Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 3:3

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Di 24. Mär 2015, 23:51

Wer 4 Spiele gewinnt ist verdient weiter.
Es war eine Serie des Heimvorteils wie man sie nur selten erlebt...

Wir haben es 4x nicht geschafft in Ingolstadt zu gewinnen.
Dazu kann man Ingolstadt nur gratulieren -
vor allem wenn man sich die Spiele in Iserlohn angesehen hat...

Schade.
Vielleicht greifen wir nächstes Jahr wieder an - Play Offs sind eine tolle Zeit.
Danke dafür. Danke Roosters :)

Und Glückwunsch nach Ingolstadt - jetzt zeigts den Düssis !!
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 3:3

Ungelesener Beitragvon bono » Mi 25. Mär 2015, 00:54

Wie Judge gratuliere ich diesem dreckigen Team natürlich auch nicht zum Sieg, verdient ist da mal rein gar nix, glückliche Siege mehr nicht.

Heute war es ein guter Start mit einem super Tor, bis die Stunde von Lange schlug. Ich kann es einfach nicht glauben das er solche Dinger in so einem brutal wichtigen Spiel kassiert.

Er tut mir voll leid, war doch alle Hoffnung auf ihn gerichtet, gerade heute war er der Matchloser.

Nach dem 2-1 war die Mannschaft wie ausgewechselt, totaler Müll wurde von da an gespielt. Wer seine Überzahl nicht nutzt , der verliert so ein Spiel, so einfach ist das.

Ingolstadt hat heute erneut durch Krüppeltore gewonnen, zwei absolut haltbare und emty net goals, das geht schon von Anfang an so in der Serie .Das Ergebniss ist um 3 Tore zu hoch ausgefallen, aber so ist Hockey.

Wie gesagt, verdient hat es Ingolstadt nicht, deshalb gratuliere ich denen auch nicht.

SILVER.62
Beiträge: 0
Registriert: Do 27. Mär 2008, 17:19

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 3:3

Ungelesener Beitragvon SILVER.62 » Mi 25. Mär 2015, 01:08

Zuerst einmal gratuliere ich Ingolstadt zum verdienten weiterkommen.Wer nach jeder Niederlage wieder kommt und im entscheidenden Spiel bereit ist hat es auch verdient den wir waren es leider heute nicht.
Wir wären besser am Sonntag nach dem Spiel in Ingolstadt angereist und nicht erst am Montag um 12.00.Für so einen wichtigen Tag hätte ich lieber eine Übernachtung
mehr eingeplant und Montag locker in Ingolstadt trainiert statt erst 8 Std im Bus zu sitzen.
Zum Spiel kann ich nur den Kopf schüttel!!!!!!! Wie kann man durch ein Gegentor so verunsichert sein das sofort ein Bruch im kompletten Spiel ist wovon man sich nie wieder erholt hat,unbegreiflich.Matthias Lange hatte auch ein paar gute Save aber das erste Tor geht voll auf seine Kappe und beim zweite sieht er auch nicht viel besser aus.Ab diesen Zeitpunkt hätte ich mich aus Trainer Sicht mit der Torhüterfrage beschäftigen sollen.Wir spielen gute und abgeklärte 10 min und brechen nach dem 2:1 völlig auseinander.Beim 3:1 fährt Ingolstadt einen 3 auf 3 Konter und wir lassen uns austanzen wie die I Dötzchen einfach nur lachhaft .So wie wir seit dem 1:1 gespielt haben war mir beim dritten Tor klar das das Spiel gelaufen ist.Hier und da mal ein gefälliger Spielzug aber unter Strich doch für die Wichtigkeit des Spieles eine maßlos enttäuschenden Vorstellung.Wo waren die Leistungsträger? Wir hatten heute zu viele Totalausfälle,Einen durchwachsenden Torwart vielleicht auch ein bisschen das falsche Coaching(Torwartwechsel,warum saß Orendorz eigentlich so oft in der Serie auf der Bank? was die restlichen Verteidiger angeht brauchte er sich nicht vor manch anderem verstecken und hätte sicherlich mehr Ehrgeiz gezeigt als zwei, drei andere).Die Mannschaft hat sich selbst um den möglichen verdienst gebracht den Ingolstadt war gut aber nicht unschlagbar.Wenn wir die Führung mit in die Pause nehmen hätte das sicherlich Auftrieb gegeben und wir hätte das Spiel gewonnen den bis zum 1:1 war das eine gute abgeklärte taktische Vorstellung.Und jetzt 3€ fürs Schwein ein Spiel dauert aber nicht nur 10min.Bis zum 3-3 in der Serie haben mich die Roosters begeistert aber dieses Spiel 7 hat mich maßlos enttäuscht hier war eindeutig mehr drin.
Ich bin jetzt mal gespannt wie die Analyse ausgeht und wann es die ersten Personalentscheidungen gibt,Zugänge bzw Abgänge.


Ein besonderes Lob auch an die Iserlohner Fans ,super Stimmung in und um die Eishalle.Das war schon Halbfinal würdig

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 3:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 25. Mär 2015, 08:07

Ich schließe mich casino dahingehend an, dass man zumindest den vernünftigen Panther-Fans gratulieren kann, sie können ja nichts für ihr Team und für die Idiotenfans. Die haben wir hier leider auch, was man z. B. in der Aufzeichnung des Sonntags-Spiels toll zu sehen bekommt: warum muss man ständig den Stinkefinger in die Cam zeigen, da haben ein paar Jungs die Milch vor dem Spiel nicht vertragen! :roll:

Ansonsten, mit ein bischen Abstand ist die Enttäuschung noch groß, da eben gestern so viel nicht funktioniert hat, was sonst funktionierte. Einige Leistungsträger waren gestern nicht auf der Höhe und der erste "Bock" von Matze hat das ganze Team nachhaltig verunsichert. Nach dem Ausgleich hat Ingolstadt Blut geleckt und ist nach vorne marschiert; nach dem 3:1 hat man zerstört, was zu zerstören geht, da hat man ein wenig unser Spiel übernommen und insbesondere durch schnelle Konter zugeschlagen. Mike York hat gestern leider gar nicht funktioniert und auch meine Lieblingsreihe Nr. 4 "war stets bemüht". Ne ... gestern hat Ingolstadt verdient gewonnen, wenn auch etwas zu hoch. Das Heimrecht hat sich durchgesetzt und man sieht, wie wichtig es ist! Gerade ein Team wie unseres hätte mit dem Heimrecht als heimstarkes Team viel erreichen können. Das sollte man bei der Rückblende mit berücksichtigen.

Aber ich bleibe dabei, auch wenn zur Zeit die Enttäuschung überwiegt, dass wir eine grandiose Saison gespielt haben und es durchaus bereichtigt ist, ein Stück weit Stolz auf das Erreichte zu sein. Mag sein, dass mehr drin war, aber es hat nicht sollen sein; also blicken wir auf das was wir haben und nicht auf das, was wir eben nicht haben!

Auch ich bin nun gespannt was nach der Trauer kommt ... erst einmal schütteln, dann eine schöne Abschiedsfeier und danach wird man denke ich was über das Personal hören, denn einig Personalfragen sind ja noch offen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mi 25. Mär 2015, 08:43

Selbstverständlich tut die Niederlage weh. Wohl jeder von uns hatte wohl schon seine eigenen "Road-Trips" für HF und Finale im Kopf...

Aber ich weigere mich, abfällig über die Panther zu schreiben. Diese Truppe hat weder den Titel letztes Jahr im Lotto gewonnen, noch ist sie durch Lug und Betrug Dritter der Vorrunde geworden. "These guys are good!!!" Und sie haben sich nach sieben Spielen gegen bärenstarke Roosters durchgesetzt. Dabei ist es erstmal gar nicht so wichtig, wie welches Spiel gelaufen ist - das Gesamtergebnis zählt. Herzlichen Glückwunsch ERC Ingolstadt. Und bezüglich der Vollpfostenfans bei Ingolstadt? Das ist eine kleine Gruppe. Und ganz ehrlich: die gibt es bei uns auch (auch hier gibt es einige Genossen, die schreiben derart voll Hass und Beleidigung, da bräuchte es ärztliche Hilfe). Trotzdem bleibt: die beste Stimmung mit Abstand gibt es am nur am Seilersee. Und das Thema "dreckiges Spiel?" Das ist eine Variante, die nicht alleine die Ingos so spielen. Sie haben sich dafür auch genug Strafen abgeholt. Die Frage ist: hat man auf diese Spielweise eine Antwort? Ja, in mind. 3 Spielen hatten wir die!

Es war eine tolle Saison. In der Tat ist es so, dass wir lange für Platz 3 oder 4 im Rennen lagen. Das haben wir irgendwie verschenkt. Vielleicht. Mit Ingolstadt ist dann nun wirklich die unglücklichste Partie entstanden.

Nächstes Jahr greifen wir wieder voll an. "Wir stehen zu Dir...............

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon bono » Mi 25. Mär 2015, 09:17

Es ist natürlich jetzt die Frage wie fit Lange wirklich war, Pasanen gibt sich jetzt die Schuld Matze und nicht Daniar aufgestellt zu haben.Lange wurde fit gespritzt, seine Bewegungen waren schon beim 6-2 am Seilersee nicht besonders schnell,eine gute Leistung des Teams hat da eben noch ausgereicht.

Gestern unter Druck waren viele seiner Bewegungen doch sehr behäbig, als könnte er sein Knie nicht richtig belasten, aber was solls, Iserlohn hat halt irgendwie immer Pech.Damals war es York mit Beinbruch, Wolfi mit Grippe.....

Wie Karsten schon richtig feststellte, in 5 Spielen waren wir die bessere Mannschaft, leider kommt aber die bessere Mannschaft nicht immer weiter :(

eberhard10
Beiträge: 0
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:49

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon eberhard10 » Mi 25. Mär 2015, 09:27

Wenn man meint der Gegner spielt dreckig,spielt man dreckig zurück denn
die Schiris ließen viel durchgehen und wir hatten sogar weniger Strafzeiten.

Aber durch so einen blutleeren Auftritt in einem Spiel wo es um alles geht
gerät die tolle Saison wieder in ein blödes Licht und wirft einen schalen
Schatten auf die zweifelsohne gute Leistungen der Mannschaft.Aber man spielt
halt 52 Spiele um Play Off zu spielen und da muss man nicht nur zu Hause
present sein.

Leider war das gestern nichts aber positiv das wir einige Geldvereine hinter
uns gelassen haben.Wie man auswärts auftritt haben uns gestern die D Dorfer
gezeigt.Hut ab für die Leistung

Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Mi 25. Mär 2015, 10:33

Größe im Sieg und der Niederlage zeigen.
Daher Glückwunsch an Ingolstadt.


Ich hoffe, dass Wolfsburg Meister im eigenen Stadion vor 2764 Zuschauern wird :lol:
Das wäre doch mal "Werbewirksam" :D


Unsere 3 Heimspiele waren der Wahnsinn. Der Verein ist auf dem richtigen Weg. Weiter so!
4 ausgeglichene Blöcke sind ungemein wichtig. Nur Nuancen haben aus meiner Sicht gefehlt. Seien es die Punkte, die liegen gelassen wurden (Heimvorteil in Spiel 7) oder vor allem das 5. Spiel in Ingolstadt, dass erst in der OT verloren wurde.
Es war so knapp. Das immer ein Spiel bei Best of 7 dabei seien kann, in dem man etwas höher verliert, ist normal.
Leider das letzte Spiel. Ich freue mich schon auf die kommende Saison und werde nun die NHL Restsaison und POs genießen ^^

Aber eines sollten wir hier nicht vergessen. In dieser Saison haben die Roosters zum ersten mal seit 2007/08 eine über nahezu die ganze Spielzeit konstante Leistung gezeigt. Herausragend! Die Ausbrüche nach unten gegen Straubing Schwenningen und Augsburg z. B. zeigen, dass die 3 Teams auch nicht aus Pape sind und auch gegen die alles gegeben werden musss und das wir (noch) keine Spitzenmannschaft sind. Auch wenn das Teams nicht selten wie eine gespielt hat.

sleinadckaj
Beiträge: 0
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 21:48

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon sleinadckaj » Mi 25. Mär 2015, 15:34

Ganz nach dem Motto "Rise and rise again, until lambs become lions" werden wir nächste Saison wieder angreifen!

Hoffentlich sieht man den ein oder anderen Spieler, der noch nicht verlängert hat, trotzdem nächste Saison wieder im Rooster- Trikot!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 25. Mär 2015, 18:28

Nun auch Infos zu den Verletzungen:

Und trotzdem reichte es nicht. Warum? „Im Endeffekt haben wohl die Verletzungen eine große Rolle gespielt“, nennt Mende einen ganz entscheidenden Aspekt und fügt die Ausfälle von Torhüter Mathias Lange (Innenband- und Meniskusanriss) sowie Torjäger Nick Petersen (Gehirnerschütterung) ebenso an wie andere Blessuren. Boris Blank beispielsweise litt unter Kopfschmerzen, Chad Bassen hatte sich einen grippalen Infekt eingehandelt. „Solche Probleme hatte Ingolstadt nicht.“ Und es habe zudem an Kleinigkeiten gelegen.
(Quelle: derwesten.de)

Ich muss sagen, dass die Verletzung von Lange schon nicht ohne ist, vielleicht wäre man mit Daniar besser gefahren ... ist aber eben wieder "Hätte-Wenn-und-Aber"!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Mi 25. Mär 2015, 20:15

Klingt für mich aber nach einer bescheuerten Ausrede, ist nicht gerade positive PR sowas lesen zu müssen. Man stelle sich vor wir hätten gwonnen und Ingolstadt hätte damit argumentiert es läge an drei Spielern die nicht topfit waren, dann wäre hier aber was los.

Zudem, warum haben denn die gesunden Spieler kein Rooster-Hockey gezeigt?
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 25. Mär 2015, 22:27

Ich würde dem nicht so viel beimessen, das sind Einflussfaktoren, nicht mehr aber auch nicht weniger.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Mi 25. Mär 2015, 23:39

Was mich persönlich ärgert ist dieses Begleitschutz spielen und den Gegner nicht unter Druck setzen sondern gemütlich abwartet bis einer schießt bestes Beispiel Liwing beim 1:1.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 26. Mär 2015, 08:05

Ich denke ein Stück weit ist es der Vorgabe der Trainer geschuldet, da man ja versucht recht körperlos zu spielen, um sich keine dummen Strafen einzuhandeln. Ich denke hier muss man einfach etwas mehr Risiko gehen, gerade vor dem eigenen Tor. Eishockey ist nunmal ein Spiel, bei dem das Körperspiel nicht unwichtig ist und hier muss Pasanen für die nächste Spielzeit ein gutes Mittelmaß finden.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon bono » Do 26. Mär 2015, 11:40

Die Verletzungen sind Fakt und keine Ausreden.Das man dem gesunden Daniar aber weniger zugetraut hat als dem verletzten Matze, ist schon etwas heftig, Vertrauen sieht für mich anders aus.

Ich war aber auch froh als Matze im Heimspiel plötzlich im Tor stand und schon da hatten bei uns einige die Befürchtung das er eventuell noch nicht wirklich fit ist.

Beim 7 Spiel hat man es dann unter Druck gesehen und der Schuß ging voll nach hinten los.Ich habe es wirklich noch nie erlebt wie eine Mannschaft nur durch fast 80% Glück ins Halbfinale kommt, Spiele auswärts absolut verdient und ohne Chancen verliert und im eigener Halle nur durch Glück und Fehler der anderen gewinnt.

Ingolstadt hat für mich nur ein einziges vernünftiges Tor in Spiel 7 geschossen, die restlichen Tore waren wie immer unsere unglaublichen dummen Fehler.

Fazit

Ingolstadt hat den Einzug ins Halbfinale zwar geschafft aber absolut nicht verdient, weil sie selber viel zu wenig dafür getan haben ( tun konnten) !

Iserlohn hatte wie gesagt einige Verletzte und das hat wie das letzte Spiel eindeutig zeigte den Unterschied gemacht und das sind keine Ausreden.

Lange in Topform hätte niemals in so einem Spiel diese Krüppeltore reingelassen , diese Unsicherheit hat sich danach im ganzen Team ausgebreitet und hat Ingolstadt zum Sieg verholfen.

Die Ingos redeten sich danach ihr 6-1 auch noch voll schön, " wir wollten genau so spielen etc" gar von einem meisterlichen Spiel war die Rede........

die geilen und absolut verdienten Siege der Iserlohner waren meisterlich, aber doch nicht das 6-1 in Spiel 7 mit Torwartfehlern und emty net Toren :D

Liebe Ingos, euer angebliches " meisterliches Spiel" waren wieder einmal Iserlohns meisterliche Fehler, was würdet ihr nur machen wenn der Gegner keine Fehler macht?

Und nein , erzwungene Fehler sind was ganz anderes.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 26. Mär 2015, 12:12

Ich bin ja nicht immer Bonos Meinung, dieses Mal stimme ich seinem Beitrag in allen Punkten zu!
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 26. Mär 2015, 12:56

In Teilen hat er recht, aber nicht überall. Denn Tor 3 in Spiel 7 war ein klasse Konter, da gibt es nichts zu meckern und zumeist sind im Eishockey Fehler mit im Spiel wenn Tore fallen. So krass waren die Fehler nicht, nehmen wir mal Tor 1 raus ... es war eher falsches Stellungsspiel oder Passivität. Richtig krasse Fehler sehen für mich anders aus und auch die haben wir gemacht.

Aber die Masse der Tore in der Serie waren wirklich durch Fehler begünstigt, das muss man einfach sagen. Wobei ich dabei bleibe, die Serie haben wir in Spiel 5 vergeigt, da hätten wir gewinnen können und müssen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Fr 27. Mär 2015, 05:30

Das Ganze ist bis heute ärgerlich!

Unsere Jungs haben in Spiel 7 Geschenke verteilt! Das 1:1 war bereits der Neckbreaker, bis dahin lief alles nach Plan, danach ging es deutlich bergab! Beim 2:1 sah Lange ebenfalls unglücklich aus, das 3:1 entstand vor allem deshalb, weil mal wieder jemand (In diesem Fall Connolly!) ohne Fremdeinwirkung auf dem Wassereis ausrutschte und daraus ein Konter der geübteren Tauscher entstand! Von da an ließ sich Ingolstadt das bis dato geschenkte Spiel nicht mehr abnehmen!

Wie schon an anderer Stelle geschrieben hat man in 7 Spielen mal 1 Schrottspiel dabei, in diesem Fall leider das 7., nachdem man weiterhin als Fingerzeig eine positive Tordifferenz hat! Dieses Spiel hätte es nur erst gar nicht geben dürfen!

Insgesamt ist eine mehrheitlich dominierte Serie mit 3 Kantersiegen daheim und 3 engen Niederlagen auswärts, wovon wir mindestens Spiel 3 oder 5 hätten knacken müssen, am Ende verloren worden!

In 2. Hinsicht ist es ärgerlich, weil mit Hamburg oder Düsseldorf, in diesem Fall nun Letztere, ein noch schlagbarerer Gegner im Halbfinale gewartet hätte! Noch nie war die Konstellation für unseren Small-Market-Team-Standort so günstig ins Finale einzuziehen und neben den Kampf um die Meisterschaft womöglich die CHL-Teilnahme für kommende Saison zu erreichen, was ein weiteres Highlight für Iserlohn bedeutet hätte!

Sei's drum, es ist wie es ist!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 27. Mär 2015, 07:48

Brick Top hat geschrieben:In 2. Hinsicht ist es ärgerlich, weil mit Hamburg oder Düsseldorf, in diesem Fall nun Letztere, ein noch schlagbarerer Gegner im Halbfinale gewartet hätte! Noch nie war die Konstellation für unseren Small-Market-Team-Standort so günstig ins Finale einzuziehen und neben den Kampf um die Meisterschaft womöglich die CHL-Teilnahme für kommende Saison zu erreichen, was ein weiteres Highlight für Iserlohn bedeutet hätte!
Ja ... diese Gedanken schwirren mir auch immer wieder durch den Kopf! Auch wenn es ein "Hätte-Wäre-Wenn" ist, aber es ist und bleibt ärgerlich!

Sei's drum, es ist wie es ist!
So muss man es leider sehen ... irgendwie muss es ja nun auch weiter gehen!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Gametalk: Finalspiele DEL 14/15 - ING vs. IEC - 4:3

Ungelesener Beitragvon bono » Fr 27. Mär 2015, 10:13

Also ich habe das dumme Spiel 7 noch nicht verkraftet, mein Traum vom Finale war zum greifen nah, dazu noch die DEG im Halbfinale und alles wäre so perfekt gewesen. :(

Habe mir gerade nochmal die Tore angesehen und kann es immer noch nicht fassen wie blöd und unglaublich einfach wir den Ingos den Sieg geschenkt haben. Ohne die dummen Fehler hätten wir die Serie sicherlich 4-2 gewonnen, aber hätte,wenn und aber bringt nix mehr, total unverdient spielt Ingolstadt jetzt das Halbfinale, es gibt also doch keinen Hockeygott neben Robert :(