DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 2:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon bono » Mi 23. Mär 2016, 23:25

@Judge

Alles klar, mach ich ;)

Ist alles wirklich so schlimm? Wir haben 52 gute Spiele in der Hauptrunde gemacht und jetzt 3 schlechte Spiele in den Playoffs.

Ich finde es nicht wirklich gerecht solche Kommentare lesen zu müssen, auch wenn die Playoffs das Salz in der Suppe sind. Warum sind die 52 Spiele aus der Hauptrunde plötzlich nichts mehr wert?

Also ich verstehe es nicht wirklich was viele hier so schreiben.Wenn eure Firma euch rauswerfen will oder euren Vertrag nicht verlängern will, würdet ihr euch auch nicht mehr voll reinhängen oder?

Nawsk
Beiträge: 0
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Aachen

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Nawsk » Mi 23. Mär 2016, 23:39

Sehe das so wie bono.
In erster Linie geht es doch um den Spaß am Hockey. Den hatte ich das letzte halbe Jahr über.
Klar, gewinnen und den den Playoffs weiter kommen macht auch Spaß und bringt den Verein weiter, wird aber irgendwo auch überbewertet.
(Soll natürlich nicht heißen, dass Kritik nicht angebracht ist, aber bis zu den Playoffs wurde alles richtig gemacht und dafür sollte man auch dankbar sein)

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon JimBob » Do 24. Mär 2016, 00:06

Machen wir in den ersten 10 Minuten das 1:0 explodiert der See.
Explodiert der See gewinnen wir Spiel 5.
Gewinnen wir Spiel 5 gleichen wir die Serie in Nürnberg aus weil die Muffensausen bekommen und anfangen Fehler zu machen.
Gleichen wir die Serie in Nürnberg aus gewinnen wir Spiel 7.
Bringen wir es nicht zu Stande das der See explodiert werden wir ab morgen Urlaub haben.

We few, we happy few, we band of brothers

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon bono » Do 24. Mär 2016, 00:20

Es ist doch normal wenn sich ein Spieler in den körperbetonten Playoff Spielen nicht verletzen will, er will ja schliesslich beim neuen Klub unverletzt antreten.

Warum sieht man von Macek, Teubert und co rein gar nichts mehr? Die haben fertig und würden lieber in den Urlaub fahren, so siehts doch aus.

Was verlangen denn einige hier? Glaubt ihr ein Teubert hat ein Iserlohner Herz???

Der spielt für Geld !!!

Capo
Beiträge: 0
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 00:18

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:2

Ungelesener Beitragvon Capo » Do 24. Mär 2016, 00:23

Franky hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:@Franky
Du hast blackhawk vergessen ... auch eher zeigt wie es gehen kann und muss! ;)
[...]
Zwei Dinge fallen außerdem rund um diese Playoff-Serie aus Iserlohner Sicht auf. Viele Leute im Umfeld des Klubs haben schon vor der Serie, als noch keine einzige Sekunde gespielt war, (zu) laut vom Halbfinaleinzug geträumt. Und: Im Vergleich zu früheren Playoff-Serien wie 2007 gegen Frankfurt, 2014 gegen Hamburg oder 2015 gegen Ingolstadt verläuft diese Serie auf und neben dem Eis für Iserlohner Verhältnisse relativ ruhig, ja fast schon emotionslos ab. Noch zumindest …[/i]
(Quelle: eishockey-magazin.de)
Über unsere Gäste aus dem Frankenland hier können wir uns wirklich nicht beschweren, auch nicht über Capo. Hat zwar keine Ahnung, aber das hat Patrick ja auch nicht ;) :D
Da geht es in anderen Foren anders ab..


Noch ein drittes Ding.. kannst du als Facebookverweigerer nicht wissen.. Erstaunlich, wie viele heute ihre Roostersavatare und Bilder wieder gegen ihre eigenen Fotos zurück getauscht haben ... :floet:
Ey Moment mal... Ich hab gemerkt das der wohl auch nicht soviel Ahnung hat. Also bitte nicht in einen Sack mit ihm stecken... :D

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:2

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Do 24. Mär 2016, 00:33

Hey capo, heute kriegt ihr den Ar..... voll!

