Bell nach Berlin ?!

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 16. Nov 2013, 08:45

Ich bin fassungslos! Das darf doch wohl nicht wahr sein!

:bounce: Dilettanten Ole!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Lucky
Beiträge: 0
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:28
Wohnort: Menden/Sauerland

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon Lucky » Sa 16. Nov 2013, 08:53

Das wüsste ich auch gerne mal
Meine Meinung muss nicht die der anderen sein

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 16. Nov 2013, 10:05

Ich hab es gerade gelesen und bin schockiert ... ! Keine Ahnung, was da passiert ist und wie es jetzt zu dieser Wendung kam!

Mark Bell verlässt überraschend die Iserlohn Roosters (Quelle: derwesten.de)

Mark Bell: In Iserlohn gesund gepflegt und jetzt weg (Quelle: lokalkompass.de)

Ich mag nicht glauben, dass Bell sich hier wirklich nur hat pflegen lassen, um nun nach Berlin zu wechseln und dem Ruf des Geldes zu folgen. Gut ... man weiß es bei den Jungs nie, wir schauen ihnen nur vor den Kopf. Aber irgendwie ist das ne komische Sache und mir persönlich bleibt ein fader Beigeschmack, den ich aber noch nicht so recht definieren kann.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon trottel72 » Sa 16. Nov 2013, 10:19

Und wieder mal, wie immer, werden Tür und Tor seitens der Rooster für wahrscheinlich ausufernde Spekulationen geöffnet.
Da mal wieder ...keine ..Öffentlichkeitsarbeit der Rooster stattfindet.
Und dann wundert man sich wieder das alles ausufert.


Die Presse weiß über die internen Wege besser bescheid als die Rooster selber, oder wie soll man die Öffentlichkeitsarbeit der Rooster sonst beschreiben.

Man wird in der Annahme immer wieder bestätigt das die Rooster ohne " Kopf " Führung sind, wie ein führerloses Schiff im Sturm.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 16. Nov 2013, 10:57

Es gibt ja nun eine Stellungnahme ... und die ist eindeutig.

Es geht offensichtlich um Geld; es gab ein Angebot für den Rest der Saison, welches Mark, seinem Agenten oder beiden nicht genug war. Nachdem die Roosters das Angebot nicht erhöht haben, was ich persönlich ein Stück weit nachvollziehen kann, ist eben ne wirtschaftliche Entscheidung, hat sich Mark Bell entschieden die Segel zu streichen.

Finde ich persönlich sehr sehr schade ... weiß halt auch noch nicht, wie ich das für mich einordnen soll. Ich wünsche Mark Bell jedenfalls, dass er wieder so gesundet, dass er seinen Sport weiter ausüben kann ... menschlich bin ich schon sehr enttäsucht, hätte nach den Aussagen bei seiner damaligen Vertragsverlängerungen nicht mit sowas gerechnet.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 16. Nov 2013, 12:18

Dass es wenn ein Club wie Berlin, Interesse an einem unserer Spieler zeigt, grundsätzlich immer um mehr Geld geht, dass steht doch so fest, wie....
Ob diese Stellungnahme des Clubs der Wahrheit entspricht, wer weiß!
Ob das was man in der Zeitung zwischen den Zeilen lesen kann, dass Bell spielen und lizenziert werden wollte, ihm dies aber erst für Jan. in Aussicht gestellt wurde, um sich die Lizenz offen zu halten, Geld zu sparen, oder warum auch immer, wer weiß!
Sicher ist wahrscheinlich nur, dass wir Fans wie immer, wohl nie erfahren werden, was der Wahrheit entspricht und was nicht!
Für mich ist es jedenfalls nicht nachvollziehbar, einen der besten Spieler der Liga, trotz Verletzung in Iserlohn zu halten, wieder aufzubauen und damit natürlich auch in diesen Spieler zu investieren und ihn dann wenn er genesen ist, (und das ist er ja wohl, wenn er seit einiger Zeit wieder mit der Mannschaft trainiert!) nach Berlin ziehen lässt. Das es dabei wirklich nur um Geld ging, ist für mich nicht weniger zweifelhaft, wie die Sache mit Caron, den man gefeuert hat, weil er ein Auswärtsspiel wegen Kopfschmerzen abgesagt hat ! Das ist nur wieder ein Kapitel mehr, für das Buch, Dilettanten Ole!
Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, die Füße still zu halten und die Arbeit von Mende in dieser Saison positiv zu sehen, weil ich der Meinung war, dass wenn sogar Mason tatsächlich noch einmal eine Chance bekommt, dass für den Manager auch gelten muss.
Ich kann und will es aber jetzt nicht mehr ertragen, mir reicht´s, Schluss jetzt, ich bin raus. Habe eben meinem Neffen die Dauerkarte geschenkt. Macht´s gut Leute, vielleicht bis nächste Saison, vielleicht, solange Mende in Iserlohn ist, werde ich die Halle nicht mehr betreten. :schal:
Zuletzt geändert von soese1 am Sa 16. Nov 2013, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Sa 16. Nov 2013, 12:18

Meine Fresse:
An sich eine gerade unter den Marktbedingungen gute Mannschaft zusammengestellt, einen vielversprechenden Saisonstart hingelegt, und dann eine Krise nach der anderen! Die Querelen um 2 unserer 4 Stars sowie den Trainer gehen einem extrem auf die Eier und sicherlich auch nicht am Team spurlos vorbei!

Die Stellungnahme deutet an bzw. lässt vermuten, dass Bell die Roosters gut verarscht hat! Wobei man jetzt nicht das unterbreitete Angebot sowie die Angebotsforderungen seitens Bell bzw. die seines Agenten kennt!
Es wirkte aber auch in den letzten Monaten von außen so, als wenn ein gewisser Grunddissens zwischen Verein und Spieler seit dieser Sommer-OP da und nicht wieder ausgeräumt war!

Ich danke Mark für eine gute Saisonleistung, wünsche ihm auch baldige Gesundheit, ansonsten bin ich enttäuscht!
Aber Reisende soll man nicht aufhalten, und nun kann man sich je nach Marktlage daran machen über diese nicht verwendete AL einen möglichst guten Teamimpuls zu setzten!
Schön wäre noch natürlich, wenn der Mason nicht mehr allzu lange auf unserer Gehaltsliste stünde! Und soll jetzt eigentlich noch ein Co-Trainer kommen?
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon al » Sa 16. Nov 2013, 13:08

Hat ein gewisses Geschmäckle :-(

Ich wünsche Mark alles Gute in Berlin und dass er fit wird und bleibt.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Munera
Beiträge: 0
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 11:27

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon Munera » Sa 16. Nov 2013, 13:54

Mich würde interessieren wie die Regularien der DEL im Bezug auf nichtlizenzierte Spieler, aber mit rechtskräftigem Vertrag bei einem Club, lauten.

Ist dieser Spieler frei Verhandlungen mit einem anderen Verein aufzunehmen und dann zu wechseln oder müssen sich beide Vereine über Verhandlungen/Wechsel abstimmen? Wird vom neuen Verein möglicherweise ein finanzieller Ausgleich an den abgebenden Verein gezahlt? Wurde Bell überhaupt vom Verein bezahlt oder ist die Berufsgenossenschaft bzw. Versicherung bzw. Arbeitsagentur während der ausgesetzten Lizenzierung eingesprungen?

Fragen über Fragen, aber erst wenn diese geklärt sind lässt sich ein endgültiges Urteil über diesen Vereinswechsel abgeben. Schlechter Stil ist es weniger von seiten Mark Bell's als vielmehr aufgrund einer völlig daneben liegenden Informationspolitik des Clubs.

Munera
Pitbull wird überwiegend von Menschen getragen, die sich zu Dritt einen Hauptschulabschluss und max. 25 Zähne teilen!

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon eckenga » Sa 16. Nov 2013, 14:15

Ich hätte da einen Vorschlag zur Güte. Da ja evtl. noch nach einem neuen Trainer oder Assistenten gesucht wird könnte man ja mal in der NHL nach einem Spieler nahe dem Karriereende gucken und diesen als Spielertrainer,-Assistent verpflichten. :baeh:

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon al » Sa 16. Nov 2013, 14:37

Die DEL hat da keine Sonderregelungen. Wäre ja nach EU-Recht auch nicht möglich einem zu verbieten mit wem-auch-immer wann-auch-immer zu sprechen und zu verhandeln. Klar müssen die Roosters ihrerseits der vorzeitigen Vertragsauflösung zugestimmt haben, so es nicht irgendwelche sehr sonderbaren Sonderkündigungsrechte für Mark gegeben haben sollte, wovon nicht auszugehen ist.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

speedy69
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 11:06

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon speedy69 » Sa 16. Nov 2013, 16:01

Ich habe überhaupt kein Problem ,das der Herr Bell nach Berlin geht.Die Saison ist sowieso gelaufen.

