Kaderplanung 2015/2016

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 25. Mär 2015, 18:44

Die Saison ist vorbei, die Arbeit hört nicht auf. Für das Management und die Trainer geht es nun darum am Team für die nächste Spielzeit zu basteln. Hier mal die Möglichkeit über das Thema zu philosophieren, Meinungen auszutauschen und vielleicht auch über Gerüchte oder konkrete Wechsel zu sprechen. Unter Bekanntmachungen in diesem Unterforum wird unser tennis sicher wieder einen Thread für den neuen Kader einbinden, hier der Aktuelle dazu.

Einsteigen möchte ich mit einem Zitat, welches ich bei come-on.de gefunden habe:


Roosters blicken nach K.o. in Ingolstadt in Zukunft
Zahlreiche Spieler haben zwar schon neue Verträge, bei den meisten ausländischen Spielern ist die Zukunft offen. Das gilt für Kapitän Mike York, Brodie Dupont, Jonas Liwing, Sean Sullivan, Derek Whitmore, Richard Jares, Daniar Dshunussow, Chris Connolly, Alex Foster, Boris Blank, Cody Sylvester und Brent Raedeke, der mit großer Wahrscheinlichkeit zu den Adlern nach Mannheim wechseln wird. Bei allen anderen werden die Roosters in den kommenden Tagen entscheiden müssen, wie die Zukunft aussieht.

Im Fall Brooks Macek hat Mende durchsickern lassen, dass er davon ausgeht, dass der Deutsch-Kanadier auch in der kommenden Saison am Seilersee spielen wird. Alle anderen Entscheidungen dürften bis Mitte kommender Woche besprochen werden.



Wäre toll, wenn Macek bleibt und sollte man Sylvester halten, dann wäre das schon ein Gerüst für ne Reihe! Auch Connolly und Blank sollte man halten, die haben zusammen mit Bassen super funktioniert. Wenn York will, dann sollte auch er noch ein Jahr hier dranhängen dürfen. Bei Dupont glaube ich, dass er innerhalb der DEL wechseln wird (vielleicht HH?). Liwing ist kein schlechter, aber für einen Ausländer in der Defensive mir nicht stark genug, gerade körperlich. Sullivan ist nach vorne gut, aber hinten harkt es doch das eine oder andere Mal, mal sehen was kommt. Whitmore ist gut, aber überzeugt hat er mich nicht, er kann mehr, wobei man die Verletzung nicht vergessen darf, davor war er gut drauf. Jares spielt solide, was soll man sonst zu ihm sagen (außer dass er böse guckt ;) ). Dshunussow ist ein guter Backup und ist Deutscher ... sollte man halten. Foster bin ich mir nicht so sicher, er hat sich mal reingehängt und mal war er undiszipliniert und unauffällig, bei weitem nicht so gut wie in der letzten Serie. Reisende soll man nicht aufhalten, also alles Gute und vielen Dank an Brent Raedeke.

Fehlen tut mir hier ein Hinweis auf den Co-Trainer, denn Bartman hat ja wohl noch nicht unterschrieben. Bitte lieber Hr. Mende ... Jamie muss bleiben!

Wer neue kommt? Viel zu früh um darüber zu spekulieren ... das wird sich im Laufe des Frühlings und Sommers ergeben; schaun wir erstmal, was mit dem bestehenden Kader passiert.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Mi 25. Mär 2015, 20:26

Ich denke mal das Mr. Brent Readeake den Wechsel innerhalb der DEL in den nächsten Tagen bekannt geben wird, ist zwar schade aber es ist so wie es ist.

Ob ein Chris Connolly nächste Saison wieder ein Sauerländer ist, hangt wohl zum Teil mit seinem Bruder zusammen, wobei ich denke das das Thema Schweden für Connolly abgehackt ist. Sein Bruder Jack wäre aber auch eine gute Alternative für unseren Kader, vllt klappt das ja!

Daniar Dschunossow ein Pechvogel, war verletzt und kamm dann zurück, allerdings sehe ich ihn nicht im Kader für nächste Saison, da gibt es gute "Deutsche" Alternativen z. B Markus Keller vom Augsburg, dort hat er keinen Vertrag erhalten. Und gegen uns zeigte Keller eine gute Leistung.

Mike York wird sicherlich ein Angebot vorliegen haben, aber er darf sicherlich selbst entscheiden ob er eine weitere Saison dran hängen wird, wäre auf alle Fälle sehr gut.

Cody Sylvester hat sicher eine Chance verdient mit Vorbereitung und so weiter, mit Brooks Macek könnten beide eine gute Leistung zeigen. Wäre natürlich TOP wen Macek am Seilersee bleibt.

Whitmore hat nicht ganz sein Potential gezeigt, aber er zeigte auch das er nicht viel Anlauf braucht, wäre definitiv einer für eine weiter Verpflichtung.

Liwing und Sullivan zeigen beide das sie sehr oft zu Fehler neigen und auch nicht konstant ihre Leistung zeigen, allerdings muss man sich nun überlegen ob es für das selbe Geld besere Spieler gibt.

Für mich nicht mehr nächste Saison dabei sind Brodie DuPont, Richard Jares, Alexander Foster, Boris Blank und wie oben steht Daniar Dschunossow. DuPont tauchte zu oft ab und zeigte oft zu wenig, von ihm habe ich viel mehr erwartet. Jares ist für mich zwar ein guter Verteidiger allerding weder fürs Powerplay noch fürs Unterzahl geeignet, bei 5 vs 5 normale Leistung. Foster machte oft dumme Strafzeiten, und zeigte nicht immer die gewollte Leistung. Boris Blank für mich die größte Enttäsuchung dieser Saison, er spielte zwar hervorragend mit Bassen & Connolly, aber Punktemässig hängt er seiner Krefelder Zeit weit hinterher und mit seiner Erfahrung habe ich ihn eher auf Mike York Level gesehen, aber er schaffte es nicht und dies lag nicht an der Reihe. Wieso man einen Vertrag Kevin Lavallee gegeben hat verstehe ich auch nicht, der Junge war zwar stabil in letzer Zeit aber für mich hat er nicht das gezeigt was er konnte. Und wen Kevin mit der Leistung ein Vertrag bekommt sollten Liwing und Sullivan auch einen bekommen den schlechter als Kevin waren diese nicht.

Für die abgänge gibt es genung Ersatz in der Liga Straubing,Köln,Augsburg,Schwenningen haben gute spieler entlassen, die vllt etwas wären.

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Mi 25. Mär 2015, 20:27

Danier sollte man auf jeden Fall halten. Er ist ein super Goalie. Wenn er mit der Backup-Rolle zufrieden ist, warum sollte man ihn gehen lassen? Über eine Verlängerung würde ich mich sehr über Jonas Liwing, Mike York, Sean Sullivan, Cody Sylvester und Chris Connolly freuen. Sylvester hat Potential und ich wette, wenn er noch einiges an Eiszeit bekommt, werden wir einen richtig starken Stürmer bekommen. Connolly spielt sehr intelligent, ist schnell und auch schussgefährlich. Ich find den kleinen Mann riesig (welch Wortspiel). Über Mr. York braucht man ja eigentlich nicht viel sagen. Für mich einer der wichtigsten Spieler der Roosters, wäre sehr schön, wenn er ein Jahr dranhängt.

Bei Foster sehe ich es ähnlich wie Judge: Teilweise spielt er richtig gut und intelligent, aber manchmal bringt er einen zur Weißglut. Whitmore find ich an sich auch sehr gut. Er hat schon oft gezeigt dass er Tore schießen kann, aber da muss noch etwas kommen. Boris Blank hat mich nicht sehr überzeugt. An die Leistung aus Krefeld kam er in dieser Saison leider nicht ran. Aber möglicherweise kommt es ja noch. Jares fand ich auch nicht sooo stark wie in der letzten Saison.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 25. Mär 2015, 22:24

Also ehrlich gesagt, ich freue mich auf jeden Spieler aus diesem Team, den wir auch in der nächsten Saison wieder am See begrüssen werden !
Da ist wirklich keiner dabei, den ich nicht sehr gerne wiedersehen würde !
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

seilersee
Beiträge: 0
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 13:00

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon seilersee » Do 26. Mär 2015, 12:39

Hmmm.. die etwas kritische Stimme zu Richard Jares kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der spielt doch nahezu fehlerfrei und äußerst solide. Wenn er hinten drin steht, hatte ich immer so ein "beruhigendes" Gefühl. Da er sicher auch nicht die Welt am Seilersee verdient, bin ich der Meinung man sollte ihn auf jeden Fall halten. Bloß nicht wieder 10 Spieler ersetzen :roll:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 26. Mär 2015, 13:05

Hier noch ein passender Artikel zu dem Thema:

Iserlohn Roosters starten zügig in die Kaderplanung
(Quelle: derwesten.de)

Darin ist zu lesen:

Chad Bassen, Ryan Button, Dylan Wruck, Mathias Lange (alle zwei Jahre), Kevin Lavallée, Colten Teubert, Brooks Macek, Dieter Orendorz (alle noch ein Jahr) und Marko Friedrich (bis 2018) besitzen noch Verträge oder einigten sich mit dem Klub bereits auf eine Verlängerung.

Brooks Macek hat Vertrag ... war da jemand schneller als der Verein, hatte er doch schon vorher verlängert, waren wir alle blind?

Und weiter ist zu lesen:

Von den deutschen Akteuren sind aktuell nur Sean Sullivan, Boris Blank, Daniar Dshunussow und Thomas Ower vertragslos. Als größte Baustelle offenbart sich deshalb die Abteilung der Kontingent-Spieler, deren Kontrakte bis auf den von Nick Petersen (bis 2016) alle ausgelaufen sind.

Während die Roosters um den Verbleib von Chris Connolly kämpfen, sich von Mike York, Brodie Dupont, Cody Sylvester, Richard Jares und Jonas Liwing nur ungerne trennen dürften, scheint die Zukunft von Derek Whitmore, Alex Foster und besonders Jeff Giuliano am Seilersee ungewiss zu sein. Fest steht, dass Brent Raedeke den Klub in Richtung Nordamerika oder Adler Mannheim verlässt und dass Collin Danielsmeier über ein Ende seiner Karriere nachdenkt.


Doch der wichtigste Satz ist für mich: „Ich hoffe, wir bleiben einstellig, was Zugänge betrifft“, sagt Pasanen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

SILVER.62
Beiträge: 0
Registriert: Do 27. Mär 2008, 17:19

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon SILVER.62 » Do 26. Mär 2015, 13:43

Jedes Jahr geht es aufs Neue los.Ich denke das wir sicherlich einige auch unerwartete Abgänge haben werde und vielleicht auch welche hier bleiben die man nicht unbedingt auf dem Zettel hatte.Ich stelle mal hier meine persönliche Meinung vor wo ich bedarf sehe.

Weiterverpflichten: Blank,Macek (über Vertragzeit hinaus)


Bei vernünftigen Konditionen: York(allerdings nur noch 1.Jahresvertrag) Giuliano(wenn wieder völlig gesund) Living(muss sich aber steigern)



Ersetzbar :Foster ,Whitmore , Jares , Dshunussow(hat kein großes standing beim Trainer),Sylvester,Dupont


Wir werden sicherlich auch noch gute Deutsche Spieler benötigen hier ist es am schwierigsten gute die uns auch weiterhelfen und bezahlbar sind, zu finden.
Auf der Torhüterposition sehe ich auch bedarf und zwar jemanden der wirklich Druck ausüben kann von der Klasse eines Vogl,Ehelechner ect.


Bin mal gespannt was mit Danielsmeier und Hommel(hat durch seine Schulterverletzung keinen Vertrag bekommen)wird!

Rooster91
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 14:00

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Rooster91 » Do 26. Mär 2015, 14:18

Keller als 2. Torwart fänd ich gut.Dshunussow is mir zu unsicher.

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Do 26. Mär 2015, 17:19

Als nur mal vorweg Keller habe ich nur so mal genannt!!Aber ich sehe auch auf der Torhüter Position bedarf, ein Zweikampf auf dieser Position puscht beide besser zu werden, und arbeiten noch härter an sich!! Matze hatte diese Saison kein großen Druck das er nicht spielen darf. Ein bisschen mehr Zweikampf motiviert und macht vllt etwas länger..

Eins verstehe ich nicht, was findet ihr alle an Herrn Boris Blank? Für mich kein Kanidat der nächsten Saison. Er hinkt weit sehr weit seiner Krefelder Zeit zurück, und auf ihn scheint das York Phanomen ( Umso älter, desto besser) nicht zu zu treffen, er spielt sich da oft ein ganz komischen Stiefel zurecht. Und ab und an macht er alles gut. Aber ich weiß auch warum er aus Krefeld aussortiert wurde..der ist sicherlich nicht freiweillig an den Seilersee gekommen, lag nur daran das es so nah war.
Sylvester kann man noch einmal eine Chance geben, er hatte weder Zeit sich an unser System zu gewöhnen noch an die Umgebung, mit Vorbereitung sieht es wieder ganz anders aus.
Whitmore müsste sich für nächste Saison steigern und nicht immer so oft abtauchen, dann würde ich ihn hier gerne weiter sehen.
Foster und Dschunossow sind für mich Kanidaten die gehen dürfen, genauso aber auch ein Dupont, gefiel mir früher besser. Liwing, Sullivan und Jares sind für mich Wackelkanidaten, auf der einen Seite haben alle drei gute Leistung gezeigt und auf der anderen gibt es fürs gleiche Geld "jetzt" vllt bessere Spieler.

Es bleibt abzuwarten, was passiert....

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 26. Mär 2015, 19:04

JudgeDark hat geschrieben:Abschlussfeier am Freitagabend
(Quelle: eishockey-magazin.de)

Dort ist zu lesen:

Nach einem kurzen Fazitinterview mit den Verantwortlichen steht vor allem die offizielle Verabschiedung zweier verdienter Spieler im Mittelpunkt (weitere Information erfolgt morgen), anschließend plaudert der Fanbeauftragte der Sauerländer, Matthias Schlüter, mit jedem einzelnen Spieler, die Fanclubs übergeben zudem ihre traditionellen Alben mit den schönsten Bildern und Zeitungsartikeln als Erinnerung an die letzten acht Monate.

Danielsmeier und ...... ? Mir fallen zwei Namen ein: York und Giuliano.
Laut Printmedium, soll York wohl auch Kontakt zu Klagenfurt haben. Ganz unwahrscheinlich ist es nicht. Der dortige Trainer war schließlich auch mit ein Grund, dass wir Mike in Iserlohn sehen konnten.


Ansonsten hätte ich gerne nur wenige Veränderungen. Auch gerne , bzw. besonders gerne weiter mit Dupont, Liwing, Jares, Blank, Dupont und Sylvester. Dshunussow kann ich es nicht verdenken, wenn er sein Glück woander sucht, wo man ihm mehr Vertrauen schenkt. Besser als adB halte ich ihn allemal. Ist natürlich auch abhängig, wie seine "Sommerverletzung" wirklich aussieht.
Ob es vielleicht eventuell und möglicherweise jetzt für gleiches Geld besse Spieler gibt, mag ich nicht beurteilen, ich kenne die Gehälter nicht.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Do 26. Mär 2015, 19:25

Chris_89 hat geschrieben:Ob ein Chris Connolly nächste Saison wieder ein Sauerländer ist, hangt wohl zum Teil mit seinem Bruder zusammen, wobei ich denke das das Thema Schweden für Connolly abgehackt ist. Sein Bruder Jack wäre aber auch eine gute Alternative für unseren Kader, vllt klappt das ja!
Mike Connolly geht nach Straubingen.

http://www.del.org/de/news/2015/03/stra ... -30--.html

Hm da hab ich wohl was verwechselt :gruebel: :gruebel: :gruebel:
Zuletzt geändert von Mkler77 am Do 26. Mär 2015, 19:33, insgesamt 2-mal geändert.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 26. Mär 2015, 19:28

Mkler77 hat geschrieben:Mike Connolly geht nach Straubingen.

http://www.del.org/de/news/2015/03/stra ... -30--.html
Was hat das mit den Roosters zu tun? :dontknow:
Where's the Revolution?

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Do 26. Mär 2015, 20:23

Mike Connolly ist kein Bruder oder Verwandt mit unserem Chris Connolly!! Der Bruder von CHris heißt Jack Connolly und spielt in Schweden und nicht bei den AUgsburger Panthern. Aber diese Verwechslung ist mir auch schon passiert, als wir mit dem SOnderzug da waren. Meine Freundin behauptete steif und fest das dies der dritte Bruder von Chris ist, allerdings ist CHris Connolly Amerikaner und der Mike ist Kanadier deswegen keine Verwandschaft nur der Namen ist identisch.


ZU MIKE YORK :

Was will ein EX- NHL STAR, den bitte in Klagenfurt wen er auch DEL spielen kann? Ein Robert Hock würde auch nich DEL spielen wen er einen Verein gefunden hätte. SIcherlich ist Klagenfurt eine Option allerdings denke ich erst wen York sagt das er Für DEL zu alt ist. Und ehrlich gesagt würde er sich dort unter wert verkaufen, den DEL kann er noch!
Zuletzt geändert von Chris_89 am Do 26. Mär 2015, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 26. Mär 2015, 20:28

Och männo Chris, da sollte der MKler von alleine drauf kommen ;)
Kann natürlich mal passieren :)
Where's the Revolution?

eissonja
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 22:20
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon eissonja » Do 26. Mär 2015, 21:12

Chris_89 hat geschrieben:
ZU MIKE YORK :

Was will ein EX- NHL STAR, den bitte in Klagenfurt wen er auch DEL spielen kann? Ein Robert Hock würde auch nich DEL spielen wen er einen Verein gefunden hätte. SIcherlich ist Klagenfurt eine Option allerdings denke ich erst wen York sagt das er Für DEL zu alt ist. Und ehrlich gesagt würde er sich dort unter wert verkaufen, den DEL kann er noch!

In Klagenfurt steht der Trainer an der Bande, den Mike sehr schätzt. Zudem hatte Mason damals einen großen Einfluss darauf das York zurück an den Seilersee kommt. Und so schlecht ist Klagenfurt nun auch wieder nicht. Wenn man mal von der letzten Saison dort absieht, dann gehören sie zu den Top 3 Teams in der EBEL. Nach der Seuchen Saison 2013/14, hat man dort dieses Jahr so gerade noch die Kurve gekriegt und steht nun im Halbfinale der PlayOffs.
Der KAC ist eines von wenigen Teams, das sich fast alle Spieler finanziell leisten kann. Frau Horten machts möglich..... die gute Dame zückt gerne mal ein paar Scheinchen mehr, wenn der Spieler es Wert ist. Und Mike York wäre dieses Wert -das steht wohl ausser Frage-.
Die Klagenfurter bauen derzeit ein einer sehr Schlagkräftigen Truppe, die in der kommenden Saison den 31 Titel holen soll. Sowas fehlt unserem Mike leider noch in dein Vita.....
Zudem spielt der KAC kommende Saison in der CHL (jajaja... hier in Deutschland ist uns diese Liga relativ egal, anderen zum Glück nicht).
"Heute haben wir nicht wie Indianer gespielt, sondern wie Indianerinnen. Beim nächsten Mal schicken wir einfach eine Postkarte und pappen drei Punkte drauf. Dann sparen wir uns wenigstens die Fahrt." C. Künast

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 26. Mär 2015, 21:39

Franky hat geschrieben:Laut Printmedium, soll York wohl auch Kontakt zu Klagenfurt haben. Ganz unwahrscheinlich ist es nicht. Der dortige Trainer war schließlich auch mit ein Grund, dass wir Mike in Iserlohn sehen konnten.

Wäre möglich, dass er dem besagten Trainer, dessen Namen wir hier nicht nennen wollen, folgt! Eine Frage des Geldes wird es da glaube ich nicht sein, da muss ein York glaube ich nicht nach schauen ... aber eben der Trainer und auch die genannte Meisterschaftsoption wären Argumente. Wobei man bei Wolf jetzt gesehen hat, was aus solchen Plänen werden kann. Zudem will er vielleicht noch ein bischen was anderes sehen und erleben ... mal sehen, wir werden es erfahren ... vielleicht bleibt er hier, so schlecht dürfte es ihm hier nicht gefallen!

Mal kurz zur von eissonja erwähnten CHL ... die Liga mag interessant sein, aber sie passt nicht ins Konzept der DEL. Man fällt mit der Liga direkt in die Vorbeireitung und darum kann man da nicht bestehen. Zudem schwächt es die Teams immens und stört die Vorbereitung (meiner Meinung nach ist das Köln zum Verhängnis geworden). Ich denke wenn man ernsthaft dort mitwirken will, dann muss man als Team das Jahr nahezu durchtrainieren, das macht hier eben keiner! Scheitert ja schon daran, dass nicht an allen Standorten durchweg Eis zu finden ist, geschweige denn ein komplettes Team.

Im Grunde wäre mir auch lieb, wenn wir den Kader nahezu halten könnten, wie Pasanen sagt, wenig Veränderung! Kontinuität wäre eine Zutat, um im nächsten Jahr wieder erfolgreich sein zu können.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Do 26. Mär 2015, 21:51

Dennoch die DEL ist momentan die beste Liga in Deutschland, da kann Klagenfurt auch 100 Millionen bieten ändert das nichts daran das diese nicht in der DEL spielen. Aus meiner SIcht versucht man als Spieler sich ständig weiter zu entwickeln, egal ob man 20 oder 37 Jahre alt ist. Erfahrung ist schließlich auch eine Art Entwicklung. Und um die best möglichste ENwicklung zu haben sollte man möglichst lange Erstklassig spielen. Hock hätte auch noch 2 Jahre in der DEL spielen können....
und es war Brayan Adams der Mike York das erste mal nach Iserlohn holte, beim zweiten Mal war es sicherlich "Mason", ohne Adams hätten wir nie ein York bekommen und ein Herr Mason auch nicht!
Das Geld könnte ich mir vorstellen spielt beim Mike York nicht eine allzu große Rolle, den er hätte mehr verdienen können, dafür hätte er einfach wechseln müssen Angebote gab es genung! Und als NHL Spieler, wen man sich nicht zu doof anstellt, hat man ausgesorgt!!

Das ist meine Sicht der Dinge zu diesem Thema...

Zur CHL :
Ich finde diese absoulten Mist, dann doch lieber wieder Deutscher Pokal, da waren es 5 oder 6 Spiele zusätzlich wen man immer weiter kam? Also das fand ich viel intressanter als die CHL, wobei sich die CHL nicht jeder leisten kann, wie sollen z.B die Iserlohn Roosters nach Prag,Moskau oder STockholm kommen?? Fliegen ist für uns zu Teuer und mit dem BUs ? :D da brauchst du garnicht erst antreten :D:D:D:D:D

eissonja
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 22:20
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon eissonja » Do 26. Mär 2015, 22:13

Ein internationaler Vereinsvergleich passt nicht ins Konzept der DEL?
Sorry, aber einige der Teams haben sich ja selbst für eine Teilnahme an der CHL freiwillig beworben.

Die CHL ist doch bei allen beteiligen Teams in die Saisonvorbereitung gefallen? Schweden, Finnland, Österreich, Tschechien, Schweiz etc., fast alle Ligen sind zum gleichen Zeitpunkt wie die DEL in die Hauptrunde gestartet. Nur haben andere Vereine dieses internationale Tunier wesentlich ernster genommen und waren besser Vorbereitet. Dort wird auch nicht das ganze Jahr über in kompletter Besetzung durch trainiert. Die kommen auch erst nach der Sommerpause wieder zusammen. Vielleicht sind dort die Methoden zur Saisonvorbereitung einfach nur schlicht besser gewesen?
"Heute haben wir nicht wie Indianer gespielt, sondern wie Indianerinnen. Beim nächsten Mal schicken wir einfach eine Postkarte und pappen drei Punkte drauf. Dann sparen wir uns wenigstens die Fahrt." C. Künast

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 26. Mär 2015, 22:18

Chris_89 hat geschrieben:Dennoch die DEL ist momentan die beste Liga in Deutschland, ..
you made my day :rauf: :lol:
Was will ein EX- NHL STAR, den bitte in Klagenfurt wen er auch DEL spielen kann?
Gegenfrage. Warum soll er sich den Druck und den ganzen Mist im Spätherbst seiner Karriere noch antun? Du schriebst doch selbst, für Geld braucht er seine Schlittschuhe nicht mehr anzuziehen. Klagenfurt steht derzeit im Halbfinale, nächstes Jahr CHL, dort steht ein Trainer an der Bande, mit dem Mike sehr gut kann.
Zudem.. hey, schon mal in Klagenfurt gewesen? Eine wunderschöne Landschaft dort am Wörthersee! Genau das richtige für Personen in unserem Alter :cool:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

eissonja
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 22:20
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2015/2016

Ungelesener Beitragvon eissonja » Do 26. Mär 2015, 22:19

Würde Mike York in Klagenfurt nicht Erstklassig spielen?


Fliegen ist für unser Team zu teuer? Vielleicht wäre da ja dann ein Sponsor oder so behilflich gewesen mit den Kosten. So was soll es geben.
Und das Team aus Wien ist nach Faerjestad und Vaalerenga gelaufen oder wie? Der Etat in Wien dürfte weit unter unserem liegen.
Zuletzt geändert von eissonja am Do 26. Mär 2015, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Heute haben wir nicht wie Indianer gespielt, sondern wie Indianerinnen. Beim nächsten Mal schicken wir einfach eine Postkarte und pappen drei Punkte drauf. Dann sparen wir uns wenigstens die Fahrt." C. Künast