:lol: :lol: :lol: :D :D :D :lol: :lol: :lol: :D :D :D :rauf:


Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon JimBob » Do 24. Mär 2016, 00:45

GAMEDAY

DO OR DIE

KÄMPFEN KÄMPFEN KÄMPFEN

AUF GEHT`S

We few, we happy few, we band of brothers

Capo
Beiträge: 0
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 00:18

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:2

Ungelesener Beitragvon Capo » Do 24. Mär 2016, 00:52

tamifranz hat geschrieben:Hey capo, heute kriegt ihr den Ar..... voll!

:lol: :lol: :lol: :D :D :D :lol: :lol: :lol: :D :D :D :rauf:


Der Bono sagt das schon seit Spiel 2 und ich warte schon sehnsüchtig drauf..
Ist dein Orakel jetzt auch so schlecht? :D

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Warlock » Do 24. Mär 2016, 01:08

Capo kennst du den Spruch mit der Oper einer fetten Lady und einer Zigarre?Der wurde vor kurzem hier schonmal benutzt.Gilt immernoch.Genauso wie der mit dem angeschlagenem Boxer.Abgerechnet wird am Jüngsten Tag und bis dahin gilt es niemals angenockte Bauern zu unzerschätzen.Bei den meisten Anhängern ist die Zuversicht und Kampfeslust zurück.Wenn es einen Eishockeygott gibt sieht das Team es genauso und wenn das so ist habt ihr 60 knallharte Minuten vor euch und danach sehen wir weiter.

Capo
Beiträge: 0
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 00:18

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Capo » Do 24. Mär 2016, 01:19

Warlock hat geschrieben:Capo kennst du den Spruch mit der Oper einer fetten Lady und einer Zigarre?Der wurde vor kurzem hier schonmal benutzt.Gilt immernoch.Genauso wie der mit dem angeschlagenem Boxer.Abgerechnet wird am Jüngsten Tag und bis dahin gilt es niemals angenockte Bauern zu unzerschätzen.Bei den meisten Anhängern ist die Zuversicht und Kampfeslust zurück.Wenn es einen Eishockeygott gibt sieht das Team es genauso und wenn das so ist habt ihr 60 knallharte Minuten vor euch und danach sehen wir weiter.
Die Lady kenn ich auch, klar. Und unterschätzt wird hier sicherlich keiner. Wobei unsre Truppe es einem echt schwer macht das nicht zu tun. :lol:
Ich hatte vor der Serie nicht soviel Angst vor euch und die hab ich jetzt noch weniger. Aber auch nur weil wir zeigen was wir können. Ich hoffe mal das werden sie morgen auch machen, dann wirds schwer für euch.
Sollten wir ein bißchen nachlassen, werden ihr sicherlich da sein und dann wirds sicherlich schwer für uns.
Aber dann müsst ihr ja in die Hölle nach Nürnberg. Und wie ihr euch da wohl fühlt, wissen wir ja alle. Letzter regulärer Sieg am 18.12.2012...

Wobei du mir eines noch erklären mußt, was das mit dem Eishockeyxgott zu tun hat und wieso der ausgerechnet auf eurer Seite sein sollte? Oder hilft der immer zu denen die am meisten Schiss vor Checks haben oder wie? :D

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Warlock » Do 24. Mär 2016, 03:07

Der Eishockeygott ist immer auf der Seite der gerechten und mutigen Sache.Wenn unsere wieder nicht dazu bereit sind Schmerzen zu ertragen und die Gier es zu beweisen das Platz 3 berechtigt ist wieder nicht vorhanden ist wird der Eishockeygott wieder Strasssteinchen am Suspensorium tragen.Wenn sich unsere Herren Profis aber an die Jahrzehnte lange Tradition des Kampfes bis zum Ende erinnern, dann wird auch der Eishockeygott erkennen welche Seite die richtige ist.In diesem Sinne

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 24. Mär 2016, 08:13

Capo hat geschrieben:Aber dann müsst ihr ja in die Hölle nach Nürnberg.
Wenn dann bitte Klatschpappenhölle, wir wollen korrekt bleiben! :baeh:


Also ... es ist Gameday. Heute zählt es für die Roosters das Herz der Fans zurück zu gewinnen! Was am Ende dabei rauskommen mag, ist für mich zur Zeit zweitrangig. Sollte man mit wehenden Fahnen und Kampf bis aufs Messer am Ende rausfliegen, dann ist das so. Schaft man es ein Zeichen zu setzen und Spiel 6 zu erzwingen ... dann ist das so. Sollte man aber mit Schisserhockey und ohne Kampf und Einsatz im Angesicht der eigenen Fans vor dem Gegner kapitulieren, dann würde sich zeigen aus welchem Hols man nicht geschnitzt ist und das die Kritik der letzten Tage richtig war!

