Mason, Mannschaft, Fanprotest

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Sabine
Beiträge: 0
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 19:32

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Sabine » So 17. Nov 2013, 19:28

Mal ganz ehrlich , so als normal denkender Mensch, ich gehe jeden Tag zur Arbeit und muss meine Leistung bringen und mein Chef will Erfolge sehen, nämlich das ich Umsatz bringe , auch ich habe sehr viele Probleme und Sorgen die durch meinen Kopf schwirren , aber meinen Chef interssiert das echt einen scheiß! Und ganz im ernst mich hier bei den Roosters so langsam auch, es kann doch nicht sein das es immer wieder und wieder neue Entschuldigungen gibt, und immer wieder dieses Geschreibe sie haben ja gut gespielt aber!! Ich sehe die Spiele auch und ich habe oft eine gute Mannschaft sehen dürfen , nur ohne Tore nützt das nun mal nichts! Also entweder die machen jetzt das was ich auch jeden Tag tu, mir für meine Firma den allerwertesten aufreißen, ohne Ausreden ohne Schönmalerei, oder sie genießen das Tabellenende und ruhen sich aus, es ist ja scheinbar das gleiche ob sie nichts tun oder "kämpfen" das Ergebnis bleibt! Man mausert sich so langsam zum Gespöt der Liga!! Entschuldigt aber irgendwo muss auch der Frust eines Fans mal hin und das hier war nun mal meiner!!
Zuletzt geändert von Sabine am So 17. Nov 2013, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 17. Nov 2013, 19:31

eckenga hat geschrieben:Warum nix passiert ist doch eindeutig-Die Probleme passen unter keinen Stein mehr sondern das sind mittlerweile Felsen die umgedreht werden müssen. Wenn Wechselmeldungen in der Aktuellen Presse eher vermeldet werden als auf der eigenen Homepage ist eigentlich der Moment gekommen ernsthaft über die Vereinsstrukturen nachzudenken. Also wenn ich Hauptgesellschafter wäre und hätte so ein Mitarbeiter Team würde ich den Dreckstall mal ordentlich ausmissten und mal Grundsanieren. So etwas ist ja mittlerweile nicht mehr tragbar. Öffentlichkeitsarbeit=null, Früher wurde mit der Mannschaft gekocht, Sonderzugsfahrten wurden grundsätzlich vom Team zurückbegleitet, regelmäßige Stammtische, andere Marketing Aktionen waren gang und gebe auch in den Drittelpausen gab es Aktionen. Das alles ist komplett gestorben, nichts was eine Bindung zwischen Mannschaft und Fans fördern würde. Ein paar Autogramm Aktionen finde ich recht unpersönlich weil man nicht mit den Spielern ins Gespräch kommen kann. Ob es nur an den gemeinen Mitarbeitern liegt das wirklich nichts mehr läuft im Verein ,ist etwas hochspekuliert weil in der Regel fängt der Fisch am Kopf an zu stinken. Von da her mal sehen ob sich in dieser Saison noch was ins positive verbessert.
Positiv ist das bei soviel Niederlagen die Punktprämie gespart wird, -vielleicht für einen guten Spieler oder Trainer :baeh:
:rauf:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 17. Nov 2013, 19:38

JudgeDark hat geschrieben:[quote

Ich hab schon von den ersten Fans gehört, dass sie sich überlegen werden weiter regelmäßig zum Hockey zu gehen, wo doch irgendwie keine Erfolge zu verzeichnen sind.

Das sind mittlerweile viel mehr, als so mancher denkt! Wenn nichts entscheidendes passiert, dann werden es die Roosters sehr schwer haben, gerade die teuren Dauerkarten für die nächste Saison an den Mann zu bringen.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Lucky
Beiträge: 0
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:28
Wohnort: Menden/Sauerland

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Lucky » So 17. Nov 2013, 20:08

Glen Turner hat geschrieben:Hier mal die Pasanen-Bilanz nach 5 Spielen:

Tore Roosters: 12
Tore Gegner: 18

Punkte: 4 von 15 Möglichen.

4 Punkte in 5 Spielen.
Unter anderem eine Niederlage gegen Aufsteiger Schwenningen,
bei weniger Personalsorgen als vor diesen 5 Spielen.

Wer jetzt noch behauptet die Mannschaft habe gegen Mason gespielt.....
Habe ja nie behauptet das die Spieler gegen Mason gespielt haben. Doch gefällt mir das Hockey unter Pasanen besser wie unter Mason.
Rein vom spielen her.
Meine Meinung muss nicht die der anderen sein

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » So 17. Nov 2013, 20:14

Lucky hat geschrieben:
Glen Turner hat geschrieben:Hier mal die Pasanen-Bilanz nach 5 Spielen:

Tore Roosters: 12
Tore Gegner: 18

Punkte: 4 von 15 Möglichen.

4 Punkte in 5 Spielen.
Unter anderem eine Niederlage gegen Aufsteiger Schwenningen,
bei weniger Personalsorgen als vor diesen 5 Spielen.

Wer jetzt noch behauptet die Mannschaft habe gegen Mason gespielt.....
Habe ja nie behauptet das die Spieler gegen Mason gespielt haben. Doch gefällt mir das Hockey unter Pasanen besser wie unter Mason.
Rein vom spielen her.
Am Anfang der Saison gefiel auch vielen das Hockey von Mason...und dann??
Wir brauchen Punkte....nicht mehr,aber schon gar nicht weniger!!

SmartTrack
Beiträge: 0
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 20:06
Wohnort: Neuenrade

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon SmartTrack » So 17. Nov 2013, 20:19

Alfredsson#11 hat geschrieben:
Lucky hat geschrieben:
Glen Turner hat geschrieben:Hier mal die Pasanen-Bilanz nach 5 Spielen:

Tore Roosters: 12
Tore Gegner: 18

Punkte: 4 von 15 Möglichen.

4 Punkte in 5 Spielen.
Unter anderem eine Niederlage gegen Aufsteiger Schwenningen,
bei weniger Personalsorgen als vor diesen 5 Spielen.

Wer jetzt noch behauptet die Mannschaft habe gegen Mason gespielt.....
Habe ja nie behauptet das die Spieler gegen Mason gespielt haben. Doch gefällt mir das Hockey unter Pasanen besser wie unter Mason.
Rein vom spielen her.
Am Anfang der Saison gefiel auch vielen das Hockey von Mason...und dann??
Wir brauchen Punkte....nicht mehr,aber schon gar nicht weniger!!
So ist es. :rauf: :rauf: :rauf:
Man vergibt 100% der Schüsse die man nie macht. (Wayne Gretzky)

Lucky
Beiträge: 0
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:28
Wohnort: Menden/Sauerland

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Lucky » So 17. Nov 2013, 20:19

Alfredsson#11 hat geschrieben:
Am Anfang der Saison gefiel auch vielen das Hockey von Mason...und dann??
Wir brauchen Punkte....nicht mehr,aber schon gar nicht weniger!!
Das Stimmt denn in den Vorbereitungsspielen wurde kein Hurra Hockey gespielt, das kam erst später
Meine Meinung muss nicht die der anderen sein

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 18. Nov 2013, 17:58

Alfredsson#11 hat geschrieben:Wir brauchen Punkte....nicht mehr,aber schon gar nicht weniger!!

Das unterschreibe ich ... !
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » So 24. Nov 2013, 19:06

Und hier die aktuelle 'nach Mason Bilanz'

Spiele: 8
Punkte: 5 von 24 Möglichen.

Tore Roosters: 18
Tore Gegner: 28

Unter Mason gabs immerhin noch einen Punkt pro Spiel im Schnitt.
Aber hauptsache es geht aufwärts...
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

rooster_olli
Beiträge: 0
Registriert: So 19. Aug 2007, 14:22
Wohnort: Iserlohn

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon rooster_olli » So 24. Nov 2013, 19:09

Glen Turner hat geschrieben:Und hier die aktuelle 'nach Mason Bilanz'

Spiele: 8
Punkte: 5 von 24 Möglichen.

Tore Roosters: 18
Tore Gegner: 28

Unter Mason gabs immerhin noch einen Punkt pro Spiel im Schnitt.
Aber hauptsache es geht aufwärts...
Solange das andere Große "M" sein unwesen treibr,ändert sich eh nichts. Sie sind ja nicht einmal in der Lage einen neuen Trainer zu holen.
Ach ja, jetzt kommt wieder die Ausreden mit dem Geld! :schock:
Bild Bild

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » So 24. Nov 2013, 19:18

Das man Pasanen eine faire Chance geben wollte fand ich ok.
Aber wenn man sich die Bilanz nach 8 Spielen ansieht würde ich sagen,
das die Chance nicht genutzt wurde.

Klar, man kann sich natürlich auch noch 20 Spiele hinstellen und alles schönreden und einen Aufwärtstrend erkennen.
Oder man wird wie Elmar und ist als Ausgleich Bayern Fan...
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

kalleins
Beiträge: 0
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:42
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon kalleins » So 24. Nov 2013, 19:26

Ein neuer Trainer bringt ziemlich sicher nichts, weil es wie so oft nicht am aktuellen Trainer liegt. Wenn Du eine Mannschaft mit limitierten Fähigkeiten hast, kannst Du probieren, was Du willst. Da springt mal ein Zufallserfolg heraus, aber im Großen und Ganzen gehst Du baden.
Die Zusammenstellung der Mannschaft ist dem ehemaligen Trainer und Herrn Mende anzukreiden. Die haben die sich total vergaloppiert, und das im Falle Mende nicht zum ersten Mal. Nur dass diesmal die Ausrede fehlendes Geld nicht gelten kann, denn schließlich haben er und Mason vor der Saison sich über das mehr zur Verfügung stehende Geld gefreut und geglaubt, damit eine Mannschaft zusammengestellt zu haben, die um Platz 6 mitspielen kann.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Nov 2013, 19:34

Richtig ... ein Kader mit mehr Tiefe und besser aufgestellt, als die letzten beiden Spielzeiten. Doch auf dem Eis sieht man da nichts mehr von ... stark begonnen, stark nachgelassen.

Die Statistik von Pasanen ist vernichtend ... und er hatte nicht mal so eine Verletzungsmisere, wie sie Mason bewältigen musste. Bin echt gespannt, ob es so weiter geht oder ob man ggf. doch noch versucht gegen zu steuern. Ich befürchte aber, dass man die Drei-Affen-Taktik fährt ... !

Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon casinosoul » So 24. Nov 2013, 19:42

Das bisherige sportliche Ergebnis ist eine einzige Katastrophe. Der November ist noch nicht einmal vorüber und wir haben fast 10 Punkte Abstand zu Platz 10. Das ist schlicht und einfach zuviel.

Die Leute haben sich auf Mason eingeschossen. In ihrem blinden Hass waren die Leute ganz außer sich und haben nicht wahrhaben wollen, dass wir schlicht und einfach ein Qualitätsprobleme auf dem Eis haben. Die Leute hatten kaum steigerbare Vorurteile gegenüber Mason. Das war schon sehr abstoßend, was sich unsere Fans da geleistet haben.

Das Verhältnis Fans-Mason hat uns von den eigentlichen Problemen abgelenkt. Die Mannschaft haben wir in ihren Möglichkeiten schlicht und einfach falsch eingeschätzt. Wir, Du und Ich. Ich hatte im späten Sommer gedacht, okay, der Mason übertreibt, aber Platz 8 bis 10 könnte drin sein. Das war eine beispiellose Selbsttäuschung. Unsere Truppe auf dem Eis ist schlicht und einfach das Problem.

Deswegen gibt es auch keine einfachen Lösungen. Mit Blick auf die nächste Saison ist aus meiner Sicht die Position des Managers definitiv zu hinterfragen. Lieber Herr Brück, ist es nicht an der Zeit, auch diese Position zu überprüfen? Ich denke, definitiv ja! Sollte jetzt nicht ein Wunder geschehen, muss Mende weg!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Nov 2013, 19:51

"JudgeDark"

Ich befürchte aber, dass man die Drei-Affen-Taktik fährt ... !

Geht doch gar nicht, sind doch nur noch 2 Affen da. :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Nov 2013, 20:08

Es sind sogar mehr da, soese ... die Kette wird einfach fortgesetzt! ;)

Und eine Diskussion über den Manager ist sicher notwendig ... für diese Saison ist da eh nichts mehr zu retten, aber für die nächste, ob nun in der DEL oder wo auch immer ..... !
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon casinosoul » So 24. Nov 2013, 21:04

Nüchtern betrachtet gab es am Seilersee in den letzetn 40 Jahren nie einen Trainer, der das Leistungsvermögen seines Teams so falsch eingeschätzt hat wie Doug Mason in dieser Saison. Ich darf das so sagen, da ich alle 40 Jahre am Seilersee erlebt habe. Ich denke, Mason ist mir auch nicht böse, wenn ich das so sage, zumal ich die ganze unwürdige Hetzerei gegen Mason zutiefst verabscheue.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Nov 2013, 21:49

Nüchtern betrachtet, gab es in Iserlohn noch nie jemanden, der das Leistungsvermögen eines Trainers so falsch eingeschätzt hat, wie Mende das von Doug Mason. ;) Nichts für ungut, was die Arbeit von Mason in Iserlohn betrifft, da würden wir zwei niemals einer Meinung sein. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Mo 25. Nov 2013, 20:03

soese1 hat geschrieben:Nüchtern betrachtet, gab es in Iserlohn noch nie jemanden, der das Leistungsvermögen eines Trainers so falsch eingeschätzt hat, wie Mende das von Doug Mason. ;) Nichts für ungut, was die Arbeit von Mason in Iserlohn betrifft, da würden wir zwei niemals einer Meinung sein. ;)
Sowas von mit....einer der größten Treppenwitze das dieser sowas von unterdurchschnittliche Trainer hier Sechs Jahre sein Unwesen treiben durfte....der wurde sogar nochmal wiedergeholt,weil die ersten drei Jahre ja so geil waren......!Da werde ich nie drüber wegkommen....sechs verschenkte Jahre am See!!
Und danke nochmal an Rick für das geile Jahr dazwischen.....!

rooster_olli
Beiträge: 0
Registriert: So 19. Aug 2007, 14:22
Wohnort: Iserlohn

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon rooster_olli » Mo 25. Nov 2013, 20:08

Alfredsson#11 hat geschrieben:
soese1 hat geschrieben:Nüchtern betrachtet, gab es in Iserlohn noch nie jemanden, der das Leistungsvermögen eines Trainers so falsch eingeschätzt hat, wie Mende das von Doug Mason. ;) Nichts für ungut, was die Arbeit von Mason in Iserlohn betrifft, da würden wir zwei niemals einer Meinung sein. ;)
Sowas von mit....einer der größten Treppenwitze das dieser sowas von unterdurchschnittliche Trainer hier Sechs Jahre sein Unwesen treiben durfte....der wurde sogar nochmal wiedergeholt,weil die ersten drei Jahre ja so geil waren......!Da werde ich nie drüber wegkommen....sechs verschenkte Jahre am See!!
Und danke nochmal an Rick für das geile Jahr dazwischen.....!

Weil es sooo GEIL war musste er gehen!!! Die Größte Leistung des Herrn Mende! Danke nochmals!
Bild Bild