Ist Mende noch der richtige Manager ?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon bono » Mi 20. Feb 2013, 21:17

Das Thema Mason wurde schon sehr oft diskutiert, ich finde daß es jetzt mal an der Zeit ist über unseren erfolglosen Manager nachzudenken, ob er noch der Richtige für diesen Klub ist.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 20. Feb 2013, 22:27

Wenn man wirklich was verändern will, dann muss es an beiden Stellen passieren. Hier sollte man Nägel mit Köppen machen, wenn man wirklich was änder will.

Kann helfen, muss aber nicht sein.

Ansonsten stecke ich zu wenig in der Orga, sodass ich ehrlich gesagt nicht sagen kann, was wirklich die beste Lösung wäre.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon bono » Mi 20. Feb 2013, 23:19

Vielleicht sollten wir Fans mal eine Aktion starten, denn wie damals Gerhard Schröder wir hier auch niemand freiwillig den Stuhl verlassen.

Wird natürlich rein gar nichts bringen, man hätte als Fan aber mal öffentlich und direkt seine Meinung gesagt.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 21. Feb 2013, 06:51

JudgeDark hat geschrieben:Wenn man wirklich was verändern will, dann muss es an beiden Stellen passieren. Hier sollte man Nägel mit Köppen machen, wenn man wirklich was änder will.

Kann helfen, muss aber nicht sein.

Ansonsten stecke ich zu wenig in der Orga, sodass ich ehrlich gesagt nicht sagen kann, was wirklich die beste Lösung wäre.
Wenn Mende durch einen richtigen Eishockeymanager ersetzt würde, dann würde sich das mit Mason doch sowieso von selbst erledigen!
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 21. Feb 2013, 07:16

Was macht dich da so sicher? Karsten ist auch nur Angestellter. Manchmal geben Vorgesetzte nicht nur das Ziel und Budget vor, sondern auch den Weg dorthin. Ob das bei den Roosters auch so ist, kann ich nicht sagen. Aber kannst du es mit 100%iger Sicherheit ausschließen, dass Karsten totalen Handlungsspielraum in seinem Bereich hat?
Wenn ja, müsste man nicht auch die hinterfragen, die das ganze Jahrelang finanziell unterstützen, bzw. manchmal eben nicht?
Ganz ohne Wertung, ich stelle das einfach nur in den Raum, weil ich kein Freund bin, einzelne Personen zu diffamieren, ohne Hintergrundkenntnisse zu haben. Das jedoch Fehler gemacht wurden/werden, ist offensichtlich. Zu dem goldenen Schuh muss aber das Aschenputtel gesucht werden.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

hessenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:23

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon hessenrooster » Do 21. Feb 2013, 07:54

Ich bin ja generell auch der Meinung, dass M+M wegmüssten, wenn sich etwas in die richtige Richtung bewegen soll, hab ich ja auch schon öfter geschrieben.

Allerdings muss man Mende (oder vielleicht muss man auch nicht?) zugute halten, dass es ihm immer wieder gelingt, große Namen nach IS zu holen, ich kann halt nicht beurteilen, ob das an ihm und seinen Kontakten liegt oder nicht.

Auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage, ob dieses System wirklich sinnvoll ist - wir haben einige wenige Kracher, dann noch einige wenige sehr solide Spieler und der Rest ist ... naja, man hat's ja in dieser Saison oft gesehen. Vielleicht wäre es sinnvoller, weniger auf die ganz großen Namen zu setzen und versuchen, den Qualitätsschnitt anzuheben, möglicherweise mittel- und langfristig auch durch die Förderung von Nachwuchsleuten, wie es tamifranz ja ins Spiel gebracht hat. Weiß ich aber letztlich nicht, da fehlt mir einfach die nötige Wissenstiefe für, weshalb ich weder als Manager noch als Trainer in Frage komme.

Die Idee mit dem Mentalcoach finde ich gut. Ich glaube, dass gerade in den entscheidenden Phasen der Kopf eine noch wichtigere Rolle spielt als technisches Vermögen und Fitness.

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon bono » Do 21. Feb 2013, 12:41

Auch wenn Karsten der Angestellte von Brück (Hauptberuflich Anwalt) und Co (anderen Firmenchefs) ist, wird er sicherlich genügend Eigenmacht besitzen,um ihn für die Miesere verantwortlich zu machen ;)

Karsten kauft das Werkzeug ein, und da liegt eben der Hund begraben.Man will dem Karsten ja nichts Böses, nur sollte er mal seine Einkaufspolitik überdenken,denn die war in den letzten Jahren alles andere als erfolgreich,nur wird er sich diese Einkaufspolitik nach den ganzen Jahren als Manager in Iserlohn nur sehr schwer abgewöhnen können,denn soetwas brennt sich ein.

Ein neuer Besen kehrt gut, und alles hat nunmal ein Ende, deshalb sollte man auch mal einer anderen Person eine Chance geben sich um die Einkäufe der Spieler und Trainer zu kümmern.

Natürlich kann auch ein neuer Manager keine Garantie geben, nur kann es so auch nicht mehr weitergehen, da sind wir uns doch alle einig. Ich denke mal würde der Auf und Abstieg wieder eingeführt werden, würde man bei unserer Erfolgslosigkeit sicherlich schneller über Mason und Mende nachdenken,nur leider hat man Narrenfreiheit durch diese tolle und aufregende DEL Regel.

234
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:51

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon 234 » Do 21. Feb 2013, 13:26

Wie weit der Handlungsspielraum geht haben wir ja an Lasse Kopitz gesehen.

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon bono » Do 21. Feb 2013, 13:46

Lasse ist ja auch eine Ausnahme, ansonsten wird Böhm dem Mende mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht reinreden.

Flame
Beiträge: 0
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 21:04

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon Flame » Do 21. Feb 2013, 13:52

was mich an der sache immer stört ist, dass manch andere vereine die ca. den selben etat haben etwas mehr erfolg als unsere roosters haben (z.b.:straubing im letztem jahr ne super saison gespielt, dieses jahr sind "straubing", hannover, augsburg vor uns in der tabelle). Ich bin mittlerweile der meinung, dass bei den roosters mal ein frischer wind wehen muss. also ich würde es begrüßen wenn die meldung kommen würde....."die roosters verpflichten neuen manager." ich möchte hr. mende nichts böses und er hat sich sicherlich auch im verein verdient gemacht....wir spielen viele jahre in der besten deutschen liga, schreiben überwiegend schwarze zahlen....das ist sicherlich super :rauf: , aber frischer wind wäre auch nicht schlecht!
Die einzigen die hier aus der Halle müssen. ..sind die Ex-"Ultras"!!! "Ultras" RAUS!!!

234
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:51

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon 234 » Do 21. Feb 2013, 14:19

@bono

Wer redet denn von Böhm?
Informiert Euch doch einfach mal bevor Ihr öffentlich Stellung bezieht.

blackpanther1987
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Okt 2008, 22:49

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon blackpanther1987 » Do 21. Feb 2013, 14:43

Zu der Threat Frage:

NEIN

Wie schon geschrieben wurde ist es mal definitiv an der Zeit etwas zu ändern wenn man mal überlegt , dass Straubing damals gesagt hat Iserlohn ist für uns ein Vorbild. Müsste man das jetzt umgekehrt sagen ? Denn dieses Team Manschaft + Manager entwickeln sich immer weiter vor allem was die Spielerpersonalien angeht.

Davon mal ab das ominöse Ziel Platz 10 ist sowieso nur ein Lachnummer denn wenn es den Auf und Abstieg geben würde, würde es heißen nicht absteigen.

kalleins
Beiträge: 0
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:42
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon kalleins » Do 21. Feb 2013, 16:05

Wie viele echte "Manager" haben wir denn in der DEL, die nicht ehemalige Spieler sind und den Job im learning by doing erlernt haben, sondern Sportmarketing studiert haben? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, glaube aber nicht, dass es allzu viele sind.

234
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:51

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon 234 » Do 21. Feb 2013, 17:33

Sportmarketing ist die vermarktung von Sportprodukten und Sportorganisationen,
und hat nichts mit dem Aufgabenbereich von K. Mende zu tun.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 21. Feb 2013, 18:36

Naja ... aber es ist hilfreich, um neue Wege zu gehen, Sponsoren zu finden und damit dann Spieler zu finanzieren! Der Kölner Manager war doch sowas, der jetzt nach Bremen zu Fußball gegangen ist.

Egal ... ich persönlich kann nicht sagen, was jetzt das Richtige ist ... ! Fakt ist, dass mehr in dem Team steckt, als es konstant abgerufen hat und das kann man nicht dem Manager und nicht dem Trainer anlasten. Mir wäre wichtig, dass man mal mehr Kontinuität in den Kader bekommt und darauf dann aufbaut. Andere Clubs, wie z. B. Augsburg oder Straubing haben diesen Weg auch gewählt und scheinen damit zumindest etwas mehr Erfolg zu haben als wir.

Außederm gebe ich weiterhin zu bedenken, dass wir die Rahmenbedingungen nicht kennen, unter deren Voraussetzungen Doppel-M arbeiten muss ... ! Und darum finde ich es für mich nicht einfach den beiden die Schuld woran auch immer zu geben oder sie zu Buhmännern zu machen. Fehler machen wir alle mal und das haben die beiden sicher auch getan ... aber alleine sind sie sicher nicht an der aktuellen Situation schuld.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Do 21. Feb 2013, 18:48

Ist das eine Fangfrage???
Tut mir leid,da muß man nicht ernsthaft drüber diskutieren....Einmal PlayOff´s in 12 Jahren sprechen für sich...kein Fortschritt,keine Linie,NICHTS!!
Weg!!
Ohne Not mit dem Trainer verlängert...frage mich immer noch warum wird nicht diese Saison abgewartet....weil er so begehrt ist????? :lol: :lol:

Peltier einen 2-Jahresvertrag gegeben...da habe ich mich letzte Saison schon gefragt,spielt er diese Saison und die nächste für die Häfte??

Flame
Beiträge: 0
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 21:04

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon Flame » Do 21. Feb 2013, 19:00

ich für meinen teil gebe doppel-m oder hr. mende nicht die schuld an der situation z.zt.. ich habe auch vor der saison schon gedacht,dass ein frischer wind dem verein mal gut tuen würde.... neue ideen, neue ansätze sponsoren für den verein zu gewinnen, ganz andere und neue umgänge mit den fans, und und und!
Die einzigen die hier aus der Halle müssen. ..sind die Ex-"Ultras"!!! "Ultras" RAUS!!!

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon bono » Do 21. Feb 2013, 19:14

@234

Klar war es Böhm, Mason und Mende waren ja nunmal ganz offiziell gegen ihn.Jost,von Hagen und Brück waren es nicht, wer bleibt da noch ?

Natürlich ist es ein Gerücht, genauso ist es aber auch ein Gerücht das Elvis Tod ist, oder hast du seine Leiche gesehen ?

;)

Alfredsson#11
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 14:34

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon Alfredsson#11 » Do 21. Feb 2013, 19:29

Gerade mal unsere Zeitung gelesen und da beschwert sich unser Manager drüber,das unsere "Leistungsträger" nicht mehr den Unterschied machen!
Soll er mal seinen Kumpel MAson fragen,wenn diese "Leistungsträger" in den ersten 40 Spielen verheizt werden,ist irgendwann kein Sprit mehr im Tank!
Lächerlich,hilflos,abgewirtschaftet...es ist vorbei...leider geht´s heiter weiter!!

tamifranz
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 14:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Ist Mende noch der richtige Manager ?

Ungelesener Beitragvon tamifranz » Do 21. Feb 2013, 19:51

JudgeDark hat geschrieben:Naja ... aber es ist hilfreich, um neue Wege zu gehen, Sponsoren zu finden und damit dann Spieler zu finanzieren! Der Kölner Manager war doch sowas, der jetzt nach Bremen zu Fußball gegangen ist.

Egal ... ich persönlich kann nicht sagen, was jetzt das Richtige ist ... ! Fakt ist, dass mehr in dem Team steckt, als es konstant abgerufen hat und das kann man nicht dem Manager und nicht dem Trainer anlasten. Mir wäre wichtig, dass man mal mehr Kontinuität in den Kader bekommt und darauf dann aufbaut. Andere Clubs, wie z. B. Augsburg oder Straubing haben diesen Weg auch gewählt und scheinen damit zumindest etwas mehr Erfolg zu haben als wir.

Außederm gebe ich weiterhin zu bedenken, dass wir die Rahmenbedingungen nicht kennen, unter deren Voraussetzungen Doppel-M arbeiten muss ... ! Und darum finde ich es für mich nicht einfach den beiden die Schuld woran auch immer zu geben oder sie zu Buhmännern zu machen. Fehler machen wir alle mal und das haben die beiden sicher auch getan ... aber alleine sind sie sicher nicht an der aktuellen Situation schuld.


Ob weitere Sponsoren gefunden werden mussen, keine Ahnung !! Ich meine bei Sponsoren braucht man nicht hausieren gehen.
Schaut mal im Fußball, Mainz, Freibung haben aus dem Nichts mit wenig Mitteln etwas aufgebaut, also alles ist möglich.....

Ich wohne in inzwischen Niederbayern und beobachte die Entwicklung der Tigers seitdem. Hier hat man auch in den letzten Jahren einige Manager / Trainer verschlissen, wo dann keiner damit gerechnet hat, das ein Rechtsanwalt der richtige sein könnte hat sich im sportlichen Bereich das Team J.Dunham und als Trainer Ratushny (Rechtsanwalt) gefunden und seit dem gehts bergauf, mehr Zuschauer (knapp 1500 Zuschauer pro Spiel mehr wie wir !!!!!)

So kann man dann auch neue Sponsoren gewinnen und den Kader entsprechend verstärken. :rauf:
Motivation:

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”