Rollstuhlfahrer

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Kirst » Fr 22. Jul 2016, 18:30

Aus gegebenem Anlass.

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/loka ... ice=mobile

Es ist einfach unglaublich und müsste einen sprachlos machen. Auch dass es die bauliche Situation nicht zulässt, weitere Rollstuhlfahrer zu berücksichtigen, ist eine kaum zu überbietende Lächerlichkeit.

In sämtlichen erfolgten Ausbaustufe hätte man Rollstuhlfahrer berücksichtigen können. Möglichkeiten gab es genug.

Und dann ist die Geschäftsstelle in Person von Schutzeigel noch zu blöd, zumindest nicht alle Karten für Rollstuhlfahrer als Dauerkarten auszugeben.

"Wir hätten gern zusätzliche Plätze, weil wir natürlich nicht über die gesamte Saison einzelne Anfragen von Rollstuhlfahrern abschlägig bescheiden wollen", versichert Bernd Schutzeigel, der Geschäftsstellenleiter der Roosters. 

Was für ein Lippenbekenntnis. Der blanke Hohn. Spontan fällt einem sofort die genau gegenüberliegende Seite hinter dem Tor ein. Einfach dort ebenfalls eine kleine Rampe hingebaut. Reicht bestimmt auch nur die halbe Grösse.

Man muss sich doch echt fragen, in welcher Eishaller der Herr Schutzeigel nach geeigneten Plätzen gesucht hat.

Einfach nur ignorant, dumm, peinlich und ein Schlag ins Gesicht dieser benachteiligten Gruppe.

Ein Hoch auf Schutzeigel!!!! Gratulation.

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon JimBob » Fr 22. Jul 2016, 18:57

Man muss sich doch echt fragen, in welcher Eishaller der Herr Schutzeigel nach geeigneten Plätzen gesucht hat.
Wenn ich ganz ehrlich bin habe ich mich das, nach Lesens des Artikels, auch gefragt.
Unter X, Y, Z müsste doch noch genug Platz für sowas sein :gruebel: :dontknow:

We few, we happy few, we band of brothers

Klemens
Beiträge: 0
Registriert: So 1. Jun 2008, 15:16

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Klemens » Fr 22. Jul 2016, 19:31

Da stehen Leute, die seit 50 Jahren da stehen und die haben wahrscheinlich auch ne DK, das geht mal gar nicht... :gruebel:

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Fr 22. Jul 2016, 20:23

Ich kann nicht nachvollziehen warum man alle Rollstuhlplätze für Dauerkarten vorgesehen hat. Die Hälfte hätte doch sicher auch gereicht. Ich hab vollstes Verständnis dass man sich keine DK kauft wenn man weiß dass man eh nicht jedes Spiel schauen kann. Und diese Leute, sowie die Auswärtsfans gucken in die Röhre. Ich bin mal gespannt wie die individuelle Lösung aussehen soll, wenn man sich vorab meldet.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Kirst » Fr 22. Jul 2016, 21:49

Da stehen Leute, die seit 50 Jahren da stehen und die haben wahrscheinlich auch ne DK, das geht mal gar nicht... :gruebel:
"Oh Gott. Hilfe, ein Rollstuhlfahrer will auf "meinen" Platz, den es ja eigentlich gar nicht gibt, weil er ja gar keine Nummer hat. Was mach ich denn jetzt bloß? Wie kommt der Rollstuhlfahrer bloß auf die Idee meinen Platz ohne Nummer demnächst zu belegen?"

Schon mal überlegt, dass das nicht dein Platz ist, ein Rollstuhlfahrer aber auf einen möglicherweise zukünftig nummerierten Platz hinter dem anderen Tor angewiesen ist?

Du hast die freie Auswahl zwischen 3297 Stehplätzen. Ein Rollstuhlfahrer hat zur Zeit die Auswahl zwischen 0 Plätzen.

Ich hoffe inständig, dass dort ein paar Rolliplätze installiert werden und du bei 3297 Plätzen, die dir zur Verfügung stehen, vor lauter Auswahl verzweifelst. Aber evtl. kannst du dich ja von der Geschäftsstelle beraten lassen. Bestimmt wird Schutzeigel auch für dich eine Einzelfalllösung wegen unzumutbarer Härte finden.

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Kirst » Fr 22. Jul 2016, 22:17

Da fällt mir gerade zu dem Thema noch ein.

Die Rollis haben doch ebenso massig Auswahl. Was reg ich mich hier eigentlich über den Unfug mit den Rolliplätzen auf. Habe mich Ende letzter Saison schon gewundert, warum auf der Preisliste allen Ernstes steht:

- Stehplätze Rollstuhlfahrer: Preis xy Euro.

Schon echt zynisch.

