Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Ich würde meinen Arsch darauf verwetten,hätten wir so weiter gespielt wie in Drittel 1 und 2,hätte Hannover nur den einen verdeckten Schuss versenkt,mehr nicht!

Tja, hätte neimand gedacht
Sascha112
Beiträge: 0
Registriert: Do 23. Okt 2008, 08:54

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Sascha112 »

Hallo zusammen

Jetzt möchte auch ich meine Ansicht des gestrigen Spiels erzählen.

Im ersten Drittel kam Hannover mit Druck aus der Kabine und ist zu einigen Chancen gekommen. Nach ungefähr 3 Minuten hatte Iserlohn die aus meiner Sicht entscheidende Überzahl. Ein gut aufgezogenes Powerplay, ein Zuckerpass von Hackert und ein Wolf der weiter in bester Form ist, schießt und trifft. Einfach toll. Besonders gut daran war das unsere Jungs absolutes Oberwasser bekommen haben. Hannover schien überrascht und Iserlohn Siegessicher. Sie stürmten, die Pässe kamen an, sie gingen in die Zweikämpfe und hatten prima Chancen. Es sah teilweise so aus als ob wir Überzahl spielen würden. Einziges Manko in dem Drittel war das zu wenig Tore gefallen sind. Sie hätten locker mit 3 oder 4 Toren führen können. Aber man sollte den Jonas Langmann auch nicht unterschätzen.

Das zweite Drittel startete ebenfalls druckvoll. Hannover wurde zwar stärker aber Iserlohn spielte einen Tacken besser und kam zu besseren Chancen. Das zweite Tor von Wolf war ein wunderschöner Pass und der Alleingang von ihm konnte sich sehen lassen. Das Tor aus dem Gewühlvor dem Tor gönne ich unserem Oppi ganz besonders. Doch auch Hannover kam teilweise stark vor unser Tor. Doch da war Manny der sichere Rückhalt wie im ersten Drittel. Gut gestanden und strahlte absolute Ruhe aus. Jablukow machte langsam auf sich aufmerksam, weil er doch manchmal fragwürdige Strafen ausgesprochen hat. Doch das Drittel war ein spannendes gutes Drittel und ich glaube fasst jeder dachte das Punkte nun gut zu erreichen sind.

Das letzte Drittel tat einfach weh. Jablukow wurde einseitiger. Strafen wurden viele gepfiffen aber hauptsächlich wenn sie Iserlohn treffen. Hannover konnte sich oft leisten was sie wollten. So konnte Goc nach wenigen Minuten im letzten Durchgang im Powerplay abziehen und treffen. Da konnte man meiner Ansicht nach keinem die Schuld geben. War einfach gut gespielt. Als Herr Goc jedoch völlig frei erneut vor dem Tor aufgetaucht war und sein zweites Tor machte, wurde es allen so langsam schlecht. Mannywürde ich hier keine Schuld geben. Lediglich war es schade das sie langsam anfingen danach unsicherer zu werden. Sie kämpften weiter unsere Jungs aber nun kamen auch teilweise die Pässe nicht mehr so genau und man merkte das sie nervös wurden. Zu kämpfen haben sie aber nicht aufgehört und (tut mir Leid Bono) ich konnte keine Mauertaktikerkennen. Wohl aber eine Hannovermannschaft, die noch stärker wurden. Sicher begünstigt durch eigenartige Entscheidungen des Schiris. In Unterzahl lässt es sich nun malschlechter stürmen. Doch sobald sie eine Chance sehen konnten haben sie diese auch zum Angriff genutzt. Eine ganze Zeit war es eng und leider traf Mitchell natürlich in Überzahl. Als dann wenige Sec. nach dem Ausgleich Herr Dzieduszycki die Führung schoss, war es vorbei. Diesen Treffer muss sich Manny leider ankreiden lassen. Da war er zu Halbherzig. Aber nun gut Fehler passieren auch einem Topmann. Ansonsten hatte er ein Tadelloses Spiel gezeigt. Das unsere Jungs zwar weiter gekämpft haben war zu sehen. Doch leider waren sie nun auch zu verkrampft. Schade denn wenigstens einen Punkt haben sie locker verdient. Das Emty Net Goal ist nur Kosmetik gewesen.

