20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Mo 21. Okt 2013, 11:30

Hier nochmal was in Sachen Mannschaft spielt angeblich gegen den Trainer:

http://www.derwesten.de/region/sauer-un ... 83211.html
Doch die Roosters kommen nicht zurück. Sie genießen den 6:5-Erfolg nach Verlängerung (1:0, 2:4, 2:1, 1:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers, gegen den Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga intern. Im Stillen. Und setzen dadurch ein deutliches Zeichen.„Wir wollen damit dem Trainer den Rücken stärken“, sagt Michael Wolf, der Kapitän, später.
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

!Q!

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mo 21. Okt 2013, 11:37

Lt. Radio MK steht die Mannschaft hinter dem Trainer. Sie habe sich gestern abend geweigert, zur Ehrenrunde wieder raus zukommen, weil ein Teil der Fans "Mason raus" gebrüllt habe. Darüber sollten diese Leute mal in Ruhe nachdenken.

Die Frage ist, ob diese Leute jetzt unbeirrt weiterbrüllen oder endlich lernen, ihre Ressentiments gegenüber Mason besser zu kontrollieren. Sollte es dieses Jahr kein zweites 2012/13 geben und wir die erste PO-Runde erreichen, und dafür spricht weiterhin einiges, dann wird Mason auch noch im Frühjahr Trainer der Iserlohn Roosters sein.

Die Mason-Basher sollten das akzeptieren und endlich kapieren, dass Ihr lautes hässliches Brüllen nur uns allen schadet, und zuallererst natürlich der Mannschaft.

Also bitte, beendet Euer vereinsschädliche Verhalten!

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mo 21. Okt 2013, 12:25

Der Weckruf der Fans ist scheinbar angekommen, die Reaktion des Teams mit der verweigerten Ehrenrunde ist aus meiner Sicht verständlich und auch "richtig".

So, wo jetzt alle genug Adrenalin im Blut haben, sollte es doch die nächsten Spiele weiter positiv vorwärts gehen , so hoffe ich :rauf:


Freie Meinung ja,......"Mason raus" rufe finde ich aber bei 3:0 absolut nicht akzeptabel :rauf:
Zuletzt geändert von tamifranz am Mo 21. Okt 2013, 18:51, insgesamt 2-mal geändert.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

Handpass
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:36

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Handpass » Mo 21. Okt 2013, 12:48

Das war aber auch ein verrücktes Spiel!
Ich dachte erst, ich hätte mich in den falschen Fanblock verirrt, als nach einer verdienten 3:0
Führung die „Mason raus“ Chöre angestimmt wurden. Zunächst kam mir der Gedanke, dass der Trainer nach draußen kommen sollte, weil da irgendeine Überraschung bereitgestellt wurde, aber dem war nicht so. Aber nachdem ich mir den leerem Außenbereich und das grölende Publikum mal genauer angeschaut hatte, konnte ich es dann doch nachvollziehen.

Die 13-16 jährigen starrten alle wie gebannt auf Ihre Smartphones und hatten daher auch gar nicht die Chance zu sehen, wie sich unsere Jungs den Arsch aufrissen. Vielleicht waren die Basecaps auch einfach zu eng oder zu tief ins Gesicht gezogen. Sonst wäre ihnen bestimmt auch aufgefallen, dass die Checks recht ordentlich zu Ende gefahren wurden und die „Mason-Order“ scheinbar außer Kraft gesetzt war. Die Regeln dürften auch nicht bekannt gewesen sein, da sich die Gesellschaft recht häufig über gepfiffene Icing und klare Abseits aufregte und böse Tiraden über die Mutter des Schiedsrichter skandierte. Ich bin mir nicht sicher ob sie vielleicht auch von diesem Kamerahubschrauber oder, wie zuletzt in Düsseldorf, von den Lautsprecherdurchsagen irritiert wurden. Letzteres wurde m.E. recht passend im DEG Forum von einem User namens „voll_im_soll“ kommentiert. Zitat: Tja- Wiederkäuer, Hornträger und allesfressende Paarhufer unterliegen naturgemäß schon mal dem Herdentrieb und blöken gerne dummes Zeug durch die Gegend. Da wird dann lieber das Gehör aus und das Resthirn nicht eingeschaltet. Das würde zumindest auch erklären warum einer immer mit dem Rücken zum Spielfeld steht und etwas vorgrölt. Was soll auch dabei rumkommen wenn der Knabe nichts vom Spiel sieht.

Es passt auch gut ins Schema, dass die jungen Damen und Herren feierten als das 3:4 fiel um dann beleidigt zu schmollen, als unsere Jungs zum 2. Mal zurück ins Spiel kamen und dann doch noch die Punkte holten. So ein Mist aber auch! Sie hätten doch so gerne gesagt "ich habe es doch gesagt"! Tut mir fast ein bisschen leid für die Jungs und Mädels, dass dann am Ende der Rest der Halle doch noch die Mannschaft unterstützte. Dabei hatten sie sich doch soviel Mühe gegeben und ihre Kreativität bewiesen, indem an jeden angestimmten Chor ein „Mason raus“ angehängt wurde. Nicht schlecht.

Vielleicht in Zukunft ruhig Karten kaufen und einfach zu Hause bleiben- dann klappts auch mit den Nachbarn. Und bevor ich es vergesse! Lasse K. ist kein Superstar! ;)
Zuletzt geändert von Handpass am Mo 21. Okt 2013, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 21. Okt 2013, 13:12

Spielen wir doch ein bisschen Wissen macht Ah ! :idee:

Was ist eigentlich ein (sportlicher) Gegner ? :gruebel:
Das ist jemand, der sich innerhalb des Regelwerkes eines sportlichen Wettkampfes das Ziel gesetzt hat, diesen Wettkampf zu gewinnen. Genau so wie ich, wenn ich auch mitspiele. Wenn es sich um einen Mannschaftssport handelt, dann haben sich alle aus der Mannschaft dieses Ziel gesetzt. Wenn nicht is schlecht. Das führt dazu, dass manchmal der Gegner gewinnt, wenn er besser ist. Wenn der Gegner mehr Glück hat mit Schiri, Pfosten und Verletzen und so, dann gewinnt er manchmal auch, obwohl er gar nicht so viel besser ist. Und wenn es sich um eine Liga oder ein Turnier oder so was handelt, dann sind oft viele Mitspieler gleich stark. Vor allem dann, wenn es sich um einen guten Sport und eine gute Liga handelt. Die Trainer sagen dann manchmal „die Liga ist dieses Jahr wieder soooo ausgeglichen“, und meinen damit: „keine Ahnung, ob wir Meister werden. Vielleicht werden wir auch Letzter. Wir müssen uns eben ganz doll anstrengen“. Aber das sagen alle Trainer, denn Trainer sind alle sehr klug. Fans sind auch manchmal klug. Dann wissen sie, dass man nicht gewinnt, wenn man es nur ganz doll will oder weil man Iserlohn ist oder wenn man immer gleich weint wenns nicht klappt. Denn die Anderen wollen ja auch und weinen manchmal auch. Aber das ist nicht warum sie manchmal gewinnen. Am besten ist, man übt immer schön, bleibt immer gesund und hat ein bisschen Geduld. Oder aber, man muss ganz viel Geld ausgeben. Dann geht es besser.

Und was ist der Ketchupflascheneffekt ? :gruebel: :gruebel:
Das ist, wenn ich rüttel und haue und und schimpfe und nichts passiert. Liegt daran, dass der Ketchup am Anfang ganz zäh ist und noch nicht so gut funktioniert. Wenn ich dann aber manchmal ganz viel geschüttelt habe und nur noch ein ganz bisschen mehr klopfe, dann kommt alles auf einmal. Das mit dem Ketchup versteht jeder, aber in Wirklichkeit ist das ja eine Metapher. Eine was ??? Kluge Fans wissen das. Das ist ein lustiges Bild für eine lustige Sache. Zum Beispiel, wenn beim Eishockey eine Mannschaft kloppt und checkt und rennt und sich nen Wolf :red: schießt, ohne dass sie ein Tor schafft. Auf einmal passt dann aber der Gegner nicht richtig auf, und man schafft eins. Der Gegner ärgert sich dann manchmal und passt wieder nicht nicht auf, und tic-tac-toe fällt schon das Nächste. Und dann kommt irgendwie Unordnung in die Spieler, und die Mannschaft mit den zwei Toren macht einfach noch mal dasselbe. Und bumm isser wieder drin. Und wenn jetzt die unordentliche Mannschaft nicht aufpasst oder ganz plötzlich Pause ist, dann kommt sie unter die Räder. Aber das ist eine andere Metapher. Der Ketchupflascheneffekt ist für die Spieler manchmal blöd, vor allem, wenn er nicht kommt. Für die Zuschauer ist er toll. Beim Eishockey kommt das oft vor, deshalb finden viele Eishockey auch spannender als z. B. Fußball. Ganz toll ist es, wenn der Effekt gleich mehrere Male vorkommt und sich das Spiel mehrfach dreht. Und wenn dann die eigene Mannschaft doch noch mit ganz viel Anstrengung gewinnt, dann freuen sich alle über tollen Sport. Außer die, die wegen was Anderem gekommen sind.

… und was hat jetzt das damit zu tun, dass Fans manchmal Trainer raus schreien ? :gruebel:
Weiß ich nicht. Muttu Fans fragen. :hand:
KOSCHITZE

Slessbed
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 20:15
Wohnort: Hagen

Re: !Q!

Ungelesener Beitragvon Slessbed » Mo 21. Okt 2013, 13:33

casinosoul hat geschrieben:Lt. Radio MK steht die Mannschaft hinter dem Trainer. Sie habe sich gestern abend geweigert, zur Ehrenrunde wieder raus zukommen, weil ein Teil der Fans "Mason raus" gebrüllt habe. Darüber sollten diese Leute mal in Ruhe nachdenken.

Die Frage ist, ob diese Leute jetzt unbeirrt weiterbrüllen oder endlich lernen, ihre Ressentiments gegenüber Mason besser zu kontrollieren. Sollte es dieses Jahr kein zweites 2012/13 geben und wir die erste PO-Runde erreichen, und dafür spricht weiterhin einiges, dann wird Mason auch noch im Frühjahr Trainer der Iserlohn Roosters sein.

Die Mason-Basher sollten das akzeptieren und endlich kapieren, dass Ihr lautes hässliches Brüllen nur uns allen schadet, und zuallererst natürlich der Mannschaft.

Also bitte, beendet Euer vereinsschädliche Verhalten!
:rauf: Sehe ich auch so. Zumal es einfach nur lächerlich ist!
Bild

littlejulian
Beiträge: 0
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:54
Wohnort: Siegen

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon littlejulian » Mo 21. Okt 2013, 13:44

Ich find es einfach witzig, den verlauf der stimmung hier so zu verfolgen.
Ich kann mich noch gut an das letzte Jahr erinnern. Wo am ende alle gegen Mason (oke war ja anscheind schon immer so) und die komplette führung waren. Dann hat sich der Fanbeirat gegründet, es wurde mal von Fan sicht an den Verein gegangen (also reden und so). Der Verein hat besserung gelobt, zum Beispiel einen kompletten Kader vor der Saison aufzustellen. Das haben sie gemacht, und ich finde das sie das sogar im gegensatz zu den letzten Jahren gut gemacht haben (oke bin erst seit 2 Jahren fan, aber ein bisschen was habe ich ja auch mitbekommen ;-) )
Als dann diese saison erst die vorbeireitung gut war und dann die ersten spiele auch noch gewonnen wurden. Waren alle (zumindest die meisten) glücklich. Man fand das spiel der Mannschaft klasse und hat sich gefreut. Aber als dann nach ein paar spielen die Verletzungsmisere anfing und der Kader dadurch und durch Sperren dezimiert wurde, da gewann man auch nicht mehr (was ja nich unbedingt an den verletzten und so liegen muss, aber egal). und schwups haben die fans, die sich am anfang gefreut haben, in die ewigen meckerfans wieder zurück verwandelt. Und dann eine mannschaft so auszupfeifen und dauerhaft immer nur gegen den trainer zu singen, finde ich einfach kacke (sorry die wortwahl). ich frag mich dann einfach wo die echten Fans sind, die ihre mannschaft auch unterstützen wenn sie hinten liegen und auch noch hinter ihr stehen wenn sie mal eine zeit lang verlieren.
Natürlich regt mich das auch auf wenn man spiele wie gegen München oder gegen Düdorf verliert, aber das hake ich dann ab und freue mich aufs nächste spiel.
Ich war zum beispiel letzte saison glaube 5 mal in iserlohn (wohne in siegen und bin noch armer auszubildender, deswegen kann ich es mir leider nicht leisten jeden freitag zu kommen ;-) :-/) und einmal auswärts gegen köln, ich glaube wir haben alle spiele verloren, und ich bin trotzdem wieder gekommen und habe trotzdem die mannschaft lautstark unterstützen. Und so werde ich es dieses jahr auch wieder machen.
Und ich finde es einfach unmöglich wie manche "fans" dauerhaft an dem trainer meckern und immer alles besser wissen. Und nach dem spiel weiß man sowiso alles besser und dann wird immer auf alles geschimpft. Ich frag mich einfach wie sich die Spieler oder auch der Trainer fühlen soll, wenn er hier in so ein Forum guckt. Naja....

Naja und zu dem Beklopptenforum braucht man ja nix sagen... der Name sagt eig schon alles.. :runter:

So jeze hab ich auch mal meinen Senf dazugegeben, und ich hoffe das einige "Fans" mal ihr denken überdenken....

Grüße an alle echten Roostersfans!!! :rauf: :rauf: :jump: :jump:
#78 - Mr. Mike York :)

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Mo 21. Okt 2013, 15:08

@littlejulian

Also bist Du nun der Meinung, dass Leute die Kritik äußern keine Fans sind? Find ich schon ein bisschen gefährlich diese Aussage.
Definiere doch mal bitte die Worte Fan und echter Fan. Was ist das in deinen Augen?
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

littlejulian
Beiträge: 0
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:54
Wohnort: Siegen

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon littlejulian » Mo 21. Okt 2013, 15:19

Also ich meinte das so: (sorry war vielleicht doof ausgedrückt) :| :roll:
natürlich darf ein fan seine meinung sagen und auch kritik äußern. is ja auch net mehr als richtig. wie ja zum beispiel ende letzter saison wo es halt so war. Wo die Kritik auf Konstruktive art und weise sachlich diskutiert wurde, und nicht eben einfach schlecht gesungen oder ausgepfiffen wird.
Worauf ich mich jeze bezogen hatte war zum beispiel so fans, die happy sind wenn die Roosters gewinnen aber die mannschaft total runterputzen wenn sie verlieren. Erfolgsfans glaube genannt, oder?


Also mit echter Fan meine ich in dem sinne leute, die in allen situationen hinter dem Verein stehen, egal ob gewinnen oder verlieren, die kritik äußern die nicht so aussieht das man nur brüllt "mason raus" oder die einfach dann gegen komplett alles iwi sind, und eben in schwirigen momenten in der halle (wenn die rossters hinten liegen oder so) nicht hinter der mannschaft stzehen sondern immer nur auf den Fehlern die vielleuicht gemacht wurden auch noch rumhacken.
Sorry war etwas schwammig. Ich hoffe mein standpunkt is besser klar geworden. :gruebel:
#78 - Mr. Mike York :)

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Mo 21. Okt 2013, 15:31

@littlejulian

;) ja, jetzt wird es deutlicher.

Ich z.B. stehe immer hinter dem Verein und der Manschaft, aber nicht hinter dem Trainer. Bin ich nun ein Erfolgsfan oder ein schlechter Fan oder gar kein Fan?!
Ich wander seit ca. 20 Jahren in die Eishalle. In guten wie in schlechten Zeiten, rege mich über dumme Fehler und Niederlagen genauso auf, wie ich mich über Siege freue.
Aber trotzdem darf ich doch mit Entscheidungen, welche der Verein trifft nicht konform sein und dies auch äußern?!
Eigentlich möchte ich dir gerade nur erklären, dass man das so überhaupt nicht pauschalisieren kann.
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

littlejulian
Beiträge: 0
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:54
Wohnort: Siegen

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon littlejulian » Mo 21. Okt 2013, 15:38

ja das verstehe ich auch deine Erklärungen... war vielleicht ein wenig falsch mein ansatz, das zu verallgemeinern oder so, wenn es so rübergekommen is ;) sorry ;)
#78 - Mr. Mike York :)

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 21. Okt 2013, 15:46

Wissen macht Ah !, Folge 2

Was ist eigentlich ein Fan ? :gruebel:

Ein Fan ist einer, der sich immer in die Nähe bestimmter Leute oder Sachen begibt, weil er sie gut findet, und weil er ihnen helfen will. Warum findet er sie gut ? Weil er sie bewundert, weil sie ihm den grauen Alltag aufhellen, und weil sie ihm einen Orientierungspunkt im Leben geben. Und weil da was los ist. So eine Art Helfer und Jubler also. Manche Fans opfern viel Freizeit und zahlen viel Geld. Dafür erwarten sie was.
Sportler und Rocksänger und so brauchen Fans, weil sie von deren Geld leben. Deshalb müssen sie immer nett zu den Fans sein. Das ist aber manchmal ein Problem, weil die Fans auch nicht immer nett sind. Warum sind Fans denn nicht immer nett, wenn sie z. B. ihren Eshockeyverein so sehr mögen ? Weil der Verein manchmal ihre Erwartungen nicht erfüllt und ihnen nicht das geben kann, was sie geil finden. Und wenn der Verein dann aus Versehen Scheiß erzählt, den er vielleicht gar nicht so meint, dann macht er es noch schlimmer. Fans sind manchmal etwas überdreht und übertreiben es ein wenig. Aber lustig sind sie immer - zumindest dann, wenn sie tolle Stimmung machen. Und die machen sie.

Es gibt Fans, die nehmen den Spaß am Fansein sehr ernst. Und es gibt welche, die gehen nur zu zwei Heimspielen pro Monat, weil sie ihre Familie und ihre Finanzen auch ernst nehmen. Alle sind gute Fans. Es gibt auch gar keine schlechten Fans. Es gibt nur einfache und schwierige Fans.

Ganz schwierige Fans sind die, die sich gar nicht in erster Linie für den Sportverein oder für den Rockstar interessieren. Halt, so darf man das nicht sagen :fluecht: - also eher, die gerade besoffen oder gefrustet sind und sich einen Spaß daraus machen z. B. Mason raus zu rufen ...oder noch bösere Sachen zu machen ... und gar nicht sehen, dass der Verein oder der Star auch nur ein Mensch ist, Selbst dann, wenn er Mason oder Wolf heißt.

Obwohl hier immer "er" steht, gilt das natürlich auch für Mädchen. Manchmal besonders.

Nächstes Mal kriegen wir vielleicht was über Mobbing.
KOSCHITZE

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Mo 21. Okt 2013, 15:53

:lol: Meikel, dass ist zu geil!

Ich warte gespannt auf Folge 3! Hier mal Themen zur Auswahl, welche ich gerne erklärt hätte:

1. Anfeuerung einer Manschaft und Entlassungsforderungen mit Ihren Auswirkungen auf den Verein sowie das Spiel und das Fan da sein.
2. Krombacher oder Iserlohner, es kann nur ein Bier geben
3. Erklärungsversuch der Gefühlsachterbahn bei den Roosters seit November letzten Jahres.

Danke im Voraus!
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

littlejulian
Beiträge: 0
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:54
Wohnort: Siegen

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon littlejulian » Mo 21. Okt 2013, 16:01

@ Meikel:
Danke, das wollte ich eig auch ausdrücken aber du kannst sowas viel besser erklären ;)
ich glaube wenn ich das nächste mal was erklären will dann frag ich erst dich danach :) :coool:
#78 - Mr. Mike York :)

Glen Turner
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:32

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Glen Turner » Mo 21. Okt 2013, 16:04

Toll - nun greift auch noch die EN unsere Situation auf...
Verweigerung des Tages: 3:0 geführt, dann binnen vier Minuten vier Tore kassiert, ausgeglichen, wieder in Rückstand gelegen, 104 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit in Unterzahl egalisiert und in der Verlängerung gewonnen: In Iserlohn hätte nach einem dramatischen 6:5-Sieg gegen Tabellenführer Nürnberg eigentlich gute Stimmung herrschen können, zumal Erfolge der Roosters zuletzt Mangelware darstellten. Doch Pfiffe und negative Schlachtgesänge der eigenen Fans, von denen ein Teil schon am Freitag beim 4:5 gegen München den Kopf von Trainer Doug Mason gefordert hatte, bewegte die Mannschaft dazu, die obligatorische Ehrenrunde zu verweigern. "Natürlich dürfen sie eine Meinung haben, aber das Wichtigste ist, dass sie die Mannschaft weiter unterstützen, denn die kämpft sich kaputt", sagte Mason zur schlechten Stimmung am Seilersee.
http://www.eishockeynews.de/artikel/201 ... ister.html
Eine Buchführung hatten wir nicht.
Einmal habe ich auf der Geschäftsstelle eine Milchtüte mit Quittungen gefunden.
Weil ich da nicht durchgestiegen bin, habe ich sie weggeschmissen.

(Heinz Weifenbach)

daf
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2008, 15:22
Wohnort: Menden

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon daf » Mo 21. Okt 2013, 17:06

Vielleicht sollte man bedenken,das Nürnberg mit 5 fehlenden Leistungsträgern gespielt hat.
So schwach wie gestern habe ich meinen 2.Club diese Saison noch nicht gesehen.
Schwaches Passspiel,keine Kreativität, was meines erachtens auf die kunterbunten
Reihen zurückzuführen war. Trotz alle dem Hut ab ein 3:0 noch zu drehen und nochmal Hut
ab trotz 4:5 nochmal zurückzufinden.
Ergo ein faires Endergebnis, möchte mir nicht ausmalen was die Ice Tigers mit uns in kompletter
Besetzung gemacht hätten.
Und dann noch zu Mason, ist jemandem aufgefallen das man gestern frei von der Leber
gespielt hat ??? Wie am Anfang der Saison, halt ohne die Masonschablone ! Jetzt ist die Welt wieder
in Ordnung und die nächsten drei Spiele dürfen wir wieder mit Masonschablone vergeigen!!!
nen Schönen Tach noch
ECD - ECD Iserlohn - EC Sauerland - IEC - Roosters forever blau / weiss
2011 nach B.Obama: Yes,we can !!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 21. Okt 2013, 17:52

Meikel ... schreib bitte ein Buch oder nen Blog oder was auch immer ... das ist zu geil! :lol:

Ich finde eine Diskussion über den Trainer hier in dem Thread daneben, vielleicht denken wir über nen eigenen Thread nach. Aber eins ist wirklich daneben ... bei einer 3:0-Führung gegen den Trainer zu brüllen, das hat nichts mehr mit Fansein zu tun. Kritik äußern ist richtig, aber nicht so ... !
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Mo 21. Okt 2013, 18:17

Aber es ist anscheinend nicht "voll daneben", die Ehrenrunde zu verweigern und die Kiddies, die sich da tierisch drauf gefreut haben, das Abklatschen nicht zu gönnen? Wahrscheinlich haben die auch "Mason raus" gebrüllt, die kleinen Bastarde; haben wir ja von ach was weiß ich von wem erfahren, dass die Jugendlichen Fans während des Spiels nur in ihr Smartphone glotzen und mit dem Rücken zum Spiel stehen. Hoch leben die Pauschalisierungen.

Wenn alles so toll ist und die Kritik so furchtbar daneben, warum kommen dann zum Spiel gegen den Spitzenreiter nur 2712 Zuschauer? Ach ja, sind ja alles undankbare Erfolgsfans, stimmt.

Und überhaupt: Ich habe immer mehr das Gefühl, dass die Fans nur noch als lästiges Beiwerk angesehen werden, und es wäre doch gelacht, wenn man die mit solchen Aktionen wie der verweigerten Ehrenrunde nicht zur Linientreue erziehen kann.

So wie hier - teilweise, nicht von allen - gegen Mason-Kritiker geschrieben wird, sollten sich einige von euch mal fragen, von welcher Seite die Dinge ausgehen, die "voll daneben" sind. Ich finde die ganze Situation nur noch zum kotzen, da hilft auch kein AkzepTANZ.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 21. Okt 2013, 18:40

Das erste "daneben" bezog sich auf die Örtlichkeit ... frei nach Hausmeister Krause: Ordnung muss sein! ;)

Und es bleibt mir persönlich ungenommen es als "daneben" zu bezeichnen, wenn man bei ner Führung gegen den Trainer schreit ... was soll sowas, gib mir hier doch mal ne klare und einleuchtende Erklärung, hessenrooster ... genau zu diesem Sachverhalt!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: 20.10.2013 - IEC vs. NIT - DEL 2013/2014 - 13. Spieltag

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Mo 21. Okt 2013, 18:49

Natürlich bleibt dir das unbenommen - genau wie es den Leuten unbenommen bleibt, ihre Meinung zu rufen. Und warum haben die das bei einer 3:0 Führung gemacht? Vielleicht deshalb, weil sie geahnt haben, was gleich passieren würde und was dann ja auch kam. Und nun tu mir einen Gefallen und schreib bitte nicht, die vier Gegentore in vier Minuten sind gefallen, weil die Mannschaft aufgrund der Rufe so verunsichert war. Ich appelliere an deinen Realitätssinn - bitte schreib's nicht.