Quo vadis, Mr. Maracle?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
LuckyBuddy
Beiträge: 0
Registriert: Do 31. Mai 2007, 20:30

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon LuckyBuddy » Do 12. Feb 2009, 16:49

Kelowna Rockets hat geschrieben:Ich sag es nochmal, KEIN DEL Torhüter würde bei uns wesentlich besser aussehen.
Das sieht zumindestens Herr Haake anders ;)

Und obwohl ich dich nicht kenne -
ich vertraue seiner Meinung ein wenig mehr.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 17:08

Kelowna Rockets hat geschrieben:Tja, aber umso mehr Schüsse man aufs Tor bekommt, umso mehr Fehler macht man. Bei 20 Schüssen ist 1 Fehler, kriege ich 100 sind es deren schon mal 5. Und umso mehr ich unter Dauerbeschuß stehe, umso mehr Stress entwickele ich und es ist nur eine Frage der Zeit bis die eine Unkonzentriertheit auftritt, die dann zum Tor führt.je mehr Gegentore ich dann bekommen, desto mehr sinkt auch mein Selbstbewusstsein von Spiel zu Spiel. Und dann kommen die Selbstzweifel.
Und je mehr Rebounds ich zulasse, desto flinker müsste ich auch mal reagieren können, ließe mein Körper es zu.
Ich sag es nochmal, KEIN DEL Torhüter würde bei uns wesentlich besser aussehen.
Es wird auch nicht richtiger, wenn du es noch öfter schreibst.

Norm bekommt im Schnitt 34 Schüsse pro Spiel aufs Tor und hält 89,8%. Herr Pelletier bekommt im Schnitt 35 Schüsse pro Spiel aufs Tor und pariert 92,2% . Das macht pro Spiel 0,8 verhinderte Tore mehr.

Vielleicht sind auch bloß die Schützen schlechter, die gegen Hamburg spielen, oder die haben größere Pucks...
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 12. Feb 2009, 17:20

angelo76 hat geschrieben:
Zunächst werfe ich einmal die Frage in den Raum, wo bitte die Trainer waren, als der mangelnde Fitnesszustand offenkundig geworden ist? Hat ein Herr Haake da nicht auch seine eigentliche Aufgabe massiv verfehlt?
Diese Frage kann man in der Tat stellen. Die Verantwortlichen haben wohl die Frage für sich so beantwortet: Maracle wiegt diesen Nachteil durch sein Talent auf. In den letzten Saison gilt diese Rechnung (meistens) auf.

Ich weiß nicht, wie Maracle im Training auftritt. Ich habe Maracle einmal im Sommereistraining gesehen. Das war schon erscheckend, was man dort sah.

Beim Thema Fitnesszustand fällt mir der Name Greilinger ein. Damals haben die Roosters von der Verpflichtung abgesehen bzw. Greilinger hatte sich kurz vor Vertragsbeginn eine Verletzung zugezogen. Wie man damals hörte, soll Haake nicht erfreut über die körperliche Verfassung Greilingers gewesen sein...

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Die7 » Do 12. Feb 2009, 17:28

Ich bin der Meinung eine Mannschaft gewinnt und verliert zusammen.Viele im Team bringen nicht die Leistung die sie letzte Saison gebracht haben. In der Verteidigung konnte kein Verteidiger der gegangen ist annähernd gleichwertig erstezt werden und Kavs hatte eine Lücke hinterlassen die durch keinen neuen Stürmer geschlossen werden konnte.Dazu kommt noch das mit Tapper,eine Säule des Teams,länger als die halbe Saison ganz ausgefallen ist.Ebenso Martens,der einzigste der einen riesen Sprung nach vorne gemacht hat,von dem von vielen Seiten nur Lobeshymnen zu hören waren,fehlt der Mannschaft.

Und ich finde wir können nicht davon reden das wir keine DEL taugliche 4. Reihe gehabt haben.Mit Martens,Hommel ,Rupprich und Jones haben wir sehr Talentierte deutsche 4. Reihe Spieler.Ich kann mich noch gut an das erste Heimspiel gegen Köln erinnern wo unsere 4. Reihe die Kölner Verteigung gut unter druck gesetzt und gehörig ins schwitzen gebracht hat.

Das sind alles Bausteine die unsere Mannschaft letzte und anfangs dieser Saison stark gemacht haben und wodurch so ein enormer Teamgeist herangewachsen war.Viele Bausteine fehlen und es ist im moment Sand im Getriebe,da lässt sich nunmal nicht dran rütteln.

Das sind alles Spieler die sich (mal) den Arsch aufgerissen haben um uns unseren und ihren grossen Traum zu erfüllen und mit denen wir (insgeheim) in dieser Saison noch einen grösseren Traum träumen wollten,das sollte man nicht vergessen.Davon gehört niemand in den "Dreck" gezogen,auch nicht wenn er mal länger keine gute Leistung bringt,auch nicht von einem Bernd Haake der soviel für den Verein getan hat.
Aber das ist nur meine Meinung.
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Tisa
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 23:35
Wohnort: Im Hamburger Exil
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Tisa » Do 12. Feb 2009, 17:32

al hat geschrieben: Norm bekommt im Schnitt 34 Schüsse pro Spiel aufs Tor und hält 89,8%. Herr Pelletier bekommt im Schnitt 35 Schüsse pro Spiel aufs Tor und pariert 92,2% . Das macht pro Spiel 0,8 verhinderte Tore mehr.

Vielleicht sind auch bloß die Schützen schlechter, die gegen Hamburg spielen, oder die haben größere Pucks...
Und grad Pelle ist doch eines der Beispiele, an denen man bestens sehen kann, dass jeder Keeper mal eine miese Saison haben kann. :baeh:
Überleg dir, wem du Gutes tust, du kannst auch Böses ernten!!
Bild

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 17:42

Norm hat vergangene Saison übrigens noch mehr Schüsse aufs Tor bekommen (fast 36 pro Spiel) und hatte dennoch ne bessere Fangquote von 91,1%

Es geht hier gar nicht drum zu sagen "Mit Norm in Form wäre alles supertoll.". Aber wenn man über den Kader für kommende Saison nachdenkt muss sich jeder hinterfragen lassen und zweifelsohne kommt einem Torhüter immer eine Schlüsselrolle zu.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 12. Feb 2009, 17:48

al hat geschrieben: Aber wenn man über den Kader für kommende Saison nachdenkt muss sich jeder hinterfragen lassen und zweifelsohne kommt einem Torhüter immer eine Schlüsselrolle zu.
Wenn man den Informationen (RP, RadioMK) vertrauen kann, dann scheinen die Roosters diese Frage bereits beantwortet zu haben. Somit wäre das Kapitel Maracle bereits abgeschlossen.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 17:51

Wenn sie Recht haben, wäre das eine spannende Angelegenheit, denn von dem Duo würde man adhoc keinen als Nummer 1 ansehen. Wenn beide sich puschen okay, dann wäre es wie seinerzeit mal mit der Planung Dimi + Dimi. Beiden wäre aber zu wünschen, dass Karsten ihnen ne ordentliche Defense kauft. ;)
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Kelowna Rockets
Beiträge: 0
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 13:15

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Kelowna Rockets » Do 12. Feb 2009, 18:00

al hat geschrieben:Wenn sie Recht haben, wäre das eine spannende Angelegenheit, denn von dem Duo würde man adhoc keinen als Nummer 1 ansehen. Wenn beide sich puschen okay, dann wäre es wie seinerzeit mal mit der Planung Dimi + Dimi. Beiden wäre aber zu wünschen, dass Karsten ihnen ne ordentliche Defense kauft. ;)
Jo, denn mit dieser Defense, oder zumindest deren taktischer Einstellung wird keiner von beiden eine bessere Leistung bringen als die jetzigen beiden. Und mal zu dem Vergleich Anzahl der Schüße und Fangquote. Das sagt relativ wenig aus. Wenn eine Verteidigung die gegnerischen Spieler aus dem Slot drängt, hat der Torwart natürlich eine höhere Fangquote. Wenn aber wie in unserer Verteidigung der Slot immer schön aussen vorgelassen wird, sinkt die Fangquote des Goalies ganz erheblich, denn keine Sicht, kein sicherer Save.

Man muß einem Duo Stefaniszin/a.d.Birken schon eine deutlich verbesserte Defense hinstellen, sonst verheizt man hier gleich 2 Talente.

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 12. Feb 2009, 18:19

Kelowna Rockets hat geschrieben:Man muß einem Duo Stefaniszin/a.d.Birken schon eine deutlich verbesserte Defense hinstellen, sonst verheizt man hier gleich 2 Talente.
Mende wird sich sicherlich darum bemühen. Zumal in diesem Falle eine weitere AL für einen Feldspieler frei wird.

Außerdem: Bei der Bewertung der diesjährigen Abwehr sollte man nicht vergessen, dass Buckley erst im Sommer abgesprungen ist. Mende hatte ihn, das unterstelle ich mal, wohl fest eingeplant.

Showt1me
Beiträge: 0
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 23:00

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Showt1me » Do 12. Feb 2009, 21:50

Kelowna Rockets hat geschrieben:
al hat geschrieben: Man muß einem Duo Stefaniszin/a.d.Birken schon eine deutlich verbesserte Defense hinstellen, sonst verheizt man hier gleich 2 Talente.
IMO besteht so oder so eine gute Chance, dass man im Fall des Falles beide verheizt. Das wäre ein Fehler.

angelo76
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 23:06
Wohnort: Dazzledorf
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon angelo76 » Fr 13. Feb 2009, 09:29

al hat geschrieben: Wie du ausgerechnet Haake als Verantwortlichen ausmachen konntest, erschließt sich mir nicht im geringsten.
Habe ich ihn zum alleinigen Verantwortlichen gemacht? Mit keinem Wort!

