Kaderplanung 2013/2014

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 23. Feb 2013, 20:37

soese1 hat geschrieben:... Jetzt bin ich mal auf die Meinungen zu meiner jetzt kommenden Frage gespannt: Sollte man Tomassoni auch einen Vertrag über zwei Jahre geben, wenn man ihn nur so halten kann, oder sollte man ihn dann zu Konkurrenz ziehen lassen?
Schwierige Frage. Ich würde wohl versuchen, einen Kompromiss auszuhandeln. Ein Jahr plus Option ;)
Generell ist es immer schwierig, Vertragsverlängerungen zu feiern. Grade von Spielern, wie Tomassoni. Nehmen wir mal die Verteidigung. Wir sind uns doch so ziemlich einig, dass die derzeitige Abwehr verbesserungswürdig ist, oder?
Wen haben wir?
Rogers: hat Vertrag und ist als Deutscher auf jeden Fall klasse
Peltier: Ich sehe es anders, als soese1. Ich hätte ihm keinen Zweijahresvertrag gegeben, nicht zu so einem frühen Zeitpunkt.
Orendorz: Halten, aber nur wenn man ihm Einsatz garantieren kann. Dazu muss auch die Führung mitspielen, doch mal auf junge Spieler zu setzen. Damit meine ich nicht Manager oder Trainer...
Tomassoni: Sicherlich sehr gut, den man unter Umständen halten sollte
Ardelan: Einziger Offensivverteidiger im Team... Halten?
Kopitz: Deutscher Spieler, der schwach angefangen hat, aber im Januar etwas zugelegt hat.
Danielsmeier: Iserlohner durch und durch.
Lepine: für mich eine Fehlinvestition.
Ortwein: Weiß nicht.. hat der nicht noch Vertrag?

Tja.. das sind unsere Verteidiger. Einzeln betrachtet sind die meistens von denen sicherlich nicht so schlecht. Aber als Kollektiv gesehen, war grade unsere Verteidigung eine große Schwachstelle. Daher würde ich hier doch versuchen, einen Neuanfang zu machen. Jedoch muss man auch sehen, dass grade gute Verteidiger nicht auf Bäumen wachsen. Selbst Berlin hatte seine Schweierigkeiten, dort nochmal nachzulegen. Lepine fiel bei denen durchs Raster...
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 23. Feb 2013, 22:14

Tomassoni muss einen Vertrag bekommen ... würde es aber sehen wie Franky, 1 Jahr plus Option!

Peltier können sie von mir aus in den Wind schießen ... Ardelan würde ich noch einen Jahresvertrag anbieten, sofern sich kein besserer Ersatz findet. Bei Kopitz wird die Lage eh wieder anders sein, egal was die sportliche Leitung denkt. Beim Rest bin ich bei Franky.

Offensiv wird uns wohl Wörle verlassen ... er ist nicht mehr zu halten. Stuart ist über, der hat mich nicht überzeugt. Brooks würde ich halten, der hatte mit der Verletzung einfach nur Pech.

Wolf, York und Bell sowie Giuliano haben Vertrag ... gut so; Fischhaber auch, ist sicher auch keine falsche Entscheidung. Hock weiß ich nicht so genau ... überzeugt hat er mich nicht endgültig. Holzmann sollte man halten, der reißt sich den Arsch auf. Kahle auf jeden Fall halten und definitiv einplanen ... der braucht mehr Eiszeit! Tepper weiß ich nicht ... ist ein Ergänzungsspieler, aber ob man ihn halten sollte weiß ich nicht. Hommel ist ein Kämpfer, keine Frage ... aber bringt er das Team nach vorne?

Wird aber nicht einfach entsprechenden Ersatz zu finden, gerade für die deutschen Spieler, falls man sie nicht halten will.

Bleibt noch das Tor ... ich weiß gar nicht, ob Caron noch einen Vertrag hat ... es wäre schön wenn er bleibt, lassen wir uns überraschen. Hunwick glaube ich nicht, dass man ihn hält, ist halt ne Lizenz die weg ist ... sitzt ja zur Zeit viel auf der Tribüne; ein junger Backup aus Deutschland wäre hier wohl die bessere Wahl (aufgrund Budget).

Die Kaderplanung wird auf jeden Fall spannend, nur sieht man eine gewisse Konstanz, was die bisherigen Vertragsverlängerungen betrifft ... gerade York und Bell sind starke Spieler, die uns echt nach vorne bringen können.
Zuletzt geändert von JudgeDark am So 24. Feb 2013, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 09:18

Hey Jungs, die Frage war aber nicht, wie stelle ich mir persönlich das optimale Konstrukt einer Vertragsverlängerung vor, sondern sollte man einem Spieler wie Tomassoni auch, wie seiner Zeit Peltier, einen Zweijahresvertrag geben, wenn er nicht anders zu halten ist, oder sollte man ihn dann zur Konkurrenz ziehen lassen!
Zuletzt geändert von soese1 am So 24. Feb 2013, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » So 24. Feb 2013, 09:28

Nur mal so zwischendurch: Für die "Hat der eigentlich noch Vertrag?"-Fragen gibt es das hier: http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... f=5&t=4649.

;)
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon tamifranz » So 24. Feb 2013, 09:59

soese1 hat geschrieben:Hey Jungs, die Frage war aber nicht, wie stelle ich mir persönlich das optimale Konstrukt einer Vertragsverlängerung vor, sondern sollte man einem Spieler wie Tomassoni auch, wie seiner Zeit Peltier einen Zweijahresvertrag geben wenn er nicht anders zu halten ist, oder sollte man ihn dann zur Konkurrenz ziehen lassen!

Ich bin der Meinung, dass man ihm auch einen 2-Jahresvertrag geben könnte. Er hat viel Potenzial.

.....da ist dann unser Trainer gefragt, den Spieler entsprechend seinen Möglichkeiten zu fördern und zu fordern.....
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 10:22

Soweit ich weiß, hat Caron noch einen Vertrag für die nächste Saison und das ist gut so.
Tomassoni, Rogers, Danielsmeier, Orendorz und sogar Kopitz würde ich gerne auch weiterhin am Seilersee begrüssen.
Ich finde, dass wäre eine grundsolide Basis für eine stabile Defensive. Auf die anderen Verteidiger könnte ich verzichten und würde es gerne sehen, wenn sie durch bessere Leute ersetzt würden. Peltier hat allerdings noch Vertrag und deshalb müssen wir hoffen, dass er sich wider fängt und das zeigt, was ihm diesen Zweijahresvertrag beschert hat. Zu Kopitz möchte ich noch sagen, dass er nicht so schlecht ist wie er von einigen hier gemacht wird, da braucht es nur ein zwei unglückliche Aktionen und schon ist er wieder der Sündenbock und das obwohl andere Verteidiger genau so viele und teilweise noch haarsträubendere Fehler machen.Wenn es stimmt, was einige hier zu wissen glauben und sein Schwiegervater indirekt sein Gehalt bezahlt, dann gibt es sowieso keinen Grund, ihn nicht zu halten!
Ich würde ihn als Tough Guy einsetzen, physisch ist er wie geschaffen für diese Rolle. ( Das ist aber leider eine Rolle, die in Masons "Wattebäuschchenhockey" nicht vorkommt.)
Was den Sturm betrifft, sehe ich da nicht soviel Handlungsbedarf, Wolf,York,Bell,Hock,Brooks und Giulliano sind allesamt richtig gute Jungs! Die vierte Reihe mit Hommel,Fischhaber und Holzmann sind was mich betrifft sowieso über jeden Zweifel erhaben, diese 4. Reihe sucht in der unteren Hälfte der Tabelle ihres gleichen! Auf Stuart könnte ich verzichten, da fände ich es geil, wenn es gelingt ihn durch einen guten Scorer zu ersetzen, Wörle ist ja wohl weg und muss zu gleichbleibender Qualität ersetzt werden und im Fall Tepper könnte man mal schauen, ob das nicht ein anderer junger Spieler besser kann. Außerdem denke ich, sollte man versuchen die Offensive mit jungen Spielern etwas breiter aufzustellen, um wirklich immer mit vier Reihen spielen zu können. ( Das passt aber auch wieder nicht in das System Mason, der auf drei Reihen umstellt wenn es darauf ankommt und irgendwie lande ich wenn es darum geht, was ich für die nächste Saison verbessern würde, dann doch wieder beim Trainer. Nein nein, das Team war in dieser Saison wirklich nicht mein Problem.)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon Franky » So 24. Feb 2013, 10:39

soese1 hat geschrieben: Tomassoni, Rogers, Danielsmeier, Orendorz und sogar Kopitz würde ich gerne auch weiterhin am Seilersee begrüssen.
Ich finde, dass wäre eine grundsolide Basis für eine stabile Defensive. Auf die anderen Verteidiger könnte ich verzichten und würde es gerne sehen, wenn sie durch bessere Leute ersetzt würden. Peltier hat allerdings noch Vertrag und deshalb müssen wir hoffen, dass er sich wider fängt und das zeigt, was ihm diesen Zweijahresvertrag beschert hat.
Das verstehe ich nicht ganz. Du kritisierst ja auch Mende und auch die Abwehr. Willst aber ausser Ardelan alle behalten. Peltier mal aussen vor, wegen Vertrag. Damit attestierst du doch aber Mende eine gute Arbeit, da er diese Verteidiger (grundsolide Basis für eine stabile Defensive) geholt hat und bist demnach im Großen und Ganzen mit der Defensive zufrieden.
Hab ich das richtig interpretiert? :gruebel:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 10:52

Nein,
Ardelan, Lepin, Peltier, das sind die Verteidiger,die ich versuchen würde, durch bessere zu ersetzen, was bei Peltier wie gesagt wohl nicht so einfach möglich wäre.
Du oder jemand anderer würde hier vielleicht den ein oder anderen Namen einsetzten, aber was hat das mit meiner Kritik am Manager zu tun?
Wie gesagt, das Team war in dieser Saison nicht wirklich mein Problem und wenn wir die Letzte mal außen vor lassen, auch sonst nicht.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 11:25

@ Franky: Vielleicht noch mal zur Verdeutlichung, mit der Frage 2 Jahre für Tomassoni oder nicht, wollte ich heraus streichen, wie schwer es ist, sowas zu entscheiden.
Wir können hinterher leicht sagen, das war gut und richtig oder auch nicht.
Ich glaube nicht, dass ich Herrn Mende hier alt so oft für Spielerverpflichtungen oder seine Teams kritisiert habe, wenn überhaupt, dann vielleicht letzte Saison, oder mal dass mir der Kader zu dünn war,oder dass zu bestimmten Zeitpunkten einer Saison nicht rechtzeitig nachgebessert wurde und solche Dinge. Nickiforuk habe ich glaube ich mal als Lückenfüller bezeichnet, aber eigentlich waren und sind solche Dinge nicht Gegenstand meiner Kritik am Manager, im Gegenteil, ich habe oft genug betont, dass Mason mit richtig gut besetzten Teams nichts erreicht hat.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon Franky » So 24. Feb 2013, 11:39

Nicht falsch verstehen! In manchen Punkten gehe ich mit dir sogar konform. Aber nicht in allen ;)
Zum Beispiel sehe ich die Abwehr nicht gut besetzt. Jeder einzelne ist gut und hilfreich für ein Team. Hier fehlt mir jedoch eine gute Mischung. Ich vermisse einen guten Stay-at-home Verteidiger der Marke Paul Dyck oder einen wie Robin Jonsson. AUch einen schnellen Blue-Liner, wie einst Shawn Anderson, Chris Bartolone oder Greg Johnston. Nichts gegen Ardelan, aber sein Spiel ist mir persönlich zu langsam und zu berechenbar.
Die Reihen sind nicht wirklich gut besetzt. Wie al schon mal schrieb, kann man die Überzahlreihen nicht effektiv besetzen. Einen Giuliano kann man im Unterzahl bringen, aber woanders würde ich im PowerPlay nicht spielen. Daher mache ich, im Gegensatz zu anderen, Mason diesbezüglich keinen Vorwurf. Sein Power Play war bisher immer unter den Top5 der Liga zu finden. Und sag auch nicht, dass er bisher woanders nichts erreicht hat. Das stimmt schlichtweg nicht. Auch wenn er in Mannheim ein schlechtes Jahr hatte, a) sind dort schon viele Trainer gescheitert, b) hatte Forumusers Liebling Adduono auch ein schlechtes Jahr in Krefeld. Doug Mason stand mit Teams, wie Köln und Krefeld einige Male in den Play-Offs, sogar im Finale. Es ist mir aber zu müßig, die Platzierungen mit den anderen Teams ständig zu wiederholen. Leider wird dies oft vergessen. Es stimmt aber auch, dass er in Iserlohn noch nie die Play-offs erreicht hat. Damit steht er aber in einer Reihe mit Liebsch, Ward und anderen Trainern. Ihm also das anzulasten ist mir schlichtweg zu einfach.
Er ist nicht fehlerfrei, ebenso wenig wie Mende. Das habe ich auch nie behauptet und anhand der Beispiele Orendorz, Kahle und Lepine in dieser Saison auch desöfteren untermauert. Jedoch stelle ich mir halt auch manchmal die Frage, ob nicht schon bereits eine Etage höher das Konstrukt in die falsche Richtung läuft.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 12:12

Was die Abwehr betrifft, da sind wir doch fast einer Meinung, da fehlen mir die selben Dinge. Ich habe halt aufgezählt welche Spieler ich behalten würde und welche ich versuchen würde durch genau solche wie Du sie beschreibst zu ersetzen.Und auch sonst, sind wir was Spieler betrifft doch nicht so weit von einander entfernt.
Fehleinkäufe wird es immer geben, nicht nur bei uns und sonst muss man einfach sehnen, dass jeder so den ein oder anderen Spieler unterschiedlich bewertet.

Es ist erst ein Paar Tage her, da habe ich geschrieben, dass wohl kaum jemand hier in Frage stellen wird, dass Mason sein Handwerk auch beherrscht.
Es passt einfach nicht und man kann das eben meiner Meinung nach auch nicht erzwingen und wenn man es noch so oft versucht.
Was Mende betrifft, da sind es nicht seine Teams, die ich persönlich im Vorwerfe, das sind andere Sachen, aber die gehören nicht in dieses Thema.
Was den Einfluss anderer höher gestellter Personen auf den sportlichen Bereich betrifft, da bist du vielleicht viel näher dran als ich, das kann ich überhaupt nicht einschätzen oder beurteilen. Wenn Du da was konkretes weiß ok, wenn aber nicht, solltest Du das besser auch nicht tun.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon Franky » So 24. Feb 2013, 12:17

Vor allem träume ich von einem Kader mit einer Durchschnittsgröße von über 180cm :D
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 12:42

Da sprichst Du mir aus der Seele, Verteidiger die Checks auch zu ende fahren und sich körperlich durchsetzten.
Aber da lande ich dann auch sofort wieder bei Mason, ich hatte beim Spiel gegen Berlin einen Kumpel dabei, der schon einige Jahre nicht mit war. Er hat mich gefragt, ob Bandenchecks und und körperbetontes Hockey in Iserlohn abgeschafft wurden.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Feb 2013, 13:42

Um die Frage zu beantworten ... wenn eine Vertragsverlängerung nur mit einem 2-Jahres-Vertrag funktioniert, dann würde ich Tomassoni einen geben. Er hat Potential und wird sich sicher noch entwickeln. Und ich glaube auch, dass er froh ist, dass er hier eine Chance bekommen hat!

Lasse als Tough Guy ... sorry, da muss ich lachen! :D
Er mag zwar die Statur dafür haben, aber das ist so gar nicht sein Spiel; er ist nicht wirklich ein Spieler, der harte Checks fährt oder auch mal einen Fight mit nem Gegner sucht. Vergleich das mal mit z. B. Bell ... der ist so ein Typ, hat er am Freitag ja wieder unter Beweis gestellt.

Für die Defensive bin ich bei euch ... da hat Franky glaube ich ganz gut beschrieben, was uns gut tun würde! Nur frage ich mich, ob wir solche Spieler finden, die auch bereit sind in Iserlohn zu spielen. Meines Wissens nach gibt es diese nicht wie Sand am Meer, was diesen Spielertyp natürlich begehrt macht, bei vielen Teams!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon tamifranz » So 24. Feb 2013, 14:20

Jetzt wo das Playoff Thema durch ist möchte ich meine Favoriten für den nächsten Saisonbeginn mal darstellen:
(im Dezember nochmal nachlegen, freie Ausländerstellen.....)

Tor:
1.Sébastien Caron (A)
2. offen (deutscher aus der 1. Liga)

Verteidigung:
1. Collin Danielsmeier
2. Mark Ardelan (A)
3. Matt Tomassoni (A)
4. Brandon Rogers
5. Dieter Orendorz
6. Top Verteidiger (s. Holmquist) (A)

Rest der Verteidiger Vertrag auflösen / nicht weiter verprlichten

Sturm:
1. Michael Wolf
2. Mike York (A)
3. Mark Bell (A)

4. Jeff Giuliano (A)
5. Brendan Brooks (A)
6. Ausländer (wie Bobby Wren / Brad Tapper) (A)

7. Simon Fischhaber
8. Thomas Holzmann
9. Christian Hommel (die Knallkette gehört einfach dazu...)

10. Robert Hock
11. Marcel Kahle / Dustin Demuth
12. deutscher Nachwuchsspieler aus 1. Liga

:rauf: :rauf: :rauf: :rauf: :rauf:

Wörle wird wohl gehen, die anderen nicht weiterverpflichten.
Zuletzt geändert von tamifranz am So 24. Feb 2013, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 14:20

@ JudgeDark:
Ich sagte ja, physisch ist Kopitz der ideale Spielertyp dafür und ich sagte auch, dass ich in als solchen einsetzen würde.Ob er das dann nicht will, oder nicht bringt, also dass kannst Du doch bestenfalls nur vermuten.Wir haben aktuell keinen Verteidiger, der harte Checks fährt, oder den Fight sucht. Ich kann mich mich noch daran erinnern, dass Lasse in jungen Jahren, unter Poss, genau das gespielt hat. Aber warum sollte er, oder jeder andere, das jetzt machen, wenn sein Coach das scheinbar nicht von seinen Verteidigern erwartet?
Natürlich wachsen solche Verteidiger nicht auf den Bäumen, aber in Zeiten, in denen die Manager die Eishockeywelt nach den sogenannten Offensivverteidigern absuchen, sollte es möglich sein, den ein oder anderen Stay-at-home Verteidiger, oder einen klassischen Blue-Liner zu finden.Die frage ist doch, ob man überhaupt danach sucht.
Außerdem glaube ich, dass die sogenannten Offensivverteidiger nicht leichter, sondern schwerer zu finden sind und teurer sind sie mit Sicherheit auch.
Da müssen Clubs wie die Roosters nehmen, was sie bekommen und froh sein, wenn einer wie Ardelan (der meiner Meinung nach als solcher, mit dem Tempo der DEL überfordert ist) dabei heraus springt, oder man das Glück hat, einen Jungen wie Tomassoni zu erwischen.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Feb 2013, 15:54

Ein Stück weit ist das Charakter eines Spielers und ich sehe das bei Lasse nicht ... und ein Bell zeigt ja, dass es geht, auch wenn der Trainer es vielleicht nicht sehen will. Ist aber egal ... wir können hier beide nur Vermutungen anstellen. ;)

Finde die Auflistung von tamifranz schon recht gut ... wobei ich ggf. auch auf Ardelan verzichten würde. Der ist solide, aber für einen Ausländer zu durchschnittlich.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 24. Feb 2013, 17:05

Na ja, aus unserer 4. Reihe einfach die dritte zu machen, Wörle, Kopitz und Tepper überhaupt nicht zu ersetzen und Hock in eine 4. Reihe mit Kahle und noch einem Greenhorn zu verbannen und die Devensive nur auf einer Position zu verändern, das halte ich bei allem Respekt vor den Ansichten anderer, für ausgemachten Unsinn.
Hier regen sich Leute ein ganze Saison lang darüber auf, dass der Kader zu dünn besetzt ist und über zu wenig individuelle Klasse verfügt und Ihr wollt das Team dann in der nächsten Saison noch weiter abschwächen, weil Ihr glaubt, ein neuer Verteidiger der Marke Homlquist und ein Stürmer von der Klasse eines Bob Wren, würden es dann rausreißen? Aua!!!!!!!
Außerdem geht es mir auch echt zu weit, Lasse Kopitz hier als charakterlosen Spieler hinzustellen!!!! Wie gesagt, jeder bewertet Spieler unterschiedlich, aber man sollte schon fair bleiben, er ist sicher nicht der schwächste Verteidiger dieser Mannschaft.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 24. Feb 2013, 19:16

Wenn das so daneben ist, dann kritisier nicht sondern biete mal nen Gegenvorschlag; wie wäre es denn mal damit, Herr soese!

Und wir haben Lasse nicht als charakterlos hingestellt ... er hat nur nicht den Charakter um ein Tough Guy zu sein, das ist ein extremer Unterschied. Manchmal glaube ich, du liest nur das, was du aus den Texten lesen willst!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

pouzar24
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:26

Re: Kaderplanung 2013/2014

Ungelesener Beitragvon pouzar24 » Sa 2. Mär 2013, 16:01

Keine Ahnung ob das hier der richtige Platz ist:

Besonders interessant finde ich den letzten Absatz:

....Was zählt der Hinweis, dass seit dem Iserlohner Einstieg die München Barons, Kassel, Oberhausen, die Berlin Capitals, Frankfurt, Schwenningen, Essen, Freiburg und Duisburg von der DEL-Landkarte verschwunden sind? Letztendlich ist für viele der sportliche Erfolg das A&O, nicht nur allein der kämpferische Einsatz. Erfolg macht attraktiv und sexy, und nicht allein schon die Tatsache, dass man überhaupt dabei ist. Und deshalb wollen viele auch nicht wahrhaben, dass unter den aktuellen Rahmenbedingungen, sofern alles normal läuft, kaum mehr drin ist.


Ganzer Artikel hier:

http://is.gd/wZI5NJ


MFG

Edit: Link korrigiert -al
Kicking' your ass would be a pleasure !