31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag 1:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Di 2. Feb 2016, 21:53

Reverend Bob! :rauf:
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Di 2. Feb 2016, 22:23

Aber sonst geht's euch gut :lol:

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 2. Feb 2016, 22:25

Bamboocha hat geschrieben:Reverend Bob! :rauf:
Cooler Name ... ich beantrage die sofortige Umbenennung! ;)

Zum Glück heißt er nicht Dr. Bob und kraucht im australischen Dschungel rum! :D
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Delfina
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 11:41

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Delfina » Mi 3. Feb 2016, 00:34

Ich möchte mich auch kurz zum Schwenningen-spiel äußern.
Ich möchte aber nichts zum Spiel sagen, sondern zum Verhalten einiger oder eher vieler "Fans". Wir reden immer von der Hölle Seilersee. Wo ist die Hölle wenn es auf dem Eis nicht läuft? Wie kann es sein das man beim Führungstreffer das Gefühl hatte die Halle reist ab aber nach dem Ausgleich, wenn die Mannschaft die Fans braucht nicht oder nur wenig zu hören ist?
Und wie kann es sein, dass nach dem 1 zu 4 Treffer für Schwenningen die Leute in Massen die Halle verlassen? Ich find es unter aller s..!!!! Wenn es gut läuft dann sind alle Fans da. Aber wenn es nicht läuft dann verpi... man sich, obwohl gerade in dieser Situation die Mannschaft die Fans braucht.
Ich meine jetzt nicht die "ich geh mal zum Eishockey, weil es gerade so gut läuft" -Fans, sondern auch Leute die schon länger zum Eishockey gehen. Bei mir im Block hab ich das leider erlebt aber es war auch auf den Sitzplätzen und in anderen Blöcken zu sehen.

Ich steh zu meinem Verein - erst recht wenn es nicht läuft.

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Mi 3. Feb 2016, 06:59

Hallo Delfina das hat nichts mit das sind keine richtigen Fsns zu tun. Ich gehe seit über 20 Jahren zu den Roosters und bin auch Mitglied und bin Trotzdem nach dem 3:1 gegangen. Wenn man sich das gegurke 55 Minuten lang angeschaut hat war einen klar das da nix mehr geht. Auch alles puschen der Fans in den lletzten 5 Minuten hätte das nicht mehr gedreht. Ich sehe das ehr als auch eine Art der Mannschaft zu zeigen das man momentan nicht mit der Leistung zu frieden ist. Und wenn sie die nächsten Spiele auch verlieren würden würde ich trotzdem weiter zu jedem Heimspiel der Saison gehen ...weil ich trotzdem zur Mannschaft stehe.

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mi 3. Feb 2016, 07:45

Offensichtlich gibt es zahlreiche Leute, die in schwierigen Phasen ihre Enttäuschung nicht anders als durch Weggehen "verarbeiten" können. Würden unsere Profis so handeln, würden wir selbst die PPO verpassen.


Wenn ich Brück wäre, würde ich ins Mikrophon sagen, dass ich die Leute verstehen könne. :lol:

Hajot
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 22:12

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hajot » Mi 3. Feb 2016, 10:08

...nur mit dem Unterschied, daß wir (ich gehe auch seit über 30 Jahren zum Hockey und bin auch 3 Minuten vor Schluß "abgehauen") dafür bezahle, die sogenannten Profis dagegen werden bezahlt. Ich gehe auch weiterhin zu jedem Spiel (DK), aber wenn es wieder kurz vor Schluß aussichtlos ist (und das war es), nehme ich mir das Recht, als mündiger Zuschauer die Halle vorzeitig zu verlassen.

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Mi 3. Feb 2016, 10:32

Ich habe das nach dem Spiel und auch noch Anfang der Woche auch sehr kritisch gesehen. Aber je mehr ich darüber nachdenke, verstehe ich dass einige Leute schon vor Ende gegangen sind. Möglicherweise merkt die Mannschaft dann auch dass es so nicht weitergehen sollte. Das wird auch nichts mit Erfolgsfans zu tun haben und ich denke, wenn wir so gegen Berlin, Mannheim oder Düsseldorf verloren hätten, wäre sicher keiner gegangen.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mi 3. Feb 2016, 11:28

Wie bereits erwähnt, für mich käme es nicht in Frage, vor der Schlußsirene zu gehen, allerdings ist es Jedem selbst überlassen was er tut. Manche Zuschauer gehen ja sogar bei einer deutlichen Führung um dem "Verkehrschaos" draußen zu entgehen. Ich meine, grad in schwierigen Zeiten hat sich die Mannschaft die Unterstützung verdient. Ein "wir stehn zu Dir, Iserlohner EC...." ist mit Sicherheit hilfreicher als die letzten Minuten vor leeren Rängen zu spielen!
Where's the Revolution?

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 3. Feb 2016, 11:33

Ich persönlich kann es nicht nachvollziehen, wie man eher gehen kann.
Ein Verkehrschaos habe ich am Seilersee bisher auch noch nicht erlebt.

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Mi 3. Feb 2016, 11:39

Das ist halt wie im Theater, wenn einem das dargebotene Schauspiel nicht gefällt geht man halt.

Ist hier nicht anders halt alles eine größe Show mit mehr oder weniger gutem Unterhaltungswert.

:schock: :schock:

roostar_iec
Beiträge: 0
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 15:40

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon roostar_iec » Mi 3. Feb 2016, 12:20

Genau solchen Leuten die vor dem Ende abhauen, würde ich es echt wünschen dass so ein Spiel indem letzten 2 min nochmal gedreht wird damit sie sich zu Hause schön in den Arsch beißen!!! Niemals werde ich ein Spiel vorzeitig verlassen! NIEMALS!

Gretelspapa

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mi 3. Feb 2016, 12:26

Ihr habt eine klare Vorstellung, wie sich ein Fan zu verhalten hat, damit er sich überhaupt Fan nennen kann. Und vieles von dem kann ich unterstreichen und empfinde das auch so. Aber trotzdem hat jeder seine eigene Definition, wie er sich als Fan sieht. Selbst hier, in der kleinen Gruppe der Kommentatoren gibt es unterschiedliche Definitionen:
- müssen gegnerische Fans beleidigt werden?
- darf man einen Sitzplatz haben und ist trotzdem ein Fan?
- muss man sich aktuell Sorgen machen oder darf man völlig entspannt sein? :)
- darf man als Fan das Kanada-Thema kritisch sehen?
Wer dieses Forum der letzten Monate durchliest, wird sehen, dass es hier immer wieder unter den hier Versammelten (die ich alle für leidenschaftliche Fans halte) zu unterschiedlichen Meinungen kam.
Und auf der einen Seite schimpft ihr über die Eventies, die kritischen Kommentare während des Spiels und das früher gehen (als Reaktion auf das Spiel). Aber auf der anderen Seite wird hier gerade heftig auf das Team eingedroschen. Ich kann das alles nachvollziehen - aber ich sehe z.B: momentan "nur" eine Krise, deren Gründe vielfältig sein können, bin aber überhaupt nicht bereit alles in Frage zu stellen. Ihr dürft das tun. Ich akzeptiere diese Phase, gestehe sie der Mannschaft zu, weil ich keinen Schuldigen ausmachen kann (bei Mason war das komplett anders) und werde das einfach aushalten. Sport ist eben so, wie wir es gerade erleben.

Jeder Zuschauer der sich eine Eintrittskarte kauft, kann doch dem Spiel beiwohnen wie er es für richtig hält. Mein Vater ist sportverrückt (zwar Fußball - aber geht als Beispiel auch). Leidet bei Livespielen mit. Aber er feuert nicht an, singt nicht mit und geht bei bestimmten Spielständen früher. Ist er jetzt eine persona non grata? Er lässt dem Verein regelmäßig ordentlich Geld zukommen (Karte + Konsum). Und er kommt, egal, wie es sportlich ausschaut. Soll er sich schlecht fühlen?
Und die, die nur kommen, wenn gerade Erfolg ist. Gibt kein Gesetz, das dies verbietet. Die Halle ist voll. Der Verein zufrieden. Wo liegt eigentlich der Schaden, den diese Zuschauer verursachen? Muss denn wirklich jeder, der ein Roosters-Spiel sehen will, euren Vorstellungen gerecht werden?

Die Roosters sind noch weit davon entfernt, die Halle mit Fans wie ihr es seid, voll zu kriegen. Ich freue mich über die ausverkaufte Halle und weiß, dass es die Roosters mittelfristig weiterbringt.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 3. Feb 2016, 12:43

Danke Gretelspapa, du sprichst mir aus der Seele!

Mal ganz ehrlich, die Diskussion ist doch überflüssig, denn jeder entscheidet selber darüber, wie er sein Fandasein auslebt und wie man mit der gekauften Karte umgeht und aus welchem Grund auch immer früher die Halle verlässt oder bis zum bitteren Ende bleibt. Sind wir doch mal ehrlich, wo steht eine Definition vom "echten Fan"? Ist man weniger Fan, wenn man nach einem Sieg sofort die Halle verlässt anstelle das Team zu feiern ... oder ist man mehr Fan wenn man bleibt und dies tut. Muss man ein Trikot haben, oder gar drei bis acht? Reicht ein Schal, bin ich ohne derartige Ausstattung ein Fan? Mal ehrlich, sowas ist doch vergeudete Mühe, da hier jeder eine andere Meinung hat, die man sich nicht gegenseitig vorhalten kann, jede Meinung ist gleich richtig oder gleich falsch.

Natürlich kann man dies auch auf die Stimmung beziehen, doch sehe ich hier einen kleinen Unterschied. Die Unterstützung von den Rängen hilft dem Team und wir wissen selber, wie gut wir das drauf haben, man denke nur an die letzten Viertelfinals! Ob nun aber z. B. ein Zuschauer vor der Schlußsirene geht oder nicht, das kratzt doch nur den, der sich in der Ehre gekränkt fühlt, dem Team ist das doch schnurzpiepe.

Ich fühlte mich auch genötigt nach dem 1:3 zu gehen, bin aber dann doch geblieben ... bei mir war es Zorn über die gezeigte Leistung und die vielen verspassten Chancen und die Tatsache, dass man gegen die mutig kämpfende Schrumpftruppe die erste Heimniederlage nach 60 Minuten kassiert hat. Wir reden hier über Emotionen und die lebt jeder anders aus ... ! Gibt ja auch genug Leute, die mit Gegenständen um sich werfen, gerne auch aufs Eis ... ist man da nun ein guter Fan oder ein schlechter! Auch hier sind es Emotionen, die wollen raus ... und das zeigt, dass viele Leute in der Halle mit Herzblut bei der Sache sind und das zählt doch am Ende des Tages!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mi 3. Feb 2016, 14:10

@Gretelspapa: Guter Beitrag, genau so isset :rauf:
Where's the Revolution?

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Mi 3. Feb 2016, 14:43


JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mi 3. Feb 2016, 18:46

Wenn ich einen Verein toll finde, mich freue wenn er gewinnt und mit ihm leide wenn er verliert, bin ich ein Fan.
Mehr brauchts da meiner Meinung nach nicht an Definition :dontknow:
Du wirst nicht zum "Elite"-Fan nur weil Du 10 Trikots und Schals im Schrank hast und zu jedem Spiel gehst.

Ich möchte nicht wissen wieviele da draußen sich ein Ticket nicht leisten können, aus welchen Gründen auch immer, und trotzdem jedes Spiel gebannt mitverfolgen, am Radio, im Netz oder sonstwie :dontknow:
Die halt nicht "mal eben" über 70 Euronen für´n Trikot ausgeben können.
Das sind nicht minder Fans als wir die wir zu jedem Spiel mit Trikot, Schal, Mütze oder sonstwie behangen erscheinen.
Und wie ich schonmal sagte, wir haben alle mal das erste mal in der Halle gestanden, ohne irgendeinen Plan wer da unten auf dem Eis steht oder was da für Lieder gesungen werden. Aus jedem Eventie kann ein potentieller DK-Käufer oder Mitglied werden. Oder jemand der´s so toll fand das er noch ein paar mal öfters in der Halle vorbeischaut, so war´s bei uns ja auch :dontknow: Und das tut dem Verein gut weil´s Geld in die Kassen spült, also im Enddefekt positiv für uns alle.

Ich verstehe aber auch jeden der nicht nachvollziehen kann warum man früher geht weil mir das selbst auch nie in den Sinn kommen würde. Aber da ist halt jeder anders. Ich war auch enttäuscht das die Leute um mich rum plötzlich alle verschwanden, aber ich weiß die stehen da schon seit 20 Jahren und werden da auch die nächsten 20 Jahre noch stehen, von daher würd ich nie behaupten das seien keine Fans, die haben schon alle ganz andere Zeiten durchgemacht :floet:

Ich glaube auch die Antwort der Begründung liegt nicht darin das wir das Spiel verloren haben sondern vielmehr wie es verloren wurde.
Als Roosters-Fan bist du es gewohnt das die Mannschaft auch mal auf den Sack bekommt. Auch gegen den Tabellenletzten oder Vorletzten.
Da bricht bei uns nicht sofort Panik aus wie in anderen Vereinen (ein Blick an den Rhein genügt hier) die dann gleich Trainer, Mannschaftsbetreuer, Ticketverkäufer und Klofrau feuern.
Solange die Manschaft kämpft, füreinander einsteht und sich nichts vorzuwerfen lassen hat, solange werden auch alle geschlossen hinter der Mannschaft stehen und sich auch Niederlagen bis zum bitteren Ende anschauen.
Wenn man aber mitansieht wie dieses Team sich nach einem 1:1 so dermaßen aufgibt, zu einem (jaja Wortspiel) Hühnerhaufen mutiert der plan- und ideenlos über´s Eis kurvt und sich nach dem 1:2 völlig in die drohende Niederlage ergibt, dann wird es auch bei uns immer Leute geben die sich genau das eben nicht mehr mitanschauen wollen und ihren Unmut Kund tun indem sie die Halle verlassen.
Ich wette 90% der Beteiligten werden trotzdem am Sonntag wieder da sein. Weil sie immer da sind. In guten wie in schlechten Zeiten.

We few, we happy few, we band of brothers

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 3. Feb 2016, 20:45

@Papa von Gretel : :rauf: :knie:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 31.01.2016 - IEC vs. SWW - DEL 2015/2016 - 42. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 4. Feb 2016, 09:55

@JimBob: Ja, Dein Beitrag trifft es, wobei meiner Meinung nach die Mannschaft erst nach dem 1 : 2 aufsteckte. Ich denke jeder hat gesehen dass die Roosters bemüht waren, wenn man sich dann so eine Kirsche fängt, ist die Moral gebrochen...
Where's the Revolution?