Hier Vorbereichte aus dem Frankenland (und von der Bild):

Ice Tigers auf Halbfinalkurs: So soll's heute in Iserlohn klappen - Zwischen Vollgas und Bremse - und ab in die Vorschluss-Serie!
(Quelle: nordbayern.de)

Tigers träumen wieder vom Titel | „Wir können uns nur selber stoppen“
(Quelle: bild.de)

Jari hat sich ja nun auch zu Wort gemeldet ... ich persönlich finde den Kommentar sehr schwach, passt irgendwie zum Spiel der Roosters - und er wirkt auf mich doch etwas ratlos, hilflos, konzeptlos.

Jari Pasanen: „Sie waren nicht faul!“
Eines lässt Jari Pasanen nicht gelten. „Sie alle wollen noch weiterspielen. Sie waren nicht faul!“, entkräftet der Trainer der Iserlohn Roosters die Kritik an seinen Spielern nach der derben 1:7-Niederlage im vierten Play-off-Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die Nürnberg Ice Tigers. Trotzdem versteht er den Unmut der Fans: „Natürlich tut denen die Niederlage auch weh, natürlich kann ich verstehen, dass sie sauer sind“, akzeptiert er die Schelte, die auf sein Team niederprasselt.

...

Unmittelbar nach der 1:7-Pleite begann die Analyse. Co-Trainer Jamie Bartman: „Die Spieler wollten zu viel. Von der Struktur her war das eines der schlechtesten Saisonspiele. Aber Nürnberg ist auch ein starker Gegner.“ Jari Pasanens Forderungen sind klar: „Wir dürfen der Scheibe nicht hinterherlaufen. Wir müssen Fehler erzwingen und dann Konter starten.“ Veränderungen wird er nicht vornehmen, im Tor beginnt Mathias Lange.

„Es ist durchaus möglich, drei Spiele in Folge zu gewinnen“, macht Pasanen sich und den Seinen Mut. Dann aber muss alles passen: „Die Stürmer müssen gut verteidigen, die Abwehrspieler müssen sicher stehen, und die Torhüter müssen ihre beste Leistung abrufen.“ Die Fans nicht zu vergessen: Die müssen auch wieder an ihr Team glauben – und hinter ihm stehen.

(Quelle: derwesten.de)

Man wird auch nicht müde auf die Stärke der Nürnberger hinzuweisen, vielleicht sollte man sich mehr auf sich und weniger auf den Gegner konzentrieren.

Egal ... ich gehe heute in die Halle und werde meinen Beitrag leisten, so wie es viele tun werden. Bin mal gespannt ob uns das Team dieses danken wird!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:2

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Do 24. Mär 2016, 08:31

Capo hat geschrieben:
tamifranz hat geschrieben:Hey capo, heute kriegt ihr den Ar..... voll!

:lol: :lol: :lol: :D :D :D :lol: :lol: :lol: :D :D :D :rauf:


Der Bono sagt das schon seit Spiel 2 und ich warte schon sehnsüchtig drauf..
Ist dein Orakel jetzt auch so schlecht? :D

.....schauen wir mal....

