Saisonnachbereitung 2013/2014

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von MeikelWuulw13 »

Ohne das Ergebnis von Viertelfinale Spiel 6 heute Abend abzuwarten, möchte ich schon mal ein paar Worte in Richtung Saisonfazit loslassen.

Es ist eine zweigeteilte Saison. Bis Dezember eine Katastrophe, da schien keiner mit dem anderen so richtig klar zu kommen. Die Leistungsträger von heute (Raedeke, Macek, Gödtel, Teubert, Lange und andere) waren blass bis zum Geht-Nicht-Mehr, und die Spielkultur war mies. Ab Mitte Dezember dann – im Nachhinein gesehen – eine komplette Trendwende. Ohne Doug Mason, dem ich nichts Böses wünsche, was zu wollen: dies ist ein Beispiel dafür, wie grundlegend ein Trainerwechsel eine laufende Saison auf den Kopf stellen kann. Wer weiß, ob die starken Neuzugänge (Connolly, Dupont, Ersberg usw.) unter dem alten Trainerteam überhaupt so stark zur Geltung gekommen wären.

Wie sagt der große Fernsehphilosoph Erich G. aus Dingolfing immer: nichts ist so gut, wie es immer geredet wird, aber es ist auch nichts so schlecht, wie es immer gemacht wird. Die Roosters vor dem Trainerwechsel waren kein totales Grottenteam, aber die danach sind keine potenzielle Meistermannschaft. Noch nicht.

Nach wilder Aufholjagd auf Platz 10 relativ ungefährdet in die PPO zu kommen, sich am letzten Hauptrundenspieltag sogar noch den PPO-Gegner auszusuchen, Red Bull rauszukegeln, dann im Viertelfinale unvermeidlich auf den Hauptrundenersten treffen und die Serie bis Spiel 6 im Gleichschritt zu halten, Tickets zu verkaufen wie warme Semmeln, und Ende März immer noch da zu sein (mit Chancen aufs Halbfinale) – das ist eine gute, wenn nicht sehr gute Bilanz. In jedem Falle ganz großes Kino.

Das große Erfolgserlebnis liegt m. E. darin, dass man eine total verkorkste Saison durch geeignete Maßnahmen doch noch hin bekommen hat. Und bei dieser Erkenntnis ist es mir ziemlich Latte, ob es ein hart umkämpftes Viertelfinale wird oder ein Halb- oder was weiß ich was für ein Finale. Auch so ist’s schon schön, und ein Aha-Effekt für die sportliche Leitung. Kompliment.

Ich wünsche den Jungs für heute Abend das Allerbeste, vielleicht steht dieser Beitrag ja danach als Schwachfug da. Wenn es aber doch nicht gut geht, dann bedanke ich mich jetzt schon für die Supershow, und sehe seit langem mal wieder mit großer Vorfreude der Abschlussfeier entgegen. Und vor allem der Saison 2014/2015.

Es war mir wichtig, das noch vor heute Abend zu schreiben.

:schal:
KOSCHITZE heißt das.
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Sehr gut analysiert Meikel, unterschreibe ich so :rauf:
Where's the Revolution?
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Unmöglich, eine "Saisonnachbereitung" hinzukrickeln, wenn die Saison noch läuft. Was ist das? Geltungssucht?

:runter: :runter: :runter:
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von MeikelWuulw13 »

Tolle Sprüche in Foren wie diesem machen die Geltung des Autors auf der Welt nicht besser. Ich würde eher sagen, so ne Art seelsorgerische Ader. :floet:
KOSCHITZE heißt das.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Wenn das Meikel wichtig war, dann wollen wir ihm den Spaß gönnen ... aber wirklich richtig fand ich es persönlich im ersten Moment auch nicht, denn für eine Nachbereitung ist es noch zu früh. Mag heute nach dem Spiel anders sein, aber .... !