Schutzeigel steht nächste Saison dann wohl am Eingang und macht einen auf Wunderheiler, damit die Rollis demnächst auch auf die Stehplätze kommen.

"Das Wunder von Bern(d)" in einer Neufassung.

Klemens
Beiträge: 0
Registriert: So 1. Jun 2008, 15:16

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Klemens » Sa 23. Jul 2016, 06:15

Lies bitte noch mal genauer nach, ich habe da bewusst übertrieben. Die Halle gibt es erst seit 1971, also können die 50 Jahre nicht passen. Wenn Dir der Smiley nicht reicht...
Und ja, ich finde es auch mehr als bescheiden, dass Menschen mit Handicap hier wegen mangelnden Nachdenkens noch mehr beteiligt werden. Bei all den Ausbaustufen wäre es wohl ein Leichtes gewesen, ein paar Plätze mehr für Rollstühlfahrer und deren Begleitung zu schaffen.
Meine Mutter z.B. kann deswegen auch nicht mehr in die Eishalle, obwohl sie früher liebend gern zu den Spielen gefahren ist.
Versuch aber mal als "Aussenstehender", in diese Phalanx hinter dem Tor "einzubrechen". Du erntest sicherlich mehr als einen schrägen Blick...

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Kirst » Sa 23. Jul 2016, 07:58

Lies bitte noch mal genauer nach, ich habe da bewusst übertrieben. Die Halle gibt es erst seit 1971, also können die 50 Jahre nicht passen. Wenn Dir der Smiley nicht reicht...
.
Nun ja. Exakt das habe ich gemacht. Mir kam es mit den 50 Jahren auch etwas lange vor. Ich habe gestern erst einmal nachgelesen. Und da es 45 Jahre sind, fand ich die Darstellung mit 50 Jahren nicht ganz abwegig.
Auch der "Kopf-Kratz-Smiley" lässt nicht unbedingt auf Ironie oder Zynismus schließen.

Trotzdem scheinen wir ja einer Meinung zu sein und das Thema fällt nicht unter den Tisch bzw. erfährt Beachtung, was sich hier der Verein leistet.

Zudem finde ich es beachtlich, dass der Verein bei Ausbau von Halle und demnächst von einer zweiten Eisfläche mit von der Stadt unterstützt wird. Geld, das dem Etat der Stadt an anderer und sozial wichtigerer Stelle fehlt und die Roosters die Belange sozial schwacher so dilettantisch behandeln.


Warten wir mal ab, was die Lösung sein wird.

Ilcapitano
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 20:09

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Ilcapitano » Sa 23. Jul 2016, 09:09

Nur zur Information
Die Halle gehört NICHT den Roosters!
Die Roosters sind nur Mieter deshalb kann man nicht wahllos Veränderungen an der Halle vornehmen.
Das es natürlich sehr unglücklich und nicht durchdacht ist mit den 10 Plätzen für Rollstuhlfahrer steht auf einem anderen Blatt.
Vielleicht kann man sich mit den anderen Rollstuhlfahrer zusammenschließen und evtl. deren Dauerkarte bekommen wenn die mal nicht können.
Ist natürlich nicht die Lösung
Mit schönen Frauen ist es wie mit Fußball. Man freut sich auf ein schönes Wochenende und wird maßlos enttäuscht.

Francesco Totti

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 23. Jul 2016, 11:59

Was soll man dazu noch sagen. Sie waren stets bemüht, so will ich es mal kommentieren. Ist natürlich keine einfache Situation, wir haben da ja schon mal ausgiebig darüber diskutiert.

Ich bin gespannt wie die angedachten Lösungen bei den Einzelfällen azssehen wird.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Hock91
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Apr 2008, 20:04
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Hock91 » Sa 23. Jul 2016, 12:38

Warum tauscht man denn nicht einfach ?

Eine große, breite Rollitribüne direkt vor´m Fanshop und der Pistenbar, meinetwegen fast über die komplette Breite. Da passen dann locker 15-18 Rollis drauf.
Hat die Halle in Duisburg (gleicher Baustil wie unsere) doch auch. Und die Leute, die bisher da standen, kommen an die Bande gegenüber und können sich da über die komplette Breite verteilen. Der Einlauf der Gastmannschaft hätte dann einen gewissen "Millentor-Charakter", wo die Gäste auch durch die Heimfans müssen und ob die "Bandensteher" ihr Bier und ihre Wurst in der Pistenbar oder hinter der Halle bei Bausi holen dürfte doch egal sein, oder ?

Toiletten sind auf beiden Seiten der Halle für Mann und Frau vorhanden, notfalls legt man ne mobile Rampe hin (und ne Türverbreiterung oder Umrüstung zur Behindertentoilette mit Haltegriffen etc sollte das geringste Problem sein). Speisen und Getränke sind auch für jeden erreichbar. Und wenn man beispielsweise die ganz rechte Flügeltür (Blickrichtung von vorne auf die Halle) neben dem alten Haupteingang für "Sonderausweisinhaber" (Schwerbehinderte, egal ob mit oder ohne Rolli, Presse etc.) dafür nützen würde, könnte man ungefährdet und barrierefrei in die Halle rein und raus. Und in Sachen Fluchtwege sollte das auch kein Problem sein.

Und die Steher auf der anderen Seite verteilen sich die Bande entlang. Zweier- oder Dreierreihen zwischen dem alten Platz von Servus TV und der Ausfahrt für die Eismaschine. Der Durchgang für die Gastmannschaft und der Eingang zur Schiri-/Eismeisterkabine bleibt frei, es ist genug Abstand zu den Gästen (die einen schickt man beim Einlass links um die Halle nach hinten, die anderen rechts herum). Oder die 40-50 Leute verteilen sich auf den Stehplätzen. Da ist es sowieso immer proppevoll derzeit. Die fallen auch nicht mehr ins Gewicht.

Hab ich was nicht bedacht ?
Irgendwann, irgendwann einmal, werden wir am Ende oben steh´n, oh IEC...!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Jul 2016, 15:56

Nur zur Information
Die Halle gehört NICHT den Roosters!
Die Roosters sind nur Mieter deshalb kann man nicht wahllos Veränderungen an der Halle vornehmen.
Als es darum ging, den VIP-Bereich noch weiter auszubauen, da war der Kreativität seitens des Halleigners ja auch keine Grenze gesetzt. ;)

Ach übrigens, da in dem neuen VIP-Bereich auf der Stirnseite, oben hinter der letzen Sitzreihe, da wäre reichlich Platz für Rollis und einen Aufzug, für die VIP´S, die zu .......... sind, um die Treppe zu benutzen, gibt es dort bereits, der müsste gar nicht mehr gebaut werden.
Für die Leute mit den prall gefüllten Geldbörsen war halt keine Lösung zu teuer. Aber behinderte Menschen bringen nun mal nichts ein, im Gegenteil, die wollen auch noch ermäßigten Eintritt.
Für solche Leute tun man sich halt schwer Lösungen zu finden, die Investitionen nötig machen würden.
Kommt ja nicht von ungefähr, dass man die Rollstuhlfahrer ausgerechnet an der einzigen Stelle in der Halle untergebracht hat, wo man keine Stehplatzkarten verkaufen kann.
Die einzige Lösung, die man sich da letztes Jahr hat einfallen lassen war, wie man den Rollis für das, was man unverschämter Weise tatsächlich Rollstuhltribüne nennt, auch noch Kohle aus der Tasche ziehen kann. So kam man eben darauf, nach dem die Empörung darüber, dass dort für jedes Spiel Eintritt gezahlt werden soll groß war, den Leuten Dauerkarten zu verkaufen. Das ist schnell, einfach und sicher verdientes Geld und es braucht sich die ganze Saison niemand mehr darum kümmern. :eek:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Jul 2016, 16:22


Eine große, breite Rollitribüne direkt vor´m Fanshop und der Pistenbar, meinetwegen fast über die komplette Breite. Da passen dann locker 15-18 Rollis drauf.


Wie naiv ist das denn ?! ;)
Wenn Du das nächste mal beim Heimspiel bist, dann zähl mal durch, wie viele Leute da, vor allem wenn es richtig voll ist, teilweise in Dreierreihen hinter der Scheibe stehen. Die kaufen alle eine Stehplatzkarte und für die muss man gar nichts bauen, denen muss eben man nur die Karten verscheuern !!! :tschakka:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

uli27
Beiträge: 0
Registriert: So 12. Aug 2007, 14:00

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon uli27 » So 24. Jul 2016, 17:40

Ach übrigens, da in dem neuen VIP-Bereich auf der Stirnseite, oben hinter der letzen Sitzreihe, da wäre reichlich Platz für Rollis und einen Aufzug, für die VIP´S, die zu .......... sind, um die Treppe zu benutzen, gibt es dort bereits, der müsste gar nicht mehr gebaut werden.
Dann erklär mir mal wie man die Rollstuhlfahrer im Brandfall, wo man Aufzüge ja nicht benutzen darf wieder von da oben schnell runterbekommt ???

Hock91
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Apr 2008, 20:04
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Hock91 » So 24. Jul 2016, 18:02

Das war keinesfalls naiv gedacht, nur anhand von Hallen wie Duisburg mit ner großen Rolli-Tribüne sieht man doch, dass es geht.
Ich weiß, wie viele Leute da stehen. Gehe nicht erst seit gestern in die Halle. Dann stehen da halt weniger von denen oder man "siedelt" die um.
Wohin wäre dann ja beinahe egal (hinter das andere Tor oder noch auf die Stehplatztribüne). Die sind jedenfalls wesentlich flexibeler in ihren Möglichkeiten als Rollstuhlfahrer. Und jetzt erzähl mir nichts von nem "Gewohnheitsrecht" oder "die wollen ja zwei Drittel auf ihr Tor sehen" usw.
Irgendwann, irgendwann einmal, werden wir am Ende oben steh´n, oh IEC...!

Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Franky » So 24. Jul 2016, 19:09

Ich habe die Rollstuhlrample in Duisburg nicht so groß in Erinnerung. Mich würde auch mal interessieren, wie es in anderen Hallen so aussieht, relativ zum Gesamtfassungsvermögen natürlich. Hat da mal jemand eine Übersicht?
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Jul 2016, 19:27

Das war keinesfalls naiv gedacht, nur anhand von Hallen wie Duisburg mit ner großen Rolli-Tribüne sieht man doch, dass es geht.
Ich weiß, wie viele Leute da stehen. Gehe nicht erst seit gestern in die Halle. Dann stehen da halt weniger von denen oder man "siedelt" die um.
Wohin wäre dann ja beinahe egal (hinter das andere Tor oder noch auf die Stehplatztribüne). Die sind jedenfalls wesentlich flexibeler in ihren Möglichkeiten als Rollstuhlfahrer. Und jetzt erzähl mir nichts von nem "Gewohnheitsrecht" oder "die wollen ja zwei Drittel auf ihr Tor sehen" usw.

Kann es sein, dass Du da was völlig falsch verstanden hast ?
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Jul 2016, 19:41

Ach übrigens, da in dem neuen VIP-Bereich auf der Stirnseite, oben hinter der letzen Sitzreihe, da wäre reichlich Platz für Rollis und einen Aufzug, für die VIP´S, die zu .......... sind, um die Treppe zu benutzen, gibt es dort bereits, der müsste gar nicht mehr gebaut werden.
Dann erklär mir mal wie man die Rollstuhlfahrer im Brandfall, wo man Aufzüge ja nicht benutzen darf wieder von da oben schnell runterbekommt ???
Das würde wohl nicht funktionieren, scheidet also als Option aus.

Ist aber auch völlig wurscht, weil das was ich eigentlich damit sagen wollte ist, dass wenn die Roosters ein aufrichtiges Interesse daran hätten, eine der Sache angemessene und würdige Rollstuhltribüne in der Halle zu installieren, um mehr Platz für Rollis zu schaffen und ganz nebenbei die mehr als grenzwertige, meiner Meinung nach sogar beschämende Unterbringung der Selben in der Halle zu verbessern, dann würden sie eine Lösung dafür finden und es machen !!!!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Jul 2016, 21:04

Ich habe die Rollstuhlrample in Duisburg nicht so groß in Erinnerung. Mich würde auch mal interessieren, wie es in anderen Hallen so aussieht, relativ zum Gesamtfassungsvermögen natürlich. Hat da mal jemand eine Übersicht?
Sorry ... ich hab da keinen Überblick, ich für meinen Teil achte da nicht wirklich drauf, wenn ich ehrlich bin.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Rollstuhlfahrer

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 25. Jul 2016, 10:17

Ich denke die Leute, die hinterm Tor an der Pistenbar stehen würden sich bedanken, wenn man ihnen Rollstuhlfahrer "vor die Nase setzt", schließlich ist dort 2 Drittel lang das Heimtor.

Rollstuhplätze oberhalb der VIP Tribüne Stirnseite ist Quatsch, wie soll man die da im Notfall wegebkommen?

Behindertentoiletten gibt es soweit ich weiß auch nur in dem Bereich, wo die Rollstuhlfahrer jetzt untergebracht sind.
Und dort "normale" Fans hinzustellen, in zweier oder dreier Reihen, da würde die DEL sicher was husten bezüglich Gastmannschaft und Schiesdsrichter.

Bei der DEG gibt es zB 34 Rollstuhlplätze, das ist jeder 400ste Platz in der Halle.
in Mannheim sind es 28 Plätze auf 13.600 Zuschauer, also jeder 486ste Platz.
bei uns ist jeder 497ste Platz ein Rollstuhlplatz.

Mal ein Vergleich:
Allianz Arena: 75.000 Plätze / 227 Behinderte / jeder 330ste Platz
Westfalenstadion: 82.000 Plätze / 72 Behinderte / jeder 1.139ste Platz
Arena auf Schalke: 60.000 Plätze / 98 Behinderte / jeder 633ste Platz

Man sieht also, Iserlohn ist da nicht besser oder schlechter als andere Vereine, sogar große Bundesligisten haben deutlich weniger Kapazität.
1% der Kapazität muss laut Versammlungsstättengesetz für Rollstuhlfahrer ausgewiesen sein.
Das wird in Iserlohn erfüllt...