04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag 2:5

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag 2:5

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 3. Mär 2016, 19:31

DEL - 51. Spieltag 2015/2016

Bild gg. Bild

Fr. 04.03.2016 - Barclaycard Arena - Hamburg - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Spielleitung:
HSR Krawinkel, Markus
HSR2 Schukies, Gordon

LSR1 Höfer, Marcus
LSR2 Salewski, Kevin
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 15/16:
09.10.15 - IEC vs. HHF - 3 : 2
27.11.15 - HHF vs. IEC - 1 : 2 SO
03.01.16 - IEC vs. HHF - 6 : 3
____________________________________

Letztes Auswärtsspiel in der Hauptrunde 2015/2016 und die Roosters reisen zu den Freezers aus Hamburg. Für die Kühlschränke geht es inzwischen um alles, denn man steht zur Zeit nicht auf einem Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Pre-Playoffs berechtigt. Für Hamburg wäre das eine Ergebnis, welches keinen befriedigen und dem Anspruch nicht gerecht werden würde. Für Iserlohn geht es weiter um das Heimrecht im Viertelfinale, wobei die Tabellensituation nach dem Spieltag vom Mittwoch weiterhin eng ist. Aber eins nach dem anderen.

Wie gesagt, in Hamburg bekommt man langsam Panik. Selbst im Spiel gegen Krefeld konnte man auf eigenem Eis nur knapp einen Sieg nach Penaltyschießen davon tragen (3:2), nachdem man schon 0:2 zurückgelegen hatte. Und für Hamburg kommt es auf jeden Punkt an, den man in den ausstehenden zwei Spielen noch einfahren kann. Dies kann zu einem Motivationsschub führen, es kann aber auch lähmen. Dabei hat man zu Hause immerhin 16 Spiele gewinnen können, verloren gingen 9, zuletzt hat man fünf der letzten sechs Heimspiele für sich entschieden. Auswärts ist die Statistik bei weitem schlechter, 7 Siegen stehen 18 Niederlagen gegenüber. Aktuell sind die Hamburger auf Platz 11 in der Tabelle und stehen mit 69 Punkten zwei Zähler hinter den Kölner Haien auf Platz 10. Es ist also noch nichts verloren, aber man darf sich keine Niederlagen mehr erlauben. Augsburg dagegen auf Platz 12 liegt drei Punkte hinter den Freezers, man kann sich also nicht sicher sein, dass man von hinten bei einer Niederlage gegen die Iserlohner nicht überholt wird. Wie also werden die Hamburger reagieren, Panik oder Zuversicht?

Fakt ist, dass man einen Rückstand aufholen und das Spiel gegen Krefeld noch gewinnen konnte. Die Pinguine sind mit dem Punktgewinn nun punktgleich mit Schwenningen, die überraschend in Berlin mit 4:2 gewinnen konnten und somit den Iserlohnern Schützenhilfe gegeben haben. Am letzten Spieltag müssen die Freezers zu den Straubing Tigers reisen, also bietet das Heimspiel eine bessere Chance, um sich in die Pre-Playoff-Plätze zu kämpfen. Der Zug ist noch nicht abgefahren, denn selbst die Adler auf Platz 8 sind noch in Reichweite (73 Punkte), da bei einem Abstand von vier Punkten noch sechs Punkte auszuspielen sind. Es ist also zu erwarten, dass die Hamburg Freezers am Freitag alles in die Waagschale werfen werden, um den Roosters die drei Punkte abzutrotzen. Und trotzdem ist man davon abhängig, dass die Kölner, Straubinger oder Mannheimer punkte liegen lassen. Mannheim trifft zu Hause auf Straubing und muss am Sonntag nach Berlin, Straubing spielt in Mannheim und dann zu Hause gegen Hamburg und Köln spielt zwei Westschlager aus, wenn man am Freitag die DEG zu Gast hat und am Sonntag das Saisonfinale in Iserlohn („gegen Kanada-1-C“) bestreiten muss. Es bleibt also spannend im Kampf um die erste Playoff-Runde.

Im Tor stand bei den Freezers zuletzt Dimitri Kotschnew, der nach seiner Verletzung wieder erste Wahl für Trainer Serge Aubin zu sein scheint (Fangquote 91%, Gegentorschnitt 2,5). Insgesamt hat er diese Spielzeit allerdings nur 19 Spiele bestritten. Bei den kassierten Toren stehen die Freezers zur Zeit auf Platz vier im Vergleich der DEL-Clubs, man stellt das Team mit den zweitwenigsten geschossenen Toren, mit 136:158 hat man ein negatives Torverhältnis (-22). Mit einer Überzahl-Quote von 17,2% sind die Hamburger das viertschwächste Team der Liga, in Unterzahl stellt man mit 76,5% das zweitschwächste Team.

Hier die Scorerwertung der Hamburg Freezers: Jerome Flaake 35 Punkte (14 Tore, 21 Assists), Philippe Dupuis 33 Punkte (16 Tore, 17 Assists), Thomas Oppenheimer 32 Punkte (20 Tore, 12 Assists), Marcel Müller 26 Punkte (8 Tore, 18 Assists), Mathieu Roy 25 Punkte (3 Tore, 22 Assists) sowie Michael Davies 22 Punkte (10 Tore, 12 Assists) und Garrett Festerling 22 Punkte (6 Tore, 16 Assists).

Es geht also auch auf fremden Eis! Die Roosters konnten mit einem krankheitsbedingt kleinen Kader bei den Adlern gewinnen, drei Punkte einsacken und den zweiten Tabellenplatz erkämpfen. Immerhin sind es jetzt schon fünf Punkte Vorsprung auf Platz 5 (gehalten von Nürnberg), das Heimrecht rückt immer weiter in den Bereich des Möglichen. Allerdings war es ein hartes Spiel und der Frust der Mannheimer entlud sich nach dem Spiel, als es zu einer kleinen Rauferei kam, bei der Colten Teubert leider eine Spieldauerstrafe kassierte und am Freitag gegen Hamburg somit nicht zu Verfügung steht. Insgesamt sieht es in der Defensive bitter aus, denn auch J. P. Cote kann noch nicht wieder einsteigen und fällt aus. Und offenbar ist auch Michel Periard angeschlagen. Geplant ist, dass Denis Shevyrin nach einer Kontrolle am Freitag dabei sein kann und auch Chris Connolly ist nach der Erkältung wieder mit von der Partie. Für Dupont gilt das leider nicht, der fällt weiterhin wegen der Erkältungserkrankung aus. Ggf. wird bei Verteidigermangel Cody Sylvester in die Defensive wechseln, im Tor wird im jeden Fall Mathias Lange stehen (Fangquote 92,2%, Gegentorschnitt 2,55), das war schon vor dem Mannheimspiel klar kommuniziert worden.

88 Punkte zwei Spieltage vor dem Ende ... wer hätte damit schon gerechnet. Doch es ist wie es ist und man muss sich als Fan vielleicht einfach bei dem Blick auf die Tabelle kneifen, damit man merkt, dass es Wirklichkeit ist. Zwei Punkte und man steht sicher mit Heimrecht im Viertelfinale und das wäre für jeden kommenden Gegner eine freudige Nachricht, dass man ggf. vier mal im „stillen Iserlohn“ ran muss. Das Torverhältnis beträgt +17, geschossen hat man 157 Tore, 140 kassiert. Bemerkenswert auch die Überzahlstatistik, mit einer Quote von 21,4% sind die Roosters auf Platz 2 zu finden, stimmig zum aktuellen Tabellenplatz. München als Spitzenreiter weist 90 Punkte aus, Berlin als Dritter liegt bei 86 Punkten, dicht gefolgt von der DEG mit 84 Punkten. In Unterzahl sind die Roosters bei weitem nicht so stark, hier steht man mit einer Quote von 82,1% im Mittelfeld der Liga. Richtig gut drauf ist weiterhin die Reihe mit Caporusso, Jaspers und Macek, die auch gegen Mannheim erheblich zum Sieg und den drei Punkten beigetragen haben. Bei den Strafen steht man zur Zeit mit 822 Minuten auf Platz 5 in der DEL, Mannheim ist in dieser Wertung Spitzenreiter mit 1.111 Minuten. Es bleibt abzuwarten, wie Jari Pasanen sein Team am Freitag aufstellen wird, sicher davon abhängig, welcher Spieler wirklich zur Verfügung steht und welcher nicht.

Hier die Scorerwertung der Iserlohn Roosters: Luigi Caporusso 46 Punkte (18 Tore, 28 Assists), Jason Jaspers 42 Punkte (16 Tore, 26 Assists), Mike York 41 Punkten (13 Tore, 28 Assists), Nick Petersen 39 Punkte (19 Tore, 20 Assists), Brooks Macek 37 Punkte (19 Tor, 18 Assists), Ryan Button 28 Punkte (6 Tore, 22 Assists), Boris Blank 27 Punkte (8 Tore, 19 Assists) und Bobby Raymond 27 Punkte (12 Tore, 15 Assists).

Die Roosters können sich mit einem Sieg unsterblich für die eigenen Fans machen, denn das erreichen der Playoffs auf direktem Wege und dazu noch das Heimrecht, was will der Iserlohner Fan noch mehr?. Klar, die Meisterschaft wäre ein großer Traum, doch das nächste Ziel ist das Heimrecht, damit würde man sich eine super Ausgangslage verschaffen, um als das heimstärkste Team auf das Halbfinale zu schielen. In Hamburg kommt es auf alles an, jeder Punkt zählt, wobei man fast schon sagen muss, dass ein Sieg nach regulärer Spielzeit notwendig ist, um am Ende des Tages noch in die Pre-Playoff-Ränge zu schlüpfen. Ob die Freezers dazu in der Lage sind, kann man nur spekulieren, aber versuchen werden sie es. Ein heißer Tanz mit kurzer Bank steht bevor, und das Team ist gefordert die Ausfälle zu kompensieren. Auch in Mannheim hatte man diese Situation, doch die Iserlohner konnten sich mit Glück und Geschick aus der misslichen Lage befreien und sogar einen Sieg davontragen. Ein Sieg gegen die Freezers wäre besonders süß (schöne Grüße an Sertich, Liwing und Sullivan), zumal man dann die Hamburger in eine richtige Krise stürzen könnte. Es ist angerichtet, Spieltag 51 steht auf dem Programm und der Kampf um die Playoffs geht in die vorletzte Runde.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 3. Mär 2016, 19:32

Und hier schon ein paar nette Vorberichte zum morgigen Match gegen die Freezers:

Freezers wollen im letzten Heimspiel Playoff-Chance wahren
(Quelle: eishockey.net)

Roosters biegen in Hamburg auf die Hauptrunden-Zielgerade ein
(Quelle: come-on.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Nawsk
Beiträge: 0
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Aachen

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Nawsk » Do 3. Mär 2016, 19:51

Erstmal danke für den Vorbericht.
Ich würde mal auf Punkte tippen, wenns 3 sind umso besser. Wenns nicht klappen sollte wird sich halt am letzten Spieltag das Heimrecht geholt, wobei mir die Führung lieber wäre (Stellt euch mal vor, am letzten Spieltag, der schon seit Monaten ausverkauft ist gegen Köln Hauptrundensieger zu werden :D ). Voraussetzung dafür ist natürlich das München patzt, aber man darf ja träumen.

Raymond ist mit 12 Toren aktuell übrigens der torgefährlichste Verteidiger der Liga :) :) :)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 3. Mär 2016, 20:18

Nawsk hat geschrieben:Erstmal danke für den Vorbericht.
Gern geschehen ... ! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Do 3. Mär 2016, 20:20

Ich weiß gar nicht warum zum Teufel alle nur auf dem Heimrecht aufbauen, diese Playoffs werden nicht durch das Heimrecht entschieden, weil wir wie auch der Gegner in eigener Halle verlieren werden.

Wir sind zwar eine Macht in eigener Halle, in den Playoffs wird es diesmal aber anders ausgehen als gegen Ingolstadt.

Ich sag diesmal nicht wie das Spiel gegen Hamburg ausgehen wird, weil es mittlerweile echt lustig ist die ganzen Tips hier zu lesen und warum alles so kommen muß und warum nicht. ;)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 3. Mär 2016, 22:18

Es hat was mit Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun ... mit Heimrecht erhöht man die Chance, wenn man ein heimstarkes Team ist. Das ist keine Garantie, das hat auch nie einer gesagt ... !

Am Ende weiß man eh nicht was kommt, auch nicht wenn man bono heißt ... denn nach bono wären wir letzten Jahr schon Meister geworden! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 3. Mär 2016, 22:58

Hochinteressantes Spiel, die Kühlschränke stehen mit dem Rücken zur Wand, also wie im richtigen Leben. Einen Tipp abzugeben ist gefährlich, entweder muss man sich ja nachher schämen und ist eine Heulsuse oder man ist größenwahnsinnig und überheblich :gruebel:
Ich nehme den halben Größenwahn mit ein wenig Schamgefühl, 1-2 Punkte ;)
Where's the Revolution?

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Fr 4. Mär 2016, 00:32

@ Judge

Das war damals, auch ich werde schlauer ! ;)

@ Sir Henry

Ja, so schlagartig kann sich alles ändern :D

Gretelspapa

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Fr 4. Mär 2016, 05:58

Also ich tippe exakt das gleiche Ergebnis wie Bono. Aber Bono zuliebe darf ich es nicht verraten :)
---
@Judge. Du sagst, statistisch ist das Heimrecht ein Vorteil. Gefühlt gebe ich Dir recht. Wenn ich aber ein wenig nachdenke habe ich meine Zweifel. Gibt es irgendwo schnelle Zahlen dazu? Es würde mich auch interessieren, wie viele Duelle überhaupt in die 7. Runde gehen.
---
Mal davon abgesehen, dass ich das Heimrecht aus egoistischen Gründen unbedingt will, da ich sonst weniger Spiele sehen kann, bin ich komplett bei Guru Bono: in den POs musst Du gegen jeden überall gewinnen. Auch wir könnten eventuell vielleicht ausnahmsweise zuhause mal verlieren.
---
Aber mein Optimismus bleibt wie immer ungebrochen :schal: :schal:

Gretelspapa

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Fr 4. Mär 2016, 06:00

[quote="Sir Henry"]Hochinteressantes Spiel, die Kühlschränke stehen mit dem Rücken zur Wand, also wie im richtigen Leben ;)[/
:rauf: Geiler Satz ;) :)

Ulf
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 18:18

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Ulf » Fr 4. Mär 2016, 08:05

Hallo zusammen

Ich bin neu in diesem Forum, gehe aber seit 31 Jahren an den Seilersee.

Mein Tipp und "Traum" für dieses Wochenende:

Die DEG gewinnt heute das Derby.

Wir gewinnen beide Spiele und am Sonntag schießen wir die Thunfische in den vorzeitigen Urlaub...

Die Düsseldorfer stehen dann natürlich später auf unserer Speisekarte

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 4. Mär 2016, 08:08

@Gretelspapa
Ich habe das bisher nicht analysiert, vielleicht mache ich mir mal am Wochenende die Mühe.

Und sind wir ehrlich, wir sind beim Sport, da kann alles passieren. Und gerade in so einer Phase wie den Playoffs kann so viel passieren. Schauen wir zum Rundball, wo es dann heißt, der Pokal hat seine eigenen Gesetzte, weil es eben immer wieder zu Überraschungen kommt. Und ich bin froh darum, darum macht es ja so Spaß und zum Glück werden Spielausgänge nicht errechnet, sondern müssen erspielt werden.

Aber um zu Deiner Frage zurück zu kommen: nimm mal die Serie gegen Ingolstadt, da hat das Heimrecht die Serie entschieden. Wir hatten sie zwar am Rande der Niederlage, waren aber eben nicht abgezockt genug; aber, und darauf kommt es mir an, die Audistädter hatten hier am See nichts, aber so gar nichts, zu melden. Darum ist mir das Heimrecht so wichtig ... es ist eben ein kleiner Baustein, der sehr hilfreich sein kann und darum gibt es diese Regel ja auch!

Und hier noch ein freundlicher Vorbericht aus Freezers-Sicht:

Wie die Freezers doch noch in die Pre-Play-offs wollen
(Quelle: abendblatt.de)

Ich persönlich glaube, dass wir heute mindestens einen Punkt holen können ... wobei das auch irgendwie mit der Personaldecke zusammen hängt. Wenn wir wirklich nur vier Verteidiger aufbieten können, dann wird es natürlich schwer ... aber es ist nicht unmöglich!

Und am Ende noch ein herzliches Willkommen an Ulf den Neuen! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

SmartTrack
Beiträge: 0
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 20:06
Wohnort: Neuenrade

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon SmartTrack » Fr 4. Mär 2016, 10:00

Ich kann mir einfach nicht vorstellen das wir heute in Hamburg verlieren..................... :gruebel:
Man vergibt 100% der Schüsse die man nie macht. (Wayne Gretzky)

Alex
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 15:12

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Alex » Fr 4. Mär 2016, 10:33

Ganz schwer für heute eine Vorhersage zu treffen.
Der wichtigste Punkt, die Einstellung, wage ich nicht zu ahnen.

In Summe entscheiden die Roosters über Sieg oder Niederlage.
HH ist dafür nicht gut genug.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Fr 4. Mär 2016, 10:34

So sehe ich das auch...

Wer das Spiel gewinnt entscheiden wir.
Mit unserer kurzen Bank wird es natürlich nicht einfach...

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Fr 4. Mär 2016, 11:44

Zu den Playoffs: Das Heimrecht wäre schon für uns top!! Wir haben einmal Pre Playoffs gesehen gegen München, wo uns das Heimspel den nötigen Schwung für das Auswärtsspiel gegeben hat. Danach im Virtelfinale haben wir Hambrug zuhause in en ersten Spielen immer gewonnen und auch ein Auswärtsspiel. Gegen den ERC waren wir Zuhause unschlagbar. Ich denke das uns das Heimrecht wirklich helfen könnte, selbst wen wir Auswärts alles verlieren und Zuhause alles gewinnen, wären wir weiter. Deswegen wäre Heimrecht schon gut, aber eine garantie ist es natürlich nicht und schöner wäre es wen wir auch AUswärts gewinnen.

Mit einer kleinen Bank nach Hamburg wird sicherlich nicht leichter als gegen Mannheim. Allerdings muss ich hier den Spielern ein Vorwurf machen, man lässt sich nicht nach Drittelende provozieren!!!!!Das schädigt nur fürs nächste Spiel, wen nicht sogar auch in den Playoffs!!! Die Jungs werden aber genauso motiviert sein wie in Mannheim und mit der gleichen/stärkeren Einstellung wie in Mannheim, werden es punkte in Hambrug geben. Ob 1,2 oder 3 ist mir dabei relativ unwichtig, hauptsache Punkte!!!


RB darf heute nicht mehr als 1 Punkt holen, wen wir heute 3 holen. Wen wir nur 2 oder 1 holen muss RB verlieren nach 60 min.
EBB dürfen keine 3 Punkte holen , ansonsten ist an der Spitze gleichstand zwischen drei Mannschaften!!! Wen wir 3 holen und RB nur einen.
Verdammt eng, und die 100 Punkt Marke wird diese Saison nicht erreicht!

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Fr 4. Mär 2016, 12:17

Chris_89 hat geschrieben:Ich denke das uns das Heimrecht wirklich helfen könnte, selbst wen wir Auswärts alles verlieren und Zuhause alles gewinnen, wären wir weiter. Mit einer kleinen Bank nach Hamburg wird sicherlich nicht leichter als gegen Mannheim. Allerdings muss ich hier den Spielern ein Vorwurf machen, man lässt sich nicht nach Drittelende provozieren!!!!!Das schädigt nur fürs nächste Spiel, wen nicht sogar auch in den Playoffs!!!
Im Ernst? Biste dir da ganz sicher, dass man mit Heimrecht weiter kommt, wenn man alle Heimspiele gewinnt?
Das Theater in Mannheim ging von Pickard aus, wie ich das gesehen habe. Er checkt einem Mannheimer ins Kreuz

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 4. Mär 2016, 12:48

In Hamburg weiß man schon worum es heute geht!

Freezers-Trainer Aubin: „Es geht um Leben oder Tod“
(Quelle: mopo.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Alex
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 15:12

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Alex » Fr 4. Mär 2016, 14:08

"Um Leben und Tod"

:roll:

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 04.03.2016 - HHF vs. IEC - DEL 2015/2016 - 51. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Fr 4. Mär 2016, 14:25

?
Ist ja so, für genau das geht es für HHF.
Die Floskel besagt ja nicht, dass bei einer Niederlage das komplette Team stirbt.