Alles in allem muss ich sagen es wurde das Enge Spiel wie ich es im Vorfeld schon anmerkte. Leider dachte ich nach dem zweiten Drittel nicht mehr daran. Somit bin ich doch etwas enttäuscht. Nicht wegen der Leistung der Jungs. Sie hatte die richtige Einstellung und haben gekämpft. Auch dem Trainer kann man nichts negatives sagen. Ulli hat die richtige Zeit genommen um ne Auszeit zu nehmen. Nene nach einem 3 zu 1 direkt ne Auszeit nehmen könnte man machen wenn man 2 Auszeiten zur Verfügung hätte. Hat man aber nicht. Wie ich schon sagte ne Mauertaktikgab es auch nicht.Also jetzt nach einer Niederlage gegen so eine starke Truppe direkt wieder gegen Ulli zu schießen finde ich schon übel.

Der Schiri hat vielleicht nicht das gesamtem Spiel entschieden, trug aber sehr wohl dazu bei das Hannover in Fahrt gekommen ist. Unparteiisch ist der Mann sicher nicht. Wenn ich mich an das Spiel gegen Wolfsburg erinnere. Da sollten die Verantwortlichen sich beschweren. Ich weiß nicht ob es geht wenn ein Verein sagt er möchte einen bestimmten Schiri nicht mehr. Doch sollte das gehen fände ich den Schritt richtig. Gegen München war ich z.B. zufrieden mit der Leistung des Schiri´s. Nicht weil er immer richtige Entscheidungen fällte, sondern weil er beidseitig gleich gepfiffen hat. Das fehlt bei einem Jablukow. Von daher ist er nicht unparteiisch.

Großes Lob an die Fans, die zwischendurch leiser wurden und dennoch wieder erneut anfeuerten ohne Unterlass. So muss das sein.

Mein Fazit ist ein gutes Spiel, das im letzten Durchgang leider seinen Faden verlor und deshalb schon wieder schade war. Aber ich hoffe sie machen jetzt so weiter und lassen sich von dem Rückschritt nicht beeinflussen. Denn sie hätten auf jeden Fall Punkte verdient. Man darf sich das zwar nicht nehmen lassen nach so einer Führung.Auch nicht wenn man im letzten Durchgang benachteiligt wird. Aber man sollte auch sehen das Hannover seine ganze Klasse ausgespielt hatte und somit durchaus auch durch seine Moral zu recht ran gekommen ist.

So jetzt heißt es Mund abwischen und weiter kämpfen.

Augsburg haut ihr mit der Leistung weg!!! :tschakka:
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@ Tennisplatzis

Sorry,aber ich bekomme immer mehr den Eindruck,dass du entweder null Ahnung vom Hockey hast,oder du dir hier immer Krampfhaft alles Schönreden willst,und das wirklich bei allen Spielen,egal wie schlecht sie auch waren!

Du findest immer irgendwelche Entschuldigungen,und das geht mir echt auf den Nerv!!!

Sorry aber das musste ich kurz mal rauslassen,weil fast alle deine Postings wirklich nur aus Schöngerede bestehen!

Wenn mir vorgeworfen wird,das ich nur am Nörgeln bin, habe ich aber auch schon bewiesen,das ich bei guten Leistungen die Mannschaft auch lobe,(warum auch nicht?)

Du kannst das irgendwie überhaupt nicht, denn von dir kommt eigentlich nie so richtige Kritik,sondern meistens dieses krampfhafte "das war alles nicht so schlimm" Gelaber....,und das geht mir einfach nur auf den .....!

Das war meine Meinung,deine kannst du natürlich behalten,bitte deswegen keine Diskussion:)

Du hast gestern also mal wieder "60 Minuten Einsatz" gesehen wie?

Von der 1 Minute an ab Drittel 3 habe ich und sehr viele andere Fans in der Halle mit erschrecken feststellen müssen,wie die Taktik von Drittel 1 und 2 komplett über den Haufen geworfen wurde,und die typische Kontertaktik gefahren wurde,und wenn du das nicht gemerkt hast, hast du echt keine Ahnung von Hockey!

Für dich ist ja Hannover der" Deutsche Meister", und hat natürlich eine "Ansprache" in der Kabine bekommen, dass sie uns gleich ab Sekunde 1 überrollt konnten was?

Es stehen dann immer noch 2 Mannschaften auf dem Eis,und nicht nur Hannover! Ulli hat ganz einfach der Mannschaft eine total falsche Taktik vorgegeben,und viel zu früh auf die Defensive,bzw auf Konter gesetzt!

Tore für Hannover waren jetzt nur noch eine Frage der Zeit,denn wenn man so blöde ist, (auch wenn es 3~0 steht) und überlässt Hannover jetzt das Spiel, (was sie ja in Drittel 1~2 nicht gemacht hatten) dann geht das wie gesehen nach hinten los!

Der Schiri hatte keine Schuld, und die Strafen die zu Toren geführt haben,waren auch welche!

Es war jetzt auch nicht mal mehr ein Einbruch der Mannschaft,wie es zuvor oft der Fall war,nein,es war nur die "lasst jetzt einmal Hannover spielen und kommen Taktik" und nichts anderes!

Welcher Trainer auf diesem Planeten ändert eine 2 Drittel lange "zu Null !!!" Strategie???

Liebsch !

Oder entscheidet jetzt die Mannschaft über die Taktik?

Man hat mit guter Offensive und Defensive 2 Drittel lang sehr gut gespielt, und Hannover hatte damit Probleme,ob sie Deutscher Meister sind, spielt keine Rolle! Das man im Fussball bei einem 3~0 auf Konter spielen kann ist ja ok, aber nicht im Hockey!

Und wenn man schon ein wenig defensiver spielen will, ja,ja man führt ja 3~0 wow, dann sollte man trotzdem nicht Hannover fast die ganze Eisfläche überlassen, denn das ist purer Selbstmord !

Diesmal war ganz allein die Taktik Schuld, denn wenn man plötzlich von einer Sekunde auf die andere mit seinem guten Spiel aufhört,liegt das nicht immer am stärker werdenden Gegner :)

Hätte man mit dem gleichen Mut weitergespielt, wäre auch das 1~3 gefallen,keine Frage,den Schuss hat Legace nicht gesehen,alles andere wäre in der Höhe sicherlich anders verlaufen,und 1 Törchen wäre auch für uns noch möglich gewesen!

Und hätte man die vielen Chancen am Anfang genutzt, ja hätte,hat man aber nicht!

Es geht aber hier eher um die letzten 20 Minuten,und die hätten nicht sein müssen,das hat wie gesagt auch nichts (oder ganz wenig) mit einem Deutschen Meister zu tun,sondern lag an einer Iserlohner Mannschaft, dessen Trainer eine total falsche und viel zu frühe Kontertaktik rauskramte!

@ Tennisplatzis

Ist echt nicht böse gemeint,aber deine immer und immer wieder geposteten Ausreden nerven mich genau so lange,wie dich mein Gemecker!!
pouzar24
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:26

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von pouzar24 »

bono hat geschrieben:Man hat ganz genau sehen können,das von der 1 Sekunde an in Drittel 3 die Kontertaktik rausgekramt wurde!

Völliger Unsinn!
Wedemark ist einfach stärker geworden, auch mit kräftiger Unterstützung des Schiris!
Mit einer Kontertaktik hat das jedenfalls 0,0 zu tun!


MFG
Kicking' your ass would be a pleasure !
Oma Hans
Beiträge: 0
Registriert: So 12. Sep 2010, 12:43
Wohnort: ISERLOHN JAAAAAAAAA
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Oma Hans »

da widersprech ich aber, mal die icings gezählt?
allein in den ersten 5 minuten des letzten drittels haben wir bei 5vs5 einfach an die 6x die scheibe rausgehauen
weil die hannoveraner zu erdrückend wurden.
mauertaktitk schliesse ich mich an...das war keine, aber es war definitiv eine heruntergefahrene spielweise, die
hannover einen großen spielaufbau ermöglichte.
ein richtiger hara-kiri-fehler möchte man sagen, dazu ein torwartpatzer (einfach unglücklich so in den rückstand zu fallen)
und die tragödie ist perfekt.

sicher hat auch jablukov seinen teil dazu beigetragen, wenn das bei seinem nächsten spiel gegen uns erneut so läuft, sollte
man sich echt fragen, wieso der noch am seilersee pfeifen darf...aber das spiel kann man halt nicht an ihm festmachen, sondern
eben an der falsch herangegangenen spielweise...es war schlichtweg ein fehler zu denken, man könne ein 3:0 über die runden bringen,
anstatt das zu-null-spiel aus den ersten beiden dritteln weiterzuführen.

meiner meinung nach braucht das unseren jungs und uli noch nicht mal zu denken geben, es ist doch offensichtlich was getan werden muss,
roosters-powerhockey von minute 1-60, besonders wenn man sieht das es funktioniert und das haben wir bereits gesehen, da kann die wahl
ja eigentlich nicht schwer fallen...

wenn augsburg abgefertigt wurde wissen wir bescheid... =)
~Hier am Seilersee, REGIERT der IEC, auf geht's Iserlohn Roosters, schiesst ein Toooooooor!~
Carlos
Beiträge: 0
Registriert: Fr 7. Sep 2007, 12:04

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Carlos »

pouzar24 hat geschrieben:
bono hat geschrieben:Man hat ganz genau sehen können,das von der 1 Sekunde an in Drittel 3 die Kontertaktik rausgekramt wurde!

Völliger Unsinn!
Wedemark ist einfach stärker geworden, auch mit kräftiger Unterstützung des Schiris!
Mit einer Kontertaktik hat das jedenfalls 0,0 zu tun!


MFG

Wodurch wird eine Mannschaft denn STÄRKER ??

Vielleicht durch die Schwäche der anderen !
tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von tennisplatzis »

bono hat geschrieben:@ Tennisplatzis

Sorry,aber ich bekomme immer mehr den Eindruck,dass du entweder null Ahnung vom Hockey hast,oder du dir hier immer Krampfhaft alles Schönreden willst,und das wirklich bei allen Spielen,egal wie schlecht sie auch waren!

Du findest immer irgendwelche Entschuldigungen,und das geht mir echt auf den Nerv!!!

Sorry aber das musste ich kurz mal rauslassen,weil fast alle deine Postings wirklich nur aus Schöngerede bestehen!

Wenn mir vorgeworfen wird,das ich nur am Nörgeln bin, habe ich aber auch schon bewiesen,das ich bei guten Leistungen die Mannschaft auch lobe,(warum auch nicht?)

Du kannst das irgendwie überhaupt nicht, denn von dir kommt eigentlich nie so richtige Kritik,sondern meistens dieses krampfhafte "das war alles nicht so schlimm" Gelaber....,und das geht mir einfach nur auf den .....!
Was Dir auf den... geht, ist mir völlig egal. Und wer hier welche Ahnung von Hockey hat, darüber mag sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ob Du da immer so gut bei weg kommst, das erlaube ich mir mal ein wenig anzuzweifeln.