Mike Molto
Beiträge: 0
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 20:15

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon Mike Molto » Sa 16. Nov 2013, 16:02

Reisende soll man nicht aufhalten! Hat er ein besseres Angebot!? Na gut, dann guten Weg! Niemand weiß, wie seine Leistungen gewesen wären und von daher wäre es ein finanzielles Risiko, ohne kalkulierbares Ergebnis, gewesen. Moralisch will ich das Verhalten von Herrn Bell nicht verurteilen, denn er ist Profi und fühlt sich dort wohl wo mehr gezahlt wird.

Wenn, in der jetztigen Situationen, irgendwelche Entscheidungen getroffen werden müssen, sollten uns diese auch ganz sicher voranbringen und nicht nur vielleicht!

Man kann ja viel Kritik üben, aber ich bin der Ansicht man hat richtig gehandelt.
Die interprätative Deformierung einer frakturablen Kontramedüse, läßt sich nur durch Proponen in der dritten Dimension repaunsieren.

speedy69
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 11:06

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon speedy69 » Sa 16. Nov 2013, 16:36

Jetzt mal Hand aufs Herz -wär würde den nicht nach Berlin gehen .Große Stadt ,tolles Eisstadion und mehr Kohle .Charakter haben viele Spieler sowieso nicht -hauptsache Énde des Monats liegt die Knete auf der Hausbank.

Eisbär
Beiträge: 0
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:46

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon Eisbär » Sa 16. Nov 2013, 17:41

speedy69 hat geschrieben:Jetzt mal Hand aufs Herz -wär würde den nicht nach Berlin gehen .Große Stadt ,tolles Eisstadion und mehr Kohle .Charakter haben viele Spieler sowieso nicht -hauptsache Énde des Monats liegt die Knete auf der Hausbank.
na mit Michael Wolf habt ihr doch das beste Beispiel, daß es nicht so sein muss

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 16. Nov 2013, 17:48

Wünsche euch Eisbärchen viel erfolg mit Mark Bell, dass ist nämlich ein richtig guter!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

kalleins
Beiträge: 0
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:42
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon kalleins » Sa 16. Nov 2013, 18:26

Mal sehen, ab wann er spielt. Wahrscheinlich hat er sich in Berlin in einer drittklassigen Einrichtung wie z.B. der Charité einer Untersuchung unterzogen. Dass die Charité mit unseren Sportärzten nicht mithalten kann, ist ja allgemein bekannt.

Was läuft bei uns zurzeit eigentlich? Da stimmt hinter den Kulissen doch wohl gar nichts mehr.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 16. Nov 2013, 18:44

kalleins hat geschrieben:Mal sehen, ab wann er spielt.

Ich tippe mal auf morgen. :lol:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 16. Nov 2013, 19:33

Ich glaube nicht, dass er gleich morgen auflaufen wird ... wenn doch, dann .... weiß ich auch nicht.

Michi Wolf ist wirklich das passende Beispiel ... der ist aber auch anders gestrickt und sehr bescheiden; dazu ist es ihm wichtiger, dass er sich mit seiner Familie wohl fühlt. Bell ist ne andere Type, ganz anderer Charakter ... auch wenn ich den Eindruck hatte, dass er doch eher auch mal nicht nur aufs Geld schaut, ist es schlußendlich dann doch so bei ihm ... und übel nehmen kann man es ihm nicht, Berlin ist ne Hausnummer und Geld verdienen will er auch. Wir wissen ja auch nicht, welches Angebot er hier erhalten hat ... vielleicht war das unter aller Sau! Vermutungen halt ... er ist nun leider weg und wir schauen in die Röhre.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Bell nach Berlin ?!

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Sa 16. Nov 2013, 22:15

Eisbär hat geschrieben:
speedy69 hat geschrieben:Jetzt mal Hand aufs Herz -wär würde den nicht nach Berlin gehen .Große Stadt ,tolles Eisstadion und mehr Kohle .Charakter haben viele Spieler sowieso nicht -hauptsache Énde des Monats liegt die Knete auf der Hausbank.
na mit Michael Wolf habt ihr doch das beste Beispiel, daß es nicht so sein muss
-schlotter- :O
Manuel ... wie heißt der ??? Ihr kennt den doch gar nicht. Und ich auch nicht. Und er euch auch nicht.:floet:
KOSCHITZE