Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
mefr
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 12:06

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von mefr »

Soooo, ich musste gestern nach dem Spiel erstmal herunterfahren und mich vor emotionalen Äußerungen hier schützen (ich würde durchgehend nur schreiben, wie sehr mich die ganze Niederlage doch anpisst. Tut sie jetzt auch noch, aber die Sachlichkeit hat auch wieder Einhalt erlangt ;-) ), deshalb jetzt der von euch sehnlichst erwartete Beitrag meinerseits :-P

Die ersten beiden Drittel knüpften nahtlos an das Spiel vom Montag an. Volle Konzentration, voller Einsatz, hervorragende Taktikeinstellung. Das einzige was fehlte: 2 Tore mehr für uns. Aber Hannover konnte mit einem sehr gut aufgelegten Goalie aufwarten.
Wir wissen hier doch ganz genau: Hohn wird bestraft! Die Überheblichkeit der Fans (Ich nenne es hier mal liebevoll die "Und-ihr-wollt-deutscher-Meister-sein-Arroganz") hat sich komplett auf das Team übertragen. Mit der 3-0 Führung im Rücken gegen Hannover klar 3 Gänge zurückgeschaltet und nach einer Minute gleich mal die Scheibe hinten drin gehabt. Gut, das war eher eine unglückliche Situation, aber hätte das nicht ein riesen Zeichen sein müssen? Aber bei dem Sport wird dir eine Phase von Unkonzentriertheit schnell bestraft. Die Mannschaft hat die Führung locker über die Runden bringen wollen und das war nach 4 Minuten vorbei. Soweit so schlecht und *Phrasenmodus an* wenn man in der Tabelle oben steht, hat man auch das nötige Glück *Phrasenmodus aus*. Soll bedeuten: Nach den ersten 5 Minuten, die der IEC einfach aufgrund Überheblichkeit im letzten Drittel verpennt hat, waren sie wieder auf Augenhöhe, teilweise sogar wieder besser als Hannover, vor allem was den Kampfgeist, das Spielverständnis und das Füreinander angeht. Sie haben begriffen, dass sie das Spiel aus den ersten Dritteln wieder bringen müssen, was aber leider nicht geklappt hat, da Hannover jetzt im Spiel angekommen ist. Und so wie es bei der gerade genannten "Oben-Unten-Tabellenkonstellation" ist, hatten die Scorpions einfach das Glück auf ihrer Seite. Legacy, der uns wieder Mal durch seine Paraden 3 Mal grandios im Spiel gehalten hat, hat plötzlich ein Loch in der Fanghand. Wir haben trotz allem wieder ein gutes Spiel aufgezogen, scheitern am Keeper und fangen uns ein Kontertor. Alles Faktoren, die uns das Spiel zur Niederlage gebracht haben.

Aber eins habe ich gesehen: Das Team hat, abgesehen von den ersten 4-5 Minuten im ersten und dritten Drittel ein astreines DEL-Match abgeliefert, dem deutschen Meister in Laufbereitschaft, Kampfbereitschaft und auch im Spielerischen den Rang abgelaufen und zum zweitem Heimspiel hintereinander wieder das vielzitierte und viel angesprochene "Roosterhockey" gezeigt! Nur diesmal nicht mit dem IEC als verdienten Sieger. Aber so kann man diese sehr enttäuschende Niederlage eher verkraften, weil man erkannt hat, dass das Team sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat, so wie es in einigen Spielen dieser Saison schon der Fall war.

Dann noch einen Abschnitt zum Schiedsrichter: Diese Diskussion halte ich nicht für angebracht, da er in meinen Augen alle Strafen richtig gegeben hat. Auch hat er auf beiden Seiten gleich viele Dinge nicht gegeben. Kavanagh zum Beispiel hat oft Stockschlag gemacht, einmal sogar sehr unfair etwas abseits vom Spielgeschehen, wo sich keiner hätte über 5 Minuten beschweren dürfen. Ich bin mit denjenigen, die meinen, dass Schiris einige Spiele in eine gewisse Richtung drängen, das war gestern aber nicht der Fall.

Zu letzt ist es schade zusehen, dass sich die üblichen Verdächtigen auch in diesem Thread wieder gegenseitig denunzieren wollen... Aber über die Länderspielpause kühlen sich hoffentlich alle ab ;-)

Bis dahin ein kräftig ironisches "2010, ihr werdet es schon seh´n"...
Micha18
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 10:29
Wohnort: Evingsen
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Micha18 »

Mittlerweile habe ich mich auch wieder beruhigt.

Nach Montag wurde wieder eine super Leistung abgerufen.
Nach anfänglichem Druck wurde Hanover immer mehr in das eigene Drittel gedrückt.
In Drittel I und II wurde entscheidend der Aufbau gestört und durch gewonnene Zweikämpfe
waren wir in Scheibenbesitz. Es wurden zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten erspielt.
Hier hat man gesehen das Hanover ein Spitzenteam ist da ansonsten 5 oder 6 Tore gefallen wären.
Von Reihe I-IV waren alle eng am Mann und haben Druck ausgeübt.
Sorry, aber Hanover konnte nicht mehr machen, da wir nicht mehr zugelassen haben.
Es gibt da so ein Spruch: Der Gegner ist nur so stark wie man es zulässt.

Drittel III wurde einfach, durch falsche Tatktik, hergeschenkt.
Überheblichkeit? Nie im Leben, alle Spieler haben ja mitgekriegt das gegen den Meister gespielt wurde.
- das Forcheking wurde um 1 Drittel zurückverlegt.
- die 4 Reihe bakam keine Eiszeiten mehr.
Dadurch haben wir Hanover ihr Spiel spielen lassen.

Erst nach dem Ausgleich wurde wieder Druck ausgeübt. Nur unsere Chancen wurden nicht verwertet,
Die Schirientscheidungen waren nicht Spielentscheident.
Das die Mannschaft jeden in der Liga schlagen kann haben wir gesehen, nur man sollte sie spielen lassen.
Eine 4 Reihe auf der Bank schmoren zu lassen zeigt von wenig Sachverstand und Vertrauen.
Bei jedem Einsatz wurden Torchancen erarbeitet, Hanover entschedent im Spieiaufbau gestört und dadurch
keine hochkarätigen Chancen zugelassen. Und ein Tor wurde auch noch geschossen.

Ich bleibe dabei, Ulli ist nicht der richtige Trainer für diese Mannschaft. Wir haben Kämpfer und keine
Schönspieler.
Mit sonnigen Grüßen
pouzar24
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:26

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von pouzar24 »

bono hat geschrieben:@pouzar24

Welches Spiel hast denn gestern gesehen?

Auch dass was wir gesehen haben?
Ich war gestern am Seilersee und Du?
Wer ist bei Dir eigentlich "Wir"? Du und Deine verwirrten Theorien die Du für absolut unumstößlich und Gott gegeben hinzustellen versuchst?


MFG
Kicking' your ass would be a pleasure !
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Sind wir doch einmal ehrlich :)

Wir haben Hannovers Aufbauspiel in Drittel 1+2 so gut gestört,das sie gar nicht richtg in Fahrt gekommen sind,zumindest nicht so,wie sie es eigentlich können und auch vorhatten.

Das Hannover im letzten Drittel nicht nur aus eigener Kraft zu einer Dampfwalze wurde,hatte doch damit zu tun,dass wir Hannover plötzlich auch nicht mehr im Aufbau ihres Spiels gestört haben!

Die konnten jetzt schalten und walten,als hätten die 2 Drittel vorher nie existiert!

Ich sage es jetzt ganz einfach mal so wie ich es mir denke,aber wie es in der Halle,wie auch hier manche sehen.

Ullis Taktik fürs letzte Drittel war,das 3~0 mit Fokus auf eine verstärkte Defensive und mit Kontern über die Zeit zu bringen. Leider hat er dann aber mit ansehen müssen,was passiert,wenn man Hannover schalten und walten lässt!

Ein 3~0 kannst du so vielleicht im Fussball versuchen über die Zeit zu bringen,aber I'm Hockey ist das schon schwieriger.

Erst beim 3~3 hat super Ulli wieder gemerkt,welche Taktik gut war, nur da war bekanntlich auch schon Legace mit dem Virus infiziert,und der Zug abgefahren!

Tja, falsche Taktik, denn am Ende wurde es ja wieder etwas besser,als man wieder mehr nach vorne getan hatte.

Der Schiri war auch nicht Schuld, denn die entscheidenen Strafen waren auch welche,da kann man sagen was man will! Ich habe fast gelacht,als unser Publikum einen klaren Check in den Rücken eines Hannoveraners als kein Foul ansehen wollte,Leute, pfeifft lieber einmal den eigenen Spieler dafür aus,dass er in einer solchen wichtigen Phase so ein dummes und unnötiges Foul begeht!!!

Also, ich weiss welches Spiel ich gesehen habe,und welche Drittel! Ein 3~0 über die Zeit bringen zu wollen kann man eventuell mit einer anderen Mannschaft,aber nicht mit Iserlohn,was uns Hannover eindrucksvoll gezeigt hat!
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@ pouzar24

Wir ist

Oma Heins und Carlos !

Nächstes Mal besser aufpassen:)
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Oma Hans natürlich

:)
al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von al »

Die 4. Reihe bekam im letzten Drittel sehrwohl Eiszeit. Wenn ich mich recht entsinne standen sie auch bei wenigstens einem Gegentor auf dem Eis.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al
Laserhuhn
Beiträge: 0
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 15:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Laserhuhn »

Ich verstehe nicht wie Leute sich immer noch von diesem Klappspaten provozieren lassen können, einfach ignorieren und man kann hier recht gut diskutieren und Meinungen austauschen :rauf:

@Tennis

Respekt für die Mühe die du dir da gemacht hast und den ganzen Stuss mal aufgeschlüsselt hast! Alle die noch nicht wissen wie sie "den user der nicht genannt werden darf" einzuschätzen haben bitte das Geschreibsel von tennisplatzis lesen, danke!
kew
Beiträge: 0
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 11:53

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von kew »

Ich finde es schade, dass Herr Brück dem Schiedsrichter mehr oder weniger die alleinige Schuld an der Misere gibt. Klar hat der seinen Teil dazu beigetragen, aber wenn man so etwaige Diskussionen um den Trainer im Keim ersticken möchte, finde ich das mehr als bedenklich. Schließlich heißt es nicht umsonst "stop the run", indem man eine Auszeit nimmt. Und scheinbar ahtte keiner außer Herrn Liebsch nach dem 3:2 noch Vertrauen in das Team.

Naja ich hoffe morgen auf das Beste.
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Wir sitzen gerade mit ein paar Kumpel bei Mc's ,und amüsieren uns gerade über dein Posting:)

@ Lazerhuhn

Wow Klappspate , und jetzt? :) mir sagen jetzt alle,auch mir steht jetzt eine Beleidgung zu, aber ich lass mich ja mit meiner Bildung nicht auf dein Niveau herab:)

:)
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@ kew

Der Brück hat das echt auf den Schiri geschoben?

Habe das leider nicht mitbekommen.

Sehr traurig
Laserhuhn
Beiträge: 0
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 15:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Laserhuhn »

iltis_itc hat geschrieben:Soooo, ich musste gestern nach dem Spiel erstmal herunterfahren und mich vor emotionalen Äußerungen hier schützen (ich würde durchgehend nur schreiben, wie sehr mich die ganze Niederlage doch anpisst. Tut sie jetzt auch noch, aber die Sachlichkeit hat auch wieder Einhalt erlangt ;-) ), deshalb jetzt der von euch sehnlichst erwartete Beitrag meinerseits :-P

Die ersten beiden Drittel knüpften nahtlos an das Spiel vom Montag an. Volle Konzentration, voller Einsatz, hervorragende Taktikeinstellung. Das einzige was fehlte: 2 Tore mehr für uns. Aber Hannover konnte mit einem sehr gut aufgelegten Goalie aufwarten.
Wir wissen hier doch ganz genau: Hohn wird bestraft! Die Überheblichkeit der Fans (Ich nenne es hier mal liebevoll die "Und-ihr-wollt-deutscher-Meister-sein-Arroganz") hat sich komplett auf das Team übertragen. Mit der 3-0 Führung im Rücken gegen Hannover klar 3 Gänge zurückgeschaltet und nach einer Minute gleich mal die Scheibe hinten drin gehabt. Gut, das war eher eine unglückliche Situation, aber hätte das nicht ein riesen Zeichen sein müssen? Aber bei dem Sport wird dir eine Phase von Unkonzentriertheit schnell bestraft. Die Mannschaft hat die Führung locker über die Runden bringen wollen und das war nach 4 Minuten vorbei. Soweit so schlecht und *Phrasenmodus an* wenn man in der Tabelle oben steht, hat man auch das nötige Glück *Phrasenmodus aus*. Soll bedeuten: Nach den ersten 5 Minuten, die der IEC einfach aufgrund Überheblichkeit im letzten Drittel verpennt hat, waren sie wieder auf Augenhöhe, teilweise sogar wieder besser als Hannover, vor allem was den Kampfgeist, das Spielverständnis und das Füreinander angeht. Sie haben begriffen, dass sie das Spiel aus den ersten Dritteln wieder bringen müssen, was aber leider nicht geklappt hat, da Hannover jetzt im Spiel angekommen ist. Und so wie es bei der gerade genannten "Oben-Unten-Tabellenkonstellation" ist, hatten die Scorpions einfach das Glück auf ihrer Seite. Legacy, der uns wieder Mal durch seine Paraden 3 Mal grandios im Spiel gehalten hat, hat plötzlich ein Loch in der Fanghand. Wir haben trotz allem wieder ein gutes Spiel aufgezogen, scheitern am Keeper und fangen uns ein Kontertor. Alles Faktoren, die uns das Spiel zur Niederlage gebracht haben.

Aber eins habe ich gesehen: Das Team hat, abgesehen von den ersten 4-5 Minuten im ersten und dritten Drittel ein astreines DEL-Match abgeliefert, dem deutschen Meister in Laufbereitschaft, Kampfbereitschaft und auch im Spielerischen den Rang abgelaufen und zum zweitem Heimspiel hintereinander wieder das vielzitierte und viel angesprochene "Roosterhockey" gezeigt! Nur diesmal nicht mit dem IEC als verdienten Sieger. Aber so kann man diese sehr enttäuschende Niederlage eher verkraften, weil man erkannt hat, dass das Team sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat, so wie es in einigen Spielen dieser Saison schon der Fall war.

Dann noch einen Abschnitt zum Schiedsrichter: Diese Diskussion halte ich nicht für angebracht, da er in meinen Augen alle Strafen richtig gegeben hat. Auch hat er auf beiden Seiten gleich viele Dinge nicht gegeben. Kavanagh zum Beispiel hat oft Stockschlag gemacht, einmal sogar sehr unfair etwas abseits vom Spielgeschehen, wo sich keiner hätte über 5 Minuten beschweren dürfen. Ich bin mit denjenigen, die meinen, dass Schiris einige Spiele in eine gewisse Richtung drängen, das war gestern aber nicht der Fall.

Zu letzt ist es schade zusehen, dass sich die üblichen Verdächtigen auch in diesem Thread wieder gegenseitig denunzieren wollen... Aber über die Länderspielpause kühlen sich hoffentlich alle ab ;-)

Bis dahin ein kräftig ironisches "2010, ihr werdet es schon seh´n"...


Ich gebe dir mit vielem Recht, dennoch war in meinen Augen die Regelauslegung (immer in den passenden Momenten) im letzten Drittel höchst fragwürdig!
Ich sage nicht das der Schiedsrichter die Partie entschieden hat. Das waren zum einen naive, sich ihrer Sache zu sicher wirkende Roosters zu Beginn vom letzten Drittel und zum anderen starke Hannoveraner die nicht aufgegeben haben DENNOCH kann ein Schiedsrichter einen Spielverlauf beeinflussen und zumindest das halte ich für möglich!

Vergleich mal die Leitung des Spieles seitens Herrn Ja. der einzelnen Drittel bitte, die ersten beiden Drittel kleinlich auf beiden Seiten (kann man geben muss man aber nicht) aber im letzten Drittel, da sprach er gegen die Scorpions erst nach 16min 16sek die erste Strafe aus. Richtig NACH dem 3:4 (und da stellte er nen Rooster gleich mit raus btw...) und da waren 1-2 Situationen davor wo er gegen uns pfeift (0.46 Behinderung // 13.46 Beinstellen) Wobei im gesamten Drittel durch die agressive Spielweise der Scorpions (Klar, die hatten Lunte gerochen) er (Ja.) bei konsequenter Leitung (wie in den Dritteln 1 und 2) auch getreu seiner Linie (wie in den Dritteln 1 und 2) den ein oder anderen Scorpion durchaus raus stellen hätte können, dies aber nicht tat!

Sollte nur mal eine kleine Anmerkung sein, mehr nicht. Soweit ich das hier lese sehen der Großteil der User diese Sache anders,ok.

Ich versuch immer etwas positives aus einer negativen Situation mitzunehmen und in dem Fall habe ich eine starke Iserlohner Mannschaft gesehen die gezeigt hat das sie jedem DEL Team auf Augenhöhe begegnen kann, nun noch die Konstanz über 60 min da rein bringen und dann...

2010, ihr werdet es schon sehn... :D :D :D
pouzar24
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:26

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von pouzar24 »

bono hat geschrieben:@ pouzar24

Wir ist

Oma Heins und Carlos !

Nächstes Mal besser aufpassen:)
Fehlt eigentlich nur noch "dein" Katzentod, oder? Der haut doch auch mal ganz gerne in deine Kerben.
Oh sorry, ich vergaß. Ein Mann mit deiner überragenden Bildung gepaart mit deinem beruflichen Overdrive würde sicher niemals etwas vergessen! Zumindest nicht mit Absicht.......


MFG
Kicking' your ass would be a pleasure !
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Franky »

Auch hier reicht es langsam mit den Provokationen... auf beiden Seiten !! :evil:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von MeikelWuulw13 »

***edit*** ich habe euch nichts zu sagen.

Ursprünglich stand hier:

Das nenne ich "Fred-Recycling": jedes Thema, das abgearbeitet ist (IEC-HAN ist ja nu schon ein büschen länger her) wird am Ende zum Tiradenforum umfunktioniert.
Die Welt ist schlecht und ungerecht. Ich möchte jetzt auch mal provoziert werden !!!


Aber so was kann man ja nicht schreiben.
KOSCHITZE heißt das.
Antworten