Das ist nicht orakelt, dass ist mein Feeling......3:1....... ! :tschakka:
Zuletzt geändert von tamifranz am Do 24. Mär 2016, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

FightingIrish1969
Beiträge: 0
Registriert: So 13. Mär 2016, 12:33
Wohnort: Nürnberg

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon FightingIrish1969 » Do 24. Mär 2016, 08:45

Derrerman hat geschrieben:Holla, bitte kommt alle mal wieder etwas runter !!!
Auch ich war mit meiner Familie zweimal in Nürnberg (zweimal 900 km / zweimal € 100 für Tickets).
Spiel 2 war schlecht / Spiel 4 war grottenschlecht, Arbeitsverweigerung, etc., alle Kommentare sind korrekt.
ABER : Wir lieben doch alle unsere Roosters, in guten wie in schlechten Zeiten !!!
51 Spiele waren wir positiv überrascht und haben unsere Spieler und Trainer bejubelt,
Spiel 52 waren wir alle negativ überrascht, aber naja ...,
Jetzt ist PO, Spiel 1 mit ordentlicher Leistung und Glück gewonnen / Spiel 2,3,4 mit indiskutabeler Leistung verloren. Aber so ist doch Sport ...
Nürnberg ist der erwartet schwere und unangenehme Gegner. Die gezeigten Leistungen in Spiel 2,3,4 waren erstklassig, geradezu meisterlich. Eine wirkliche, realistische Chance hatten wir Roosters gegen Nürnberger auf diesem Niveau spielend nicht.
Wir sind und bleiben ein Dorfverein (siehe Stadion, zweite Eisfläche, Jahresetat, Sponsoren, Vermarktung/Merchandising, etc.) und das ist auch keine Schande. Dafür haben wir ein volles Stadion mit super Fans und toller Stimmung, eine gesunde Finanzlage und keine Abhängigkeiten von Großsponsoren (Sabo, SAP, Red Bull, etc.). Die Großen zu ärgern, wie in dieser Saison, ist ein ehrgeiziges Ziel. Das wir dabei auch unsere Grenzen aufgezeigt bekommen, ist sehr wahrscheinlich.
Was sagt der Sport-Psychologe und Motivationstrainer (für Spiel 5) :
Iserlohn - Druck ist weg, da bereits von allen abgeschrieben / topmotiviert, man will sich nach den letzten Blamagen vor dem eigenen Puplikum beweisen / allerletzte Chance.
Nürnberg - Iserlohn wird jetzt unterschätzt / nicht voll motiviert / nicht voll konzentriert / ein Spiel 6 vor eigenem
Puplikum gegen auswärtsschwache Roosters als Absicherung und nochmaliger Einnahmen ist auch ein Ziel.
Darin liegt die Chance der Roosters !!!
Mit einem überzeugenden Sieg in Spiel 5 werden die Karten für Spiel 6 dann neu gemischt ...
Morgen jedenfalls sollten wir wie ein Mann hinter unseren Roosters stehen, mehr denn je !!!
Die Mannschaft muss merken, dass wir nach wie vor bedingungslos an sie glauben !!!
Noch ist nichts verloren ...
Dieser Post trifft es meiner Meinung nach, aus eurer Sicht ziemlich gut. Mir als Nürnberger wäre es natürlich lieber, wenn es so weiterläuft wie zuletzt und wir den Deckel heute Abend draufmachen.
Das wäre auch für die Nerven um einiges besser. Denn falls Iserlohn den Playoffschalter findet und einen überzeugenden Sieg einfahren sollte, hast du eine ganz neue Serie.
Doch daran will ich, speziell bei unserer Playoffhistorie, gar nicht denken. :D
Ich bin jetzt mal optimistisch und geh davon aus, dass wir den Sack zumachen!
Die Spannung steigt jedenfalls... :cool:

Grüße ins Sauerland

Franz

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 24. Mär 2016, 08:58

Jari hat sich ja nun auch zu Wort gemeldet ... ich persönlich finde den Kommentar sehr schwach, passt irgendwie zum Spiel der Roosters - und er wirkt auf mich doch etwas ratlos, hilflos, konzeptlos.
Ich vermute mal, die allermeisten Spieler im Iserlohner Kader incl. Trainer haben in ihrer gesamten Karriere ein so demoralisierendes Ereignis wie das 1:7 (und dann bei dieser Vorgeschichte!) noch nie erlebt. Das sitzt ganz tief im Bewusstsein eines jeden Spielers. Selbst ein Sieg heute wäre keine echte Katharsis. Pasanen wird im Sommer bestimmt uns davon berichten. Der wird ganze Fußballfelder mit seinem Rasenmäher bearbeiten. Andere Spieler, die wechseln, werden versuchen, diese Tage aus ihrer Erinnerung zu streichen.

Eine echte Katharsis wären drei Siege hintereinander. Sonst nichts! Wird bestimmt heute abend ein extrem interessantes Ereignis. So oder so.

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Do 24. Mär 2016, 09:16

casinosoul hat geschrieben:
Jari hat sich ja nun auch zu Wort gemeldet ... ich persönlich finde den Kommentar sehr schwach, passt irgendwie zum Spiel der Roosters - und er wirkt auf mich doch etwas ratlos, hilflos, konzeptlos.
Ich vermute mal, die allermeisten Spieler im Iserlohner Kader incl. Trainer haben in ihrer gesamten Karriere ein so demoralisierendes Ereignis wie das 1:7 (und dann bei dieser Vorgeschichte!) noch nie erlebt. Das sitzt ganz tief im Bewusstsein eines jeden Spielers. Selbst ein Sieg heute wäre keine echte Katharsis. Pasanen wird im Sommer bestimmt uns davon berichten. Der wird ganze Fußballfelder mit seinem Rasenmäher bearbeiten. Andere Spieler, die wechseln, werden versuchen, diese Tage aus ihrer Erinnerung zu streichen.

Eine echte Katharsis wären drei Siege hintereinander. Sonst nichts! Wird bestimmt heute abend ein extrem interessantes Ereignis. So oder so.
Doch, so ein Erlebnis hatten sie schon einmal,....in der Hauptrunde gegen....Nürnberg.... und erholt haben sie sich davon auch.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 24. Mär 2016, 09:33

Habe die 3:9-Klatsche live gesehen. Spiel war nach 5 Minuten vergessen. Ein ähnliches, aber nicht ganz so schlimmes Desaster wie das 1:7 war Anfang der 90er die Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Die Euphorie war grenzenlos. Im ersten Spiel in Riessersee liegen wir 0:5 oder so zurück. Ging 5:5 oder so aus. Davon hat sich die Mannschaft nie wieder erholt.

Alex
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 15:12

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Alex » Do 24. Mär 2016, 09:45

Die Hölle von Nürnberg? :O

Der war echt gut :lol:

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 24. Mär 2016, 09:57

Objektiv gesehen fand ich die Stimmung in N extrem euphorisch und eigentlich sehr ansprechend. Die hatten wirklich Stimmung in der Bude. Mehr als am Seilersee beim 2. Heimspiel.

Okay, bei so einem Gegner ist das keine Kunst.

Wahnsinn2016
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 08:58

Re: DEL-Playoffs 15/16 - Viertelfinale: IEC vs. NIT - 1:3

Ungelesener Beitragvon Wahnsinn2016 » Do 24. Mär 2016, 10:28

Jetzt hat man wieder einen ganzen Tag auf die Mannschaft gehauen. Jeder weiß warum was nicht läuft. Alles ist schlecht. Spieler sollen verbannt werden. Ja wir hätten als Trainer sofort eine Lösung, dürfen aber nicht. Sicher ist das was wir gerade erleben nicht schön. Auch nicht die Art und Weise. Weil wir sie uns auch in den kühnsten Träumen nicht haben vorstellen können. Aber denkt oder lebt irgendeiner noch positiv? Sport ist nicht Planbar. Dann würde ich jeden Tag wetten. Ein Sportler oder eine Mannschaft denkt nicht daran, dass er das nächste Spiel verliert, sondern glaubt immer an seine Chance. Es klappt nun mal nicht immer. Es kann auch mal desaströs aussehen. Und nur weil wir es sind, wird kein Gegner der Welt Platz machen. Der Sportler hat ein Ziel, wie in unseren Fall erst mal das Halbfinale erreichen. Dafür sind vier Siege notwendig, niemand sagt, dass du nicht verlieren darfst (egal wie) um das Ziel zu erreichen. Beim Zuschauer, das liegt an unserer Mentalität, ist jede Niederlage eine Katastrophe, und man blickt nur auf das „gewesene“ zurück, obwohl noch nichts passiert ist.
Wir haben nur diese eine Mannschaft, und stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir können sie jetzt nicht auswechseln wie es uns passt. Auch nicht den Gegner. Um Play-Offs zu gewinnen, müssen sehr viele Zahnräder ineinandergreifen, es muss alles passen. Vielleicht ist der Sieg heute Abend dieser Zeitpunkt um dann die ganze Serie zu gewinnen. Wir brauchen jetzt ein Schlüsselerlebnis. Irgendetwas muss heute passieren. :idee:
Jeder darf und soll seine Meinung kundtun, aber immer das große ganze im Auge behalten. Die Mannschaft hat eine hervorragende Hauptrunde gespielt. Wir sollten auch nicht glauben, dass der 3. Platz nichts mehr wert ist. Dann sind wir größenwahnsinnig geworden. Kein Spieler spielt absichtlich schlecht. Kein Spieler denkt jetzt schon an seinem neuen Club. Und Söldner sind sie dann auch vorher gewesen. Hört sich teilweise an, als ob man jeden Tag bei der Mannschaft in der Kabine wäre, und es wüsste.
Die Jagd nach Sündenböcken ist sehr einfach. Ich erspare mir das mit Mannheim und Ingolstadt die schon im Urlaub sind. Die wahrscheinlich lieber so eine schlechte Serie spielen würden (immer noch mit der Chance weiter zukommen), als gar keine. Und diese Spieler z.B. aus Mannheim, von denen bestimmt keiner weniger Verdient als unser Krösus, und deswegen schon viel besser spielen können als unsere Jungs, die müssen jetzt zusehen wie das kleine Iserlohn mit Spielern die unserer Meinung nach gar keine Lust mehr haben, immer noch dabei sind. Von Hamburg ganz zu schweigen. Es ist leider so, dass Erfolg zählt aber Misserfolge gezählt werden.
Leider vergessen wir viel zu schnell.
Vielleicht liegt es wirklich auch daran, was die Presse mittlerweile berichtet. Von „für Iserlohner Verhältnisse emotionslose Stimmung“. Für Sonntag hatte einer die Aussage parat, das 14:30 Uhr Kindergeburtstagszeit wäre. Dem muss ich wiedersprechen. Es war Play-Off Zeit. Es war Spiel drei angesetzt, und wir wollten oder konnten allen Anschein keine richtige Stimmung machen. Sollten wir jetzt auch „ausgetauscht“ werden, weil es nicht so hingehauen hat wie es der „Jahreszeit“ entspricht? Stellen wir Fans nicht auch Ansprüche an uns selbst? Haben wir nicht auch ein Ziel? Wollen wir nur Feiern, was die Mannschaft erreicht hat, oder wollen wir auch erwähnt werden, weil es ohne uns nicht geklappt hätte. Vielleicht haben wir am Sonntag auch mal einen schlechten Tag gehabt, und geglaubt dass halbe Kraft reicht (halb schwanger geht nicht!). Dem war aber nicht so. Heute zählt nur Fressen und gefressen werden. Ich für meinen Teil will nicht vor laufender Kamera gefressen werden. Lasst uns den TV Leuten, Experten, TV Zuschauern und vor allem Nürnberg zeigen, das wir Fans unseren „Hühnerhaufen“ wieder ans Laufen kriegen. Mit ohrenbetäubendem Lärm vom Einlass bis zur Schlusssirene. In Nürnberg ist zu hören, sie könnten sich nur selbst stoppen. Das ist falsch. Wir werden sie heute stoppen. Und was die Mannschaft dann mit denen macht, weiß ich nicht.
Unser Motto kann nur lauten: Ich glaube fest daran, es fängt erst richtig an. Wir leben jetzt, wir leben laut, wir wollen mehr, wir drehen auf. Für uns gibt es kein zurück, denn das ist unsere Chance aufs Glück. https://www.youtube.com/watch?v=qbJrR-kCxPw
In Diesem Sinne, positiv bleiben.
Der Anfang passt allerdings momentan nur zur Hauptrunde. Aber was nicht ist, kann ja wieder werden.
Ich wünsche uns allen einen unvergesslichen Abend. Ohne Klatschpappen! Und wir machen das auch nicht mit den Fähnchen. :schal:
Wenn das Stadion dunkel wird, die Intros beginnen, die Fans anfangen zu singen,die Halle bebt beginnt unser Leben!