welcher Halle die Roosters in 20 Jahren spielen sollen. Hier wären Konzepte und Visionen gefragt!

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mi 13. Mär 2019, 11:36
von soese1
[/quote]casinosoul

Wenn wir ein Konzept oder eine Vision brauchen, dann bitte nicht bei der Kaderzusammenstellung oder im "Kabinengespräch", also beim Gutzureden zu den Fans, sondern bei der Frage, in welcher Halle die Roosters in 20 Jahren spielen sollen. Hier wären Konzepte und Visionen gefragt!
In den letzten Jahren sind die Roosters meißt mit einem unvollständigen Team in die Saison gestartet. Spieler aus Übersee kommen erst einen Monat später zum Team um Gehälter zu sparen. Trainingslager im eigentlichen Sinn findet auch nicht mehr statt. Für solche Dinge fände ich ein Konzept welches die Roosters auch mit kleinem Etat mal wieder auf eine professionellere Linie bringt nicht unangebracht. Schaffen Andere mit vergleichbarem, oder auch kleinerem Etat ja auch. Und dafür braucht es auch keine Visionen, dafür braucht es ganz einfach die nötige Kompetenz. Das wäre die Art Veränderung gewesen, die ich mir gewünscht hätte.

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Mi 13. Mär 2019, 12:31
von Eishockeypapst
soese1 hat geschrieben:
Eishockeypapst hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Vielleicht hab ich da ja einen Denkfehler wenn ich einen Unterschied darin sehe, eine Vision oder ein Konzept zu haben. Aber für mich ist eine Vision nun mal nichts substanzielles.
Wie müsste denn ein für dich überzeugendes Konzept aussehen?
:nono: Ich gehöre weder zu Denen, die ernsthaft eine konzeptionelle Neuausrichtung erwartet haben, noch gehöre ich zu Denen, die eine Solche ultimativ eingefordert haben. Ich Frage nur nach, wie diese dann jetzt konkret aussieht, bzw. wo sie denn bleibt. Oder anders formuliert, ich lege den Finger auf die Wunde Derer, die zu diesem unsinnigen Stimmungsboykot aufgerufen haben, um diese albern formulierte Forderung mit sowas wie einem Ultimatum durchzusetzen. Aber so wie es aussieht, braucht es nichts der Gleichen und es reicht ein Bissel was visionäres zu erzählen um den " Fanmob " zu beschwichtigen und wieder auf Kurs zu bringen. ;)
Ah ok.
Dann bin ich ganz bei dir ... ;) :rauf:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 09:01
von Sir Henry
Ob heute wohl ein "Verkündungsfreitag" ist? ;)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 18:08
von JudgeDark
Ich denke mal nicht ... !

Hier mal eine Einschätzung des IKZ zu den einzelnen Roosters-Spielern.

Lean Bergmann ist die Entdeckung der Saison
(Quelle: ikz-online.de)

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 18:27
von Sir Henry
JudgeDark hat geschrieben:Ich denke mal nicht ... !

Hier mal eine Einschätzung des IKZ zu den einzelnen Roosters-Spielern.

Lean Bergmann ist die Entdeckung der Saison
(Quelle: ikz-online.de)
Männo.... :roll:
Die Bewertung der Spieler passt schon so, würde ich unterschreiben!

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 18:32
von Duris2#
Man hätte wenigstens verkünden sollen, dass nichts verkündet wird. :greis:

Re: Kader 2017/18/19/........

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 18:36
von Sir Henry
Duris2# hat geschrieben:Man hätte wenigstens verkünden sollen, dass nichts verkündet wird. :greis:
Genau :D
Ich habe den ganzen Tag aufs Tablet geschaut und deshalb nix geschafft ;)