Kader 2019/20/21/........

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 19. Dez 2018, 17:07

Hm ... es verdichten sich die Anzeichen, dass es Alexander Dotzler werden könnte (wie hier schon angeklungen), der bei Straubing nicht mehr zum Zuge kommt ... kann ich gut mit leben.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 19. Dez 2018, 17:17

Gretelspapa hat geschrieben:
Patrick161085 hat geschrieben:Diese ganze Scheisse hat ganz klar die Sportliche Leitung zu verantworten.

Bereits im Sommer haben etliche Fans (die wohlgemerkt nicht dafür bezahlt werden), darauf hingewiesen, dass die Kaderzusammenstellung, freundlich ausgedrückt, sehr mutig ist.
Eon Yeo oder ein Todd sind für sich genommen sicher gute Eishockeyspieler in ihren Rollen, für uns aber bei der Zusammenstellung komplett ungeeignet.

Dann holt man Bappert und Lautenschlager, um den Fans etwas von "junge hungrige Spieler" zu erzählen.
Bappert schafft es nichtmals in Essen ins Lineup...
Da fragt man sich, wozu holt man diese Jungs, wenn sie eh keinerlei Perspektive haben?

Mitten in der Saison lässt man dann einen deutschen (!) Allrounder gehen, statt ihm klar zu sagen, dass er nicht wechselt, weil er bei Bedarf gebraucht wird bzw. wichtig wird... und jetzt sucht man genau so einen Spieler.
Kurz danach folgt das Meisterstück mit der Verpflichtung von Hovinen und der gleichzeitigen Demontierung von Dahm und Lange.

Nebenbei schmeisst man dann noch den Trainer raus, mit dem man im letzten Jahr (mal wieder) sinnloserweise für zwei Jahre verlängert hat und hat diesen natürlich weiter auf der Lohnkarte stehen.

Jetzt hat man mal ein paar Verletzte und geht komplett am Stock, und das zur intesivsten Zeit des Jahres.

Wenn man das alles mal zusammenfasst ist das wirklich eine absolute Katastrophe was da abgeht.
:runter:
95% Zustimmung. Bei Todd muss ich als Fanboy selbstverständlich intervenieren. Ihn will ich auf alle Fälle gerne am Seilersee behalten ;-)
Da schließe ich mich zu 100% dem Papa von Gretel an. Und Eon Yeo find ich richtig gut ! :D :rauf:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 19. Dez 2018, 17:19

evtuchevskifuerarme hat geschrieben:Die Spur könnte zu Dotzler führen... In dieser Saison ist er aber leistungsmäßig in Straubingen durchs Raster gefallen...

Womit er ja dann schon mal das Hauptkriterium für die Iserlohn Roosters erfüllt hätte. ;) :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 19. Dez 2018, 17:25

JudgeDark hat geschrieben:Hm ... es verdichten sich die Anzeichen, dass es Alexander Dotzler werden könnte (wie hier schon angeklungen), der bei Straubing nicht mehr zum Zuge kommt ... kann ich gut mit leben.
Ich weiß ja nicht, einer der in Straubing die auf Grund unzureichender Leistung Bank drückt.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon dafri » Mi 19. Dez 2018, 17:43

soese1 hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:Hm ... es verdichten sich die Anzeichen, dass es https://www.eliteprospects.com/player/2 ... er Dotzler werden könnte (wie hier schon angeklungen), der bei Straubing nicht mehr zum Zuge kommt ... kann ich gut mit leben.
Ich weiß ja nicht, einer der in Straubing die auf Grund unzureichender Leistung Bank drückt.
Was soll Mende aktuell machen? Er braucht dringend einen deutschen Verteidiger (mit DEL Erfahrung). Am besten noch heute. Und eigentlich braucht er noch einen gestandenen deutschen Stürmer. Da bietet der Markt für die Roosters nicht viel.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 19. Dez 2018, 17:46

dafri hat geschrieben:Was soll Mende aktuell machen? Er braucht dringend einen deutschen Verteidiger (mit DEL Erfahrung). Am besten noch heute. Und eigentlich braucht er noch einen gestandenen deutschen Stürmer. Da bietet der Markt für die Roosters nicht viel.
Dem schließe ich mich an, so sieht es aus.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mi 19. Dez 2018, 18:09

soese1 hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:Hm ... es verdichten sich die Anzeichen, dass es Alexander Dotzler werden könnte (wie hier schon angeklungen), der bei Straubing nicht mehr zum Zuge kommt ... kann ich gut mit leben.
Ich weiß ja nicht, einer der in Straubing die auf Grund unzureichender Leistung Bank drückt.
Was nicht zwingend heißen muss, das er woanders nochmal richtig aufblüht. Dieses Phänomen hat es schon des Öfteren gegeben ;)
Where's the Revolution?

