23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag 3:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag 3:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Jan 2015, 19:29

DEL - 41. Spieltag 2014/2015

Bild gg. Bild

Fr. 23.01.2015 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:30 Uhr

_____________________________________

Spielleitung:
HSR: Piechaczek, Daniel
HSR2: Schütz, Markus

LSR1: Mosler, Markus
LSR2: Starke, Matthias
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison:
14.09.14 - NIT vs. IEC - 3 : 2 SO
14.11.14 - IEC vs. NIT - 1 : 2 OT
21.12.14 - NIT vs. IEC - 5 : 1
____________________________________

"Die Mannschaft kann mit Erfolgen nicht umgehen", so die Worte eines enttäuschten Jari Pasanen, nachdem sein Team nach einer indiskutablen Leistung am Sonntag mit 7:4 von den Augsburgern nach Hause geschickt wurde. Durch den Sieg von Berlin ist man nun mit drei Punkten Rückstand auf die Eisbären auf Platz 6 zurück gefallen, auch Ingolstadt konnte den Abstand auf fünf Punkte vergrößern. Und Nürnberge befindet sich im direkten Kampf um die Playoffs, steht man aktuell mit 60 Punkten auf Platz 9 (sechs Punkte hinter den Roosters), hat allerdings schon 42 Saisonbegegnungen hinter sich gebracht.

Die Icetigers brauchen also dringend die Punkte und von daher werden sie alles daran setzen, dass sie in Iserlohn gewinnen werden. Und zur Zeit haben die Nürnberger einen Lauf, hat man doch in diesem Jahr von sieben Spielen fünf gewinnen können, u. a. auch zu Hause gegen Ligaprimus Mannheim (4:0), in Krefeld (3:6) und am Sonntag zu Hause gegen Köln (4:2). Seit Sportdirektor Martin Jiranek das sportliche Heft auch hinter der Bande in die Hand genommen hat, ist das Team aus Nürnberg wieder im Geschäft, wenn es um die Playoffs geht. Welches Mittel er auch immer gefunden hat, er hat das Team der Icetigers wieder in die Erfolgsspur zurück geführt, was die durchaus beeindruckende Serie zeigt. Zudem hat man aus der Not eine Tugend gemacht und Andreas Jenike zeigt nach der Verletzung von Jochen Reimer stetig starke Leistungen im Tor und rettet den Nürnbergern ein ums andere Mal die Punkte. Das Potential steckte in dem Team, doch erst jetzt ruft man dieses ab und bewegt sich stetig nach oben in der Tabelle. Ein Sieg gegen die Roosters wäre da der nächste Schritt, um den Fokus auf eine direkte PO-Quali zu richten. Und die Roosters liegen in diesem Jahr den Icetigers, konnten diese doch alle drei Begegnungen der laufenden Saison für sich entscheiden, wobei es dabei zwei Mal durchaus eng zuging beim Vergleich der beiden Teams. Die Nürnberger sind allerdings bisher eher schwach in der Fremde, bisher wurden erst vier Siege auf fremden Eis erzielt, dem gegenüber stehen 16 Niederlagen. Es muss sich also zeigen, ob die Nürnberger gegen Iserlohn die Siegesserie halten oder ob doch eher die Auswärtsflautenserie fortgesetzt wird. Helfen wollen dabei u. a. folgende Spieler: Steven Reinprecht (51 Punkte, 13 Tore, 38 Assists), Patrick Reimer (45 Punkte, 21 Tore, 24 Assists), Yasin Ehliz (32 Punkte, 9 Tore, 23 Assists), Jason Jaspers (28 Punkte, 11 Tore, 17 Assists) und Fredrik Eriksson (25 Punkte, 6 Tore, 19 Assists) sowie Evan Kaufmann (24 Punkte, 9 Tore, 15 Assists).

Bei den Iserlohnern weiß man zur Zeit nicht wirklich, woran man als Fan ist ... nach einem grandiosen Erfolg gegen die DEG am letzten Freitag, bei dem man verdient mit 8:1 gewonnen hatte, folgte wieder mal eine Niederlage auf fremden Eis gegen ein Team aus der unteren Tabellenregion. Und man war mit dem 7:4 noch gut bedient, stellte man doch im zweiten Drittel irgendwie das Spielen ein. Dazu kassierten die Roosters zwei Shorthander in einem Match und auch gegen Düsseldorf resultierte das Tor aus einer eigenen Überzahlsituation. Damit ist man in dieser Wertung aktuell der Ligaprimus mit 10 Gegentoren bei eigener Überzahl. Das Trainergespann wird sicher seine Mühe haben, diese Leistungsschwankungen zu verstehen und um so schwerer wird es sein, diesen entgegen zu wirken. Dazu kommt aktuell die dünne Personaldecke, denn zu den vier Langzeitverletzten Giuliano, Teubert, Whitmore und Danielsmeier könnte sich auch noch Richard Jares gesellen, der nach einem bösen Check des Augsburgers Daniel Weiß eine Platzwunde sowie eine Gehirnerschütterung erlitten hat. Zudem steht noch das Urteil gegen Brodie Dupont aus, der ebenso wie Daniel Weiß mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe nach einem Bandencheck mit Verletzungsfolge vorzeitig duschen gehen durfe. Collin Danielsmeier hat zwar im Interview bei der Begegnung gegen die DEG angedeutet, dass er vielleicht am kommenden Wochenende wieder zur Verfügung steht, aber davon sollte man vorerst nicht ausgehen. Und eine Neuverpflichtung, über die vielerorts Vermutungen angestellt werden, scheint auch nicht kurzfristig zu erfolgen. Damit ist man in einer entscheidenden Saisonphase arg gehandicapt, keine guten Vorzeichen für ein Spiel gegen zur Zeit munter aufspielende Icetigers aus Nürnberg. Hoffen lässt allerdings die Heimstärke sowie der Lauf von Nick Petersen (8 Punkte in den letzten beiden Spielen) und Dylan Wruck (sogar 9 Punkte in zwei Spielen), die zur Zeit mächtig punkten. So stellt sich die Scorerliste der Iserlohner wie folgt dar: Nick Petersen (43 Punkte, 21 Tore, 22 Assists), Dylan Wruck (30 Punkte, 14 Tore, 16 Assists), Brooks Macek (29 Punkte, 11 Tore, 18 Assists), Brent Raedeke (28 Punkten, 10 Tore, 18 Assists), Mike York (28 Punkte, 5 Tore, 23 Assists), Alexander Foster (24 Punkte, 9 Tore, 15 Assists) und Brodie Dupont (22 Punkte, 8 Tore, 14 Assists) sowie Sean Sullivan (22 Punkte, 3 Tore, 19 Assists). Wer das Iserlohner Tor hüten wird, muss sich bis zum Freitag entscheiden, wobei weiterhin wohl Mathias Lange die Nase vorne haben dürfte.

Und wieder entscheidet sich, wohin die Reise der Roosters geht! Bisher konnte das Team immer die richtige Antwort bieten, nachdem man gegen die Teams aus dem Tabellenkeller verloren hatte. Doch wird das gegen Nürnberg kein Selbstläufer, harte Arbeit ist gefordert, gerade wenn sich die Reihen der Iserlohner weiter lichten. Platz 6 bleibt weiterhin erreichbar, hat man doch aktuell fünf Punkte Vorsprung vor dem Siebtplatzierten aus Wolfsburg. Doch kann bei einer kleinen negativen Serie sehr zügig der Fall in Richtung Platz 10 erfolgen, denn noch ist es sehr eng in der Tabelle und der Playoff-Platz kann noch nicht eingeplant werden. Gefordert ist auch wieder das Publikum, welches gegen Düsseldorf für so eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt hat. Das Team braucht diese Unterstützung, denn oft genug hört man (zuletzt von Nick Petersen), dass das Publikum am Seilersee der siebte Mann auf dem Eis ist!
Zuletzt geändert von JudgeDark am Fr 23. Jan 2015, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Jan 2015, 19:48

Ergänzen möchte ich den Vorbericht mit den Worten von Jari Pasanen, die in einem Artikel auf derwesten.de zu lesen sind:

„Es geht nicht, mit geringem Aufwand zum Erfolg zu kommen. Wir müssen immer da sein, in jedem Moment. Denn wir sind nun einmal keine Spitzenmannschaft. Und spielerische Arroganz ist nicht das Roosters-Eishockey“, appelliert Pasanen an die ständige Konzentration und fordert auch im Erfolg Bescheidenheit. Diesen Lernprozess müssten die Spieler noch machen.

Im gleichen Artikel ist zu lesen, dass Jares wohl vermutlich bis zur Länderspielpause ausfallen wird ... sehr bitter!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

SmartTrack
Beiträge: 0
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 20:06
Wohnort: Neuenrade

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon SmartTrack » Mo 19. Jan 2015, 20:10

Ich hoffe das wir alle, wie am vergangenen Freitag, unseren Teil dazu beitragen. Es wird sicherlich ein hartes Stück Arbeit.

Bin mal gespannt womit die Wundertüte Iserlohn Roosters am kommenden Freitag gefüllt ist. :gruebel:

Die Personalsituation macht mir Angst, aber auch das ist kein verlässlicher Parameter, denn wie schon gesagt bzw. geschrieben............... unser Team ist eine Wundertüte. :red:

Also, auf gehts Roosters, hört auf den Jari, kämpfen und siegen!!!!!!!!!!!!!! :cool:



PS. Danke für den Vorbericht. :rauf:
Man vergibt 100% der Schüsse die man nie macht. (Wayne Gretzky)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 19. Jan 2015, 20:12

Dupont zwei Spiele gesperrt

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Jan 2015, 20:28

Fuck ... zwei Spiele finde ich schon hart! Wenn man sich das Vid ansieht, dann geht der Gegner mit dem Kopf nach unten, sodass Brodies Check mit ner Verletzung enden musste. Naja ... es ist wie es ist. Weiß hat allerdings sechs Spiele bekommen ... mehr als gerechtfertigt, wobei ich ihm auch 7 wie Rome gegeben hätte, die Fouls waren ähnlich intensiv.

@Smart
Keine Ursache! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Mo 19. Jan 2015, 20:46

HSR: Piechaczek, Daniel
HSR2: Schütz, Markus

Schlimmer geht es kaum noch. :karte:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Jan 2015, 21:02

Doch ... Aumüller und Rohatsch!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 19. Jan 2015, 21:13

Sehr bitter für die Mannschaft. Jetzt gibt's kein meckern mehr. Solche Ausfälle verkraftet kein team. Ich hoffe bis zur Pause, das nicht die gute Saison durch die Ausfälle verspielt wird. IEC kämpfen und irgendwie punkten

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Jan 2015, 21:17

Wird hart ... Nürnberg (H), dann Hamburg (A), Krefeld (H), Mannheim (H) und Schwenningen (A)!

Wir reden über 15 zu vergebende Punkte, zum Glück drei Mal zu Hause! Trotzdem wird es hart bei der Personaldecke, gerade gegen HH, wobei die auch gebeutelt sind, gegen Mannheim sowieso und vor Schwenningen graut es mir jetzt schon!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Bamboocha
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:37
Wohnort: Arnsberg

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Mo 19. Jan 2015, 22:27

mmmhhh...

Nürnberg - knapper Sieg 3:2
Hamburg - Sieg nach OT 4:3
Krefeld - Sieg mit 4:2
Mannheim - Niederlage in OT 1:2
Schwenningen - Katastropehnniederlage mit 5:1

Bleiben unterm Schnitt 9 Punkte! Geht klar! :rauf:
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous

JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 19. Jan 2015, 23:07

Jetzt sind wir alle gefordert. Jeder einzelne von uns. Nürnberg, Krefeld, Wolfsburg, Ingolstadt und die Brocken aus Mannheim und München. Vier Spiele gegen direkte Konkurrenten. In unserer Halle. Jetzt müssen auch wir da sein und das nicht nur von der Mannschaft verlangen. Jetzt muss ein jeder von uns in jedem Heimspiel 100% geben, oder sich hinterher die Frage stellen "Hab ich die Jungs da unten genug unterstützt? Hab ich meinen Teil dazu beigetragen das wir auch in diesem Jahr Playoffs erleben können?" Die Zeit der Hände in den Hosentaschen ist vorbei wenn wir dem Team helfen wollen auch in dieser Saison Playoffs zu spielen. Dieses Team hat sich in diesem Jahr unsere Unterstützung mehr als verdient, Auswärtsspiele, Shorthander, Powerplay hin oder her. Das Team braucht uns jetzt. Und wenn wir die blöde Hartgummischeibe am Freitag in´s Tor schreien müssen weil sie von alleine nicht rein will......dann sollten wir auch genau das tun. Und wenn die Streifenhörchen wieder meinen man müsste unsere Jungs mal des Öfteren auf die Bank setzen, dann lasst uns Zeichen setzen, nein, nicht mit fliegenden Bechern, Feuerzeugen oder dem Kind des Nebenmanns.....sondern mit Lautstärke. Mit Iserlohner Lautstärke Bild


Edit: Wie immer, geiler Vorbericht Judge :rauf:

We few, we happy few, we band of brothers

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Di 20. Jan 2015, 00:16

Gegen Nürnberg wird es noch irgendwie reichen, gegen Hamburg , Mannheim und Schwenningen werden aber 9 Punkte gelassen, Krefeld könnte auch klappen.

Sieht alles nicht so gut aus, bin gespannt wie sie mit dem kommenden Druck fertig werden.

Playoffs ohne Iserlohn wäre nach dieser tollen Saison brutal.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 20. Jan 2015, 08:28

Den letzten Satz von Bonn unterschreibe ich, daß wäre echt brutal.

Und ansonsten stimme ich Jimbob zu, auch wir müssen jetzt unseren Teil beitragen, gerade jetzt mit der schwierigen Personalsituation.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gul Ocram
Beiträge: 0
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:48

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gul Ocram » Di 20. Jan 2015, 10:03

Ein Sieg am Freitag und die zumindest die PPOs müssten eigentlich sicher sein. Dann hätten wir neun vor Nürnberg bei neun ausstehenden Spielen für Nürnberg. Wenn uns Krefeld dann noch den gefallen tut und bei der DEG verliert, wären es 13 Punkte Rückstand der Krefelder bei 11 ausstehenden Spielen. Und wenn dann noch Köln bereits Donnerstag gegen Mannheim zu Hause verliert, hätten wir 12 bei noch 10 ausstehenden Spielen vor den Haien. Wenn uns ale drei dann noch überholen wollen, müssten wir ja danach alles loosen, was sicherlich nicht passieren wird. Im Februar sind dann ja auch noch 5 Heimspiele (zu Hause gegen München, Wolfsburg, Ingolstadt sowie in Düsseldorf und Köln :D ).

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Di 20. Jan 2015, 11:52

Gul OCRAM

Warum sollten die Pre Playoffs denn sicher sein, da ist rein gar nichts sicher, wenn sie jetzt die Flatter kriegen und anfangen zu rechnen fängt der Spass erst richtig an. Du hast ganz einfach zu viele "wenns" in deinem Posting, wenn du dich da mal nicht täuschst ;)

Wer Iserlohn genau kennt weiß man was so alles passieren kann, da gehts sehr schnell nach unten oder wie letzte Saison noch schnell nach oben, meine Hoffnung ist ganz einfach diese wirklich tolle Saison bisher, das kann uns doch kein Eishockey Gott noch alles nehmen oder?

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Di 20. Jan 2015, 14:11

JimBob hat geschrieben:Jetzt sind wir alle gefordert........

:knie: :knie: :knie:

BESTER BEITRAG DER LETZTEN 3 TAGE !

Gretelspapa

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Di 20. Jan 2015, 14:51

Kinder, Kinder. Den meisten von euch sitzt der Schock des Spiels in Augsburg aber tief in den Knochen. Dann will ich euch mal beruhigen:
---
Da ich aus beruflichen Gründen viel unterwegs bin und auch noch zu allem Überfluss in Münster lebe, kann ich nicht zu jedem Heimspiel kommen. In dieser Saison waren es bisher 6 Spiele. Meine Quote: 6 klare 3Punkte-Siege!.
Für diesen und nächsten Freitag hatte ich schon Karten. Für Dienstag habe ich nun extra einen Flug umgebucht, lande um 18.05 Uhr in Dortmund und bin pünktlich zum Spiel da.
Also: die kommenden 3 Heimspiele sind damit sicher im Sack. @Bono und die anderen - ich hoffe, ihr seid jetzt beruhigt. :)
---
Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht, nach Hamburg zu fahren. Aber meine Auswärtsbilanz ist so lala (sieg in Krefeld, 8:1 Niederlage in München)
---
Alles wird gut. Direkte PlyOffs - nur mit uns

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Di 20. Jan 2015, 14:58

Gretelspapa hat geschrieben:Kinder, Kinder. Den meisten von euch sitzt der Schock des Spiels in Augsburg aber tief in den Knochen. Dann will ich euch mal beruhigen:
---
Da ich aus beruflichen Gründen viel unterwegs bin und auch noch zu allem Überfluss in Münster lebe, kann ich nicht zu jedem Heimspiel kommen. In dieser Saison waren es bisher 6 Spiele. Meine Quote: 6 klare 3Punkte-Siege!.
Für diesen und nächsten Freitag hatte ich schon Karten. Für Dienstag habe ich nun extra einen Flug umgebucht, lande um 18.05 Uhr in Dortmund und bin pünktlich zum Spiel da.
Also: die kommenden 3 Heimspiele sind damit sicher im Sack. @Bono und die anderen - ich hoffe, ihr seid jetzt beruhigt. :)
Falls nicht, weiß ich jetzt schon wer ne Hallenrunde gibt .... :floet:
Zuletzt geändert von blackpanther1987 am Mi 21. Jan 2015, 02:07, insgesamt 1-mal geändert.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 20. Jan 2015, 17:31

Diesen Vorschlag von blackpanther unterstütze ich eindeutig! :D

Grundsätzlich sehe ich es auch so, dass wir zu Hause die nötigen Punkte holen können ... doch macht mir einfach die Personaldecke sorgen. Problem ist dabei ja auch, dass durch die hohe Belastung auch die Gefahr von Verletzungen zunimmt, hat Pasanen ja auch selber gesagt. Und die anderen Teams weden jetzt nochmal zulegen, gerade die, die noch um die Playoffs kämpfen, wie z. B. Nürnberg. Nürnberg ist ne Wundertüte ... die können ein geniales Spiel hinlegen oder total abloosen; allerdings war das zuletzt eher so, dass sie gute Leistungen gezeigt haben.

Nur glaube ich auch, dass unsere Jungs den Ehrgeiz haben, um die schlechte Quote gegen die Icetigers zu verbessern, auch wenn einige Stammkräfte fehlen!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: 23.01.2015 - IEC vs. NIT - DEL 2014/2015 - 41. Spieltag

Ungelesener Beitragvon bono » Di 20. Jan 2015, 18:29

Ich glaube gegen Nürnberg wird es ein Schlüsselspiel,sollten wir das jetzt auch verlieren, haben wir ein großes Problem.

Jetzt kommen Sperren und verletzte Spieler natürlich wieder genau richtig, da fängt die Scheiße schon wieder an.

Irgendwie muß ich gerade an ein Championsleague Spiel zwischen Bayern und Manchester denken. :red: