Pasanen = Headcoach ?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mi 30. Okt 2013, 22:16

Manche scheinen bei Pasanen nach dem Motto zu urteilen, mitgehangen, mitgefangen. Bitte seid nicht so vorurteilsgesteuert. Wenn man die Wahrscheinlichkeitsrechnung bemüht, dann ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass ein neuer Trainer den sportlichen Erfolg bringen wird. Es kann so sein, aber es kann auch anders kommen. Jetzt ist die Mannschaft an der Reihe, zu zeigen, was sie kann.

Irritierend ist, dass man zu wissen glaubt, ein guter Trainer am Seilersee sei nur einer, der mit den Fans gut könne. Diese Pampasmentalität unter den Fans am Seilersee geht mir ziemlich auf die Nerven. Gehe ich zum Hockey, um den Trainer zu duzen und ihm auf die Schulter klopfen zu können? Sind wir ein Kindergarten, der nur dann funktioniert, wenn die Kinder sich gut fühlen, weil das Betreuungsperson zu ihnen lieb und nett ist?

Ob der Trainer mit den Fans "gut kann", ist in meinen Augen völlig nebensächlich. Entscheidend ist auf dem Eis. Und sonst gar nichts.

Bevor wir weiter eine Luxusdiskussion über Wunschtrainer führen, sollten wir erstmal zu Hause gewinnen!

Kämpfen - auf den Rängen. Und siegen auf dem Eis. Alles andere ist derzeit nebensächlich.

Und bitte vergesst Platz 6. Streicht es einfach aus dem Kopf. Hier geht es um Platz 10 - und darum, dass die Fans den Club nicht im Regen stehen lassen!

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon al » Mi 30. Okt 2013, 22:52

Ich glaube einfach, dass viele hier zu Kloppo-geschädigt sind.. ;-)
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Mike Molto
Beiträge: 0
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 20:15

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon Mike Molto » Mi 30. Okt 2013, 23:46

Um mal deutliche Worte zu finden:

Es ist mir sch.... egal wie der neue Trainer heißt!

, ob Müller, Meyer, Zachowitch, Cherno.., Pasannen oder Jim-Bob Walton.

Mich interessiert nur, das Mannschaft, Fans, Sportliche Leitung und Vereinsführung wieder erkennen worum es geht:

Um unser aller gemeinsamer Freude an diesem tollen Sport!

Wir sind "Die", die die Großen ärgern können! Haben immer eine Chance, weil wir nicht aufgeben! Weniger Tore als der Gegner schießen, bedeutet keine Niederlage, weil wir es nie einfach gemacht haben! Falls wir verlieren können wir uns immer noch selbst feiern! .....und was war das noch für eine Zeit als wir riefen: Heinzi huhu! und keine Ruhe gaben bis er gewunken hat! =einfach nur so, weil es geile Stimmung war!

Liebe "alten" und "jungen" Eishockeyfans in Iserlohn, liebe Vereinsführung,liebe sportliche Leitung, liebe Mannschaft!

Laßt uns alle zusammen wieder Stolz auf unseren Verein sein und das auch nach außen zeigen. Wir laufen gefahr unseren geliebten Sport, in dieser Stadt zu verlieren, weil jeder Schuld hat nur man selbst nicht!

Laßt uns zusammenstehen und endlich, im sportlichen Sinne, unseren Gegnern den Arsch versohlen! Wir können immer Überzahl am Seilersee spielen, wenn wir alle unser gemeinsames Ziel verfolgen: Mit Freude zu Freunden in die geilste Halle der Liga zu gehen und die genialste Mannschaftssportart, auf DEL-Niveau, in Iserlohn verfolgt zu haben.

Laßt uns nicht weiter selbst zerfleischen, damit unser Verein hier weiterlebt!

Nicht nur die Fans sind Geldgeber und Sponsoren! Wenden sich die Fans ab, werden es die potenten Geldgeber sicher auch bald. Und wenn das Geld fehlt werden auch die Verantwortlichen für eine Vereinsführung rahr werden!

Wer die Bange Zeit in den 80ern und Anfang der 90er, ob es mit dem Eishockey in Iserlohn weitergeht bereits erlebt hat, der hebt den Finger und mahnt jetzt alle Beteiligten:

Besinnt Euch auf das worum es geht! = Eishockey in Iserlohn!



Ein "alter" Fan
Die interprätative Deformierung einer frakturablen Kontramedüse, läßt sich nur durch Proponen in der dritten Dimension repaunsieren.

SmartTrack
Beiträge: 0
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 20:06
Wohnort: Neuenrade

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon SmartTrack » Do 31. Okt 2013, 06:31

JudgeDark hat geschrieben:@SmartTrack
Jeder hat so seine Ansätze und jeder tickt ein wenig anders ... sicher hat man zusammen gearbeitet, aber ich glaube auch, dass Mason eben die Marschroute vorgegeben hat, Pasanen hat ihm zugearbeitet. Jetzt als Headcoach denke ich, dass Pasanen die eine oder andere eigene Idee einbringt, die vielleicht vorher kein Gehör gefunden hat. Wissen tue ich es nicht ... aber man kann es im Grunde schließen; ist ja im normalen Leben nicht anders: neuer Chef und der kommt meist mit neuen Ideen (unabhängig ob die gut oder schlecht sind). Schau alleine mal in den oben verlinkten Artikel:

"Man werde Kleinigkeiten ändern, „die der Zuschauer vielleicht nicht einmal wahrnimmt.“ Der Trainer spricht das Forechecking an, die Defensivarbeit, das Bullyspiel. Er verweist auf die hohe Gegentorzahl, das schwache Unterzahlspiel und auf Abschlussschwächen. Sichtbarstes Zeichen von Veränderungen sind leichte Umbesetzungen im Sturm, denn Michael Wolf rückt wieder an die Seite von Mike York. Und Pasanen will künftig auch häufiger die Förderlizenzspieler (z. B. Marcel Kahle, Diego Hofland) berufen. „Wir brauchen eine vierte Reihe.“ Offen lässt der Coach, wer am Freitag im Tor stehen wird."

Das sind doch bereits neue Ansätze ... und es ist doch allen klar, dass er das Team nicht von jetzt auf gleich auf den Kopf stellen kann.

Das in dem angesprochenen Artikel von Trainer gesprochen wird, ist doch klar ... er ist kein Co mehr. Das heißt aber zwangsläufig nicht, dass er auch Trainer bleibt ... hier bleibt die Pause abzuwarten und was man da ggf. aus dem Hut zaubert. Gespannt bin ich, wer als Co-Trainer am Freitag dabei sein wird, wenn Mende nur beim Training den Co gegeben hat. ;)
Warten wir mal ab ....................................... :D
Man vergibt 100% der Schüsse die man nie macht. (Wayne Gretzky)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 31. Okt 2013, 07:22

@:hessenrooster: Ist aber so, da hat al ganz sicher nicht übertrieben, der Typ echt Asozial drauf, ein ein richtig widerlicher Proll. Ich erinnere mich da besonders daran, als er in Iserlohn wie ein wild gewordener Orangutan vor der Schiedsrichterkabine randaliert hat. Echt nicht ganz dicht der Typ!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Do 31. Okt 2013, 07:30

@ soese: Aber wenn wir mal ehrlich sind - hätte er solch eine Aktion bei uns in einem anderen Stadion gemacht oder z.B. auch damals die Geschichte mit dem eigenen Sicherheitsdienst in den Playoffs, dann hätte er sich damit doch bei den allermeisten eher Sympathien erworben - nach dem Motto "Der steht wenigstens zu 100 % zu uns und zu dem, was er macht."

Ich meine halt nur, dass so ein Lautsprecher eher zu uns passt als ein eher introvertierter Coach. Ist letztlich aber auch egal, der Spaß am Hockey muss zurück - für Spieler und Fans. Und ich bin jetzt einfach wieder (kontrolliert) optimistisch. ;)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 31. Okt 2013, 07:36

al hat geschrieben:Ich glaube einfach, dass viele hier zu Kloppo-geschädigt sind.. ;-)
Ich glaube dieser ganze Scheiß, der da gerade so von Mirko und seines gleichen und von einigen Usern hier geschrieben steht und den Du hier fast wortgenau nachplapperst, von wegen welche Kriterien ein Trainer so alle erfüllen muss, um überhaupt in Iserlohn bestehen zu können und dann auch noch den Fans gerecht werden muss, dass ist alles Blödsinn! Glossenschmiererei, sonst nichts!
Egel wer kommt, die Leute erwarten, dass es einer ist, der die Roosters in die Erfolgsspur zurück bringt, nicht mehr und nicht weniger! Das ist hier nicht anders als bei jedem Anderen Club auch!! Das was hier in der letzten Zeit abging, liegt einzig und allein daran, dass man viel zu lange an einem Coach festgehalten hat, der genau dieses eine entscheidende Kriterium, nicht ein einziges mal erfüllen konnte. Das hat nicht mit sich verändernden Fankultur und diesem ganzen Mist zu tun, den man in den letzten Tagen so zu lesen bekommt, dass ist alles Quatsch mit Soße!!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 31. Okt 2013, 07:43

hessenrooster hat geschrieben:@ soese: Aber wenn wir mal ehrlich sind - hätte er solch eine Aktion bei uns in einem anderen Stadion gemacht oder z.B. auch damals die Geschichte mit dem eigenen Sicherheitsdienst in den Playoffs, dann hätte er sich damit doch bei den allermeisten eher Sympathien erworben - nach dem Motto "Der steht wenigstens zu 100 % zu uns und zu dem, was er macht."