Hockeyfan5555
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Jan 2017, 19:25

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Hockeyfan5555 » Mi 19. Dez 2018, 18:36

Was sollen Mende und Co machen? Ganz einfach - zurücktreten !!

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon dafri » Mi 19. Dez 2018, 18:50

Hockeyfan5555 hat geschrieben:Was sollen Mende und Co machen? Ganz einfach - zurücktreten !!
Was würde das aktuell für die Mannschaft verbessern,und dann muss du aber auch für Mende und Brück umgehend Ersatz finden, was du zugeben muss, absolut unrealistisch ist.

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mi 19. Dez 2018, 19:13

JudgeDark hat geschrieben:Hm ... es verdichten sich die Anzeichen, dass es Alexander Dotzler werden könnte (wie hier schon angeklungen), der bei Straubing nicht mehr zum Zuge kommt ... kann ich gut mit leben.
Könnte ich auch mit leben. Ein erfahrener gestandener DEL Verteidiger mit deutschem Pass. Das es mit ihm in Straubing nicht mehr klappte, muss ja nicht zwingend heißen, das er auch den Roosters nicht helfen kann. Oft kann ein Vereinswechsel wahre Wunder bewirken. Costello kann das bestätigen ... ;)
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Mi 19. Dez 2018, 19:15

Hockeyfan5555 hat geschrieben:Was sollen Mende und Co machen? Ganz einfach - zurücktreten !!
Erst nachdenken, dann schreiben. Hilft manchmal ... ;)
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Hockeyfan5555
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Jan 2017, 19:25

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Hockeyfan5555 » Do 20. Dez 2018, 08:49

Eigenartig - da haben Mende und Co noch immer Freunde - Nachhaltigkeit einmal anders:))

evtuchevskifuerarme

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Do 20. Dez 2018, 08:54

Da ich es schon gestern nicht verstanden habe, klär mich doch bitte einmal auf, was für Dich "Nachhaltigkeit" im Profisport ist. Aber bitte keine Stanzen wie "Millionen verprasst".

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon dafri » Do 20. Dez 2018, 08:55

Hockeyfan5555 hat geschrieben:Eigenartig - da haben Mende und Co noch immer Freunde - Nachhaltigkeit einmal anders:))
Freunde. Ne, da gibt es eine Menge Argumente gege Mende und Co.

Du hast aber keine Antwort gegeben was eine sofortige Entlassung von Mende und Co der Mannschaft bringt. Ebenfalls mitten in der Saison Ersatz zu bringen für Mende und Co.

Schreibe doch bitte absolut sachlich und objektiv deinen Vorschlag dazu.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 20. Dez 2018, 09:15

Im folgenden Artikel ist etwas über die Gründe zu lesen, wieso Bappert so wenig Eiszeit bekommt!

Iserlohns Headcoach Jamie Bartman: “Kein Vorwurf an die Mannschaft” – Kommt Alexander Dotzler aus Straubing?
(Quelle: eishockey-magazin.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Hockeyfan5555
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Jan 2017, 19:25

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Hockeyfan5555 » Do 20. Dez 2018, 11:12

Ganz Einfach - in 18 Jahren sollte man in der Lage sein, zumindest jedes 2.Jahr einen Nachwuchsspieler in die Kampfmannschaft einzubauen. Somit hätte man fast 2 Linien - und einen gewissen "Stamm" der mit Legionären aufgefüllt und von Ihnen an die Leistungsspitze geführt werden kann.
Risiko gleich Null - da es ja im erwähnten Zeitraum keinen Abstieg gegeben hat. Es kann sicherlich niemand erklären, warum die bisherigen Resultate mit dem ein oder anderen Nachwuchsspieler schlechter hätte sein sollen. So großartige Erfolge sind doch ausgeblieben. Oder täusche ich mich da?