Fakt ist, dass am Ende der Saison nicht viel anderes geschrieben werden kann, das stimmt schon alles. Und darum ist es im Grunde auch nicht schlimm jetzt schon eine Nachbetrachtung zum jetzigen Zeitpunkt zu machen. Es ist ein Statement, welches feststeht, egal was heute passiert! Gut, es kann ggf. durch das Erreichen des Halbfinales noch etwas angepasst werden ... aber der Grundtenor bleibt gleich. Für mich war der entscheidende Faktor die Verpflichtung von Bartman, der zusammen mit Pasanen dann die taktische Ausrichtung gefunden hat, die das Team kann und die dem Charakter und Können der Spieler entspricht: Defensiv gut stehen und in der Offensive mit Schnelligkeit dem Gegner den Zahn ziehen. Dazu zwei Goalies, die dem Team Stabilität gegeben haben.

Die Betonung liegt auf "zusammen", denn einer alleine hätte das glaube ich nicht hinbekommen; ich sage aber auch, das Bartman (zusammen mit Rick Goldmann :D ) den entscheidenden Impuls gegeben hat, den mit seinem Start und der defensiven Ausrichtung kam die Wende zum Guten!

Ich schließe mich Meikel an, wir können auf unser Team (Spieler wie Trainer) stolz sein. Die sportliche Leitung hat gezeigt, dass man in der Krise auch mal die richtige Entscheidung treffen kann, das war nicht immer so; die Nummer hätte auch nach hinten losgehen können, aber das ist sie nicht. Vorwerfen muss man den Verantwortlichen aber weiterhin, dass

a) Mason überhaupt in die Saison starten durfte und
b) das man weiterhin die angekündigte Kommunikation mit den Fans nicht wirklich lebt (z. B. Stichwort "Fanstammtisch").

Nun aber gilt es alles daran zu setzen das Team in großen Teilen zu halten (das wird schwer genug) und dann so zu verstärken, dass man in der nächsten Spielzeit wieder ein Wörtchen bei der Vergabe der Playoff-Plätze mitzureden hat. Und heute gilt es die Freezers mit einem Roosters-Sieg in Spiel 7 zu katapultieren!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Bisschen früh für ein Fazit finde ich und hoffe, dass ich da richtig liege! ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

So. Jetzt ist dieser thread offen.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Ich brauche nichts mehr hinzufügen zu dem, was ich oben geschrieben habe! ;)

Wobei ... man kann ja mal was zu den Spieler sagen, meine individuelle Meinung.

24 - Lange - Mathias - Note 1
Ein starker Goalie, der durch seine Ruhe besticht. Es war bemerkenswert, dass er Caron zu Beginn den Rang abgelaufen hat ... aber es war verdient. Wenn er dieses Niveau hält, dann wird er eine echte DEL-Größe in der nächsten Spielzeit

40 - Ersberg - Erik - Note 1-
Nachdem er als Ersatz für den gefeuerten Caron geholt worden war, hatte er erst einen schweren Stand um nach seiner Verletzung wieder in Tritt zu kommen. Als aber das ganze Team im Dezember durchgestartet ist, hat auch Ersberg durch geniale Momente bestochen und war ein ebenso guter Rückhalt wie Lange

4 - Brennan - Mike - Note 3
Brennan war anfänglich stark. ließ dann aber zusammen mit der ganzen Mannschaft nach. Aber mit der Einstellung von Bartman kam Brennan wieder in die Spur und war zuletzt ein sehr solider Verteidiger. Kämpferisch war er immer ein Vorbild, doch leider waren auch immer mal wieder ein paar Fehlpässe dabei

6 - Kopitz - Lasse - Note 3
Er war zu Beginn nicht wirklich ein starker Verteidiger, hat sich aber auch gesteigert und war nachher ein solider Rückhalt. Körperlich halt nicht immer präsent, läuferisch "interessant" zu beobachten, auch immer mal wieder für eine Fehler gut. Aber er hat gerade zuletzt eine sehr solide Leistung gezeigt und ich persönlich wünsche ihm für die Zukunft als Zebra alles Gute

10 - Danielsmeier - Collin - Note 3
Danielsmeier hat stark begonnen, blieb dabei immer in seinen Möglichkeiten der Kämpfer fürs Team. Eine Verletzung warf ihn dann zurück, doch er hat sich zurück gekämpft. Erst im Sturm, dann in der Defensive sehr solide und zumeist fehlerfrei

18 - Jares - Richard - Note 2-
Über eine Tryout in Iserlohn gelandet und hat mich überzeugt. Solide Defensivarbeit, aber auch mal Impulse nach vorne, ihm unterliefen wenige Fehler, war körperlich präsent. Leider bekam er in den PO eine Puck ins Gesicht und konnte somit seinem Team gegen Hamburg nicht mehr zur Seite stehen

21 - Raymond - Bobby - Note 2
Ein super Offensivverteidger, der allerdings zu Beginn der Saison stärker war, sich dann aber auch wieder gesteigert hat. Immer gut für den öffnenden Pass oder einen offensiven Antritt, körperlich immer am Mann; er neigte aber auch zu leichten Fehlern und riskanten Pässen

33 - Teubert - Colten - Note 2-
Teubert war auch eine Nachverpflichtung, in die man viel Hoffnung gesteckt hat. Allerdings erwies er sich zu Anfang als ein wenig disziplinlos und zog zu viele Strafen, was in einer längeren Sperre nach einer Spieldauerdiszi endete. Mit dem Start von Bartman wurde Teubert disziplinierter und spielte einen soliden, defensiven Part in einer guten Kombi mit Orendorz

55 - Gödtel - Thomas - Note 3-
Als starker Verteidiger geholt, der in Düsseldorf begeistern konnte. War aber zu Anfang gehemmt, wirkte unsicher und konnte nie so den großen Körper einsetzen, wie man sich das vorgestellt hat. Nach einer längeren Denkpause mit keinen oder sporadischen Einsätzen, überzeugte Gödtel als unermüdlicher Arbeiter in der Offensive uns auch wieder in der Defensive. Fehler passierten ein wenig zu oft, man hätte mehr von ihm erwarten können

62 - Orendorz - Dieter - Note 3
Spiele eine solide Saison, insbesondere als er mit Teubert zusammen aggierte, nachdem Mason weg war. Denn unter Mason wirkte er unsicher und wurde nach Fehlern gerne auf der Bank belassen. Später dann eine solide Defensivarbeit, er konnte sein erstes DEL-Tor erzielen

7 - Fischhaber - Simon - Note 4
Eine enttäuschende Saison von Fischhaber, die zwar gut begann, aber dann stark nachließ. Saß wohl auch darum eine ganze Weile als überzähliger Spieler auf der Bank oder sogar auf der Tribüne. Er war in der Vorsaison kämpferischer und stärker, wobei ihn eine Verletzung zu schaffen machte und sicher auch zurück warf

9 - Raedeke - Brent - Note 2
Harmonierte insbesondere mit Macek sehr gut und spielte eine überzeugende Leistung in seiner Premierensaison in der DEL. Kämpferisch, setzte gerne den Körper ein und punktete regelmäßig; ein echter Gewinn für die Roosters. In den Playoffs tauchte er so ein bischen ab und wirkte sehr müde

11 - Dupont - Brodie - Note 2
Wurde nach der Verletzung von York verpflichtet und konnte mich überzeugen. Zeigte viel Einsatzwillen und war immer bereit, sich für das Team einzusetzen, körperlich robuster Spieler. Ein paar Punkte mehr wären schön gewesen, aber für seine Premiere in der DEL mitten in der Saison war die Leistung positiv.

12 - Connolly - Chris - Note 1
Ein ständiger Unruheherd, super Schlittschuhläufer, stark am Mann und an der Kelle, immer für ein Tor gut. Leider verletzte sich die Nachverpflichtung nach einem bösen Bandencheck gegen München, sodass er nur ein Spiel in den PO bestreiten konnte. Ansonsten eine echte Bereicherung für das Team

13 - Wolf - Michael - Note 2-
Unser Kapitän war immer ein Vorbild für Kampf und Einsatz. Anfänglich hat er dazu auch viel gepunktet, auch in wichtigen Momenten. Dann die Verletzung, die ihn wirklich weit zurück geworfen hat. Fand meiner Meinung nach nie wieder in seine vorherige Form zurück, wirkte teilweise vor dem Tor gehemmt. Wolf hatte sicher bessere Spielzeiten in Iserlohn, wobei diese nicht als schlecht einzustufen ist; allerdings ging er in den Playoffs doch arg unter

14 - Sertich - Marty - Note 4
Ein starker Saisonbeginn mit Pässen, Ideen und Spielzügen, die den Fan zum Jubeln brachten. Aber irgendwann verschwand dieser Sertich und irgendwie wurde aus ihm ein Mitläufer, der nicht mehr besonders in Erscheinung trat. Er hat zwar weiter stetig gepunktet, aber es war beiweitem nicht mehr so zwingend. Immer gut war er für ein dummes Foul. Man konnte den Anschein gewinnen, dass er mit dem frühem Gerücht des Wechsels nach Straubing seine Leistungsbereitschaft eingebüßt hat

16 - Giuliano - Jeff - Note 3
War in der Hauptrunde nicht so präsent, wie in seinen vorherigen Spielzeiten, wobei das mit der Zeit immer besser wurde. Ein unermüdlicher Kämpfer und Arbeiter blieb er und wurde insbesondere in den Playoffs richtig stark, auch wenn er zum Ende etwas unglücklich aggierte

17 - Macek - Brooks - Note 2
Wie bereits gesagt spielte er super mit Raedeke zusammen, die beiden haben so manchen genialen Spielzug erfolgreich abgeschlossen. Manchmal wirkte er ein wenig überhastet, manchmal etwas abwesend ... es gab aber immer wieder geniale Momente, insbesondere in den Playoffs gegen München, wo er zu einem Sieggaranten wurde. Eine starke Premierensaison in der DEL

23 - Foster - Alex - Note 2
Foster hat bewiesen, dass er ein Führungsspieler sein kann. Insbesondere beim Fehlern von York und Wolf nahm er das Heft in die Hand und führte die Truppe von Spiel zu Spiel. Ein unermüdlicher Arbeiter, der zudem auch noch regelmäßig punkten konnte. Allerdings waren auch immer mal wieder haarsträubende Fehler dabei, die er aber oft selber wieder ausbaden konnte

26 - Mulock - Tyson - Note 4-
Auch Mulock startete vielversprechend in die Saison und konnte viele Punkte machen. Dann kam eine Verletzung, die ihn zurückgeworfen hat. Und dann kam die Nachricht, dass er bereits sehr früh in der Saison bei Wolfsburg unterschrieben hat. Seither wirkte Mulock "stets bemüht". Meiner Meinung nach hätte man viel mehr von ihm erwarten können, doch leider wurden die Roosters enttäuscht

38 - Frosch - Dusan - Note 3-
Ein Wühler vor dem Herrn, der auch am Schläger viel drauf hat. Doch leider wurde das viel zu selten abgerufen, weshalb er dann auch das eine oder andere Mal auf der Bank platznehmen musste. Zeigte immer wieder gute Ideen, aber es gab auch viel Leerlauf und diverse Fehlpässe (auch mal etwas riskant)

61 - Hommel - Christian - Note 3
Hommel füllte seine Rolle perfekt aus. Stetiger Arbeiter, der auch mal das Tor trifft. Allerdings gab es Spielzeiten in denen Hommel sehr viel stärker war, doch in der abgelaufenen Saison sowie in der vorherigen, gab es auch viel Leerlauf. Positiv muss man anmerken, dass er eine Führungsrolle übernommen hat, als Wolf und York ausgefallen waren

78 - York - Mike - Note 2
Mr. Mike York hat wieder mal gezeigt, was er auch im fortgeschrittenen Alter zu leisten imstande ist. Stetiger Punkter, der auch mit seinen Ideen für entscheidende Wendungen sorgen konnte. Und trotz seiner technischen Fähigkeiten konnte er auch immer wieder durch körperlichen Einsatz überzeugen, wenn man auch gemerkt hat, dass dieser weniger geworden ist. Leider erlitt er in der Hauptrunde die schwere Verletzung, sodass die Saison viel zu früh für ihn beendet war
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Roland
Beiträge: 0
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 10:19

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Roland »

Gute Analyse passt fast alles. Wolf ging nach meiner Meinung nicht arg unter. Er ackerte und kämpfte immer von der 1. bis zur letzten Minute nur die Torgefährlichkeit lies nach seiner Verletzung arg nach.
Sehr enttäuscht war ich von Sertich in der Play Off Serie. Immerhin der Top Scorer nach Abschluss der Hauptrunde. Das der nach Straubing geht ist bitter.
Die erfahrenen Spieler T.Mulock und Foster haben mich in den PO etwas enttäuscht besonders Mulock. Auch Foster ist wohl weg.
Richtig gut Gulliano, von mir gibt es kein einziges Wort der Kritik. Und wie er auch als Verteidiger sein Mann gestanden hat. Auch dadurch hat er weniger Scorerpunkte gemacht.
Mike York habe ich bitter vermisst in den PO. Das Überzahlspiel ohne ihn war eigentlich völlig Ideenlos, der 2.Top Scorer der Hauptrunde und mit seiner Erfahrung aus NHL hätte uns sehr geholfen gegen HH.
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Wow, Judge, da haste Dir aber ne Arbeit gemacht, Respekt. Bei Noten kann man unterschiedlicher Meinung sein aber die Bewertung passt schon, sehe ich ähnlich bis genau so ;)
Where's the Revolution?
deluxehahn
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 22:03

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von deluxehahn »

Sehr gute Analyse, Judge.....leider hast Du eine Verstärkung der Saison vergessen, für mich sogar DIE VERSTÄRKUNG überhaupt, denn es war die einzige Personalie, welche die komplette Saison überragende Leistungen gezeigt hat:
ICEY -94- Note 1 mit Sternchen :rauf:
"Alles wird gut !"
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

deluxehahn hat geschrieben:Sehr gute Analyse, Judge.....leider hast Du eine Verstärkung der Saison vergessen, für mich sogar DIE VERSTÄRKUNG überhaupt, denn es war die einzige Personalie, welche die komplette Saison überragende Leistungen gezeigt hat:
ICEY -94- Note 1 mit Sternchen :rauf:
Haha, richtig, denn sollte man nicht vergessen. Konstante Topleistung :rauf: Hoffentlich hat er nicht auch schon woanders unterschrieben..... :schock:
Where's the Revolution?
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Lange - Mathias , habe ich genau so gesehen, eine absolut verdiente 1.

Ersberg - Erik , hat sich in seinen zwei Po-Einsätzen die Note 1 verspielt. Ein Keeper, der in einem so entscheidenden Moment Nerven zeigt und Angst vor dem Puck hat, kann von mir schon deshalb keine 1 bekommen.

Brennan - Mike , da geht die Note 3 in Ordnung, er hat in der starken Phase der Saison gezeigt, dass er ein zuverlässiger Spieler ist.

Kopitz - Lasse , bekommt von mir auch die Note 3, weil er ebenfalls in der entscheidenden Phase gezeigt hat, was er drauf hat.

Danielsmeier - Collin , bekommt von mir eine 2, weil er trotz mehrer Verletzungsprobleme, seine Sache immer gut gemacht hat.

Jares - Richard , auch ihm kann man die Note 2 geben, ein grundsolider Verteidiger, der seit er nicht mehr im Powerplay eingesetzt wurde, keine Fehler mehr gemacht hat und sich hinten drin als eine echte Bank erwiesen hat.

Raymond - Bobby , bekommt von mir die Note 1, weil er ganz einfach der beste Verteidiger dieses Teams war und eben auch der Offensive viel mitgeben konnte.

Teubert - Colten , hat nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Disziplin einen richtig gute Job gemacht und sich die Note 2 redlich verdient.

Gödtel - Thomas , da geht die 3 schon in Ordnung, er hat sich wie fast alle Anderen auch gesteigert und seinen Platz im Team eingenommen.

Orendorz - Dieter , bekommt von mir eine 2+, weil er sich in dieser Saison ganz hervorragend entwickelt hat. Er hat einen Gewaltigen Sprung nach vorne gemacht und mich absolut davon überzeugt, dass er ein würdiger Nachfolger für Leute wie Collin oder Lasse sein wird. So ein Leistungssprung bei einem so jungen Spieler muss dann auch mit einer entsprechend guten Note gewürdigt werden.

Fischhaber - Simon , kommt bei mir auch nicht über eine 4 hinaus. Hat seine Chance in diesem tollen Team nicht nutzen können.

Raedeke - Brent , bekommt von mir die Note 1, weil er zusammen mit Conolly und Macek zu den drei besten Stürmern gehört, die die Roosters in dieser Saison auf´s Eis geschickt haben. Gerade in der Zeit von Dezember bis zum Ende der Vorrunde ein echter Matchwinner!

Dupont - Brodie , bekommt auch von mir die Note 2. Ein echter Glücksgriff, der Junge hat sich mit tollen Leistungen in dieses Team gespielt und gezeigt, dass er ein wertvoller Spieler ist.

Connolly - Chris , natürlich die 1. Er war der beste Spieler dieser Mannschaft, da braucht´s nicht vieler Worte, große Klasse der Mann !

Wolf - Michael , war auf Grund seiner langwierigen Verletzung sicher nicht seine beste Saison. Hier sehe ich ganz einfach, dass er dem Team nicht so wirklich gefehlt hat, es lief auch ohne ihn richtig gut und auch in den PO, konnte er seiner Rolle als Team Leader nicht gerecht werden. Ne, reichte nicht so wirklich dieses mal und deshalb bekommt er von mir ausnahmsweise mal keine 1 .

Sertich - Marty , 4 ,mit dem was Judge dazu geschrieben hat, ist alles gesagt.

Giuliano - Jeff , das war sicher nicht seine beste Saison am See, aber er hat dann in den Serien einen vorbildlichen Einsatz gezeigt. Reicht aber insgesamt nicht für eine 2, also 3+

Macek - Brooks , Eine 1, ohne wenn und aber! Wenn ein 21 jähriger Stürmer in seiner ersten DEL Saison eine so herausragende Rolle spielt und dann in Playoff Spielen zum Top Torjäger und Matchwinner avanciert, dann könnte ich jetzt schon heulen, wenn ich an den Tag denke, an dem er uns wieder verlässt. Diesem Jungen steht eine große Karriere bevor, da bin ich mir sicher, der macht seinen Weg. Da würde ich Geld dabei tun, um den Jungen in Iserlohn zu halten! :D

Foster - Alex , sehe ich ebenfalls ganz genau so wie Judge, deshalb 2+ mit *

Mulock - Tyson , auch das sehe ich ganz genau so, wenn ich mich daran erinnere, was der Junge dem Team für eine Offensivpower verliehen hat , dann kann ich nur sagen, für mich die größte Enttäuschung !!! Da ist er mit der 4- gut bedient.

Frosch - Dusan , viel Talent, wenig Ehrgeiz. Kam für mich über die Rolle eines Mitläufers nur ganz selten mal hinaus, da hatte ich ehrlich gesagt dann doch etwas mehr erwartet und deshalb schließe ich mich an und gebe ebenfalls nur eine 3 -

Hommel - Christian , war wie immer ein ganz wichtiger Faktor der Mannschaft und eben genau weil er einer ist, der Verantwortung übernimmt, wenn er gebraucht wird und für ein absolut sehenswertes Tor im fallen via Bauerntrick, hänge ich ihm ein dickes + an die 3.

York - Mike , ist sowieso über jeden Zweifel erhaben, da verbiete ich es mir selber ganz einfach nur eine 2 zu geben. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Jau Icey ... den hab ich echt vergessen.

Wurde immer besser und wenn er jetzt noch nen tollen Tanz einstudiert, dann bekommt er eine 1+ mit Stern! ;)

Bei York hab ich mit der 1 schwer getan, weil er eben so lange ausgefallen ist. Aber im Grunde hat soese recht! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Go Habs »

Eric Ersberg sehe ich nicht so kritisch bezogen auf die Play-Offs, wie einige andere hier.

Wer mit einem gebrochenen Bein oder Fuß, die PK nach Spiel 6 und die Zeitungsberichte sind widersprüchlich, spielt, und dann noch gut hält, verdient größten Respekt.
Der hatte keine Angst, der konnte einfach nicht anders bzw. besser.

Gleiches gilt für Mathias Lange. Auch er war verletzt. Unglaublich, wenn die beiden fit gewesen wären ...
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von MeikelWuulw13 »

Find ich gut und interessant, eure Notenvergeberei. Meine sieht eigentlich exakt so aus wie die von soese.

Möchte noch hervorheben, welche drei Spieler mir persönlich das größte Lächeln in Gesicht zaubern. Das sind

#24 Mathias Lange ... die Geschichte vom Zweitligagoalie, der erst Olympia und dann die DEL-Playoffs rockt, ist einfach märchenhaft.

#17 Brooks Macek ... die Rotzgöre mit dem Vornamen, der alleine schon Programm ist, und den er zu Recht trägt

#62 Dieter Orendorz ... die andere Rotzgöre, den stellt keiner mehr in Frage. So sieht ein DEL-Durchbruch aus.

Zwei von denen wären sicherlich was für die Eisheiligen, hallo Herr Cortina :hand:
KOSCHITZE heißt das.
hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von hessenrooster »

@ Sir Henry, Judge: Erst einmal vielen Dank für eure netten Worte am Freitag, ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch wenn es nicht hier ins Forum gehört - meinem Vater geht es wieder besser; er konnte die Intensivstation bereits verlassen, und wahrscheinlich ist er Ende der Woche wieder im Pflegeheim.

Tja, was soll man noch sagen - eigentlich wurde ja schon alles zur nun leider für uns abgelaufenen Saison geschrieben. Es war eines der drei Playoffs, die Geschichte in Iserlohn schreiben werden - nach 1986 und 2008, und das sagt ja eigentlich schon fast alles.

Ich hoffe auch, dass das was da in dem von Judge verlinkten Artikel zwischen den Zeilen stand, wirklich zutreffen wird, nämlich dass man an diesem erfolgreichen Defensivsystem festhalten wird. Letztlich wollen wir doch, dass unsere Truppe erfolgreich ist und dass wir sowas geiles wie die letzten drei Wochen noch öfter erleben - scheiß aufs Schönspielen.

Jetzt schreib ich doch noch was zum Spiel am Freitag: Wie die Spitzenmannschaft Hamburg im letzten Drittel unter Dauerdruck gesetzt wurde, wie konzentriert und effektiv man immer wieder aufgebaut hat, ohne dabei einen zwingenden Konter zuzulassen, das fand ich einfach unglaublich, phänomenal, und die Verlängerung wäre mehr als verdient gewesen.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

@hessenrooster
Schön zu hören das mit deinem Vater ... und wieso soll das hier nicht hin gehören, wir sind doch sowas wie eine große Eishockeyfamilie! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

@hessenrooster: Ja, das freut mich auch zu lesen das es Deinem Vater besser geht, eine gute Nachricht am Sonntagabend !
Where's the Revolution?
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Saisonnachbereitung 2013/2014

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Hier mal zwei nette Artikel, in denen über die vergangenen Saison, aber auch über kommende Entwicklungen gesprochen wird (beide von derwesten.de) ... passen hier wohl ganz gut rein!

Iserlohn Roosters wollen in der nächsten Saison noch mehr

Brodie Dupont vor der Vertragsverlängerung bei den Iserlohn Roosters
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Antworten