06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag 0:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
GO Roosters
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 10:29

06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag 0:1

Ungelesener Beitragvon GO Roosters » Fr 4. Mär 2016, 22:16

Comeback Kid Mo. Müller ist wieder im Ausland :jump: :jump: :jump:
Wunderkerzen vs. Schwingende Taschentücher

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Fr 4. Mär 2016, 22:29

GO Roosters hat geschrieben:Comeback Kid Mo. Müller ist wieder im Ausland :jump: :jump: :jump:
Und das war jetzt so wichtig warte doch ab bis Judge seinen Bericht geschrieben hat dann ist wenigstens Struktur drin :floet: :floet: :floet:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 4. Mär 2016, 23:54

DEL - 52. Spieltag 2015/2016

G A M E D A Y am Seilersee

Bild vs. Bild

So. 06.03.2016 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 14:30 Uhr - live bei Servus-TV – Übertragungsbeginn 14:10 Uhr
Bild
_____________________________________

Spielleitung:
HSR Bauer, Stephan
HSR2 Schütz, Markus

LSR1 Kyei-Nimako, Denis
LSR2 Leermakers, Joep
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2015/2016:
13.12.15 - KEC vs. IEC - 4 : 3 nP
10.01.16 - IEC vs. KEC - 6 : 1
26.01.16 - KEC vs. IEC - 2 : 0
____________________________________

Es ist vollbracht! Die Iserlohn Roosters, das kleine sauerländische Dorf, hat es den großen der Liga gezeigt und man geht mit dem wichtigen Heimrecht in das Viertelfinale der DEL! Mit einem 5:2-Sieg konnten die letzten Punkte eingefahren werden und ein Platz unter den ersten vier Teams der Liga ist den Iserlohnern nicht mehr zu nehmen. Es ist ein Märchen, es ist Wahnsinn, es ist einfach die Geschichte des kleinen Teams aus der Provinz, das den „Geldsäcken“ aus der weiten Eishockeywelt gezeigt hat, dass es auch mit Teamspirit funktionieren kann. Das Team ist der Star und der Rest ist nur noch Zugabe. Denn Platz 1 und damit die Hauptrundenmeisterschaft ist noch im Rahmen des Möglichen. Und Mathias Lange sagte es im Interview: man will jetzt diesen ersten Platz! Dafür muss man am Sonntag den letzten Gegner Schlagen, der in der Hauptrunde am Seilersee antritt und das werden die Kölner Haie sein. Und sollte München einen Punkt weniger holen als die Roosters, dann würde dies eine fulminante Hauptrunde krönen, wobei selbst Platz 3 für den kleinen Club vom Seilersee ein riesiger Erfolg ist.

Die Haie selbst haben mit einem Derbysieg gegen die DEG (3:1) das Ticket für die Pre-Playoffs gebucht, man steht aktuell auf Platz 9, hat 74 Punkte und kann von Hamburg auf 11 nicht mehr eingeholt werden (69 Punkte). Auf Platz 10 steht Mannheim, die zu Hause gegen Straubing das Nachsehen hatten (1:3), aber trotzdem nach zwei Niederlagen in Folge in den Pre-Playoffs antreten dürfen. Und vor Köln finden sich Straubing (75 Punkte) und Ingolstadt mit 76 Punkten. Diese vier Teams machen die Platzierungen auf den Plätzen 7 – 10 unter sich aus und am Ende wird man sehen, wer gegen wen in den Pre-Playoffs antreten wird. Nach oben besteht für keinen eine Chance, denn mit 83 Punkten steht Nürnberg auf Platz 6, Düsseldorf ist Fünfter mit 84 Punkten, Wolfsburg konnte durch einen Sieg nach Penaltyschießen in München den vierten Platz erobern (84 Punkte, besseres Torverhältnis als die DEG). Auf Drei steht zur Zeit noch Berlin mit 89 Punkten, München und Iserlohn weisen beide 91 Punkte auf. Also wird der Hauptrundenmeister von Berlin, München oder Iserlohn gestellt, wobei Iserlohn Köln zu Gast hat, Berlin muss sich zu Hause gegen Mannheim versuchen, die Münchner treten in Ingolstadt an. Alles drei Spiele, in denen es für die Beteiligten um die beste Ausgangsposition für die Playoffs geht.

In Köln bekam man gerade noch so die Kurve und konnte nach dem Trainerwechsel, nachdem Niklas Sundblad entlassen und durch Cory Clouston ersetzt wurde, ein paar Siege feiern und damit die Teilnahme an den Pre-Playoffs sichern. Vierzehn Spiele konnten die Haie zu Hause gewinnen, es gingen aber auch elf verloren. Auswärts sieht die Statistik ausgeglichen aus, denn zwölf Siegen stehen dreizehn Niederlagen gegenüber. Mit +7 hat mein ein positives Torverhältnis, geschossen wurden 145 Treffer, während man 138 Gegentreffer hinnehmen musste. In Unterzahl ist man das viertschlechteste Team (Quote 79%), in Überzahl steht mal als zweitschlechtestes Team da (Quote 16,1%).

Im Tor könnte der Ex-Iserlohner Daniar Dshunussow auflaufen, da Gustav Wesslau offenbar erkrankt ist, er konnte im Derby gegen die DEG nicht antreten. Ob er am Sonntag dabei sein kann, muss sich zeigen. Allerdings zeigte der Ex-Iserlohner gegen die DEG eine souveräne Leistung und er konnte nur einmal überwunden werden. Spannend ist die Brisanz, die durch das Interview mit Moritz Müller am 10.01.2016 beim letzten Aufeinandertreffen in Iserlohn, immer noch im Raum steht, als er die Roosters als 1-C-Nationalmannschaft von Kanada bezeichnete, was die Iserlohner zum Anlass nahmen, ein spezielles Trikot aufzusetzen und auch weitere Fanartikel in Umlauf zu bringen, die dieses Thema aufgreifen. Die Meinungen über die Aktion gehen auseinander, aber sie stehen bei einer Begegnung der Haie mit den Roosters in jedem Fall im Raum. Auf ein Wiedersehen mit Colten Teubert freut sich der Kapitän der Kölner Moritz Müller, der „handfeste“ Erinnerungen an sein letzten Spiel in Iserlohn haben dürfte. Für Trainer Cory Clouston wird es der erste Kontakt mit der Eishalle am Seilersee und den frenetischen Fans der Iserlohner werden, die ihr Team für das Erreichte sicher über 60 Minuten abfeiern werden, egal was auf dem Eis passiert. Es bleibt abzuwarten, wie der Trainer damit umgehen wird.

Hier die Scorerwertung der Kölner Haie: Philip Gogulla 46 Punkte (20 Tore, 26 Assists), Patrick Hager 44 Punkte (14 Tore, 30 Assists), Dragan Umicevic 42 Punkte (7 Tore, 35 Assists), Shawn Lalonde 35 Punkte (12 Tore, 23 Assists), Ryan Jones 30 Punkte (15 Tore, 15 Assists) und Fredrik Eriksson 29 Punkte (10 Tore, 19 Assists).

In Iserlohn dagegen herrscht nun Aufbruchstimmung. Man konnte das Heimrecht in den Playoffs sichern und das, obwohl man mit einer kurzen Bank in Hamburg antreten musste. Doch nachdem die Freezers gegen Iserlohn einen Rückstand in einen Vorsprung umgewandelt hatten, wurden sie innerhalb weniger Minuten überrannt und hatten keine Chance mehr auf den Einzug in die Preplayoffs. Die Iserlohner zeigten aus einer starken Defensive ihre Kaltschnäuzigkeit und machten aus wenigen Chancen die entscheidenden Tore. Nach dem Ausgleich brachen bei den Freezers alle Dämme und sie hatten den eiskalten Roosters nichts mehr entgegen zu setzen.

Was soll man über das Team sagen? Selbst mit einer kurzen Bank aufgrund einiger Erkrankungen (Dupont, Shevyrin), Verletzungen (Cote) und Sperren (Teubert) wurden die Freezers in die Schranken gewiesen und aus den Playoffs geworfen. Das Team hat sich, wie über die ganze Saison, als Team gezeigt, als Team gekämpft und als Team gewonnen. Man opfert sich füreinander auf, man kämpft zusammen und hält sich an das taktische Konzept der Trainer. Beispielhaft muss man hier den unermüdlich arbeitenden Jason Jaspers nennen, der trotz einer Gesichtsverletzung nach einem Pucktreffer zurück aufs Eis gegangen ist, um seinen Anteil am Sieg gegen Hamburg zu leisten. Ansonsten strahlt das Team eine Zuversicht aus, die manchmal schon unheimlich ist. Mit diesen Roosters ist in den Playoffs zu rechnen, große Dinge sind möglich.

Für beide Teams ist ein Stück weit der Druck vom Kessel, doch spielen die Haie noch um das Heimrecht in der Preplayoffs und zudem versuchen die Iserlohner Platz 1 anzugreifen. Wäre man am Ende dort angesiedelt, dann wäre das der größte Erfolg der Iserlohn Roosters in der Vereinsgeschichte, wobei dies selbst mit Platz 3 schon so wäre. Und dem Team ist noch mehr zuzutrauen! Die Torhüterfrage ist für das Spiel am Sonntag noch nicht veröffentlich worden, auch ob die verletzten bzw. erkrankten Spieler dabei sein können, ist noch nicht bekannt. Auch wird sich zeigen müssen, ob man in Anbetracht der anstehenden heißen Phase angeschlagene Spieler schonen wird. Diese Entscheidung liegt beim Trainergespann Pasanen und Bartman, sie geben die Marschroute vor. Fakt ist, dass ganz Eishockeydeutschland Zeuge einer Sensation werden kann, da das Spiel live bei ServusTV gezeigt wird: sollten die Roosters einen Punkt mehr als die Roten Bullen aus München erspielen, dann zieht man als Hauptrundensieger in die Playoffs, aber vor allem in die Geschichtsbücher ein. Die Halle ist schon seit mehreren Wochen ausverkauft und die Stimmung wird aufgrund der Situation aber auch aufgrund des Gegners überragend sein.

Hier die Scorerwertung der Iserlohn Roosters: Luigi Caporusso 48 Punkte (18 Tore, 28 Assists), Mike York 43 Punkten (14 Tore, 29 Assists), Jason Jaspers 42 Punkte (16 Tore, 26 Assists), Nick Petersen 42 Punkte (21 Tore, 20 Assists), Brooks Macek 39 Punkte (21 Tor, 18 Assists), Ryan Button 28 Punkte (6 Tore, 22 Assists), Boris Blank 27 Punkte (8 Tore, 19 Assists) und Bobby Raymond 27 Punkte (12 Tore, 15 Assists).

Der Worte sind zu viel gewechselt, Taten sind es, die das Eishockeyspielen so besonders machen. Und darum blicken wir auch gespannt auf den Sonntag, an dem die Roosters die Haie aus Köln beschäftigen werden, mit dem Ziel am Ende der 52. Spieltage vom Platz an der Sonne zu grüßen. Für Köln geht es indes darum sich eine gute Ausgangsposition für die Pre-Playoffs zu erspielen, wobei die Teilnehmer in der ersten Playoff-Runde schon ein erlesener Kreis sind. Mit Meister Mannheim, Köln und Ingolstadt, ergänzt durch die Straubing Tigers treten hier drei Titelkandidaten an, die sich jetzt erst mal für das Viertelfinale qualifizieren müssen. Somit wird mindestens einer dieser Titelkandidaten schon frühzeitig in den Urlaub gehen dürfen. Es ist zu erwarten, dass beide Teams am Sonntag in diesem Westderby alles aufbieten werden, die eine oder andere Rechnung ist noch zu begleichen, der Rahmen für ein richtig gutes Eishockeyspiel ist gegeben. Und die Fans werden ihren Teil dazu beitragen, dass dieser Eishockeynachmittag unvergessen wird.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Fr 4. Mär 2016, 23:56

Bei DEL.org steht:

"Iserlohn und München machen die Teilnahme an der Champions Hockey League (CHL) am Sonntag per Fernduell unter sich aus (Berlin ist bereits qualifiziert)."

