Willkommen Herr Frosch

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Mi 26. Jun 2013, 17:27

hessenrooster hat geschrieben:ein sehr erstaunliches interview, was da auf der homepage steht; es bestätigt die vorurteile (?) wirklich eindrucksvoll.

gut, dass es noch 6 wochen zeit sind, bis das training beim neuen verein losgeht! (ach ja, der Hinweis, das er sich trotzdem schon freut, wird dann doch noch schnell nachgeschoben)

und warum ist er nach iserlohn gekommen? weil die situation in nürnberg schwierig war.

ich wünschte, er hätte sich mit der schwierigen situation in nürnberg arrangiert und wäre dort geblieben.


Ich kann nicht sagen wie Du das machst, aber wenn ich von meinem Arbeitgeber im Stich gelassen werde, würde ich mir auch was anderes suchen !!
Ich empfinde die Neuverpflichtung als positiv, immerhin hat er letzte Saison 34 Scorerpunkte gemacht !!!

.....aber sag was Du willst..... :baeh: :baeh:
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

eissonja
Beiträge: 0
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 22:20
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon eissonja » Mi 26. Jun 2013, 17:30

Das Interview ist doch lediglich eine billige Abschrift, vom Radio-Mk Interview am Sonntag.
Wer dieses Interview zufällig in der Arena auf Radio-Mk gehört hat, wird bemerkt haben, das Dusan doch noch recht starke Probleme mit der deutschen Sprache hatte. Und man konnte durchaus raushören, das es ihm nicht immer leicht gefallen ist, die passenden Worte zu finden. Daher würde ich die einzelnen AUssagen nicht überbewerten.

Ausserdem, was soll er denn sonst auf diese Fragen antworten? Die Antworten hätten wohl 85% der Eishockeyspieler gegeben.
"Heute haben wir nicht wie Indianer gespielt, sondern wie Indianerinnen. Beim nächsten Mal schicken wir einfach eine Postkarte und pappen drei Punkte drauf. Dann sparen wir uns wenigstens die Fahrt." C. Künast

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 26. Jun 2013, 18:23

Ist doch klar, dass er seine Freizeit genießt, gerade wenn man eine junge Familie hat. In der Saison kommt sowas doch zu kurz und da kann ich mehr als verstehen, wenn man seine Freizeit genießt und eben noch nicht kommende Aufgaben denkt. Von uns geht ja auch keiner in den Urlaub und denkt sofort daran, wie es weitergeht, wenn der Urlaub mal vorbei ist.

Ich kann an dem Interview nichts negatives feststellen ... wobei, wie schon gesagt wurde, es hier immer Interpretationsspielraum gibt. Nur auch hier: man muss nicht immer alles gleich negativ sehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Mi 26. Jun 2013, 19:23

@ tamifranz: und was sagst du, wenn dich dein neuer arbeitgeber fragt, warum du gerade zu ihm gegangen bist? weil es beim alten nicht mehr so lief? ich glaube nicht, dass du derart naiv wärest!

@ eissonja: ich denke nicht, dass 85 prozent aller spieler so antworten würden. so antwortet man noch nicht einmal (siehe oben), wenn man als stinknormaler sachbearbeiter bei der firma gottlieb schulze & co. nach seiner motivation gefragt wird.

so wie es der sohn von alfred ja schon gepostet hat, sieht das alles nach einem hübschen Ort für ein gemächliches karriereende aus. dies anders zu deuten, setzt meines erachtens schon sehr viel wohlwollen voraus, und ich frage mich, womit sich der typ das bei euch erworben hat.

mallet
Beiträge: 0
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:31

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon mallet » Mi 26. Jun 2013, 20:42

Dieses Interview kenne ich nicht.
Dennoch "hörte" sich der schriftlich fixierte Text auf der homepage beim Erstlesen nach einer "Roosters"übersetzung an; altes Textschema, medial unatraktive Fragen! Niedlich sind die Ferienpläne, aber lesen muss ich sie nicht.

Warum tauchen nicht Gedanken auf, die sich nach Neuorientierung anhören, nach Zäsuren, nach einem Aufbäumen in der eigenen Vita, nach einer Gier auf die neue Saison an, nach einer besonderen Identifikation mit dem neuen Arbeitgeber, ....hier ist immer noch alles zubetoniert.

Sascha112
Beiträge: 0
Registriert: Do 23. Okt 2008, 08:54

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon Sascha112 » Do 27. Jun 2013, 13:53

Das manche immer so negativ sind. Wie oben doch schon gesagt wurde ist er auch der unsrigen Sprache noch nicht ganz mächtig. Außerdem muss man nicht immer jedes Wort bewerten. Manchmal sagt man eben auch etwas das richtig gemeint und falsch ausgedrückt wurde.
Wenn er eine gute Saison spielen sollte, weiß man das es nur falsch bewertet wurde. Ich denke er wird gut spielen.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 27. Jun 2013, 14:31

Die Roosters machen ja mittlerweile kein Geheimnis mehr daraus, dass sie bei den Einnahmen zwar irgendwo im Mittelfeld der Liga angesiedelt sind, für den Mannschaftsetat aber von allen Clubs am wenigsten Geld zur Verfügung stellen!
Das bedeutet natürlich im Umkehrschluss, dass ein Spieler wie Dusan Frosch deshalb nach Iserlohn kommt, weil ihn sonst kein DEL-Club wollte.
Warum sonst sollte er auch zu dem Club wechseln, der am wenigsten zahlt ?
Daraus aber gleich abzuleiten, dass er nichts taugt, ist doch echt Unsinn. Oder anders gesagt, warum wechselt denn einer wie Mulock nach Iserlohn ?
Weil er auf Berlin keinen Bock mehr hat und sowieso schon immer mal da spielen wollte, wo er am wenigsten verdient ?
Ich hab es es ja hier schon öfter mal erwähnt, der Frosch hat in der letzten DEL-Saison in Nürnberg immerhin genauso viele Punkte gemacht wie Robert Hock und damit auch mehr als Tyson Mulock, der hier ja warum auch immer, scheinbar als Top Neuzugang gehandelt wird.
Und die, die dem Robert hier immer noch hinterher jammern, wissen scheinbar jetzt schon wieder, dass der Frosch ein Fehleinkauf ist. Aua!!!

"Aber das sind ja scheinbar auch so selbstlose Typen, die vor Ärger nicht in den Schlaf kommen wenn sie Frei haben und sowieso nur Urlaub machen, weil der Arbeitgeber sie dazu zwingt. Dann würde ich mich natürlich auch darüber aufregen, wenn ein Eishockeyspieler sich darüber freut, dass er im Sommer frei hat und diese Freizeit dann auch noch genießt ! Daraus kann man ja dann auch nur ableiten, das der eigentlich überhaupt keine Lust hat, Eishockey zu spielen und nur deshalb nach Iserlohn kommt, weil das in Nürnberg zu stressig war. Aua Aua Aua " :runter:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 27. Jun 2013, 17:57

Selbst wenn er mit dem Gedanken spielt hier seine Karriere ausklingen zu lassen, heißt das meiner Meinung nach noch nicht, dass er eine schlechte Leistung bringen wird.
Nehmen wir Hock als Beispiel ... auch er war nicht schlecht, nur weil er hier vielleicht das Karriereende angestrebt hat ... ! Ich denke schon, dass Frosch sich hier einbringen wird und das mit allem, was er zu bieten hat!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Do 27. Jun 2013, 20:05

@ judge: anders als soese weißt du die verdienste von hock zu schätzen. soese schimpft über die leute, die hock "hinterherjammern", räumt aber gleichzeitig ein, dass frosch - den er ja (im gegensatz zu mulock) für einen top-einkauf hält - letzte saison die gleiche punktzahl geholt hat.

also auf der eine seite der so furchtbar langsam gewordene hock, der ein besseres abschneiden verhindert hat, auf der anderen seite der große hoffnungsträger frosch - beide mit der gleichen punktausbeute. wieviel seiner aua's darf er sich dafür selbst geben?

im übrigen darf ich eine weisheit des allwissenden al (wo ist der eigentlich?) zum besten geben: die reinen stats aus dem Zusammenhang heraus betrachtet (oder so ähnlich) sagen gar nichts.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 27. Jun 2013, 21:35

Richtig, nur nach Stats zu urteilen ist sicher nicht aussagekräftig, es ist halt ein Anhaltspunkt. Es kommt sicher auf die Mannschaft an, sowie die Ausrichtung, die durch den Trainer geprägt wird. Und die Stimmung im Team ist ganz klar entscheidend.

Und da ist es wieder; es bleibt abzuwarten wie sich das entwickeln wird und wie sich ein Frosch da einbringt. Darum finde ich es voreilig einen Spieler im Vorfeld in eine Schublade zu stecken.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sascha112
Beiträge: 0
Registriert: Do 23. Okt 2008, 08:54

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon Sascha112 » Do 27. Jun 2013, 21:49

@JudgeDark :rauf:

@soese

Es geht nicht jedem ums Geld. Das ist zwar weit verbreitet aber nicht die Regel. Auch ein Wolf könnte überall hin. Wörle hätte schon früher für mehr wechseln können und es gibt noch mehr Beispiele. Manchen kommt es eben doch mehr auf das Umfeld an. Auch einem Nationalspieler Müller anscheinend. Zumindest hat er das in nem Interview gesagt.
Sicher hast du in den meisten Fällen recht. Aber man kann es eben nicht verallgemeinern.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 28. Jun 2013, 07:01

@hessenrooster:
Also eines wollen wir doch mal klarstellen, ich habe nie auch nur irgendetwas gegen Robert Hock gesagt und ich habe auch mit keinem Wort den Frosch als Top Neuzugang dargestellt.
Du bist hier derjenige, der schon im Voraus, einfach mal so, einen Spieler schlecht macht und abwertet!
Was ich geschrieben habe, war lediglich eine etwas polemische Reaktion auf deinen Schwachsinn! :runter:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Fr 28. Jun 2013, 07:37

@ soese: ich stehe wenigstens zu meinem "schwachsinn" und relativiere nicht in jeder zweiten mail, was ich in der ersten geschrieben habe. scheint mir, als drehst du deine fahne regelmäßig mit dem wind, um einzelne forumsteilnehmer zusammenscheißen zu können.

da du das gleiche problem ja gestern auch mit franky hattest - der eine wusste nicht, was der andere meinte - würde ich vielleicht mal eine selbsthilfegruppe zum thema "wie gelingt es mir, zu meiner meinung zu stehen" aufsuchen.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 28. Jun 2013, 08:42

hessenrooster hat geschrieben:@ soese: ich stehe wenigstens zu meinem "schwachsinn" und relativiere nicht in jeder zweiten mail, was ich in der ersten geschrieben habe. scheint mir, als drehst du deine fahne regelmäßig mit dem wind, um einzelne forumsteilnehmer zusammenscheißen zu können.

da du das gleiche problem ja gestern auch mit franky hattest - der eine wusste nicht, was der andere meinte - würde ich vielleicht mal eine selbsthilfegruppe zum thema "wie gelingt es mir, zu meiner meinung zu stehen" aufsuchen.
@hessenrooster:
Immer cool bleiben Kumpel, ich hoffe ich habe hier mit niemandem ein Problem.
Vielleicht bin ich manchmal etwas zu unfreundlich, aber nimm sowas bitte nicht persönlich!
Mich ärgert es halt, dass Du und ein Paar andere hier den Frosch von Anfang an als Niete eingestuft haben und hier keine Gelegenheit ausgelassen wird, den Jungen schlecht zu reden. Ich meine, lasst ihn doch erst mal spielen und dann schauen wir uns mal an, was er zu bieten hat.
Aus diesem Interview, in dem sich ein Spieler dazu äußert, wie er seinen Urlaub verbringt u.s.w. eine negative und unprofessionelle Einstellung abzuleiten, nur um diesen Spieler schlecht zu reden und als Niete hin zu stellen, den wir noch nicht einmal haben für die Roosters spielen sehen, dass ist doch nicht nur albern, sondern auch dumm und unfair, dass musst du doch wohl zugeben. Und was soll denn das überhaupt, was hast Du denn eigentlich davon ?
Wir müssen so wie es aussieht nun mal damit leben, dass die Roosters die deutschen Spieler verpflichten, die wo anders über sind, oder die sonst niemand wollte. Das ist das eigentliche Problem und nicht einzelne Spieler! Also nichts für ungut, ich brauche hier ganz bestimmt keine Feindbilder und ich scheiße hier auch niemanden zusammen, wenn ich ihm mal zu verstehen gebe, dass ich dass was er schreibt für Unfug halte und ich rege mich "meistens" auch nicht auf, wenn das was ich schreibe von jemand anderem als Blödsinn entlarft wird.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Ilcapitano
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 20:09

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon Ilcapitano » Fr 28. Jun 2013, 15:41

Also wenn ich Urlaub habe genieße ich auch die ruhige Zeit mit meiner Familie und Freunde.

Wüsste nicht warum ich mich auf die Arbeit freuen sollte :gruebel:

Also wenn mir einer von euch ( der Frosch was negatives anheften will weil er zurzeit Urlaub macht und die Ruhe genießt ) erzählen will, in SEINEM Urlaub sich auf die Arbeit zu freuen als mit Familie und Freunde zu entspannen dem kann man nur den Puls fühlen :D

Man muss ja nur die ersten Kommentare lesen die geschrieben wurden nach seiner Verpflichtung.

Aber wie gesagt auch ich habe 2 Wochen Frust gehabt nur gebe ich den NEUEN SPIELERN die Chance sich zu beweisen bevor ich sie zum Teufel schicke.
Vielleicht sollte man das im Allgemeinen machen. Fakt ist das die neuen Spieler stand heute nicht solche Graupen sind wie es sich die einen oder anderen wünschen.
Wenn es nach mir ginge könnte die Saison bald losgehen.
Mit schönen Frauen ist es wie mit Fußball. Man freut sich auf ein schönes Wochenende und wird maßlos enttäuscht.

Francesco Totti

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 28. Jun 2013, 15:59

Ilcapitano hat geschrieben:... nur gebe ich den NEUEN SPIELERN die Chance sich zu beweisen bevor ich sie zum Teufel schicke.
Das unterschreibe ich sofort ... !

Wenn es nach mir ginge könnte die Saison bald losgehen.
Und das unterschreibe ich gleich doppelt ... ! :D


Und der Rest sollte sich nicht wegen Nichts (und so sehe ich das mit der Beurteilung eines Spielers bevor der überhaupt auf dem Eis stand) streiten, das braucht hier glaube ich keiner.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 28. Jun 2013, 16:14

So sieht es doch aus, wenn die Saison läuft und ein Spieler nicht taugt, dann ist es früh genug, sich darüber zu aufzuregen!
Ich hatte ja eigentlich auch mal indirekt die Frage in den Raum gestellt, warum ich mich über die Verpflichtung von Frosch aufregen soll und über die von beispielsweise Mulock aber froh sein soll. Welcher der beiden den Roosters mehr bringt, dass wird sich zeigen!
Fakt ist doch, dass beide bei ihren bisherigen Clubs nicht mehr gewollt sind, sonst würden sie nicht nach Iserlohn kommen!
ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass beide eine ganz gute Rolle spielen werden und wenn nicht, dann werde ich mich sicher darüber ärgern. Aber die, die sich jetzt schon aufregen werden sich dann wahrscheinlich wider darüber freuen, dass sie Recht behalten, so wie letzte Saison mit dem ganzen Affentheater von wegen C-Klasse Spieler u.s.w.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Ilcapitano
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 20:09

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon Ilcapitano » Fr 28. Jun 2013, 18:11

Gehört zwar nicht direkt hierhin aber nach den Worten von Herrn Brück gestern Abend wird es das für Tomassoni gewesen sein.
Er sprach ja von: Noch einem Verteidiger und einem Stürmer. Also glaube ich kaum das man mit Tomassoni plant.
Schade eigentlich.
Mit schönen Frauen ist es wie mit Fußball. Man freut sich auf ein schönes Wochenende und wird maßlos enttäuscht.

Francesco Totti

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Fr 28. Jun 2013, 21:25

@ soese: schon gut, schon gut, du hast recht, wir sollten hier nicht streiten.

ich hatte mit der sache frosch auch schon - forumsmäßig und überhaupt - abgeschlossen, um mich nicht unnötig aufzuregen. ich hatte nur noch mal gepostet, weil mich das interview so auf die palme gebracht hat. werde jetzt wieder runterkommen und mich hier auf andere themen beschränken.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Willkommen Herr Frosch

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 29. Jun 2013, 10:33

@capitano
Hab ihn aber gestern noch in Iserlohn in ner Kneipe gesehen! Bin mir zumindest recht sicher, dass er das war! ;)
Gehört hier aber wirklich nicht hin ... Neuverpflichtungsthread wäre passender! :P
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)