Ich meine halt nur, dass so ein Lautsprecher eher zu uns passt als ein eher introvertierter Coach. Ist letztlich aber auch egal, der Spaß am Hockey muss zurück - für Spieler und Fans. Und ich bin jetzt einfach wieder (kontrolliert) optimistisch. ;)
Ich habe ja nicht gesagt, dass ich ihn für einen schlechten Trainer halte! Greg Poss hat sich mal mit Boni im Kabinengang geprügelt und auch wenn ich das nicht gerade toll fand, so bin ich doch der Meinung, dass er der beste Coach war, den die Rooster in ihrer bisherigen DEL-Historie hatten.
Vielleicht ist ja so ein Irrer Wie Cherno genau das, was jetzt das Richtige wäre. Aber ich kann das nicht beurteilen und das will ich auch überhaupt nicht!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon al » Do 31. Okt 2013, 09:14

soese1 hat geschrieben:Ich glaube dieser ganze Scheiß, der da gerade so von Mirko und seines gleichen und von einigen Usern hier geschrieben steht und den Du hier fast wortgenau nachplapperst, von wegen welche Kriterien ein Trainer so alle erfüllen muss, um überhaupt in Iserlohn bestehen zu können und dann auch noch den Fans gerecht werden muss, dass ist alles Blödsinn! Glossenschmiererei, sonst nichts!
Ich habe gar nicht geschrieben was ich denke, was hier für ein Typ hin muss. Ich hatte lediglich darauf hingedeutet, dass ich bei der Axt aus Manitoba aufgrund Hintergrundinfos Bedenken habe und von den ursprünglich mal völlig haltlos in den Raum geworfenen Namen mir der von Zach noch am besten gefällt - allein schon des Entertainment-Faktors wegen.

Wenn ich den Eindruck bekomme, dass die Jungs öfter als nicht im Rahmen ihrer Möglichkeiten zocken, dann ist mir - und DAS habe ich tatsächlich mal hier gesagt - auch egal ob Ronald McDonald an der Bande steht.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Carlos
Beiträge: 0
Registriert: Fr 7. Sep 2007, 12:04

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon Carlos » Do 31. Okt 2013, 13:57

Rick Chernomaz fände ich schon ganz gut.

Sicherlich einer, der recht rauh sein kann und starke Durchsetzungskraft hat.
Wahrscheinlich aber zu hart für unsere Softies.

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Do 31. Okt 2013, 14:18

Ronald McDonald
Auf deutsch übersetzt, heißt das doch so viel wie "Norbert Krause". :O
Der scharrt bestimmt schon mit den Hufen.:fluecht:
KOSCHITZE

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 31. Okt 2013, 16:57

Sorry Al, dass war eine Verwechslung, was ist mit deinem Hut passiert ?
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 31. Okt 2013, 18:18

soese1 hat geschrieben:Sorry Al, dass war eine Verwechslung, was ist mit deinem Hut passiert ?
Frag tennis, der erklärt es dir! ;)

Ansonsten möchte ich den Post von Mike Molto nochmals jedem ans Herz legen, den ich hiermit so in der Form unterschreibe und unterstütze! :rauf:
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon al » Fr 1. Nov 2013, 00:10

soese1 hat geschrieben:Sorry Al, dass war eine Verwechslung, was ist mit deinem Hut passiert ?
Dem geht es gut. Der sitzt hier im Wohnzimmer auf einer Lampe. Auf der anderen sitzt eine Steve Jobs Puppe.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon Franky » Fr 1. Nov 2013, 00:13

al hat geschrieben: Auf der anderen sitzt eine Steve Jobs Puppe.
Ein iGirl ? :O
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon al » Fr 1. Nov 2013, 00:14

Bild
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Fr 1. Nov 2013, 08:18

Ich kann nur inständig hoffen,das Pasanen eine Interimslösung ist für dieses WE!!
Fragt in Schwenningen nach..... :runter:
Kommen wir vom Regen in die Traufe!
Hoffe das es vielleicht die "Axt" wird..wäre in meinen Augen der richtige in dieser Situation!!
Erfahrung satt und ein Winner-Typ!!
Im Gegensatz zu Mason und Pasanen schon was erreicht!!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 1. Nov 2013, 09:05

Dann hättest du gleich ein neues Feindbild! ;)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

kalleins
Beiträge: 0
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:42
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon kalleins » Fr 1. Nov 2013, 10:12

Statistisch gesehen ist es ziemlich egal, wer sich auf den Stuhl setzt. Den Punkteschnitt wird es eher nicht verbessern. Da spielen dann andere Faktoren eine größere Rolle.
Die Fußball Bundesliga pflegt Statistiken, die das eindeutig belegen. Ob die DEL so etwas auch hat, weiß ich nicht.

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Pasanen = Headcoach ?

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Fr 1. Nov 2013, 10:17

JudgeDark hat geschrieben:Dann hättest du gleich ein neues Feindbild! ;)
Nein...ich glaube kaum das Pasanen auch nur annähernd so tickt wie mein "Freund"!
Trotzdem halte ich ihn auch für einen nicht so guten Trainer,was man so aus dem Schwarzwald hört!