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Do 20. Dez 2018, 11:19

Hockeyfan5555 hat geschrieben:Eigenartig - da haben Mende und Co noch immer Freunde - Nachhaltigkeit einmal anders:))
Ich bin kein Freund von Brück oder Mende. Im Gegenteil, ich stehe ihrer Arbeit der letzten zwei bis drei Jahre sehr kritisch gegenüber. In der Zeit sind mit Sicherheit einige zum Teil schwere Fehler gemacht worden, aber jetzt während der Saison einen Rücktritt zu fordern halte ich für absoluten Unsinn. Das wäre als würde man mitten auf dem Meer den Kapitän und ersten Offizier von Bord werfen, in der Hoffnung das man irgendwie den Hafen erreicht. Die Chancen das man komplett untergeht sind dadurch aber wesentlich höher geworden. Wenn man dann mit den Beiden den Hafen erreicht hat, kann man immer noch darüber nachdenken, ob man in genau dieser Konstellation nochmal in See sticht ...
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Do 20. Dez 2018, 11:21

Hockeyfan5555 hat geschrieben:Ganz Einfach - in 18 Jahren sollte man in der Lage sein, zumindest jedes 2.Jahr einen Nachwuchsspieler in die Kampfmannschaft einzubauen. Somit hätte man fast 2 Linien - und einen gewissen "Stamm" der mit Legionären aufgefüllt und von Ihnen an die Leistungsspitze geführt werden kann.
Risiko gleich Null - da es ja im erwähnten Zeitraum keinen Abstieg gegeben hat. Es kann sicherlich niemand erklären, warum die bisherigen Resultate mit dem ein oder anderen Nachwuchsspieler schlechter hätte sein sollen. So großartige Erfolge sind doch ausgeblieben. Oder täusche ich mich da?
Was das angeht, stimme ich dir allerdings zu.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

evtuchevskifuerarme

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Do 20. Dez 2018, 11:29

Ganz Einfach - in 18 Jahren sollte man in der Lage sein, zumindest jedes 2.Jahr einen Nachwuchsspieler in die Kampfmannschaft einzubauen. Somit hätte man fast 2 Linien - und einen gewissen "Stamm" der mit Legionären aufgefüllt und von Ihnen an die Leistungsspitze geführt werden kann.
Risiko gleich Null - da es ja im erwähnten Zeitraum keinen Abstieg gegeben hat. Es kann sicherlich niemand erklären, warum die bisherigen Resultate mit dem ein oder anderen Nachwuchsspieler schlechter hätte sein sollen. So großartige Erfolge sind doch ausgeblieben. Oder täusche ich mich da?
Au weia! Ja, Du täuscht Dich - bereits Deine ersten beiden Worte sind Kokolores - "Ganz Einfach (sic!)".
Nichts, aber auch gar nichts ist einfach in dieser Liga für einen Verein und eine GmbH wie die Roosters! Wie stellst Du Dir das vor, schnipp, und es klappt?

Mindestens alle zwei Jahre einen Nachwuchsspieler einbauen? Erstens haben wir leider nicht so viele Talente im Sauerland, dass dies gelingen könnte. Wichtiger ist aber, dass große Talente nicht bei uns bleiben. Die wollen Eiszeit (wo ist unsere 2.Fläche zum Training?), die wollen sich bereits in jungen Jahren mit anderen, echten Herausforderungen messen. Wir sind weder in Bayern noch haben wir die Finanzmittel von z.B. Öln.

Nimm´ Bergmann als ein Beispiel für konsequente Karriereplanung: eigener Nachwuchs, dann Jungadler, dann Schweden, dann Übersee, nun kleiner DEL-Standort. Von hier wird die Reise weitergehen. Wäre er durchgehend beim IEC geblieben, hätte er vielleicht jetzt Oberliga-Niveau.

Risiko gleich null? Wenn hier auf Dauer mit einer nicht konkurrenzfähigen Truppe aufgelaufen wird? Dann spielt man vor 1500 Zuschauern und hätte die Lizenz längst für kleines Geld abgegeben.

Aber jeder macht sich halt seine eigene Pippi-Langstrumpf-Welt.

Hockeyfan5555
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Jan 2017, 19:25

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Hockeyfan5555 » Do 20. Dez 2018, 12:12

evtuchevskifürarme - Pippi Langstrumpf - Welt - die habt ihr jetzt - ist mir schon klar, das du ein Verteidiger der Mende Welt bist. Diese findet 1000 Gründe dafür, das es ist wie es ist - unter dem Strich nach 18 Jahren steht halt sehr wenig. Und doch noch einmal. Um einer überschaubaren Personenanzahl das Vergnügen Eishockey zu bieten, wird und wurde sehr viel Geld in die Hand genommen - mit einem für jedem wirtschaftlich und sportlich denkenden Menschen äußerst bescheidenen Ergebnis. Es wurde auch Steuergeld benötigt. Daher noch einmal und hoffentlich ganz verständlich. Dieses Resultat nach 18 Jahren gefahrloser DEL-Zugehörigkeit (kein Abstieg möglich) ist schlicht und einfach zuwenig. Ganz abgesehen vom menschlich niveaulosen Umgang in der Torhüterfrage. Schönen Tag noch