Aber als (Co-)Trainer ist er nunmal zumindest mitverantwortlich für den Fitnesszustand der Spieler (natürlich müssen die letztlich selbst trainieren, das ist klar) - und auch dafür, die Spieler richtig einzustellen! - und da muss man schon die "Leistung" der Trainer (ich spreche bewusst von allen dreien, nicht nur Haake) hinterfragen, wenn einige Spieler gar nicht entsprechend motiviert scheinen und generell das Team in den Schlussminuten gerne aus dem letzten Loch pfeift.

Wenn man die gesamte Situation immer nur auf die Spieler abwälzt, kann man Trainer als Institution ja gleich bleiben lassen ;)
Poker is like sex - everyone thinks they're the best at it, but only a few actually know, what they're doing.

Rocky07
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Feb 2009, 12:14

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Rocky07 » Fr 13. Feb 2009, 15:39

Mmh... :gruebel:

alles ganz nett zulesen, aber eins ist euch doch allen klar
Schuld: Norm? Haake? Mende? oder,oder oder? ach was haltet ihr mal davon wenn wir die Sekretärin aus der Geschäftsstelle nehmen :jump: ???

Es ist doch alles PENG und wenn es so weiter läuft ist am 01.03 um 14.30 Uhr das letzte Spiel am Seilersee :gruebel:

Dann habt ihr alle bis August/September genug Zeit zuschreiben wer was falsch gemacht hat und was wieder falsch gemacht wird.

ALSO laßt uns nun doch einfach hinter dem TEAM(wenn vorhanden) stehen und evtl doch noch Spaß bekommen und VIELEICHTTTTTTT ne pre play off :schock:

Alleine sind wir stark, gemeinsam unschlagbar

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Fr 13. Feb 2009, 15:56

Es gibt nicht nur "entweder .. oder". Schonmal versucht vom Rechner aus das Team anzufeuern?
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Rocky07
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Feb 2009, 12:14

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Rocky07 » Fr 13. Feb 2009, 16:03

al hat geschrieben:Es gibt nicht nur "entweder .. oder". Schonmal versucht vom Rechner aus das Team anzufeuern?
NEE nicht vom Rechner :P aber versucht doch mal den Ball(Puck) flach zuhalten.......meckern ist leicht macht am Sonntag die Halle voll und unterstützt das Team mit super Gesängen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Fr 13. Feb 2009, 16:23

Wenn du hoch reinspielst, musst du mit Kopfbällen rechnen. Immerhin hast du doch alle Diskutanten unter Generalverdacht gestellt.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Fr 13. Feb 2009, 17:27

Rocky07 hat geschrieben: alles ganz nett zulesen, aber eins ist euch doch allen klar

[...]

ALSO laßt uns nun doch einfach hinter dem TEAM(wenn vorhanden) stehen und evtl doch noch Spaß bekommen und
VIELEICHTTTTTTT ne pre play off :schock:

Alleine sind wir stark, gemeinsam unschlagbar
Die hohe Schule ;) des Fandaseins ist, zu kritisieren und zugleich anzufeuern. Alles eine Frage des Ortes. Hier wird kritsiert und in der Halle wird angefeuert. Ist doch ganz einfach. :D

mefr
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 12:06

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon mefr » Fr 13. Feb 2009, 23:10

Mir krampfen sich grad die Finger zusammen, aber ich kann es mit viel Mühe zu Ende bringen:

Ich muss hier casino zustimmen :bounce:

Gates Malo
Beiträge: 0
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 01:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Gates Malo » Mi 18. Feb 2009, 21:58

Hat denn keiner Lust, den momentanen Maracle-Hype mitzumachen und sich mal eben für schlappe 400 € Sofortkauf bei ebay ein Trikot von Normi zu kaufen ? :jump:

http://cgi.ebay.de/Norm-Maracle-GAMER-g ... 240%3A1318

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Fr 20. Feb 2009, 12:32

Gates Malo hat geschrieben:Hat denn keiner Lust, den momentanen Maracle-Hype mitzumachen und sich mal eben für schlappe 400 € Sofortkauf bei ebay ein Trikot von Normi zu kaufen ? :jump:

http://cgi.ebay.de/Norm-Maracle-GAMER-g ... 240%3A1318
Der Zeitpunkt ist nicht ganz so gut gewählt. Das ist so, als ob man seine vor Jahresfrist gekauften HypoRealEstate-Aktien jetzt verkaufen will. :lol: