30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag 6:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag 6:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 28. Jan 2015, 20:25

DEL - 44. Spieltag 2014/2015

Bild gg. Bild

Fr. 30.01.2015 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:30 Uhr -> live bei laola1.tv <-

_____________________________________

Spielleitung:
HSR: Haupt, Bastian
HSR2: Rohatsch, Marian

LSR1: Berger, Eugen
LSR2: Seeßle, Markus
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison:
19.09.14 - MAN vs. IEC - 4 : 3
23.11.14 - IEC vs. MAN - 3 : 4 OT
14.12.14 - MAN vs. IEC - 4 : 2
____________________________________

Der aktuelle Branchenprimus gibt am Freitag seine Visitenkarte am Seilersee ab, die Adler Mannheim bitten zum Tanz. Zur Zeit drehen die Adler mit 91 Punkten einsam ihre Kreise über der Liga und haben inzwischen 10 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aus München. Die Roosters stehen aktuell auf Platz 5, haben 70 Punkte und kommen hoffentlich mit Rückenwind aus dem Spiel vom Dienstag gegen die Krefeld Pinguine, die mit einem 9:1 zurück an den Niederrhein geschickt wurden. Je nach Ausgang der Begegnung Ingolstadt - Berlin (1:3 nach Drittel 1), die in diesen Minuten beginnt, könnte es bei einem Sieg der Berliner sein, dass die Roosters auf Platz 6 zurückfallen, da Berlin nur einen Punkt hinter den Iserlohner steht. Interessant ist dabei, dass mit Mannheim und Iserlohn die Teams aufeinander treffen, die aktuell die meisten Tore in der Liga erzielt haben (beide 149 Stück); allerdings haben die Adler nur 98 Gegentreffer hinnehmen müssen, bei den Roosters sind es 123.

Was soll man noch zu Dienstag sagen? Es war eine Glanzleistung in allen Mannschaftsteilen, Krefeld hatte eigentlich nie eine Chance. Hilfreich war dabei sicher das 1:0 nach 19 Sekunden, das gleichzeitig mit der Geschichte des Spiels verbunden war. Der junge Kanadier Cody Sylvester lief zum ersten Mal für die Roosters auf, wurde mustergültig von seinem Kumpel aus früheren Tagen Bruce Macek bedient und netzte den Puck unter Duba im Tor der Krefelder ein. Und Zack war der perfekte Start ins Abenteuer Europa für Sylvester gelungen, belohnt durch die erste Welle gefordert durch die Fans. Insgesamt zeigte der Neuzugang, der zukünftig die Rückenummer 26 tragen wird, sehr gute Ansätze, obwohl er sich erst an die große Eisfläche gewöhnen muss. Hier wird ihm sicher helfen, dass er mit Macek einen guten Freund an der Seite hat, man kennt sich, die Spielweise und die Laufwege. Trotzdem wird er noch Zeit benötigen, um wirklich sein volles Potential abrufen zu können. Verzichten wird man weiterhin auf Whitmore, Giuliano und Jares, bei Teubert könnte ein Einsatz möglich sein (natürlich dann mit Vollvisier). Allerdings wird Teubert zur Zeit mehr als gut von Dieter Orendorz "vertreten", der eine bemerkenswerte Leistung aufs Eis bringt und damit früher oder später zum Nationalspieler werden muss. Auch die Reihe um York, Petersen und Wruck punktet zur Zeit weiter fleißig und stellt somit auch für Mannheim eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar; gerade Mike York findet zur Zeit zu alter Stärke zurück und er trifft auch wieder, was vier Tore aus drei Spielen unterstreichen. Im Tor ist damit zu rechnen, dass gegen die Adler Mathias Lange zwischen den Pfosten auflaufen wird, der gegen Krefeld wieder gewohnt sicher und abgeklärt wirkte. Und gegen Krefeld klappte es auch in Überzahl, traf man drei Mal ins Schwarze. Allerdings kassierte man den inzwischen 10. Shorthander und ist damit in dieser Wertung einsame Spitze! Die interne Scorerwertung der Roosters: Nick Petersen (48 Punkte, 22 Tore, 26 Assists), Dylan Wruck (35 Punkte, 14 Tore, 21 Assists), Brooks Macek (35 Punkte, 13 Tore, 22 Assists), Mike York (34 Punkte, 9 Tore, 25 Assists), Alexander Foster (29 Punkte, 10 Tore, 19 Assists), Brent Raedeke (28 Punkten, 10 Tore, 18 Assists), Sean Sullivan (24 Punkte, 4 Tore, 20 Assists) sowie Brodie Dupont (23 Punkte, 9 Tore, 14 Assists).

Wie bereits gesagt ziehen die Adler aus Mannheim aktuell sehr einsam ihre Kreise an der Spitze der Liga. Und das Team zeigt dabei immer wieder wie stark man technisch und läuferisch ist, die taktische Ausrichtung ist zumeist brilliant. Zu verantworten hat das seit dieser Saison Geoff Ward, der aus dem Starensemble eine funktionierende Einheit geformt hat, bringt er doch die Erfahrung aus sieben Jahren NHL bei den Bosten Bruins als Co-Trainer mit. Davor war er ein Jahr Trainer bei den Iserlohn Roosters, man mag es nicht für möglich halten. In dieser Saison konnten die Mannheimer bisher alle drei Vergleiche für sich entscheiden, stand aber insbesondere im ersten Spiel auf eigenem Eis kurz vor einer Niederlage, drehte das Spiel aber im letzten Drittel und ging als Sieger vom Eis. Ähnlich lief es beim ersten Spiel am Seilersee, lag auch hier hinten, konnte aber im letzten Drittel ausgleichen und sicherte sich in der Overtime den Extrapunkt. Allerdings haben die Adler einen Teil ihrer Souveränität eingebüßt und verloren von neun Spielen im Jahr 2015 bereits vier Spiele (in Nürnberg, Augsburg und Köln sowie zu Hause gegen München). Bedenkt man, dass die Adler bisher nur 10 Niederlagen in der gesamten Saison kassiert haben, ist das schon eine durchaus interessante Quote. Im Tor steht mit Dennis Endras ein deutscher Nationaltorhüter, der aber in der Liga eher zum Mittelmaß gehört, wenn man die Fangquote betrachtet. Sein Ersatzmann Youri Ziffzer hat hier einen besseren Wert aufzuweisen, hat aber auch erst 12 Spiele bestritten. Ein Wiedersehen wird es mit Bobby Raymond geben, der zu Beginn der Saison zu den Adlern wechselte und bisher zwei Tore und 11 Assists im Dress der Mannheimer erzielen konnte. Die Scorerwertung führt ein alter NHL-Haudegen an, der auch zu Beginn der Saison zu den Kurpfälzern wechselte: Glenn Metropolit; der 40-jährige konnte bisher 6 Tore und 32 Assists verbuchen, liegt also bei 38 Punkten. Ihm folgen Jonathan Rheault (32 Punkte, 11 Tore, 22 Assists), Daniel Richmond (30 Punkte, 6 Tore, 24 Assists - damit zweitbester Verteidiger der Liga), Matthias Plachta (28 Punkte, 10 Tore, 18 Assists) und Sinan Akdag (26 Punkte, 11 Tore, 15 Assists). Insgesamt haben 13 Spieler über 20 Scorerpunkte erzielt, ein Beweis dafür, dass Mannheim sehr breit aufgestellt ist und alle vier Reihen Scoringtouch haben. Bester Torschütze ist Jamie Tardif mit 14 Saisonstoren.

Es wird eine harte Nuss, welche die Iserlohner am Freitag zu knacken haben, aber auch gegen Mannheim ist ein Heimsieg möglich. Dieser wäre viel Wert, könnte man damit die Verfolger wie Wolfsburg, Nürnberg und auch die Düsseldorfer, die am Dienstag einen starken Sieg gegen den Tabellenzweiten aus München erlangen konnten, auf Distanz halten. Es wären wichtige Punkte im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation. Die Halle wird vermutlich nahezu ausverkauft sein und es ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Dabei sind die Fans gefordert die Roosters playoffgleich nach vorne zu brüllen und den Mannheimern zu beweisen, dass wir am Seilersee die Hölle auf Eishockeyerden zu bieten haben. Es bedarf viel Mut und Kampfgeist, damit die Roosters die Mannheimer niederringen können. Aber oft genug haben die Iserlohner bewiesen, dass sie dazu in der Lage sind und wenn man es schafft, dies über drei Drittel zu zeigen, dann ist auch der erste Sieg in dieser Saison gegen die Adler möglich. Zeigen wir ihnen, dass wir weiterhin ihr Angstgegner sein können, so wie es in den letzten Spielzeiten der Fall war.

Für diejenigen, die nicht in der Halle sein können sei angemerkt, dass das Spiel auch bei laola1.tv live übertragen wird, der Link dazu findet sich oben in diesem Beitrag.
Zuletzt geändert von JudgeDark am Fr 30. Jan 2015, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 28. Jan 2015, 22:06

Jut ... es ist Platz 5 geblieben, da Berlin in Ingolstadt mit 5:3 verloren hat und somit weiterhin einen Punkte hinter uns liegt. Ingolstadt hat nun sieben Zähler Vorsprung auf uns und festig mit dem Sieg Platz 3!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mi 28. Jan 2015, 22:11

Bis auf wenige Restkarten sind alle Sitzplätze in den 4 noch ausstehenden Heimspielen der Hauptrunde ausverkauft! Wann hat es das zuletzt gegeben...

:D

SmartTrack
Beiträge: 0
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 20:06
Wohnort: Neuenrade

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon SmartTrack » Mi 28. Jan 2015, 22:36

@Judge, wieder ein sehr guter Vorbericht!!! :rauf: :rauf: :rauf:

Ich habe aber auch irgendwie 11 SH im Kopf :gruebel: :gruebel: :gruebel:
Man vergibt 100% der Schüsse die man nie macht. (Wayne Gretzky)

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Mi 28. Jan 2015, 22:56

Ersteinmal super das Ingolstadt gewonnen hat, das hält Berlin vorerst auf Platz 6 mit einem Punkt weniger! Und auch Ingolstadt ist mit 7 Punkten noch in reichweite, und genung Spiele!

Jetzt müssen die Roosters ihre Leistung vom Dienstag wiederholen!! Das Viedo läuft bei mir fast in Dauerschleife, die Leistung vom Dienstag war echt sehr gut. Sollten die Roosters es schaffen gegen Mannheim die gleiche oder eine "bessere" Leistung abzurufen und wir sogar ein paar Punkte holen, wäre das ein sehr wichtiger Schritt richtung Playoffs.

Die Schlüssel zum Erfolg werden wohl in einer guten Defensive Leistung liegen, die Verteidiger müssen konsquent vor dem Tor aufräumen, die Außenstürmer müssen die Schüsse von der blauen Linie blocken bzw verhindern und der Mittelstürmer unterstützt die Verteidiger im Slot oder auch in den Ecken. Ein weiterer Schlüssel ist ein schnelles und sicheres Aufbauspiel, schnelle Pässe die ankommen und mit wenigen Pässe ins Angriffsdrittel zu gelangen. Die erspielten Chancen sollten wir dann auch nutzen und man sollte auch einfach mal drauf halten als ein Pass, den Mannheim wird eng vor dem eigenen Tor stehen. Auch ein häufiges Unterzahlspiel sollte so weit es geht vermieden werden, im Gegenzug sollten wir dann den Platz im Powerplay nutzen, die Scheibe gut laufen lassen und auch wie gegen Krefeld treffen. Wen die Jungs die taktischen Anweisung vom Trainer, die sicherlich ähnlich sind umsetzten sollten wir eine gute Chance haben.

Das mit der zum Ende der Saison fast ausverkaufte Halle sind doch großartige Nachrichten für die Roosters, da ich meine Karten schon habe für die Spiele wo ich hin will, brauche ich also mich nun nich beeilen!! :)

Ich drücke den Roosters für Freitag, ganz fest die Daumen und werde euch über laola auf die Finger schauen und mal gucken wie laut es dann wird!!

Hockeygott
Beiträge: 0
Registriert: So 3. Feb 2008, 17:47
Wohnort: Iserlohn

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hockeygott » Mi 28. Jan 2015, 23:26

Es wurde zwar schon häufig gesagt aber trotzdem: Vielen Dank für deine Vorberichte. :jump:

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Do 29. Jan 2015, 00:40

Hockeygott hat geschrieben:Es wurde zwar schon häufig gesagt aber trotzdem: Vielen Dank für deine Vorberichte. :jump:

Dem schließe ich mich an :rauf:

Das wird das vierte Spiel was ich diese Saison zu Hause verpasse Bild

Knallkette auf den Rängen von der ersten Sekunde an Leute Bild

We few, we happy few, we band of brothers

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 29. Jan 2015, 07:47

@SmartTrack, Hockeygott und JimBob
Vielen Dank ... freut mich immer wieder zu hören, wenn euch die Vorberichte gefallen. :red:

@verkaufte Karten
Wie gut, dass ich ne DK habe ... da muss ich mich mit sowas nicht mehr beschäftigen. Und es freut mich, wenn die Halle voll ist, das haben sich die Roosters redlich verdient, dass ihre Leistung so gewürdigt wird!


Man ... noch so lange warten, bis es wieder heißt "Gameday am Seilersee" ... ! Bin schon am überlegen, ob ich diese Begrifflichkeit in die Vorberichte einbaue, zumindest bei den Heimspielen! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Do 29. Jan 2015, 08:38

Da es ein Heimspiel ist werden wir das Spiel natürlich gewinnen, ob der Gegner Mannheim oder Hamburg heißt ist da bekanntlich vollkommen egal.

Es wird wie immer gegen Mannheim sehr knapp ausgehen, aber wenn sie die Leistung wie gegen Krefeld wiederholen, dann sollte diesmal ein knapper 4-3 Sieg gelingen.

Iserlohn braucht sich in eigener Halle wie gesagt vor keiner Mannschaft verstecken, dafür sind wir ganz einfach viel zu gut, konzentriert man sich vom Anfang bis zum Ende dann gewinnt man jetzt auch gegen die Adler.

Vielleicht sollten jetzt auch mal die Fans konzentriert an die Sache gehen, denn die Stimmung in der eigenen Halle geht mir tierisch auf den Sack. Kein Wunder wenn die ganzen übergewichtigen Pommes und Bratwurst Freaks ständig gefühlte 10 Min vor Ende jeden Drittels ihren Weg zur Fressbude suchen, weniger fressen und mehr Spiel gucken inklusive anfeuern wäre mal angemessen.

Bisher war die Stimmung unter aller Sau, gerade jetzt auf den letzten Metern sollten wir das Team aber noch anfeuern und nicht dumm auf die Playoffs warten.

So das mußte mal raus, weil mich das Bild der fressüchtigen, mir spannt das XXL Trikot bis zum Kinn "Fans", tierisch auf den Sack geht.

Hockey gucken, anfeuern und weniger fressen :rauf:

Seilersee79
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 23:00

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Seilersee79 » Do 29. Jan 2015, 08:43

Übrigens haben wir mittlerweile im Schnitt 4.180 Zuschauer pro Heimspiel
Rekord oder???

Seilersee79
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 23:00

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Seilersee79 » Do 29. Jan 2015, 08:50

Zu geil Bono!!!!
Aber recht hast du; irgendwie Stimmung wie in Köln!nur nach nem Tor ist was los!
Außerdem vermisse ich ein paar alte Lieder die zum IEC einfach dazu gehören
ZB: blau / weiß iserlohn
Oder schneewalzer

nennlein
Beiträge: 0
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 12:37

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon nennlein » Do 29. Jan 2015, 09:26

Super Kommentar Bono,wie wärs mal wieder mit,blauweiss-blauweiss die Supermacht vom Eis......

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Do 29. Jan 2015, 09:46

Blau-Weiss ISerlohn wurde zB am Dienstag noch ziemlich laut gesungen.

Nebenbei, ein Spiel wie am Dienstag, welches nach 10 Minuten durch ist, ist auch nicht gerade fördernd für einen Hexenkessel ;)

Seilersee79
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 23:00

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Seilersee79 » Do 29. Jan 2015, 11:49

Es geht hier ja nicht um ein oder zwei spiele sondern die gesamte saison

Chris_89
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 17:24

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Do 29. Jan 2015, 12:04

Die Stimmung ist sage ich mal durchschnittlich, mal besser mal schlechter! Ob es nun an den XXL Fans liegt oder so, kann ich nicht sagen. Mir fällt nur auf das es teilweise Gruppen gibt, die gucken zwar aber einen Ton oder Klatschen kommt von diesen nicht, obwohl die jedes Spiel da sind. Hauptsache einer geht Bier holen und die Roosters gewinnen, den bei der kleinsten Niederlage meckern die über Trainer,Spieler,Taktik usw so das es alle im Umkreis hören.

Ausserdem ist oft ein durcheinander auf den Rängen, die Linke Seite beginnt mit "Hier am Seilersee" & aus der Mitte kommt dann "Ale ale...", obwohl links anfing zu singen, stimmt die Mitte nur selten mit ein und nachdem dies dann beendet ist fängt die mitte mit "hier am seilersee" an, echt seltsam! Wir sollen bei den Gesängen der Mitte Einstimmen aber die nicht von den anderen? Komisch und ein reines durcheinander!
Eventuell sollten wir uns daruber Gedanken machen wie sowas nicht mehr passiert, Köln hat z.B zwei oder drei Mann vor der Tribü e stehen und die sagen an was läuft, und alle machen mit da singt niemand gegen die eigenen Fans an. Es finden sich sicherlich drei oder vier Stimmgewaltige Männer/Frauen die sich zutrauen die Meute zu leiten, mit einem Megafon bewaffnet das es auch alle verstehen. Natürlich etwas verteilt auf der Trbüne sollten sie stehen den eine kleine Tribüne in Köln haben wir ja nicht, aber so das mind 50% mit kriegen was gesungen wird. FRÜHER haben wir das noch ohne einen Vorsänger hinbekommen aber anscheind hat sich die Fanschicht verändert so das wir auf so ein mittel zurückgreifen müssen. In Augsburg Sonderfahrt standen auch zwei leute vor der Meute und sagten was wir singen sollten und die Stimmung war toll.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Do 29. Jan 2015, 13:05

Sei dir sicher, das in Iserlohn niemals eine Frau mit Megaphon im Gang anheizen wird ;)

Wenn's jetzt wirklich drauf ankommt wird die Halle schon da sein, da mach dir mal keinen Kopp.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 29. Jan 2015, 13:46

Thema Stimmung haben wir ja an anderer Stelle schon besprochen, aber wenn es schon richtiger Weise von bono angesprochen wird, doch ein kleiner Kommentar.

Ich finde Köln ist das falsche Beispiel, denn dort ist eigentlich die Stimmung recht gut, was die Kölner Fans auch beim Wintergame sowie bei der 7:1-Niederlage hier bewiesen haben ... ist zumindest meine Meinung. Besser passt hier Düsseldorf, denn dort ist nur nach nem Tor wirklich was los, ansonten gibt es zwei bis drei Fanlager, die gegeneinander singen, so hat man den Anschein. Ähnlich passiert es leider auch immer mal wieder hier, so auch gegen Krefeld ... links hat gesungen, die Mitte stimmt einfach was anderes an! Sowas geht nicht und führt dazu, dass inzwischen links und rechts nicht mehr mitsingen wenn die Mitte anfängt und auch und sowieso ... wie die kleinen Kinder denen man die Bauklötze wegnimmt! Wir hatten mal eine Wand und da sollten wir auch wieder hinkommen!

Den Zuschauerschnitt finde ich klasse und das Team hat diesen sich auch erarbeitet und verdient!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gul Ocram
Beiträge: 0
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:48

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gul Ocram » Do 29. Jan 2015, 14:57

Freitag dürften wir im Zuschauerschnitt die PPOs erreichen. 7 Zuschauer im Schnitt hoch und wir überholen den Zehnten Straubing. Nächstes Jahr dann Platz 9 (derzeit die Dosen). Mehr ist wohl langfristig auch nicht drin.

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 29. Jan 2015, 15:04

Patrick161085 hat geschrieben:Sei dir sicher, das in Iserlohn niemals eine Frau mit Megaphon im Gang anheizen wird ;)
Die gesetzliche Frauenquote ist Euch aber schon bewusst, oder? :D
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 30.01.2015 - IEC vs. MAN - DEL 2014/2015 - 44. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Do 29. Jan 2015, 15:11

Ja, aber interessiert uns 0,0 :D