Entgegen dem Eindruck, den Du zu erwecken versuchst, betreibe ich keine ständige Schönfärberei und suche auch keine Ausreden. Ich betrachte die Dinge aber eben nicht nur aus einer Richtung und sehe das Verhalten beider Mannschaften, die da auf dem Eis stehen. Und mit ein wenig Erfahrung (woraus man auch ein bisschen Hockey-Ahnung ableiten könnte) habe ich nun mal schon genügend Spiele gesehen, die in die eine oder in die andere Richtung gekippt sind. Daher bin ich bereit zu akzeptieren, dass der Sport so ist und das ermöglicht. Das ist manchmal so, deswegen muss ich die eigene Mannschaft nicht niedermachen, wenn ich ansonsten den Eindruck habe, dass sie versucht, den negativen Verlauf zu stoppen, das aber nicht schafft, auch weil der Gegner eine Drangphase hat und diese geschickt nutzt.
bono hat geschrieben:Das war meine Meinung,deine kannst du natürlich behalten,bitte deswegen keine Diskussion:)
Aha, keine Diskussion in einem Forum. Natürlich nur an der Stelle, die Dir genehm ist. Ich kritisiere nicht Dein Gemecker und auch nicht Deine Kritik, sofern sie so geäußert ist, dass man sich damit auseinandersetzen kann. Aber Deine provozierende Art, die sich in genau solchen Sätzen wiederholt äußert und eine sachliche Diskussion sehr erschwert, die kritisiere ich und genau diese stößt nicht nur mir negativ auf.

Du bestimmst hier nicht die Spielregeln.
bono hat geschrieben:Du hast gestern also mal wieder "60 Minuten Einsatz" gesehen wie?
Nein, ich habe nicht 'mal wieder', sondern gestern 60 Minuten Einsatz gesehen. Dein Spielchen mit Wortverdrehungen und Unterstellungen, die aber nicht geäußert wurden, sollte eigentlich so langsam jeder durchschaut haben. Darauf lasse ich mich nicht ein.
bono hat geschrieben:Von der 1 Minute an ab Drittel 3 habe ich und sehr viele andere Fans in der Halle mit erschrecken feststellen müssen,wie die Taktik von Drittel 1 und 2 komplett über den Haufen geworfen wurde,und die typische Kontertaktik gefahren wurde,und wenn du das nicht gemerkt hast, hast du echt keine Ahnung von Hockey!

Für dich ist ja Hannover der" Deutsche Meister", und hat natürlich eine "Ansprache" in der Kabine bekommen, dass sie uns gleich ab Sekunde 1 überrollt konnten was?

Es stehen dann immer noch 2 Mannschaften auf dem Eis,und nicht nur Hannover! Ulli hat ganz einfach der Mannschaft eine total falsche Taktik vorgegeben,und viel zu früh auf die Defensive,bzw auf Konter gesetzt!

Tore für Hannover waren jetzt nur noch eine Frage der Zeit,denn wenn man so blöde ist, (auch wenn es 3~0 steht) und überlässt Hannover jetzt das Spiel, (was sie ja in Drittel 1~2 nicht gemacht hatten) dann geht das wie gesehen nach hinten los!

Der Schiri hatte keine Schuld, und die Strafen die zu Toren geführt haben,waren auch welche!

Es war jetzt auch nicht mal mehr ein Einbruch der Mannschaft,wie es zuvor oft der Fall war,nein,es war nur die "lasst jetzt einmal Hannover spielen und kommen Taktik" und nichts anderes!

Welcher Trainer auf diesem Planeten ändert eine 2 Drittel lange "zu Null !!!" Strategie???

Liebsch !

Oder entscheidet jetzt die Mannschaft über die Taktik?

Man hat mit guter Offensive und Defensive 2 Drittel lang sehr gut gespielt, und Hannover hatte damit Probleme,ob sie Deutscher Meister sind, spielt keine Rolle! Das man im Fussball bei einem 3~0 auf Konter spielen kann ist ja ok, aber nicht im Hockey!

Und wenn man schon ein wenig defensiver spielen will, ja,ja man führt ja 3~0 wow, dann sollte man trotzdem nicht Hannover fast die ganze Eisfläche überlassen, denn das ist purer Selbstmord !

Diesmal war ganz allein die Taktik Schuld, denn wenn man plötzlich von einer Sekunde auf die andere mit seinem guten Spiel aufhört,liegt das nicht immer am stärker werdenden Gegner :)

Hätte man mit dem gleichen Mut weitergespielt, wäre auch das 1~3 gefallen,keine Frage,den Schuss hat Legace nicht gesehen,alles andere wäre in der Höhe sicherlich anders verlaufen,und 1 Törchen wäre auch für uns noch möglich gewesen!

Und hätte man die vielen Chancen am Anfang genutzt, ja hätte,hat man aber nicht!

Es geht aber hier eher um die letzten 20 Minuten,und die hätten nicht sein müssen,das hat wie gesagt auch nichts (oder ganz wenig) mit einem Deutschen Meister zu tun,sondern lag an einer Iserlohner Mannschaft, dessen Trainer eine total falsche und viel zu frühe Kontertaktik rauskramte!
Warst Du in der zweiten Drittelpause in der Kabine und hast die taktischen Anweisungen mitbekommen?

Ich erlaube mir die Antwort: Nein, das warst Du nicht. Und damit ist eigentlich auch alles zu diesem Abschnitt gesagt. Alles andere sind (mal wieder) individuelle Eindrücke. Ich habe eben andere Eindrücke, aber nach Reaktionen aus meinem Umfeld gestern stehe ich damit auch nicht so ganz allein.
bono hat geschrieben:@ Tennisplatzis

Ist echt nicht böse gemeint,aber deine immer und immer wieder geposteten Ausreden nerven mich genau so lange,wie dich mein Gemecker!!
s.o.

Du nennst es Ausreden, ich nenne es Eindrücke und Erklärungsversuche, basierend auf ungefähr 25 Jahren Hockeybesuchen mit so ziemlich allen denkbaren Krisen, Hoch-Phasen, Siegen nach Rückständen, Niederlagen nach Führungen etc.

Eishockey ist ein Mannschaftssport und ist zum Großteil Kopfsache. Das funktioniert nicht durch "Knopfdrücken" oder "Schalterumlegen", so dass man jederzeit Gas geben oder Bremsen kann und damit alles Geschehen auf dem Eis beherrscht. Jedenfalls nicht, wenn sich zwei Teams gegenüberstehen, die keine 4 Spielklassen trennt.

Sonst müsste sich immer die individuelle Qualität durchsetzen und dann hätte Hannover gestern nicht nach zwei Dritteln insgesamt ziemlich chancenlos mit 0:3 hinten gelegen und eigentlich noch höher zurück liegen müssen.
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Natürlich

Gegner war plötzlich die Macht, und Iserlohn der kleine Bauernklub wie?

Klar, den ganz schlechten Schiri habe ich auch vergessen :)

Immer die Schuld woanders suchen ist der leichteste Weg was?

@Pouzar24

Hat Iserlohn für dich eigentlich auf dem Eis gestanden?

:)
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@ Oma Hans

Du hast es im Gegensatz zu manchen anderen hier verstanden was ich geschrieben habe, aber du hast es ja nicht nur durch MEIN Posting verstanden, du hast das Spiel und die Taktik ja SELBER gesehen:)

Also ist der Bono doch nicht der einzige hier,der die Taktik kritisiert :)

Ein 3~0 über die Runden bringen,können wir leider nicht, das haben wir ja gesehen!

@ Carlos

Mach dir nichts draus, manche suchen die Schuld immer woanders:)
Carlos
Beiträge: 0
Registriert: Fr 7. Sep 2007, 12:04

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Carlos »

In der Tat:

Die Schuld wird immer woanders gesucht!

Mal sind es die schweren Beine, mal der Schiri, mal das Verletzungspech usw. usw.

