Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
eberhard10
Beiträge: 0
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:49

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon eberhard10 » Fr 5. Nov 2010, 22:08

es ist zum kotzen--kein Vorankommen

Laserhuhn
Beiträge: 0
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 15:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Laserhuhn » Fr 5. Nov 2010, 22:18

Danke, Herr Jablukov... :roll:

Zum Spiel:

1.Drittel Klasse gespielt leider NUR 1 Tor gemacht (hätte auch 3-0 stehen können)
2.Drittel genau so klasse gespielt und 2 Buden gemacht (Wie geil macht bitte der Wolf das 2-0 ?!)
3.Drittel und DA meinte Herr Jablukov mit Sicherheit das dies zu langweilig sei. Vorab ich glaube die gegebenen Strafen gegen die Roosters waren so gut wie alle korrekt gepfiffen, meines Erachtens nach wurde aber im Gegenzug das ein oder andere Mal weg gesehen (wie VOR der Strafe gegen uns die zum 3-3 führte)!!!
Das 4te Tor ging auf die Kappe von Manny, rutschte ihm durch die Hand ok... trotzdem gute Leistung von Ihm.

Stockschlag...
Goc verliert die Scheibe und haut volle Möhre unserem den Schläger weg, Jablukov steht daneben und pfeift nicht. Im Gegenzug pfeift er aber eine fast identische Situation gegen uns, verstehe ich absolut nicht, sorry!

Fairer Weise muss man auch sagen das Hannover im letzten Drittel gut gespielt hat und wir uns aus dem Rhytmus gebracht haben (oder von Jablukov haben bringen lassen) man weiß es nicht...


Alles in allem kann man unseren Jungs wenig bis nichts vorwerfen, gut gespielt, gut gekämpft und leider unverdient verloren.


Bis nach der sinnfreien Pause :|

Steve
Beiträge: 0
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 18:07

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Steve » Fr 5. Nov 2010, 22:36

Es rächt sich halt, wenn man in den ersten vierzig Minuten die Chancen gegen so eine Mannschaft wie Hannover nicht nutzt. Es kann aber nicht sein, das so ein Psychopath wie der Herr Krinner einen DEL Schiedsrichter durch seine Unsportliche Art so beeinflussen kann. Was der Herr Krinner hinter der Bande heute abgezogen hat ist schon sehr sehr merkwürdig. :evil:

iserlohner2003
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:37

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon iserlohner2003 » Fr 5. Nov 2010, 22:36

... Schiri hin, Schiri her - man kan sich keine 5 Gegentore einschenken lassen, wenn man 3:0 führt. Das war einfach unnötig !
Man kann jetzt drei vermeindliche Strafen diskutieren aber das ist Erbsen-Zählerei! Wenn man mit Hurrar und Hopsala ins letzte Drittel geht, dann lacht einen ein Deutscher Meister lauthals aus. Glückwunsch nach Hannover...

NUR_DER_IEC
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 13:15
Wohnort: Deilinghofen

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon NUR_DER_IEC » Fr 5. Nov 2010, 22:48

iserlohner2003 hat geschrieben:... Schiri hin, Schiri her - man kan sich keine 5 Gegentore einschenken lassen, wenn man 3:0 führt. Das war einfach unnötig !
Man kann jetzt drei vermeindliche Strafen diskutieren aber das ist Erbsen-Zählerei! Wenn man mit Hurrar und Hopsala ins letzte Drittel geht, dann lacht einen ein Deutscher Meister lauthals aus. Glückwunsch nach Hannover...
Sehe ich genau so!!!

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon bono » Fr 5. Nov 2010, 22:54

Oh mein Gott !!!

Wieso?

Weshalb?

Warum?

Selber Schuld !!

Der Schiedsrichter jedenfalls hat dieses Spiel am Ende nicht entschieden,wie es mehrere gesehen haben wollen!

Da war er wieder "super Ulli" !!! Ein 3~0 kannst du vielleicht die letzten 5 Minuten versuchen über die Zeit zu bringen,aber nicht 20!!!

Gott was bin ich fertig! Demütigung nennt man das!

Tja ,deine super Taktik ist wohl total nach hinten losgegangen was Ulli?

Ein krasser Fehler von Legace,das tut mir echt weh,hat er doch sonst super gehalten!

Ein 0~5 I'm letzten Drittel ist mit nichts zu entschuldigen!

Tja Ulle, deine dumme viel zu frühe Mauer Taktik (20 komplette Minuten!) hat uns das Genick gebrochen,und nicht der Schiri!!!

Danke Ulli!

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Fr 5. Nov 2010, 23:04

Das Spiel dauert leider 60 und nicht 40 Minuten.
Unsere Roosters waren in den letzten 20 Minuten irgendwie abwesend.
Jablukov hat mit der Niederlage nichts zu tun.
Ein Goc darf nicht so frei an der blauen zum SChuss kommen.... Darf er einfach nicht...
Genügend Chancen hatten wir die Führung auszubauen.... Leider nicht genutzt....
So ist man wieder eine Erfahrung reicher.... Spielt HAnnover 60 Minuten Hockey steht es 3:15.... :lol:
So reichen Hannover 20 Minuten um uns in eigener Halle nach Strich und Faden vorzuführen....

Völlig egal.... Das nächste Spiel kommt und denn gewinnen wir halt wieder...

Ich glaube fest an die PO`s... noch ist genügend Zeit...
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Fr 5. Nov 2010, 23:08

Willkommen beim Eishockeysport!

Ein Sport, der wellenartige Spielentwicklungen in beide Richtungen ermöglicht. Bei dem ein Drei-Tore-Vorsprung schnell aufgebraucht sein kann, wenn die eine Mannschaft (ob durch Schirientscheidungen begünstigt oder nicht mal außen vor gelassen) Höhenluft entwickelt und die andere zwangsläufig die Ordnung verliert.

Heute könnte sich mal zeigen, ob die "Wenn der Einsatz stimmt, verzeihen wir auch Niederlagen"-Sprüche nur Heuchelei waren oder die Autoren dann auch mal hinter ihren Worten stehen.
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

Carlos
Beiträge: 0
Registriert: Fr 7. Sep 2007, 12:04

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Carlos » Fr 5. Nov 2010, 23:11

Ich bin enttäuscht :runter: :runter: :runter:

Die letzten 20 min. waren einfach zu nachlässig.

Der Schiedsrichter hat das Spiel sicherlich nicht entschieden. Dafür haben unsere Jungs schon selbst gesorgt

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Fr 5. Nov 2010, 23:13

bono hat geschrieben:Tja Ulle, deine dumme viel zu frühe Mauer Taktik (20 komplette Minuten!) hat uns das Genick gebrochen,und nicht der Schiri!!!

Danke Ulli!
Wenn der amtierende Meister (möglicherweise durch eine Kabinenpredigt wachgerüttelt...?!) in Schwung kommt, dann muss man auch anerkennen können, dass der in der Lage ist, eine Mannschaft zu dominieren und phasenweise einschnüren zu können.

Wie würdest Du denn die ersten beiden Drittel aus Sicht Hannovers beschreiben? Waren das dann 40 Minuten Mauertaktik vom Toni?
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

Carlos
Beiträge: 0
Registriert: Fr 7. Sep 2007, 12:04

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Carlos » Fr 5. Nov 2010, 23:14

tennisplatzis hat geschrieben:Willkommen beim Eishockeysport!

Ein Sport, der wellenartige Spielentwicklungen in beide Richtungen ermöglicht. Bei dem ein Drei-Tore-Vorsprung schnell aufgebraucht sein kann, wenn die eine Mannschaft (ob durch Schirientscheidungen begünstigt oder nicht mal außen vor gelassen) Höhenluft entwickelt und die andere zwangsläufig die Ordnung verliert.

Heute könnte sich mal zeigen, ob die "Wenn der Einsatz stimmt, verzeihen wir auch Niederlagen"-Sprüche nur Heuchelei waren oder die Autoren dann auch mal hinter ihren Worten stehen.

Nee, nee !!!
Der Einsatz stimmte 40 min.. Da stand einer für den anderen. Als das 1. Gegentor fiel, merkete man eine "leichte" Unsicherheit bei unseren Jungs. Dann der 2. Treffer und die Unsicherheit wurde stärker. Und bums der Ausgleich. Dann gab man wieder Gas! Hat aber leider nicht mehr gereicht.

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Fr 5. Nov 2010, 23:18

@ tennis:
Du must aber schon zugeben, dass Iserlohn das 3. Drittel nicht so agieren konnte,wollte oder wie auch immer, wie es die ersten 40 Minuten geschehen ist?!

Wie Du aber selber sagst, 3 TOre sind nichts.... siehe IEC-ING... da haben wir in 70 Sekunden 3 Buden gemacht.... wo auch deine 2. Aussage bestätigt ist... Es geht schnell in die eine oder andere Richtung...

Genau das ist der Grund, warum ich nicht böse bin... nur ein wenig traurig.... Aber auch das ist schnell vorbei und das nächste Spiel kommt.
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Fr 5. Nov 2010, 23:21

Carlos hat geschrieben:Der Einsatz stimmte 40 min.. Da stand einer für den anderen. Als das 1. Gegentor fiel, merkete man eine "leichte" Unsicherheit bei unseren Jungs. Dann der 2. Treffer und die Unsicherheit wurde stärker. Und bums der Ausgleich. Dann gab man wieder Gas! Hat aber leider nicht mehr gereicht.
Der Einsatz stimmte 60 Minuten. Das war jedenfalls mein Eindruck.

Wenn dann der Gegner trotzdem Oberwasser bekommt und das Spiel den Bach runter geht, so ist das im Sport manchmal so und lässt sich trotz vollem Einsatz nicht stoppen. Fehler passieren, Fouls passieren, Chancen werden vergeben, alles auch bei stimmigem Einsatz.

Noch mal: Willkommen im Eishockeysport!
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

kalle grabowski
Beiträge: 0
Registriert: Fr 15. Jan 2010, 22:37

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon kalle grabowski » Fr 5. Nov 2010, 23:28

es lag nicht am schiri. wenn man 3:0 führt darf man das nicht aus der hand geben. die mannschaft wusste wie stark goc ist. er darf nicht so zum schuss kommen. liebsch hätte nach dem 3:1 ne auszeit nehmen müssen. aber nein er macht es nicht. das war dummheit.

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Fr 5. Nov 2010, 23:29

Rufneck hat geschrieben:@ tennis:
Du must aber schon zugeben, dass Iserlohn das 3. Drittel nicht so agieren konnte,wollte oder wie auch immer, wie es die ersten 40 Minuten geschehen ist?!
Im letzten Drittel konnte Hannover auf einmal so anziehen, wie sie es in den ersten beiden Dritteln nicht konnten. Vielleicht sollte man es auch mal so sehen, die haben nämlich eine starke Truppe und sind nicht zufällig Meister geworden.

In Drittel eins und zwei hatten wir Oberwassen und gute Chancen für mindestens ein halbes Dutzend Tore. Im letzten Drittel bekamen die Scorpions Oberwasser und haben ihre vergleichsweise weniger Chancen konsequenter ausgenutzt. Das ganze noch ein wenig begünstigt durch Scheibenglück, das sie sich aber erkämpften, und eine etwas einseitige Regelauslegung (ohne das als entscheidendes Kriterium anzusehen).

Auch im Schlussdrittel hatten wir gute Torchancen. Eine Mauertaktik konnte ich (im Gegensatz zum Nürnberg-Spiel vorige Woche) jedenfalls absolut nicht erkennen.

Heute hat sich das Team für viel Einsatz leider nicht belohnen können. Meiner Meinung nach wäre ein Sieg verdient gewesen.

Shit happens.
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

kalle grabowski
Beiträge: 0
Registriert: Fr 15. Jan 2010, 22:37

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon kalle grabowski » Fr 5. Nov 2010, 23:32

und dann die überheblichkeit von unseren fans. nach der 3:0 führung zu singen, ihr könnt nach hause fahren oder ihr wollt deutscher meister sein. überheblichkeut pur. aber hannover gezeigt warum sie meister sind. naja hochmut kommt vor dem fall. das nächste mal einfach abwarten bis das spiel vorbei ist

Rufneck
Beiträge: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 13:58

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Rufneck » Fr 5. Nov 2010, 23:38

kalle grabowski hat geschrieben:es lag nicht am schiri. wenn man 3:0 führt darf man das nicht aus der hand geben. die mannschaft wusste wie stark goc ist. er darf nicht so zum schuss kommen. liebsch hätte nach dem 3:1 ne auszeit nehmen müssen. aber nein er macht es nicht. das war dummheit.
??????
Das ist so zimlich der größte Müll.... Auszeit nehmen nach einer Minute.... Wofür???? Willst Du nach jedem Tor eine Auszeit nehmen???? Frag mal bei der DEL nach, vielleicht bekommen wir das Konzept genehmigt....
Also bei einer 3:1 Führung eine Auszeit nehmen ist Quatsch...


[/quote]
Im letzten Drittel konnte Hannover auf einmal so anziehen, wie sie es in den ersten beiden Dritteln nicht konnten. Vielleicht sollte man es auch mal so sehen, die haben nämlich eine starke Truppe und sind nicht zufällig Meister geworden.

In Drittel eins und zwei hatten wir Oberwassen und gute Chancen für mindestens ein halbes Dutzend Tore. Im letzten Drittel bekamen die Scorpions Oberwasser und haben ihre vergleichsweise weniger Chancen konsequenter ausgenutzt. Das ganze noch ein wenig begünstigt durch Scheibenglück, das sie sich aber erkämpften, und eine etwas einseitige Regelauslegung (ohne das als entscheidendes Kriterium anzusehen).

Auch im Schlussdrittel hatten wir gute Torchancen. Eine Mauertaktik konnte ich (im Gegensatz zum Nürnberg-Spiel vorige Woche) jedenfalls absolut nicht erkennen.

Heute hat sich das Team für viel Einsatz leider nicht belohnen können. Meiner Meinung nach wäre ein Sieg verdient gewesen.

Shit happens.[/quote]

Ich möchte den Einsatz nicht bemängeln... Finde es halt nur schade, dass man noch so auf die Mütze bekommt.... Aber Du sagst es... Chancen nicht genutzt und die Dinger gefangen.... So geht es halt ratz fatz... und auch mit shit happens stimme ich überein...
2 Dinge sind unendlich! Das Universum und die menschliche Dummheit! Wobei ich mir bei dem Universum nicht sicher bin! (Albert Einstein)

Oma Hans
Beiträge: 0
Registriert: So 12. Sep 2010, 12:43
Wohnort: ISERLOHN JAAAAAAAAA
Kontaktdaten:

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Oma Hans » Fr 5. Nov 2010, 23:45

so, auch die enttäuschte oma meldet sich mal zu wort...

bin auf eine andere art und weise gleicher meinung wie bono, ich hab direkt gemerkt was für eine schiene im dritten
drittel abgefahren werden sollte, gleichzeitig wurde ich immer unsicherer was deren funktion betraf....zu recht wie sich gezeigt hat.
eine mauertaktik war es nicht so sehr, aber es lief schon anders als die ersten 2 drittel, dann wurd erst wieder nach dem
ausgleich reingehauen, leider zu spät bzw erfolglos. =(

ein 3:0 ist kein grund, das spiel, das man 40 minuten pausenlos (!) gezeigt hat, zu unterbrechen, man hat gesehen,
wie man selbst den deutschen meister aus hannover bezwingen kann und hätten wir das 60 statt 40 minuten durchgezogen, wären
wir vermutlich jetzt grad noch in der halle und feiern unsere spieler, wolfs hattrick und mannys zweiten shut-out....
wenn man doch sieht das es klappt, wenn man 2 drittel die nase vorn hat, zu recht führt, der gegner schwer ins spiel findet...
...dann spiel ich doch so weiter...verstehe echt nicht wie wir das aus der hand geben konnten.

jablukov hat 2-3 hannover'sche aktionen gekonnt übersehen, dafür wurden unsere wieder alle gepfiffen, bin fast ausgetickt als
hommel 2x hintereinander gehakt und gehalten wurde und nix passierte, im gegenzug fängt sich cam paddock eine einfach unnötige strafe -_-
aber das sind dinge an denen man das endergebnis nicht festmachen kann...das ist eishockey.

trotz guter 20 minuten von hannover sind sie meiner meinung nach allerdings unverdient als sieger vom eis gegangen, wir waren über lange
strecken die bessere mannschaft, haben die powerplays super abgewehrt (u.a. 3vs5) und waren immer gefährlich.

nach so tollen 2 dritteln hat das dritte heute echt runtergezogen...ums nicht anders zu sagen das vermiest mir gerade echt den abend...
trotzdem finde ich klasse wie unsere roosters gespielt haben und hoffe das sie die gleiche power am sonntag mit nach augsburg nehmen,
damit wir uns da vllt. 3 punkte abholen können.

trotzdem toll gespielt, IHR SEHT DOCH DAS ES GEHT, man muss nur wollen...und wenn der IEC in den playoffs mitmischen will, dann MÜSSEN
wir WOLLEN, also ran da! ;)
heute haben wir uns selbst gezeigt wie es NICHT richtig ist...also nächstes mal einfach das spiel beibehalten wenn es läuft, dann kann der gegner,
egal wer es ist, einpacken und nach hause fahren bzw zu hause bleiben! =)

kleiner shout-out an oppi, 2tes DEL-tor und es freut mich genauso wie sein erstes...mehr davon oppi, mehr davon! =)

sonntag nochmal sehen und dann genießt die pause, ich hoffe das sie gutes mit sich bringt!
~Hier am Seilersee, REGIERT der IEC, auf geht's Iserlohn Roosters, schiesst ein Toooooooor!~

bono
Beiträge: 0
Registriert: Do 21. Jan 2010, 16:33

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon bono » Sa 6. Nov 2010, 00:12

Man hat ganz genau sehen können,das von der 1 Sekunde an in Drittel 3 die Kontertaktik rausgekramt wurde!

Klar, eine 3~0 Führung im Fussball kann man mit so einer Taktik vielleicht über die Zeit retten,aber I'm Hockey?

Auch noch gegen Hannover? Ne,ne!

Warum wurde plötzlich mit dem Hockey aus Drittel 1 und 2 aufgehört? Klar, Hannover wurde sofort um 3 Klassen besser was? Wir haben sie spielen lassen,weil wir ganz einfach aufgehört haben zu spielen!

Die Mauer bzw Kontertaktik war purer Mist! Viel zu früh,und total unnötig!

Das nennt man eine perfekte Demütigung,

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: Iserlohn vs Hannover 05.11.2010

Ungelesener Beitragvon Die7 » Sa 6. Nov 2010, 00:15

Nabend
Na das nenne ich mal ne super "Berichterstattung".Echt klasse,Sachlich und nicht vom Thema abgewichen,trotz vergebener Führung.Danke.Sonntag sitz ich wieder vorm Radio.Beim nächsten Heimspiel hoffe ich wieder in der Halle sein zu können.
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn