Mason, Mannschaft, Fanprotest

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Ruppi
Beiträge: 0
Registriert: So 12. Dez 2010, 21:28

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Ruppi » Mo 28. Okt 2013, 13:53

Ich befürchte wenn die Vereinsführung nicht handelt wird das hier Für Mason nicht schön enden. :floet: Er hatte 6 Jahre hier und jetzt im 7. der selbe Müll wie die Jahre davor. :floet: Stolz hatte der eh nie sonst hätte der sich das hier in Iserlohn nicht nochmal angetan.Den haben sie damals beschimpft und bespuckt und der nimmt das Angebot von Mende an :floet: Ich weiss Geld stinkt nicht aber hat der keine Ehre im Leib?(Wohl nicht).
Es wird eh so kommen das er gehen muss.Der könnte jetzt Deutscher Meister werden bei den "Fans" hat er sich alles verspielt.Der 3 Jahresplan hat ja auch sehr gut geklappt.Immer grosse Worte aber dann kommt leider nix von Mason.Was man sieht ist das die Spieler wenn sie neu sind ganz gut Hockey spielen und nach ein paar Wochen unter Mason sieht das aus als wenn sie das erste Mal auf dem Eis stehen würden.MASON RAUS -leider nicht mehr tragbar.Haben fertig :D

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Mo 28. Okt 2013, 14:10

Ruppi hat geschrieben:Jetzt gibt es schon eine Anti Doug Mason Seite auf Facebook :D
Ebenso wie eine Pro-Mason Seite:

www.facebook.com/prodougmason
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Mo 28. Okt 2013, 15:43

Glen Turner hat geschrieben:
Ruppi hat geschrieben:Jetzt gibt es schon eine Anti Doug Mason Seite auf Facebook :D
Ebenso wie eine Pro-Mason Seite:

http://www.facebook.com/prodougmason
Ganze 4 "Gefällt mir"!!

rooster_olli
Beiträge: 0
Registriert: So 19. Aug 2007, 14:22
Wohnort: Iserlohn

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon rooster_olli » Mo 28. Okt 2013, 15:52

Alfredsson#11 hat geschrieben:
Glen Turner hat geschrieben:
Ruppi hat geschrieben:Jetzt gibt es schon eine Anti Doug Mason Seite auf Facebook :D
Ebenso wie eine Pro-Mason Seite:

http://www.facebook.com/prodougmason
Ganze 4 "Gefällt mir"!!

Dir 4 waren wahrscheinlich Mende,Brück, Schutzeigel und Mason selber!
Bild Bild

Kopklatsch
Beiträge: 0
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 14:58

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Kopklatsch » Mo 28. Okt 2013, 16:15

Es ist schon erstaunlich was hier gerade passiert.
Glaubt ihr allen ernstes,das die Ente das faule Ei in den Stall gelegt hat.?
Ok,dass was er sich da gestern erlaubt hat,war nicht in Ordnung,aber nachvollziehbar.
Kommunikation im Vorfeld untereinander,hätte das Debakel sicherlich verhindert.
Ich bin sicherlich kein Mason Freund und werde es auch nie werden.
Eishockey am See, ist und bleibt nur eine Show.
Ist der Cirkus noch so klein,einer muss der Kasper sein. :kaffee:

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Mo 28. Okt 2013, 17:14

Interessant finde ich, dass immer wieder die Verletzungsprobleme genannt werden haben das andere Vereine nicht ? :O :floet:

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon eckenga » Mo 28. Okt 2013, 18:16

http://www.derwesten.de/sport/lokalspor ... 11893.html

Mal sehen ob und wann es endgültig verkündet wird. Scheint das auch der Trainer langsam resigniert unter dem Druck der Fans. Schade das man so mit einem Trainer umgehen muss und ihn auf dem Weg zu Pressekonferenz beleidigt. Zum kotzen diese Spinner.

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Mo 28. Okt 2013, 18:29

eckenga hat geschrieben:http://www.derwesten.de/sport/lokalspor ... 11893.html

Mal sehen ob und wann es endgültig verkündet wird. Scheint das auch der Trainer langsam resigniert unter dem Druck der Fans. Schade das man so mit einem Trainer umgehen muss und ihn auf dem Weg zu Pressekonferenz beleidigt. Zum kotzen diese Spinner.
Schön...es scheint sich endlich dem Ende zuzuneigen...... :jump: :jump: :jump: :jump: :jump: :jump: :jump: :jump: .....an dieser Personalie zerlegt sich gerade ein ganzer Verein...eine Verein an dem jede Menge Herzblut hängt!!

Wir brauchen einen absoluten Neustart...Mende,bitte habe "Eier" und mach den Weg frei!!

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 28. Okt 2013, 18:40

eckenga hat geschrieben:http://www.derwesten.de/sport/lokalspor ... 11893.html

Mal sehen ob und wann es endgültig verkündet wird. Scheint das auch der Trainer langsam resigniert unter dem Druck der Fans. Schade das man so mit einem Trainer umgehen muss und ihn auf dem Weg zu Pressekonferenz beleidigt. Zum kotzen diese Spinner.



Möglicherweise werden sich einige Damen und Herren sogar freuen wenn der Zeitpunkt kommen sollte, ich für meinen Teil finde eine solche Situation immer schlimm und für alle Beteiligten sehr traurig :| .
Ich sehe natürlich auch die sportliche Situation und es kann keinen anderen Weg geben wie frischen Wind reinzubringen, und wenn es der "Richtige" ist, wird sich auch einiges verändern. (denn keine Veränderung ist Stillstand)

Für das bisher geleistete möchte ich trotzdem sagen : Vielen Dank Mr.Mason , ...und das ist trotz der aktuellen sportlichen Situation ehrlich gemeint und ohne Ironie....
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mo 28. Okt 2013, 18:42

Es ist schockierend, wie sich Teile der Fans verhalten. Ich war nie verlegen, Spieler oder den Verein zu kritisieren, wenn ich der Meinung war, dass etwas schief läuft. Das habe ich - zum Beispiel vor Jahren - gemacht. Und das ist das gute Recht eines jeden Fan. Zumal das bisherige Abschneiden von Mannschaft und Trainerstab in der neuen Saison enttäuschend ist. Auch wenn ich hinzufügen möchte, dass ich weiterhin damit rechne, dass wir unter die ersten 10 kommen werden.

Aber was derzeit unter den Fans abgeht, ist inakzeptabel. Inakzeptabel deshalb, weil die Kritik unversöhnlich ist, weil die Kritik rechthaberisch geworden ist, weil sie besserwisserisch ist, weil die Kritik kein Maß und keine Mitte mehr kennt, weil sie aggressiv geworden ist, weil sie gegenüber Personen beleidigend ist, weil sie sich inzwischen gegen alles wendet, was von den Roosters kommt.

Man kritisiert Pressemitteilungen und Interviews. Man kritisiert Mason, Mende, Brück, Michael Wolf, die Gesellschaftler. Man beschwört den Untergang der Roosters, wenn nicht so entschieden wird, wie man es erwartet (Rauswurf von Mason). Man kritisiert in immer aggressiveren Unter- und Obertönen inzwischen alles am Seilersee. Damit wird diese Kritik zerstörerisch. Dies geht soweit, dass einige den Roosters wünschen, die nächsten Spiele in Serie zu verlieren, nur um recht zu bekommen. Inzwischen ist die Kritik in rabiate Rechthaberei umgeschlagen. Offensichtlich geht es einigen Fans nicht mehr um Kritik, sondern darum, die Vereinspolitik von der Tribüne zu diktieren.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon al » Mo 28. Okt 2013, 18:44

Ich bin sprachlos, weil ich casi einmal uneingeschränkt beipflichte.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 28. Okt 2013, 18:45

casinosoul hat geschrieben:Es ist schockierend, wie sich Teile der Fans verhalten. Ich war nie verlegen, Spieler oder den Verein zu kritisieren, wenn ich der Meinung war, dass etwas schief läuft. Das habe ich - zum Beispiel vor Jahren - gemacht. Und das ist das gute Recht eines jeden Fan. Zumal das bisherige Abschneiden von Mannschaft und Trainerstab in der neuen Saison enttäuschend ist. Auch wenn ich hinzufügen möchte, dass ich weiterhin damit rechne, dass wir unter die ersten 10 kommen werden.

Aber was derzeit unter den Fans abgeht, ist inakzeptabel. Inakzeptabel deshalb, weil die Kritik unversöhnlich ist, weil die Kritik rechthaberisch geworden ist, weil sie besserwisserisch ist, weil die Kritik kein Maß und keine Mitte mehr kennt, weil sie aggressiv geworden ist, weil sie gegenüber Personen beleidigend ist, weil sie sich inzwischen gegen alles wendet, was von den Roosters kommt.

Man kritisiert Pressemitteilungen und Interviews. Man kritisiert Mason, Mende, Brück, Michael Wolf, die Gesellschaftler. Man beschwört den Untergang der Roosters, wenn nicht so entschieden wird, wie man es erwartet (Rauswurf von Mason). Man kritisiert in immer aggressiveren Unter- und Obertönen inzwischen alles am Seilersee. Damit wird diese Kritik zerstörerisch. Dies geht soweit, dass einige den Roosters wünschen, die nächsten Spiele in Serie zu verlieren, nur um recht zu bekommen. Inzwischen ist die Kritik in rabiate Rechthaberei umgeschlagen. Offensichtlich geht es einigen Fans nicht mehr um Kritik, sondern darum, die Vereinspolitik von der Tribüne zu diktieren.

:rauf: :rauf: :rauf: TOP KOMMENTAR, absolut Deiner Meinung :rauf: :rauf: :rauf:
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 28. Okt 2013, 19:05

Igor Pavlov ist frei....., und er hat in Heilbronn abgesagt ! (lt. Eishockey News)


Bericht zu Pavlovs Kündigung:
http://www.eishockey.info/eishockey/Web ... ikel=26886


Bericht: Er geht nicht nach Heilbronn:
http://www.eishockeynews.de/aktuell/del ... oppen.html
Zuletzt geändert von tamifranz am Mo 28. Okt 2013, 19:14, insgesamt 3-mal geändert.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 28. Okt 2013, 19:06

Hier muss ich casi auch zustimmen ... die Art und Weise geht gar nicht mehr. Kritik muss erlaubt sein, auch für die Fans ... aber man muss weiter mit Respekt und Anstand handeln. Wenn ich dann aber lese, dass man Mason schon nahezu körperlich angeht, dann läuft da was gehörig schief. Fakt ist, es muss was passieren ... und wie es scheint, wird das die Verabschiedung von Mason sein; was bleibt auch anderes?

Sollte es dazu kommen, dann bin ich gespannt, ob der Co. komplett weiter macht oder ob man jemand anderen findet, der sich auf dieses Spiel einlässt ... den ein werbewirksames Verhalten war das zuletzt seitens der Fans nicht. Und noch mehr gespannt bin ich darauf, ob man mit dem Weggang von Mason (sofern er kommt) zufrieden ist oder gleich bei Mende weiter macht. Daran würde sich dann auch zeigen, wo der Hase langläuft; wenn man weiter macht, dann artet das ganze in ein paradoxes Gezerre aus, bei dem die "Fans" wirklich jegliches Maß verloren haben und den Verein nur noch schädigen.

Hier noch zwei weitere Artikel zu dem ganzen Thema ... interessant ist dabei das Interview mit Hr. Brück.

Roosters-Boss Wolfgang Brück: „Alles wird kritisch hinterfragt“ (Quelle: derwesten.de)

Stürmische Herbsttage am Seilersee (Quelle: come-on.de)

Zu Pavlov ... vielleicht rechnet er sich wirklich Chancen aus, wer weiß, wer weiß! ;)

Es ist ganz gut, dass ne Pause ansteht ... da kann man sich finden und hoffentlich gestärkt aus der Krise hervor gehen ... sofern alle den Weg dann mitgehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 28. Okt 2013, 19:11

JudgeDark hat geschrieben:Hier muss ich casi auch zustimmen ... die Art und Weise geht gar nicht mehr. Kritik muss erlaubt sein, auch für die Fans ... aber man muss weiter mit Respekt und Anstand handeln. Wenn ich dann aber lese, dass man Mason schon nahezu körperlich angeht, dann läuft da was gehörig schief. Fakt ist, es muss was passieren ... und wie es scheint, wird das die Verabschiedung von Mason sein; was bleibt auch anderes?

Sollte es dazu kommen, dann bin ich gespannt, ob der Co. komplett weiter macht oder ob man jemand anderen findet, der sich auf dieses Spiel einlässt ... den ein werbewirksames Verhalten war das zuletzt seitens der Fans nicht. Und noch mehr gespannt bin ich darauf, ob man mit dem Weggang von Mason (sofern er kommt) zufrieden ist oder gleich bei Mende weiter macht. Daran würde sich dann auch zeigen, wo der Hase langläuft; wenn man weiter macht, dann artet das ganze in ein paradoxes Gezerre aus, bei dem die "Fans" wirklich jegliches Maß verloren haben und den Verein nur noch schädigen.

Hier noch zwei weitere Artikel zu dem ganzen Thema ... interessant ist dabei das Interview mit Hr. Brück.

Roosters-Boss Wolfgang Brück: „Alles wird kritisch hinterfragt“ (Quelle: derwesten.de)

Stürmische Herbsttage am Seilersee (Quelle: come-on.de)

Zu Pavlov ... vielleicht rechnet er sich wirklich Chancen aus, wer weiß, wer weiß! ;)

Es ist ganz gut, dass ne Pause ansteht ... da kann man sich finden und hoffentlich gestärkt aus der Krise hervor gehen ... sofern alle den Weg dann mitgehen.


...der Pavlov hat in Hannover kurzfristig gekündigt...., Ihr habt ja recht ist schon eine ganze Zeit her :P
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 28. Okt 2013, 19:18

Hab ich gerade gelesen ... ich frag mich nur, ob wir mit ihm wirklich besser bedient sind, sofern er wirklich hier an die Bande kommt.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mo 28. Okt 2013, 19:19

Sollte Mason diese Woche nicht überstehen, gibt es schon einen, der fleißig Bewerbungsschreiben verfasst hat. Diese Person heisst "ottawa", ist user im "Beklopptenforum" und bringt alles mit, was man am Seilersee braucht, um Rückhalt bei den Fans zu haben. Der Bursche hat dort eine große Schar an gläubigen Jüngern.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon al » Mo 28. Okt 2013, 19:27

JudgeDark hat geschrieben:Hab ich gerade gelesen ... ich frag mich nur, ob wir mit ihm wirklich besser bedient sind, sofern er wirklich hier an die Bande kommt.
Der scheint schneller zu- und abzusagen als man schauen kann, wenn man sich seine Trainerlaufbahn auf Wikipedia mal so durchliest. Da er aber vor rund drei Monaten in Hannover kündigte, ist kaum davon auszugehen, dass er da einen Job bei uns angepeilt hat ;-)
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Mike Molto
Beiträge: 0
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 20:15

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon Mike Molto » Mo 28. Okt 2013, 19:31

casinosoul hat geschrieben:Es ist schockierend, wie sich Teile der Fans verhalten. Ich war nie verlegen, Spieler oder den Verein zu kritisieren, wenn ich der Meinung war, dass etwas schief läuft. Das habe ich - zum Beispiel vor Jahren - gemacht. Und das ist das gute Recht eines jeden Fan. Zumal das bisherige Abschneiden von Mannschaft und Trainerstab in der neuen Saison enttäuschend ist. Auch wenn ich hinzufügen möchte, dass ich weiterhin damit rechne, dass wir unter die ersten 10 kommen werden.

Aber was derzeit unter den Fans abgeht, ist inakzeptabel. Inakzeptabel deshalb, weil die Kritik unversöhnlich ist, weil die Kritik rechthaberisch geworden ist, weil sie besserwisserisch ist, weil die Kritik kein Maß und keine Mitte mehr kennt, weil sie aggressiv geworden ist, weil sie gegenüber Personen beleidigend ist, weil sie sich inzwischen gegen alles wendet, was von den Roosters kommt.

Man kritisiert Pressemitteilungen und Interviews. Man kritisiert Mason, Mende, Brück, Michael Wolf, die Gesellschaftler. Man beschwört den Untergang der Roosters, wenn nicht so entschieden wird, wie man es erwartet (Rauswurf von Mason). Man kritisiert in immer aggressiveren Unter- und Obertönen inzwischen alles am Seilersee. Damit wird diese Kritik zerstörerisch. Dies geht soweit, dass einige den Roosters wünschen, die nächsten Spiele in Serie zu verlieren, nur um recht zu bekommen. Inzwischen ist die Kritik in rabiate Rechthaberei umgeschlagen. Offensichtlich geht es einigen Fans nicht mehr um Kritik, sondern darum, die Vereinspolitik von der Tribüne zu diktieren.
Besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können! :rauf:

Moral und Ethik sollte man, bei aller Emotionalität, immer beibehalten!
Die interprätative Deformierung einer frakturablen Kontramedüse, läßt sich nur durch Proponen in der dritten Dimension repaunsieren.

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: Mason, Mannschaft, Fanprotest

Ungelesener Beitragvon eckenga » Mo 28. Okt 2013, 19:38

@casinosoul- ganz auf deiner Seite :rauf: .

Hier werden schon Namen genannt. Vielleicht sollte wir erst mal abwarten was passiert. Doug Mason ist aktuell Trainer und alles andere ist noch Spekulation. Evtl. passiert gar nix und wir gehen ins kommende Wochenende mit ihm als Cheftrainer an der Bande in die Spiele.