Nur bei diesem Spiel war es unser eigenes Versagen, ein 40 Minuten langes, gutes und aufmerksames Spiel, nicht mindestens 15 Minuten lang im 3. Drittel fortzusetzen.
Es wurde zu nachlässig agiert und das war der 3 Punkteverlust.
bass
Beiträge: 0
Registriert: So 7. Okt 2007, 14:53

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bass »

Also mal ehrlich ich schreib ja hier nicht oft, eher ganz ganz selten, aber naja.

Seit einigen Monaten krieg ich einfach Plaque, wenn ich hier lese was manche Person so von sich gibt...

Das Spiel gestern war gut, vorallem die Stimmung hat gepasst, sicherlich sind wir nach dem 2ten Tor eingebrochen und sind nicht so spritzig ins dritte Drittel gestartet, aber wer hier sagt der Schiedsrichter hat keinen Einfluss gehabt, hat entweder ein anderes Spiel gesehen, is Blind oder hat noch nie selber irgendne Art von Manschaftssport mit Schiedsrichter gespielt, denn Fehlentscheidungen sind ein genauso wirkungsvoller psychologischer Akt wie das gepfeife beim Unterzahlspiel.

Ich will damit nich unsere Roosters in Schutz nehmen, aber ansich wenn man die Spielweise mit den letzten Spielen vergleicht bin ich zufrieden.
Hätten wir auch soweiter gespielt wie in Drittel 1 und 2 hätten die Entscheidungen des Schiedsrichters nichts am Ergebniss getan, aber da unsere Jungs ja auch ein wenig langsamer wurden, hat dieses hierzu die Entscheidung gebracht.

Achja ich wollt ja noch was zu gewissen Personen sagen ^^

Ohhoo ich hab studiert ohh ich bin Moderator in irgendnem Mist Forum ohhhooo der Trainer ist schuld das Team ist kacke, achne die haben ja mal gewonnen geiler Trainer und super Team, irgendwie hört sich dass für mich an wie ne rießen Pflaume... danke ich habe fertig. Ihr wisst wem ich meine unseren neuen Lieblingstroll im Forum.

Auf mein Post braucht Ihr nicht eingehen, denn ich werde darauf eh nicht mehr antworten, aber mal zum nachdenken was manche Leute hier so für Flausen ablassen :O
Oma Hans
Beiträge: 0
Registriert: So 12. Sep 2010, 12:43
Wohnort: ISERLOHN JAAAAAAAAA
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von Oma Hans »

Carlos hat geschrieben:In der Tat:
Mal sind es die schweren Beine, mal der Schiri, mal das Verletzungspech usw. usw.

Nur bei diesem Spiel war es unser eigenes Versagen, ein 40 Minuten langes, gutes und aufmerksames Spiel, nicht mindestens 15 Minuten lang im 3. Drittel fortzusetzen.
Es wurde zu nachlässig agiert und das war der 3 Punkteverlust.
word.

wenn man kurz und knapp diese vermeidbare niederlage erklären wollte...dann so.
wirklich schade weil das team echt super gespielt hat. =(
~Hier am Seilersee, REGIERT der IEC, auf geht's Iserlohn Roosters, schiesst ein Toooooooor!~
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@Oma Hans

@Carlos

Wir müssen aber mit unserer Meinung unter uns bleiben,Kritik wird hier nicht wirklich gerne gesehen :)


Aber du hast schon Recht Carlos,als Ausrede findet man hier immer etwas!

Ja, 40 Minuten reichen eben nicht aus!
NUR_DER_IEC
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 13:15
Wohnort: Deilinghofen

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von NUR_DER_IEC »

Schonmal auf die Tabelle geguckt? Hannover ist erster. Klar darf es nicht passieren, dass man eine 3:0-Führung so aus der Hand gibt, wenn auch mit Unterstützung des Schiris. Dass die Roosters Hockey spielen können, haben wir doch gesehen. Im letzten Drittel fehlte einfach die Puste und Hannover hat aufgedreht. Dazu muss noch gesagt werden, dass man nach dem 2. Drittel 5 - 6:0 hätte führen können, hätte man seine Chancen in Drittel 1 und 2 mal genutzt. Aber wie heißt es noch so schön: hätte, hätte Fahrradkette. ;)
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

Du meinst also,wir hätten keine Kraft mehr gehabt?

Daran lag es nicht,aber die Taktik auf Konter zu spielen,lässt erahnen,das Liebsch Angst vor dem Kraftverlust hatte!

Also sein Fehler! Einen Kraftverlust habe ich nach Drittel 2 jedenfalls nicht feststellen können!

Also war die Taktik so früh den Spielbetrieb runter zu fahren Falsch!

Siehe Posting von Oma Hans!
pouzar24
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:26

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von pouzar24 »

Carlos hat geschrieben:
pouzar24 hat geschrieben:
bono hat geschrieben:Man hat ganz genau sehen können,das von der 1 Sekunde an in Drittel 3 die Kontertaktik rausgekramt wurde!

Völliger Unsinn!
Wedemark ist einfach stärker geworden, auch mit kräftiger Unterstützung des Schiris!
Mit einer Kontertaktik hat das jedenfalls 0,0 zu tun!


MFG

Wodurch wird eine Mannschaft denn STÄRKER ??

Vielleicht durch die Schwäche der anderen !
Irgendeine Mannschaft wird sicher stärker wenn die andere nachlässt!
Gestern Abend war das aber sicher nicht der Fall: Die ständige Unterzahl hat uns zwar den Offensivdrang geraubt, deshalb kann man aber noch lange nicht was von Kontertaktik oder Schwächen im letzten Drittel erzählen!


MFG
Kicking' your ass would be a pleasure !
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@pouzar24

Welches Spiel hast denn gestern gesehen?

Auch dass was wir gesehen haben?
al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von al »

Bei einem 3:0 kommt es nunmal vor dass sich die eine Mannschaft einen Tick zu sicher fühlt und die andere hat keinen Druck mehr und kann munter drauf los spielen. Nach dem 3:1 hatte Hannover Blut geleckt und beim 3:2 wurden unsere Jungs wohl daran erinnert wie schnell Hannover Tore einschenken kann.

Immerhin hat die 4. Reihe auch im letzten Drittel ab und an rangedurft. Das war in den vergangenen Spielen ja trotz guter Leistungen nicht der Fall.

Es ist und bleibt ärgerlich, aber so ist nunmal der Sport. Mit dem auf einmal vorhandenen Schussglück der Niedersachsen und nach einem Griff ins Klo von Legace haben wir dann eben ne Reise bekommen. Auf Basis des Spielverlaufs und der Leistung des Teams sehe ich aber keinen Grund gleich wieder den Untergang des Abendlandes heraufzubeschwören oder Hexenjagd auf den Coach zu veranstalten. Die Gegentore hat nicht Liebsch geschossen, sondern ein Gegner der nicht ganz grundlos da steht wo er nunmal steht.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al
bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von bono »

@ bass

Wenn du Leute nicht magst,weil sie studiert haben,und somit Dinge können,die du nicht kannst, oder Administrator in einem U2 Forum (welches du ja mit deiner Aussage als "Mistforum" betitelst, musst du deshalb nicht beleidigend werden.

Ich weiss ja nicht welche Erziehung du genossen hast,aber deine beleidigende Ausbrüche kannst du dir sparen! Wenn ich jetzt nur nach deiner Schreibweise gehe,bist "Du" ein ziemlich dummer und nicht wirklich gebildeter Mensch! Also betitel hier nicht andere Menschen als xy ,nur weil du anderen "speziellen Menschen" intelektuell,oder was den Musikgeschmack betrifft, sicherlich hoffnungslos unterlegen bist :)

Arbeite an deiner Rechtschreibung,und Ausdrucksweise:)
al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitrag von al »

Kannst du bitte mal nen Gang runterschalten? Danke.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al
Antworten