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Sa 5. Mär 2016, 00:06

Ab 14:10h auf Servus TV für alle die nicht dabei sein können (wie ich :heul: )

http://www.servustv.com/de/Themen/Sport/DEL/Live-Spiele
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 5. Mär 2016, 00:35

JudgeDark hat geschrieben: Wer nun am Ende auf dem Eis stehen wird und dies auch bewerkstellingen kann, der kann hier in eine Runden auf der Fläche der Profis drehen
Bild Bild

We few, we happy few, we band of brothers

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Warlock » Sa 5. Mär 2016, 02:30

Was auch immer getan werden muß um Mister York noch ein Jahr am See spielen zu lassen sollte getan werden.Langsam oder nicht 42 Scorerpunkte machst du nicht wenn der Gegner zu schnell für dich ist.

Hardy86
Beiträge: 0
Registriert: Do 11. Feb 2016, 19:57

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hardy86 » Sa 5. Mär 2016, 03:25

Hallo Roosters, IEC`s, ECD Sauerland, ECD Iserlohn und EC Deilinghofen FANS!!!

Mein erster Beitrag hier im Forum ist von absoluter Begeisterung geprägt! :)

Ich bin das erste mal 1986 als 7 jähriger mit meinem Vater zum damaligen ECD Iserlohn gegangen. Über Jahre durfte ich immer mehr und regelmäßiger die Spiele mit verfolgen. Die Chaos Saison 87/88 und den Wiederaufbau danch in der Oberliga mit dem eishockeyverrückten Heinz Weifenbach habe ich komplett miterlebt. Ebenso die Zweitligajahre als ECD Sauerland mit den Top Scorern Doucet, Evtushevski, Stevie MC Neil etc... :cool: :tschakka:

Das denkwürdige Halbfinale gegen Köln 1986 klingt mir immer noch in den Ohren wenn ich mich laut an das eine oder andere Gespräch erinnere... :jump:

Leztztes Jahr war ich schon davon üerzeugt, wir würden uns am Ende gegen Ingolstadt durchsetzen. Leider falsch gelegen. :(

Dieses Jahr hatte ich schon früh die Hoffnung/Vermutung, dass jetzt wieder die Zeit gekommen ist an die großen Zeiten der Vereinsgeschichte anzuknüpfen zu können bzw. dass die Möhlichkeit besteht nahezu Unvorstellbares zu erreichen. :P :) :rauf:

Ich bin jetzt schon sooooo begeistert über die Saison! Es wird am Ende der regulären Saion Platz 1-3 werden, das steht nun fest. Unfassbar!!!
Alle die jetzt fordern, man müsse unbedingt ab sofort groß denken... Bitte bleibt einigermaßen demütig... Alles was jetzt schon ist, verdient das Prädikat "herrausragend"! Und sollte das Viertelfinale überstanden werden, schreiben wir wieder Geschichte... :)

Ich traue den Jungs dieses Jahr aus ganz persönlichen Gründen wirklich ALLES zu! :)

Aber lasst uns von Spiel zu Spiel jedes Spiel gebührend feiern und für jeden Gegener zur Hölle machen!!! :) :lol: :cool:
[b][color=#000080]Seit wir zwei uns gefunden...[/color][/b] [color=#000080][b]Ooooh ECD[/b][/color]... :schal: :jump:

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Sa 5. Mär 2016, 06:37

Sehr gesunde Einstellung, lieber Bruce Hardy! :rauf:

Vor dieser Saison habe ich gesagt, mein Wunsch ist es, Viertelfinale zu spielen und mein Traum Halbfinale. Das sehe ich auch jetzt, nach dieser Vorrunde, so. Klar poppt immer mal wieder kurz der Rathausplatz auf, wenn man seiner Phantasie freien Lauf lässt, aber man sollte nicht die Bodenhaftung verlieren. In den Playoffs wird nochmal ein anderer Wind wehen. Da kommt es m.E. vor allem auf sehr erfahrene und extrem abgewichste Spieler an: Von denen haben wir zwei oder drei, Teams wie München, Berlin oder Mannheim aber deutlich mehr.

Mannheim ist sowieso mein absoluter Nicht-Wunsch-Gegner fürs Viertelfinale. Für die fängt die Saison bei Null an und sie können eine verkorkste Vorrunde innerhalb weniger Wochen vergessen machen. Dass sie das Zeug dazu haben, haben sie im Spätherbst bewiesen, als sie für acht oder zehn Spieltage fast in einer anderen Liga spielten. Ich hoffe aber natürlich, dass die Köpfe bei denen nicht frei werden; die können sich ja nicht anderthalb Wochen sammeln, sondern müssen gleich - mit viel Druck - in die Pre-Playoffs gehen. Und vielleicht kriegen wir ja einen ganz anderen Gegner im VF - wäre mir am liebsten.

So oder so - alles ist drin, sogar der ganz große Wurf. Diesen jetzt aber zum Maß aller Dinge zu machen und sich allzu sehr darauf zu fixieren, finde ich überzogen. Und wie ein Mitglied richtig geschrieben hat, raubt einem eine solche Erwartungshaltung nur unnötig den Spaß.

Ich bin übrigens auch 1986 das erste Mal beim Eishockey gewesen. Allerdings nicht als siebenjähriger mit meinem Vater, sondern als 18-jähriger mit meinem ersten Auto, einem lindgrünen Honda Accord der ersten Generation. Und was das legendäre HF gegen Köln (2:0) angeht: Jemand hat in einem Thread geschrieben - finde es nicht mehr - Doppelpack Martti Jarko; ich bin ziemlich sicher, dass es ein Doppelpack von Pokorny war (?).

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Sa 5. Mär 2016, 06:59

Artikel kürzlich übrigens über Bruce Hardy im Guardian!

http://www.theguardian.com/sport/2016/f ... y-iserlohn

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Sa 5. Mär 2016, 07:13

Demut ist eine unterwürfige Geisteshaltung eines gottesfürchtigen Knechts gegenüber seinem Herrn. In religiösen Fragen bin ich absolut unmusikalisch. Selbst der Seilersee ist für mich keine Ersatzreligion.

Wenn ich an Demut denke, schüttelt es mich ganz gewaltig.

Lasst ins lieber München vom Hauptrundenthron stürzen! :D Keiner soll mehr vor Iserlohn stehen. Auf zur Hockey Revolution. :lol:

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Sa 5. Mär 2016, 07:30

Wette darauf, dass es am Sonntag von den Rängen "Deutscher Meister nur der IEC" schallt, wenn es gut gegen den KEC läuft. Hörte man schon in Hamburg.

Das ist Musik in meinen Ohren. :floet:

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 5. Mär 2016, 07:31

casinosoul hat geschrieben:Demut ist eine unterwürfige Geisteshaltung eines gottesfürchtigen Knechts gegenüber seinem Herrn. In religiösen Fragen bin ich absolut unmusikalisch. Selbst der Seilersee ist für mich keine Ersatzreligion.

Wenn ich an Demut denke, schüttelt es mich ganz gewaltig.

Lasst ins lieber München vom Hauptrundenthron stürzen! :D Keiner soll mehr vor Iserlohn stehen. Auf zur Hockey Revolution. :lol:
Demut, Skepsis, Understatement...das ist doch ok, das Wichtigste ist doch, dass wir Alle das gleiche Ziel haben und unser Team dabei gnadenlos unterstützen werden, oder? ;)
Mit Religion hat das auch gar nix zu tun, diesen Verein habe ich bereits vor Jahren verlassen.
Apropos verlassen...ich habe mir grad die Zusammenfassung aus Hamburg angesehen. Wer immer nun auch die Roosters verlassen wird, er wird mir fehlen.... :roll:
Where's the Revolution?

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 5. Mär 2016, 07:34

casinosoul hat geschrieben:Wette darauf, dass es am Sonntag von den Rängen "Deutscher Meister nur der IEC" schallt, wenn es gut gegen den KEC läuft. Hörte man schon in Hamburg.

Das ist Musik in meinen Ohren. :floet:
Das ist auch gut so, das Team kann durch solche Gesänge eigentlich nur beflügelt werden! :rauf:
Where's the Revolution?

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Sa 5. Mär 2016, 07:35

Skepsis und Understatement haben nichts mit Demut zu tun. Aber lassen wir hier philosophische Fragen aus dem Spiel.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 5. Mär 2016, 07:41

casinosoul hat geschrieben:Skepsis und Understatement haben nichts mit Demut zu tun.
Ach echt? :O
Ich meinte auch nur, dass es doch egal ist ob ein Fan sich schon vor dem Iserlohner Rathaus sieht oder mit dem Erreichten bereits mehr als zufrieden ist, die Unterstützung muss die gleiche sein, 100 Prozent ;)
Where's the Revolution?

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Sa 5. Mär 2016, 07:46

Logo. :schal:

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 5. Mär 2016, 08:33

Demut ist die Bereitschaft, etwas als Gegebenheit hinzunehmen, nicht darüber zu klagen und sich selbst als eher unwichtig zu betrachten. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Nawsk
Beiträge: 0
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Aachen

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Nawsk » Sa 5. Mär 2016, 08:36

Seit der Länderspielpause haben wir bis jetzt 18/21 Punkten geholt. Jetzt kommt nochmal eine Pause, was danach möglich sein wird kann man nur erahnen.
Der Fall, dass wir das Heimrecht haben, aber es offensichtlich gar nicht brauchen um zu gewinnen ist nun eingetreten.... Verdammt :D
Am Sonntag wird alles gegeben und am Ende bleibt nur zu hoffen, dass wir danach nicht auf 3 und Nürnberg auf 6 steht. Bei den Preplayoff-Teams sind auch einige unangenehme dabei, aber da sehe ich unsere Chancen deutlich besser.
Dass das Spiel auf ServusTV übertragen wird ist definitiv eine gute Wahl. So können auch die Massen an Fans, die keine Karte bekommen haben, das Spiel mitverfolgen.

Ich freu mich auf morgen :)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 06.03.2016 - IEC vs. KEC - DEL 2015/2016 - 52. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Sa 5. Mär 2016, 09:00

Das Spiel gegen Köln ist jetzt sehr schwer einschätzbar, Iserlohn ist durch und wenn auch Lange unbedingt noch auf Platz 1 will muß das nicht zwangsläufig Pasanens Wunsch sein.

Verletzte und kranke Spieler sollten jetzt lieber 30% runterfahren und sich ausruhen, obwohl ich Iserlohn jetzt auch gerne auf Platz 1 sehen würde.

Scheiß auf Köln, auf die eigene Gesundheit sollte jetzt geachtet werden, Pasanen wird sicherlich auch so denken.

Ob Köln jetzt 5-2 verliert oder sogar knapp gewinnt interessiert mich einen absoluten Scheiß, Iserlohn hat jetzt ganz andere Ziele !

Wahnsinn was dieser kleine Bauernklub geleistet hat, ich glaube so eine geile Saison werden wir so schnell nicht wiederholen können.

Ich trau mich das ja fast nicht zu sagen Judge, wie du schon sagtest lag ich letztens noch " sehr knapp" falsch, aber jetzt kann mein Traum auf dem alten Rathausplatz wirklich in Erfüllung gehen :jump:

Wenn nicht jetzt wann dann ?????????????